Jedes Jahr Inspektion?

Dieses Thema im Forum "Skoda Roomster Forum" wurde erstellt von hacklarve, 31.10.2009.

  1. #1 hacklarve, 31.10.2009
    hacklarve

    hacklarve

    Dabei seit:
    30.09.2008
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    Fahrzeug:
    Roomster Comfort Plus "Aqua" Edition" 105 PS - 16V - Benziner - BJ 11/2008
    Werkstatt/Händler:
    Hannover
    Kilometerstand:
    42000
    Bin gerade (mal wieder) ziemlich erstaunt und ärgerlich... Habe meinen (neuen) Roomster Mitte November 2009 ein Jahr und erst 4800 KM damit gefahren. Mein Skoda Verkäufer sagte mir damals, dass die erste Inspektion nach 30.000 KM oder nach 2 Jahren gemacht werden muss. So steht es auch in meinem Serviceplan. Jetzt steht im Display meines Roomster auf einmal, dass ich doch bitte in 21 Tagen eine Inspektion machen soll. Nach Rücksprache mit dem Autohaus wurde mir vom Chef persönlich erklärt, dass ich zu wenig fahre. Deshalb meldet sich die Elektronik und ich werde jetzt jedes Jahr für 180,- € eine Inspektion machen müssen, weil ich ja nur Kurzstrecke fahre und der Ölverbrauch dementsprechend hoch sei. Ich fühle mich jetzt voll über den Tisch gezogen, von wegen Longlife Öl etc. und frage mich, warum nicht einfasch nur ein vergleichsweise günstiger Ölwechsel gemacht werden kann. Versucht hier jemand abzukassieren oder was soll der Mist?

    Wie sind Eure Erfahrungen und Meinungen dazu?

    Gruß Hacki
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. ARA

    ARA

    Dabei seit:
    02.10.2009
    Beiträge:
    1.337
    Zustimmungen:
    9
    Fahrzeug:
    Roomy 1.2 TSI
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Lehner
    Kilometerstand:
    10800
    Das ist völlig normal. Ein Auto wird mit den paar Kilometern mehr gefordert als ein Auto, welches die selbe Strecke im Monat zurücklegt.
    Kleiner Tip: Rede mal mit dem :D und stelle auf normale Intervalle, also fest alle 15000 km oder ein Jahr, um.
    Da ist das Öl nicht so teuer und die Inspektion ist nur alle zwei Jahre fällig. Sonst nur Ölwechsel und eine kleine Durchsicht.
     
  4. #3 hacklarve, 31.10.2009
    hacklarve

    hacklarve

    Dabei seit:
    30.09.2008
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    Fahrzeug:
    Roomster Comfort Plus "Aqua" Edition" 105 PS - 16V - Benziner - BJ 11/2008
    Werkstatt/Händler:
    Hannover
    Kilometerstand:
    42000
    Das wäre ja OK. Das Autohaus sagte aber, dass JEDES JAHR eine Inspektion für ca. 180 € fällig sei und ein Ölwechsel da nicht reiche...
     
  5. ARA

    ARA

    Dabei seit:
    02.10.2009
    Beiträge:
    1.337
    Zustimmungen:
    9
    Fahrzeug:
    Roomy 1.2 TSI
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Lehner
    Kilometerstand:
    10800
    Wenn Dein Fahrzeug LongLive unterstützt. mißt der Motor im Prinzip sich selbt. Darum ist spezielles Motoröl erforderlich, das sehr teuer ist.
    Stell ich auf feste Intervalle, also Ölwechsel alle 15000km oder ein Jahr, bleibt es bei der Inspektion alle zwei Jahre. Ich muß halt in der Hälfte der zeit noch einen Ölwechsel machen, bei dem auch mal das wichtigste Durchgeschaut wird.
    So erklärte es mir der :D von VW, als ich noch Golf fuhr, und auch der von Skoda.
    Es gibt aber Unterschiede, wenn Du einen EU-Import fährst.
    Alles andere wäre eigentlich ein Rückschritt. In allen bisherigen Fahrzeugen ohne LongLive war es auch so. Inspektion und Durchsicht in Abwechslung alle 15000km. Gans früher waren es noch 10000km.
     
