Hoher Spritverbrauch beim Octavia 2.0 TDI

Diskutiere Hoher Spritverbrauch beim Octavia 2.0 TDI im Skoda Octavia III Forum Forum im Bereich Skoda Forum; Hallo, ich habe mir den Octavia 2.0 TDI 6-Gang DSG Getriebe als Neuwagen angeschafft. Ist jetzt 4 Wochen alt. Das Auto hat viele Extras und is...

  1. #1 wigga1988, 28.12.2017
    wigga1988

    wigga1988

    Dabei seit:
    28.12.2017
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich habe mir den Octavia 2.0 TDI 6-Gang DSG Getriebe als Neuwagen angeschafft. Ist jetzt 4 Wochen alt. Das Auto hat viele Extras und is echt toll. Habe nun 2.200km runter. Der Spritverbrauch ist allerdings sehr hoch meiner Meinung nach. Ich fahre fast nur außerorts bei wirklich normaler Fahrweise. Habe vollgetankt und bin zuletzt 340km gefahren und die Hälfte des Tanks ist schon weg. Das Amundsen zeigt nen Verbrauch von 6.1l an, seit letztem Tanken, der aber nicht stimmen kann. Ich habe es mir ausgerechnet und komme auf 7,4l !! Das Auto hat doch nen 50l Tank ist das richtig? Wenn bei 340km die Tankanzeige genau bei der Hälfte steht bedeutet dies ja, dass ich 25l verbraucht habe und wenn ich mir das hochrechne komme ich so nur auf 680km für einen Tank! Das ist für ein Dieselfahrzeug eine extrem niedrige Reichweite. Ich hatte vorher einen 3er BMW 2.0 Tdi und konnte fast immer zwischen 800-900km fahren. Bei extrem sparsamer Fahrweise sogar über 1000km, allerdings Schaltgetriebe. Jetzt die Frage, kann es sein, dass mit meinem neuen Octavia etwas nicht stimmt?
    Über persönliche Erfahrungen bzw. Infos wäre ich sehr dankbar!
     
  2. Tf.

    Tf.

    Dabei seit:
    24.12.2017
    Beiträge:
    199
    Zustimmungen:
    54
    Ort:
    Nürnberg
    Fahrzeug:
    Skoda O3 2.0 TDI 150PS DSG, Ez. 13.08.2015.
    Werkstatt/Händler:
    Bekannter
    Kilometerstand:
    235000
    Ich kann nur sagen, das Du nicht nach der Tankanzeige gehen kannst. Also nach 340 km hälfte des Tanks weg und 25 Liter verbraucht.
    Die Tankanzeige ist nie genau. Fahre den Tank leer bis die anzeige Dich auffordert zu Tanken, dann nicht Volltanken sondern nur mal 15 oder 20 Liter Tanken. Schau Dir dann mal an wie weit die Tanknadel hochsteigt.
    Ich habe zwar beim Octavia es selber noch nicht getestet (habe ihn erst seit einem Monat), aber bei meinem vorherigen Auto (VAG-Gruppe) war das so, wenn ich ihn nur mit 20 Litern betankt hatte ging die Nadel schon knapp über die hälfte hoch bei 70 Liter Tank.
     
  3. #3 Montagsauto, 28.12.2017
    Montagsauto

    Montagsauto

    Dabei seit:
    14.03.2017
    Beiträge:
    1.655
    Zustimmungen:
    347
    Ort:
    LALALAND
    Fahrzeug:
    F 6 (2 x 3er) O3 unterwegs
    Erstmal Glückwunsch zum neuen Auto.
    Die Tankanzeige zeigt Dir nicht genau das an was drin ist, ist ein 'Schätzwert'. Da Du auch viel fährst, wird sich noch eine Routine bei der Deutung des Zeigers einspielen. Laut Spritmonitor fahren viele zwischen 6 und 7 Liter. Genau ausrechnen ist nach ca. 2000 KM meiner Meinung nach noch nicht so genau. Meiner, (allerdings F 3,) zeigt nach dem Tanken zB. ca. 800 KM Restreichweite an, fällt dann aber relativ schnell ab. Beim Übertanken geht die Nadel die ersten 300 KM gar nicht runter, dann aber auch relativ schnell. Mit ÜT komm ich ca.1000 KM. Ich habe auch schon Tageskilometerstand von über 600 KM gehabt und die Tankanzeige war noch lange nicht bei halb angekommen. Deswegen hab ich auch geschrieben etwas Routine beim Zeigerlesen brauchst Du noch. Spielt sich sicher noch ein. Da Du aber viel fährst, kann ich Dir das Übertanken anraten. Du kommst definitiv ein ganzes Stück weiter damit.
    Und nun viel Spaß mit dem schönen neuen Auto. ( ich träume derweil weiter davon :-) )
     
