Interessant für Neuwagenkäufer - Gewinnmargen der Skoda-Händler

Diskutiere Interessant für Neuwagenkäufer - Gewinnmargen der Skoda-Händler im Skoda allgemein Forum im Bereich Skoda Forum; Hallo, habe einen interessanten Artikel in den Weiten des Netzes gefunden: Hier müßt Ihr klicken um zu erfahren was die Skoda-Händler an den...

StefanS

The Riddler
Dabei seit
12.02.2003
Beiträge
763
Zustimmungen
28
Ort
63165 Mühlheim
Fahrzeug
Fabia Combi III Monte Carlo
Werkstatt/Händler
Autohaus Best, Offenbach/Main
Kilometerstand
16.000
Hallo,

habe einen interessanten Artikel in den Weiten des Netzes gefunden:

Hier müßt Ihr klicken um zu erfahren was die Skoda-Händler an den Autos verdienen (können).

Gruß und erfolgreiche Verhandlungen...

StefanS
 

Marccom

Dabei seit
27.07.2003
Beiträge
471
Zustimmungen
0
Ort
Bad Laasphe
Fahrzeug
Ford Edge 3.5 SELPlus, früher Fabia TDI
Kilometerstand
21000
Sehr interessant,

offensichtlich wurden aber die Margen wieder einmal gewaltig gekürzt.

Margen inkl. Boni von unter 20% sind nicht gerade der Brüller. Da traut man sich kaum noch zu verhandeln (etw. übertrieben formuliert, ich weiss).

Mal sehen wie sich das in den kommenden Jahren weiterentwickelt.

Gruß

Marc
 

vfabia

Guest
Hallo
Die Magen wurden nicht gekürzt !!!
Es ist blos noch schwerer als Händler geworden die
Höchstmage überhaupt zu erreichen. Wenn man zb. kein Showroom nach Skoda Vorschriften hat, nix Bonus.
Verkaufszielvereinbarung nicht erreicht , nix Bonus.
Vorgeschrieben Ausstattung nicht vorhanden, nix Bonus
usw...usw... usw...
Gruss
Vfabia
 

Marccom

Dabei seit
27.07.2003
Beiträge
471
Zustimmungen
0
Ort
Bad Laasphe
Fahrzeug
Ford Edge 3.5 SELPlus, früher Fabia TDI
Kilometerstand
21000
Hi,

dann waren die Margen vielleicht bei Skoda schon immer recht niedrig.

Jedenfalls sind 19% für ein Fahrzeug, dass die 40.000€ Hürde sprengen kann nicht gerade viel.

Vor einiger Zeit (muss ca. Anfang oder Mitte 2001 gewesen sein) hatte ich ein interessantes Gespräch mit einem AUDI-VW-Händler, dort war bezüglich eines Audi A3 von 14,5% Grundmarge und bis zu 12% Boni die Rede...macht 26,5%. Das empfinde ich doch als was ganz anderes, wie 18-19%.

Da ich mich für dieses Thema hobbymässig interessiere, habe ich auch mal bei anderen Marken versucht was herauszubekommen...Unter 20% inkl Boni scheint doch eher die Seltenheit zu sein.

Grüße

Marc
 

KleineKampfsau

Forenurgestein
Dabei seit
08.11.2001
Beiträge
11.697
Zustimmungen
651
Ort
Quedlinburg (russische Besatzungszone)
Fahrzeug
S 110L "Ludmila", Rapid 130 G "Svetlana", S 105 L "Namenlos", Škoda Scala Style 1.0 TSi, Seat Leon ST, BMW R1200 RS, Suzuki SFV 650, Qek Junior
Werkstatt/Händler
Ich selbst
Kilometerstand
40000
:achtungironie: also unter 19 % gehe ich nicht mehr beim meinem Händler aus dem Haus :achtungironie: .

