Hilfe, Fabia frisst Lenkgetriebe.

Dieses Thema im Forum "Skoda Fabia I Forum" wurde erstellt von Klaus Johann, 26.06.2010.

  1. #1 Klaus Johann, 26.06.2010
    Klaus Johann

    Klaus Johann

    Dabei seit:
    02.07.2009
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo und guten Tag alle Zusammen.
    Seit 7 Jahren hat meine Freundlin einen Fabia 1 in Ihrem Besitz. Der Skoda ist Baujahr 2000, es handelt sich hier um die 68 PS Variante mit Skoda-Motor, ohne Klima, Servolenkung wird nicht vom Motor angetrieben, sollte also Elektrisch sein, gekauft mit etwas über 10000 km.
    Seit etwa 2 1/2 Jahren versuche ich mich um das Auto zu kümmern.
    Ehrlicherweise habe ich selten ein Auto gehabt, das so viel Ärger gemacht hat.
    Kurz nachdem meine Freundin, das Auto erwarb, viel ein Radlager durch laute Geräusche auf, typischer Kantenschaden des Vorbesitzers. Die Schaltung (speziell 1und2 Gang) muß wohl auch schon von "Anfang" an bescheiden bis hackelig gewesen sein.
    Das Radlager wurde gewechselt, nach wenigen Kilometern danach, wurde ein Lenkgetriebe getauscht, Öl trat aus, führte zum Ausfall der Servolenkung.
    Kulanzantrag erfolgreich.
    Jeweils im Abstand von einem halben Jahr wurden 3 weitere Lenkgetriebe auf Kulanz verbaut und wieder undicht.
    Wieder nach einem halben Jahr, war das Lenkgetriebe wieder undicht, da meine Freundlin in der Zwischenzeit umgezogen war, übernahm eine andere Skoda-Vertragswerkstatt den Austausch der Lenkung.
    Völlig zufällig konnte die letzte Skoda-Werkstatt die Rechnung oder den Zettel für den Kulanzantrag nicht mehr finden, also durfte meine Freundlin das letzte Lenkgetriebe selbst bezahlen.
    In der neuen Werkstatt stellte sich heraus, dass die letzte Werkstatt immer wieder das falsche Öl eingefüllt hat, was zum Ausfall der Dichtungen führte.
    Im Laufe der Jahre wurden vor mir weiterhin erneuert: Kopfdichtung, Deckeldichtung, Wasserpumpe, diverse Kühlerschläuche (wegen Marderschaden - innerhalb von wenigen Wochen vier Stück, Bremsen vorn (normaler Verschleiß), Fensterheber rechts.
    Da der Wagen bis auf eine winzige Stelle unter der Radkastenabdeckung, die ich gestern entdeckt habe völlig Rostfrei ist und ich nicht wußte was sonst noch so kaputt gehen kann, haben wir letztes Jahr, etwa 800 € investiert. Fensterheber links (Schwachsinnskonstruktion), Allwetterreifen, rundum, Tüv und AU, Fensterheberschalter links, Kühler, Rücksitzbankverriegelung Rechts.
    Diverse Ölwechsel, Kühlflüssigkeitswechsel nicht mitgezählt.
    Als ich vor dem Tüv letztes Jahr eine kleine Inspektion gemacht habe, ist mir schon aufgefallen, an der rechten Manchette des Lenkgetriebe hängt irgendetwas herunter, ich habe dort Klebeband entfernt, da ich aber keine Bühne habe und man an das Lenkgetriebe von unten nicht wirklich herankommt, hab ich es so gelassen.
    Ach so, dabei habe ich leichte Ölspuren auf dem Achskörper gesehen.
    Tüv haben wir problemlos bekommen. Als ich gestern die linke Spurstange gewechselt habe, haben wir uns die rechte Seite genauer angesehen und hier wieder Ölverlust an der Lenkung festgestellt. Vermutlich kündigt es den nahen Ausfall des Lenkgetriebes an.
    Trotzdem haben wir die Spurstange gewechselt, und an der anderen Seite die Manchette richtig befestigt.

    Frage: Was soll ich machen mit dem Auto? Steuern um die 100 €, Motor läuft super,
    schüttelt sich zwar beim Anfahren fürchterlich in den Gummies, aber wenn er läuft geht er gut. Schaltung ist wie gesagt, etwas hakelig, aber geht. Verbrauch um die 6 Liter, bei vernünftiger Fahrweise. Laufleistung 123000 km.
    Meine Freundin fährt seit dem sie mit mir zusammen ist nicht mehr viel, ich hab halt mit meinem Octavia den Fahrriemen, aber ein zweites Auto brauchen wir trotzdem.
    Zweite Frage: Ich habe im Forum gestöbert und einige Einträge über Lenkgetriebeprobleme beim Fabia gelesen.
    Wenn bekannt ist, das ein Zulieferer Probleme mit der Abdichtung hat, warum verbaue ich 5 mal den selben Schotter? ABM? Gibt es denn hier wirklich keine Alternative?
    Ich würde mich über jede Antwort freuen.

    Kann man denn in den Fabia nicht ein Lenkgetriebe von einem anderen Auto einbauen? Zum Beispiel ein Pologetriebe könnte man ja vielleicht gebraucht bekommen. Hat keiner eine Idee wie ich das Auto erhalten kann?

    MfG Klaus Johann
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Hilfe, Fabia frisst Lenkgetriebe.

Die Seite wird geladen...

Hilfe, Fabia frisst Lenkgetriebe. - Ähnliche Themen

  1. Monte Carlo Reloaded. Meine (verbesserte) Version des Fabia² ;-)

    Monte Carlo Reloaded. Meine (verbesserte) Version des Fabia² ;-): Servus Skoda Freunde, nachdem ich mir schon zahlreiche Artikel im Forum durchgelesen habe möchte ich gerne mich und mein Auto vorstellen ^^ Kurz...
  2. Neuer Superb starkes Abrollgeräusch bitte hilfe

    Neuer Superb starkes Abrollgeräusch bitte hilfe: Hallo zusammen, Ich bin Neu in diesem Forum und fahre seit einer Woche einen Neuen Superb Kombi 2. TDI 190 PS Style. Von Anfang an als ich Ihne...
  3. KOMPLET LED SCHEINWERFER FABIA III

    KOMPLET LED SCHEINWERFER FABIA III: es gibt schon KOMPLET LED SCHEINWERFER für FABIA3 6V1941015B + 6V1941016B Für 490 EUR (ausm CZ) was meint Ihr!??
  4. Škoda FABIA Combi Style TSI fragen

    Škoda FABIA Combi Style TSI fragen: Hallo leute ich habe mal eine frage an euch, ich habe gesehen das der eigentlich nur 1197 hubraum hat mit 110 ps. sind sie 1,2 liter hubraum...
  5. Privatverkauf Skoda Fabia RS - Österreich

    Skoda Fabia RS - Österreich: Hallo, Möchte im Frühjahr (ca. Ende März) meinen Fabia RS abgeben. Hier ein paar Eckdaten: Erstanmeldung 03/2013 Km ca. 35000 Navi Sitzheizung 8...