  4. chrfin

    chrfin

    Dabei seit:
    04.05.2011
    Beiträge:
    2.166
    Zustimmungen:
    130
    Ort:
    Feldkirch, AT
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia 5E RS TDI DSG
    Werkstatt/Händler:
    Montfort Garage Götzis
    Kilometerstand:
    58000
    ...und wie du hier im Forum auch finden kannst, hat der O3 zumindest als Diesel eine "Zusatzreserve" -> bei "Tank leer" sind noch ca. 5l im Tank und es sind nur ca. 45l zum Nachtanken. Dies haben einige umcodiert, damit es besser hinkommt. Wie Tf. schon sagte, fahr in mal leer und rechne es dann aus, was er wirklich braucht. 340km bei halbem Tank und normaler Fahrweise kommt aber schon etwa hin und passt etwa zu den 6.1 des BC. Ich fahre mit knapp 7l bei viel Kurzstrecke...
     
  5. chrfin

    chrfin

    Dabei seit:
    04.05.2011
    Beiträge:
    2.166
    Zustimmungen:
    130
    Ort:
    Feldkirch, AT
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia 5E RS TDI DSG
    Werkstatt/Händler:
    Montfort Garage Götzis
    Kilometerstand:
    58000
    Geht nur leider beim O3 nicht mehr wirklich ;)
     
    Montagsauto gefällt das.
  6. #6 Montagsauto, 28.12.2017
    Montagsauto

    Montagsauto

    Dabei seit:
    14.03.2017
    Beiträge:
    1.655
    Zustimmungen:
    347
    Ort:
    LALALAND
    Fahrzeug:
    F 6 (2 x 3er) O3 unterwegs
    eigentlich Schade, naja wieder was gelernt
     
  7. Cordi

    Cordi
    Moderator

    Dabei seit:
    10.11.2001
    Beiträge:
    8.539
    Zustimmungen:
    1.079
    Ort:
    MV
    Fahrzeug:
    O1 L&K TDI, A4 B8, 1er Cabrio G60, T5 Business
    Kilometerstand:
    420.087
    Die Tankanzeige ist nur ein Schätzeisen. Einzige verlässliche Möglichkeit: Volltanken und dann irgendwann wieder voll tanken und dann rechnen, welchen Verbrauch du wirklich hast.
     
    Montagsauto und Robert78 gefällt das.
  8. #8 dieselschrauber, 28.12.2017
    dieselschrauber

    dieselschrauber

    Dabei seit:
    20.10.2012
    Beiträge:
    1.338
    Zustimmungen:
    217
    Ort:
    31535 Neustadt am Rbg.
    Fahrzeug:
    Yeti Greenline 1.6 TDi mit AHK und Standheizung 23R6
    Kilometerstand:
    150000
    Prinzipiell geht ein Vergleich mit anderen Automarken schon mal gar nicht! Hier gilt nur ein Vergleich mit gleichen Autos und gleichem Fahrprofil!

    Des Weiteren wurde schon erwähnt das die Tankuhr allenfalls mit der Reservewarnung genutzt werden kann um Reichweite zu ermitteln und das nur mit der nach getankten Menge und den gefahrenen Kilometern.

    Meinen Yeti bewege ich zwischen 3,2 und 10,5 Liter auf 100 KM je nach nutzen und Fahrweise. Um bewusst sparsam zu Fahren muss man es eben steuern können, was beim DSG nicht einfach ist und natürlich auch nicht gewollt, sonst hätte man ja einen Handschalter genommen. Auch beim beschleunigen ist das DSG eher kontraproduktiv da es höhere Drehzahl fährt als ein Handschalter.

    Meine letzte Probefahrt im Karoq mit TDi und DSG zeigte mir wieder das dieses Getriebe nichts für wirtschaftlichen Betrieb ist, sportlich komfortabel (wenn es läuft wie es soll) aber eben nicht sparsam. Der Karoq genehmigte sich mit ein bisschen Dorfverkehr ein Beschleunigung auf 120 ansonsten nur 70 er Zonen 8,5 Liter. Für ein modernes Euro 6 Fahrzeug aus meiner Sicht ein no go.