Habe gestern genau über das Thema mit mienem Händler gesprochen (Hr. Peckruhn ist GF von AH Liebe). Mir wurde "brühwarm" berichtet, dass die neuen Verträge abgeschlossen wurden und auch, wie es mit dem Superb weitergeht. Man(n) darf gespannt sein. Gerüchten zu Folge können wir uns auf eine Werbekampagne einstellen, die so aussehen könnte:

"Wieso hat der Superb keinen Stern ? Er stört nur auf der Motorhaube" oder "Warum heißt der Superb nicht Mercedes - der name war schon vergeben"

Naja, und zum Thema Superb Kombi .... wenn der Superb richtig Fuß fasst, dann wird er den Bedürfnissen der Kundschaft entsprechend weiterentwickelt ...... was immer das auch heißen mag.

Andreas :headbang:
 

Pillefuss

Guest
@ marccom


ich weiß ja nicht in was für einer welt du lebst, oder wieviel prozent beim abschluss einer versicherung bekommst, aber 19% bei 40000,- euro sind gut 7500,- oder ca. 15000,- DM. und wenn da einer sagt das iss wenig kann ich nur lachen. frag doch mal beim normalen kleinen mittelständischen händler was der dir sagt, der träumt von solchen magen. und auserdem war es die ganze zeit schon nur 12 % . alles andere mußte sich wie schon erwähnt in bonuspunkten erarbeitet werden was heut schon nicht mehr machbar iss. denn wenn man bedenkt das um auf 16% zu kommen ich 260 neuwagen im jahr drehen muß, plus ca. die160bis 200 gebrauchten die da auf mich zu kommen und mein kontokorent belasten iss es in der heutigen zeit gar nicht mehr möglich. das sollte jeder mal bedenken der den händler auspresst wie eine zitrone.

ich habe fertig
 

Daniel

Guest
Hmm... interessant ... erklärt aber auch den Erfolg meines Händlers irgenwie ... hat z.B. bei LEX Platz 1 oder 2 belegt.

Und während vor 2 Jahren der 1.000ste Skoda verkauft wurde ... war es vor kurzem der 2.000ste ... andererseits ist es natürlich auch ein aus für die Hinterhofwerkstätten (kann mir gut vorstellen das dies auch durchaus gewollt ist)
Zudem werden VW-Autohäuser - die zum Geldverdienen Skodas verticken auch eingeschnitten ... da ohne Konzentration auf eine Marke nichts wirklich geschnitzt werden kann.
 

Marccom

Dabei seit
27.07.2003
Beiträge
471
Zustimmungen
0
Ort
Bad Laasphe
Fahrzeug
Ford Edge 3.5 SELPlus, früher Fabia TDI
Kilometerstand
21000
@ Pillefuss

welch netter Gesprächston. Die Differenzen zwischen Deiner und meiner Welt möchte ich an dieser Stelle garnicht aufzeigen.

Wissen möchte ich nur, was es mir vorzuwerfen gibt, wenn mir ein Händler in einem netten Gespräch berichtet wieviel Marge er bekommt. Spricht ja überhaupt nichts dagegen. Habe lediglich geäußert, dass mir die Margen der Skoda-Händler im Vergleich wenig vorkommen und - um die Info von Vfabia aufzugreifen - dass Bonussystem recht hart zu sein scheint. Das ist alles...sehe irgendwie das Problem nicht.

Und nur weil ich mal an anderer Stelle gesagt habe, dass ich unter 10% Rabatt kein Auto beschaffe, brauch ich mir noch lange keine Händlerauspresserei vorwerfen zu lassen. Bis jetzt freuen sich noch alle Händler mich zu sehen.


Gruß

Marc
 

RalphB

Dabei seit
18.02.2002
Beiträge
1.050
Zustimmungen
51
Ort
01728 Bannewitz
Fahrzeug
1960er Felicia, Š100 in Restaurierung, 1000MB zur Zeit außer Betrieb und aktuell einen Enyaq iV 80 und einen O1 Combi
@marccom
Also ich hab mich mal ein bissel mit Google umgeschaut und zu relativ vielen Marken max. Margen unter 20% gefunden. Schliesslich wird ja ab Oktober alles anders. Man kann also nicht die bisherigen Margensysteme mit denen nach 10/2003 vergleichen. Und grundsätzlich kann man Margen verschiedener Marken auch schwer vergleichen, da ja die jeweiligen Händler unterschiedliche Betriebskosten haben, je nachdem was der Hersteller/Importeur für Voraussetzungen vom Händler verlangt. Die einen setzen relativ hohe Standards (großer Showroom, aufwendige Corporate Identity, teure Werkstattausrüstung und IT-Systeme etc.), die anderen weniger hohe. Entsprechend unterschiedlich wird dann die Marge gestaltet. Für die Händler entscheidend ist letzlich ihr Deckungsbeitrag. Nur mal so zum drübernachdenken....
 

