Inspektion 60.000km steht an - Bremsen fällig?

Dieses Thema im Forum "Skoda Fabia II Forum" wurde erstellt von tommyboy, 05.02.2012.

  1. #1 tommyboy, 05.02.2012
    tommyboy

    tommyboy

    Dabei seit:
    27.03.2009
    Beiträge:
    549
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Fabia II Kombi 1,4 TDI DPF Style Edition
    Hallo,
    ich habe nun bald 60.000km auf meinem Fabia drauf.
    Es ist ein 1,4 TDI und ich fahre ausgesprochen sparsam, d.h. ich bremse eher wenig und nutze wenn möglich das Ausrollen...
    Ich frage mich, ob nun bei der bald fälligen Inspektion die Bremsbeläge / Bremsscheiben ausgetauscht werden müssen.
    Kann ich das vorab selbst überprüfen? Ich gebe nämlich zu, dass ich den Werkstätten nicht ganz so traue. Da kann (!) schnell mal mit dem Argument der Sicherheit etwas unnötig ausgetauscht werden.
    Was ist bei der 60.000km Inspektion noch routinemäßig fällig. Ölwechsel ist klar, Bremsflüssigkeit steht auch an. Und ansonsten?
    Danke,
    tommyboy
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Saphre

    Saphre

    Dabei seit:
    10.07.2011
    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia II Combi Ambiente, 1,2l TSI
    Kilometerstand:
    23800
    Steht alles im Serviceheft. Ich meine das auch die ganzen Filter getauscht werden. Klimaanlagenservice muss dann glaube ich auch gemacht werden.

    Bremsen kannst du dir ja ansehen. Siehst ja ob die Scheiben "riefen" haben und ob die Klötze runter sind.

    Gib einfach den Hinweis das falls etwas getauscht werden muss, sie dich informieren sollen. Das müssen die zwar sowieso aber das wissen viele nicht.

    Oder du "beaufsichtigst" die Inspektion einfach, einer seriösen Werkstatt sollte das kein Dorn im Auge sein.
     
  4. #3 dathobi, 05.02.2012
    dathobi

    dathobi

    Dabei seit:
    13.01.2008
    Beiträge:
    20.226
    Zustimmungen:
    716
    Kilometerstand:
    114500
    An der Klimaanlage wird nichts gemacht!

    Die Bremsanlage wird nur geprüft und gegebenfalls darauf hin gewiesen sonst nichts. Und wen ich dieser Werkstatt nicht trauen würde, würde ich mein Auto auch nicht da hin bringen...
     
  5. #4 Robert78, 05.02.2012
    Robert78

    Robert78

    Dabei seit:
    21.05.2010
    Beiträge:
    4.486
    Zustimmungen:
    448
    Ort:
    Bayern
    Fahrzeug:
    Octavia 3 Combi Joy 1,6 CR 5-Gang im schönen Raceblau
    Werkstatt/Händler:
    bin bei der Besten die ich bisher kennengelernt habe geblieben
    Kilometerstand:
    4200
    Er traut ja nicht DER Werkstatt sondern DEN Werkstätten.
    Dann hat man natürlich ein Problem.....
     
  6. #5 JensK79, 05.02.2012
    JensK79

    JensK79

    Dabei seit:
    19.10.2010
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Homberg/Efze 34576
    Fahrzeug:
    O2 Kombi 1.8TSI DSG
    Werkstatt/Händler:
    Glinicke, Kassel
    Kilometerstand:
    75000
    Ja, da hättest du Kfz Mechaniker lernen müssen. dann könntest du alles selber machen..Lol.

    Bisschen ot..... :thumbsup:
     
  7. #6 FabiaFlo, 05.02.2012
    FabiaFlo

    FabiaFlo

    Dabei seit:
    22.08.2010
    Beiträge:
    268
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia2 sport 1.9tdi
    Kilometerstand:
    120000
    Also meiner (1.9tdi) hat bei ca. 65tsd.km die bremsen vorne neu gekriegt (scheiben und klötze) hinten sind noch die alten. Bei mir ging die verschleißanzeige an, hat das der 1.4er nicht bestimmt auch ?! Muss dazu sagen ich bin nicht immer sehr vorrausschauend gefahren, denke daher dass deine noch halten sollten ;)
     
