Inspektion , keine Gewährleistung für selbst mitgebrachtes Motoröl ??

Diskutiere Inspektion , keine Gewährleistung für selbst mitgebrachtes Motoröl ?? im Skoda Fabia III Forum Forum im Bereich Skoda Forum; Moin , meine erste Inspektion für meinen Skoda Fabia 3 Kombi steht an. Um Kosten zu sparen , möchte ich mein selbst gekauftes Motoröl zur...

Dedel

Dabei seit
19.04.2016
Beiträge
8
Zustimmungen
1
Moin , meine erste Inspektion für meinen Skoda Fabia 3 Kombi steht an.
Um Kosten zu sparen , möchte ich mein selbst gekauftes Motoröl zur Inspektion mitbringen.

Nun steht auf einem Kostenvoranschlag :

Motoröl Geschlossenes Gebinde wurde angeliefert , für angelieferte Produkte wird keine Gewährleistung übernommen

Steht das immer so auf Kostenvoranschlägen bzw. Aufträgen ?
Stehe ich dann ohne Garantie da , falls jetzt etwas am Motor kaputt gehen sollte ?

Freue mich auf Eure Antworten.
 
Seppel16

Seppel16

Dabei seit
06.02.2016
Beiträge
192
Zustimmungen
55
Ort
Wernberg
Fahrzeug
Octavia 1.8 TSI
Kilometerstand
56000
Ich kann nur aus der täglichen Erfahrung sprechen Garantie ist da nicht so betroffen wie die Kulanz die dann gerne mal etwas geringer ausfällt, und meine eigene Meinung ist halt leben und leben lassen, ich bring mein T-bone Steak(weil billig) auch nicht mit ins Restaurant und kann dann beste Qualität verlangen, da der Koch das Produkt was er kennt in jedem fall mit besserem Gewissen anbieten kann.
 
Lokführer61

Lokführer61

Dabei seit
12.12.2019
Beiträge
339
Zustimmungen
314
Ort
östliches Eichsfeld
Fahrzeug
Škoda Octavia III Combi FL 2.0 TDI
Werkstatt/Händler
Škoda Autohaus Herold
Kilometerstand
wird immer mehr ;-)
Ja, das stand auf meinen Aufträgen bei den zwei Ölwechseln bis jetzt (Octavia 2.0 TDI, 31000 km) auch so drauf. Garantie habe ich jetzt nicht mehr und passiert ist auch nichts, außer, dass ich einiges an Kosten gespart habe.
 

Cuddles

Dabei seit
13.12.2010
Beiträge
936
Zustimmungen
306
Moin , meine erste Inspektion für meinen Skoda Fabia 3 Kombi steht an.
Um Kosten zu sparen , möchte ich mein selbst gekauftes Motoröl zur Inspektion mitbringen.

Nun steht auf einem Kostenvoranschlag :

Motoröl Geschlossenes Gebinde wurde angeliefert , für angelieferte Produkte wird keine Gewährleistung übernommen

Steht das immer so auf Kostenvoranschlägen bzw. Aufträgen ?
Stehe ich dann ohne Garantie da , falls jetzt etwas am Motor kaputt gehen sollte ?

Freue mich auf Eure Antworten.

Prinzipell ist es kein Problem. Ich lasse von meinen Kunden auch immer einen Haftungsausschluss unterschreiben.

Denn, einmal hatte ich den Fall, da hatte ein Kunde sein Öl selbst mitgebracht, es war Schadhaft (wurde durch eine Analyse auch bestätigt) und es kam zu einem Motorschaden.
Der Hersteller hat in diesem Fall nichts übernommen, obwohl das Auto noch keine 2 Jahre alt war.


Aber das ist ein sehr seltener Fall und in der Regel kommt sowas nicht vor. Habe ein paar Kunden, die ihr Öl immer selbst mitbringen.
 

jetol

Dabei seit
08.08.2005
Beiträge
460
Zustimmungen
203
Ich lasse immer sinngemäß aufschreiben: Öl vom Kunde beigestellt im originalversiegelten Gebinde nach VW50800/50900.

Dazu ein Foto von der Flasche und ich habe auch das OEM Öl in dem grauen 5L Kanister gekauft. Ich gehe da kein Risiko für die 5 Jahre Garantie ein.
 
alfi64

alfi64

Dabei seit
01.02.2020
Beiträge
186
Zustimmungen
68
Fahrzeug
Skoda Superb Combi 4x4 190PS TDI ADVENTURE EDITION L&K
Kilometerstand
21000
Das der Händler Gewährleistung ausschliesst ist doch wohl selbstverständlich , ich denke das wirst Du auch nicht erwarten.;)

Zum Thema Garantie Kulanz sollte Dir bewusst sein das im Falle einen Falles der Vorgang seitens Skoda etwas genauer angeschaut werden könnte und wenn in irgendeiner Weise das Öl an einem größeren Schaden Schuld sein könnte die Garantie / Kulanz abgelehnt werden könnte.
Ich will Dir aber damit keine Angst machen die Wahrscheinlichkeit das es soweit kommt ist sicher gering, aber eine genaue Aussage dazu wird Dir hier keiner geben können.