Marccom

Dabei seit
27.07.2003
Beiträge
471
Zustimmungen
0
Ort
Bad Laasphe
Fahrzeug
Ford Edge 3.5 SELPlus, früher Fabia TDI
Kilometerstand
21000
Jo,

das ist ja alles klar und richtig.

Ob sich Margen verschiedener Marken vergleichen lassen oder nicht wollte ich gar nicht ins Detail drauf hinaus. Das jeder Hersteller da so sein eigenes System hat, liegt ja auch auf der Hand. Trotzdem lässt sich unterm Strich das Ergebnis vergleichen. Noch mal zum Mitschreiben und ganz deutlich ohne umschweife:

1. Aufgrund diverser Gespräche (die schon etwas zurückliegen) mit einigen Händlern (z.B. Audi, VW, Skoda, Renault, Peugeot, FIAT, Lancia) habe ich gewisse Info´s bekommen, was Margen, Boni, Herstellerzuschüsse angeht. Da die Margen ja nicht gekürzt wurden, aber doch nicht vergleichbar sind mit denen von z.B. 2001. Es wohl nie Margen über 20% gab, haben die vielleicht alle keine Ahnung oder wollten mich verschaukeln oder mich schonen, damit ich nicht in Mitleidstränen ausbreche, wenn ich erfahre, wie wenig sie doch in Wirklichkeit verdienen. Wer weiss das schon alles so genau. Tja, wir werden es wohl nie erfahren.

2. Gem. o.g. Infos kommen mir die Margen von Skoda gering vor. Ob dass jetzt so is oder nich. Wenn ichs wirklich wissen will, weiss ich wen ich fragen muss.

Und ich böser, viel zu viel Geld verdienender, dummer Marccom werd jetzt ganz viel nachdenken, moralische Momente bekommen, wenn ich Zitronen sehe und meinen Händler fragen, ob er mich noch lieb hat, obwohl ich die Frechheit besass, bei ihm ungefragt ein Auto zu bestellen.

Schönen Tag noch

Marccom
 

Pillefuss

Guest
da kannst du noch soviel dumme sprüche hier reinschreiben, verstehen wirst du es sowieso nicht.und es wird dir bisher auch noch kein händler nur annähernd die wahrheit über dir marge gesagt haben dann wer er ja schön blöd.aber auch egal du weißt es ja eh immer besser
 

RalphB

Dabei seit
18.02.2002
Beiträge
1.050
Zustimmungen
51
Ort
01728 Bannewitz
Fahrzeug
1960er Felicia, Š100 in Restaurierung, 1000MB zur Zeit außer Betrieb und aktuell einen Enyaq iV 80 und einen O1 Combi
@marccom
ich glaube Du hast Dich ein wenig im Ton vergriffen.

Zur Sache: Du hast aber schon verstanden, dass sich nicht mal eben nur die Margen ändern, sondern auch wesentliche andere Bedingungen für die Autohäuser und Hersteller/Importeure? Damit kannst Du die neuen Margen gegenüber den alten nich einfach mit "gekürzt" abtun. Auch wenn Sie vielleicht an sich kleiner sind, ändern sich durchaus andere betriebswirtschaftliche Parameter. Eben z.B. die notwendigen Investitionen, um überhaupt einen Handels- oder/und Servicevertrag zu bekommen. So stellen einige Marken recht hohe Anforderungen, um "ungemochte" Partner loszuwerden, andere stellen weniger hohe Standards auf.

Übrigens haben nicht wenige Marken das Margensystem überhaupt nicht in den Verträgen festgeschrieben, sondern die soll mit jedem Händler individuell ausgehandelt werden. Wer sich ein bisschen mit BWL auskennt, weiß was in diesem Zusammenhang das Wort "Planungssicherheit" bedeutet. Wird die Grundmarge und die Bedingungen für die Boni dagegen klar im Vertrag festgeschrieben, weiß jeder woran er ist.
Und dann sagst Du zwar, dass jede Marke Ihr eigenes System hat und dass man das vielleicht nicht vergleichen kann, einen Satz später machst Du das aber wieder.