  8. #7 jan_borbeck, 05.02.2012
    jan_borbeck

    jan_borbeck

    Dabei seit:
    12.04.2009
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    10
    Ort:
    CH-Zürich
    Fahrzeug:
    OIII RS, DSG, TSI
    Kilometerstand:
    100
    Also...ich habe auch den 1,4 TDI mit mittlerweile fast 80.000km runter.
    Letzte Inspektion war im Sommer, habe immer noch die ersten Bremsen drin, optisch auch keine Riefen o.ä. :thumbsup:
     
  9. Spotti

    Spotti

    Dabei seit:
    26.02.2010
    Beiträge:
    882
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia Combi Sport 1.6 16V
    Ohne die Reifen runterzuschrauben ist die Kontrolle der Beläge und Scheiben gar nichts,du siehst die hinteren Beläge und den Zustand der Scheiben bei angeschraubten Reifen gar nicht,man sieht nur die vordere Seite.
     
  10. #9 JensK79, 05.02.2012
    JensK79

    JensK79

    Dabei seit:
    19.10.2010
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Homberg/Efze 34576
    Fahrzeug:
    O2 Kombi 1.8TSI DSG
    Werkstatt/Händler:
    Glinicke, Kassel
    Kilometerstand:
    75000
    Die Bremsen sind dann fällig, wenn sie fällig sind. Der eine fährt 120000 km mit einem Satz, der andere nur 40000 km. Und beide sagen von sich, das sie umsichtig und vorausschauend fahren. :rolleyes:

    Welches Auto das ist, ist völlig Wurscht.

    Den Zustand der Bremsen kann ich auch mit aufgezogenen Reifen erkennen, wenn ich weis wo ich hingucken muss.

    Kurz gesagt. Du kannst dir zwar gerne die Meinung von allen anderen anhören, aber es wird dir kaum weiter helfen.
     
  11. TheCan

    TheCan

    Dabei seit:
    06.07.2009
    Beiträge:
    1.380
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ba-Wü
    Fahrzeug:
    Fabia Combi 6Y5 2.0 MPI LPG
    Kilometerstand:
    190000
    Fahr doch einfach mal zu TÜV/Dekra/ADAC und lass die Bremsen dort von jemandem anschauen, der etwas davon versteht und kein Geld mit dem Austausch verdient. Die machen das in der Regel umsonst.
     
  12. #11 PilsnerUrquell, 05.02.2012
    PilsnerUrquell

    PilsnerUrquell Guest

    der 1.4 TDI hat je nach Motorkennbuchstebe die "kleine" Bremsanlage oder die "große" drin, auch erkennbar an der Mindestzollgröße der Felgen (wenn 14 Zoll auch erlaub, dann kleine, wenn ab 15 Zoll nur erlaubt, dann große), meist isses die "kleine",
    also eher den erhöten Verschleiß,
    aber Verschleiß hin oder her, wie hier schon erwähnt wurde, es kommt immer noch stark auf den Menschen am Steuer an, der eine schafft 120.000 der andere keine 50.000.

    Ich hab nun 125.000 auf der Uhr und sie sind noch ok, vorne wie hinten, allerdings hab ich auch die "große" Bremsanlage drin, weil 1.9er.

    Ich werd mir demnächst mal das neue Rep.-Handbuch holen da stehen die Verschleißgrenze für jede Bremsanlage drin und werd mal selber nachmessen
     
  13. #12 dergrossekleine, 05.02.2012
    dergrossekleine

    dergrossekleine

    Dabei seit:
    18.11.2011
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Fahrzeug:
    Superb Combi 2.0, 140 PS DSG
    Werkstatt/Händler:
    Möbus Berlin
    Kilometerstand:
    2500
    In der Regel ist das nicht kostenlos. Ein normaler Gebrauchtwagencheck kostet um die 60-80 Euro, wenn die nur die Bremsen nachsehen sollen, wird es evtl. preiswerter.

    Da kannst Du aber immer noch hinfahren falls die Werkstatt meint die Bremsen müßen gemacht werden. Bis zum nächsten TÜV-Termin warten wäre auch ne Möglichkeit, die sagen Dir dann schon ob die Bremsen gemacht werden müßen.
     
