Isofix im Skoda Fabia 2

Dieses Thema im Forum "Skoda Fabia II Forum" wurde erstellt von Carbayon, 31.08.2010.

  1. #1 Carbayon, 31.08.2010
    Carbayon

    Carbayon

    Dabei seit:
    31.08.2010
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Liebe Fabia-Fahrer,

    gerade habe ich mich hier mal im Forum angemeldet, weil ich gerne ein - jedenfalls für junge Eltern - wichtiges Thema ansprechen wollte: die Befestigung eines Maxi Cosi mittels Isofix, also über eine Base (Easy Fix bzw. Family Fix). Mir und auch einigen anderen im Netz verstreuten Usern ist nämlich aufgefallen, dass die Sitzposition nicht allzu günstig ist, wenn man die Schale auf der Rückbank befestigt. Das Kind hängt doch sehr aufrecht in der Schale, oftmals kippt der Kopf nach vorne, sobald es einschläft. Das hängt mit dem Winkel des Sitzpolsters der Rückbank zusammen, an die bei der Konstruktion offensichtlich nicht direkt gedacht wurde.

    Man kann zwar an der Base einige Einstellungen vornehmen, allerdings bringt weder die maximale Einrasterung an der Base noch die Verstellung der Höhe des Standbeines im Fußraum ein zufriedenstellendes Ergebnis. Hier also nun mein Tipp, den ich gerne einfach weitergeben möchte:

    Irgendwann kam ich auf die Idee, die Sitzfläche auszubauen. Da wir eine getrennt herunterklappbare Rückbank haben, geht das für prima für den Einzelsitz hinter dem Fahrer. Ich habe also die Rückenlehne gelassen und lediglich die Aufsitzfläche ausgebaut (ist babyeinfach). Die Base wird dann genauso in die Isofix-Einraster gesteckt wie als wenn die Sitzfläche drin wäre. Es geht sogar noch ein wenig leichter. Und nun ist auch der Winkel wesentlich angenehmer, unsere Tochter liegt seither viel besser drin und der Kopf kippt nicht mehr unkontrolliert nach vorne.

    Ich dachte einfach, vielleicht gibt es den einen oder anderen, der ebenfalls auf der Suche nach einer Lösung dieses "Problems" ist.

    Beste Grüße!
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Schwaneweder, 31.08.2010
    Schwaneweder

    Schwaneweder

    Dabei seit:
    06.08.2010
    Beiträge:
    430
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berliner Weg 28790 Schwanewede Deutschland
    Fahrzeug:
    Fabia Kombi 1.4 16V, 75PS, in silber
    Kilometerstand:
    121000
    Ich kann mir nicht wirklich vorstellen, das man eine Babyschale oder ein Kindersitz benutzen darf, wenn die Sitzauflage fehlt, dann könnte man die Schale ja auch im Kofferraum an den Ösen festmachen, dass würde genauso viel Sinn machen, wie den Sitz auszubauen und eine Ladefläche draus zu machen. Die Auflage dient ja nicht nur um jemand in einer bestimmten Höhe zu halten. Davon abgesehen, halten wir garnichts von Isofix. Bei Tests fallen die Sitze oft durch und es kann nicht den 3 Punkt Gurt erstzen.
     
  4. #3 TheWape, 31.08.2010
    TheWape

    TheWape

    Dabei seit:
    30.06.2010
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    1
    ne Isofix-Halterung is schonmal sicherer als die Babyschale mit dem Gurt festzumachen..... aber ich würd das auch nicht so machen, da es so nicht gestestet ist und du damit die Gesundheit deines Babys aufs Spiel setzt!

    Eine Babyschale muss so aufrecht sein, bei unserer von Römer macht das auch keinen Unterschied im Winkel ob ich die Base benutze oder nicht - allerdings haben wir aus Kosten- und Portabilitätsgründen (Base auf Vordersitz verschiedener Autos) die "Belted Base" genommen....
     
