Höherlegung möglich?

Dieses Thema im Forum "Skoda Yeti Forum" wurde erstellt von jamov, 29.08.2010.

  1. jamov

    jamov

    Dabei seit:
    23.08.2009
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Großenhain - Sachsen - Deutschland
    Fahrzeug:
    Skoda Yeti 1.2 Ambition
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Wachtel Kalkreuth (VW, Skoda)
    Kilometerstand:
    29400
    Weiß jemand, ob man den Yeti 1.2 nachträglich ohne größere Komforteinbußen und exorbitante Benzinverbräuche etwas höher legen kann, um die Tauglichkeit auf osteuropäischen Straßen zu verbessern (keine Angst mehr vor tieferen Schlaglöchern!)? Oder ghibt es länderspezifisch verschiedene Kits? Dass z. B. die Yetis für Russland oder die Ukraine mehr Bodenfreiheit haben?
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 fabianewbie, 29.08.2010
    fabianewbie

    fabianewbie Guest

    Ob es werksseitig verschiedene Fahrwerkshöhen gibt, ist mir nicht bekannt aber ein Offroad Tuner hat sich der Sache angenommen.

    Hier ist dazu mal was geschrieben
     
  4. #3 burro rider, 29.08.2010
    burro rider

    burro rider

    Dabei seit:
    19.08.2010
    Beiträge:
    322
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lkr. BT
    Fahrzeug:
    Yeti
    Werkstatt/Händler:
    Skoda Räthel BT
    Hallo Yetifreunde!

    Wenn es nicht nur um die Optik geht, sondern verbesserte Schlechtwegetauglichkeit/-sicherheit der Grund ist kann jeder Dorfschrauber

    1. Höherlegungsscheiben - z. B. von H & R - einbauen, das bringt 20 - 25 mm und kostet pauschal so knapp 500,- €

    2. Um den erhöhten Schwerpunt (= Kippneigung) zu kompensieren ist dann Spurverbreiterung vorne z.B. 12 - 15 mm, hinten 15 - 20 mm je Rad sinnvoll. Kosten unter 200,- €

    3. Um auf holprigem Untergrund (Schotterpisten) noch einigermaßen Abrollkomfort und guten Grip (im Lehm/Matsch unbefestigter Wege) zu haben sind dann M & S oder Ganzjahresreifen 215/60 auf 7 J 16 " Felgen eher zu empfehlen als Niederquerschnitt-Sommerreifen auf 17-Zöllern. Wenn Ketten gefahren werden sollen sind allerdings nur 205/55 R 16 erlaubt (ohne Spurverbreiterung!).

    4. Wenn der serienmäßige Unterbodenauffahrschutz fehlt gibt es bei einem 4WD-Tuner einen sehr stabilen zum nachrüsten, der so um die 150,- € kostet.

    5. Von Cobra gibt es dann noch zusätzliche Schutzstoßstangen für von u. hinten

    - Damit ist man dann für alle wahrscheinlichen Eventualitäten gerüstet (ich fahre berufsbedingt seit über 45 Jahren häufig "Schlechtwegestrecken und im Gelände")! Mehr ist primär nur optische Effekthascherei!

    Die erwähnten Maßnahmen werden sich nicht auf den Kraftsoffverbrauch auswirken, aber wenn danach häufiger auf Feldwegen oder im Gelände gefahren wird machen sich die veränderten Einsatzbedingung sehr wohl mit deutlich höherem Kraftstoffverbrauch bemerkbar.

    M.f.G.

    Leo
     
  5. mofler

    mofler

    Dabei seit:
    20.04.2009
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Böbing 82389 Deutschland
    Hallo,

    Delta aus Odelzhausen hat für den Yeti was.

    Tuner Delta aus Odelzhausen

    Oooh gerade gesehen - den Link gibt es schon - sorry

    Viele Grüße
    Koni
     
  6. jamov

    jamov

    Dabei seit:
    23.08.2009
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Großenhain - Sachsen - Deutschland
    Fahrzeug:
    Skoda Yeti 1.2 Ambition
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Wachtel Kalkreuth (VW, Skoda)
    Kilometerstand:
    29400
    Vielen Dank für alle eure Infos! Klingt gut!!!!
     
  7. #6 Robert78, 30.08.2010
    Robert78

    Robert78

    Dabei seit:
    21.05.2010
    Beiträge:
    4.492
    Zustimmungen:
    449
    Ort:
    Bayern
    Fahrzeug:
    Octavia 3 Combi Joy 1,6 CR 5-Gang im schönen Raceblau
    Werkstatt/Händler:
    bin bei der Besten die ich bisher kennengelernt habe geblieben
    Kilometerstand:
    4200
    Um den Abrollkomfort zu erhöhen Winterreifen im Sommer? Das kann doch nicht dein ernst sein.
     
