Innenspiegel

Dieses Thema im Forum "Skoda Fabia I Forum" wurde erstellt von fabia-combi, 27.01.2007.

  1. #1 fabia-combi, 27.01.2007
    fabia-combi

    fabia-combi

    Dabei seit:
    23.12.2006
    Beiträge:
    170
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Paderborn
    Fahrzeug:
    Fabia Combi 80 PS Bj. 2007/ Felicia Combi 68 PS Bj. 1998
    Werkstatt/Händler:
    Auto Kukuk in Lippstadt-Hörste (war früher offizieller Händler)
    Hallo zusammen,

    habe wie schon berichtet meinen Forman gegen einen Fabia Combi ausgetauscht. Zu meinem Leidwesen paßt nun mein alter Panorama-Innenspiegel, den ich 17 Jahre in Gebrauch hatte, nicht in den Fabia. Der Spiegel wurde mittels Spannfedern vor den Originalspiegel gesetzt. Dank seiner Ausmaße knallt er jetzt mit der linken Kante gegen die Windschutzscheibe und läßt sich nicht mehr befestigen. Dafür hab ich jetzt wohl nen günstigeren cw-Wert. :bissig: Habe schon mal versucht, was adäquates zu finden, bin aber noch nicht recht fündig geworden.
    Ich kann mich nicht damit anfreunden, im Innenspiegel lediglich einen Ausschnitt des Heckfensters zu sehen. :nee: Früher habe ich im Innenspiegel beide Seitenfensterseiten gesehen! Links würde mir ja schon reichen, aber nur der Heckfensterausschnitt ist mir zu wenig. Habt ihr positive Erfahrungen mit Spiegeln, die entweder davorgesetzt werden können oder zum Austausch? :frage:
    Die kleinen Fahrschullehrerspiegelchen sagen mir auch nicht so recht zu.
    Bin für alle Anregungen und Beiträge wie immer dankbar!

    Gruß

    Thomas
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 lordofazeroth, 27.01.2007
    lordofazeroth

    lordofazeroth

    Dabei seit:
    15.08.2006
    Beiträge:
    253
    Zustimmungen:
    0
    Bist du Taxifahrer und willst deine Fahrgäste beim kuscheln ausspannen?
    :beifall: :-)) :beifall:

    Es gibt da nen autom. abblendbaren spiegel vom sharan, vielleicht is der größer...
     
  4. #3 fabia-combi, 27.01.2007
    fabia-combi

    fabia-combi

    Dabei seit:
    23.12.2006
    Beiträge:
    170
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Paderborn
    Fahrzeug:
    Fabia Combi 80 PS Bj. 2007/ Felicia Combi 68 PS Bj. 1998
    Werkstatt/Händler:
    Auto Kukuk in Lippstadt-Hörste (war früher offizieller Händler)
    Hallo lordofazeroth