  5. laluce

    laluce

    Dabei seit:
    17.07.2009
    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia 2 Ambiente TDI DPF Combi
    Kilometerstand:
    42000
    Wir haben auch den Maxi Cosi mit der Isofix Base - aber der Winkel ist wie in einem Passat , BMW etc - konnten keinen Unterscheid feststellen

    Umbauen würde ich da nichts - auch wenn die Halterung von Maxi Cosi auch so hält
     
  6. #5 shorty2006, 09.09.2010
    shorty2006

    shorty2006 Guest

    nie genutzt, dieses iso-fix. also maxi-cosi babyschale und der römer kindersitz passen auch ohne geldschneider teures iso-fix zubehöhr. denn die klammern am auto sind zwar vorhanden, aber was das zeugs zum einrasten bei den kindersitzherstellern, bzw. was ein iso-fix kindersitz kostet ist absolute geldschneiderrei. zumal ein nicht iso-kindersitz ebenfalls sicher sein muss und getestet ist, und wenns so geht und so gehen muss seh ich nicht ein mehr geld auszugeben für ein system das vorhanden ist obwohl es auch ohne dieses system gehen/sicher sein muss.
     
  7. #6 TheWape, 09.09.2010
    TheWape

    TheWape

    Dabei seit:
    30.06.2010
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    1
    Die Bases für Babyschalen sind ein Bequemlichkeitsfaktor - ich hab keine Lust das Ding jedesmal aufwendig anzuschnallen, vor allem bei schlechtem Wetter nicht. Und laut ADAC verbessern sie das Ergebnis bei den Sitzen noch.

    Bei den echten Kindersitzen mags was anderes sein, wenn du in der Lage bist die richtig festzumachen - Isofix ist insofern nur eine "Noob-sicherere" Befestigungsart, die nunmal mehr kostet als einfach beim Spritzguß der Teile eine Gurtführung vorzusehen....

    btw: es gibt auch durchaus unsichere Kindersitze die die Normen der EU einhalten.....
     
  8. RalphB

    RalphB

    Dabei seit:
    18.02.2002
    Beiträge:
    1.004
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    293 01 Michalovice
    Fahrzeug:
    1960er Felicia, Š100 in Restaurierung, 1000MB zur Zeit außer Betrieb und aktuell einen Superb Combi TDI 4x4 DSG und einen O3 Combi
    Ohgott! Der Vorschlag das Sitzpolster wegzulassen ist höchst gefährlich! :thumbdown:
    Wenn ich ihn richtig verstanden habe, wird die Base dann nur von der Stütze in der Waage gehalten? Das Sitzpolster ist im Falle des Falles absolut notwendig, um ein Eintauchen des Kindersitzes (also eine Drehbewegung um die ISOFIX-Klammern herum) zu vermeiden. Das kann die Stütze alleine nicht leisten!! U.U. würde sie einfach durch den Fahrzeugboden durch stechen oder der obere Mechanismus zur Befestigung der Stütze an der Base würde brechen.
     
  9. #8 shorty2006, 10.09.2010
    shorty2006

    shorty2006 Guest

    richtig... und es gibt sogar iso-fix sitze die bei eingehalten normen beim test durchgefallen sind.
     
  10. ashi

    ashi

    Dabei seit:
    04.09.2010
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Fabia II, 1,4 TDI Sport
    unsichere kindersitze findet mann nicht nur in der isofix fraktion, mann muss bei beiden arten aufpassen.ich selber kaufe nur isofix und bin auch fähig vorher testberichte zulesen.

    ja, die kindersitze mit isofix sind teurer, aber ich will da nicht sparen.
     
  11. #10 Schwaneweder, 10.09.2010
    Schwaneweder

    Schwaneweder

    Dabei seit:
    06.08.2010
    Beiträge:
    430
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berliner Weg 28790 Schwanewede Deutschland
    Fahrzeug:
    Fabia Kombi 1.4 16V, 75PS, in silber
    Kilometerstand:
    121000
    Frage ist aber auch, ob die Schale mit der Base die Anfangs beschrieben wurde überhaupt für den Wagen zugelassen ist, da nicht jeder Isofix Kindersitz, für jeden Wagen mit Isofixsystem eine ABG hat. Das würde auch erklären, warum ihr Kindersitz ihrer meinung nach nicht richtig sitzt.
    Hab jetzt nachgesehen, man kann den Maxi-Cosi zwar in den Fabia I und II bauen mit Isofix, allerdings nur in den 5 Türigen "Large Family Car", was auch immer dass sein soll.
     