Als Info vielleicht mal das noch: Bei der Bekanntgabe der neuen Margensysteme bei VW oder Opel z.B. haben die Händler protestiert und den Aufstand geprobt, so dass nachgebessert werden musste. Bei Skoda scheint mir das nicht der Fall zu sein, also sind die Margen ja wohl nicht soo mies? Dass ein Händler natürlich nie genug Marge hat, ist ja wohl klar.
 

Paramedic030

Guest
:vorlaut on:

Könnt Ihr bitte Eure Differenzchen per PN klären? Danke...

:vorlaut off:
 

Marccom

Dabei seit
27.07.2003
Beiträge
471
Zustimmungen
0
Ort
Bad Laasphe
Fahrzeug
Ford Edge 3.5 SELPlus, früher Fabia TDI
Kilometerstand
21000
@ RalphB

wie ich schon sagte, im Detail hast Du ja Recht, nur wollte ich da nicht drauf hinaus. Nochmal: mir geht es "nur" in stark vereinfachter Form um Margen, Boni und Händlerzuschüsse. Bewusst stark vereinfacht um eben mal diverse Endergebnisse unterm Strich vergleichen zu können. Natürlich passt es dann im Detail hier und da nicht. Speziell z.B. bei den asiatischen Anbietern kommt man irgendwann gewaltig ins Schleudern.

Dein Beispiel mit VW und Opel find ich da ja sogar treffend. Die haben gemosert, Skoda-Händler nicht. Das hat natürlich schon so seine Gründe, keine Frage.

zu meinem Gesprächston: Der scharfe welche galt eigtl. nicht Dir, auch wenn ich Dich zuvor persönlich angesprochen habe.

Ich werde nur stinkig, wenn man mir (nach einem völlig harmlosen, in keinster weise bös gemeinten Kommentar) mit verschiedenen Welten, zuviel Geld verdienen und ausgepressten Zitronen kommt.

Und wenn ich völlig wertfrei berichte, was ich mit diversen Händlern besprochen habe, weiss ich auch nicht, worüber ich jetzt ganz besonders Nachdenken muss, so als hätte ich eine bodenlose Frechheit geäussert und jemanden gewaltig auf den Schlips getreten und bin überhaupt ganz ganz böse....HÄÄÄÄ????

Ausserdem ist es doch schwachsinnig, dass mir Händler Ihre Marge größer darstellen als sie ist, oder? Mal angenommen es hätte bei den Gesprächen um Rabattverhandlungen gegangen, wäre es doch seitens des Händlers sinnvoller mir die Ohren voll zu heulen, wie wenig er bekommt.

Wie gesagt, bis jetzt darf ich noch in jedes Autohaus reinkommen und man freut sich mich zu sehen.

So nochmal kleines sorry an RalphB, warst nicht gemeint.


Marc

P.S. @ pillefuss:

Ob Du Deine Meinung über mich kundtust oder in China........aber wie Paramedic schon sagte: gehört hier nicht her.
 

Mic

Guest
Als Kunde möchte man natürlich möglichst große Rabatte beim Neuwagenkauf erzielen, aber wo liegt die Schmerzgrenze des Händlers? Damit man sich als Kunde ein Bild machen kann, hier die aktuellen Margen. Als Marge wird die Spanne zwischen dem An- und Verkaufspreis bezeichnet. Die Verträge wurden im August vom Händlerverband und dem Importeur (SAD) geschlossen und entsprechen der neuen GVO.

Insgesamt liegen SAD knapp 1.400 Bewerbungen um einen Werkstattvertrag vor. Davon haben 1.000 Betriebe die Autorisierungs-Unterlagen angefordert, wovon wiederum 400 nicht aus dem Netz stammen.

Für Fabia und Octavia beträgt die Grundmarge 10, für den Superb 11 Prozent. Inklusive Boni sind 18,3 Prozent (Fabia/Octavia) und 19 Prozent (Superb) erreichbar.