    Nee, nee… Taxifahrer bin ich nicht. Ich möchte halt nur beim Auffahren auf die Autobahn und beim Spurwechsel in der Stadt sehen, was um mich herum passiert. Auch beim Rechtsabbiegen fand ich gut, im Spiegel sehen zu können, ob sich an der roten Ampel ein Radfahrer rechts an mir vorbeischlängeln wollte.
    In der Fahrschule wird der „Schulterblick“ eingeimpft. Ziemlich unnötig, wenn man einen ordentlichen Spiegel hat. Die dusselige Servolenkung, die´s inzwischen überall serienmäßig gibt, brauche ich nicht. Einen vernünftigen Innenspiegel allerdings schon. Aber da verbastelt man die Autos heute so, dass man scheinbar nicht mal gegen Aufpreis / mit Umrüstung eine vernünftige Lösung hinbekommt. Unterdessen hält die Elektronik weiter Einzug: statt einem guten Spiegel verbaut man demnächst lieber Radarsensoren, deren Signale an weitere Steuergeräte geleitet werden. Und was dabei herauskommen wird, darüber mag ich ehrlich gesagt nicht nachdenken. Übrigens finde ich den rechten Außenspiegel genauso erbärmlich lütt. Wohl so klein geraten, damit der cw-Wert passt! Aus dem rechten Außenspiegel meines Forman könnte man wahrscheinlich 2 rechte Außenspiegel für nen Fabia zaubern. Früher hab ich den Forman nur über die serienmäßigen Außenspigel rückwärts eingeparkt (auf den Millimeter), heute habe ich aufgrund der Bauform und der Spigel eine PDC nötig. Als der Octavia Combi rauskam, stellte ihn mir mein Freundlicher mal als Leihwagen hin. Als ich den rückwärts in eine enge Lücke einparken wollte, hab ich´s aufgeben müssen. Da fing das Drama schon an. „Das ist bei allen neuen Autos so“ ist für mich eher eine dumme Ausrede als ein Argument. Interessant finde ich die Entwicklung, dass mit abnehmender Rundumsicht aus baulichen Gründen (Holme) auch noch die Sicht über Spiegel bedingt durch deren Beschaffenheit mehr und mehr eingeschränkt wird. Vielleicht sollten die Nachwuchsingenieure mal in einem Auto aus den 70ern und 80ern platznehmen und sich einfach mal umschauen, dann würden sie merken, was sie uns heute zumuten! Fortschritt? Eher Rückschritt! In den Fahrzeugen der 20er bis 40er sah man nämlich genauso wenig…
    Gruß
    Thomas
     
  5. #4 shorty2006, 27.01.2007
    shorty2006

    shorty2006 Guest

    zu den aussenspeigeln:

    wenn ich mich nicht irre die sind mit Passat 3b, 4er golf etc. baugleich, die gibts also für rechts grösser und noch viel wichtiger: getönt. ein grösserer innenspiegel macht eigentlich für mich keinen sinn, den ein richtig eingestellter linker aussenspiegel welcher die abdeckung für den toten winkel mit hat (müssten alle fabias haben) und ein richtig eingestellter innenspiegel deckt im fabia alles ab, so lang ist das fahrzeug nicht um etwas zu übersehen. der panoramaspiegel würde nur dich selber noch zeigen und durch dich hindurchsehen kann er nicht. der serienm. innenspiegel deckt das heckfenster doch jetzt schon zu 100% ab also du siehst alle 4 endseiten deines heckfenster und der linke aussenspiegel den rest zumindest links, der rechte aussenspiegel ist allerding wirklich völlig zu klein, da überleg ich mir schon einen passenden von einem grösseren "mutterkonzernauto" zu holen, sch... auf die lackierung und bei nacht wären die noch schön getönt.

    zum fortschritt:

    mit 60 gegen den baum in einem kleinwagen der 70iger ist "unangenehmer" als mit einem fabia. und an der tanke hat das auto mit der schlechten rundumsicht den zufriedneren fahrer.
     
  6. #5 fabia-combi, 28.01.2007
    fabia-combi

    fabia-combi

    Dabei seit:
    23.12.2006
    Beiträge:
    170
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Paderborn
    Fahrzeug:
    Fabia Combi 80 PS Bj. 2007/ Felicia Combi 68 PS Bj. 1998
    Werkstatt/Händler:
    Auto Kukuk in Lippstadt-Hörste (war früher offizieller Händler)
    ... an der Tanke hat das Auto mit der schlechteren Rundumsicht den zufriedeneren Fahrer? Machste Witze? :grübel:

    Mein Forman wog 920 kg, hatte 54 PS und brauchte 6,8 l Normalbenzin auf 100 km auf der Strecke, die ich hauptsächlich fahre. :hoch:

    Mein Fabia Combi wiegt 1170 kg, hat 80 PS und braucht bis jetzt 7,0 l Normalbenzin auf 100 km auf der Strecke, auf der ich vorher die 6,8 l geschafft habe... :nieder:

