Hilfe beim Batterie kauf

Dieses Thema im Forum "Skoda Superb II Forum" wurde erstellt von Skoda_Schran, 04.10.2015.

  1. #1 Skoda_Schran, 04.10.2015
    Skoda_Schran

    Skoda_Schran

    Dabei seit:
    28.10.2012
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Rotenburg an der Fulda
    Fahrzeug:
    Skoda Superb
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Schade
    Kilometerstand:
    82500
    Hey Leute ,

    Ich muss leider meine Batterie tauschen da die alte den Geist aufgegeben hat. Ich suche für meinen dicken eine die ihn ohne probleme auch bei minus graden anspringen lässt. Im internet wollte ich mich mal schlau machen aber stellte sich schnell als problem da es gibt 1000 varianten und und und ... ich hab von elektrik überhaupt keine ahnung ... agm soll wohl gut sein aber wie viel ah brauche ich?

    Ich habe mir eine rausgesucht , exide premium superior power es 100ah (900a kälteprüfstrom) ist die für meinen dicken ausreichend?

    Ich danke euch schonmal
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Fluraktor, 04.10.2015
    Fluraktor

    Fluraktor

    Dabei seit:
    06.11.2013
    Beiträge:
    407
    Zustimmungen:
    18
    Ort:
    Raum Stuttgart
    Fahrzeug:
    Fabia II, 1,2TSI Combi und Superb 3.6, 1/2014
    Kilometerstand:
    6000
    Klar, die reicht gut aus.

    Batteriekauf ist eh Glückssache. Es gibt da einfach keinen Garant für Zuverlässigkeit und Haltbarkeit.
    Je nach Charge, Herstelldatum und Ort gibt es trotz identischer Bezeichnungen große Qualitätsunterschiede.
    Ist z.B. Varta 3 Jahre hintereinander gut getestet worden, kann es im 4. Jahr schon wieder miese Qualität sein.
    Ebenso bei Banner, Bosch Moll, Exide, Midac, Baumarktfantasiename etc.

    Wenn du also eine preiswerte Batterie (hast du ja) raussuchst und diese auch noch echte 2 Jahre Garantie bekommt, paßt es schon.
     
  4. #3 alimustafatuning, 04.10.2015
    alimustafatuning

    alimustafatuning Guest

    Entweder du suchst dir über einen Batteriefinder eines Herstellers die passende Batterie aus oder lässt diese Aufgabe einer Werkstatt. Wenn du keine Ahnung von Elektrik hast Finger weg vom agm und Selbsteinbau ....t.
     
  5. #4 eagle zero, 04.10.2015
    eagle zero

    eagle zero Guest

    Dabei seit:
    15.02.2015
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    hilden
    Fahrzeug:
    Skoda Superb 107PS
    Kilometerstand:
    65000
    stand letzte woche vor dem selben problem , meines wissens nach ist bei 78ah (varta) schluß wegen der einbaugröße (2ltr 125 kw)
     
  6. #5 NCC1701CH, 04.10.2015
    Zuletzt bearbeitet: 04.10.2015
    NCC1701CH

    NCC1701CH

    Dabei seit:
    25.02.2014
    Beiträge:
    560
    Zustimmungen:
    211
    Ort:
    Laufen BL
    Fahrzeug:
    Škoda Superb III Style Limousine (TDi 190PS 4x4)
    Kilometerstand:
    1
    Ich habe mir dieses Frühjahr eine "Exide Premium Carbon Boost EA770 77Ah" eingebaut, nachdem meine Superb II Limo vFL eines Morgens der Ansicht war, nicht mehr anspringen zu müssen. Mehr Ah gab's (damals) nicht für diese Baugrösse.
     
  7. #6 dathobi, 04.10.2015
    dathobi

    dathobi

    Dabei seit:
    13.01.2008
    Beiträge:
    20.194
    Zustimmungen:
    714
    Kilometerstand:
    114500
    Steht doch auf der vorhandenen Batterie und bestimmt auch im Bordbuch unter "technische Daten".
     
