Höherer Verbrauch mit neuem Motorsteuergerät

Diskutiere Höherer Verbrauch mit neuem Motorsteuergerät im Skoda Fabia I Forum Forum im Bereich Skoda Forum; Nachdem mein TDI ja letzte Woche ein neues Motorsteuergerät eingebaut bekommen hat, musste ich feststellen, dass der Verbrauch bei gleicher...
Andre H.

Andre H.

Dabei seit
09.11.2001
Beiträge
636
Zustimmungen
2
Ort
Lemgo
Fahrzeug
BMW 5er Touring
Kilometerstand
60000
Nachdem mein TDI ja letzte Woche ein neues Motorsteuergerät eingebaut bekommen hat, musste ich feststellen, dass der Verbrauch bei gleicher Fahrweise und Strecke, in den ersten 800 Kilometern, um ungefähr 0,5-1,0 Liter (pro 100km) höher war als sonst.
Nach inzwischen 1000 gefahrerenen Kilometern mit diesem neuen Steuergerät, hat sich aber seltsamer Weise wieder alles normalisiert.
Ist das normal, oder bilde ich mir das nur ein?!
Ich dachte nämlich schon erst wieder, dass da ein Defekt vorliegt.

Viele Grüße
André
 

Abductee

Guest
servus,

wenn ich mich nicht irre, dann passt sich ja das steuergerät mit der zeit dem motor an.
Man möge mich aber berichtigen wenn ich falsch liege
 

Benni

Dabei seit
08.11.2001
Beiträge
1.487
Zustimmungen
0
Ort
Deutschland; Braunschweig
Aby hat recht, die Steuergeräte nutzen nicht sofort die Kennlienien aus sondern bleiben erst darunter, erst nach ca. 10 Stunden fahrt hat dich das Gerät an den Fahrer, den Motor und auf das einsatzgebiet eingestellt. Darum ist nach einem Chiptuning ersat auch nicht die volle leistung da, an diese wird sich erst herangetastet.
 
Andre H.

Andre H.

Dabei seit
09.11.2001
Beiträge
636
Zustimmungen
2
Ort
Lemgo
Fahrzeug
BMW 5er Touring
Kilometerstand
60000
Hört sich interessant an. Gibt es da nähere Infos drüber?
Kann man durch eine gezielte spezielle Fahrweise, auf den ersten Kilometern, das Steuergerät auf eine bestimmte Art prägen?
Wie muss man z.B. fahren, damit man zukünftig einen optimalen ökonomischen Verbrauch erhält. Was passiert wenn in den ersten 10 Stunden dem Steuergerät eine einen lange Autobahnfahrt mit Vollgas angeboten wird? Oder welche Auswirkungen hat der Stadtverkehr?

Grüße
André
 

Benni

Dabei seit
08.11.2001
Beiträge
1.487
Zustimmungen
0
Ort
Deutschland; Braunschweig
Nein man kann es nicht Prägen da es sich ständig auf die fahrweise einstellt.

Bei mir ist es so, fahre ich lange und viel autobahn bekomme ich mit der zeit mehr und und schneller zu vmax. fahre ich viel Stadt habe ich nach ner zeit untenrum mehr durchzug. Sas steuergerät passt sich ständig den gegebenheiten an (auch sommer oder winter).

Man kann es zurücksetzen indem man die Batterie abklemmt, dann brauchts wieder die zeit bis es sich angepasst hat.

Also immer dran denken, Big Auto is wathing you *g*
 

Mark

Guest
comisch / bis jetzt ist jedes auto was ich gefahren habe auf der autobahn nach 100 - 200 km schneller geworden / und wenn ich länger stadt fahre matteten sie alle wieder ab. es könnte natürlich auch an die scheibenwischer oder an die blauen ventilkappen liegen.

oder liegt die ursache vieleicht doch wo anders???:zwinker:
 

Benni

Dabei seit
08.11.2001
Beiträge
1.487
Zustimmungen
0
Ort
Deutschland; Braunschweig
also meins mattet eigentlich nicht so ab, es wird untenrum stärker und obenrum flacher... sicherlich pustet man auf der bahn alles mechanische auch durch, aber bei moderen autos trägt die elektronik einen grossen teil dazu bei.
 

