Hilfe! Standheizung im Vertrag aber ohne ausgeliefert. Was ist eine angemessene Nachfrist!

Diskutiere Hilfe! Standheizung im Vertrag aber ohne ausgeliefert. Was ist eine angemessene Nachfrist! im Skoda allgemein Forum im Bereich Skoda Forum; Hallo an die Juristen unter Euch, ich habe einen Roomster Scout 1,6 TDI geleast, Bestandteil des Vertrages ist eine Standheizung, die der Händler...

mdr1972

Dabei seit
02.11.2004
Beiträge
45
Zustimmungen
0
Ort
Kamenz
Fahrzeug
Opel Zafira 1,9 DT Edition Navi
Werkstatt/Händler
AH Rank, Kamenz
Kilometerstand
125000
Hallo an die Juristen unter Euch,

ich habe einen Roomster Scout 1,6 TDI geleast, Bestandteil des Vertrages ist eine Standheizung, die der Händler zu Auslieferung eingebaut haben wollte.
Aufgrund von Lieferengpässen kann mir kein Termin genannt werden. Ich zahle sie also jeden Monat mit der Leasingrate, kann sie aber nicht nutzen.
Bei Anrufen vom Händler kommen nur Ausflüchte.
Neben dem viel zu hohen Verbrauch stört mich das massiv.
Ich möchte daher eine Nachfrist setzen. Wenn bis zum Ende der Frist keine Standheizung im Auto ist, werde ich das Auto zurückgeben.
Welche Frist ist angemessen eurer Meinung nach?
Ist das ein Grund, den Leasingvertrag zu beenden?

Viele Grüße,

Michael
 

X-Blade

Dabei seit
21.11.2010
Beiträge
12
Zustimmungen
0
Hi,

am besten mal einen Anwalt fragen, dann bist du auf der sicheren Seite.
Ich weiss nur das ein Händler 3x nachbessern darf.
 
Naserot

Naserot

Dabei seit
04.01.2009
Beiträge
526
Zustimmungen
0
Ort
55437 Ockenheim
Fahrzeug
Fabia Sport 1.6 16V , umgerüstet auf LPG & Kia Sportage 2.0 HP CRDi AWD & Trekkingrad & Pedes & Mistral 680
Werkstatt/Händler
Fleischhauer
Kilometerstand
75000
In diesem Fall wird allerdings keine Nachbesserung verlangt, das "Produkt" wurde schon nicht im vertraglichen Zustand ausgeliefert (steht es im Vertrag drin?).



Allerdings würde auch ich mich nicht auf das Forum oder Auskünfte hier verlassen, sondern direkt einen entsprechenden Rechtsanwalt einschalten.
 
blauer_wikinger

blauer_wikinger

Dabei seit
21.05.2008
Beiträge
716
Zustimmungen
11
Fahrzeug
Superb 2.8 V6, BMW 750iL (E32), VW Golf VII (1.6 TDI Luftpumpe)
Werkstatt/Händler
Autohaus Sörgel, Bad Elster
Kilometerstand
160000
Das mit dem "angemessen" ist immer so ne Sache, da gibt es keine feste Faustformel. Eine Frist ist dann "angemessen" wenn der Betroffene eine reelle Chance hat den Mangel in dieser Zeit auch abzustellen.
In deinem Fall sind wohl 4 - 6 Wochen "angemessen". Ein Rücktritt vom Vertrag ist dann möglich, wenn der Händler es nach 2 befristeten Aufforderungen nicht geschafft hat, den Mangel zu beseitigen.
Das sollte natürlich alles schriftlich passieren.
 
nordlaender

nordlaender

Dabei seit
21.10.2010
Beiträge
62
Zustimmungen
0
Ort
Bohmte 49163
Ich würde dir auch raten einen Anwalt einzuschalten, der auch eine korrekte Fristsetzung vornimmt.
Die oben genannten 4-6 Wochen sind aber sicherlich realistisch.

