Innendämmung

Dieses Thema im Forum "Skoda Octavia III Forum" wurde erstellt von shocki, 19.04.2015.

  1. shocki

    shocki

    Dabei seit:
    28.09.2013
    Beiträge:
    179
    Zustimmungen:
    2
    Ich bin einige Octis 3 Kombi Probegefahren. Teilweise waren Innengeräusche (Reifen und vor allen Dingen Windgeräusche) schon ab Tempo 100 massiv zu vernehmen. Komischerweise unterschied sich das bei den Fahrzeugen. Einer dieser Wagen (den ich eigentlich kaufen wollte) ging wirklich überhaupt nicht. Bei Tempo 140 auf der AB einfach nur nervig. Sowohl extrem starkes poltern der Reifen als auch massive Windgeräusche. Auf dem Niveau unserer Octi I den wir aus genau diesem Grund abgeben wollen. Andere Wagen waren zwar nicht so gut gedämmt wie z.B. ein Golf Variant aber für mich akzeptabel.

    Dabei waren TDI, TSI und ein RS.

    VW spielt hier im Vergleich in einer anderen Liga. OK. Irgendwo müssen sie sich noch unterscheiden. Aber auch im Seat Leon den ich im Vergleich Probegefahren bin hatte diese Probleme nicht (und der hatte 18" Reifen!). Obwohl ich persönlich zum Leon ST FR tendiere befürchte ich den doch massiv geringeren Platz vom Seat. Von daher wäre der Octi für die Familie "vernünftiger" wenn nur das "Problem" mit der Dämmung nicht wäre. Es gab immer mal wieder Leute hier die von "Pfeifen" berichtet haben. Das meine ich allerdings nicht.

    Mein Vermutung ist, dass Skoda sich hier evtl. etwas vom Superb abgrenzen möchte und daher ggf. etwas weniger dämmt?

    Wäre daher noch einmal sehr dankbar zu Euren Erfahrungen zur Dämmung im Octavia (evtl. auch im Vergleich zu anderen Marken). Es geht mir nicht um Tempo 200 auf der AB. Sondern um entspanntes Reisen bei Landstraße und meist Tempo 140-160 auf der AB. Wobei Landstraße bei weitem überwiegt. Hier gibt es leider sehr wenige Händler in der Umgebung. Ich müsste den Octi also "blind" bestellen und für über 20K möchte ich einen Wagen habenbei dem ich mich über diese Sache nicht aufregen muss. Vor allen Dingen da es der Hauptgrund für den Verkauf unserers (übrigens bisher unkaputtbaren) Octi I ist.
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 dathobi, 19.04.2015
    Zuletzt bearbeitet: 23.04.2015
    dathobi

    dathobi

    Dabei seit:
    13.01.2008
    Beiträge:
    20.238
    Zustimmungen:
    717
    Kilometerstand:
    114500
    .
     
  4. shocki

    shocki

    Dabei seit:
    28.09.2013
    Beiträge:
    179
    Zustimmungen:
    2
    Ich habe da zwischen den Motorisierungen keinen merklichen Unterschied gehört. Egal ob Diesel oder Benziner konnte ich da kein Muster entdecken. Der Motor war auch nie das Problem. Sowohl im TDI als auch im TSI völlig angenehm. Wobei beim TSI sicherlich ne Klasse ruhiger (ich würde übrigens den TSI nehmen). Es geht in erster Linie um Windgeräusche. Kein Pfeifen. Einfach so als wenn es draußen stürmen würde. Bei dem einen Wagen kamen extreme Reifengeräusche dazu. Das war bei den anderen Wagen allerdings nicht der Fall.
     
  5. #4 lost-in-emotions, 19.04.2015
    lost-in-emotions

    lost-in-emotions

    Dabei seit:
    23.02.2011
    Beiträge:
    2.308
    Zustimmungen:
    67
    Ort:
    Wiesbaden
    Fahrzeug:
    SKODA Octavia 5E RS
    Da ich mit meinem RS auch unzufrieden bin mit den Windgeräuschen
    und auch schon einiges vergeblich versucht habe, verweise ich aufs Nachbarforum:
    http://octavia-rs.com/index.php/thread/21186-tuerdaemmung-am-octavia-iii/

    Werde demnächst mal mit so Akustikdämmmatten in Angriff nehmen.
    Wirklich Kulant ist SKODA da nämlich nicht, zwecks Garantieansprüchen und so...
     
