ISO-Stecker - Warum macht Skoda das?

Diskutiere ISO-Stecker - Warum macht Skoda das? im Car-Hifi / Navi / App Forum Forum im Bereich Skoda Forum; Diese Frage ist mir grad eben wieder gekommen. http://www.billigerdrucken.de/fabiaclub/forum/thread.php?threadid=6757&sid= Ich möchte lieber...

Sollte Skoda den Radiostecker ändern?

  • Nein, ich sammle alte Skodaradios, für die ich dann nen Adapter bräuchte

    Stimmen: 0 0,0%
  • Egal, mit dem ISO-Stecker-Umbau oder Adaptern kann ich leben

    Stimmen: 0 0,0%
  • Ja, mein Skoda und ich waren schon Opfer dieses Steckers, es kam zu Problemen nach Radioeinbau

    Stimmen: 0 0,0%
  • Ja, ich finde es kundenunfreundlich

    Stimmen: 0 0,0%
  • Egal, ich bin mit dem Werksradio zufrieden/habe bzw. brauche kein Radio

    Stimmen: 0 0,0%
  • Ein Aufkleber oder deutlicher Hinweis im Handbuch wäre zumindest nicht schlecht

    Stimmen: 0 0,0%
  • Den Kunden gehen diese technischen Details eh nix an, er soll sein Radio in der WS einbauen lassen.

    Stimmen: 0 0,0%

  • Umfrageteilnehmer
    0

Tobi

Dabei seit
07.07.2002
Beiträge
1.040
Zustimmungen
10
Diese Frage ist mir grad eben wieder gekommen.
http://www.billigerdrucken.de/fabiaclub/forum/thread.php?threadid=6757&sid=

Ich möchte lieber gar nicht wissen, wie viele Radios in Fabias falsch verkabelt sind und wieviele Autos deshalb schon in der Werkstatt waren!
Soll das ein verstecktes ABM-Programm für die Werkstätten sein?!
Warum nehmen die genau den Stecker, der in die Radios paßt, aber belegen ihn anders? Fehler sind doch da vorprogrammiert.
Das ist doch fast genauso, wie wenn der Elektriker bei ner Steckdose Masse und Schutzleiter vertauscht (jedenfalls so ähnlich irgendwie). Mir ist schon klar, daß z.B. die Radiodiagnoseleitungen, die nicht in der ISO-Norm stehen, untergebracht werden wollen. Man könnte doch z.B. die Fahrzeug/Herstellerspezifischen Kabel auf nen exotischen Extra-Stecker legen und den ISO-Stecker Normgerecht belegen. Oder sie könnten z.B. einen runden Stecker entwickeln, in den die (alle)ISO-Kontakte reinpassen und der sich ganz leicht zerlegen läßt (dann könnte man die Kontakte in nen ISO-Rohling einfach stecken). So wies im Moment ist finde ich ist es doch kein Zustand.
Irgendwer wird immer den derzeitigen Skoda-Stecker direkt ins Radio stopfen und sein Auto damit durcheinanderbringen und zur WS fahren.

Sie könnten ja wenigstens mal nen Aufkleber draufpappen oder um den Kabelstrang wickeln
"Achtung, dieser Stecker sieht zwar aus wie ein ISO-Stecker und mag zunächst auch so funktionieren, aber es ist in Wirklichkeit gar keiner und auf die Dauer werden die Steuergeräte durcheinanderkommen, wenn er in ein Fremdradio gesteckt wird!"
Nicht mal im Handbuch steht was zur Problematik. (soviel ich weiß)
 
StefanS

StefanS

The Riddler
Dabei seit
12.02.2003
Beiträge
763
Zustimmungen
29
Ort
63165 Mühlheim
Fahrzeug
Fabia Combi III Monte Carlo
Werkstatt/Händler
Autohaus Best, Offenbach/Main
Kilometerstand
16.000
Hallo,

Ich hab meistens früher aus Platzgründen den Stecker einfach abgeschnitten und wild durcheinanderverkabelt... zum Glück kennt sich mein Vater als Radio-und Fernsehtechnikermeister gut mit sowas aus, von daher keine Probleme...

Von mir aus kann der Stecker so bleiben wie er ist. Ich kann damit leben weil ich um die Problematik weiß!

Trotzdem könnte wenigstens im Handbuch ein kleiner Satz dazu stehen, oder eine Art Einbaugrundlagenflyer dabeiliegen...

Aber mal andersrum gefragt:
Warum entwickeln die Radiohersteller auch Radios, die nicht zur VW-Audi-Seat-Skoda-Norm passen? :clown:

Soweit ich weiß stehen aber in den Bedienungsanleitungen der Radiohersteller Hinweise auf die differierende Steckerbelegung der VW-und Kosorten-Modelle. Zumindest in meiner Becker Anleitung steht das drin.

Gruß

StefanS
 

Pastor_Chris

Guest
Da ich ja gerade diese Prozedur durchgemacht habe bin ich auch noch etwas angeschlagen. Bei meinem Radio wäre nicht viel passiert, da ich so ein einfaches Radio habe, das Pin 1 und 3 nicht belegt. Nur für Pin 5 brauchte ich Platz für die Phantomeinspeisung. Aber auch ohne die hätte ich ja nur einen schlechteren Empfang. Hier habe ich allerdings kurz in meiner Werkstatt nachgefragt, wie ich alles machen muss, und dort habe ich alle Tipps schriftlich erhalten (auf einem kleinen Notizzettel). :hoch:
Hatte mich natürlich schon vorher im Forum informiert. Nur was machen da die Leute, die dieses Forum nicht kennen?