Da du für den vollen Kaufpreis bereits die Leasinmgrate bezahlst soll der Anwalt auch gleich die
Schadensersetzklärung mitr übernehmen. Du zahlst ja eine höhere Rate als für das aktuell gelieferte
Fahrzeug erforderlich. Die Differenz muß dir normalerweise der Händler werstatten da er ja
nicht wie gewünscht geliefert hat.
 
Superb*Pilot

Superb*Pilot

Dabei seit
21.03.2009
Beiträge
2.636
Zustimmungen
9
Fahrzeug
Superb II 1,4 L TSI Ketten-Rührwerk + Mathy-M on Board
Grundsätzlich gilt: Wenn im Kauf- Leasingvertrag eine bestimmte Ausstattung einzeln aufgeführt ist und diese dann fehlt, ist eine zugesicherte Eigenschaft nicht vorhanden.
Insofern brauche ich die Sache so nicht zu übernehmen. Im Wissen, daß etwas fehlt übernommen, da sieht dann die Sache anders aus. Hinsichtlich einer Frist würde ich 4 Wochen wählen und nach Ablauf der Frist würde ich vom Vertrag, wegen Nichterfüllung, zurücktreten. Alles das muß man dann auch schriftlich gegenüber dem Verkäufer formulieren.

Was gar nicht geht sind Leasinggebühren für nicht verhandene Ausstattung. Hier besteht Erstattungsanspruch.
 
kojum

kojum

Dabei seit
09.03.2009
Beiträge
714
Zustimmungen
14
Fahrzeug
fabia II-combi-1.4/16v/ ambiente/ eu-fahrzeug direkt von der quelle
Superb*Pilot schrieb:
......Insofern brauche ich die Sache so nicht zu übernehmen. Im Wissen, daß etwas fehlt übernommen, da sieht dann die Sache anders aus....

genau das ist der springende punkt,
das fahrzeug hätte so (fehlende standheizung) gar nicht erst angenommen werden dürfen, wenn dieser punkt so eklatant wichtig für den kunden ist.
jetzt sieht es im streitfall nämlich so aus,als wenn der leasingnehmer diese fehlende ausstattung erst mal so akzeptiert hat.
jetzt im nachhinein die sache "sehr dringend" zu machen, wird schwer werden.
die werkstätten haben wetterbedingt alle gut zu tun und der skoda-"partner" wird sicher mit dem argument "lieferengpass für standheizungen im winter" kommen und die sache weiter hinausschieben....

eine angemessene nachfrist kann sicher nur ein fachanwalt einschätzen.

gute fahrt!
 
Amarok64

Amarok64

Dabei seit
27.03.2010
Beiträge
929
Zustimmungen
3
Ort
Sachsen
Fahrzeug
Superb Combi Elegance 125 KW DSG Ausgeliefert 23.05.2013
Werkstatt/Händler
Eine gute Werkstatt und eine kompetente Händlerin
Ich würde das Fahrzeug hinststellen und leasingrate zurückbuchen. Ja die Folgen kann ich mir vorstellen.
 

andi62

Dabei seit
23.11.2003
Beiträge
10.820
Zustimmungen
3.543
Ort
Niedersachsen
Das kannst Du im Grunde nur machen, wenn Du die Angelegenheit sportlich siehst - und es ggf. in Kauf nimmst, dass Du vor Gericht unterliegst, weil der Händler keine Möglichkeit zur Nachlieferung erhalten hat.
 
digidoctor

digidoctor

Gesperrt
Dabei seit
07.06.2003
Beiträge
8.157
Zustimmungen
557
Ort
Lübeck
Fahrzeug
Skoda Superb 3T Elegance Outdoor V6 4x4 MJ15 Michelin Cross Climate Ganzjahressteifen
Werkstatt/Händler
Autoservice Peters, Barth, MVP
Kilometerstand
35000
Um die STH geht es hier doch gar nicht. Er will einen ausreichenden Grund, die Kiste wegen des Verbrauchs zurückzugeben. Er ist mit dem Wagen an sich unzufrieden und hat jetzt nur einen Trumpf mehr in der Hand. Wenn der Wagen seiner Verbrauchserwartung entspräche, gibt es diesen Thread nicht.
 