  6. shocki

    shocki

    Dabei seit:
    28.09.2013
    Beiträge:
    179
    Zustimmungen:
    2
    Danke. Umbauen werde ich einen nagelneuen Wagen sicherlich nicht. Kann man da diese Maßnahmen erforderlich sind tatsächlich sagen, dass der Octi eher weniger gedämmt ist? Von wann ist Dein Wagen?
     
  7. Luerch

    Luerch

    Dabei seit:
    26.10.2011
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    6
    Hallo shocki,

    ja, der Octavia unterscheidet sich bezgl. der Dämmung von seinen Konzernbrüdern.
    Bei der Dämmung gibt es verschiedene Maßnahmen. Sicken, Form der Karosserie (hier ist der Octavia dem zB 7er Golf sehr ähnlich, die Bodengruppe ist gar weitestgehend identisch), Flächendämmung (aufgetragene Dämmmaterialien im Karosserierohbau, hier unterscheidet er sich - zumindest von dem, was ich bisher gesehen habe, ebenfalls nur geringfügig vom Golf), Hohlraumdämmung (Schaumstopfen in den zB. Dachsäulen, hier vermute ich einen deutlichen Unterschied zum Golf), usw... Ein großer Unterschied dürfte in der ggü. dem Golf etwas strafferen Fahrwerksabstimmung liegen... so berichten User, die auf das StreetComfort-Fahrwerk umgebaut haben, von reduzierten Rollgeräuschen.
    Die Türdichtungstechnologie ist bei Golf 7 und Octavia 3 mittlerweile identisch... hieran kann das hohe Geräuschniveau eigentlich auch nicht liegen...
    Den Octavia im Nachhinein auf Golf-Niveau zu bringen dürfte schwierig werden. Die Hohlraumstopfen werden an der Rohkarosserie durchgeführt. Und ein neues oder fast neues Auto so zu strippen, dass man es sinnvoll dämmen kann, ist recht aufwendig.
    Ich habe mir, nach zwei Octavia 2 (ab 120km/h ebenfalls sehr laut, Windgeräusche bereits ab 80km/h wahrnehmbar) jetzt einen der letzten Superb 2 Combi geholt. Den Wagen empfinde ich als recht ruhig (wenn auch nicht super leise).
    Ich fahre beruflich hin und wieder mit verschiedenen Fahrzeugen... Toyota baut recht gut gedämmte Karossen (wenn auch die Qualität der Fahrzeuge in den letzten Jahren stark nachgelassen hat und auf einem bedenklichem Nievau angekommen ist). Ansonsten sind freilich ab der Oberklasse die Wagen sehr ruhig. Aber auch hier ist der Trend erkennbar, dass die Fahrzeuge mit jeder neuen Modellgeneration eher ein wenig lauter werden. So fand ich die 211er E-Klasse deutlich ruhiger als dessen Nachfolger W212. Auch alte 5er BMWs waren sehr leise Fahrzeuge (schon auf einem so hohen Niveau, dass eigentlich kaum eine Verbesserung in den letzten Jahren erreicht werden konnte).

    Fazit: Wenn du Wert auf Lautstärke (oder eher Ruhe) im Innenraum legst, nimm vom Octavia aher Abstand. Je nach Geldbeutel empfehle ich einen alten Avensis (bis zum T25 ging die Qualität einigermaßen), Passat, Superb oder Vergleichbares...

    FG Luerch
     
  8. shocki

    shocki

    Dabei seit:
    28.09.2013
    Beiträge:
    179
    Zustimmungen:
    2
    Danke Luerch für die umfassende Info. Sehr interessant. Ich tendiere dann doch eher zum Golf bzw. zum Seat. Wobei ich nicht verstehe warum der besser gedämmt ist. Der ist ziemlich hart gefedert und hatte 18" Reifen. Abrollgeräusche waren je nach Belag zwar deutlich zu hören aber ansonsten war alles sehr ruhig. Superb ist sicherlich auch toll aber schon ein riesen Schiff ;)
     