  12. RalphB

    RalphB

    Dabei seit:
    18.02.2002
    Beiträge:
    1.004
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    293 01 Michalovice
    Fahrzeug:
    1960er Felicia, Š100 in Restaurierung, 1000MB zur Zeit außer Betrieb und aktuell einen Superb Combi TDI 4x4 DSG und einen O3 Combi
    ABG? Vermutlich ist ABE gemeint. I.d.R. hängt die fahrzeugspezifische Allgemeine Betriebserlaubnis davon ab, wie bei diesem Fahrzeugtyp verhindert wird, dass der Kindersitz oder die Babyschale beim Unfall pendelt. Ne ABE für bestimmte Fahrzeuge gibts dann, wenn das Sitzpolster ausreichend fest ist oder andere Möglichkeiten wie Top Tether (das Einhängen des Sitzes im oberen Bereich) oder eben eine Fußraumstütze vorgesehen sind.

    Für mich spielte der Sicherheitsaspekt bei der Entscheidung für eine ISOFIX-Base eine untergeordnete Rolle. Wie schon von anderen erwähnt gibt es sowohl mit als auch ohne ISOFIX sichere und unsichere Kandidaten. Mir ging es dabei in erster Linie um den Komfort beim Rein-und-Raus. Und ich war in mehreren Situationen nachträglich froh, dass es ohne Gurt-Rumgefummel ging.
    Hinzu kommt, dass ich bei meinem Oldtimer keine Gurte im hinteren Bereich einbauen wollte, aber dafür viel unauffälligere ISOFIX-Halterungen aus dem Superb I massiv eingeschweißt habe.
     
  13. #12 Carbayon, 10.09.2010
    Carbayon

    Carbayon

    Dabei seit:
    31.08.2010
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo nochmal an alle,

    ich bin ja ein wenig erstaunt, was da für eine Diskussion "losgetreten" worden ist. Vielleicht ist das nur ein typischer Reflex von Internetforen? Da aber einige Erwiderungen kamen, möchte ich gerne kurz darauf eingehen:

    Um eines klar vorweg zu stellen, die Sicherheit des Kindes und damit die Sicherheit des Sitzes geht uns über alles, das sollte mal klar sein. Wenn ich auch nur ein ungutes Gefühl beim Ausbau der Sitzfläche gehabt hätte, hätten wir das auch nicht gemacht. Der eine oder andere Autor hier hat vielleicht auch ein wenig falsch verstanden, was genau modifiziert worden ist. Deswegen nochmal klarstellend

    a) es handelt sich um eine Base, die auch "offiziell" (jedenfalls laut Herstellerangaben) für den Skoda Fabia 2 (wir haben ihn als Kombi) zugelassen bzw. gedacht ist,

    b) wir haben lediglich die Polsterung, auf der man sitzt, herausgenommen (kann man aufklappen und dann aus den Ankern leicht herauslösen); die Base liegt aber auf einer Wanne auf, die eine ganz ähnliche Form hat wie die Rücksitzbank, nur ist sie eben etwas ebener und nur noch mit dünnem Teppich überzogen. Das soll heißen, dass die Base natürlich weiterhin mit der gesamten Fläche fest aufliegt (sogar noch fester als auf dem weichen Polster), nicht etwa nur von dem dünnen Standbeinchen gehalten (wie hier jemand angedeutet hat). Praktisch gesehen ist die Base noch genauso fest verankert und liegt auch bombenfest auf, nur ist nun der Neigungswinkel ein wenig günstiger. Ich kann mir im Übrigen nicht erklären, warum ausgerechnet die Polstersitzfläche zusätzliche Sicherheit bringen soll. Es ist doch so, dass das Wichtigste die Rückhaltefunktion bei einem Aufprall ist, und die wird entweder durch den Gurt oder eben durch die Isofix-Krallen in der Rücksitzbank gewährleistet,

    c) ob die Base für den Maxi Cosi besser, schlechter oder gleich gut ist gegenüber der normalen Dreipunkt-Gurtsicherung, war hier gar nicht Gegenstand des Forumbeitrages. Diese Diskussion ist ja auch müßig, da soll ein jeder sich entscheiden, wie er meint. Ich wollte hier lediglich meine Lösung vorstellen für diejenigen, die dasselbe Problem haben. Diejenigen Leser, die ohnehin auf den Dreipunktgurt schwören oder denen der Kippwinkel bei der Base entweder nicht aufgefallen ist oder der sie nicht stört, sind nicht Adressat dieses Beitrages.

