ist der S100 Altagstaug ich was meint ihr

Dieses Thema im Forum "Skoda Vorgängermodelle / Oldtimer Forum" wurde erstellt von S100michael, 10.02.2011.

  1. #1 S100michael, 10.02.2011
    S100michael

    S100michael

    Dabei seit:
    05.04.2010
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Schkölen
    Fahrzeug:
    bald glücklicher S100 Fahrer
    ist der S100 Altagstaug ich was meint ihr
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. saVoy

    saVoy
    Moderator

    Dabei seit:
    04.02.2002
    Beiträge:
    11.476
    Zustimmungen:
    543
    Ort:
    62118 Paluküla
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia RSC
    Kilometerstand:
    325025
    Wie sieht denn dein Alltag aus ;-)
     
  4. #3 OldieDriver, 10.02.2011
    OldieDriver

    OldieDriver

    Dabei seit:
    30.11.2007
    Beiträge:
    424
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Hamburg
    Fahrzeug:
    Škoda 120LS 1981, Jawa-555 1962
    Werkstatt/Händler:
    Skoda Beyer
    Kilometerstand:
    108000
    Also der Kollege, der mir seinen '88 120L verkauft hat, erzählte, dass er früher einen S100 für nen Sprittour am WE und ein normales Auto für alltag hatte, dann hat er die beide verkauft und den 120er geakuft, weil er für alltag und auch als Spasmobil ideal passt:)
     
  5. Cordi

    Cordi
    Moderator

    Dabei seit:
    10.11.2001
    Beiträge:
    6.713
    Zustimmungen:
    111
    Ort:
    Heiddorf
    Fahrzeug:
    O1 L&K TDI, O1 GLX SDI, 83er Golf 1 5-trg, 1er Cabrio G60
    Werkstatt/Händler:
    Auto Cordes LWL
    Kilometerstand:
    478320
    Als der S100 "seine Zeit" hatte war er ja Alltagswagen der meisten Besitzer. Das ist aber viele viele Jahre her. Je nach Zustand ist die Alltagstauglichkeit natürlich sehr unterschiedlich. Aber selbst bei nem Top-Exemplar ist alles schon 30 Jahre alt - da kann also immer mal irgendwas nicht funktionieren.
    Wenn du bisschen schrauben kannst, sollte das kein Problem sein. Hast du zwei linke Hände, so würde ich die Idee verwerfen.
     
  6. RalphB

    RalphB

    Dabei seit:
    18.02.2002
    Beiträge:
    1.004
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    293 01 Michalovice
    Fahrzeug:
    1960er Felicia, Š100 in Restaurierung, 1000MB zur Zeit außer Betrieb und aktuell einen Superb Combi TDI 4x4 DSG und einen O3 Combi
    Beim Alltag immer auch an den Winter oder sonstige schlechte Bedingungen denken. Und noch ein paar andere Leckereien: Bremsweg? Vor allem auf nasser Fahrbahn? Kofferraumvolumen (Kiste Bier)? Diverse gesetzliche Abgasregelungen?
    Alles in allem würde ich sagen: Ein originaler Š100 ist aus heutiger Sicht NICHT alltagstauglich. Mit entsprechend aufwändigen Umbauten kann man allerdings einiges verbessern (Lenkung, Bremsen, Katalysator etc.)

    Ich bin meinen Embecka im Alltag gefahren, aber nur, weil ich jederzeit ein anderes Auto für den Fall der Fälle zur Verfügung hatte. Und in den zwei Jahren ist der Fall mehrmals eingetreten, obwohl ich mal behaupte, so ein Auto ganz gut selbst reparieren zu können.
     