  9. #8 magicroy, 19.04.2015
    magicroy

    magicroy

    Dabei seit:
    31.01.2014
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    St. Ulrich bei Steyr, Österreich
    Fahrzeug:
    Octavia Combi 1,4 TSI Elegance DSG
    Das mit den (Wind-)geräuschen ist wohl recht subjektiv zu sehen.
    Ich fahre seit einem Jahr einen Octavia 1,4 TSI und mir wäre noch nie eine unangenehme Geräuschentwicklung beim Fahren aufgefallen. Im Gegenteil: Bei konstanten 100 km/h ist das Ding dermaßen leise, dass ich immer wieder begeistert bin. Bei Tacho 150 auf der AB sind Windgeräusche zwar jederzeit möglich, stören mich aber nicht. Erhöhte Geräusche vom Fahrwerk sind ohnehin kein Thema.
    Und dies alles im Vergleich zum Passat 3BG TDI, den ich vorher gefahren bin.
    Aus meiner Sicht daher alles im grünen Bereich.
     
  10. #9 Octiman, 19.04.2015
    Octiman

    Octiman

    Dabei seit:
    19.08.2014
    Beiträge:
    817
    Zustimmungen:
    24
    Ort:
    VorpommernGreifswald
    Fahrzeug:
    Octavia III Elegance 1.4 TSI DSG
    kann auch nur positives berichten, alles ruhig...sogar erstaunlich ruhig :thumbsup:
     
  11. shocki

    shocki

    Dabei seit:
    28.09.2013
    Beiträge:
    179
    Zustimmungen:
    2
    Es ist sicherlich nicht subjektiv dass VW da auf einem anderen Level ist. Das kann glaube ich jeder bestätigen der schon mal beide Wagen gefahren ist. Ob es einem beim Octi stört ist dann tatsächlich subjektiv. Ich habe wie gesagt auch starke Unterschiede zwischen den Octavias feststellen können. Warum auch immer. Mit störend meine ich, dass man nach 30 Minuten Fahrt > 100km/h völlig genervt ist. Das ist tatsächlich beim unserem Octi I so. Bei einem der getesteten Octi III war es ja leider auch so. Bei anderen wiederum war zwar nicht TOP (im Vergleich zu VW) aber für mich akzeptabel. Für mich auch kein Problem wenn ich den Wagen vorher Probefahren könnte. Nur wie gesagt gibt es sehr wenige Jahreswagen oder Ähnliches so dass nur eine Neubestellung in Frage kommt.

    Ich finde es aber sehr gut auch mal positive Meinungen zu hören ! Der "schlimme" Octi war übrigens ein EU Import. Ich halte es zwar für ziemlich unwahrscheinlich, dass es damit zu tun haben könnte. Aber 100% ausschließen kann man es vielleicht nicht. Zudem kann es durchaus sein, dass die neueren Modelle in der Hinsicht besser abschneiden da hier etwas (z.B. am Spiegel geändert) wurde. Aber das sind leider alles nur Vermutungen. In letzter Zeit habe ich den Eindruck, dass es um dieses Thema etwas ruhiger geworden ist.

    PS: Octiman. Hast Du bei Auto Josten gekauft? Wir empfindest Du den Octi im Vergleich zu Deinem A1 ?
     
  12. #11 magicroy, 19.04.2015
    magicroy

    magicroy

    Dabei seit:
    31.01.2014
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    St. Ulrich bei Steyr, Österreich
    Fahrzeug:
    Octavia Combi 1,4 TSI Elegance DSG
    @shocki
    Wie ich bereits geschrieben habe bin ich vergleichsweise auch VW gefahren. Mein Schwager zB fährt einen Passat 2.0 TDI Bj. 2013, den ich auch testen durfte.
    Aus meiner Sicht gibt es zwischen diesen getesteten Fahrzeugen keine nennenswerten Unterschiede hinsichtlich Geräuschentwicklung.
     
  13. gilga

    gilga

    Dabei seit:
    20.04.2010
    Beiträge:
    1.455
    Zustimmungen:
    80
    Ort:
    Leipzig
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia Combi 1.4 101PS Style Edition BJ 2006 auf LPG (Prins VSI + Valve Care), VW Touran 2.0 TDI 140PS Bluemotion BJ 2011
    Kilometerstand:
    135000
    Bei unterschieden im Abrollgeräusch sollte man mal einen Blick auf die verwandten Reifen werfen. Da müsste sich recht schnell ein Zusammenhang (wurde hier im Forum schon einige Male im Zusammenhang mit bestimmten Marken berichtet) ergeben. Offensichtlich wären Sommer- vs. Winterreifen, sowie die verbauten Größen/Marken...