andi62

Dabei seit
23.11.2003
Beiträge
10.820
Zustimmungen
3.543
Ort
Niedersachsen
Du bist ja mal wieder frei am Interpretieren oder auch am Traumdeuten... ;)

Möglich, aber nicht zwingend. Ich würde doch zunächst einmal annehmen wollen, dass der TE seine Standheizung haben möchte. Punkt.

Und es ist m.E. unerlässlich, die Angelegenheit entweder in einem vernünftigen Gespräch mit dem Händler zu klären oder eben einen Anwalt einzuschalten.
Wobei man bedenken sollte, dass es vermutlich kaum einen Sachverhalt gibt, der sich durch Hinzuziehung eines Anwalts nicht weiter verkomplizieren ließe...
 
digidoctor

digidoctor

Gesperrt
Dabei seit
07.06.2003
Beiträge
8.157
Zustimmungen
557
Ort
Lübeck
Fahrzeug
Skoda Superb 3T Elegance Outdoor V6 4x4 MJ15 Michelin Cross Climate Ganzjahressteifen
Werkstatt/Händler
Autoservice Peters, Barth, MVP
Kilometerstand
35000
Ich finde, es liest sich eindeutig. Er würde das Auto am liebsten loswerden und wäre froh :thumbsup: , wenn die STH nicht rechtzeitg nach der Fristsetzung kommt.
 

123tdi

Guest
blauer_wikinger schrieb:
Das mit dem "angemessen" ist immer so ne Sache, da gibt es keine feste Faustformel. Eine Frist ist dann "angemessen" wenn der Betroffene eine reelle Chance hat den Mangel in dieser Zeit auch abzustellen.
In deinem Fall sind wohl 4 - 6 Wochen "angemessen". Ein Rücktritt vom Vertrag ist dann möglich, wenn der Händler es nach 2 befristeten Aufforderungen nicht geschafft hat, den Mangel zu beseitigen.
Das sollte natürlich alles schriftlich passieren.

Diese Mann recht haben. Musse 2 mal schriftlich auffordern Mängel abzustellen. Passiert nix kann man Leasingrate selber kürzen oder vom Vertrag ganz zurücktreten. Oder schon vorher versuchen wenn nicht Mängel abstellbar Leasingrate extrem zu kürzen.

Musterbrief kann man downloaden verbraucherzentrale Nrw..

Anwalt muss nicht sein. Musterbriefe geben auch bei Verbraucherzentrale!

Wenn Vertragsrechtschutz haben dann schon besser Anwalt gehen. Sonst besser nix Anwalt gehen... zu teuer..!!!
 

123tdi

Guest
aber gut 2mal 6 Wochen warten. winter fast vorbei.. pech.. hätte Auto nicht annehmen sollen!!! und auf feste schriftliche Termin für Einbau bestehen bleiben..
 
cikey

cikey

Dabei seit
12.12.2008
Beiträge
3.788
Zustimmungen
5
Ort
Dresden
Fahrzeug
Skoda Superb Elegance 1.9 TDI PD
Kilometerstand
134000
Vielleicht meldet sich der TE ja mal zu Wort, vielleicht hat er auch jetzt erst bemerkt, das da was an der Kutsche fehlt.
 