  8. #7 burro rider, 30.08.2010
    burro rider

    burro rider

    Dabei seit:
    19.08.2010
    Beiträge:
    322
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lkr. BT
    Fahrzeug:
    Yeti
    Werkstatt/Händler:
    Skoda Räthel BT
    Hallo Robert,
    hier geht es um den Zusammenhang Schlechtwegetauglichkeit und Reifenquerschnitt. Ich müsste mich schon sehr täuschen wenn sich ein "17-zölliger Reifen" mit niedrigem 50er-Querschnitt weicher fahren würde als ein 16-zöller Normalreifen mit 60er-Querschnitt.
    Jamov hat wegen der Schlechtwegetauglichkeit gefragt - und da fahren sich Normalreifen allemal weniger rumpelig als Niederquerschnittreifen egal mit welcher Gummimischung.
    Dass das im überwiegenden Betrieb auf bestausgebauten Straßen anderst ist, dem will ich nicht widersprechen, aber danach war nicht gefragt!
    M.f.G.
    Leo
     
  9. #8 Robert78, 30.08.2010
    Robert78

    Robert78

    Dabei seit:
    21.05.2010
    Beiträge:
    4.492
    Zustimmungen:
    449
    Ort:
    Bayern
    Fahrzeug:
    Octavia 3 Combi Joy 1,6 CR 5-Gang im schönen Raceblau
    Werkstatt/Händler:
    bin bei der Besten die ich bisher kennengelernt habe geblieben
    Kilometerstand:
    4200
    Mit den Querschnitten ist das ja ok, da widerspreche ich dir ja gar nicht. Aber deine Tip er soll sich Winterreifen zulegen und damit die ganze Zeit rumfahren ist schon etwas verwunderlich. Mir gehts zumindst so. Gibt auch Sommereifen mit den genannten Größen, dann hat er ein komfortables UND sichers Fahrverhalten wenns wärmer ist.
     
  10. #9 johannserl, 30.08.2010
    johannserl

    johannserl

    Dabei seit:
    07.12.2009
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Skoda Yeti 4x4 81KW
    Werkstatt/Händler:
    Auto Brucker Marktredwitz
    welcher 4WD-Tuner ist das?
     
  11. #10 burro rider, 31.08.2010
    burro rider

    burro rider

    Dabei seit:
    19.08.2010
    Beiträge:
    322
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lkr. BT
    Fahrzeug:
    Yeti
    Werkstatt/Händler:
    Skoda Räthel BT
    @johannserl
    Hallo, schau mal rein bei: www.unterfahrschutz.eu - die sind alle aus stabilem Stahlblech o. Aluriffelblech
    Preisgünstigeren "Unterseiten-Steinschlagschutz" (aus Kunsststoff) für den Yeti gibt es unter 100,- € im Internet (die passen universell auf alle Fahrzeuge des VW-Konzerns mit der gleichen Bodenbaugruppe. Hierüber gab es schon hier im Forum einen Bericht. Andernfalls mal bei Ebay googeln. Nicht schwer zu finden.


    @robert78 Die Ausgangsfrage bezog sich auf den Einsatz auf schlechten (unbefestigten) Wegen. Auf solchen und abseits davon schmieren Sommerprofile zu und drehen dann leicht durch, bzw. verlieren ihre Haftungsvorteile. Grobprofil hat einfach eine bessere Selbstreinigung. Winterreifen braucht der Kollege "in Osten" ohnehin! Wie lange er sie dann - aufgrund der Erfahrungen - dann auch in der schneefreien Jahreszeit drauflassen will wird er selbst entscheiden. Aber bei überwiegendem Schlechtwege- und häufigem Geländeeinsatz auf Sommerreifen zu setzen: "Meine Sache wäre das nicht" (Ich fahre berufsbedingt schon seit über 40 Jahre 4WD-Fahrzeuge).

    M.f.G.