    Und die Moral von der G´schicht: all der neumodische Kram freut den Tankwart und mich nicht. Ich schleppe ABS, haufenweise Stellmotoren, Servolenkung, Airbags und weiß der Geier was nicht noch alles durch die Gegend und darf einen höheren Anschaffungspreis und mehr für Reparaturen ausgeben, ebenso mehr in Sprit investieren. :dollars:

    Und sollte ich mal mit 60 vor´m Baum landen, muß ich mir heutzutage Vorwürfe anhören, früher hätte ich meine Ruhe gehabt...
    :achtungironie:

    Herzliche Grüße von einem Unbelehrbaren :pfeifen:
    Thomas
     
  7. #6 gilmande, 28.01.2007
    gilmande

    gilmande

    Dabei seit:
    20.01.2004
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Chemnitz
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia III 2.0 TDI 150PS Elegance
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Kühn Limbach-Oberfrohna
    Kilometerstand:
    3300
    Wieso hast du dir dann den Fabia geholt, wenn er so schlecht in deinen Augen ist und bist ne beim Forman geblieben? Hast du vorher keine Probefahrt gemacht um all die "Mängel" zu erkennen?
     
  8. #7 fabia-combi, 28.01.2007
    fabia-combi

    fabia-combi

    Dabei seit:
    23.12.2006
    Beiträge:
    170
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Paderborn
    Fahrzeug:
    Fabia Combi 80 PS Bj. 2007/ Felicia Combi 68 PS Bj. 1998
    Werkstatt/Händler:
    Auto Kukuk in Lippstadt-Hörste (war früher offizieller Händler)
    Hi,

    die Frage kann ich recht schnell beantworten: weil gebrauchte Forman in gutem Zustand nur noch sehr sehr selten verkauft werden, ich bisher mit Skoda absolut zufrieden war und andere Neuwagen nicht besser sind. Hatte in der engeren Wahl noch Dacia Logan Kombi, der allerdings nur 6 Jahre Garantie auf Durchrostung bietet und in dessen Technik ich kein Vertrauen habe (siehe Pannenstatistik Renault) und den Lada 2111. Bei dem bekommt man auch nur 6 Jahre Garantie auf Durchrostung und hat hier am Ort ein Händlerproblem. Und da habe ich einfach mal das (hoffentlich) kleinste Übel gewählt. Sollte es allerdings Probleme geben, kommt der Fabia vom Hof und ich werde einen Forman neu aufbauen lassen. Der ist für mich wie eine Mischung aus Waschmittel und Käfer: "Da weiß man, was man hat." und "läuft und läuft und läuft ..."

    Gruß
    Thomas
     
  9. #8 fabianewbie, 28.01.2007
    fabianewbie

    fabianewbie Guest

    Wenn der ganze neumodische Quatsch überflüssig ist, warum ist es dann kein Classic ohne Klimaanlage, Fensterheber, elektrische Spiegel usw. geworden?
    Hätte sicherlich noch das ein oder andere Kilogramm gespart.
    Wenn schon gegen Neuerungen, dann doch bitte konsequent. ;-)
     
  10. #9 fabia-combi, 28.01.2007
    fabia-combi

    fabia-combi

    Dabei seit:
    23.12.2006
    Beiträge:
    170
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Paderborn
    Fahrzeug:
    Fabia Combi 80 PS Bj. 2007/ Felicia Combi 68 PS Bj. 1998
    Werkstatt/Händler:
    Auto Kukuk in Lippstadt-Hörste (war früher offizieller Händler)
    Tja, es ist ein Classic... Keine Seitenairbags, keine elektrischen Außenspiegel, kein ASR... Lediglich das Weglassen der Klimaanlage war für meine Familie indiskutabel (die gab´s zu Forman-Zeiten auch schon zum Nachrüsten, hat man mir damals aber aufgrund der 54PS-Maschine von abgeraten). Elektische Fensterheber vorn waren beim günstigsten Angebot (Parallelimport) mit Klimaanlage leider unvermeidlich. Würde was d´rum geben, sie nicht zu haben (oder sind die Dinger inzwischen zuverlässiger geworden als an so vielen Stellen hier im Forum berichtet?). Die nachgerüstete PDC ist das Ergebnis davon, mich mit den neuen Bauformen anfreunden zu müssen.