    Wenn ich mich recht entsinne gibt es teilweise Unterschiede in der im O3 verbauten Frontscheibe... kann mich da an einen Thread erinnern (KLICK) in der versucht wurde einen Zusammenhang zwischen den Verbau der "Akkustikscheibe" und Ausstattungsmerkmalen herzustellen (leider ergebnislos).

    Zudem ist zu beachten, dass solche Vergleiche nicht ganz leicht fallen. Der Straßenbelag spielt bei den Abrollgeräuschen eine nicht unerhebliche Rolle und soll sich ja von Autobahn zu Autobahn durchaus unterscheiden. Auch die Temperaturen und die Windstärke könnten Einfluss auf die Geräuschentwicklung bzw. einen Vergleich zu Windgeräuschen haben.

    Jedoch würde ich in jedem Fall den Superb ins Auge fassen. Den bekommt man, im Gegensatz zum O3 aufgrund des baldigen Auslaufens der aktuellen Baureihe als jungen Gebrauchten geradezu hinterhergeworfen. Die Preise für Superbs und O3 sind hier in der Region schon praktisch auf dem gleichen Niveau. Da würde ich fast immer mehr Platz, Ruhe etc. im Superb gegen den O3 eintauschen (mit wenigen Punkten wie Länge/Breite des Fahrzeugs).
     
  14. #13 ThomasB., 19.04.2015
    ThomasB.

    ThomasB.

    Dabei seit:
    01.02.2006
    Beiträge:
    825
    Zustimmungen:
    59
    Ort:
    Dortmund
    Fahrzeug:
    Octavia Combi RS 5E 2.0 TSI DSG
    Ehrlich gesagt finde ich meinen RS extrem leise für ein Auto in dieser Fahrzeugkategorie. Bei mir wurde das Akustik-Paket Extra (3W7) ab Werk verbaut. Vielleicht macht das den Unterschied. ?(
     
  15. gilga

    gilga

    Dabei seit:
    20.04.2010
    Beiträge:
    1.455
    Zustimmungen:
    80
    Ort:
    Leipzig
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia Combi 1.4 101PS Style Edition BJ 2006 auf LPG (Prins VSI + Valve Care), VW Touran 2.0 TDI 140PS Bluemotion BJ 2011
    Kilometerstand:
    135000
    Ich bin kein Experte für die O3 Konfigurationsmöglichkeiten (Neuwagen interessieren mich nicht besonders und der O3 in der momentanen Phase seines Bauzyklus schon gar nicht)... aber ich glaube zumindest in Deutschland ist eine solche Ausstattungsoption nicht verfügbar/buchbar.
     
  16. shocki

    shocki

    Dabei seit:
    28.09.2013
    Beiträge:
    179
    Zustimmungen:
    2
    Was meinst Du mit Bauzyklus ?
     
  17. #16 ThomasB., 19.04.2015
    ThomasB.

    ThomasB.

    Dabei seit:
    01.02.2006
    Beiträge:
    825
    Zustimmungen:
    59
    Ort:
    Dortmund
    Fahrzeug:
    Octavia Combi RS 5E 2.0 TSI DSG
    Das stimmt. Nach irgendeiner Vorgabe werden aber ein Teil der Fahrzeuge damit ausgerüstet.
     
  18. gilga

    gilga

    Dabei seit:
    20.04.2010
    Beiträge:
    1.455
    Zustimmungen:
    80
    Ort:
    Leipzig
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia Combi 1.4 101PS Style Edition BJ 2006 auf LPG (Prins VSI + Valve Care), VW Touran 2.0 TDI 140PS Bluemotion BJ 2011
    Kilometerstand:
    135000
    Das komplett überarbeitete Modell ist noch zu kurz auf dem Markt (2013 so richtig verfügbar; etwa 2 Jahre) um Erkenntnisse über teure "Macken" etc. im "höheren" Alter zu gewinnen. Die meisten Fahrzeuge sind deutlich unter 2 Jahre alt und Erfahrungen im Bereich deutlich über 100.000km stehen ebenfalls noch aus. Das reicht mir nicht und damit fällt das Modell für mich einfach aus. Zudem ist das Preisniveau beim O3 aus genau dem gleichen Grund viel zu hoch. Die Superb 2 hingegen sind da in dieser Hinsicht schon deutlich interessanter...

