Hosenträgergurte sinnvoll?

Dieses Thema im Forum "Skoda Fabia I Forum" wurde erstellt von Abductee, 01.12.2001.

  1. #1 Abductee, 01.12.2001
    Abductee

    Abductee Guest

    hi,
    sogenannte Hosenträgergurte sollen einen besseren Unfallschutz gewährleisten (Beckengurttauchen) und schaun außerdem noch ganz gut aus.
    Was haltet ihr von solchen Gurten ?(

    [​IMG]
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Cordi

    Cordi
    Moderator

    Dabei seit:
    10.11.2001
    Beiträge:
    6.712
    Zustimmungen:
    111
    Ort:
    Heiddorf
    Fahrzeug:
    O1 L&K TDI, O1 GLX SDI, 83er Golf 1 5-trg, 1er Cabrio G60
    Werkstatt/Händler:
    Auto Cordes LWL
    Kilometerstand:
    478320
    Hey Abu!
    Ich finde die H-Gurte nicht besonders schön,außer sie sind in einem Fahrzeug verbaut,welches total im Race-Trimm aufgebaut ist.Im falle eines "normalen" Autos sieht das echt sch... aus(haben in meiner Gegend einige gemacht,ist nichts halbes und nichts Ganzes).
    Die Sicherheit ist bei deinen drei-punkt-Gurten auch gewährleistet,nicht umsonst hat der Fabia vier Sterne im Euro Ncap Crachtest,wobei die Gurte nicht unwesentlich benotet werden.
    Auf den Punkt gebracht:das würde mir sogefallen,als würdest du deinen Naturgrünen Fabi mit Aufklebern im Octi WRC look zuklatschen.Das passt einfach nicht.

    Ciao,Cayenne
     
  4. ?

    ? Guest

    Sicherer sind die Gurte bestimmt, nur wer soll dann hinten noch vernünftig sitzen? Schau dir unten mal die Montagebilder an und bedenke das der Fabia ein 4 Türer ist!

    [​IMG]


    [​IMG]
     
  5. #4 Abductee, 01.12.2001
    Abductee

    Abductee Guest

    @Mickey
    also ich seh da kein Problem darin hinten einzusteigen

    (das war ja auch nur ne Überlegung 8) )
     
  6. #5 boomboommelli, 01.12.2001
    boomboommelli

    boomboommelli Forenurgestein

    Dabei seit:
    10.11.2001
    Beiträge:
    385
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Ehringshausen
    Fahrzeug:
    Skoda Felicia Fun
    Werkstatt/Händler:
    Fa.RH-Design,Oberthulba/Scheich&Scheuer,Flieden
    Kilometerstand:
    160000
    Also,ich habe in meinem Fun solche Gurte verbaut,wobei ich den hintern Befestigungspunkt (Rolle) laut dieser Skizze an Punkt D gewählt habe. An diesem Punkt D befand sich vorher der Dreipunktgurt für die hinteren Klappsitze.Da ich sowohl diese hinteren als auch die vorderen Seriendreipunktgurte eliminiert habe,mußte ich die Hosenträgergurte nach§21 (Einzelabnahme) durch den TÜV eintragen lassen.Dabei wurden dann die hinteren Sitze ausgetragen!Vom Tragekomfort sind sie harmonischer als 3-Punkt-G.,da kein "Linkeschulter- drücken" mehr infolge symmetrischer Druckverteilung! Allerdings sollte man,wenn man sich solche H-Gurte einbauen möchte darauf achten,daß man sie in Verbindung mit Sportsitzen einsetzt (mit Gurtdurchführungslöchern),der besseren Führung wegen ,und nicht zuletzt der auch der Optik wegen!:zwinker:
     