  14. TheCan

    TheCan

    Dabei seit:
    06.07.2009
    Beiträge:
    1.380
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ba-Wü
    Fahrzeug:
    Fabia Combi 6Y5 2.0 MPI LPG
    Kilometerstand:
    190000
    dergrossekleine: Also ich weiss ja nicht wie das bei euch oben in Berlin ist :) aber ich war schon öfters wegen sowas oder etwas vergleichbarem da und nie wollten sie Geld sehen. (Meist gibt man dann trotzdem was für die Kaffeekasse, aber das ist ein anderes Thema.)
     
  15. #14 dergrossekleine, 05.02.2012
    dergrossekleine

    dergrossekleine

    Dabei seit:
    18.11.2011
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Fahrzeug:
    Superb Combi 2.0, 140 PS DSG
    Werkstatt/Händler:
    Möbus Berlin
    Kilometerstand:
    2500
    Mag sein das es regional unterschiedlich ist. Wir haben hier eine DEKRA in der Nähe und da kommt man erstmal nur bis zum Empfang. Da wird dann geklärt was gemacht werden soll, den offiziellen Auftrag bekommt man ausgedruckt, der ist also im System. Da ist nix mit 5-er in die Portokasse... Beim ADAC könnte ich mir das schon eher vorstellen das da mal jemand kostenlos guckt.
     
  16. TheCan

    TheCan

    Dabei seit:
    06.07.2009
    Beiträge:
    1.380
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ba-Wü
    Fahrzeug:
    Fabia Combi 6Y5 2.0 MPI LPG
    Kilometerstand:
    190000
    Also ich war bislang (fast) immer beim TÜV, da ging das eigentlich immer. Beim ADAC kann man als ADAC-Mitglied ja eh Bremsen, Stoßdämpfer usw. kostenlos prüfen lassen, und wenn man den Prüfer freundlich fragt holt er auch gern die Taschenlampe raus und schaut sich mal die Bremsen selbst (also nicht nur die Bremsleistung) an...
     
  17. #16 Robert78, 06.02.2012
    Robert78

    Robert78

    Dabei seit:
    21.05.2010
    Beiträge:
    4.486
    Zustimmungen:
    448
    Ort:
    Bayern
    Fahrzeug:
    Octavia 3 Combi Joy 1,6 CR 5-Gang im schönen Raceblau
    Werkstatt/Händler:
    bin bei der Besten die ich bisher kennengelernt habe geblieben
    Kilometerstand:
    4200
    Na wenn die Werkstatt meint die Bremsen sind fällig sollte man es tunlichst vermeiden abzulehnen und bis zum nächsten HU Termin warten. Da die Abstände ja bekanntlich 2 Jahre sind kann das vorher schon in Gefährlich werden.
     
  18. #17 dergrossekleine, 06.02.2012
    dergrossekleine

    dergrossekleine

    Dabei seit:
    18.11.2011
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Fahrzeug:
    Superb Combi 2.0, 140 PS DSG
    Werkstatt/Händler:
    Möbus Berlin
    Kilometerstand:
    2500
    Der TÜV garantiert aber schon das die Karre die nächsten 2 Jahre verkehrssicher ist und bei 60.000 Km würde ich mir da nicht sooo große Gedanken machen. Aber falls die Werkstatt meint die Bremsen müßen gemacht werden, kann man ja immer noch jedemand anderen draufgucken lassen der sich auskennt. ATU ist zb auch dafür bekannt das Teile gewechselt werden die noch nicht unbedingt fällig sind, da muß man erstmal "seine" Werkstatt finden wo man sich gut aufgehoben und nicht abgezockt fühlt.
     
  19. Stich

    Stich

    Dabei seit:
    17.12.2011
    Beiträge:
    338
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Steiermark, Österreich
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia II Combi BJ 2013, 86PS Benziner
    Werkstatt/Händler:
    Skoda Berger, Liezen
    Ich lasse mir die Reifen immer in der Werkstatt umstellen, ich habe auch nicht den Platz, die Sommerreifen zu Hause zu lagern, und da sage ich immer, er möge auch nach den Bremsen sehen, das geht ja dann mit. Ich habe also 2 Mal im Jahr eine Kontrolle.