    Als weiteren Punkt solltest du im Zeit geben bis nach 5.000 KM, erfahrungsgemäß geht der Verbrauch danach noch mal ein Stück runter.....

    Und immer dran denken, das jedes neue Future auch Kraftstoff kostet (E Heizungen für Fenster Lenkrad Sitze und Innenraum pp)
     
    Micha2 gefällt das.
  9. Cordi

    Cordi
    Moderator

    Dabei seit:
    10.11.2001
    Beiträge:
    8.539
    Zustimmungen:
    1.079
    Ort:
    MV
    Fahrzeug:
    O1 L&K TDI, A4 B8, 1er Cabrio G60, T5 Business
    Kilometerstand:
    420.087
    JAIN würde ich sagen. Gleiches Fahrprofil ist natürlich für einen Vergleich zwingend erforderlich.
    Und ja, wenn ich vergleichen will, ob mit meinem Wagen im Speziellen alles okay ist, bedarf es dem Vergleich mit dem gleichen Wagen.
    Allgemein ist ein modellübergreifender Vergleich doch aber erforderlich: der TE kommt von BMW und will wissen, ob der neuere, vergleichbare Skoda nun mehr verbraucht oder nicht. Das ist IMHO legitim.
    Ich messe meinen 2011er A4 auch an unserem 1999er Octavia - mit teils erschreckendem Fazit.
     
    tdipower89 gefällt das.
  10. FraDa

    FraDa

    Dabei seit:
    20.02.2017
    Beiträge:
    257
    Zustimmungen:
    58
    Ort:
    Hannover
    Fahrzeug:
    Octavia Combi FL (2.0 TDI 110KW, DSG) "Drive"
    Werkstatt/Händler:
    AH Kühl
    Kilometerstand:
    75000
    Insgesamt bin ich vom Verbrauch auch nicht so überzeugt, ich habe ein Verbrauch von 5,5 - 6 l bei jetzt 20tkm. Dabei ging der Verbrauch weder merklich runter nach 5tkm, dafür jetzt im Winter merklich hoch, kann aber auch an den Winterrädern liegen.

    Ich bin einmal ca. 100km mit wirklich 100 km/h gefahren im annährend flachen Land und kam auf einen Verbrauch von 4 l laut BC, wenn ich normal fahre sind es zwischen 5 und 6 l, selten darüber, aber auch selten darunter. Selbst morgens bei relativ freier Strecke und meist Geschwindigkeitsbeschränkung so dass ich max. 120 km/h fahre komme ich gerade mal an die 5 l ran. Dabei habe ich eine Fahrstrecke von 50 km, also z.B. die E- Zusatzheizung sollte dann mal untergehen, alles andere habe oder nutze ich nicht (Sitzheizung, Lenkradheizung, Spiegelheizung ...selbst Klima ist im Moment aus)

    Wenn Interesse steht, ich führe Statistik über Spritmonitor, link in der Signatur.

    Mein alter Opel Astra hat bei dem alten Fahrprofil mit ungefähr der selben Fahrweise und mit einem 6 Gang Wandlergetriebe noch knapp über 6 l genommen. Also schon eine Verbesserung, wenn auch nicht so hoch wie gedacht.
     
  11. #11 Robert78, 28.12.2017
    Robert78

    Robert78

    Dabei seit:
    21.05.2010
    Beiträge:
    9.633
    Zustimmungen:
    2.585
    Ort:
    Bayern
    Fahrzeug:
    Octavia 3 Combi Joy 1,6 TDI + Seat Ibiza V FR 1,0 TSI 85kW
    Werkstatt/Händler:
    "ein Guter"
    Kilometerstand:
    46000
    Würde als erstes jetzt mal den Tip von Cordi in Beitrag Nr. 7 beherzigen. Ich tank immer wirklich randvoll bis ich den Füllstand oben auch sehe. Alles anderes bringt dir wirklich rein gar nichts.

    Zudem jetzt im Winter bis der Motor warm ist auch mal die Climatronic auf Off oder den Zuheizer im Klimamenüa ausschalten.
    Der elektrische Zuheizer braucht die ersten Kilometer enorm viel Strom und damit Diesel. Bei meiner täglichen Fahrt zur Arbeit (20 km einfach) macht das laut Anzeige etwa 0,4 Liter Differenz auf die hochgerechneten 100 km..
    Erst dann hast du eine verlässliche Angabe über den Verbrauch.

