Investition zur Erlangung der TÜV-Plakette noch rentabel ?

Dieses Thema im Forum "Skoda Felicia Forum" wurde erstellt von MarCop, 02.12.2013.

  1. MarCop

    MarCop

    Dabei seit:
    28.08.2007
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Karlsruhe 76135
    Fahrzeug:
    Fabia Sedan 1,9 TDI 74kw Elegance storm-blue
    Werkstatt/Händler:
    Autocenter Bernd Hannuschke - Luckau
    Kilometerstand:
    245.+++
    Hallo miteinander,

    da Mutterns Felicia 1.3 [6U] - Baujahr: 1995 / KM-Stand: ca. 125.000
    ne neue Plakette bräuchte, hatte sie neulich in einer freien Werkstatt wohl einen Vorab-Check machen lassen.
    Als Ergebnis gabs zunächst mal diese Mängel-Liste (bzw. ToDo):
    • Rückfahr-Schalter erneuern (braucht sie eigentlich nich, da sie eh nur nach Gehör rückwärtsfährt :D )
    • Achskopfmanschetten erneuern
    • Bremse HA incl. Seil erneuern
    • Federn HA erneuern (eine is wohl schon am Federteller gebrochen)
    • Bremsschläuche VA erneuern
    • Lenkmanschette VA erneuern
    Dafür veranschlagt die Werkstatt gute 800 Euronen, zuzüglich knapp 100 € für HU/AU
    und nochmal ca. 200 -250 € für nen Satz neuer Reifen (i.M. fährt sie nen Mix aus Sommer- und Allwetterreifen).
    Ich denke mal, dass der Preis soweit in Ordnung geht, da besagte Werkstatt eigentlich schon einen recht guten Ruf genießt.

    Allerdings stellt sich natürlich die Frage: Lohnt sich diese Investition von immerhin über 1.000 € überhaupt noch ?

    Gern trennen, möchte sie sich von ihrem Wägelchen natürlich nicht. Allerdings ist sie eben auch auf ein zuverlässiges
    und sicheres Auto angewiesen, da sie morgens (und ich meine wirklich früh morgens) für einige Dörfer die Zeitung / Post
    ausfährt, was gerade im Winter ja auch nicht ohne ist (da der Winterdienst bei uns meist erst später durchkommt).
    Desweiteren hat sie auch des Öfteren die Enkelkinder mit an Board (zum Einkaufen oder Besuch bei der Uroma).
    Zusätzlich sei auch erwähnt, dass der Gute vor einiger Zeit mal sporadisch einfach ausging und nicht mehr zum Neustart zu
    bewegen war, was sich aber oh Wunder scheinbar von selbst wieder behoben hat. Allerdings ist dass natürlich auch kein
    wirklich vertrauenerweckender Umstand.

    Hoffend auf gute Ratschläge
    MarCop

    PS: Zusätzlich wurde ein arg verölte Motor bemängelt.
    Könnte das vielleicht noch auf etwas Größeres (Teureres) in näherer Zukunft hindeuten ?
    PPS: Hatte ich die rostblühende Heckklappe erwähnt (ist wohl ne übliche Felicia-Krankheit) :whistling:
    Die hinteren Radläufe wurden schon zum letzten TÜV-Termin mal entrostet und zugespachtelt.
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Timmy

    Timmy

    Dabei seit:
    09.07.2009
    Beiträge:
    1.773
    Zustimmungen:
    16
    Ort:
    15732 Schulzendorf
    Fahrzeug:
    Forman 1.3 LSi, Trabant 1.6
    Es lohnt sich eigentlich nicht. Und 800€ für das Beschriebene ist deutlich zu teuer. Die Hälfte wäre realistisch. Für 1000€ bekommst du einen 5 Jahre jüngeren Felicia mit neuem Tüv und wenig Rost.

    Ersatzteile kosten bei Autoteile24:

    - Schalter Rückfahrleuchte 16,99€
    -Achsmanschette radseitig je 5,99€
    -Bremsbackensatz hinten 13,99€
    -Bremsseile je 7,49€
    -Feder HA je 26,99€
    -Lenkmanschette Satz 12,99

    macht 124,91€ für alle Teile die du brauchst. Wenn dann noch 675€ an Macherlohn kommt, ist das zuviel.

    Lieber nen anderen für die 1000€ holen und den alten fürn 100er zum Schrotti oder in Export. Würde sich nur noch lohnen wenn dus selber machst, oder jemand kennst der es dir günstig privat machen kann.
     