mdr1972

Dabei seit
02.11.2004
Beiträge
45
Zustimmungen
0
Ort
Kamenz
Fahrzeug
Opel Zafira 1,9 DT Edition Navi
Werkstatt/Händler
AH Rank, Kamenz
Kilometerstand
125000
Nun ja, es sind viele Kleinigkeiten die sich zu Großigkeiten summieren. Der Wagen wurde im Oktober mit den worten übergeben: Dann haben Sie das Auto erstmal und dann bringen Sie den Wagen nächste Woche vorbei, dann wird sie eingebaut. Die Standheizung ist Bestandteil des Vertrages genau wie ein Auto, was 4,7 Liter verbraucht.
Die erste Kleinigkeit waren die Schmutzfänger, die ich persönlich vor Ort für dieses Auto bestellt, abgeholt und bezahlt habe. Beim Versuch, sie zu montieren merkte ich, dass sie nicht passen und rief beim Händler an: Jaaaa, für den Scout passen die nicht.
Zweite Kleinigkeit waren die Winterräder. Meine Frage, ob sie gewuchtet seien und der Druck stimme wurde bejaht. Ich wunderte mich, dass das Auto springt wie eine Bergziege und überprüfte das an der Tankstelle. 3,5 Bar.
Die Neigung, dass Wasser hereinläuft wenn es regnet unterband ich mit Windabweisern vorn. Seitdem funktionieren die Fensterheber nicht mehr richtig. Die Fensterheber erkennen beim Schließen ein Hindernis und öffnen jedesmal bis zum Anschlag. Das sei bekannt; wenn ich ein Auto mit Kurbelfenstern hätte, hätte ich das Problem nicht.
Frontschürze und Tankdeckel haben eine deutlich andere Farbe als das restliche Auto. Kann er ja nun auch nichts machen.
Meine Aussage, dass das Navigationsgerät nicht so doll sei kommentierte der Händler: Die Aussage sei in die hohle Hand geschissen.
Nichtlackierter Motorraum sei Stand der Technik. Ist seit dem Facelift so.
Es fühlt sich dort keiner zuständig.
Ich will Skoda nicht mies machen. Ich hatte beruflich 2 verschiedene Modelle, mit denen ich ausnahmslos zufrieden war. Aber hier fühle ich mich allein gelassen.
Ich bin nicht gewillt, für nicht erbrachte Leistung zu zahlen. Sei es die Standheizung oder der Verbrauch. Für mich ist beides eklatant wichtig. Ich arbeite viel auswärts und verbringe viel Zeit im Auto; auch wartend bei miesem Wetter. Die Standheizung habe ich mir wegen dieses Jobs bestellt.
Bei einer hohen Laufleistung wie bei meinem Vertrag summiert sich der finanzielle Nachteil durch den Mehrverbrauch auf über 3.000 Euro. Und das ist viel Geld.

Danke erst einmal für die Antworten, ich werde mir juristischen Rat einholen und eine Nachfrist setzen. Gleichzeitig wird der Wagen zur Beseitigung der anderen Mängel in die Werkstatt gehen.

Michael

@digidoctor: Doch, ich hätte trotzdem um Hilfe ersucht. Nur wäre ich dann vielleicht nicht ganz so sauer.
 
cikey

cikey

Dabei seit
12.12.2008
Beiträge
3.788
Zustimmungen
5
Ort
Dresden
Fahrzeug
Skoda Superb Elegance 1.9 TDI PD
Kilometerstand
134000
Dann würde ich gleich mit allen Mängeln aufschlagen. Und wenn ich von einem Händler eine Antwort bekomme alà "...in die hohle Hand geschissen...", würde ich freundlichst mal an SAD eine kurze E-Mail verfassen.
Und wie schon erwähnt, die Laufzeit, in der die Standheizung nicht da ist, würde ich eine Rückerstattung fordern. Was den Verbrauch angeht, gab es vor höchstens ein Jahr mal ein Urteil, um wieviel Prozent die Herstellerangabe abweichen darf. Vielleicht weiß das noch jemand hier im Forum. Dein Anwalt sollte es jedoch wissen.
 

andi62

Dabei seit
23.11.2003
Beiträge
10.820
Zustimmungen
3.543
Ort
Niedersachsen
Her besteht ganz offenkundig wieder einmal ein Missverständlnis im Hinblick auf den Normverbrauch.

