Ist eine Anzahlung beim Autokauf üblich?

Diskutiere Ist eine Anzahlung beim Autokauf üblich? im sonstige Autothemen Forum im Bereich Skoda Forum; Hi, meine Freundin will sich grad ein neues Auto kaufen. Der Verkäufer möchte iene Anzahlung - ist das üblich? Oder sollte ich davon abrauten?...

  1. #1 Ganymed, 01.06.2009
    Ganymed

    Ganymed

    Dabei seit:
    01.06.2006
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Fahrzeug:
    Octavia II 1.6 102 PS
    Kilometerstand:
    100000
    Hi,

    meine Freundin will sich grad ein neues Auto kaufen.

    Der Verkäufer möchte iene Anzahlung - ist das üblich? Oder sollte ich davon abrauten?

    Ich hab mir erst einmal einen Neuwagen gekauft, eben den Octavia, und da was das ohen Anzahlung ...
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Dabbelju, 01.06.2009
    Dabbelju

    Dabbelju

    Dabei seit:
    29.12.2008
    Beiträge:
    256
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Hamburg
    Fahrzeug:
    Superb II Lim. 1,8 TSI DSG, MJ 2012
    Werkstatt/Händler:
    Sakuth, Flensburg / Werkstatt: Tietjen, Buxtehude
    Kilometerstand:
    46000
    Ich habe in meinem Leben schon einige Autos und Motorräder gekauft, neue und gebrauchte, aber eine Anzahlung ist von mir nie gefordert worden. Ich würde auf keinen Fall eine Anzahlung leisten, sondern mir einen anderen Händler suchen.
     
  4. Ryoo

    Ryoo

    Dabei seit:
    23.02.2009
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wuppertal
    Fahrzeug:
    Octavia II Facelift 1,4TSI
    Werkstatt/Händler:
    Scheider RS
    Kilometerstand:
    29500
    Hallo,

    ich kenen auch niemanden der eine Anzahlung gemacht hat. Schon gar nicht bei eienem Neuwagen.

    Lieber einen anderen Händler suchen.
     
  5. #4 tschack, 01.06.2009
    tschack

    tschack
    Moderator

    Dabei seit:
    20.09.2007
    Beiträge:
    9.293
    Zustimmungen:
    656
    Ort:
    Wien
    Fahrzeug:
    Octavia Combi TDI, Yeti TDI
    Also bei uns ist das ganz normal.

    Je nach Risiko für den Händler zwecks Verkauf (ausgefallene Sonderbestellungen, usw...) falls der Besteller abspringt wird da eine höhere oder niedrigere Summe festgelegt.
     
  6. #5 dathobi, 01.06.2009
    dathobi

    dathobi

    Dabei seit:
    13.01.2008
    Beiträge:
    21.653
    Zustimmungen:
    895
    Kilometerstand:
    118830
    Ich würde grundsätzliche keine Anzahlung leisten. Auch wen es für den Händler ein Risiko ist keine Anzahlung zu nehmen.

    Weiss ich als Kund ob mein Händler morgen zum Gericht geht und das Isolvennzverfahren eröfnet? Wen ich dan eine Anzahlung leiste ist das Geld pfutsch.



    Also keine Anzahlung leiste und einen anderen Händler suchen!


    PS: Wer kauft den heute ein Auto? Oder meinste ein aktuelles Zeitfenster?
     
  7. vrooom

    vrooom

    Dabei seit:
    02.04.2009
    Beiträge:
    154
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Roomster 1.9 TDI, Comfort Plus
    Meinst Du eine Anzahlung direkt bei Bestellung (wovon alle anderen hier im Thread ausgehen)? Das würde ich auch nicht machen.

    WEnn es sich aber um eine Finanzierung handelt, dann ist eine Anzahlung (bei Aholung des Autos!!) durchaus normal. Da Du sehr sparsam beschrieben hast, was gemeint ist, schreib am besten noch mal genauer!
     