  4. mdirk

    mdirk

    Dabei seit:
    07.02.2012
    Beiträge:
    199
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Dresden
    Fahrzeug:
    Skoda Felicia Fun
    Werkstatt/Händler:
    Ich
    ich würd auch nach dem gesamten Rostzustand des kfz urteilen. wenn er noch die nächsten 2 jahre nicht durchrosten wird ( muss man von unten anschauen und beurteilen)
    dann kann es sich lohnen, allerdings kann man dann auch einiges selber oder mit nem kumpel machen.
    mit den werkstattkosten zusammen ist es schon sehr grenzwertig. das auto hat eigentlich nur noch emotionalen wert für deine mutter sonst keinen.
    die verzögerung eines neukaufs wäre dann der gewinn den du hast.

    mfg dirk
     
  5. MarCop

    MarCop

    Dabei seit:
    28.08.2007
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Karlsruhe 76135
    Fahrzeug:
    Fabia Sedan 1,9 TDI 74kw Elegance storm-blue
    Werkstatt/Händler:
    Autocenter Bernd Hannuschke - Luckau
    Kilometerstand:
    245.+++
    So nu isses passiert.

    Da sich Mutter nicht überzeugen lassen wollte und halt die Kohle investiert hat,
    um die Möhre nochmal durchn TÜV zu kriegen, muss sie ihn nu halt noch 2 Jahre weiterfahren.

    -close-
     
  6. #5 Zzyzx_Rd, 09.12.2013
    Zzyzx_Rd

    Zzyzx_Rd

    Dabei seit:
    03.07.2009
    Beiträge:
    880
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    Salt Lake City, UT
    Fahrzeug:
    '03 Jaguar S-Type 4.2/'94 Pontiac Firebird TransAm
    Werkstatt/Händler:
    Murkser&Co. AG
    Kilometerstand:
    146000
    Und das ist jetzt negativ?
     
  7. #6 Hatza3000, 12.12.2013
    Hatza3000

    Hatza3000

    Dabei seit:
    21.02.2011
    Beiträge:
    454
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Skoda Felicia 1,3 MPI 40kw BJ 98
    Das unnötig Geld verschwendet wurde bevor man sich selbst an ein paar Handgriffen dran macht.

    Das war ja dass was er gefragt hat obs noch rentabel ist. Wenn man nur die Hälfte von dem Selbst gemacht hätte (und ja es is machbar auch für einen Laien wenn er sich ein bisschen mit der Materie auseinander setzt) hatte Geld gespart werden können und somit wäre das in jedem Fall zum bejahen gewesen das der Wagen noch rentabel ist

    Naja ich bin froh dass ein weiterer Feli nicht in der Schrott-Presse landet ..
     
  8. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Investition zur Erlangung der TÜV-Plakette noch rentabel ?

Die Seite wird geladen...

Investition zur Erlangung der TÜV-Plakette noch rentabel ? - Ähnliche Themen

  1. Ich frage mich, wie lange Autofahrer noch mit Euro 4 und Euro 5 Plaketten in die Innenstädte einfahr

    Ich frage mich, wie lange Autofahrer noch mit Euro 4 und Euro 5 Plaketten in die Innenstädte einfahr: Ich frage mich, wie lange Autofahrer noch mit Euro 4 und Euro 5 Plaketten in die Innenstädte einfahren dürfen. Ich gehe davon aus, dass das in ein...
  2. Dekra\ TÜV Werkstatttests

    Dekra\ TÜV Werkstatttests: Was hat es mit dem Dekra-Werkstatt-Test auf sich? Habe jetzt schon einige Male hier davon gelesen Danke
  3. Keine Plakette - CO-Wert zu hoch

    Keine Plakette - CO-Wert zu hoch: Hallo zusammen, ich habe ein Problem mit meinem Fabia , Bj. 2002, 1.4 16V BBY, Limousine. Und zwar war ich beim TÜV, es lief auch alles soweit...
  4. Yeti Diesel, Blaue Plakette

    Yeti Diesel, Blaue Plakette: Hallo Mein Name ist Tom, Ich bin neu hier und hoffentlich bald ein Skoda Yeti Besitzer. ;-) Ich fahre zur Zeit einen Skoda Fabia aus und seit...
  5. Privatverkauf Octavia Combi 1,4 TSI mit Garantie, ADAC Gebrauchtwagen Gutachten und neuen TÜV/ASU, von Privat

    Octavia Combi 1,4 TSI mit Garantie, ADAC Gebrauchtwagen Gutachten und neuen TÜV/ASU, von Privat: Octavia Combi 1,4 TSI Ambiente, Bj. 2009/09 , 122 PS , Farbe Grün, 64.500 KM, 5 türig, 1.Hand., TÜV/ASU neu (bis 09/2018), Skoda Lifetime Garantie...