Höchstgeschwindigkeit und Reifen

Diskutiere Höchstgeschwindigkeit und Reifen im sonstige Autothemen Forum im Bereich Skoda Forum; Hallo, ich habe gestern die Winterreifen aufgezogen; diese sind bis Tempo 190 zugelassen. Kann ich da mit meinem Fabia (100 PS Benziner)...

rohmar

Guest
Hallo,

ich habe gestern die Winterreifen aufgezogen; diese sind bis Tempo 190 zugelassen.

Kann ich da mit meinem Fabia (100 PS Benziner) noch Vollgas geben ?
Wenn mein Tacho nicht allzusehr lügt, fährt der Wagen runde 200 Stundenkilometer.
Ist ein temporäres Überschreiten der zugelassenen Höchstgeschwindigkeit der Reifen riskant ?


Danke schon mal
Rohmar
 

Stylist

Guest
Eigentlcih nicht, da du die Geschwindigkeit nicht ständig überschreiten wirst und auch keine erheblichen Abweichungen zu den 190 Km/h hast.

Wäre jetzt nicht sehr empfehlenswert wenn du 240 Km/h mit denen fahren würdest.
 

63Michael

Guest
Hi rohmar

Dein Fabia dürfte mit einer Höchstgeschwindigkeit von 185 km/h eingetragen sein. Ich denke mal, wenn du von deinem Tacho 200 abliest, wird dein Auto auch nicht viel schneller als 185 fahren, da der Tacho in der Regel 5 - 10 % vorgeht. Selbst wenn dein Auto die 200 knacken würde glaube ich nicht, dass das sonderlich gefährlich ist, weil bei sicherheitsrelevanten Produkten wie z.B. Autoreifen immer eine gewisse Sicherheit mit einkalkuliert ist.

MfG Michael
 

toaster

Forenurgestein
Dabei seit
09.11.2001
Beiträge
1.312
Zustimmungen
7
Ort
kurz vor dem Sauerland
Kein Thema, der Reifen ist bis 190km/h zugelassen - dein Fabia mit 185km/h angegeben.
Die Reifen werden bei 190km/h sicher nicht platzen, auch nicht bei 200km/h. Dennoch muss dir bewusst sein dass du deine Reifen am Limit bewegst, großen Spielraum (vor allem was die Fahrsicherheit / Fahrverhalten in Extremsituationen) gibt es hier nicht mehr. Auch dürfte der Verschleiss recht hoch sein.

Wenn du aber nicht ~80% der gefahrenen Kilometer am Limit des Fabias fährst seh ich hier absolut keine Probleme.
 

Joker1976

Dabei seit
11.06.2002
Beiträge
1.759
Zustimmungen
4
Ort
Kreis Karlsruhe Deutschland
Fahrzeug
Superb II 170PS TDI DSG EZ'11 134tkm | O2 RS 2.0TDI 170PS Combi EZ´08 187000km | Roomster Style Plus Edition 1.2TSI 105PS EZ´10 1200km
Werkstatt/Händler
Jäger&Keppel, Speyer
Kilometerstand
194000
In der Regel, wenn es kalt wird, fährt man eh keine Vmax, da man überall mit plötzlicher Glätte rechnen muß! Das wäre sonst unverantwortlich...
 

muc

Guest
Original von toaster
Kein Thema, der Reifen ist bis 190km/h zugelassen - dein Fabia mit 185km/h angegeben.
Die Reifen werden bei 190km/h sicher nicht platzen, auch nicht bei 200km/h. Dennoch muss dir bewusst sein dass du deine Reifen am Limit bewegst, großen Spielraum (vor allem was die Fahrsicherheit / Fahrverhalten in Extremsituationen) gibt es hier nicht mehr. Auch dürfte der Verschleiss recht hoch sein.

