Ich verabschiede mich mal langsam ...

Dieses Thema im Forum "Skoda Superb II Forum" wurde erstellt von kofel, 21.09.2013.

  1. kofel

    kofel

    Dabei seit:
    02.02.2009
    Beiträge:
    225
    Zustimmungen:
    15
    Fahrzeug:
    Toyota Auris TS Hybrid Lounge
    Kilometerstand:
    23000
    Hallo Leute,

    ich wünsche euch mit euren Superb weiterhin gute und vor allem knitterfreie Fahrt.

    Nach 4 Jahren Superb verabschiede ich mich (voraussichtlich ab Anfang Dezember), weil ich auf eine andere Marke umsteige.

    Zu meinem Superb (Limo):

    Er war und ist für mich wirklich ein tolles Auto, das sich auch vor einem Mercedes nicht verstecken muss.

    Beim Platz schon gar nicht und auch die guten Fahreigenschaften sind mehr als konkurrenzfähig.

    Für Überlandfahrten ist für mich auch der Fahrkomfort recht gut (Innengeräusch, Federung). Allerdings kann ich das nur bis rd. 140 km/h beurteilen (Österreich).

    Der Langsamfahrkomfort und die Abrollgeräusche bei 30-50 sind für mich ausreichend, jedoch für diese Klasse suboptimal. Da kommt nicht wirklich Freude auf. Der neue Golf kann das mE. besser.
    --> Tipp für alle, die sich wie ich (früher) an Abrollgeräuschen bei Niedriggeschwindigkeit gestört haben: Nur ja nicht mehr Luft als vorgegeben einfüllen! Sonst spürt man jeden rauen Belag als Fahr"Geräusch".

    Zudem läuft meine Garantieverlängerung Mitte nächsten Jahres ab und ich habe nicht wirklich Vertrauen in die Dauerhaltbarkeit des DSG (> 100 tkm). :whistling:

    Als Alternative reicht mir aufgrund des 75%- 80% Stadtanteil ein kompakter Wagen mit ausreichend Kofferraum.

    Der neue Golf hat mir zu wenig Kofferraum.
    Der neue Oktavia scheidet aufgrund des -für mich!- unmöglich straffen Fahrwerks aus. Für den gibt's ja derzeit kein DCC.
    Der neue Superb, der ab 2015 kommen soll, wird lt. meinem Händler wieder etwas in Länge und Breite wachsen. Damit wird er für mich als Stadtfahrer mit begrenztem Garagenplatz (Breite!) uninteressant.

    Jetzt käme das Service dran, neue Reifen, ..

    Lange Rede kurzer Sinn; ich steige auf einen kompakten Kombi mit dem idelaen Motor für meinen sehr hohen Stadtanteil um:

    Toyota Auris Touring Sports Hybrid.
    Die Probefahrt(en) und das Umstiegspaket haben mich überzeugt.

    Ich werde auch künftig gerne ins Forum reinlesen. :)

    Alles Gute für die Zukunft.

    Gruß kofel
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. walzen

    walzen

    Dabei seit:
    02.07.2012
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Superb II ,Combi, 140 PS Diesel, DSG
    Kilometerstand:
    72000
    Lange Rede kurzer Sinn; ich steige auf einen kompakten Kombi mit dem idealen Motor für meinen sehr hohen Stadtanteil um:
    Bin extrem interessiert an Deinen Erfahrungen mit dieser Wahl (- wird ev. unser Zweitwagen). :thumbsup:
     
  4. kofel

    kofel

    Dabei seit:
    02.02.2009
    Beiträge:
    225
    Zustimmungen:
    15
    Fahrzeug:
    Toyota Auris TS Hybrid Lounge
    Kilometerstand:
    23000
    Wird zwar noch dauern. Melde mich aber gerne mal dazu (per PN, weil ich denke, dass die anderen Forenmitglieder eher kein Interesse daran haben).