  7. #6 Der beige MB, 11.02.2011
    Der beige MB

    Der beige MB

    Dabei seit:
    22.09.2008
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Zörbig
    Fahrzeug:
    Skoda 1000 MB, VW Passat, Seat Ibiza, Honda NC 700s
    Werkstatt/Händler:
    für den neumodischen Kram AH König&Partner
    Ich glaube, das liegt im Auge des Betrachters. Katalysator ist erst mal völligst Wurscht- es gibt das H- Kennzeichen. Eine Kiste Bier passt in jeden S 100 (obwohl ich die Alltagstauglichkeit nicht an einer Kiste Bier festmachen wollte...). Ein S 100 bremst auf nasser Fahrbahn genau so gut, wie jedes andere Auto ohne ABS oder ESP oder wer weiß was für elektronische Helferlein.
    Es sind -zigtausende ältere Fahrzeuge auf Deutschlands Straßen unterwegs, die nicht dem heutigen Stand der technisch machbaren Möglichkeiten entsprechen. Sicherlich ist ein alter Skoda etwas lauter, er rollt nicht so seidenweich ab, die Türen fallen nicht mit panzerschrankähnlichem Geräusch ins Schloss und an der grünen Ampel ist man nicht der Erste. Aber um warm und trocken von A nach B zu kommen, ist er allemal tauglich. Das war vor 30 Jahren so und ist auch heute so. Ein Fahrrad übrigens ist auch alltagstauglich.... Meiner Meinung nach sind wir alle nur durch unsere schönen, neuen rollenden Computer total verweichlicht. Kuschelweiche Polster, flüsterleise durch zentnerweise Dämmmaterial, und jeder Handgriff durch elektronische Helferlein unterstützt- das ist unsere automobile Welt von heute. Was beim Fahren um uns herum geschieht, bekommt man gar nicht mehr mit. Man fährt nicht selbst, sondern wird gefahren. Einzig der Aspekt der passiven Sicherheit ist es, dem ich einen echten Fortschritt zuspreche.
    Ich möchte dennoch beides nicht mehr missen- das moderne Auto, das einem jeglichen Streß abnimmt, und das Alte, das einem noch echtes Fahrgefühl bietet. Alltagstauglich ist beides- nur bei dem einen habe ich allen Komfort; beim anderen habe ich Spass.....

    Gruß,

    Micha.
     
  8. NoWi

    NoWi

    Dabei seit:
    05.06.2006
    Beiträge:
    556
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    08289 Schneeberg Deutschland
    Fahrzeug:
    Skoda S100 Bj 71, Skoda 120 L BJ 1986, Subaru Impreza BJ 1995
    Werkstatt/Händler:
    Autoservice Falkenstein
    Kilometerstand:
    54000
    @ der beige MB : du hast in deinem Beitrag sowas von recht.... so sehe ich das genauso.....
    mir wäre der S 100 zu "schade" für den Alltag.... aber schaffen würde er es sicherlich.... man sollte ihn villeicht nicht gerade durch den Winter prügeln (bezogen auf Rost) aber sonst in den Sommermonaten und wenn sich der Fahrer auf das Fahrzeug einstellt ist es sicherlich kein Problem dauerhaft alles mit dem Wagen zu schaffen.... früher gings ja auch... und da war der S100 ja technisch viel höherwertig als z.B. ein Trabant....^^
     
  9. #8 KleineKampfsau, 11.02.2011
    KleineKampfsau

    KleineKampfsau Forenurgestein

    Dabei seit:
    08.11.2001
    Beiträge:
    10.998
    Zustimmungen:
    140
    Ort:
    Quedlinburg (russische Besatzungszone)
    Fahrzeug:
    SIII Limo, S 110L "Ludmila", S110 LS "Magdalena", S120 L "Tereza", Suzuki SFV 650 + GSX 1250, demnächst Superb III 1.4 TSI ACT Style Limo
    Werkstatt/Händler:
    Ich selbst/Autohaus Liebe Eisleben
    Kilometerstand:
    0
    Mit H-KZ darfst aber nur 6 tkm/Jahr fahren und schon wars das im Alltag. Das fahre ich mit dem RS in max. 2 Monaten, eher teilweise kürzer. Dazu ist der Winterbetrieb äußerst unratsam ...
    Für den täglichen Einsatz ist meiner Meinung nach der S100 nicht geeignet und viel zu schade. Schließe mich da voll und ganz Ralph an ...

    Andreas
     
  10. #9 Der beige MB, 11.02.2011
    Der beige MB

    Der beige MB

    Dabei seit:
    22.09.2008
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Zörbig
    Fahrzeug:
    Skoda 1000 MB, VW Passat, Seat Ibiza, Honda NC 700s
    Werkstatt/Händler:
    für den neumodischen Kram AH König&Partner
    Wer erzählt Euch denn immer so etwas? Das ist- mit Verlaub gesagt- völligster Käse. Für das H- Kennzeichen gibt es vom Gesetzgeber her keinerlei Nutzungseinschränkungen im privaten Bereich. Diese Kilometerbegrenzungen sind einzig vom Versicherer her teilweise festgelegt- und den kann man wechseln.
    Im Winterbetrieb muss man sich halt vorher drum kümmern, dass nix das Gammeln anfängt. Mit den heutigen Lacken und Konservierungsmitteln jeglicher Art sollte auch das kein Problem darstellen. Und wer ernsthaft seinen Oldie im Winter betreiben möchte, kann sich ja bspw. einen zweiten Satz alter Chromteile anschaffen, die man evtl. farblich kunststoffbeschichten lassen könnte. Was ich damit sagen will ist, dass wenn man es unbedingt möchte, man ein altes Fahrzeug (ist jetzt egal welcher Marke oder welchen Typs) jederzeit und bei (fast) jedem Wetter draussen spielen lassen kann. Das ist auf jeden Fall besser, als die Technik über ein halbes Jahr nicht zu benutzen und das alte Schätzchen in einer feuchtkalten Garage- womöglich noch schön mit dicken Decken eingepackt- stehen zu lassen.
    Wenn allerdings der Aspekt der Wertschätzung eine Rolle spielt, dann werden die meisten ihre guten Stücke in der (trockenen) Garage stehen lassen- ich übrigens auch! Die Frage war allerdings, ob sich ein S100 für den Alltag eignet- und meiner Meinung nach tut er das sehr wohl.