  6. #5 klaus1201, 31.10.2009
    klaus1201

    klaus1201

    Dabei seit:
    15.06.2008
    Beiträge:
    691
    Zustimmungen:
    0
    Was ausser Ölwechsel will denn Dein Händler nach nur 4800km machen ?
    Da ist ja noch alles nagelneu...
    Etwa den Luftfilter wechseln und die Reifenprofiltiefe nachmessen :rolleyes:.

    Ölwechsel kann schon Sinn machen, wenn er mehr machen will würd ich schleunigst wechseln.
     
  7. #6 tschack, 31.10.2009
    tschack

    tschack
    Moderator

    Dabei seit:
    20.09.2007
    Beiträge:
    8.800
    Zustimmungen:
    449
    Ort:
    Wien
    Fahrzeug:
    Octavia Combi TDI, Yeti TDI
    Du solltest mal nachschauen, auf welches Intervall dein Roomster eingestellt ist.
    Im Handbuch findest du einen Aufkleber, der Code QG1 bedeutet Longlife.

    Aus nem VW-Forum:
    Wenn du auf Longlife umstellen willst, dann brauchen die das nur umcodieren...
     
  8. #7 hacklarve, 31.10.2009
    hacklarve

    hacklarve

    Dabei seit:
    30.09.2008
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    Fahrzeug:
    Roomster Comfort Plus "Aqua" Edition" 105 PS - 16V - Benziner - BJ 11/2008
    Werkstatt/Händler:
    Hannover
    Kilometerstand:
    42000
    Auf dem Aufkleber im Serviceplan steht bei mir u.a. auch QG1 (unten links)... Also was genau soll ich jetzt meinem Autohändler sagen? Nur jährlich Ölwechsel und den Intervall auf Longlife umstellen lassen? Warum hat er das nicht erwähnt, bzw. warum ist mein Roomster nicht gleich richtig codiert worden??? Übrigens fahre ich keinen
    Re-Import...
     
  9. jn_lpz

    jn_lpz

    Dabei seit:
    15.01.2008
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich habe das selbe Problem gehabt. Ich habe meinen Roomy seit 2/08 und bin jetzt ca. 45 000 Km gefahren.Meine Bordelektronik sagt mir genau aller 15 ooo Km :( , dass ich zum Service muss.
    Mein Händler gab mir ein Anschreiben von Skoda, wo mir einiges erklärt werden sollte. Das habe ich nicht akzeptiert. Der Werkstattmeister hat dann in meinem Beisein den Speicher ausgelesen und siehe da, es war der falsche Ölcode hinterlegt.
    Kein Re -Import oder so. Nach 15 000 Km das Selbe wieder. Jetzt hat er nur noch den Servicespeicher zurueckgesetzt.
    Ich meine, Longlive und Motoroelmessung hin oder her, so recht glauben mag ich das nicht mehr.
    Der eine fährt angeblich zuviel, der andere zu wenig. Alles Unsinn.
    Das Thema ist bei Skoda bekannt, einfach mal ne E-Mail hin, die melden sich auf jeden Fall. So Kapiert der Chef vom Autohaus wenigstens, dass man sich nicht alles gefallen lässt. Bei mir hat das auch geholfen.
    Gruss aus Leipzig :)
     
  10. sunzi

    sunzi

    Dabei seit:
    27.09.2008
    Beiträge:
    584
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Bamberg
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia II Combi Best Of, 1.2 TSI
    Hab das gleiche Problem mit meinem Fabia. Der BC sagt noch 17 Tage (was exakt 1 Jahr nach Übergabe ist) oder 5300 KM bis zur Inspektion bei 9700 KM auf der Uhr. Hab nun mal an Skoda geschrieben ob das mit den Tagen ernst gemeint ist oder ob die KM maßgeblich sind. Denn die Tage gehen auch brav runter, wenn der Wagen mal 3 o. 4 Tage nicht bewegt wird.
     