    Wenn die Verschleißgrenze im Bastelbuch steht, kann ich die abends nachschlagen und posten?
     
  20. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Robert78, 06.02.2012
    Robert78

    Robert78

    Dabei seit:
    21.05.2010
    Beiträge:
    4.486
    Zustimmungen:
    448
    Ort:
    Bayern
    Fahrzeug:
    Octavia 3 Combi Joy 1,6 CR 5-Gang im schönen Raceblau
    Werkstatt/Händler:
    bin bei der Besten die ich bisher kennengelernt habe geblieben
    Kilometerstand:
    4200
    Der Tüv kann aber nicht abschätzen wie weit du fährst und welchen Fahrstil du hast. Daher ist es Quatsch zu sagen das wenn ein Auto TÜV Neu hat die Bremsen wieder 2 Jahre halten. Das ist übrigens auch nicht die Aufgabe vom TÜV.
    Garantiert wird auch gar nichts. Ist ist lediglich zum Zeitpunkt der HU die Annahme das das Auto die nächsten 2 Jahre keine Verkehrsgefährdeten Mängel hat. Verschleißteile wie Bremsen oder auch Reifen gehören hier nicht zu den 2 Jahren.

    Ist der TE wirklich so skeptisch soll er das Angebot einer ordenlichen Dialogannahme nutzen und auch darauf bestehen.
    Dann kommt das Auto auf die Bühne und wird vor dem Service alle besprochen - auch die Bremsen.
     
  22. #20 schreiber2, 06.02.2012
    schreiber2

    schreiber2

    Dabei seit:
    24.08.2006
    Beiträge:
    544
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Bayreuth
    Fahrzeug:
    Octavia II 2.0 TDI Kombi 103 KW
    Werkstatt/Händler:
    Fa. Scholz / Schleiz
    Kilometerstand:
    105000
    Weder noch, der Bericht vom TÜV / Dekra sagt nur aus das zum Zeitpunkt der Untersuchung das Fahrzeug keine Mängel hatte (bzw. Mängel sind aufgeführt).

    Zum Thema:
    Man sollte dem Freundlichen schon glauben was er einem rät (insbesondere wenn man selber kein Fachmann ist), in der Regel arbeiten die seriös.
    Wenn ich zum Arzt gehe hole ich mir auch nicht erst drei andere Meinungen ein (zumindest dann nicht wenn es bloss um ein paar Euro geht), ein bisschen Vertrauen muss schon sein.
     
Thema: Inspektion 60.000km steht an - Bremsen fällig?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. inspektion plus bremsen 1100 euro bei skoda 70000 km

    ,
  2. was ist nach 60.000 km fällig

    ,
  3. glinicke kassel bremsen

    ,
  4. skoda inspektion bremsen
Die Seite wird geladen...

Inspektion 60.000km steht an - Bremsen fällig? - Ähnliche Themen

  1. Inspektionen Kodiaq

    Inspektionen Kodiaq: Moin Zusammen, Weiß man schon wo der Kodiaq inspektionstechnisch (preislich) angesiedelt wird? Vergleichbar mit dem Octavia oder dem Superb?
  2. Inspektion selbst machen

    Inspektion selbst machen: Guten Morgen liebe Freunde, bei meinem Fabia II, BJ 2007, 83kkm, 1.4 16v 63 kw, leuchtet seit einiger Zeit das Inspektionslämpchen. Nun bin ich am...
  3. Inspektion

    Inspektion: Hallo Leute, ich bin neu in diesem Forum und hoffe mich nicht an der falschen Stelle eingeloggt zu haben. Ich stehe momentan vor folgendem...
  4. Geräusche beim leichten Bremsen auf unebener Fahrbahn

    Geräusche beim leichten Bremsen auf unebener Fahrbahn: Hallo an Alle. Ich habe seit einiger Zeit, ein klapperndes Geräusch beim leichten Bremsen auf unebener Straße. Wenn ich leicht bremse gibt es ein...
  5. Bremse fest

    Bremse fest: Hallo Skoda-Freunde, bei meinem Skoda Octavia II gibt es ein Problem mit der Bremse hinten links. Vor einem halben Jahr erneuerte ich zusammen...