HILFE Kaufentscheidung Superb/Passat

Diskutiere HILFE Kaufentscheidung Superb/Passat im Skoda Superb III Forum Forum im Bereich Skoda Forum; Hallo liebe Gemeinde, ich bin neu hier und erhoffe mir hier Hilfe zu meinen Fragen bzgl. einer Kaufentscheidung zu bekommen. Ich schwanke zwischen...

subaru.camui

Dabei seit
26.06.2022
Beiträge
4
Zustimmungen
6
Hallo liebe Gemeinde,
ich bin neu hier und erhoffe mir hier Hilfe zu meinen Fragen bzgl. einer Kaufentscheidung zu bekommen. Ich schwanke zwischen einem Superb und einem Passat. Ich weiss im Skodaforum danach zu fragen ist vielleicht nicht wirklich objektiv aber trotzdem möchte ich es versuchen. :D
Ich bin beide Fahrzeuge Probegefahren und mir gefielen beide richtig gut.
In meinem Budget von 33.000€ reden wir von einem 150 PS Diesel mit DSG und mindestens BJ 2021 mit max 25.000km.

Ich versuche mal in aller kürze die Ausstattungen der beiden aufzuschreiben.

VW Passat Elegance: (24.000km - 5 Jahre Garantie - BJ 06/21 - 150 PS - Diesel - DSG)
  • IQ-Light Matrix LED (inkl. adaptivem Kurvenlicht)
  • analoges Tacho
  • Discover Media
  • elektr. Heckklappe
  • schwenkbare AHK
  • ACC
  • Sitzheizung
  • Lenkradheizung
  • doppelter Ladeboden
Skoda Superb Style: (19.000km - EU Fahrzeug - 2 Jahre Garantie - Bj 09/21 - 150 PS - Diesel - DSG)
  • Matrix LED Licht (statisches Kurvenlicht)
  • digitales Tacho
  • Bolero oder Amundsen ???? weiss ich nicht auswendig
  • elektr. Heckklappe
  • keine AHK
  • ACC + Travel Assist und adaptivem Spurhalteassistent und Totwinkelwarner
  • Sitzheizung
  • Lenkradheizung
  • kein doppelter Ladeboden
Soweit mal alles in der Kürze. Der Superb würde mir auch sehr zusagen, er hat an Assis alles was ich immer haben wollte inkl. digitalem Tacho allerdings mache ich es mir nicht leicht weil mich ein paar Dinge stören bzw. wo ich noch Fragen habe:
  1. EU Fahrzeug (habe ich dadurch Nachteile? Viele raten mir von EU Fahrzeugen ab und ich soll die Finger davon lassen)
  2. Garantieverlängerung (die Verlängerung auf 5 Jahre (und die ist mir wichtig) würde mich nochmals 2000€ kosten. Allerdings kann ich die laut Händler auch erst am Ende der Werksgarantie verlängern)
  3. doppelter Ladeboden (den nachrüsten zu lassen würde mich 380€ kosten laut Händler)
  4. fehlende AHK (Nachrüstung ebenfalls 2000€ laut Händler weil keine Vorbereitung und deshalb auch neuer Kühler und Lüfter etc.)
  5. Fahrgeräusche (welcher der beiden ist besser gedämmt?)
Also zum Kaufpreis von 33.000€ kämen nun on Top aufjedenfall der variable Ladeboden hinzu und die AHK, die will ich definitiv von Anfang an haben. Sollte ich mich für den Superb entscheiden. Die Garantie kann ich auch später noch verlängern.
So gesehen ist der Passat eigentlich abgeschlagen, aber bei Skoda habe ich halt keine Erfahrung, habe auch Bedenken der Verarbeitung weil meine Frau einen Fabia fährt und den finde ich was Fahrgeräusche und Verarbeitung angeht schrecklich weil viel klappert und der Motor und die Windgeräusche laut ohne Ende sind.
Leider ist es mir nicht möglich weiter nach einem Fahrzeug zu suchen weil mein alter bald wohl den Geist aufgeben wird.
Vielleicht könnt ihr mir ja Helfen und mir Tipps geben oder eine andere Sicht auf die Dinge.