    Leo
     
  12. R2D2

    R2D2 Guest

    WR sind auch nur ein Kompromiss, wenn man wirklich Gelände oder viel Schlechtwege fahren will, dann ist ein anständiger Geländereifen sicher die bessere Wahl, da braucht man dann aber wirklich nicht mehr von Komfort sprechen. ;)
     
  13. #12 burro rider, 31.08.2010
    burro rider

    burro rider

    Dabei seit:
    19.08.2010
    Beiträge:
    322
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lkr. BT
    Fahrzeug:
    Yeti
    Werkstatt/Händler:
    Skoda Räthel BT
    @Jamov hatte von osteuropäischen Straßen, nicht von Gelände- und VIEL Schlechtwegefahrten gesprochen und nach Lösungen mit "wenig Komforteinbußen" gefragt.
    Da der Yeti auch kein echter Geländewagen ist, bedarf er auch keiner "echten" AT-Geländereifen - da wären auch die Komforteinbußen zu groß und dafür sind unsere üblichen Sommerreifen nicht die Optimalllösung.
    Ganzjahresreifen sind da wirklich ein guter Kompromiss!
    PS.: Neue, aber einige Jahre abgelagerte M & S bekommt man mit hohen Rabatten und die Gummimischung des selbstreinigenden Profils ist dann schon so ausgehärtet, dass der Verschleiß auch nicht mehr größer ist als bei Sommerreifen.
    Das macht diesen Kompromiß dann auch noch preiswert! Dass sie deutlich härter abrollen als NQ-Sommerreifen konnte ich nie feststellen.
    M.f.G.
    Leo
     
  14. jamov

    jamov

    Dabei seit:
    23.08.2009
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Großenhain - Sachsen - Deutschland
    Fahrzeug:
    Skoda Yeti 1.2 Ambition
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Wachtel Kalkreuth (VW, Skoda)
    Kilometerstand:
    29400
    Vielen Dank, Leo, dass du das Thema wieder auf den Ausgangspunkt zurückgebracht hast. Ich sprach von befestigten asphaltierten Trassen (die Europa- und Nationalstraßen). Sie sind in der Ukraine oder Russland abschnittsweise, bevorzugt Durchfahrten durch kleinere Orte oder Brücken/Bahnübergänge so schlecht, mit bis zu 20 cm tiefen Schlaglöchern versehen. Ich saß mit dem Octavia mehrmals auf, das ist ein panikmachendes Geräusch!!! Mit dem Yeti diesen Sommer ist Gott lob so etwas nicht passiert, obwohl wir mit vier Erwachsenen an Bord eine Steppensafari auf der Nordwestkrim (Kap Tarchankut) und eine Gebirgstour durch das Jaltaer Jaila-Massiv/Chatyr Dag veranstaltet haben.

    Ich wünsche mir einfach ein kleine Sicherheitsreserve, der Duster hat etwas mehr Bodenfreiheit, so würde ich mir meinen Yeti wünschen! Allerdings nur die Bodenfreiheit, alles andere bis auf den Preis wünsche ich mir nicht. Der Yeti hat einen starken Charakter diesen Sommer bewiesen. Ich hätte von dem 1.2er Motor nicht eine solche Souveränität und Ausdauer erwartet (ich bin zweimal 2000km in 1,5 Tagen, davon 800 km bei 35° im Schatten gefahren). Auch die halbmanuelle Klimaanlage hat voll ausgereicht. Gratulation an Skoda! Dieses Auto ist der Sahnebonbon unter allen vier Skodas, die ich bisher fuhr! Und mit einer Dachbox haben wir auch das Kofferraumproblem gelöst.
     
  15. #14 Handtuch42, 02.09.2010
    Handtuch42

    Handtuch42

    Dabei seit:
    30.01.2010
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Yeti
    Wenn es besonders um die Bodenfreiheit geht, dann würde ich von den vier eingetragenen Rädern die 215er empfehlen. Die anderen haben einen kleineren Durchmesser, besonders die 205er. Das kann man nachrechnen. Einen knappen Zentimeter macht das wohl aus.
     
  16. #15 burro rider, 03.09.2010
    burro rider

    burro rider

    Dabei seit:
    19.08.2010
    Beiträge:
    322
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lkr. BT
    Fahrzeug:
    Yeti
    Werkstatt/Händler:
    Skoda Räthel BT
     
  17. marlok

    marlok

    Dabei seit:
    07.11.2009
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mücheln 06268
    Fahrzeug:
    Yeti 1.2 DSG Experience in Aquablau (am 10.02.2010 bestellt, abgeholt am 11.02.2011)
    Also ich werd mir die 25mm Höherlegung gönnen.

    Nicht das mein Yeti mit 18cm Bodenfreiheit Tiefergelegt aussieht, im vergleich zu Vitara(20,5) , Sportage(19,5) , Terios(19,0) und Quasqhuai(20) auf unseren Firmenparkplatz.
    Und der niedrigste wäre er sonst auch, außer der Quashquai ist flacher.
     