    Gruß kofel
     
  5. #4 SuperbHD, 22.09.2013
    SuperbHD

    SuperbHD

    Dabei seit:
    04.10.2006
    Beiträge:
    1.845
    Zustimmungen:
    9
    Ort:
    Heidelberg
    Fahrzeug:
    Audi A6, Skoda Superb
    Na hoffentlich wirst du das nicht bereuen. Die Hybrid Modelle sind ja bei vielen Tests als Mogelpackung entlarvt worden. Verbrauch ist nur marginal weniger als bei Konkurrenz Modellen mit konventionellen Motoren.
     
  6. kofel

    kofel

    Dabei seit:
    02.02.2009
    Beiträge:
    225
    Zustimmungen:
    15
    Fahrzeug:
    Toyota Auris TS Hybrid Lounge
    Kilometerstand:
    23000
    Ich denke nicht, dass ich den Schritt bereuen werde, denn ich beschäftige mich schon seit 15 Jahren mit dem Hybridantrieb und habe ihn als für mich(!) idealen Antrieb "entdeckt".
    Leider hat bisher keines der Toyota/Lexus-Autos für mich zum Antrieb gepasst.

    Die Tests, die du ansprichst sind ja auch weitgehend tendenziös! Da wird zB. ein Golf Diesel mit Handschalter mit dem Auris mit Automatik (extrem zuverlässiges Planetengetriebe)verglichen.
    --> komplett falsch: Man müsste einen Benziner zB. den 1.4 TSI mit DSG(!) als Vergleich heranziehen.
    Und da schaut der Stadtverbrauch aber schon sehr viel schlechter aus (beim Golf).

    Weiters wird der (vorwiegend Prius) immer Überland mit einem modernen Diesel verglichen. Da kann er natürlich keine Verbrauchsvorteile generieren. Aber: es handelt sich um einen Benziner(!), der kein Problem mit einem Partikelfilter bzw. dem DSG hat --> siehe auch 100.000 km Zuverlässigkeitstest der Auto-Motor-Sport bzw. den Taxi-Vergleichstest (Mercedes E, Passat, Dacia und eben Prius).

    Wie schon vorher gesagt: würde ich viel Überland fahren, käme der Hybrid mir eher nicht ins Haus. Dann wäre ich entweder weiter beim Superb oder Golf Kombi, Passat, E-Klasse oder Audi, BMW.

    Ich fahre jedoch nur 10.000 p.a. und davon 8.000 in der Stadt/Umland mit V= 30-100km/h --> und das ist die Domäne eines Hybrid.

    Zudem kommt noch was ganz Entscheidendes: die Ruhe beim Gleiten(!) Beim starken Beschleunigen wird zwar immer von Lärm gesprochen (was tlw. stimmt), aber als "passiver Fahrer" gleite ich eher. Da ist der Hybrid viel leiser als ein Diesel (eine E-Klasse ist ein Traktor dagegen!); bis 130-140 ist das Gleiten ebenfalls sehr ruhig.

    Dann ist auch noch die Unterhaltsfrage: bei uns in Österreich gibt es ja als Deppensteuer die Nova. Beim Auris 2%; sonst >= 5% beim Benziner! Auch die Steuer/Versicherung ist hier billiger, weil man ja nur für 99 PS (statt 136 PS Systemleistung) bezahlt.

    Aber ich werde ja sehen, ob die Entscheidung richtig war. Jedenfalls würde ich mir für meine Bedürfnisse und Fahrprofil (eher) keinen Superb mehr kaufen, obwohl er ein tolles Auto ist! :thumbsup:
    Einen VW / Skoda / Audi ... jedoch mit dem Toyota HSD (= Hybrid Synergy Drive) würde ich einem Toyota vorziehen; nur leider hat der VW Konzern nur gute Diesel, die ich nicht will und gute Benziner mit nicht sehr zuverlässiger Technik (Steuerketttenproblem, DSG-Haltbarkeit, ...).