  11. #10 hacklarve, 31.10.2009
    hacklarve

    hacklarve

    Dabei seit:
    30.09.2008
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    Fahrzeug:
    Roomster Comfort Plus "Aqua" Edition" 105 PS - 16V - Benziner - BJ 11/2008
    Werkstatt/Händler:
    Hannover
    Kilometerstand:
    42000
    Hab mal in den Serviceplan geschaut. Anscheinend ist mein Roomster auf den variablen Service-Intervall QG1 eingestellt. Dort ist die Inspektion nach Anzeige nötig, jedoch spätestens nach 2 Jahren. Ich werde auf den festen QG2 Intervall umstellen lassen, dann erfolgt alle 15.000 km oder nach 1 Jahr nur ein Motorölwechsel. Ich dachte so ein Longlife-Öl würde länger halten als nur ein Jahr...
     
  12. ARA

    ARA

    Dabei seit:
    02.10.2009
    Beiträge:
    1.337
    Zustimmungen:
    9
    Fahrzeug:
    Roomy 1.2 TSI
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Lehner
    Kilometerstand:
    10800
    Bei nur 4800 km im Jahr ist das klar. Dein Öl wird ja eigentlich nie richtig warm. Das klingt auch nach sehr viel Kurzstrecke!
    LongLive bringt eigentlich erst bei Normal.- eher bei Vielfahrern etwas.
    Sollte das mit der Kurzstrecke stimmen, fahre einmal im Monat auf die Autobahn und fahre so ca. 30km sehr zügig. Nicht unbedingt Vollgas.
    Dabei wird das Öl richtig heiß und verdunstungsfähige Stoffe "Benzin, Kondenswasser" werden ausgeschieden.
    Auch Ablagerungen an Ventilen und im Auspuff werden entfernt. Die sind zwar nicht mehr so viel wie früher, aber im Kurzstreckenbetrieb noch etwas vorhanden.
     
  13. #12 Superb*Pilot, 31.10.2009
    Superb*Pilot

    Superb*Pilot

    Dabei seit:
    21.03.2009
    Beiträge:
    2.624
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeug:
    Superb II 1,4 L TSI Ketten-Rührwerk + Mathy-M on Board
    In Pkw gibt es einige Autoteile mit Verfallsdatum. Damit der Fahrer keine Schäden oder Strafen riskiert, müssen diese Teile regelmäßig kontrolliert und gewechselt werden. Worauf Sie achten müssen.

    So ist zum Beispiel vielen Autofahrern nicht bekannt, dass bei älteren Fahrzeugen auch Airbags und Gurtstraffer einem Verfallsdatum unterliegen. Die Wechselintervalle liegen zwischen zehn und 15 Jahren. Bei jüngeren Fahrzeugen dürfen die Airbags und Gurtstraffer oft bis zur Verschrottung an Bord bleiben. Das Verfallsdatum ist der Betriebsanleitung zu entnehmen oder direkt beim Hersteller zu erfragen. Ein abgelaufener Airbag öffnet sich bei einem Unfall möglicherweise nicht. Damit steigt das Risiko schwerer Verletzungen. Die Kosten für einen Tausch betragen je nach Airbag-Anzahl, Modell und Alter des Fahrzeugs zwischen 500 Euro und 2 000 Euro.

    Innenraumfilter sollten alle 15.000 Kilometer oder spätestens nach einem Jahr gewechselt werden. Sonst verschmutzen die Heizung und die Klimaanlage; die Scheiben beschlagen von innen und der Innenraum wird feucht. Das Verfallsdatum ist ebenfalls in der Betriebsanleitung vermerkt oder direkt beim Hersteller zu erfahren. Die Kosten für den Filter liegen zwischen 10 Euro und 20 Euro.

    Zahnriemen und Bremsflüssigkeit
    Die Wechselintervalle von Zahnriemen liegen je nach Fahrzeughersteller und Modell zwischen 75.000 und 150.000 Kilometer. Das Verfallsdatum ist auch hier in der Betriebsanleitung oder beim Autohersteller erfahrbar. Reißt der Zahnriemen, kann dies zu starken Beschädigungen bis hin zum Totalschaden am Motor führen. Dann können bis zu vierstellige Reparaturkosten anfallen.

    Die Bremsflüssigkeit ist alle zwei Jahre zu wechseln. Da sie im Laufe der Zeit Wasser zieht, kann die Bremsanlage ausfallen und rosten. Den Wechsel inklusive neuer Bremsflüssigkeit gibt es schon ab 30 Euro. Für das Motoröl gilt alle 12 bis 18 Monate ein Wechsel, spätestens alle zwei Jahre. Das Verfallsdatum ist auf dem Merkzettel im Motorraum vermerkt. Bei zu altem Motoröl sinken Viskosität und Schmierfähigkeit. Der Verschleiß nimmt stark zu.