Was an dieser ganzen Tortour mit dem Radio am Schlimmsten war, waren die zwei Stunden, in denen ich versucht hatte, die ISO-Steckverbindungen zu lösen. Bin schier verzweifelt, bis ich endlich die Lösung mit den zwei Nägeln im Forum gefunden hatte.

Aber ist schon ein Ding von SKoda einfach die Belegungen Dauerstrom und ... zu tauschen.

Schöne Grüße

Pastor_Chris
 
SkodFather

SkodFather

Forengründer
Dabei seit
08.11.2001
Beiträge
1.406
Zustimmungen
20
Ort
Winnenden
Fahrzeug
Skoda Yeti
Kilometerstand
92000
der vorschlag mit dem beiblatt oder aufkleber wurde von mir vor wochen auf wunsch einiger forummitglieder bei SAD eingereicht. ich weiss leider nicht, ob er auf fruchtbaren boden gefallen ist!
werde wohl nochmal nachhaken müssen...

(und nochmal als anmerkung: der vertauschte iso-stecker ist keine skoda-erfindung, sondern ein vag-weites phänomen)
 

popans

Guest
Tschuldigung, wenn ich diesen Beitrag nochmal aus der Versenkung hole, aber mich würde mal interessieren, was Skoda beim "Nachhaken" gesagt hat.

Ich hatte das Problem (EZ 2003) nämlich auch: ISO-Stecker ins Radio (wie sollte ich auf die Idee kommen, daß ein genormter Stecker eigentlich nicht genormt ist?!) und prompt ging die Funk-FB nicht mehr. Hat mich fast 60 € in der Skoda-Werkstatt für das durchkneifen von zwei Kabeln gekostet.

Ich finde, ein Hinweis im Handbuch wäre ja wohl das mindeste gewesen!:grrr:
 
Tango1603

Tango1603

Dabei seit
08.11.2001
Beiträge
75
Zustimmungen
0
Ort
Niederösterreich
Das ist nicht nur eine Erfindung von VAG sondern auch von anderen Herstellern. Bei unseren Firmenfahrzeugen OPEL ZAFIRA ist es genauso.

Grüße aus Wien, Herbert
 

popans

Guest
Naja, es gibt aber jedenfalls eine ISO-Norm, die bei den Radios auch gleich sind, soweit ich das bisher feststellen konnte.

Was für einen Grund gibt es für die Autohersteller, davon abzuweichen???

Ist doch sch eiße!
 

Daniel

Guest
Tja nur der Stecker ist genormt ... die Belegung nunmal nicht, warum es die Hersteller machen??

Gibt eigentlich keinen Vernünftigen Grund, ausser Umrüstungen und dergleichen zu verkomplizieren.


Allerdings wird das in Zukunft noch komplizierter werden, man bedenke nur die CAN-Bus angesteuerten Radios.
 

NickWST

Guest
und wo wir grad am Meckern sind, warum werden die ISO-Stecker nicht gleich ab Werk voll belegt??? :teufelchen:
 

popans

Guest
Was nützt ein genormter Stecker, wenn jeder Hersteller in die Kabelaufnahmen andere Kabel steckt???

Die haben sie doch nicht mehr alle!
 

Abductee

Guest
servus,

die händler wollen ihre eigenen radios verkaufen.
ist nun mal so.....

mfg
Abductee
 

NickWST

Guest
Skoda, VW und die anderen Hersteller bauen keine "eignen" Radio´s, die werden auch blos eingekauft und umgelabelt, bzw. von Radioherstellern in Auftrag gegeben. Für mich stellt sich nur die Frage, ob die Radiohersteller von der Autolobby die Pistole auf die Brust gestzt bekommt, daß die Radiobauer für den Endkundenmarkt andere Belegungen verwenden müssen., freiwillig würd ich das nicht machen, wegen negativer Publissity :nee:
 

popans

Guest
Ist doch trotzdem für'n A rsch. Das ist ja so, als hätte jedes Elektro-Gerät einen anderen Netztstecker mit der Begründung, der Steckdosenhersteller will nur eigene Elektrogeräte verkaufen.

Dann brauche ich doch keinen genormten Stecker, wenn ich die Kabelbelegung nicht auch norme!

Folge der "Fehlbelegung" ist nicht, daß ich mir ein VW-Radio kaufe, sondern, daß ich mein Radio falsch anschließe, damit dann nichts ahnend und in dem Glauben in die Werkstatt fahre, die FB sei defekt, und schließlich mit 56,- € zur Kasse gebeten werde, weils am von mir falsch angeschlossenen Radio lag und nicht etwa an Skoda (was ja auch objektiv betrachtet nicht von der Hand zu weisen ist). Die 56 T€uronen habe ich erst etwa einen Monat später von der Werkstatt erstattet bekommen, als eine Sicherung durchbrannte, weil die Deppen Zündungs- und Dauerplus vertauscht hatten ("Fachwerkstatt" :wall:) und ich diesen Fehler selber reparierte.

Nun hat VAG zwar nicht erreicht, daß ich ein VW-Radio gekauft habe, dafür aber, daß ich mittlerweile eine ziemlich miese Meinung sowohl von der hiesigen Werkstatt als auch vom VAG-Konzern habe..... :stinkig:
 

NickWST

Guest
Vielleicht sollten sich ein paar leutz zusammenschliessen, die ihr Radio wegen der Falschbelegung schon zerschossen haben und eine Sammelklage gegen den VAG-Konzern einreichen, bin leider kein Jurist und weiss im Moment auch keine Paragraphen, wo man diesbezüglich draufrureiten könnte, aber ein guter Rechtsverdreher findet ja immer was, wenn er Geld verdienen kann:suche:
 
Thema:

ISO-Stecker - Warum macht Skoda das?

Oben