Mark

Guest
Ich glaube kaum das du auf der Autobahn im 5ten bei 100 oder bei 90 noch viel Beschleunigung hast.

In der Stadt setzt sich der Motor langsam aber sicher immer mehr zu ( mit Russpartikeln im Auspuff z.B. oder in den Einspritzventilen ) da du fast nur mit niedrigen Drehzahlen fährst. Oder hälst du ihn in der Stadt immer bei 5000 bis 6000 Umdrehung. Ich glaube kaum !!!

Auf der Autobahn wirst du wahrscheinlich eher dich in diesen Regionen bewegen und da brennst du deinen Motor und die Aufpuffanlage wieder richtig frei.
Das Motorenöl wird viel wärmer als beim Stadtverkehr was auch viel dazu beträgt da es immer flüssiger wird wobei es im Winter immer zähflüssiger wird durch die niedrigen Temperaturen.

Der Sauerstoffanteil in der Luft ist auch entscheident sowie die Lufttemperatur. Nachts bei kühlen Temperaturen wird dein Motor mehr Leistung abgeben als Tagsüber wenn es schwül oder heiss ist.

Die Elektronik arbeitet soweit mit das dein Luftmassenmesser misst, die Angaben an dein Steuerteil weitergibt und die Benzinzufuhr berechnet wird, die du abforderst in dem du Gas gibst.

:zwinker:
 

Benni

Dabei seit
08.11.2001
Beiträge
1.487
Zustimmungen
0
Ort
Deutschland; Braunschweig
Mark das hab ich nie bestritten... hier geht es um den anfänglichen mehrverbrauch und um das 'lernverhalten' der steuerelektronik und dessen ständiges einrichten auf umgebung und fahrverhalten.

Über alles weite wird hier nicht diskutiert und führt zum Offtopic werden bei.
 
olbetec

olbetec

Dabei seit
22.04.2002
Beiträge
1.903
Zustimmungen
6
Ort
24568 Kaltenkirchen bei HH
Fahrzeug
Rapid Spaceback Style Plus EZ07/14 und Octavia II 2.0TDI Elegance EZ11/06 mit wirklich allen orderbaren Extras...
Werkstatt/Händler
Autohaus Kath
Kilometerstand
65000
Das Abklemmen von der Batterie wird keine Auswirkungen auf das Steuergerät haben, da bei Zündung aus auch das STG tot ist. Es gibt dort kein Dauerplus wie z. B. beim Radio. Eine Drosselklappenjustage nach Reset ist nur bei den Benzinern möglich (nähere Ausführungen nachzulesen bei www.dieselschrauber.de ) Es wird aber im Steuergerät einen nichtflüchtigen Speicherbereich geben (meine Vermutung), in dem o.a. Adaptionen an die reale Maschine abgelegt werden und die im Laufe des Betriebes wieder "vergessen" werden und durch neue ersetzt werden. Ich merke das immer, wenn ich AB gefahren bin und nächsten Tag wieder im Stadtbetrieb dahingleite (weniger Momentanverbrauch bei gleichen Bedingungen). Einerseits werden gewisse Ablagerungen in der Abgasanlage (incl. Turbo) freigepustet und -gebrannt, andererseits könnte auch die Software daran Anteil haben...
Munter bleiben
OlBe
 

Mark

Guest
Kommen wir zum Spritverbrauch / Ich kann meinen tdi im Sommer mit 4,8 Liter fahren aber auch mit 6,6 oder sogar 8,8 habe ich schon geschaft. Das sind bis zu 4 Liter mehr Verbrauch. Und im Winter steigert sich das halt.