Zum Vergleich hier aktuelle Margen anderer Hersteller:

Volkswagen hat eine Grundmarge von 11% (bisher 15%) und über Bonussysteme kann der Händler die Marge weiter erhöhen (bis zu +9%)

Bei Mazda kann der Händler mit Grundmarge, Qualitätsrabatt, Quantitäts- und Betreuungsbonus auf 18,49% kommen.

Fiat hat ein recht kompliziertes Margensystem.
Die Grundmarge beträgt 11,6 Prozent. Hinzu kommen diverse leistungsabhängige Bestandteile: Betriebsvergleich, Budget u.a. (ein Prozent), Mystery Shopping (ein Prozent), Abnahmebonus (maximal zwei Prozent) sowie Größe des Ausstellungsraums (gestaffelt zwischen 0,5 und einem Prozent). Maximal erreichbar sind demnach 16,6 Prozent. Die voraussichtliche Durchschnittsmarge wird mit 15,1 Prozent beziffert. Bei Lancia hat sich die Grundmarge bei zwölf Prozent eingependelt. Zuzüglich der Boni sind maximal 17,5 Prozent, im Durchschnitt 16 Prozent, erreichbar.
 

RalphB

Dabei seit
18.02.2002
Beiträge
1.050
Zustimmungen
51
Ort
01728 Bannewitz
Fahrzeug
1960er Felicia, Š100 in Restaurierung, 1000MB zur Zeit außer Betrieb und aktuell einen Enyaq iV 80 und einen O1 Combi
@ Mic
Eine Bermerkung zur Klarheit: Die Bewerbungen um einen Werkstattvertrag haben absolut nichts mit dem Bereich Neuwagenverkauf zu tun. Wie der Name schon sagt geht es dort nur um Werkstätten/Servicebetriebe, aber nicht um Händler! Händler haben nämlich einen expliziten Händlervertrag (und in der Regel als sog. "Vollbetrieb" noch einen Werkstattvertrag).

Margen kann man nur schlecht vergleichen, da die Händler verschiedener Marken höchst unterschiedliche Betriebskosten haben, bedingt durch unterschiedliche Anforderungen an Showroom, Vorführwagen, Werbung und nicht zuletzt die Technik (z.B. EDV) im Autohaus. Ein VW/Audi-Betrieb hat z.B. bedeutend höhere Kosten für sein ganzes EDV-System als ein Škoda-Partner vergleichbarer Größe. Und diese Kosten bekommt er ja nur über die Marge und die Werkstatt wieder herein.

Fiat ist da übrigens nicht komplizierter als die anderen Marken, denn das was bei denen als Bonus bezeichnet wird setzt sich auch aus fast den gleichen Einzelbestandteilen zusammen wie im Fiat-Beispiel.
 

Reiner

Dabei seit
10.11.2001
Beiträge
745
Zustimmungen
0
Ort
Speyer/Pfalz
Fahrzeug
Skoda Fabia Combi TDI 1,9 Elegance 2001; Peugeot 206 CC HDI 2006 ; Mitsubishi Colt CAOGLXI 1992
Kilometerstand
200000
Irgendwie tun mir die Händler schon leid. (keine Ironie).
Andererseits muß es doch verständlich sein, daß ich nach dem für mich besten Angebot suche (das muß nicht immer das billigste Angebot sein).
Nach dem Vergleich des Händlerangebots mit dem Importpreis habe ich mir die Nachverhandlung mit dem Händler geschenkt, da ich ihm nicht seine wertvolle Zeit stehlen wollte. Jetzt kann er immerhin über Inspektionen und Reparaturen verdienen.