    Wenn man kräftig Geld in ein betagtes Auto steckt, bekommt man von der gegnerischen Versicherung im Falle eines Unfalls nur den Zeitwert, der beim Forman Richtung Null tendiert. Und den Rest kann man sich getrost von der Backe wischen. Das war für mich der einzige Punkt, warum ich nicht viel Geld in eine Restauration meines Forman gesteckt habe. Nachdem der erste Ende 1999 einem Unfall zum Opfer fiel, habe ich mir aus n paar hundert Kilometern einen gebrauchten Forman organisiert - keinen Feli, keinen Fabia. Und diese Entscheidung habe ich nie bereut.

    Aber eigentlich will ich diese Diskussion gar nicht führen :nee: - habe mich mit den Gegebenheiten abgefunden und versuche mich mit ihnen zu arrangieren.

    Ich hab doch nur ne Frage zu Panoramaspiegeln gestellt. Was Konkretes ist diesbezüglich leider noch nicht dabeigewesen... :keineahnung:

    Vielleicht gewinne ich ja den Fabia mit der Zeit genauso lieb wie den Forman. Ich hoff´s jedenfalls.

    Gruß
    Thomas
     
  11. #10 fabianewbie, 28.01.2007
    fabianewbie

    fabianewbie Guest

    Eigentlich wollte ich in diese Diskussion ja auch gar nicht einsteigen, konnte´s mir vorhin nur leider nicht verkneifen. :engelteufel:
    Letztendlich ist hier auch niemand irgendwem eine Rechenschaft schuldig, warum er welches Auto gekauft hat.
    Als angehender Nachwuchsingenieur der deutschen Automobilindustrie fühlte ich mich nur irgendwie inspiriert meinen Senf dazuzugeben.
    Zu deinem eigentlichen Problem kann ich leider auch nicht viel beitragen. Nur soviel,dass es original zwei Größen der Spiegel gibt.
    Hier mal ´n paar Nummern dazu:
    6K0 857 511 Y20 Rückblickspiegel, Innen, Abblendbar, Perlgrau 212x72
    3B0 857 511 A 01C Rückblickspiegel Innen, Abblendbar, Satinschwarz 250x72
    3B0 857 511 G 8YS Rückblickspiegel Innen, Abblendbar, Hellbeige 250x72
     
  12. Redfun

    Redfun

    Dabei seit:
    25.07.2005
    Beiträge:
    2.584
    Zustimmungen:
    96
    Ort:
    Drayton (Hampshire, UK)
    Fahrzeug:
    Škoda 100, Felicia 1.6 GLX( bis 16.1.13) Citigo Elegance, 5 door, 75bhp Green Tec
    Werkstatt/Händler:
    Sparshatts of Fareham
    Kilometerstand:
    45282
    @shorty 2006
    in puncto Tanke kann ich Dir versichern, dass mein S 100 (Bj 1976) etwa 7 Liter nimmt. Der Wagen transportiert bis zu fünf Leute und kommt ohne Klimaanlage , elektrische Trallala und weiss der Geier was super aus. Was er schon hat (76 noch nicht mal im Westen Standard): Warnblinkanlage, Parkleuchten re oder li wahlweise schaltbar, Helligkeitsstärke Tacho stufenlos regelbar, Intervall Scheibenwischer, getönten(!) Innnenspiegel... und auch nach 30 Jahren noch ungetrübten Fahrspass Tendenz steigend. Keine Angst, bin kein Fanatiker gegen Fortschritt, aber geändert hat sich in den letzten Jahrzehnten eigentlich nix, die passive Sicherheit ist natürlich verbessert worden, das ist auch gut so bei der heutigen Verkehrsdichte...
     