    Musst bzw. sollst den Zuheizer natürlich nicht immer aus lassen. Aber um reale Werte zu erhalten bleibt dir nichts anderes übrig.

    PS:
    Willkommen im Forum
     
    Montagsauto gefällt das.
  12. #12 Gast003, 28.12.2017
    Gast003

    Gast003 Guest

    Sorry, aber das ist Spielerei und vergeudete Zeit. Man würde dem Gesamtverlauf der Anzeige damit durch Inter- bzw. Extrapolieren eine Linearität unterstellen, die aber in der Praxis gar nicht gegeben ist.

    Das einzig Sinnvolle wurde hier schon mehrfach genannt: Leerfahren bis zur Reservemeldung, volltanken, ausrechnen, mit der Verbrauchsanzeige abgleichen, Differenz merken. Wenn sich nach einigen Durchgängen ein stabiler Mittelwert des Verbrauchs (bei gleichbleibendem Fahr- und Streckenprofil) herausgebildet hat, kann man sich auch zwischendurch anhand gefahrener km und verbrauchter Dieselmenge (aufgrund des inzwischen bekannten Verbrauchs) an eine Schätzung herantrauen, wie ein Teilabschnitt der Tankuhrskala zu bewerten ist, was die Halbvollanzeige wirklich aussagt etc. Das wird aber nie eine exakte Wissenschaft werden.
     
    BOOH gefällt das.
  13. #13 Berndtson, 28.12.2017
    Berndtson

    Berndtson

    Dabei seit:
    03.02.2009
    Beiträge:
    2.623
    Zustimmungen:
    24
    Ort:
    Deutschland
    Fahrzeug:
    Yeti, 110 kw, Joy
    Werkstatt/Händler:
    Online gekauft
    Kilometerstand:
    20000
    Hallo wigga1988

    wie meine Vorschreiber schon anmerkten, zeigt dir die Tankuhr keine linearen Werte an. Zum errechnen des Durchschnittverbrauches empfehle ich Spritmonitor oder eine selbstgebaute Exceltabelle.

    Ausserdem ist das DSG nicht zum Sprit sparen ausgelegt. Meines will immer bei 55 den fünften und bei 80 den sechsten Gang reinwürgen. Damit fahre ich dann Drehzahlen um 1200. Der Motor brummt und fühlt sich nicht gut an. Mit erzwungenem zurückschalten erhöht sich die Drehzahl dann auf sagenhafte 1500. Schon besser. Der Motorlauf ist m.M.n. runder und der Momentanverbrauch steigt nicht an.

    Hast du die Segelfunktion beim DSG an oder aus? Gleiche Frage zum Start/Stop.

    Gruß Berndtson
     
    tdipower89 gefällt das.
  14. #14 Robert78, 28.12.2017
    Robert78

    Robert78

    Dabei seit:
    21.05.2010
    Beiträge:
    9.633
    Zustimmungen:
    2.585
    Ort:
    Bayern
    Fahrzeug:
    Octavia 3 Combi Joy 1,6 TDI + Seat Ibiza V FR 1,0 TSI 85kW
    Werkstatt/Händler:
    "ein Guter"
    Kilometerstand:
    46000
    Am Rande......lesen ja auch viele andere mit....

    Habe zwar kein DSG und auch den 1,6 TDI. Das kann ich aber klar bestätigen. Auch wir fahren oft einen niedrigeren Gang als in der Schaltempfehlung genannt ist. Der Momentanverbrauch ist in diesen bestimmten Situationen im niedrigeren Gang gleich oder sogar geringer.
     
  15. #15 RS-Freund, 28.12.2017
    RS-Freund

    RS-Freund

    Dabei seit:
    09.12.2016
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    14
    Vergesst nicht, daß untertourige Fahrweise dem Ansaugtrakt und der Abgasreinigung eher schadet.
    Man fährt bei kaltem Motor länger im AGR Betrieb und belastet das AGR dadurch unnötig mit Ruß.

    Zudem werden bei kaltem Öl und hoher Last (hoher Pedalwert), sprich zu geringe Drehzahl bei hohen Motorinnendrücken durch hohen Ladedruck, die Lager übermäßig belastet und der Kraftstoffeintrag in das Motoröl beschleunigt.
    Kalt mag der Motor eher höhere Drehzahlen (>2000 1/min.) und dadurch weniger Last.
    Man kann es am besten mit Radfahren berauf vergleichen, je schwerer der gewählte Gang um so mehr werden beispielsweise die Knie belastet.
    Bei kaltem Motoröl mit 1000 1/min und 80% Pedalwert den Berg hoch ist für die noch nicht optimal versorgten Lager sehr ungünstig.