    Sicher ist sicher
    Der Wechsel der Reifen ist nach spätestens sechs Jahren vorzunehmen. Die sogenannte DOT-Nummer auf der Reifenaußenflanke zeigt die Produktionswoche und das Herstellungsjahr an, zum Beispiel DOT-Nr. 5004 meint Woche 50/2004. Ist keine DOT-Nr. zu finden, ist der Hersteller zu kontaktieren. Wenn der Reifen altert, werden der Bremsweg und Seitenhalt schlechter. Damit steigt das Risiko eines Reifenschadens.

    Auch der Inhalt des Verbandskastens ist regelmäßig zu überprüfen. Die Haltbarkeit für sterile Teile beträgt fünf Jahre, das Verfallsdatum steht auf der Packung. Verletzten kann mit abgelaufenen Verbandsmitteln nicht mehr geholfen werden, da beispielsweise das Pflaster nicht mehr klebt oder die Schere verrostet ist. Ist der Verbandskasten nicht vorhanden, unvollständig oder abgelaufen, sind fünf Euro Bußgeld fällig.
     
  14. Beecee

    Beecee

    Dabei seit:
    15.10.2006
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    war beim mir das selbe, Anzeige meldete sich nach ca. 1 Jahr und 3500km, laut Meister war zu viel Kondenswasser im Oel (laut. Sensor).
    Er hat mir dann alles resetet und dann lief es ohne probleme noch 1 Jahr bis zur richtigen Inspektion, alternativ hat er mir angeboten normales Oel zu nehmen anstatt Longlive.
     
  15. ARA

    ARA

    Dabei seit:
    02.10.2009
    Beiträge:
    1.337
    Zustimmungen:
    9
    Fahrzeug:
    Roomy 1.2 TSI
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Lehner
    Kilometerstand:
    10800
    Da hast Du einen der wenigen erwischt, die den Begriff Kundendienst ernst nehmen.
    Halt Ihn Dir warm.
     
  16. #15 Jensauswsbg, 01.11.2009
    Jensauswsbg

    Jensauswsbg

    Dabei seit:
    12.04.2009
    Beiträge:
    318
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Skoda Roomster 1.4TDI DPF Scout
    Hallo

    kaufe dir das benötigte Öl was die vorgegebenen Normen erfüllt im freien Handel und du wirst sehen das du dabei eine Menge sparen
    kannst. Denn beim reinen Material Preis vom Öl kassieren sie mal so richtig ab, die günstigen Einkaufspreise der Werkstätten (bei Abnahme im Faß)
    werden natürlich nicht an den Kunden wieter gegeben. Hier werden in der Regel aufschläge von mehr als 100% berechnet.


    Jens
     
  17. ARA

    ARA

    Dabei seit:
    02.10.2009
    Beiträge:
    1.337
    Zustimmungen:
    9
    Fahrzeug:
    Roomy 1.2 TSI
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Lehner
    Kilometerstand:
    10800
    Das wird noch keine Alternative sein. Stichwort Garantie.
     
  18. ALWAG

    ALWAG

    Dabei seit:
    12.06.2007
    Beiträge:
    3.523
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Linz, O.Ö.
    Fahrzeug:
    Octavia III 2.0 TDI DSG, Elegance, Alaskaweiß
    Kilometerstand:
    12600
    Hallo, Öl in der Originalflasche oder -Dose wird von den Werkstätten anerkannt, auch wenn du es selbst mitbringst. Eine Werkstatt, die mitgebrachtes Öl ablehnt, will halt selbst das Geschäft machen. --- Andere Werkstatt suchen.
     