    Ich kann abschließend nur eines sagen: ich persönlich bin zufrieden mit der Lösung, ich habe nach eingängiger Inspektion keine Einschränkungen in Handhabung und vor allem Sicherheit feststellen können und hätte mich gefreut, wenn ich beim stundenlangen Stöbern im Internet von jemand anderen schon früher auf diese Möglichkeit hingewiesen worden wäre. Die bisherigen Beiträge jedenfalls haben mich noch nicht von dem Gegenteil überzeugt. Um möglichen Gleichgesinnten eine solche Suche zu ersparen, habe ich diesen Beitrag eingestellt. Punkt.

    In diesem Sinne denke ich, das Thema (so, wie es hier intendiert war) ist nun eigentlich abgeschlossen.
     
  14. #13 Schwaneweder, 11.09.2010
    Schwaneweder

    Schwaneweder

    Dabei seit:
    06.08.2010
    Beiträge:
    430
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berliner Weg 28790 Schwanewede Deutschland
    Fahrzeug:
    Fabia Kombi 1.4 16V, 75PS, in silber
    Kilometerstand:
    121000
    Ich mußte heute zum Tüv, wegen einer Eintragung. Dort hab ich mal eben nachgefragt, wie es mit den Sitzen ist. Der Gutachter hatte mir erklärt. Wenn man das Polster entfernt, ist dies kein Sitz mehr sondern eine Ladefläche, da immer Sitzfläche und Rückenlehne vorhanden sein muß. Weiter hatte er mir erklärt, das die Sitzfläche genau wie die Rückenlehne ein Teil ist, das bei einem Seitenaufprall Schutz bieten soll. Wenn man nun ein Teil entfernt dürfen hier keine Personen (in welcher Form auch immer) Transportiert werden (nur mit Ausnahmegenehmigung). Kommt man in eine Kontrolle, wird die weiterfahrt untersagt, bis die Person auf einen vorgesehen Sitzplatz ist oder nicht weiter mitfährt. Bei einen unverschuldeten Unfall, bekommt man eine Teilschuld, oder bleibt komplett auf den Schaden sitzen.
    Ehrlich gesagt, hätte es mich auch gewundert, wenn es erlaubt gewesen wäre, weil dann wäre es auch erlaubt, sein Kind mit Schale in den Fussraum zu stellen oder im Kofferraum fest zumachen.

    Mich würd dann noch intereiseren wie man die Top Tether Halterung befestingen soll, wenn die Halterung nicht mehr in der Vorgesehen Position ist. Ich konnte jetzt rausfinden, dass sowohl der Family Fix, als auch der Easy Fix eine Unviersal Zulassung bekommen hat.
    http://www.kvw-mhm.de/autokindersitze/isofix.html#Erklärung Top Tether



    Darüber hinuas, kann man in der Bedienungsanleitung des Family Fix sehr gut sehen, dass der Sitz schon einigmaßen aufrecht sitzt und dies nur durch die Sitzfläche optimal erreicht wird, sonst hängt die Halterung in der Luft. Es steht aber auch ausdrücklich drin, das man sich erkundígen und ausprobieren soll, ob die Halterung mit dem Fahrzeug ordnungsgemäß funktioniert und sitzt.
    http://www.maxi-cosi-familyfix.com/upload/downloads/Manual_FamilyFix.pdf


    Zu guter letzt finde ich es fahrlässig, anderen Menschen Tips zu ihren Kind zu geben, die ersten schlicht verboten sind, eventl. die unversehrtheit sowie das Leben des Kindes Riskieren können und zu dem bei einen Unfall einen Menschen in den finanziellen ruin treiben, weil man auf seinen und, oder den Schaden der anderen Beteiligten sitzen bleibt. Bevor man solche vorschläge macht, muß man sich einfach vorher informieren, ob es gesetzlich ok ist, wenn man sowas mit seinen Kind anstellt. Ich denke auch das dies Thema nicht abgeschlossen ist, weil man hier einen Tip gibt, der ganz einfach Verboten ist und gegen die STVO verstößt.
     
  15. #14 Homer J., 11.09.2010
    Homer J.

    Homer J.