  13. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. #12 fabia-combi, 29.01.2007
    fabia-combi

    fabia-combi

    Dabei seit:
    23.12.2006
    Beiträge:
    170
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Paderborn
    Fahrzeug:
    Fabia Combi 80 PS Bj. 2007/ Felicia Combi 68 PS Bj. 1998
    Werkstatt/Händler:
    Auto Kukuk in Lippstadt-Hörste (war früher offizieller Händler)
    Hi Nachwuchsingenieur,

    nachdem wir nun beide wieder "runtergekommen" sind und ich Dir erstmal für den Tip danke, vielleicht noch ein paar Wünsche meinerseits für die Zukunft:

    Immer d´ran denken, daß das entwickelte Teilprodukt hinterher Teil eines Ganzen wird.

    Ich habe nichts gegen Elektronik, die funktioniert. Nur gegen solche, die am Ende den Verbraucher und die Werkstätten vor unlösbare Probleme stellt. Was alleine das "Jahr 2000-Problem" gekostet hat...

    Und sowas wie mit den Kabelbäumen im Fabia DARF einfach nicht passieren. Wenn ich an die damals aufkommenden Fragen denke, deren Ursache der Baum gewesen ist, dann kannst Du vielleicht verstehen, warum ich Ende 1999 lieber gebraucht das gekauft habe, was ich kannte und wovon ich 100%ig überzeugt war. Und warum mir bei all den geilen Fehlerdiagnosen der Steuergeräte noch heute der Angstschweiß auf die Stirn tritt. Ich kann ja dem Techniker vor Ort nicht mal einen Vorwurf machen, wenn er von der Elektronik auf den Arm genommen wird.

    Und sowas wie Leuchtmittel sollte man selber wechseln können und nicht einen Werkstattaufenthalt mit Demontage von Frontteilen zur Folge haben (Beispiel Golf). Ingenieure, die sich sowas ausdenken, gehören gesteinigt! Ich kann mir das schon lebhaft vorstellen... Der eine entwirft die Lampe, der andere benachbarte Komponenten und wieder ein anderer die Karosse. Nach dem Zusammenbau der Teile kommt dann der Aha-Effekt: plötzlich kommt man an den ach so liebevoll designten Deckel der Lampe nicht mehr heran (beim Forman dagegen erntete ich den Spott, man habe wohl Einiges vergessen, so viel Luft sei da unter der Motorhaube). Bei manchen Autos läßt sich dagegen die Beleuchtung der Heizungsschalter nicht "auf die Schnelle" wechseln (Beispiel Corsa II).

    Mach´s in Zukunft besser und dann sei stolz, über den Tellerrand geschaut und Verbraucher und Techniker glücklich gemacht zu haben. Und wenn was schon gut und bewährt ist, einfach so lassen, außer man hat die Alternative hinreichend getestet. Vielleicht kannst Du mir ja mal transparent machen, warum man bei der Heizung heute statt Bowdenzügen lieber Stellmotoren verwendet? Wenn ich da noch an die Ente meiner Ma denke... fette Schraube drehen und es öffnet sich vorne ne Klappe! OK, Kleingetier und Sand vom vorausfahrenden LKW kamen ungefiltert durch - kicher - aber der Mechanismus im Forman war effektiv, störunanfälliger und wohl auch kostengünstiger als die Lösung mit Stellmotoren.

    Die Sache mit den optional bestellbaren Komponenten ist dagegen eine Sache des Marketings und ggf. des Importeurs. Ich denke nur mal an den Dachträger für Fabia Combi ohne Reling... In den Niederlanden offiziell im Katalog, hier in Deutschland verkauft man lieber nachträglich eine Reling und dann den passenden Grundträger. Für das gesparte Geld könnte man sich schickes Zubehör kaufen, für das sonst das Geld fehlt... Aber das ist egal, denn das Geld des Kunden hat man so oder so...