Das ist eine gesetzlich erzwungene Irreführung des Verbrauchers. Soll heißen, dass hier bekanntermaßen ein realitätsfernes Messverfahren zum Einsatz kommt, so dass der tatsächlich Verbrauch mehr oder minder darüber liegt.

Rechtlich relevant ist aber nur ein vom Normverbrauch abweichender Wert. Das Auto würde also im Streitfall einem Test unter normierten Bedinungen unterzogen - und es darf erwartet werden, dass dabei die vom Hersteller angegebenen Werte erreicht werden.

Alles andere halte ich für Kleinigkeiten, abgesehen von der nicht gelieferten Standheizung.

In jedem Fall wäre dringend zu empfehlen, dem Händler nun schriftlich eine letzte Frist zur Nachlieferung zu setzen und dabei einen Rücktritt vom Kaufvertrag anzukündigen, für den Fall dass die Ware bis zum genannten Termin nicht über die vereinbarten Merkmale (sprich Standheizung) verfügt.
 
DAVID75

DAVID75

Dabei seit
26.06.2006
Beiträge
421
Zustimmungen
4
Ort
4030 Linz
Fahrzeug
O3 Fl
tja selber schuld. du übernimmst ein auto wo du die meisten mängel sofort sehen kannst und regst dich dann auf. wenn das auto nicht so da steht wie man es bestellt und mängel sieht übernimmt man es nicht.
 
geronimo

geronimo

Dabei seit
30.01.2008
Beiträge
5.436
Zustimmungen
113
Ort
Bonn
Fahrzeug
Fabia² 1.4 16V
Kilometerstand
79567
Allen die hier schreiben der TE wäre selber schuld, da er das Auto angenommen hat, empfehle ich mal über folgende Fragen nachzudenken:
Was hättet ihr an seiner Stelle gemacht??? Wenn man vor dem neuen Wagen steht und einen solchen Mangel feststellt, der Händler aber zusichert, dass dies kurzfristig behoben würde - wird man dann im Vertrauen den Wagen annehmen, oder wird man dem Händler so grundsätzlich misstrauten, dass man das Fahrzeug stehen lässt?

Und was ist dann die Alternative? Für die nächste Zeit ein Auto mieten oder Taxi fahren, da man durch die Weigerung erst mal gar kein Fahrzeug hat? Einen Rechtstreit vom Zaun brechen, weil der Händler auf Abnahme und Bezahlung klagt - und dabei das Risiko eingehen, dass ihm ein Gericht eventuell Recht gibt, weil dem Händler das Recht zur Nachbesserung zusteht und ein solcher Mangel allenfalls einen Preisnachlass rechtfertigt, aber keine Abnahmeverweigerung?

Sorry Leute, aber in meinen Augen machen es sich alle, die hier von grundsätzlicher Abnahmeverweigerung schreiben, viel zu einfach! Denn wenn man in so einer Situation kein Vertrauen zu seinem Händler hat und seine Zusicherung auf Nachbesserung grundsätzlich anzweifelt, hätte man wohl direkt bei einem anderen Händler gekauft. Und die Gefahr hinterher auf enormen Kosten sitzen zu bleiben (Mietwagen, Rechtsanwalt, Gerichtskosten etc.), steht in keiner Relation zur Zusage des Verkäufers den Mangel zu beheben. Insofern lässt sich so eine Aussage zwar leicht formulieren, aber in der Realität hätten wohl mindestens 99% aller Betroffenen den Wagen ebenfalls trotz der fehlenden Standheizung übernommen.

Gruß
geronimo 8)
 
Thema:

Hilfe! Standheizung im Vertrag aber ohne ausgeliefert. Was ist eine angemessene Nachfrist!

Oben