Vielen lieben dank schonmal.:)
 
Zuletzt bearbeitet:
Ameise

Ameise

Dabei seit
25.11.2009
Beiträge
1.495
Zustimmungen
196
Fahrzeug
Superb Combi (3V53VZ - 2.0 TSI 4x4 DSG7)
Vermute mal dass der Passat etwas leiser ist. AHK schon dran und die Garantieverlängerung hat er auch. Von daher eigentlich klar.
Oder aber weiter nach Superb mit AHK suchen :)
 

andi62

Dabei seit
23.11.2003
Beiträge
11.459
Zustimmungen
6.998
Ort
Niedersachsen
Auch wenn ich sehr überzeugter Skoda-Fahrer bin: Passat!

Ich war vor einigen Wochen auch bei der Überlegung, wieder einen Octavia (oder Superb) Combi oder einen Passat Variant als jungen Gebrauchtwagen. Da zeigte sich sehr schnell, dass der Passat das bessere Angebot ist; es ist dann aber kein Combi geworden.

Eine Aspekt wäre auch für mich die Garantie über 5 Jahre gewesen, die der Passat mitbrachte.
 
gengolf

gengolf

Dabei seit
02.06.2022
Beiträge
21
Zustimmungen
0
Denke auch das der Passat etwas leiser im Innenraum ist.
Die Anmutung des Innenraums, verwendete Materialien finde ich im Passat persönlich etwas besser als im Skoda.
Ich würde in dem von Dir geschilderten Fall den Passat nehmen.
 
emmA3

emmA3

Dabei seit
25.06.2014
Beiträge
5.836
Zustimmungen
6.300
Fahrzeug
ŠKODA SUPERB SPORTLINE 2.0 TDI DSG 4x4
Kilometerstand
40000 & steigend...
Optisch - innen wie außen - wäre ich beim SUPERB. Wahrs. ist der Passat wertstabiler. Wie weit sind sie denn preislich auseinander?

Der doppelte Ladeboden wäre für mich persönlich kein KO-Kriterium, der wäre eh immer unten. Die AHK ist klar ein Pfund für den Passat. Aber es ist eben ein Passat (Vertreterauto).

Im Endeffekt kannst du mit beiden Glück oder Pech haben, was Defekte angeht. Klar ist der Passat durch die 5 Jahre Garantie abgesichert. Das wäre bei mir der entscheidende Faktor. Ohne (Anschluss-)Garantie käme mir kein Auto mehr auf den Hof.

Bauchentscheidung - du wirst mit beiden gut fahren, egal was es am Ende wird.

PS: ein analoger Tacho wäre für mich ein Ausschlusskriterium. Aber ich bin auch ein Spielkind. ;)
 

subaru.camui

Dabei seit
26.06.2022
Beiträge
4
Zustimmungen
6
Wie weit sind sie denn preislich auseinander?
Sie kosten beide das gleiche 😊

Ohne (Anschluss-)Garantie käme mir kein Auto mehr auf den Hof.

PS: ein analoger Tacho wäre für mich ein Ausschlusskriterium. Aber ich bin auch ein Spielkind. ;)
Auf die Garantie lege ich auch Wert!
Ist bei mir ebenso, ich bin in der Hinsicht auch ein Spielkund und ich hatte bisher noch nie ein digitales 😅
 
Endverbraucher

Endverbraucher

Dabei seit
04.12.2020
Beiträge
180
Zustimmungen
52
Ort
Stuttgart
Fahrzeug
Skoda SuperB Combi 2.0 TDI 150 PS
Werkstatt/Händler
Privat
Kilometerstand
108000
Fahrzeug
Fiat Seicento Abarth
Werkstatt/Händler
Privat
Kilometerstand
85000
In deinem Fall, Passat. Der hat alles, was dir wichtig ist. Auch wenn ich persönlich weiter suchen und zum Skoda greifen würde.
 