    Aber das trifft nur auf mich zu. Ich kaufe lieber Fahrzeuge, die am Ende des Produktionszyklus gebaut wurden und schon als Neuwagen mit hohen Rabatten (Sondermodelle + Rabattniveau) in den Markt gedrückt wurden. Da stimmt bei jungen bis "mittelalten" Gebrauchten dann der Preis und damit der Wertverlust. Bei einem unserer letzten Fahrzeuge lag der bei 600€ im Jahr (klar hat man dann so 200€ mehr an Reparaturen im Jahr aber das ist lachhaft) über 10 Jahre (das zahlen andere für ihre Autos schon fast im Monat). Das kriegt man problemlos aus passiven Einkommen finanziert und deckt sich mit meinem Lebensstil und gewissen finanziellen Zielen bis Ende 30. Nicht jedermanns Sache und gehört auch nicht wirklich in diesen Thread... daher nur eine kurze Antwort zur Befriedigung der Neugier. ;-)
     
  19. #18 picksoct, 19.04.2015
    picksoct

    picksoct

    Dabei seit:
    09.12.2009
    Beiträge:
    384
    Zustimmungen:
    69
    Ort:
    Ilsenburg
    Fahrzeug:
    Fabia III Combi Edition 1.2 110PS EZ07/15 13tkm & Octavia III Combi 2.0TDI-DSG 150PS EZ05/13 47tkm
    Werkstatt/Händler:
    AH WR
    Ich habe 8 Jahre einen Octavia II 2.0FSI als Limo gefahren und jetzt den Octavia III 2.0TDI (beide deutsche Modelle). Ich empfinde den O3 im gesammten ruhiger als das Vorgängermodell trotz TDI und Combi. Klar knurrt ein Diesel hier und da etwas mehr aber das Gesamtpaket ist deutlich ruhiger - vorallem auch die Windgeräusche. Diese wurden jenseits der 180km/h beim O2 auf langen Strecken teilweise sehr lästig.

    Und diese auch bereits erwähnten teils verbauten Akustikpakete oder die Akustik-Frontscheibe habe ich im meinem Wagen nicht verbaut. Sollte das wirklich etwas bringen, dann wäre ich überaus zufrieden mit der Geräuschkulisse des O3. So ist es aber für die Preisklasse auch in Ordnung. Man darf halt nicht vergessen, dass man nicht in einem Audi A8 oder BMW 7er sitzt. ;)
     
  20. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Octi_TDI, 21.04.2015
    Octi_TDI

    Octi_TDI

    Dabei seit:
    18.05.2009
    Beiträge:
    762
    Zustimmungen:
    174
    Fahrzeug:
    SEAN Leon ST
    Werkstatt/Händler:
    AH Hüttel
    Kilometerstand:
    56899
    Nun, ich durfte vor meiner Bestellung 2 normale O3 und einen Golf 7 Variant testen: der Golf war das lauteste Auto! Das hatte mich echt verwundert. Da mich die beiden O3 auch nicht soo wirklich überzeugt hatte, war ich kurz davor, meinen O1 zu behalten.
    Dann jedoch teilte mir der Händler mit, dass er in ein paar Wochen den RS TDI mit HS da hätte, wie ich es gerne testen wollte. Nachdem ich dieses Auto fuhr, stand für mich die Entscheidung fest. Der RS war deutlich leiser, als seine Konkurrenten. Somit habe ich einen solchen bestellt und bindiesbezüglich nicht enttäuscht worden.
     
  22. #20 shocki, 21.04.2015
    Zuletzt bearbeitet: 21.04.2015
    shocki

    shocki

    Dabei seit:
    28.09.2013
    Beiträge:
    179
    Zustimmungen:
    2
    Warum haben Dich die normalen O3 nicht so überzeugt? Ich muss sagen, dass ich vom RS richtig begeistert war. Genau wie vom Leon ST FR (der allerdings leider kleiner ist). Bei mir würde es auch der RS, wenn er nicht so teuer wäre ;) Den RS habe ich Geräuschmäßig als gut empfunden. Zwar waren Windgeräusche vorhanden (mehr als bei VW). Aber damit könnte ich leben.
     
Thema: Innendämmung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. schallmess app

    ,
  2. seat leon akustisch gedämmte frontscheibe