Wenn du aber nicht ~80% der gefahrenen Kilometer am Limit des Fabias fährst seh ich hier absolut keine Probleme.
Deine Aussagen sind teilweise schon etwas tollkühn!
Das Problem bei Reifen ist, daß man eigentlich nie so genau sagen kann ob und wann sie bei einer bestimmten Geschwindigkeit platzen.
Für die Zulassung von Reifen wird nur eine gewisse Mindestzeit gefordert, die der Reifen bei der angegenen Höchstgeschwindigkeit aushalten muß.
Die meißten Reifen halten aber trotzdem mehr aus und ich schliese mich auch den Vorrednern mit der Aussage an, daß einerseits die hohen Geschwindigkeiten selten nur lange eingehalten werden, und andererseits das Auto eh nicht ganz so schnell läuft (Tachoabweichung).
 

Skoda_RS_Power

Guest
Ob das damit zutun hat, dass die Reifen gleich platzen sei mal dahin gestellt. Das problem bei Winterreifen ist, dass die sich durch die Fliehkräfte verziehen. D. h. Irgend wann werden die zu 145er und haben 20 Zoll statt 195 und 15 Zoll! Nur als Beispiel. So krass wird man das kaum hin bekommen. Aber wenn das passiert, dann wird das geradeaus fahren schwierig. Ein Kumpel von mir ist mal mit Winterreifen die bis 190 waren, 250 gefahren und da ist auch nix passiert. Das Auto wird "nur" leicht schwammig.
Aber bitte nicht nachmachen. Der hatte in dem Moment einfach nicht an seine Winterreifen gedacht.
mfg Ben
 

muc

Guest
Original von ben2308555
Ob das damit zutun hat, dass die Reifen gleich platzen sei mal dahin gestellt.
Eigentlich schon!
Das problem bei Winterreifen ist, dass die sich durch die Fliehkräfte verziehen. D. h. Irgend wann werden die zu 145er und haben 20 Zoll statt 195 und 15 Zoll! Nur als Beispiel. So krass wird man das kaum hin bekommen. Aber wenn das passiert, dann wird das geradeaus fahren schwierig. Ein Kumpel von mir ist mal mit Winterreifen die bis 190 waren, 250 gefahren und da ist auch nix passiert. Das Auto wird "nur" leicht schwammig.
Aber bitte nicht nachmachen. Der hatte in dem Moment einfach nicht an seine Winterreifen gedacht.
mfg Ben
Das mit dem "Verziehen" ist milde gesagt absoluter Unsinn:wow: :nee: , schließllich werden heutzutage Radialreifen mit Stahlgürtel gebaut, da ist nicht mehr viel mit den Auswirkungen der Fliehkräfte. Daß das Fahrverhalten schwammig wird liegt vielmehr an Gummimischung, Profil und an der mit der zu hohen Geschwindigkeit einhergehenden starken Erwärmung der Reifen.
 

Reiner

Dabei seit
10.11.2001
Beiträge
745
Zustimmungen
0
Ort
Speyer/Pfalz
Fahrzeug
Skoda Fabia Combi TDI 1,9 Elegance 2001; Peugeot 206 CC HDI 2006 ; Mitsubishi Colt CAOGLXI 1992
Kilometerstand
200000
Ich hatte das Problem mit den Winterreifen die nur mit dem Geschwindigkeitsindex T angegeben sind, obwohl beim Fabia in den Papieren H steht.

Ich nehme an, beim Benziner ist das genauso wie beim TDI.
Bei Winterreifen gilt eine Ausnahmegenehmigung, bei der man T-Reifen aufziehen darf, wenn im Sichtbereich ein Aufkleber mit 190 km/h angebracht wird.

Was die Sicherheit angeht, sind die Unterschiede sicher nicht groß. Das größte Risiko bei den Reifen ist nicht das vielleicht etwas zu hohe Tempo, sondern eine Beschädigung durch Unachtsamkeit am Randstein, oder zu geringer Luftdruck.
In der Regel sind die Reifen mit höherer Geschwindigkeit mit steiferer Karkasse ausgerüstet, was weniger Walkarbeit und somit Erwärmung bedeutet. Aber auch dies ist sehr stark vom Luftdruck abhängig, d.h. bei längerer höherer Geschwindigkeit eher mit entsprechend höherem Druck fahren. Das ist bei Winterbedingungen bezüglich der Haftung allerdings kontraproduktiv. Da besser ohne höheren Druck langsamer fahren.