    So, das war mein Wort zum Sonntag ;)

    Gruß kofel
     
  7. #6 Rubberduck, 22.09.2013
    Rubberduck

    Rubberduck

    Dabei seit:
    08.01.2010
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Irgendwo auf dem Planeten
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia Kombi 1,6 75 KW 102 PS
    Werkstatt/Händler:
    Privatkauf/ Bin meine eigene Werkstatt
    Kilometerstand:
    215000
    Habe so einige im Bekanntenkreis die auch von Skoda zu Toyota gewandert sind. Von denen werden nach eigenen Aussagen mehr als zwei Drittel wieder zu Skoda zurück wechseln weil sie dieser Mogelpackung von Toyota voll auf den Leim gegangen sind. Dazu kommt noch dass sie sogar häufiger in der Werkstatt waren als mit ihrem Skoda. Dasbei lag es nicht am Hybrid Antrieb. Es waren meist Elektrikfehler und vor allem Probleme an der Bremsanlage.
     
  8. kofel

    kofel

    Dabei seit:
    02.02.2009
    Beiträge:
    225
    Zustimmungen:
    15
    Fahrzeug:
    Toyota Auris TS Hybrid Lounge
    Kilometerstand:
    23000
    Definiert doch bitte, was ihr beim Hybrid unter Mogelpackung versteht.
     
  9. #8 SuperbHD, 22.09.2013
    SuperbHD

    SuperbHD

    Dabei seit:
    04.10.2006
    Beiträge:
    1.845
    Zustimmungen:
    9
    Ort:
    Heidelberg
    Fahrzeug:
    Audi A6, Skoda Superb
    Naja der erste Witz sind ja schonmal diese 1,5km die man lediglich elektrisch fahren kann. In der Realität dürfte sich das bei normalem Beschleunigen auf 1km begrenzen. Der Verbrauch danach, wurde ja wie beim Auris bereits bewiesen bei 5 - 5,5L real liegen, das kann ein Golf mit größerer Maschine genauso gut. Einziger Vorteil für den Hybrid dürfte natürlich die günstigere Steuer sein.
     
  10. #9 DerAttila, 22.09.2013
    DerAttila

    DerAttila

    Dabei seit:
    01.04.2010
    Beiträge:
    425
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Philippsreut
    Fahrzeug:
    Mercedes Benz C280 T 4Matic
    kofel, Du hast es doch schon selber definiert.

    Mogelpackung deshalb, weil die Hersteller der Hybridfahrzeuge nicht darauf hinweisen, dass die Vorteile nur dann effektiv genutzt werden können, wenn der Wagen in einem dem Hybrid angepassten Fahrzyklus bewegt wird. Soll heißen: im Stadtverkehr ist er bestimmt um einiges sparsamer als herkömmliche Verbrenner, ob Diesel oder Benziner. Aber sobald Landstraße oder gar Autobahn dazu kommt, auf welchen man im Verkehr mitschwimmen will und nicht als Verkehrshindernis im Weg stehen will, ist es vorbei mit dem Sparen. Im Gegenteil: dann verbrauchen die Hybriden meist mehr als herkömmliche Verbrenner.

    Für Dich scheint der Hybrid eine echte Alternative zu sein. Für Berufspendler mit hohem Autobahnanteil ist es eine Mogelpackung.
     
  11. andi62

    andi62

    Dabei seit:
    23.11.2003
    Beiträge:
    7.343
    Zustimmungen:
    224
    Ort:
    Niedersachsen
    Den Begriff "Mogelpackung" finde ich in diesem Zusammenhang gänzlich deplaziert.

    Der Hybrid hat, wie jede andere Antriebstechnik, Vor- und Nachteile. Je nach Fahrprofil überwiegt mal das eine, mal das andere.

    Das Verbrauch-Schönrechnen wie -Schlechtrechnen hilft niemandem weiter. Es steht doch außer Frage, dass der Hybrdi nicht die Lösung für große Autobahnstrecken mit hoher Geschwindigkeit ist. In der Stadt und bei moderatem Überlandtempo ist das aber m.E. durchaus eine Alternative.

    Was mir noch fehlt - auch bei Toyota - ist die Kombination eines brauchbaren Benziners mit Elektromotor. Mich würde am ehester stören, dass der Basisbenziner bei Toyota offenbar (ich habe ihn selbst nicht gefahren, deshalb mit allen Vorbehalten) ein rauer Geselle ist, dem Drehmoment fehlt.