    Dabei seit:
    25.03.2008
    Beiträge:
    805
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leichlingen
    Fahrzeug:
    Fabia II Combi 1.6 Sport, 05/2008 - Verkauft 10/13 - seit 2/14 Opel Insignia 2.0 BiTurbo
    Kilometerstand:
    28613
    Ein Bild wäre hilftreich gewesen, um Missverständnisse zu vermeiden. Außerdem ist beim Kindersitz, Babyschale, Base, oder was auch immer sicherlich eine Einbauanleitung beigelegt, an die man sich halten sollte...
     
  16. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. #15 TheWape, 12.09.2010
    TheWape

    TheWape

    Dabei seit:
    30.06.2010
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    1
    ...dem kann ich nur zustimmen, es hat ja auch einen Grund das die Babyschalen "so aufrecht" stehen. Beim starken Verzögern, sei es nun durch einen Unfall oder Bremsen, sollen die Kräfte dem Baby nicht schaden. Dies ist nur möglich, wenn durch eine große Auflagefläche der Druck vermindert wird. Ist der Winkel der Babyschale falsch, kann das Kind "nach oben" geschoben werden, gegen die Gurte die dann die Kraft über die Schlüsselbeine des Kindes ableiten (Zumindest würde ich als relativer Laie davon ausgehen das die Kraftvektoren so verlaufen werden).

    Dass der Kopf vom Kind nach vorne fällt, wenn es einschläft, ist zwar auch nicht so pralle, aber vielleicht kann man das auch durch die Einstellung der Kopfstütze "beheben".
     
  18. #16 Carbayon, 13.09.2010
    Carbayon

    Carbayon

    Dabei seit:
    31.08.2010
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    @ 04209: Find ich insgesamt richtig gut, wie sehr Sie sich dieses Themas annehmen. Mein ich ernst. Die Verweise auf die Bedienungsanleitung sowie den KVW-Mannheim-Artikel sind durchaus brauchbar. Das Einzige, was mich insgesamt bei einigen der Beiträge hier gestört hat, da wiederhole ich mich gerne, ist diese latent aggressive Streitkultur, die rechthaberische Grundhaltung, oftmals das Argumentieren mit Halbwissen und dazu wertende Vorwürfe aufgrund subjektivierter (und nur scheinbar objektiv belegter) Sachverhaltsauslegung. Da mag sich hier angsprochen fühlen, wer will.

    Noch kurz zur Sache: insbesondere dieses Wavo-Fix-System aus dem KVW-Artikel fand ich sehr interessant, weil es eigentlich genau meiner Lösung entspricht und insofern die eine oder andere Argumentation hier konterkarieren dürfte. Denn auch da wird die Sitzfläche nicht genutzt, sondern stattdessen liegt die Babyschale nur auf dem Metallgestänge auf, das in der Isofix-Halterung und dem Fußraum aufliegt. Von einer Abfederung durch die Sitzfläche ist also auch dabei keine Rede. Find ich dann etwas ungerecht, wenn solche Gesichtspunkte einseitig nicht erwähnt werden, nur um von der vertretenen Meinung nicht abweichen zu müssen.

    Dann: der in dem Artikel beschriebene gefährliche Rotationseffekt wird ja gerade dadurch versucht einzudämmen, dass das Absinken der Schale/ des Sitzes (der je nach Härte der Sitzfläche mehr oder weniger ausfällt) verhindert wird. Auch hier kommen wieder starre Lösungen (festes Standbein etc.) in Betracht. Sprich, die Sitzpolsterung bewirkt sogar, wenn sie allzu weich ist, ein zusätzliches Risiko. Nach wie vor leuchtet mir also nicht ein, was eigentlich falsch ist an meiner Lösung. Die Vergleiche ("da kann man das Baby ja gleich im Fußraum oder im Kofferraum festmachen...") find ich in diesem Zusammenhang sehr unpassend und tendenziös. Als wären dort Isofix-Krallen vorhanden...

    Zusammenfassend halte ich eine Passage aus dem Artikel für besonders aufschlussreich: "Aufgrund dieser Konstruktion ist man relativ unabhängig von der Beschaffenheit der Fahrzeugsitze. Egal ob weiche oder harte Sitze - der Kindersitz ruht immer auf dem Gestell bzw. Stützfuß und kippt nicht vor." Ich würde mir diese Aussage gerne zu eigen machen und die Parallele aufzeigen, dass auch bei "meiner Lösung" die Beschaffenheit der Sitzfläche obsolet ist, weil die Babyschale fest auf dem Gestell (Isofix-Halterung, Sitzwanne mit Teppichverkleidung, Standfuß) aufliegt.