  7. Andi

    Andi Guest

    also ich bin der ansicht, dass die serienmässigen 3-punkt-gurte unter sicherheits-aspekten völlig ausreichend sind. das argument mit dem crash-test wurde ja bereits genannt.
    nicht umsonst findet man solche H-gurte ja hauptsächlich im motorsport, wo die wahrscheinlichkeit einen unfall zu erleiden nunmal ungleich höher ist als im "normalen strassenverkehr". übrigens - mit motorsport meine ich auch motorsport und nicht irgendwelche "möchtegerns" die mit aufgemotzen proll-kisten durch die gegend rasen!!!!
    interessant finde ich ja, wie immer wieder komische "rationale" argumente gefunden werden, um sein auto mit einem solchen quatsch (sorry, aber ich sehe das so) auszurüsten (stichwort "tragekomfort"...).
    naja.... jeder wie er/sie denkt. aber ich dachte eigenlich wir skoda fahrer sind aus dem manta alter raus....

    andi
    p.s. sorry für meine offenheit ;-)
     
  8. Daniel

    Daniel Guest

    Gut das dies ja ein Forum ist, in dem man jede Meinung entsprechend vertreten kann, solange man auch dahinter steht.

    Aber dennoch sollte man doch einigermaßen sachlich bleiben. Denn Worte wie Quatsch z.B. gehören nicht unbedingt in eine ernstgemeinte Diskussion.

    Natürlich fahren wir alle Skoda, aber es ist eben jedem seine Sache seinen Skoda, so auszurüsten, umzubauen, zu stylen wie man will. Es wird ja hier schließlich auch nicht jeder ausgelacht, der einen total serienmässigen Fabia fährt (wie es bei einigen anderen Fabrikaten/Marken durchaus der Fall ist).

    Ausserdem... sicher mögen die 3 Punkt-Gurte natürlich schon sein, allerdings, wieso hat z.B. der BMW-C1 Roller keinen normalen 3 Punkt-Gurt sondern auf beiden seiten 2 3-Punkt-Systeme die miteinander kombiniert werden? Ganz klar, um den Fahrer in der Sicherheitskabine zu halten. Und genau diesen Sinn und Zweck sollen auch die Gurte erfüllen, z.B. um den Pasagier bei einem Auslösen des Airbags genau in der Richtigen Position zu halten.
    Natürlich sollte man bei dieser Diskussion auch nicht vergessen, das man bei den H-Gurten auf den Gurtkraftbegrenzer und den Gurtstraffer verzichtet... aber auf der anderen Seite erhält man natürlich auch eine bessere fixierung im Sitz.

    Ausserdem ... ausreichend unter egal welchen Sicherheitsaspekten sind 3-Punkt-Gurte auch nicht. Wie so vieles im Auto ist, auch dieses Sicherheitsmerkmal nicht ausreichend, sondern höchstens, angebracht. Oder hast Du schon jemals jemanden nach einem Unfall gesehen, der nicht Blutergüsse und Prellungen vom 3-Punkt-Gurt davongetragen hat??

    Zumal sollte doch der Einsatz solcher Gurte im Motorsport wohl kaum als schlechtes Argument gelten... wer weiß wievielen Fahrern diese Gurte schon das Leben gerettet haben?? (man bedenke nur den Ralleysport, wo teilweise Abflüge in Schluchten gut überstanden werden - ohne das jemand aus dem Gurtzeug rutsch!).

    Meiner unbescheidenen Meinung nach gibt es also dennoch rationale Gründe, die man finden kann. Und natürlich auch andere Punkte, die man dann als wenig rational darstellen kann... aber solche Reibungspunkte gibt es doch überall oder? Wenn jemand subjevtik H-Gurte als angenehmer empfindet, dann ist das ungefähr genauso ein Quatsch, wie sich in seinen Diesel ein Chiptuning zu pflanzen, oder einen Spoierl an ein Auto zu kleben? Sinn und Unsinn beim Styling und Tuning gibt es nicht.

    Ob man es nur schön oder hässlich findet, das bleibt jedem selbst überlassen. Aber eine Prollkiste ist selbst der getunteste Skoda nicht, weil immernoch ein Stückchen des Geistes von Skoda drinsteckt. Und dazu sollte auch gehören Tolerant gegenüber den Vorlieben der anderen Skodafreunde zu sein.

    Denn Quatsch gibt es beim Individualisieren des Autos nicht... über Geschmack lässt sich nicht streiten... aber zum Glück (hoffentlich sachlich) diskutieren.