  19. ARA

    ARA

    Dabei seit:
    02.10.2009
    Beiträge:
    1.337
    Zustimmungen:
    9
    Fahrzeug:
    Roomy 1.2 TSI
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Lehner
    Kilometerstand:
    10800
    Das stimmt!
    Nur muß das Öl von VW entsprechend dem Einsatz freigegeben sein. Und gerade LongLive-Öl ist auch im Handel teuer.
    Und sind wir mal ehrlich: Bei einem Neuwagen pro Jahr 20, 30 oder vielleicht auch 50€ sparen, um dann im Falle eines Falles
    um sein Recht zu kämpfen?
    Nach der Garantie sieht die Sache anders aus.
    Was steht überhaupt in den Garantiebedingungen? Normalerweise dreht sich ja die Beweislast nach einem halben Jahr bei einem Schaden zu Ungunsten des Käufers um.
    Da die Hersteller aber Vollgarantie geben, können Sie auch bestimmte Bedingungen stellen. Dazu gehört bestimmt Eine bestimmte Werkstatt und auch Orginal Teile und ÖL.
    Wenn die sich dann auf die Hinterbeine stellen, mußt Du beweisen, das der Schaden nicht z.B. vom Motoröl ausging. Da haben die sich schon abgesichert.
    Das ist eine sichere Einnahmequelle.
    Dann ist da noch die Frage der Kulanz. Wenn Du die Teile, oder das Öl selbst mitbringst, und kurz nach Ablauf der garantie einen Schaden hast, dann Frag mal danach.
    Lieber während der Garantie auch mal Skodahändler der Umgebung anklappern.
     
  20. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 klaus1201, 01.11.2009
    klaus1201

    klaus1201

    Dabei seit:
    15.06.2008
    Beiträge:
    691
    Zustimmungen:
    0
    Warum macht Ihr den Ölwechsel nicht einfach selber ?
    Dauert zumindest beim Fabia 1 (Benziner) keine 10 Minuten (inklusive Ölfilterwechsel)
    und ich kann mit dem gesparten Geld ihm dann ruhig auch besseres Öl zukommen lassen.
    (das gute von Mobil 1 :) ).

    Beim Diesel macht's wegen der Abdeckung unterm Motor keinen Spass und lass es dort auch machen,
    aber bei den Benzinern ist's immer noch babyleicht.

    Macht mir mehr Spass als bei der Werkstatt immer auf einen Termin zu warten und dann nicht mal sicher
    zu sein was er dann wirklich macht oder auch nicht.
     
  22. ARA

    ARA

    Dabei seit:
    02.10.2009
    Beiträge:
    1.337
    Zustimmungen:
    9
    Fahrzeug:
    Roomy 1.2 TSI
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Lehner
    Kilometerstand:
    10800
    Garantie!
     
Thema: Jedes Jahr Inspektion?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. skoda fabia jährlich zur inspektion

    ,
  2. Skoda fabia Inspektion jedes jahr?

    ,
  3. skoda inspektion jedes jahr

    ,
  4. skoda jedes jahr inspektion,
  5. service skoda von 2 jahre auf jedes jahr,
  6. ist die inspektion jedes jahr
Die Seite wird geladen...

Jedes Jahr Inspektion? - Ähnliche Themen

  1. Inspektion gem. MFA sofort notwendig?

    Inspektion gem. MFA sofort notwendig?: Hallo. Mein Bordcomputer möchte meinen 1Z RS DSG Benziner in 8 Tage zur Inspektion bitte. Das passt mir jetzt kurz vor bzw. um die Feiertage...
  2. Inspektionen Kodiaq

    Inspektionen Kodiaq: Moin Zusammen, Weiß man schon wo der Kodiaq inspektionstechnisch (preislich) angesiedelt wird? Vergleichbar mit dem Octavia oder dem Superb?
  3. Inspektion selbst machen

    Inspektion selbst machen: Guten Morgen liebe Freunde, bei meinem Fabia II, BJ 2007, 83kkm, 1.4 16v 63 kw, leuchtet seit einiger Zeit das Inspektionslämpchen. Nun bin ich am...
  4. Inspektion

    Inspektion: Hallo Leute, ich bin neu in diesem Forum und hoffe mich nicht an der falschen Stelle eingeloggt zu haben. Ich stehe momentan vor folgendem...
  5. Getriebe verrostet - bei <100Tkm, 4 Jahre

    Getriebe verrostet - bei <100Tkm, 4 Jahre: Hallo zusammen, nachdem mein Octavia II 1.4 TSI (2012) letzte Woche irgendwie schwieriger zu schalten war und (dachte ich) im Kaltlauf ein wenig...