Laser-Weiß

Laser-Weiß

Dabei seit
11.12.2021
Beiträge
598
Zustimmungen
646
Fahrzeug
Fabia 3 1.0 MPI 55KW Cool Plus Enjoy Bj. 2018 Reichweite 700-800km Super-Laden ≈ 5 min
Ohne großes Detailwissen denke ich mal, dass die Unterschiede eher Nuancen sind. Dafür sind beide als VAG-Konzernautos einfach technisch zu eng verwandt. Viele relevante Dinge, wie z.B. die Lenkung, werden oft 1 zu 1 übernommen. Das ist selbst Fahrzeugklassen tiefer schon so, wo etwa beim Fabia 3 auch die gute Lenkung des Golf 7 zum EInsatz kam.

Der Superb dürfte platztechnisch wahrscheinlich minimal größer ausfallen, dafür ist beim Passat evtl die Materialanmutung einen Tick besser, wobei der Superb auch schon sehr gut ist und nicht umsonst so viele Vergleichstest gewonnen hat.

Von dem her wie Du es schreibst, hast Du Dich auf 2 bestimmte Fahrzeuge für die engere Auswahl fokussiert. Wenn Du Derin Auto länger fahren möchtest, wäre es sicherlich nicht verkehrt sich sowohl hinsichtlich Passat, als auch Superb mehr Fahrzeuge ggf auch in einem etwas größeren Radius anzusehen. gerade über mobile.de oder autoscout kann man doch super über die Einstellungsmöglichkeiten sich interessante Fahrzeuge heraussuchen (bsp. digitaler Tacho).

Wie gesagt, ich denke dass die Unterschiede zwischen beiden Fahrzeugen gering sind. Eben direkte VAG-Konzerngeschwister, wo bei der Entwicklung relativ eng zusammengearbeitet wird sowohl hinishcltich Plattform als auch sonstiger Komponenten. Die Motoren und Getriebe sind ja sogar komplett gleich.

Vielleicht noch eine Ergänzung: Ich glaube, dass bei Skoda hinisichtlich der Ausstattung mehr an Pakete gekoppelt ist, als bei VW. Zumindest bei den tieferen Fahrzeugklassen ist das wohl so und ich könnte mir gut vorstellen, dass so auch weiter oben verfahren wird. Das könnte natürlich evtl. bei umfangreicheren Recherchen auf mobile.de oder autoscout interessant sein, wenn man auf bestimmte Dinge wertlegt und einem andere wiederum nicht so wichtig sind. Andererseits: wenn man beim Superb Style nimmt, ist die Ausstattung schon recht üppig. Da fehlt eigtl. nur noch L&K
 
Zuletzt bearbeitet:

hosand

Dabei seit
22.07.2020
Beiträge
183
Zustimmungen
47
Der Superb dürfte platztechnisch wahrscheinlich minimal größer ausfallen,....
Nö, gerade im Fond hat der Superb deutlich mehr Platz

Den doppelten Ladeboden würde ich nicht überschätzen. Ist er oben trägt er im Superb lt. Handbuch nur 75kg. Ist er unten hat man zwar einen (kleinen) Absatz aber deutlich mehr Platz.
Ich nehme an beim Passat ist es ähnlich.
 
Laser-Weiß

Laser-Weiß

Dabei seit
11.12.2021
Beiträge
598
Zustimmungen
646
Fahrzeug
Fabia 3 1.0 MPI 55KW Cool Plus Enjoy Bj. 2018 Reichweite 700-800km Super-Laden ≈ 5 min
Nö, gerade im Fond hat der Superb deutlich mehr Platz
Habe mir gerade nochmal auf Wikipedia die Abmessungen angesehen. Dass der Superb größer ist, wusste ich (wobei der Passat natürlich auch kein kleines Auto ist). Allerdings sind sowohl Radstand, als auch Breite und Länge teils mehrere cm mehr beim Superb, was sich tatsächlich wohl bemerkbar machen dürfte. Und ja Du hast Recht. Gerade hinten dürfte man den Unterschied wohl am deutlichsten merken. Der Superb ist z.B. 10 cm länger und hat immerhin noch 4 cm Radstand mehr.
 

BT2019

Dabei seit
01.05.2019
Beiträge
26
Zustimmungen
7
Fahrzeug
S III Style 272 4x4
Kilometerstand
49000
Hallo,
für mich als 1.98 großen Menschen war die Größe im Innenraum mitentscheidend. Hinter dem Fahrersitz ist so viel Platz, dass sogar ich hinter dem auf mich eingestellten Fahrersitz bequem sitzen kann. Das kann ich selbst in einer E-Klasse so nicht.
 
spacelord

spacelord

Dabei seit
05.12.2019
Beiträge
926
Zustimmungen
315
Fahrzeug
Skoda Superb Combi iV
hinter dem auf mich eingestellten Fahrersitz bequem sitzen kann
gut, bequem ist das anders, trotz nur 1m96, aber Superb ist eines der wenigen Autos wo es tatsächlich geht ( war auch für mich das Kriterium)
dafür finde ich den Kofferraum relativ schlecht bepackbar/nutzbar wegen der schrägen Scheibe und ungünstig geformter Heckklappenverkleidung

Passat ist etwas leiser und hat etwas besseres Fahrwerk.
 

norman506

Dabei seit
24.02.2017
Beiträge
758
Zustimmungen
209
Ort
Mittelhessen
Fahrzeug
Superb iV
Werkstatt/Händler
Brass
Kilometerstand
30000
die schräge Heckklappe stört bei Vollbeladung(komme gerade aus dem Urlaub), wenn der Passat schon die AHK hat würde ich die orginale bevorzugen
 
Hobo2k

Hobo2k

Dabei seit
04.01.2020
Beiträge
3.206
Zustimmungen
956
Ort
90768 Vach
Fahrzeug
Superb 3V5 - MJ16-2.0TDI-4x4
Werkstatt/Händler
Kfz Wittmann
Kilometerstand
111.111++
Fahrzeug
Golf 5, 2.0TDi
Kilometerstand
200.000++
Also doppelter Ladeboden, weiß nicht ob man den Nachrüsten muss... Im Zweifel zwei Leisten rein und zwei Platten oben drauf ;)

Ich würde zum Passat wegen AHK & Garantieverlängerung tendieren, wobei ich im Superb als mehr Platz empfinde.
 

Tii

Dabei seit
12.09.2020
Beiträge
447
Zustimmungen
175
Fahrzeug
Fabia Combi Soleil 70kw
Bitte vergleiche nicht die Fahrgeräusche des Fabia mit dem des Passat. Der ist nunmal 2 Nummern kleiner.
Klappern sollte natürlich nichts. Tut es bei mir mit bald 75 tkm aber auch nicht. Der Golf meiner Eltern klappert aber scho ;)
Bei den zwei gewählten würd ich auch zum Passat greifen.
Und eu ist an sich irrelevant. Nur die Rechtsprechung sieht auch für Privatverkäufer eine Offenbarungspflicht, was vielleicht unwissende Käufer abhält.
 

subaru.camui

Dabei seit
26.06.2022
Beiträge
4
Zustimmungen
6
Nur die Rechtsprechung sieht auch für Privatverkäufer eine Offenbarungspflicht, was vielleicht unwissende Käufer abhält.
Was meinst du damit? Kannst du das erklären? 😅

Ja Fabia und Superb/Passat sind zwei paar Schuhe 🙈
 
Alfred_ML

Alfred_ML

Dabei seit
20.11.2007
Beiträge
2.988
Zustimmungen
1.084
Ort
Sachsen/Anhalt
Fahrzeug
Superb iV Limo
Kilometerstand
21000
Arglistiges Verschweigen eines Mangels kann auch für einen privaten Verkäufer zum Fallstrick werden. Sprich den Kaufvertrag ungültig machen. Nur beweisen muß man es als Käufer auch (können). Die Herkunft bzw. der ursprüngliche Markt des Fahrzeugs ist in der Tat irrelevant, da die Werksgarantien EU-weit gelten und oft sogar besser als für den deutschen Markt angelegt sind (4 bzw. 5 Jahre)
 
DialMforMarius

DialMforMarius

Dabei seit
17.01.2018
Beiträge
363
Zustimmungen
161
Fahrzeug
Superb III FL Combi Sportline 1.5TSI
Werkstatt/Händler
Thiel Schloß-Neuhaus
Ggf. solltest Du neben den für Dich primär wichtigen Ausstattungsmerkmalen zusätzlich noch die sonstige Ausstattung vergleichen - vielleicht ist beim einen oder anderen noch was drin, was Dir aktuell nicht so wichtig ist, es aber bald wird oder so.
Ansonsten sind die vorhandene AHK und die bestehende längere Garantie schon ein starkes Argument - unabhängig vom Fahrzeug selbst.
Fahrgeräusch und Innenraumgeräusch wird hier gern herangezogen aber meiner Erfahrung nach hat das auch viel mit Glück und Pech beim einzelnen Fahrzeug zu tun, generell sind beide Modelle angenehm leise wenn bei der Montage nichts verkackt wurde. Vielleicht liegt es auch am aktuell montierten Reifenmodell, dass Du bald aber womöglich austauschst - das solltest Du auch noch beachten. Mit dem falschen Reifen kriegst Du das leiseste Auto laut und umgekehrt.

Am Ende musst Du vielleicht auch aus dem Bauch heraus entscheiden, weil Dir das eine oder andere optisch innen und/oder außen mehr zusagt - immerhin wirst Du eine gewisse Zeit mit dem Auto verbringen, da zählen manchmal auch emotionale Faktoren zusätzlich zu den rationalen.
 
alfi64

alfi64

Dabei seit
01.02.2020
Beiträge
189
Zustimmungen
71
Fahrzeug
Skoda Superb Combi 4x4 190PS TDI ADVENTURE EDITION L&K
Kilometerstand
25000
Wenn Du erstmal nur zwischen den beiden wählen willst würde ich Dir auch den Passat empfehlen.

Bin vor dem Superb drei Passat gefahren und fühle mich auch im Superb wohl, man kann ja durchaus ein paar kleine Kompromisse eingehen.
Die Unterschiede zwischen beiden sind nicht sehr groß aber der Passat ist m.E. in ein paar "Kleinigkeiten" doch einen Tick besser.
Spontan fällt mir da folgendes ein.
- IQ Light ist besser ggü Matrix weil mehr steuerbare LED Einheiten.
- AHK wird elektrisch entriegelt mit einem kleinen Schalter, ggü der mechanischen Entriegelung des Superb wo man jedesmal noch den variablen Boden hochheben muss (Macht sich besonders gut wenn der Kofferraum schon beladen ist.) :D
- Kopfstützen vorn sind vertikal verstellbar
- Kofferraum ist im Passat bei voller Zuladung besser nutzbar da die Heckscheibe wesentlich steiler ist
- Fahrwerk ist (auch in der Standardausführung) m.E. im Passat einen Tick "verbindlicher" Bei DCC, den Du aber ja nicht hat, ist der
Unterschied noch deutlich größer da der Superb nur 3 Stufen hat, die alle nicht so ideal eingestellt sind, während man beim Passat die Anpassung stufenlos machen kann.
- VW ist ( das ist aber nur meine persönliche Einschätzung) in Sachen Kulanz ausserhalb der Garantie kulanter als Skoda.
Das schlussfolgere ich aber nur aus div. Beiträgen z.B. hier im Forum wo Skoda in etlichen Fällen keine Kulanz gewähren wollte
ggü allen positiven Kulanzanträgen bei VW welche ich so die letzten 20 Jahre hatte.