  18. #17 johannserl, 04.09.2010
    johannserl

    johannserl

    Dabei seit:
    07.12.2009
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Skoda Yeti 4x4 81KW
    Werkstatt/Händler:
    Auto Brucker Marktredwitz
    also ich werd noch warten, bis es bei weitec fahrwerkstechnik was für den yeti gibt. laut deren aussagen müssten die distanzscheiben des tiguan passen, natürlich ohne gewähr und gutachten. aber da kommt bestimmt bald was und die kostenn alle zwischen 49 und 79 euro und keine 600 wie bei delta 4x4.
     
  19. #18 SuperB280, 05.07.2011
    SuperB280

    SuperB280

    Dabei seit:
    19.09.2008
    Beiträge:
    604
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Vanuatu
    Fahrzeug:
    Skoda Citigo 1.0 MPI
    Kilometerstand:
    20
    ......einfach mal einen Geländewagen kaufen,anstelle eines Yeti.

    jetzt dürft ihr euch auf mich stürzen ! !
     
  20. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Mc-Fly

    Mc-Fly

    Dabei seit:
    23.07.2012
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Buchen
    Fahrzeug:
    Superb II Kombi 3.6L 4X4
    Kilometerstand:
    116000
  22. HHYeti

    HHYeti

    Dabei seit:
    07.05.2016
    Beiträge:
    316
    Zustimmungen:
    111
    Ort:
    Raum Ingolstadt
    Fahrzeug:
    Yeti Outdoor Style 4x4 110kW-TDI DSG von 12/2015
    Werkstatt/Händler:
    Auto Götz / Beilngries
    Kilometerstand:
    9000
    Umbereifen von 205/55-16 auf die erlaubten 215/60-16 bringt die zwei Zentimeter Bodenfreiheit, die der 1,2l ggü den anderen Motorvarianten in den technischen Daten weniger hat. Und komfortabel sind die auch
     
Thema: Höherlegung möglich?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. skoda yeti höherlegung

    ,
  2. höherlegung skoda yeti

    ,
  3. skoda yeti bodenfreiheit erhöhen

    ,
  4. yeti höherlegen,
  5. skoda yeti höherlegen,
  6. fahrwerk höherlegung skoda yeti,
  7. bilstein fahrwerk höherlegung skoda yeti ,
  8. skoda yeti höher,
  9. skoda yeti 2015 höherlegen,
  10. höherlegung fabia 5j,
  11. höherlegung skoda yeti 2015,
  12. fahrwerk skoda yeti,
  13. Skoda Yeti 30mm höher legen,
  14. yeti höherlegung,
  15. erfahrung höherlegung,
  16. höherlegungssatz skoda yeti,
  17. höherlegung für skoda yeti,
  18. skoda yeti 4x4 höher legen
Die Seite wird geladen...

Höherlegung möglich? - Ähnliche Themen

  1. Kaltlichtdiagnose deaktivieren möglich?

    Kaltlichtdiagnose deaktivieren möglich?: Hallo ,ist es möglich bei meinem Superb 2 die Kaltlichtdiagnose komplett zu deaktivieren? Und wer kann es ? Adresse 09: Zentralelektrik (J519)...
  2. Komfortblinken möglich? 1U Bj 2009

    Komfortblinken möglich? 1U Bj 2009: moin, moin, kann bei meinem Tour eine Komfortblinkfunktion freigeschaltet werden oder ist das beim 1U unabhängig vom Baujahr nicht möglich?
  3. Skoda Octavia mit 225/40 R18 möglich???

    Skoda Octavia mit 225/40 R18 möglich???: Hallo Leute werde mir dem nächst einen Skoda Octavia kaufen Skoda Octavia 1U 1,9 SLX TDI Bj99 ich habe original Felgen von Audi im besitz...
  4. Mögliche Rabatte

    Mögliche Rabatte: Hallo zusammen, Habt ihr schon Erfahrungswerte wieviel Rabatt euer Skodahändler euch gibt? Ich war heute dort und er hat mir 12,5% angeboten und...
  5. Nachrüstung einer FSE im 2016-Rapid nicht möglich

    Nachrüstung einer FSE im 2016-Rapid nicht möglich: Ich erwarb im Oktober 2016 einen nagelneuen Rapid Spaceback 1.2 TSI Green tec MONTE CARLO. Das Fahrzeug ist mit dem Musiksystem Swing incl. SKODA...