  8. ALWAG

    ALWAG

    Dabei seit:
    12.06.2007
    Beiträge:
    3.523
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Linz, O.Ö.
    Fahrzeug:
    Octavia III 2.0 TDI DSG, Elegance, Alaskaweiß
    Kilometerstand:
    12600
    Hi tschack, was oder wen meinst mit "bei uns"? :?: ?(
     
  9. ALWAG

    ALWAG

    Dabei seit:
    12.06.2007
    Beiträge:
    3.523
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Linz, O.Ö.
    Fahrzeug:
    Octavia III 2.0 TDI DSG, Elegance, Alaskaweiß
    Kilometerstand:
    12600
    Ich hab in meinem Leben schon 25 Autos gekauft, davon 21 neue und 4 gebrauchte. Aber eine Anzahlung hab ich noch nie bezahlt. Hat auch noch nie jemand gefordert. Ich käme gar nicht auf die Idee, bei einem stinknormalen Autokauf eine Anzahlung zu leisten.
     
  10. matti2

    matti2

    Dabei seit:
    23.02.2007
    Beiträge:
    915
    Zustimmungen:
    42
    Ort:
    Berlin
    Fahrzeug:
    Rapid 1.2 TSI 77kW Green Tec/ehem. Roomster und Fabia1 Combi Fahrer
    Werkstatt/Händler:
    Auto(h)aus Europa
    Kilometerstand:
    75000
    tschak ist aus Österreich wenn ich richtig lese, da ist es vieleicht anders. Hier würde ich es nicht machen, hat auch noch nie jemand von mir verlangt
     
  11. #10 tschack, 01.06.2009
    tschack

    tschack
    Moderator

    Dabei seit:
    20.09.2007
    Beiträge:
    9.293
    Zustimmungen:
    656
    Ort:
    Wien
    Fahrzeug:
    Octavia Combi TDI, Yeti TDI
    Alle in meinem Bekannten-/Familienkreis und mich.
    Für mich war das selbstverständlich, bei der Bestellung eine Anzahlung zu leisten.
     
  12. #11 Dabbelju, 01.06.2009
    Dabbelju

    Dabbelju

    Dabei seit:
    29.12.2008
    Beiträge:
    256
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Hamburg
    Fahrzeug:
    Superb II Lim. 1,8 TSI DSG, MJ 2012
    Werkstatt/Händler:
    Sakuth, Flensburg / Werkstatt: Tietjen, Buxtehude
    Kilometerstand:
    46000
    Ich habe "Anzahlung" als Vorauszahlung verstanden, also vor Auslieferung des Fahrzeugs, und darauf würde ich mich auf keinen Fall einlassen.
     
  13. ALWAG

    ALWAG

    Dabei seit:
    12.06.2007
    Beiträge:
    3.523
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Linz, O.Ö.
    Fahrzeug:
    Octavia III 2.0 TDI DSG, Elegance, Alaskaweiß
    Kilometerstand:
    12600
    Ja, das weiß ich, drum hab ich ja gefragt, wen er da meint. Ich nämlich kenne in Ö. keinen Betrieb, der bei Alltagsautos (Ferrari lassen wir mal da weg ;) ) beim Abschluß eines Neuwagenkaufvertrages eine Anzahlung verlangt oder darauf besteht. Im Gegenteil ist es so, wie vermutlich auch bei euch in D., daß kein Mensch auf den Gedanken einer Anzahlung kommt.
     
  14. ALWAG

    ALWAG

    Dabei seit:
    12.06.2007
    Beiträge:
    3.523
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Linz, O.Ö.
    Fahrzeug:
    Octavia III 2.0 TDI DSG, Elegance, Alaskaweiß
    Kilometerstand:
    12600
    Ach so, ich dachte, du hättest das allgemein auf ein Gebiet bezogen.
    Tja, das scheint halt in deinem Bekannten-/Familienkreis ein lieber Brauch ;) zu sein, der jedoch keinerlei Allgemeingültigkeit hat. Versteh mich bitte nicht falsch: Ich entnahm dem Passus "bei uns" die Assoziation auf Österreich.
     
  15. #14 Octi2007, 01.06.2009
    Octi2007

    Octi2007

    Dabei seit:
    05.02.2007
    Beiträge:
    3.274
    Zustimmungen:
    53
    Fahrzeug:
    Skoda Superb Combi FL 2,0 TDI
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Schiefelbein Nardt
    Kilometerstand:
    40700
    Ich denke, man sollte hier zunächst den Begriff "Anzahlung" definieren.

    Möglichkeit a)
    Anzahlung im Sinne von: Der Händler möchte einen Wert von x % des Kaufpreises bereits bei Bestellung des Fahrzeugs (d.h. vor der eigentichen Auslieferung); um sicher zu stellen, dass ich den Kauf verbindlich eingehen möchte. Eine solche Anzahlung würde ich difinitiv nie und nimmer leisten und mir ebenfalls einen anderen Händler suchen.