    Das stimmt, dürfte aber angesichts jeder Gesamtkostenbilanz überhaupt keine Bedeutung haben.
     
  12. #11 DieselJörg, 22.09.2013
    DieselJörg

    DieselJörg

    Dabei seit:
    21.06.2009
    Beiträge:
    665
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Superb Combi FL 2,0 TDI 125 kw MJ 2014 und einen der letzen OII Family Combi 1,2 TSI
    Kilometerstand:
    10000
    Toyota Hybrids gibt es ja schon seit Jahren. Man kann die realen Verbrauchswerte sehr gut auf Spritmonitor vergleichen.

    Wenn man den Auris Hybrid mit dem O2 1,2 TSI vergleicht, dann kommt ein Verbrauchsunterschied von etwa 1,5-2 l / 100km raus. In der Anschaffung sind die Hybrid teurer.

    Dann kann man hochrechnen, ab wann sich Hybrid rechnet.

    Mit einer Probefahrt kann man klären, ob man mit dem Hybrid-Automatik Fahrverhalten klar kommt.

    Dazu kommt noch die schlechte haptische Toyota Qualität ...

    Ich finde ja den CT 200h von Lexus nicht schlecht, passe aber nicht rein ....
     
  13. kofel

    kofel

    Dabei seit:
    02.02.2009
    Beiträge:
    225
    Zustimmungen:
    15
    Fahrzeug:
    Toyota Auris TS Hybrid Lounge
    Kilometerstand:
    23000
    Genau das war bisher mein KO-Kriterium für den Toyota Prius.

    Da ist der Auris TS Hybrid Lounge (bei euch Exe?) aber für mich gewaltig verbessert worden. Da geht mir im Vergleich zu meinem Elegance Superb nichts ab. :)

    Gruß kofel
     
  14. #13 tschack, 22.09.2013
    tschack

    tschack
    Moderator

    Dabei seit:
    20.09.2007
    Beiträge:
    8.794
    Zustimmungen:
    448
    Ort:
    Wien
    Fahrzeug:
    Octavia Combi TDI, Yeti TDI
    Das kannst du ruhig auch öffentlich machen, da finden sich garantiert genug die daran interessiert sind.

    Bin selbst schon mit dem Auris Hybrid kurz unterwegs gewesen, mich konnte der Wagen aber nicht überzeugen.
     
  15. #14 HansPansen, 23.09.2013
    HansPansen

    HansPansen

    Dabei seit:
    28.09.2011
    Beiträge:
    166
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    SC 1,8 Amb. DK
    Kilometerstand:
    17000
    Toyota baut top Autos! Da machste sicherlich nix verkehrt. Lass Dir hier nix erzählen.
     
  16. kofel

    kofel

    Dabei seit:
    02.02.2009
    Beiträge:
    225
    Zustimmungen:
    15
    Fahrzeug:
    Toyota Auris TS Hybrid Lounge
    Kilometerstand:
    23000
    Ich melde mich gerne mal mit meinen subjektiven Eindrücken, wenn ich den neuen habe.

    Das wird jedoch erst im Dezember sein.

    Nochmals zum Begriff Mogelpackung: ich kann dem absolut nichts abgewinnen.
    Toyota geht ja mit dem Hybrid nicht her und sagt: "schaut her, ihr verbraucht mit dem Hybrid in jeder Situation weniger als mit einem Diesel" und es wird ja auch keiner gezwungen, sich ihn zu kaufen.