Ich nenne Dir mal ein einfaches Beispiel aus eigener Erfahrung.
Hatte vor einigen Jahren bei einem Passat Abt Chiptuning nachgerüstet
(beim VW Händler machen lassen und damit leider auch in der Reparaturhistorie sichtbar, also analog Deinem Hinweis im Auftrag) einen Motorschaden bei ca.150tkm.
Da hat sich der Turbolader verabschiedet und den Motor mit in den Tod gerissen.
Das ganze danach fing eigentlich ganz harmlos an.
- Auto in meine Werkstatt schleppen lassen
- Begutachtung und Kostenvoranschlag von 10k€ wobei VW bei der ersten elektronischen Abfrage Kulanz von 50% auf Material
genehmigt hatte
- Dann habe ich eine Woche nichts gehört und bei Abholung hat mir dann der Servicemeister erzählt was dann anschliessend so
hinter den Kulissen abgelaufen ist.
- VW hat kurz darauf die Kulanz zurückgenommen da Sie den Eintrag mit Chiptuning in der Reparaturhistorie entdeckt hatten.
- Da die Werkstatt mir aber ein Preis von 10k genannt hatte und die Reperatur bereits weit fortgeschritten war hat Sich dann die
Werkstatt bemüht intern eine Lösung zu finden und sich mit Abt geeinigt das jeder einen Teil der "Zusatzkosten" trägt und ich bei
den 10k€ bleibe.
- Das war dann also eine reine Kulanzleistung des Händlers und von Abt, hätte keiner von beiden geben müssen.;)

Es hätte aber auch anders laufen können, dann wäre das ein wirtschaftlicher Totalschaden für mich gewesen.

Lange Rede kurzer Sinn, ich sehe es wie Seppel16 "Leben und leben lassen" und lasse das Öl immer meine VW Werkstatt mit machen, auch wenn es dort wie überall eigentlich zu teuer ist.
Gegenüber der gesparten Summe XX fürs Öl ist mir wichtiger das ich mich auf meine Werkstatt, in der ich seit fast 20 Jahren Kunde bin, verlassen kann und da bin ich die ganzen Jahre nie entäuscht worden.;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Tii

Dabei seit
12.09.2020
Beiträge
370
Zustimmungen
137
Fahrzeug
Fabia Combi Soleil 70kw
Ich kann nur aus der täglichen Erfahrung sprechen Garantie ist da nicht so betroffen wie die Kulanz die dann gerne mal etwas geringer ausfällt, und meine eigene Meinung ist halt leben und leben lassen, ich bring mein T-bone Steak(weil billig) auch nicht mit ins Restaurant und kann dann beste Qualität verlangen, da der Koch das Produkt was er kennt in jedem fall mit besserem Gewissen anbieten kann.
Also in meinem Restaurant steht aber auch nicht auf der Rechnung:
Steak 14€
Zubereitung: 15€
Wenn ein Posten extra aufgelistet wird und das zu einem Preis, der 5x so hoch ist wie auf dem freien Markt, ist das doch nicht vergleichbar. Das der Preis etwas höher wäre, würde ja auch keinen stören.

Und die 12€ brutto bei meiner Freien bin ich auch bereit zu zahlen... Da passt das leben und leben lassen...
 
Seppel16

Seppel16

Dabei seit
06.02.2016
Beiträge
192
Zustimmungen
55
Ort
Wernberg
Fahrzeug
Octavia 1.8 TSI
Kilometerstand
56000
Das ist ja auch ok aber dann darfst halt keine Kulanz beim Vertragspartner erwarten Die kannst ja dann in der freien Werkstatt bekommen.
 
Duffy

Duffy

Dabei seit
29.09.2016
Beiträge
1.728
Zustimmungen
785
Das ist ja auch ok aber dann darfst halt keine Kulanz beim Vertragspartner erwarten
und meine eigene Meinung ist halt leben und leben lassen, ich bring mein T-bone Steak(weil billig) auch nicht mit ins Restaurant
Das halte ich allerdings für ein Gerücht. Solange das Öl der geforderten Norm entspricht, gibt es da auch keine Probleme. Nicht ohne Grund hat VW eine ellenlange Liste mit zugelassenen Ölen/Herstellern. Das hat also absolut nichts mit der Qualität zu tun und wenn die Werkstätten nicht völlig überzogene Ölpreise hätten, würde auch niemand auf die Idee kommen sein eigenes Öl mitzubringen. Mal davon abgesehen, muss eine Werkstatt das mitbringen von Öl auch nicht akzeptieren.
 

Elektrobonzo

Dabei seit
02.07.2019
Beiträge
391
Zustimmungen
72
sicherlich sollte nichts passieren, wenn das Öl die Norm erfüllt. Probleme gibts halt wenn das Öl mangelhaft ist, da gibt es verschiedene Möglichkeiten. Falsche Lagerung, Reimport/Plagiate falsche Abfüllung, alte Lagerware.... usw. Hier wären dann die Geschäftsbedingungen interessant, wo du das Öl kaufst. letztendlich, wenn das Öl an einem Motorschaden schuld ist, hast du den schwarzen Peter. Beachte auch, dass im Fehler/Garantiefall die Betriebsstoffe, Öl Kühlwasser Kraftstoff immer als Probe an Skoda gehen.... Standard...
 