    Und schaltet Stop/Start im Winter ab.....das vermindert den Kraftstoffeintrag in das Motoröl bei Kurzstreckenbetrieb.
     
  16. #16 Verwely, 28.12.2017
    Verwely

    Verwely

    Dabei seit:
    01.07.2017
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    6
    Wie kann man denn die Segelfunktion ohne Fahrprofilmodus einstellen? Die Fahrprofilfunktion habe ich nicht.
     
  17. chrfin

    chrfin

    Dabei seit:
    04.05.2011
    Beiträge:
    2.166
    Zustimmungen:
    130
    Ort:
    Feldkirch, AT
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia 5E RS TDI DSG
    Werkstatt/Händler:
    Montfort Garage Götzis
    Kilometerstand:
    58000
    Gar nicht - geht nur mit FPA und Motor auf Eco...
     
  18. #18 tdipower89, 29.12.2017
    tdipower89

    tdipower89

    Dabei seit:
    07.03.2009
    Beiträge:
    508
    Zustimmungen:
    164
    Ort:
    4311 Schwertberg, OÖ
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia III Combi "Style" 2.0 TDI DSG / Kawasaki 1400 GTR
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Ortner, Wartberg/Aist *beste*
    Kilometerstand:
    126000
    Richtig!

    Nur ein Beispiel, aktuell fahre ich einen Octavia 5E 2.0l TDI (150 PS) 4x4 mit DSG7 als Leihwagen für einige Tage. Hat jetzt 2800 km auf der Uhr... Rund 5,3l/100 km (errechnet auf eine Distanz von 40 km), allerdings lt. BC im Auto. Und das trotz 7. Gang (bei 100 km/h lag die Drehzahl bei 1500 upm) und techn. schnick schnack wie die Fahrprofilauswahl (war ganze zeit im ECO Modus unterwegs).

    Das schafft mein "älterer" 5E (selber Motor, kein 4x4, keine Fahrprofilauswahl, kein ACC) auch - wobei auch das wie ich finde zu viel ist. Meinen alten 1U hab ich auf der strecke mit einem niedrigen 4,xl/100 km Verbrauch gefahren ;(.

    Blöde Frage, aber was macht der "Zuheizer" eigentlich genau? Der ist doch nur dafür zuständig, dass schneller warme Luft aus den Düsen kommt im Innenraum, oder bewirkt der auch beim Motor irgendwas?

    Ganz ehrlich, ich vermisse den guten "alten" 1.9er TDI (in meinem Fall der ASV), zumindest was den Verbrauch anging... Hab schon mehr als einmal gespielt, mit dem Gedanken, mir wieder so ein Fahrzeug zuzulegen. Bisher siegte die Vernunft (wohin mit nem 2. Auto, 2x Versicherung, 2x Erhaltungskosten etc.)...

    Naja ich hab die auch nicht, ich stell bei meinem Octavia den DSG Wählhebel halt auf "N", wenn ich weiß, er "segelt" mehrere Kilometer... Ob das für die Kupplungen so gut ist, weiß ich nicht. Und machs auch nur wenn ich wie gesagt weiß, dass er mehrere Kilometer lang rollen kann. Danach wieder D, lasse ihn einkuppeln, und erst dann geb ich wieder gas oder aktiviere die GRA wieder.
     
  19. #19 Robert78, 29.12.2017
    Zuletzt bearbeitet: 29.12.2017
    Robert78

    Robert78

    Dabei seit:
    21.05.2010
    Beiträge:
    9.633
    Zustimmungen:
    2.585
    Ort:
    Bayern
    Fahrzeug:
    Octavia 3 Combi Joy 1,6 TDI + Seat Ibiza V FR 1,0 TSI 85kW
    Werkstatt/Händler:
    "ein Guter"
    Kilometerstand:
    46000
    @tdipower89

    Hier nur grob. Näheres zum elektrischen Zuheizer gibt es massig in der Suche.

    Es ist nichts anderes als Heizdrähte im Gebläse. In Verbindung mit dem Gebläse der Lüftung also ein Heizlüfter.
    Da dieser aber eine sehr starke Stromaufname hat macht sich das halt beim Kraftstoffverbraucht spürbar.
    Am Motor macht er wie du richtig erkannt hast gar nichts - außer ihn zu belasten. ;)

    Der Zuheizer läuft mit bis das Kühlwasser auf einer gewissen Temperatur (80°C) ist und hat 3 Leistungsstufen. Die höchste liegt bei etwa 80A, also knapp 1000Watt.
     