    Für "Reisende" also Weit-und Schnellfahrer finde ich ihn auch nicht konkurrenzfähig. Schon allein mit dem kurzen/jährlichen Wartungsintervall.
    Aber für Wenigfahrer mit kurzen Strecken -wie mich- ist der Antrieb sicher wesentlich besser als ein moderner Diesel (ich sage nur Dieselpartikelfilter und Ölverdünnung) :D

    In der Zwischenzeit geniesse ich noch die restliche Zeit mit dem "superben" Superb Benziner. ;)

    Gruß kofel
     
  17. #16 Marciiii, 25.09.2013
    Marciiii

    Marciiii

    Dabei seit:
    15.02.2012
    Beiträge:
    1.769
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Braunschweig
    Fahrzeug:
    Superb IIC - 2.0TSI / Fabia 2MC
    Kilometerstand:
    15555
    Tolle Wahl
    Tolles Auto
    Von der Verarbeitung nicht vergleichbar aber keineswegs schlechter. Halt ein anderes Auto welches sich anders anfühlt aber eben nicht schlecht.
    Optisch finde ich das Interieure sehr gelungen.
    Und für dein fahrprofil sicher bestens.
    Meine Eltern fahren den auris hybrid jetzt seit März und sind begeistert.
    Von mogelpackung seh ich da nichts.
    Eher traurig das es die deutschen möchtegernrevolutionnären Autobauer nicht schaffen etwas vergleichbares in Preis und Leistung hinzustellen.




    Lg
    Marciiii
     
  18. #17 Callahan, 25.09.2013
    Callahan

    Callahan

    Dabei seit:
    06.06.2011
    Beiträge:
    590
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hamburg
    Fahrzeug:
    Skoda Superb Combi 1.8TSI
    Werkstatt/Händler:
    Auto Tietjen/Buxtehude
    Kilometerstand:
    55000
    Da muss ich Dir uneingeschränkt Recht geben! Ein ziemliches Armutszeugnis für die hochgelobten deutschen Ingeneure. Allerdings liegt bei vielen deutschen Hersteller der Fokus auf Dieselmotoren u. Downsizing. Das Thema Hybrid wurde schlicht ignoriert, bis man festgestellt hat, dass man auch damit Geld verdienen kann. Vom Imagegewinn ganz zu schweigen.

    Ich persönlich halte aber nicht so viel von den Hybrid-Fahrzeugen, weil deren Verbrauchsvorteil ausschließlich in bestimmten Fahrzyklen zum Tragen kommt. Mittelfristig halte ich Diesel u. zukünftige Diesotto-Antriebe für wesentlich effizienter.
     
  19. #18 Folly11, 25.09.2013
    Folly11

    Folly11

    Dabei seit:
    26.02.2013
    Beiträge:
    307
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Überall und nirgendwo
    Fahrzeug:
    Schaden
    Werkstatt/Händler:
    Vertragspartner
    Kilometerstand:
    6967
    War gestern auch bei Toyota weil ich unseren Roomster vielleicht gegen einen Hybrid tauschen möchte.
    Klingt alles echt gut, kleine Probfahrt war drin :thumbsup:
    Bin sehr von dem Wagen und dem Konzept angetan!

    Jetzt beginnt die rechnerei :thumbdown:
    Obwohl nix gutes bei rum kommen wird, da der Roomster gerade mal nen Jahr ist...

    Naja, entweder muss ich ihn länger fahren oder mit Verlust rechnen, mal schaun was bei rum kommt...

    ich kann deine Entscheidung voll verstehen und bin auch auf den Zug gestiegen, mal schaun wie lange er mich trägt ^^

    Bei Interesse kann ich dir nen supi Forum empfehlen, speziell für Hybride :whistling:
     
  20. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. kofel

    kofel

    Dabei seit:
    02.02.2009
    Beiträge:
    225
    Zustimmungen:
    15
    Fahrzeug:
    Toyota Auris TS Hybrid Lounge
    Kilometerstand:
    23000
    Morgen gebe ich meinen Superb ab und hole meine neuen Toyota Auris TS Hybrid.

    Meiner hat mich die letzten 4 Jahre treu begleitet. Ich gebe ihn deshalb auch relativ ungern her.

    Bis auf die üblichen Wehwehchen (DSG mit Tausch des Kupplungsstranges :whistling: ) hatte ich keine Probleme, die dem Auto zuzuschreiben waren.

    Das Solardach ist grundsätzlich eine tolle Sache. Leider ist die Steuerung nicht ganz ausgereift.
    Ganz toll wäre es gewesen, wenn man eine genauere Beschreibung der Funktion vorfinden würde (leider weiß nicht einmal der "normale" :) , dass die Lüftung nicht immer läuft, obwohl die Sonneneinstrahlung mehr als ausreichend ist).