    In dem Sinne

    Daniel

    P.S.: Sorry für meine bescheidene Meinung (SFMBM) :zunge:
     
  9. Cordi

    Cordi
    Moderator

    Dabei seit:
    10.11.2001
    Beiträge:
    6.712
    Zustimmungen:
    111
    Ort:
    Heiddorf
    Fahrzeug:
    O1 L&K TDI, O1 GLX SDI, 83er Golf 1 5-trg, 1er Cabrio G60
    Werkstatt/Händler:
    Auto Cordes LWL
    Kilometerstand:
    478320
    Na da hat Daniel mir aber Gewissensbisse*lach* durch sein Posting verpasst.
    Melli schrieb,das sie die H-Gurte eintragen musste,da die Originalen rausflogen.Bin ich soweit mit einverstanden.
    Aber Melli hat ein Volant ohne Airbag verbaut(was sagt die Versicherung im Ernstfall dazu,auch wenns eingetragen ist???),weshalb der Wegfall des Gurtstraffers nicht weiter von Bedeutung ist.
    Behält man jedoch das Airbaglenkrad,so ist der optimale Unfallschutz nur im Zusammenspiel von Gurtsraffer und Airbag möglich.Unbestritten,der H-Gurt hält einen womöglich fester am Sitz,doch die Schutzfunktion des Airbags,im Zusammenhang,das der Gurtstraffer aktiv ist,ist stark eingeschränkt.Und auch hier die Frage:Was sagt die Versicherung dazu?Es gibt schliesslich Fälle,indenen der Airbag ausgetragen wurde,die Versicherung jedoch kein Schmerzensgeld zahlen musste,da ein Rückschritt in dem Sicherheitspaket des Fahrzeugs vorgenommen wurde(richterl.Urteil)

    Ciao,Cayenne
     
  10. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 Abductee, 02.12.2001
    Abductee

    Abductee Guest

    es gibt Hosenträgergurte auch mit einem Gurtstraffer
     
  12. Daniel

    Daniel Guest

    Wie soll das denn funktionieren?
    Der Gurtstraffer versteckt sich ja in der B-Säule bei der Gurtrolle, und ist mit dem Airbagsystem gekoppelt.
    Derartige Umbaumaßnahmen dürften arg an die Grenzen der TÜV-Mitarbeiter stoßen.
     
Thema: Hosenträgergurte sinnvoll?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. hosenträgergurte airbag

Die Seite wird geladen...

Hosenträgergurte sinnvoll? - Ähnliche Themen

  1. Radio updaten, sinnvoll?

    Radio updaten, sinnvoll?: Hiho, wollt mal fragen, ob ein Update meines Radios sinvol wäre und was es zu beachten gäbe. Aktuell habe ich: Delivery part number: 3T0035680B...
  2. Alu-Felgen (Crateris) aufarbeiten - sinnvoll?

    Alu-Felgen (Crateris) aufarbeiten - sinnvoll?: Hi, nachdem ich jetzt am Wochenende meine Winterräder mit den Crateris-Felgen (Original ab Werk 2010) gewechselt und gereinigt habe, bin ich ins...
  3. RE- Import überhaupt noch sinnvoll oder Deutsch ?

    RE- Import überhaupt noch sinnvoll oder Deutsch ?: Eu- Import sinnvoll oder Deutsch ? Hallo ! Wir möchten uns eine Skoda Rapid 1,2 TSI Spaceback Monte Carlo 81 kW (110 PS) Schaltgetriebe...
  4. Garantie Verlängerung nach 2 Jahren sinnvoll?

    Garantie Verlängerung nach 2 Jahren sinnvoll?: Nachdem mein Octavia 2.0 TDI Kombi DSG nun bald zwei Jahre alt wird, mache ich mir Gedanken ob es nun sinnvoll wäre die Garantie Verlängerung...
  5. Zündschloß schmieren sinnvoll?

    Zündschloß schmieren sinnvoll?: Das Zündschloß an meinem Superb klemmt nach 18Monaten und 5tsd km. Und zwar klemmt zeitweise der "S-Kontak", so daß nach dem Abziehen des...