  8. gilga

    gilga

    Dabei seit:
    20.04.2010
    Beiträge:
    1.455
    Zustimmungen:
    80
    Ort:
    Leipzig
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia Combi 1.4 101PS Style Edition BJ 2006 auf LPG (Prins VSI + Valve Care), VW Touran 2.0 TDI 140PS Bluemotion BJ 2011
    Kilometerstand:
    135000
    Nachdem ich mehrfach ziemlich enttäuscht wurde (vor allem Banner; liest man hier und an anderer Stelle auch viel), habe ich mich mal mit dem Thema genauer auseinandergesetzt. Problem ist bei vielen Herstellern tatsächlich die nicht konstante Qualität. Gerade Banner fiel hier für mich auf: Teilweise in den Tests ganz vorn, dann wieder ganz hinten. Und das mit gleichen oder verwandten Modellen. Das passte dann auch zu den Meldungen in Foren. Einige fuhren die Batterien jahrelang, andere (so wie ich) nur etwa 2 Jahre (wenn überhaupt).

    Ich habe dann ein wenig geschaut und mir die Tests hinsichtlich Konstanz angeschaut. Dabei konnte ich Varta als den Hersteller identifizieren, der nie wirklich hintere Plätze (vorn dabei oder vorderes Mittelfeld) in Tests belegte. Auch gab es so gut wie keine Meldungen/Beschwerden im Netz (von Leuten die lange und aktiv im Forum dabei waren 8)) zu Batterien die nach kurzer Zeit den Geist aufgaben. Es gab noch ein paar weitere Hersteller, aber diese waren deutlich teurer. Daher mein Tipp zu Varta...

    Zudem würde ich die Batterie in jedem Fall über einen Online-Händler beziehen. Bei Händlern vor Ort hätte ich deutlich mehr als 100€ (ca. 130-140€) bezahlt. Beim Onlinehändler waren es inkl. Versand nur knapp 70€ (damals batterie24.de; gibt es aber sicher noch weitere). Den Einbau vor Ort habe ich für 5€ bekommen... da muss man nur ein bisschen rumfragen. :thumbsup:
     
  9. matt

    matt

    Dabei seit:
    02.11.2004
    Beiträge:
    1.247
    Zustimmungen:
    130
    Ort:
    bei München
    Fahrzeug:
    Skoda Superb II Combi 2.0 TDI, 125 kW, MJ 2015 + Seat Ibiza 6L 1.4 16V, 55 kW, MJ 2005
    Lohnt sich eigentlich eine AGM-Batterie mit Start/Stopp?

    Wie lange halten die Teile?

    Oder ist eine normale Batterie und die Deaktivierung von Start/Stopp wirtschaftlicher?

    Die letzten beiden ausgefallenen Batterien waren bei mir fast 10 Jahre alt. Beides waren original verbaute von VAG.
     
  10. gilga

    gilga

    Dabei seit:
    20.04.2010
    Beiträge:
    1.455
    Zustimmungen:
    80
    Ort:
    Leipzig
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia Combi 1.4 101PS Style Edition BJ 2006 auf LPG (Prins VSI + Valve Care), VW Touran 2.0 TDI 140PS Bluemotion BJ 2011
    Kilometerstand:
    135000
    Ich habe bisher noch keine wirklich vollständige und fachliche korrekte (Abzinsung) Rechnung dafür gesehen... AGM-Batterien haben technisch einige Vorteile die auch der Langzeithaltbarkeit dienen. Das ist unbestritten und mit einer einfachen Google-Suche in zahlreichen Fachartikeln zum Thema recherchierbar. Die Kostenfrage steht auf einem anderen Blatt. Start&Stop Systeme kosten erstmal Geld... früher noch als Aufpreis, heute aufgrund der Manie um Papierwerte beim Verbrauch dürfen diese dann alle "ab Werk" zahlen. Das macht es sicher auch ein wenig billiger; einige hundert Euro kommen dabei aber sicher zusammen. Auch wenn eine AGM-Batterie länger hält, muss auch sie irgendwann einmal getauscht werden. Auch hier warten dann wieder deutlich(!) höhere Kosten für die Batterie (2-3 facher Preis) sowie für ein Einbau auf die Bezahlung durch den Kunden. AGM-Batterien müssen nach meiner Kenntnis extra angelernt werden und ich habe auch schon davon gelesen das man nicht jedes x-beliebige Exemplar in jedes Fahrzeug einsetzen kann (Bordelektronik und Batterie müssen zusammenpassen)... das macht die Sache nicht gerade leicht, schränkt die Beweglichkeit des Kunden ein und führt, wie immer in solchen Konstellationen, zu hohen Kosten.