    ABF und tdipower89 gefällt das.
  20. Tf.

    Tf.

    Dabei seit:
    24.12.2017
    Beiträge:
    199
    Zustimmungen:
    54
    Ort:
    Nürnberg
    Fahrzeug:
    Skoda O3 2.0 TDI 150PS DSG, Ez. 13.08.2015.
    Werkstatt/Händler:
    Bekannter
    Kilometerstand:
    235000
    Der Zuheizer läuft mit bis das Kühlwasser auf einer gewissen Temperatur (80°C) ist und hat 3 Leistungsstufen. Die höchste liegt bei etwa 80A, also knapp 1000 Watt.

    Leicht, Mittel, Intensiv ? Sind das die Einstellungen im Setup Menü des Climatronics ?
     
Thema: Hoher Spritverbrauch beim Octavia 2.0 TDI
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. skoda octavia 2016 hoher verbrauch

    ,
  2. skoda octavia verbrauch diesel

    ,
  3. oktavia rs diesel erhöhter spritverbrauch

    ,
  4. skoda octavia 2.0 tdi verbrauch,
  5. Patikelfilterreinigung beim Skoda Oktavia 2.0 TDI,
  6. spritverbrauch octavia combi ambition 2 0 TDI,
  7. skoda octavia 2 diesel 105ps hoher kraftstoffverbrauch,
  8. skoda octavia verbrauch spritt,
  9. reichweite skoda octavia 2.0 tdi,
  10. warum verbraucht oktavia scoda 2.0 tdi zuviel kraftstoff,
  11. vw seat skoda 2.0tdi braucht zuviel sprit,
  12. spritverbrauch von 2l tdi,
  13. verbrauch skoda octavia tdi 2.0,
  14. Skoda Octavia combi 4x4 2.0 tdi leerlaufdrehzahl,
  15. verbrauch octavia tdi,
  16. verbrauch diesel skoda octavia winter 10 jahre alt ,
  17. verbrauch skoda octavia 2.0 tdi,
  18. verbrauch octivia drive hoch,
  19. skoda octavia co 2.0 tdi spritverbrauch,
  20. spritverbrauch skoda octavia,
  21. 2.0tdi cfgb hoher kraftstoffverbrauch,
  22. erhöhter Leerlaufdrehzahl a4 b8 2.0tdi,
  23. mkb octavia 3
Die Seite wird geladen...

Hoher Spritverbrauch beim Octavia 2.0 TDI - Ähnliche Themen

  1. "getuntes" Motorsteuergerät bei TDI einbaubar?

    "getuntes" Motorsteuergerät bei TDI einbaubar?: Hallo, ich habe einen Octavia 1U mit der 81kW-TDI-Maschine und dem MKB AHF. Ist es möglich ein gebrauchtes, bereit"getuntes", Motorsteuergerät...
  2. Skoda Octavia 2 RS Tfsi Checksummenfehler Steuergerät

    Skoda Octavia 2 RS Tfsi Checksummenfehler Steuergerät: Hallo ich fahre einen Skoda Octavia 2 RS als Benziner heute Morgen ging plötzlich die EPC Leuchte sowie die Motorkontrollleuchte an ,ich fuhr dann...
  3. Vorwiderstand Gebläsemotor Octavia Bj. 12/12

    Vorwiderstand Gebläsemotor Octavia Bj. 12/12: wie ich schon lesen konnte, ist dieses Problem kein seltenes. Die Symptome sind auch beschrieben ( Lüfter funktioniert nut noch auf Stufe IV ! ich...
  4. Skoda Octavia TDI 184 ps Frontantrieb wann verfügbar?

    Skoda Octavia TDI 184 ps Frontantrieb wann verfügbar?: Hallo zusammen, Habe im Kalkulator gesehn, dass es den RS (184ps) nicht mit Frontantrieb gibt. Lt. Autoverkäufer dauert das noch etwas. Hat wer...
  5. Jetzt noch (August 2019) einen neuen Octavia bestellen?

    Jetzt noch (August 2019) einen neuen Octavia bestellen?: Hallo Leute, ich habe aktuell die Möglichkeit mir einen Octavia zusammenzustellen. Wir haben jetzt den 20. August 2019 - das neue Modell ist in...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden