"ideale" Drehzahl für meinen Fabia?

Diskutiere "ideale" Drehzahl für meinen Fabia? im Skoda Fabia I Forum Forum im Bereich Skoda Forum; Hallo, ich fahre jeden Tag gute 50 km hin und zurück zur Arbeit. Dabei möchte ich so sparsam wie möglich fahren. Die Strecke ist sehr entspannt,...

  1. kron

    kron

    Dabei seit:
    14.09.2010
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    9
    Hallo,

    ich fahre jeden Tag gute 50 km hin und zurück zur Arbeit.
    Dabei möchte ich so sparsam wie möglich fahren.
    Die Strecke ist sehr entspannt, ich kann quasi fahren, wie ich möchte. Sie ist außerdem recht eben.
    Meine Frage also: Bei welcher Drehzahl fährt mein Fabia Kombi (1,4l, 101 PS) am Sparsamsten?
    Dass ich im 5. Gang am Sparsamsten unterwegs bin, ist klar.
     
  2. gilga

    gilga

    Dabei seit:
    20.04.2010
    Beiträge:
    1.457
    Zustimmungen:
    97
    Ort:
    Leipzig
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia Combi 1.4 101PS Style Edition BJ 2006 auf LPG (Prins VSI + Valve Care), VW Touran 2.0 TDI 140PS Bluemotion BJ 2011
    Kilometerstand:
    139000
    Die Frage ist entweder sehr einfach oder nur schwer zu beantworten. Wenn es Dir um die Frage nach dem geringsten Verbrauch geht ist vielleicht noch nichtmal Gang 5 die richtige Antwort. Wer sagt denn das der Wagen bei 30 im 4. nicht sparsamer über 50km zu bewegen ist als bei 50 im 5.? Halten wir einmal fest das du im 5. Gang (vermutlich Landstraße?) fahren willst, dann ist ein Tempo von 50-60 nach Tacho wohl am günstigsten, da wir in diesem Bereich schon den Luftwiederstand als nicht zu vernachlässigende Kraft haben und der Motor auch nicht gequält wird (wie vielleicht bei 30 im Gang 5, was bei unserem Motor ja geht). Wollen wir noch einen guten guten Kompromiss aus Ersparnis, Nerven der anderen Verkehrsteilnehmer und Verbrauch haben ist 80-100km/h wohl die richtige Antwort.

    Selbst auf der Autobahn lässt sich die Frage nicht leicht beantworten, da es entgegen der landläufigen Meinung keine Mindestgeschwindigkeit gibt (das Fahrzeug muss nur theoretisch dazu in der Lage sein >60 zu fahren; muss dies aber nicht tun). Empfehlenswert ist hier aber schon grob LKW-Tempo also irgendwas um die 90 zu fahren. Schon dieses Tempo wirkt, wenn nicht gerade LKWs in der Nähe sind, auf viele andere Fahrer provozierend genug...

    Bei mehr als reiner Konstantfahrt kann man durch andere Maßnahmen aber viel mehr sparen:
    - sanftes Beschleunigen (kein ausdrehen der Gänge); bei mir im 1. bis 10, 2. bis 20, 3. bis 30, 4. bis 40 und dann 5. in der Stadt und Landstraße außerorts insbesondere bei nachfolgendem Verkehr 4. zum rausbeschleunigen und ab 80 dann Gang 5.
    - Nutzung der Motorbremse oder insb. auf Landstraße/Autobahn "segeln" (Gang raus >500m vor der Ortseinfahrt/Abfahrt und nur durch den Luftwiederstand runterbremsen lassen) => führt aber nicht immer zu Gegenliebe beim nachfolgenden Verkehr. Da sind viele dabei die lieber am Ortseingangsschild von 120 hart auf 70 runterbremsen und mit dem Tempo durch den Ort fahren
    - Klima aus oder mit 24°C statt den oft üblichen 20
    - weitere Verbraucher so gut wie möglich ausschalten
    - kein sinnloses Gepäck (Gewicht) mitschleppen; mancher tankt deswegen nie voll oder baut die Rückbank aus... ;-)

    Meiner Erfahrung nach ist auf Landstraßen mit unserem Motor der Tipp der Motorbremse oder bei wenig Verkehr das "Segeln" ausgesprochen verbrauchssenkend und entscheidender als die Frage ob nun mit 80 oder 100 Außerorts gefahren wird. Bei etwas mehr Verkehr im 4. auf 80/90 hochziehen und von dort im 5. fahren oder ganz im 5. bleiben wenn keiner nachfolgt (nie wirklich probiert). Damit solltest du auf 50km Landstraße, gutem Wetter und ohne Klima und weitere Personen im Auto bei 5.x (ca. 5,8 ) landen (habe ich schon reproduzierbar geschafft). Auf der Autobahn reicht beim rausbeschleunigen aus Baustellen meist der 5. selten (60er Zone) der 4. und ganz selten (dazu noch Berg) auch mal Gang 3. Tempo 90-100 in Gang 5 auf der BAB (vorzugsweise dann mit Tempomat) führt ebenfalls zu 6.x (so 6,5) Litern im Verbrauch. Bei voller Autobahn kann man sich auch mit geeignetem Abstand (ca. 100m; und möglichst keinem LKW hinter einem => ist mir dann zu heiß) hinter einen LKW klemmen und noch ein wenig im Windschatten lutschen.
     
  3. Mucki

    Mucki

    Dabei seit:
    29.06.2006
    Beiträge:
    193
    Zustimmungen:
    10
    Ort:
    Liessow
    Beim Gang raus läuft der Motor im Stand.
    Bleibt der Gang drin wirkt die Schubabschaltung.
    Wo wird nun mehr Sprit gespart ?
    Ansonsten kann ich Deinen Tipps 100 % zustimmen.
    Ich fahre 25 km zur Arbeit. Davon hauptsächlich Landstrasse.
    4,7 l war mein Rekord bisher mit 80 - 90 km/h max.
    Aber 5,5 - 5,9 ist keine Hürde.
     
  4. gilga

    gilga

    Dabei seit:
    20.04.2010
    Beiträge:
    1.457
    Zustimmungen:
    97
    Ort:
    Leipzig
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia Combi 1.4 101PS Style Edition BJ 2006 auf LPG (Prins VSI + Valve Care), VW Touran 2.0 TDI 140PS Bluemotion BJ 2011
    Kilometerstand:
    139000
    Ich mache das nach Gefühl... wenn das Ziel sehr weit entfernt aber im Verhalten "berechenbar" ist (Autobahnabfahrt, Ortseingangsschild) lasse ich den Wagen ausrollen. Sehr gut funktioniert das insbesondere bei abschüssigem Gelände. Klar läuft der Motor beim Segeln noch. Aber eben mit 0,7 Litern je Stunde, was wohl zu vernachlässigen ist. Dafür bin ich zum Teil schon >1km auf diese Art "ausgerollt". Die Schubabschaltung nutze ich beim heranrollen an nahegelegene Haltepunkte bzw. wenn ich ab irgendeinem Punkt langsam weiterrollen will (dann nehme ich den Gang ab diesem Punkt raus). Beispiel wäre eine 200m vor mir liegende rote Ampel. Man hat dann eine vergleichsweise starke Bremswirkung und reduziert sein Tempo schnell.

    Das beide Varianten Ihre Berechtigung haben sieht man an den Berichten/Tests zum Segeln aus der Presse... ich glaube Audi oder Mercedes hatte so ein System wo der Fahrer einen Tipp bekam wann der Gang rauszunehmen ist (bzw. Automatik tat das von sich aus) damit man dann genau am Ortseingangsschild exakt 50 auf der Uhr hat. Das brachte deutliche Einsparungen und man hat in dieser Situation eben nicht die Motorbremse bzw. Schubabschaltung genutzt. Zugegeben, zusammen mit einer Zylinderabschaltung wäre hier nochmal etwas mehr drinn, aber ich denke 0,7l je Stunde in der Phase sprechen auch schon für sich.

    Respekt... unter 5 bin ich bisher nur Abends und Innerorts bei bis zu 60 (nach Tacho) und beinahe konstanter Fahrt geblieben. Seit die Gasanlage drinn ist, schaff ich das aber natürlich bei weitem auch nicht mehr (+15% bis 20% im Verbrauch... nur eben Gas) bzw. nur noch nach (nach der damaligen Erfahrung ziemlich genau laufendem) BC.
     
Thema:

"ideale" Drehzahl für meinen Fabia?

Die Seite wird geladen...

"ideale" Drehzahl für meinen Fabia? - Ähnliche Themen

  1. Skoda Fabia 6y 1.4 16v Ta Technix Gewindefahrwerk

    Skoda Fabia 6y 1.4 16v Ta Technix Gewindefahrwerk: Moinsen an alle, Ich habe einne Skoda Fabia 6y2 1.4 16v von 2006 da und wollte mir ein Gewindefahrwerk von Ta Technix zulegen, und wollte hier...
  2. Škoda Fabia 1.9 TDI - Reparaturneuling Seitentür Lautsprecherbox

    Škoda Fabia 1.9 TDI - Reparaturneuling Seitentür Lautsprecherbox: Hallo liebe Škoda Community! Seit dem ich 18 bin und selber das oben genannte Auto (Baujahr 2004) fahre ist es mir besonders wichtig, dass es...
  3. Skoda Fabia III 1.4 Diesel

    Skoda Fabia III 1.4 Diesel: Hallo Zusammen, nach 5 Jahren und 100.000km im Skoda Fabia II wollte ich mich wieder nach etwas neuerem umschauen. Da ich mich nicht beschweren...
  4. Kaufberatung Fabia Kombi Benziner

    Kaufberatung Fabia Kombi Benziner: Hallo zusammen, wir überlegen, den Fabia Kombi 1.2 HTP meiner Frau auszutauschen, da aktuell derart viele Reparaturen anstehen und noch weitere...
  5. Privatverkauf Skoda Fabia Style 1,2 DSG mit Standheizung Garantie

    Skoda Fabia Style 1,2 DSG mit Standheizung Garantie: Hallo, bite einen super gepflegten Fabia Style 1,2 DSG 110 Ps, mit noch fast 2 Jahre Restgarantie und super Ausstattung. Fahrzeug wurde nur mit...