Das sind aber alles keine KO Kriterien und man kann mit beiden gut zurecht kommen, fahre jetzt ja auch Superb.
Das liegt aber nicht daran das ich den Superb bei Kauf unbedingt als besser fand, sondern an dem zu grossen Preisunterschied ggü. dem Passat und halt mangelnde Angebote mit gewünschter Ausstattung Anfang 2020. ;)

PS noch ein paar kleine Anmerkungen zu den Ausstattungsunterschieden Deiner zwei Kandidaten.
Virtual Cockpit:
Schöne Spielerei aber der Nutzen ist für mich nur begrenzt. Letztendlich verwende ich auch nur die klassische Ansicht mit Tacho und DZM und die Konfigurierbarkeit hält sich da auch in Gernzen da man z.B. nicht die Öltemperatur in den Tacho oder DZM einblenden kann, somit kein grosser Unterschied zum klassische Cockpit, heisst man muss die Öltemp. dann in die mitt legen. Die ganzen Ansichten mit Kartendarstellung im VC sind zwar schön und gut aber auch etwas gewöhnungsbedürftig zumal ich jetzt eigentlich bei langen Strecken meist mit Google über Android Auto navigiere weil da die Navigation einfach besser ist und bei Navigation über Android Auto kannst Du eh nichts im VC einblenden. Die Tankanzeige ist beim analogen Cockpit auch genauer als die 16? Striche beim VC.
Travel Assist
Die Verkehrszeichenerkennung bei Skoda ist ganz einfach Schrott, weil zu viele Fehler, wird aber bei VW nicht anders sein.
Somit ist der Travel Assist auch nur "eingeschränkt" von Nutzen
Lane Assist
Schaltest Du sowieso auf AB's ab wenn Du mal damit eine Baustelle gefahren bist und ausserhalb der AB in Ortschaften oder Landstraßen musst Du schon ganz klare Linien haben das sich das aktiviert was realistisch nicht so oft ist.:D
Side Assist
ist ganz nett nützt Dir aber auch bloss was wenn Du viel AB fährst, man kommt auch ohne ganz gut zurecht
Ausparkassistent
den finde ich echt gut, besonders auf Supermarktparkplätzen, da kann ich bei Dir nicht erkennen ob den der Passat drin hat
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

HILFE Kaufentscheidung Superb/Passat

HILFE Kaufentscheidung Superb/Passat - Ähnliche Themen

Entscheidungshilfe-Superb oder Passat?: Hallo Community, ist schon ein wenig komisch, in einer Skoda-Community die Frage im Titel zu stellen und doch trau ich mich das jetzt mal. Bitte...
Mein Fazit nach 1 Jahr Superb 3 Sportline Facelift mit MIB3: Hey Forum, morgen wird mein Sportline 1 Jahr alt und ich mag meine Erfahrungen mit euch teilen nach ca. 22000km. Eckdaten des Fahrzeugs: Superb...
Hallo aus Kärnten: Nachdem es meiner Meinung nach zum guten Ton gehört, sich vorzustellen, möchte ich dies auch tun. Mein Name ist Alex und ich bin im schönen...
Privatverkauf Skoda Superb Kombi 2.0 TSI 4x4 DSG SportLine: Verkaufe hier meinen Skoda Superb Sportline Combi. Preis: 32.000 € VB Marke: Skoda Modell: Superb Kilometerstand: 70.000 km Erstzulassung: März...
Neuer gebrauchter SuperB aus Bruchsal: Hallo, ich heiße Duško und komme aus Bruchsal, Lkr Karlsruhe. Ich bin schon seit über 3 Jahren ein stiller Leser hier und nun wurde es Zeit zum...
Oben