Ich kann meinen Arbeitsweg mit 5,5 Liter fahren und am nächsten Tag mit 6,5 Liter weil ich vieleicht 5 - 6 Autos überholt habe und mal beschleunigen musste.
 

Benni

Dabei seit
08.11.2001
Beiträge
1.487
Zustimmungen
0
Ort
Deutschland; Braunschweig
Hi Mark,

ist schon klar das man verschieden fahren kann, aber wie du oben gelesen haben wirst, schreibt Andre das das bei gleicher Strecke und bei gleicher Fahrweise war, und das möchten wir hier nicht in frage stellen.

Nicht das hier wieder alle ihr mindestverbräuche, etc. angeben, hier gings ursprünglich um eine andere frage.

Und das die Steuergeräte lernen und sich anpassen wird dir jeder Händler der nen bisschen ahnung hat bestätigen, notfalls auch Chiptuner wie SKN.
 
Andre H.

Andre H.

Dabei seit
09.11.2001
Beiträge
636
Zustimmungen
2
Ort
Lemgo
Fahrzeug
BMW 5er Touring
Kilometerstand
60000
@ Mark und Benni

Die von mir öfters gefahrene o.g. Strecke beträgt 300 Kilometer (wird von mir ausschließlich Nachts gefahren) - und da wirkt es sich wirklich nicht so drastisch auf den Verbrauch aus wenn ich mal ein paar Fahrzeuge mehr überhole. Ist außerdem zu 1/3 Autobahn und 2/3 Landstraße, wo ich eigentlich immer konstant 110 fahre.
Wenn ich dann plötzlich im Schnitt 6,5 Liter bei der o.g. fast konstanten Geschwindigkeit verbrauche und sonst IMMER (egal ob Sommer oder Winter oder Regen) unter 5 Litern komme, dann ist das schon auffällig.
Ich bin diese Strecke auch schon einmal wirklich "geheizt", d.h. auf der Landstraße 120 und auf der Autobahn 200, und selbst da lag der Verbrauch bei 6 Litern (!).

Auf der Rückfahrt hat es sich dann ja auch wieder bestätigt, dass sich die Werte normalisiert haben und ich wieder angemessene 4,7 Liter/100 km verbraucht habe.

Fazit: Das zuvor eingebaute neue Motorsteuergerät muss die Ursache hierfür gewesen sein!

Viele Grüße
André
 
Thema:

Höherer Verbrauch mit neuem Motorsteuergerät

Höherer Verbrauch mit neuem Motorsteuergerät - Ähnliche Themen

Superb 3.6 V6 zu hoher Verbrauch: Hallo liebe Forummitglieder, ich habe lange Zeit hier nur sporadisch mal gelesen, hab mich aber heute mal angemeldet, weil ich ein kleines...
Der 1.5 TSI etec und das Segeln... ein kleiner Erfahrungsbericht...: Nach nun einem Monat und knapp 1000 Kilometer möchte ich über meine Beobachtungen bzgl. des 1.5l TSI Motors mit der Mild-Hybridisierung berichten...
Erfahrungsbericht nach 1.000 km 1.0 eTec: Seit zwei Wochen darf ich nun meinen Octavia Kombi 1.0 eTec fahren und möchte einen kleinen Erfahrungsbericht schreiben. Zunächst, ich fahre jetzt...
EU-Neufahrzeug erster Bericht nach guten 8000 Km und 4 Monaten (Mängel/BAFA/Lieferung usw.): Liebe Community, auch auf die Gefahr das dies der 10.000 Beitrag ist bei dem sich jemand vorstellt und das es hier Dopplungen gibt zwecks...
Octavia RS aus dem Schwarzwald: Hallo, zunächst möchte ich mich kurz vorstellen: Christoph, 40 Jahre jung, Betriebswirt, wohnhaft in Bad Dürrheim am Rande des Schwarzwalds. Seit...
Oben