    Grüße,

    Micha.
     
  11. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. t2-603

    t2-603

    Dabei seit:
    26.11.2009
    Beiträge:
    238
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dresdner Umland
    Fahrzeug:
    Tatra 2-603 (1961), Š130 Rapid (1984)
    Da kommt aber ganz auf die Versicherung an. Beim Tatra habe ich keine Begrenzung der Laufleistung.
     
  13. #11 skodasüd, 12.02.2011
    skodasüd

    skodasüd

    Dabei seit:
    26.02.2010
    Beiträge:
    633
    Zustimmungen:
    9
    Ort:
    Kornwestheim 70806 deutschland
    Fahrzeug:
    Skoda S110R Coupe ,Favorit 135LSE, Octavia I
    Werkstatt/Händler:
    Selberschrauber , S110R Coupe Club, Freie Werkstatt
    Hallo zusammen

    Also der S100 ist,wenn er in technisch gutem Zustand ist alltagstauglich. Das bedeutet er braucht etwas mehr Pflege und Aufmerksamkeit,als ein modernes Auto. Die Durchsicht des Autos und Wartung (Abschmieren, Zündung ,Kontakte kontrollieren,Wasser nachfüllen besonders im heissen Sommer, Ölwechsel ) sind in relativ kurzen Intervallen zu machen. Das kostet Zeit und manchmal Geduld.Die Zuverlässigkeit liegt allein beim Fahrer und Besitzer.Ich z.B. fahre meinen S110R täglich von Anfang April bis oft Ende November täglich, auch größere Strecken und er ist bis jetzt so zuverlässig wie ein neueres Auto gewesen.Allerdings sollte man tatsächlich keine zwei ,,linke" Hände haben,das gilt aber für alle Oldtimer,oder genug Kohle besitzen , um jede Kleinigkeit in einer Werkstatt machen zu lassen.

    Nur im Winter sollte der S100 einen trockenen Unterschlupf finden sonst ist die Bodengruppe mit all ihren Winkeln und Hohlräumen bald am Ende und dann brauchts Blech und Schutzgasanlage. Auch die Frontscheibenenteisung ist mit dem Seriengebläse eine langwierige Angelegenheit. ;)
     
Thema:

ist der S100 Altagstaug ich was meint ihr

Die Seite wird geladen...

ist der S100 Altagstaug ich was meint ihr - Ähnliche Themen

  1. s100 auf Umbau teile Gesicht

    s100 auf Umbau teile Gesicht: Hallo zusammen Habe vor mir einen s100 etwas aufzubauen als Spaß und so Art Berg Rennauto Abern nur für private Zwecke und auch nur für Oldtimer...
  2. S100 Getriebeabdeckplatte mit Federn seitlich abnehmen?

    S100 Getriebeabdeckplatte mit Federn seitlich abnehmen?: Hallo zusammen, ich habe gestern eine Ölundichtigkeit am 4 Gang Getriebe meines S100 entdeckt. Auf dem Bild mit einem Pfeil markiert. Beim Lösen...
  3. Reparaturbuch S100

    Reparaturbuch S100: Jemand Interesse ? Hab es doppelt. 10,-
  4. Was meint Ihr?

    Was meint Ihr?: Habe mal ein Zeichen gesetzt, denn man sollte PATRIOTISCH sein und zu seiner Heimat stehen. Dies ist kein Nazi Symbol, das DEUTSCHE REICH wurde...
  5. Projekt "S100 in blau, blau, blau"

    Projekt "S100 in blau, blau, blau": Hallo nochmal an alle. Nachdem ich mich mit meiner Kupplungsproblematik schonmal an euch gewandt hatte, wollte ich jetzt mal einen eigenen Thread...