    Den etwas vermittelnden Beitrag von Homer J. find ich zielführend und richtig. Ein Photo hätte sicher geholfen und vor allem manche Missverständnisse erst nicht entstehen lassen. Das räume ich gerne ein. Sorry dafür. Es entbindet aber nicht von dem Grundprinzip eines jeden, sich erst dann konstruktiv in die Diskussion einzubringen, wenn man auch verstanden hat, worum es hier geht. Da hatte ich bei manchen leider einige Zweifel. Aber auch da wiederhole ich mich gerne: es war trotzdem für mich sehr aufschlussreich, weil es das Grundprinzip (völlig freie Meinungsäußerung ohne korrigierende Moderation) von Internetforen verdeutlicht. Ist mal spannend gewesen, das "live" mitzuerleben.

    Deswegen danke ich an dieser Stelle allen hier Aktiven ganz aufrichtig.
     
Thema: Isofix im Skoda Fabia 2
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. isofix skoda fabia

    ,
  2. skoda fabia isofix

    ,
  3. maxi cosi isofix skoda fabia

    ,
  4. skoda fabia 2 isofix,
  5. skoda fabia baujahr 2009 isofix,
  6. skoda fabia maxi cosi base,
  7. skoda fabia 2007 isofix,
  8. skoda fabia 2009 isofix vorhanden?,
  9. Skoda fabia kombi Kindersitz,
  10. isofix winkel,
  11. babyschale sitzt zu steil skoda fabia,
  12. hat der skoda fabia combi 2 isofix,
  13. skoda fabia monte carlo isofix,
  14. isofix fabia,
  15. skoda fabia 2 isofix vorne,
  16. isofix im skoda fabia,
  17. neigungswinkel rücksitzbank skoda fabia,
  18. skoda fabia 2009 isofix,
  19. family fix am isofix befestigt lampe leuchtet nicht ,
  20. isofix skoda fabia 2009,
  21. isofix skoda fabia verstellen,
  22. isofix falsch bei skoda fabia 2,
  23. isofix bei skoda fabia 2,
  24. isofix skoda fabia 2007,
  25. skoda fabia kombi diesel 2009 isofix
Die Seite wird geladen...

Isofix im Skoda Fabia 2 - Ähnliche Themen

  1. Mysteriöse blaue Lampe im Skoda Fabia

    Mysteriöse blaue Lampe im Skoda Fabia: Guten Abend. Ich steh etwas auf dem Schlauch. Ich bin heute in unseren neuen gebrauchten Skoda Fabia (Bj 2009 HTP 1.2l mit 75 PS) gestiegen....
  2. Privatverkauf Orig. Skoda Octavia III Alu Winterkompletträder / Dunlop Winter Sport 5 - 205/55 R16

    Orig. Skoda Octavia III Alu Winterkompletträder / Dunlop Winter Sport 5 - 205/55 R16: Verkaufe einen Komplettradsatz mit Dunlop Winter Sport 5 auf original Skoda Alufelgen "Star" inkl. Radnarbendeckel in der Dimension 205/55 R16...
  3. Von Daihatsu Sirion zu Fabia Combi

    Von Daihatsu Sirion zu Fabia Combi: Achtung: der Post wird lang und chaotisch, aber irgendwie wollte ich das alles los werden, nach dem ich jetzt seit 2 Wochen ein nigelnagelneues...
  4. 230V Einspeisung in den Fabia, vor allem wegen Heizlüfter

    230V Einspeisung in den Fabia, vor allem wegen Heizlüfter: Guten Abend Forum, hat von euch schon mal jemand eine 230V Einspeisung am Fabia praktiziert? Ich dachte an folgende Kombination: - CEE...
  5. Umbau VW Helix Plug and Play Soundsystem in Skoda Superb II

    Umbau VW Helix Plug and Play Soundsystem in Skoda Superb II: Hallo Zusammen, Allg. Ich bin durch eine Tochterfirma meines freundlichen auf dieses Setting aufmerksam geworden, gedacht ist das System...