Gruß Reiner
 
#
Schau mal hier: (hier klicken). Dort findet man Infos und Antworten.

Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren

KRAUS1

Guest
Ich arbeite als Verkaufsleiter in einem Skoda - Betrieb in Österreich und die Rabatte vom Importeur an uns sind nicht annähernd bei 20% sonder liegen je nach Modell von 10% - 14% und den Bonus? Denn könnt Ihr einmal kommplet vergessen (falls man ihn überhaupt erreicht) der geht nähmlich für Werbung, anfallende Zinsen für Neuwagen auf Lager und, und, und an.
Es gibt sicheerlich keinen Skoda - Betrieb der vom Neuwagenverkauf leben kann, denn dann müsste er mit einer restmarge von 8% arbeiten und ich glaube kaum daß Ihr dann noch einen Skoda kaufen würdet.
Aber wenn es so weitergeht werden es die lieben Kunden bald geschaft haben dass es nur mehr Glaspaläste vom Importeur gibt und keinen schönen netten und vorallem persönlichen Privatbetrieb der für euch noch ein offenes Ohr hat.
Denn so wie es scheint ist ja immer nur das wichtigste wieviele % mann bekommt.
Wenn Ihr das nächste mal in den Supermarkt bei der Kasse steht solltet Ihr auch fragen ob Ihr % bekommt, oder nicht?
Man sollte nachdenken wohin das führen soll und warum es schon soviele Händler nicht mehr gibt.

Gery
 

Geoldoc

Dabei seit
06.05.2003
Beiträge
3.429
Zustimmungen
4
Fahrzeug
VW Touran TSI
@KRAUS1
Schön, dass Du mal die Stimme der Händler erhebst. Die Werkstatt- und Händlerseite ist hier nämlich ziemlich unterrepräsentiert.
Dass weder Marge noch Boni Reingweinn sein können, sollte hoffentlich jedem hier klar sein. Andererseits wird nun mal gerade in wirtschaftlich angespannteren Zeiten die Marken- und Händlerbeziehung für den Kunden immer weniger wichtig und das Geld tritt in den Vordergrund. Ich habe es schon mal irgenwo geschrieben. Ich denke, das Hauptverhandlungsthea sollte einfach Ehrlichkeit sein. Sowohl vom Kunden, der auch sagen soll, wenn er andere Angebote hat, um dem Händler eine Reaktion zu erlauben, als auch vom Händler.
Ich denke übrigens auch nicht, dass ein vom Importeur kontrollierter Markt Vorteile für den Kunden bringt, sondern durch die Monopolisierung wird es eher schlechter. Und dass sich Skoda mit der neurlichen Liebe zu Glaspalästen viele seiner Kunden auch vergraulen könnte, muss Ihnen auch noch klar werden.
 
Thema:

Interessant für Neuwagenkäufer - Gewinnmargen der Skoda-Händler

Interessant für Neuwagenkäufer - Gewinnmargen der Skoda-Händler - Ähnliche Themen

Validierung Ver- und Entriegeln, Händler bekommt es nicht hin.: Guten Morgen, seit nun mehr als 3 Monaten bekommt es mein Händler nicht hin meinen Skoda Account zu validieren und mir somit die Möglichkeit zu...
Skoda Fabia II schrottreif? Neuwagenkauf?: Hallo Leute, da wir gerade ein Angebot für einen neuen Opel Astra K 1.2 145 PS Turbo GS-Line (für 17 TEUR) vorliegen haben steht akut eine...
Stark eingelaufene Bremsscheiben hinten - Bringen gelocht geschlitze Scheiben die Lösung?: Hallo Skoda Fans, Gestern habe ich meine Winterreifen runter geworfen. Dabei mußte ich feststellen dass die Bremsscheiben hinten stark...
Skoda-Garantie und Nachrüstungen: Hallo zusammen, ich bin kurz davor, mir ein neues Auto zu holen. Derzeit fahre ich einen Ford Mondeo MK4. Ich habe 2 Autos im Blick, beides sind...
Skoda Octavia: wer macht den Reset nach Inspektion: Hallo zusammen, wie ich hier erfahren habe, gibt es nur noch das digitale Serviceheft bei Skoda. Meine Frage ist nun, was mit der Anzeige im...

Sucheingaben

gewinnspanne autohändler skoda

,

neuwagen gewinnspanne skoda

,

marge skoda octavia

,
gewinn autohaus neuwagenverkauf language:DE
, gewinn margen volkswagen skoda 2010, gewinnmarge neuwagen, händlermarge vw forum, autohändler marge skoda, marge neuwagen skoda, grundmarge bedeutung, skoda marge, magen neuwagen gewinn, gewinnspanne autohändler, skoda marge neufahrzeuge
Oben