Hilfe, Motor springt nicht mehr an(vereisung?)

Dieses Thema im Forum "Skoda Felicia Forum" wurde erstellt von Smoothy, 22.12.2009.

  1. #1 Smoothy, 22.12.2009
    Smoothy

    Smoothy

    Dabei seit:
    14.03.2009
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Werkstatt/Händler:
    Homemade
    Hi leute,
    hab nen problem mit meinem Feli. Nachdem letztens die Batterie leer war und ich sie geladen hatte freute ich mich, dass er sofort ansprang. Als ich dann beim scheibenkratzen war, ging der motor wieder aus. Starten tut er, aber der motor springt jetzt leider nichtmehr an. Habs schon mit starthilfespray probiert. Da lief er kurz an, aber als ich aufgehört habe zu sprühen ging er wieder aus. Das gleiche problem hatte ich letztens auf arbeit. Da hatte ich ihn aber in die werkstatt gestellt und da spring er mit dem Spray sofort an und blieb an. Ich dachte erst an eine eingefrohrene Einspritzdüse, aber da jetzt mein Luftfilterkasten gebrannt hat schätze ich, dass die Düse frei sein wird.
    Im Moment Tippe ich darauf, dass kondenswasser im Kraftstofffilter oder in der Pumpe gewesen ist und desshalb kein kraftsoff mehr zum Motor gelangt.
    An der Zündung kann es ja nicht liegen, da er ja anfangs und mit dem Starthilfespray ansprang.
    Habt ihr erfahrung mit diesem Problem am Felicia(136B)? Gibt es da ne schnelle lösung? Hab ja schon mit autoschaukeln und brennspiritus im tank gelesen, damit das kondenswasser gelöst wird. Habs aber noch nicht probiert.
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Timmy

    Timmy

    Dabei seit:
    09.07.2009
    Beiträge:
    1.773
    Zustimmungen:
    16
    Ort:
    15732 Schulzendorf
    Fahrzeug:
    Forman 1.3 LSi, Trabant 1.6
    1.3 oder 1.6 Mono oder Multi?
    Liegt vermutlich an der Benzinpumpe wenn kein Kraftstoff kommt. Die Frage wäre ob du es selber testen kannst/willst?
    Dazu den Vorförderschlauch von der Einspritzanlge abziehen und in ein Gefäß stecken. Dann mal Schlüssel auf Zündung und schauen ob er kurz vorfördert. Wenn der das tut mal leiern und schauen ob es aus dem Schlauch rauskommt.
    Beim starten muß die Pumpe voll fördern. Tut sie das nicht oder deutlich zu wenig, dann springt er nicht an.
    Ein paar Kondenswassertropfen sollten den Motor nicht ganz lahm legen, dass müste der mit durchsaugen.
     
  4. #3 Smoothy, 22.12.2009
    Smoothy

    Smoothy

    Dabei seit:
    14.03.2009
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Werkstatt/Händler:
    Homemade
    wie oben beschrieben der 136B. Das ist der 1,3L mit 50kw(Zentraleinspritzung). Kondenswasser ist kein ding, aber bei unter 0°C... Ich glaube physikalische grundlagen brauch ich hier nicht zu erklären. Da der wagen noch auf nem Lidl-parkplatz bei mir vor der haustür steht habe ich gehofft, dass jemand nen tip zur soforthilfe hat. mit fördermenge prüfen ist mir schon klar, aber um zu gucken ob der filter oder die pumpe vereist sind müsste ich entweder unter das auto, oder die rücksitzbank ausbauen um an die pumpe zu kommen. beides ist bei der kälte draußen unangenehm. Wenn er fahrbereit wäre würde ich ihn ja mal auf auffahrrampen stellen um besser runterzukommen, aber ganz ohne kommt man halt bescheiden ran.
     
  5. Timmy

    Timmy

    Dabei seit:
    09.07.2009
    Beiträge:
    1.773
    Zustimmungen:
    16
    Ort:
    15732 Schulzendorf
    Fahrzeug:
    Forman 1.3 LSi, Trabant 1.6
    Für die Pumpe braucht man nicht unters Auto ;) Rückbank nur umklappen Teppich weg und Deckel auf. Dort kann man auch gleich mit nem Multimeter prüfen ob Spannung anliegt. Wenn nicht als erstes mal die Sicherung der Kraftstoffpumpe prüfen. Manchmal ist der Fehler ja ganz simpel ;)

    Wenn man den Schlüssel dreht und genau lauscht, sollte man aber auch hören ob die Pumpe kurz anläuft.
    Und bei Mono ist der Drucktest ob vorn was kommt wirklich ganz einfach. Luftfilterkasten runter, Schlauchschelle lösen (an dem wo der Pfeil in das Einspritzteil zeigt)und Schlauch abziehen und in nen Meßbecher stecken. Dann Schlüssel auf Zündung und schauen ob was kommt. Das dauert keine 10 Minuten. Und mehr als nen Schraubenzieher und nen (10er o. 13er) Schlüssel für den Filterkaste braucht man auch nicht.

    Natürlich nicht, aber für soviel gefrorenes Wasser, das nichts mehr geht, braucht es etwas mehr Wasser und noch kälter......was aber die Möglichkeit nicht gänzlich ausschließen soll.
    Vielleicht hast du ja die Möglichkeit, den Wagen wegzuschleppen, dahin wo es etwas Plusgrade hat und er mal über Nacht stehen kann?
     
  6. #5 Smoothy, 22.12.2009
    Smoothy

    Smoothy

    Dabei seit:
    14.03.2009
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Werkstatt/Händler:
    Homemade
    ich werd wohl bevor ich die sitzbank ausbaue erstmal die sicherung, bzw. das kraftstoffpumpenrelais ziehen und die stromaufnahme der pumpe messen, bevor ich die rückbank ausbaue.
    Sonst noch tipps?
     
  7. #6 felicianer, 22.12.2009
    felicianer

    felicianer
    Moderator

    Dabei seit:
    16.05.2005
    Beiträge:
    10.082
    Zustimmungen:
    296
    Ort:
    01159 Dresden
    Fahrzeug:
    Škoda Octavia 2.0 TDI "Best Of"
    Kilometerstand:
    127000
    brauchst die Bank nicht ausbauen. Vorklappen reicht.
     
  8. #7 Smoothy, 26.12.2009
    Smoothy

    Smoothy

    Dabei seit:
    14.03.2009
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Werkstatt/Händler:
    Homemade
    Ok, das waren jetzt alles allgemeingültige tipps. Ich habe von anfang an gesagt, das es sich wohl um vereisung handeln wird und ich eher ne sofortmaßnahme suche. Mein Wagen läuft übrigens wieder. Hab nen Tag gewartet, bis es wieder über 0°C war und dann immer wieder zündung an und aus gemacht, damit die Pumpe mehr vorfördert. Beim 1. Startversuch sprang er wieder an. Hab jetzt erstmal vollgetankt. Hoffe ich hab das Problem nicht mehr diesen Winter
     
  9. Timmy

    Timmy

    Dabei seit:
    09.07.2009
    Beiträge:
    1.773
    Zustimmungen:
    16
    Ort:
    15732 Schulzendorf
    Fahrzeug:
    Forman 1.3 LSi, Trabant 1.6
    Wenn du sowieso alles besser und vorher weißt, warum fragst du dann? Viel ist an so einem Felicia nicht dran, als das man den ultimativen, entscheidenen Einfachtip mit Sofortverbesserung, zur Hilfe geben kann ?(

    Wann wurde das letzte Mal der Filter getauscht? Wenn du mit Volltanken und mehrmals Vorpumpen besser kommst, könnte ja auch der Filter kurz vor "zu" stehen. Zumindest zeigt sich sowas auch in schlechtem anspringen. Da kann dann natürlich auch ein paar Teile Wasser drin sein, die gefrieren können und dann ein starten unmöglich machen.
    Hey aber Achtung, dafür muß man unters Auto :thumbsup:

    Vielleicht auch als Hilfesuchender, weniger Überheblichkeit in die Aussage legen, da macht auch Lösungsfindung für alle mehr Spaß...sorry und fröhliche Weihnachten
     
  10. #9 Zzyzx_Rd, 26.12.2009
    Zzyzx_Rd

    Zzyzx_Rd

    Dabei seit:
    03.07.2009
    Beiträge:
    880
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    Salt Lake City, UT
    Fahrzeug:
    '03 Jaguar S-Type 4.2/'94 Pontiac Firebird TransAm
    Werkstatt/Händler:
    Murkser&Co. AG
    Kilometerstand:
    146000
    Ich habe mal eine Frage und zwar wenn man die Zündung anmacht hört man so ein feines surren.

    Ist das die Benzin Pumpe die vorfördert?



    Weil in letzter Zeit warte ich immer bis es aufhört und starte erst dann und er startet dann auch viel besser als wenn ich einfach reinsitze und gerade starte. ;)
     
  11. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. Timmy

    Timmy

    Dabei seit:
    09.07.2009
    Beiträge:
    1.773
    Zustimmungen:
    16
    Ort:
    15732 Schulzendorf
    Fahrzeug:
    Forman 1.3 LSi, Trabant 1.6
    Ja das ist die B.-Pumpe. Die bekommt übers Steuergerät einen kurzen Impuls um vorzufördern und Druck aufzubauen. Wenn der Wagen länger gestanden hat, soll man sogar laut BA, den Schlüssel erst 2-3 mal auf Zündung drehen um ein event. leer gelaufene Leitung zu füllen und Druck aufzubauen.

    Wenn du die Zündung voll betätigst, also startest, dann läuft die Pumpe auch dauerhaft, nur das man es dann nicht mehr hört ;)
     
  13. #11 Zzyzx_Rd, 27.12.2009
    Zzyzx_Rd

    Zzyzx_Rd

    Dabei seit:
    03.07.2009
    Beiträge:
    880
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    Salt Lake City, UT
    Fahrzeug:
    '03 Jaguar S-Type 4.2/'94 Pontiac Firebird TransAm
    Werkstatt/Händler:
    Murkser&Co. AG
    Kilometerstand:
    146000
    8) Achso, gut danke!



    Das ist mir nur mal aufgefallen dass er dann besser startet. Seither warte ich immer, bis die Pumpe aufhört zu surren :thumbsup:
     
Thema:

Hilfe, Motor springt nicht mehr an(vereisung?)

Die Seite wird geladen...

Hilfe, Motor springt nicht mehr an(vereisung?) - Ähnliche Themen

  1. Beifahrertür geht nicht mehr auf...!!!

    Beifahrertür geht nicht mehr auf...!!!: Hallo liebe Gemeinde... Habe leider wieder probleme mit meinem Auto.... Ich bekomme die Beifahrertür nicht mehr auf...! Ich war schon bei Skoda in...
  2. Neuer Superb starkes Abrollgeräusch bitte hilfe

    Neuer Superb starkes Abrollgeräusch bitte hilfe: Hallo zusammen, Ich bin Neu in diesem Forum und fahre seit einer Woche einen Neuen Superb Kombi 2. TDI 190 PS Style. Von Anfang an als ich Ihne...
  3. 1,6 CR Motor stottert nach tausch der CR Pumpe

    1,6 CR Motor stottert nach tausch der CR Pumpe: Hallo zusammen, wir benötigen Hilfe um ein Reparaturdrama zu beenden. InIn der Familie läuft ein O2 1,6 Cr Bj 2009 120000km. Angefangen hat das...
  4. Octi RS mit CEGA Motor, Ölverlust am Verdichter/Ansaugschlauch

    Octi RS mit CEGA Motor, Ölverlust am Verdichter/Ansaugschlauch: Hallo Gemeinde, der RS von Junior drückt relativ viel Öl über die KGE in den Ansaugtrakt, dadurch steht und tropft es immer nach unten auf die...
  5. Motor startet nicht

    Motor startet nicht: Hallo Zusammen, Ich hab seit ca 6 Monaten den Superb ( 2.0 TDI, 190 PS). Bisher lief auch alles super. Nur gestern hat er das erstem Mal Probleme...