Gruß Reiner
 
#
Schau mal hier: (hier klicken). Dort findet man Infos und Antworten.

Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren

Rene21

Dabei seit
15.11.2001
Beiträge
389
Zustimmungen
21
Ort
Greiz / Vogtland
Fahrzeug
Octavia 2 RS Combi EZ 11/2006
Werkstatt/Händler
Selber machen lassen
Kilometerstand
459300
Natürlich platzt der Reifen bei der angegebenen Höchstgeschwindigkeit nicht gleich, aber die Hersteller versichern sich selbst damit ab.
Na was ist nun abhängig vom Reifenplatzer?

Luftdruck
Profiltiefe (grob ausgeholt)
runder Lauf (darf keine Fläche abgerieben sein, die z.B. von einer Vollbremsung her aufgetreten ist. Halt ohne ABS)
Fahrstil
Geschwindigkeit (logisch)
Tragfähgkeitszahl (Gewichtsbelastung > für LKW wichtig)
ALTER!!!!! > Das ist wohl die größte Ursache, für die Reifenplatzer beim PKW!!!
Der Reifen darf niemals zu alt gefahren werden. Da könnte schon der Reifen bei 50km/h platzen.
Ich würde die Reifen bi zu einem Alter von 8 Jahren fahren (vorrausgesetzt die Profiltiefe stimmt noch)
 

octavius

Dabei seit
14.01.2002
Beiträge
1.721
Zustimmungen
30
Ort
Berlin
natürlich darf man nicht schneller fahren als angegeben.

Nach Auskunft eines Reifenverkäufers sind die Reifen bei den angegebenen Geschwindigkeiten auf DAUERBELASTUNG getestet. D.h., man kann mal kurz drüber. Mit 190er Reifen bin ich schon 210 und mit 210er Reifen 240 gefahren, wenn die BAB trocken war. Das alles nur kurzzeitig (max 1-2 Min.) und noch mit meinem alten A4.

Wenn man mit einem 210er nun eine Stunde mit 230 durch die Gegend heizt werden sich die Teile auf jeden Fall enorm abnutzen.
 
Thema:

Höchstgeschwindigkeit und Reifen

Höchstgeschwindigkeit und Reifen - Ähnliche Themen

Reifen: Hallo, ich habe folgendes Problem: Meinen Kodiaq (190 PS, Style) habe ich Anfang März bestellt, in der 2. KW 2019 soll er produziert werden. Da...
Erfahrungsbericht nach 2 Jahren und 50.000 km im Superb III, 190 PS-TDI: Guten Tag in die Runde, nachdem inzwischen etwas mehr als 2 Jahre und 50.000 km mit dem Superb vergangen sind, poste ich einen Erfahrungsbericht...
Vergleich 1,4 TSI / 2.0 TDI hinsichtlich Beschleunigung, Höchstgeschwindigkeit und Fahrgeräusche bei: Hallo zusammen, ich bin einen 1,4 TSI Elegance Probegefahren. Hat echt Spaß gemacht. Ich bin mir nun nicht sicher, ob ich mich für diese...
Tacho & Drehzahlmesser zittern während der Fahrt: Hallo zusammen, Ich hab meinen Dicken knapp eine Woche und so weit passt auch alles. Es ist ein Superb Combi 2.0 TDI 140 PS DSG mit 140 km auf...
Einige Probleme mit meinen Octavia Combi Bj. 2008: Hallo Community, ich wende mich an euch weil ich ein paar Probleme mit meinem Octavia habe. Kurze Daten zum Wagen: Octavia 1Z Combi VFL, Bj...
Oben