    Möglichkeit b)
    Der Händler kann die Finanzierung nur dann auf die Beine stellen wenn ich für diese einen Wert von x % des Kaufpreises anzahle. Und das erst bei Fahrzeugabholung... Hiergegen ist in meinen Augen nichts einzuwenden. Allerdings sollte über die tatsächliche Höhe der Käufer bestimmen können...

    Heißt: Es it zu klären, WARUM will der Händler die Anzahlung


    Gruß
    Octi
     
  16. ALWAG

    ALWAG

    Dabei seit:
    12.06.2007
    Beiträge:
    3.523
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Linz, O.Ö.
    Fahrzeug:
    Octavia III 2.0 TDI DSG, Elegance, Alaskaweiß
    Kilometerstand:
    12600
    Hallo Octi2007, da hast du recht, das sind natürlich zwei verschiedene Paar Schuhe. ;) Ich dachte dabei im Moment nicht an Finanzierung, sondern nur an eine Bestellung mit anschließender Barzahlung bei Übergabe des Autos. Und hier ist es IMHO absolut unüblich, daß zur Zeit der Bestellung eine Anzahlung (sprich Vorleistung) von Seiten des Käufers verlangt wird. Daß man es auch anders handhaben kann, ist klar, nur dann ist dies eine freiwillige Leistung des Käufers, gegen die der Händler wohl nichts einwenden wird. :)
     
  17. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. #16 uwe werner, 01.06.2009
    uwe werner

    uwe werner

    Dabei seit:
    25.02.2009
    Beiträge:
    3.026
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    Goslar
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia Combi 1.0 MPI Ambition,
    Werkstatt/Händler:
    Kfz-Wüstefeld Othfresen, Autohaus Ohse
    Kilometerstand:
    2300
    Ich würde auch nie eine Anzahlung leisten. Lass den Händler Pleite gehen, dann bist auch Du Dein Geld los. Das beziehe ich jetzt nicht nur auf Autos, das ist doch überall so.
     
  19. #17 Fabiall, 02.06.2009
    Fabiall

    Fabiall Guest

    Ich kann nicht sagen, wie es in Österreich zugeht. In Deutschland jedenfalls weißt die Forderung einer Anzahlung bei einer verbindlichen (!) Neuwagenbestellung in der Regel auf die schlechte Bonität des Fahrzeughändlers hin. Aus der schlechten Bonität des Händlers ergibt sich dann ein gewisses Insolvenzrisiko des Händlers. Dies führt im Fall einer Insolvenz dann dazu, dass die Anzahlung in die Insolvenzmasse eingeht. Da der Anzahler in der Liste der Gläubiger meist ganz unten steht, ist dann das Geld meist weg, ohne dass es zur Lieferung eines Fahrzeugs kommt.

    Mein Rat: Finger weg!
     
Thema: Ist eine Anzahlung beim Autokauf üblich?
Die Seite wird geladen...

Ist eine Anzahlung beim Autokauf üblich? - Ähnliche Themen

  1. Geräusche beim Anfahren und beschleunigen

    Geräusche beim Anfahren und beschleunigen: Hallo Leute, ich habe seit zwei Wochen ein kleines Problem. Beim Anfahren und beim beschleunigen ist ein metallisches klirrendes Geräusch zu...
  2. Beim Gas geben rattert es

    Beim Gas geben rattert es: Hallo zusammen, ich habe mal wieder eine Frage an euch. Wenn mein Fahrzug kalt ist und ich normal beschleunige, hört es sich an als würde es im...
  3. Problem beim Verbauen der Handykonsole

    Problem beim Verbauen der Handykonsole: Ich habe nix passendes in der Suche gefunden, drum neu: Ich habe diese Kosole fürs Handy gekauft, bin aber zu blöd, diese zu montieren....
  4. Probleme beim POI

    Probleme beim POI: [Ungekürzte Überschrift: Probleme beim POI-Import ins Columbus (und Workaround)] Liebe Superbianer, ich möchte hier meine Probleme (und den...
  5. Vorsicht beim schliessen der Türen

    Vorsicht beim schliessen der Türen: Im britischen Forum hat jemand beim schliessen der Tür (rechtslenker) ein wenig Pech gehabt und irgendwie in den Türkantenschutz gekommen. (wer...