Cuddles

Dabei seit
13.12.2010
Beiträge
936
Zustimmungen
306
Das halte ich allerdings für ein Gerücht. Solange das Öl der geforderten Norm entspricht, gibt es da auch keine Probleme. Mal davon abgesehen, muss eine Werkstatt das mitbringen von Öl auch nicht akzeptieren.
Falsch und richtig.
Siehe:
sicherlich sollte nichts passieren, wenn das Öl die Norm erfüllt. Probleme gibts halt wenn das Öl mangelhaft ist, da gibt es verschiedene Möglichkeiten. Falsche Lagerung, Reimport/Plagiate falsche Abfüllung, alte Lagerware.... usw. Hier wären dann die Geschäftsbedingungen interessant, wo du das Öl kaufst. letztendlich, wenn das Öl an einem Motorschaden schuld ist, hast du den schwarzen Peter. Beachte auch, dass im Fehler/Garantiefall die Betriebsstoffe, Öl Kühlwasser Kraftstoff immer als Probe an Skoda gehen.... Standard...

Genau so siehts aus.
 

DeGhost89

Dabei seit
14.06.2012
Beiträge
1.048
Zustimmungen
186
Ort
LKR Hof
Fahrzeug
VW Passat B8 1.6TDI
Kilometerstand
157800
Fahrzeug
Skoda Fabia 1.0TSI 110PS
Kilometerstand
33000
Hatte da auch keine Probleme mit meinem Autohaus. Ist eine Kette mit VW und Skoda. Der Passat und der Fabia sind dort beide beim Ölwechsel. Eigenes ÖL ist da kein Problem. Sie bestehen nur auf ein verschlossenes Gebinde.

Einmal haben sie sogar festgestellt, dass der Passat etwas wenig Öl hat. Da haben sie nicht die 500ml für 30€ abgerechnet sondern meine kleine Falsche aus dem Kofferraum zum auffüllen benutzt. ;)
 
WLG-Fabia

WLG-Fabia

Dabei seit
09.07.2016
Beiträge
378
Zustimmungen
107
Ort
Wolgast
Fahrzeug
Skoda Fabia III Combi 1.2 TSI DSG 81KW Style
Werkstatt/Händler
Skoda Autohaus
Kilometerstand
71170
Ich bringe mein Öl auch immer selber mit. Ich habe damals in der Werkstatt höflich gefragt und seitdem handhabe ich es immer so.
Auf der Rechnung habe ich noch nie solche Hinweise wie oben geschriebn erhalten.
 
WLG-Fabia

WLG-Fabia

Dabei seit
09.07.2016
Beiträge
378
Zustimmungen
107
Ort
Wolgast
Fahrzeug
Skoda Fabia III Combi 1.2 TSI DSG 81KW Style
Werkstatt/Händler
Skoda Autohaus
Kilometerstand
71170
Es ist ein Skoda Autohaus. Die Garantie mit 5 Jahren ist schon abgelaufen.
Ich habe mit der Werkstatt bei Garantiefällen nur positive Erfahrungen gemacht.
Sie haben sich immer positiv für mich eingesetzt.
 
Thema:

Inspektion , keine Gewährleistung für selbst mitgebrachtes Motoröl ??

Inspektion , keine Gewährleistung für selbst mitgebrachtes Motoröl ?? - Ähnliche Themen

Gewährleistung Ölverbrauch: Hallo Zusammen, ich habe mir im Januar bei einem Autohändler einen gebrauchten Skoda Octavia 1.8 TSI (Baujahr 2010) mit etwa 115.000km gekauft...
Grundsätzliche Hilfe Gewährleistung/Gebrauchtwagengarantie: Guten Morgen Gemeinschaft, ich bin aufgrund eines Autokaufs neu dazugestoßen und bisher nur stiller Leser gewesen. Da es nun konkret ist und ich...
Octavia II Erfahrungsbericht mit Radio Dynavin Dynaflex im Octavia RS 1z (Vfl) Dynavin DX-SK-DF63 Flex: Guten Morgen, in einem anderen Thread wurden meine vielen Fragen zum Radiotausch vom Columbus zu einem anderen Gerät und der Problematik mit dem...
Motorkontrollleuchte ständig an - Mechaniker ratlos: Hallo ihr lieben, erstmal möchte ich erwähnen das dies mein 1. Auto ist und wie man unschwer am Namen erkennen kann bin ich eine Frau :D Habe 0...
1 Jahr und 50.000 km Superb 3 Kombi - Erfahrungsbericht: Hallo allerseits, Ich habe meinen Superb 3 Kombi jetzt 1 Jahr und 51.000 km. Für alle die es Interessiert, hier mal mein Erfahrungsbericht...
Oben