    Nix für ungut. Drück mir die Daumen, daß mich die Ingenieurskunst des 20. Jahrhunderts genauso überzeugt wie die des Forman. Den habe ich jedenfalls für immer liebevoll in mein Herz geschlossen.

    Gruß
    Thomas
     
  15. #13 Netter Eddie, 29.01.2007
    Netter Eddie

    Netter Eddie

    Dabei seit:
    26.01.2007
    Beiträge:
    342
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Jena
    Probleme mit elektronischen Bauteilen sind, wenn man es beherscht, auch nicht schwieriger einzugrenzen als an einer komplexen Mechanik. Die Sache steht und fällt mit dem können der Techniker, die den Fehler Suchen.
    Ich habe in meiner Zeit bei VAG schon sehr viele KFZ-Meister und Mechaniker erlebt die nicht annährend in der Lage waren zu verstehen wie ein Komplexes Regelsystem in einem modernen Fahrzeug funktioniert, das viele da selbst bei den banalsten Fehlern überfordert sind sollte klar sein.

    Warum ist heutzutage so viel Elektronik in den Fahrzeugen?

    Zum einen machen es die Sicherheits und Umweltvorchriften notwendig, die Regelungstechnik immer weiter zu verfeinern. Euro 5 geht nun mal nicht mit Vergaser und Kontaktgesteuerter Zündung. Die Sicherheitssysteme wie ABS, Airbag und ESP sind ebenfalls zwingend darauf angewiesen. Nun hat man eine aufwändige und teure Elektronik-Architektur mit zahlreichen Steuergeräten und einer BUS-Vernetzung im Fahrzeug, was liegt für die Entwickler näher als auch die Komfort-Systeme mit in diese Architektur einzubinden? Mit den Vorraussetzungen die ohnehin schon im Fahrzeug vorhanden sind spart die Elektronik dann am auch noch Kosten (Entwicklung/Fertigung/Flexibilität) .

    Was will der Kunde?

    Eben in den seltensten Fällen Automobile Grundversorgung! Mehr Komfort mehr Sicherheit mehr Leistung mehr Platz mehr Prestige sind doch für die meisten Selbstverständlich beim nächsten Autokauf. Die Industrie richtet sich nach den Kundenwünschen, zumal sich mit den Hochgerüsteten Premium Fahrzeugen ein vielfaches dessen verdienen lässt als mit reinen Fortbewegungsmitteln.

    Grüße Eddie
     
Thema: Innenspiegel
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. skoda fabia innenspiegel anbringen

    ,
  2. innenrueckspiegel für skoda fabia

Die Seite wird geladen...

Innenspiegel - Ähnliche Themen

  1. Abblendender Innenspiegel - Blendet der echt ab?

    Abblendender Innenspiegel - Blendet der echt ab?: Ich habe in meinen Joy das Licht- und Sichtpaket und "die kleine" Kamera. Dazu gehört der automatisch abblendende Innenspiegel in "Variante 1" -...
  2. Abblendbarer Innenspiegel und getönte Heckscheibe

    Abblendbarer Innenspiegel und getönte Heckscheibe: Ich habe den Eindruck, dass mein autom. abblendender Innenspiegel in Verbindung mit den getönten Scheiben funktions- und nutzlos ist. Durch die...
  3. sensibilität Innenspiegel

    sensibilität Innenspiegel: Hallo Leute, kann man eigentlich die empfindlichkeit des automatisch abblendbaren Innenspiegels einstellen lassen? Ich werde nachts durch den...
  4. neuer Innenspiegel

    neuer Innenspiegel: Hallo Ihr Roomsteraner, kurze Frage: Wie montiere ich einen neuen Innenspiegel in die Halterung?
  5. Rahmenloser Innenspiegel

    Rahmenloser Innenspiegel: Der neue Innenspiegel wird in der aktuellen Bedienungsanleitung (05/2016) als Alternative beschrieben. Bei welcher Ausstattungskombination hat man...