    Wenn der Langsamfahrkomfort besser wäre (Federung und Reifenabrollgeräusch), hätte ich ihn sicher noch einige Jährchen behalten.

    So fällt mir der Umstieg auf das Auto V2.0 recht leicht.

    Freue mich schon auf das leise Gleiten in der Stadt.

    Überland, bei höheren Geschwindigkeiten ist wahrscheinlich der Superb etwas leiser. Da ich aber 80% in der Stadt unterwegs bin...
    Zudem ist die geringere Länge und Breite in der Stadt beim Parken für mich auch leicht vorteilhafter.
    Und den Riesen Platz in der 2. Sitzreihe benötige ich nicht wirklich.

    Worauf ich mich auch freue:
    • Keyless Go
    • Moderneres Navi mit Audiostreaming und Internetanbindung via iPhone
    • Rückfahrkamera
    • Fernlichtautomatik
    • der geringe Verbrauch gerade in der Stadt(!)

    Viel Freude und allzeit gute Fahrt mit euren Superb.
    Wenn man weite Strecken zurücklegen muss und den hinteren Fußraum braucht, ist er sprichwörtlich ein preiswertes, gutes Auto.

    Gruß kofel
     
  22. #20 4ever2fast4u, 29.11.2013
    4ever2fast4u

    4ever2fast4u

    Dabei seit:
    01.08.2008
    Beiträge:
    198
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Superb II, 2,0 TDI CR 170PS, black-magic, Leder Ivory, Teppich schwarz, 18 Zoll Luna, Columbus + DVB-T
    Ich wünsche Dir viel Freude mit dem Toyota Hybrid, der sicher unter allen Hybridfahrzeugen die beste Wahl ist. Persönlich erkenne ich keinen besonderen Nährwert bei Hybrid. Fährt man überwiegend Überland, ist ein Diesel besser. Fährt man überwiegend innerstädtisch oder im Ballungsraum mit max. 100km am Tag, würde ich ein reines Elektrofahrzeug nehmen und entweder einen Dieslkombi für gelegentliche längere Fahrten zusätzlich oder aber für diese gelegentlichen längeren Fahrten ein Fahrzeug anmieten (ADAC, SIXT etc oder Car Sharing).
     
Thema:

Ich verabschiede mich mal langsam ...

Die Seite wird geladen...

Ich verabschiede mich mal langsam ... - Ähnliche Themen

  1. Vorstellung und gleich mal ein paar Fragen

    Vorstellung und gleich mal ein paar Fragen: Hallo, im Moment fahre ich noch einen Sharan VR6 Bj 98 als dieser dann wusste, dass ich am Samstag meinen Roomster Bj2012 1,6 TDI holen werde,...
  2. Hallo und direkt mal ein paar Fragen

    Hallo und direkt mal ein paar Fragen: Hallo Zusammen, Ich bin seit heute stolzer (und verzweifelter) Besitzer eines silbernen Superb 1 pre Facelift 03.2006. Ich liebäugel schon länger...
  3. Sitzheizung wird sehr langsam warm nur Sitzfläche

    Sitzheizung wird sehr langsam warm nur Sitzfläche: Moin zusammen, vielleicht kennt jemand von euch das Problem und kann mir weiterhelfen. Meine Sitzheizung braucht eine halbe Ewigkeit bis sie...
  4. Octavia II RS Kaufberatung......Mal wieder

    Octavia II RS Kaufberatung......Mal wieder: Abend liebe Skoda Community, ich weiß für den ein oder anderen ist es sicher die gefühlte 1000 kaufberatung aber da ich auf der Suche nach einem...
  5. Schon zum zweiten Mal hat`s gekracht... :-(

    Schon zum zweiten Mal hat`s gekracht... :-(: Irgendwie habe ich das Gefühl, dass mein Fabia Unfallschäden anzieht. ?( Erst krachte mir schon kurz nach Erstzulassung des Wagens (19.04.2016)...