    Ich habe für meinen letzten Batterietausch im Fabia ca. 75€ für Material+Einbau bezahlt. Eine größere Batterie hätte vielleicht 20-30€ mehr gekostet. Bei den AGM-Batterien kommt man nach meiner Rechnung kaum unter dem doppelten Preis weg, eher darüber. Ob sie auch wirklich 2-3 mal so lange halten und ob in der Verbindung Start&Stop (vor allem ohne die steuerliche Komponente) wirklich ökologisch wie wirtschaftlich Sinn liegt, wage ich zumindest anzuzweifeln. Wenn Gewinne da sind, so sind sie eher marginal und decken auch kaum das damit verbundene wirtschaftliche Risiko (z.B. Montagsprodukt). Eine wirklich saubere Rechnung kann es jedoch auch nicht dazu geben... dazu sind AGM-Batterien in der Breite noch zu kurz am Markt. Aus ökologischer Sicht kann es schon eher Sinn machen... weniger Start&Stop als grundlegend der Einsatz von AGM Batterien. Wenn nach 10 Jahren nicht 2-3 sondern nur eine Batterie auf dem Müll landet mag das ganz gut sein (kenne mich da aber wirklich nicht gut genug aus was schädlicher bzw. besser recyclebar ist etc.). Andererseits scheint da schon der Schwenk hin zu den "wartungsfreien" Batterien (je nach gewissenhaftigkeit des Kunden) nicht die beste Idee gewesen zu sein.
     
    derdiesel und matt gefällt das.
  11. #10 Skoda_Schran, 04.10.2015
    Skoda_Schran

    Skoda_Schran

    Dabei seit:
    28.10.2012
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Rotenburg an der Fulda
    Fahrzeug:
    Skoda Superb
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Schade
    Kilometerstand:
    82500
    Ich hab mich ein nochmal ein wenig ungeschaut im netz , erstmal habe ich ganz vergessen auf die größe der batterie zu achten (dummer anfänger fehler :-) ) ... habe mich dann für eine wie ncc1701ch hat entschieden ...

    Diese hat in vielen test und auch bei vielen online anbietern viele gute bewertungen erhalten.
     
  12. #11 Speed Racer, 06.10.2015
    Speed Racer

    Speed Racer

    Dabei seit:
    01.01.2015
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    7
    Ich habe gerade in eine Moll StartStop plus AGM mit 70Ah investiert... Das ist VW-Erstausrüster-Qualität und hat in diversen Tests auch immer gut abgeschnitten. Eigentlich hatte ich ne Banner Running Bull AGM bestellt, aber als die alte Batterie nicht mal mehr genug Saft aufbrachte, um das Auto abzuschließen, musste ich notgedrunge zu nem lokalen Händler und hab dort dann die etwas teurere Moll gekauft und verbauen lassen.
    Die Mol hat dort 170€ brutto gekostet.

    Ne AGM ist sicher nicht bei jedem notwendig, bei mir gings mir um die Unterstützung der Hifi-Anlage und um gleiche Batterietypen vorne und hinten...
     
  13. UsAs

    UsAs

    Dabei seit:
    21.07.2014
    Beiträge:
    379
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    NRW
    Fahrzeug:
    Skoda Superb Combi, 170er DSG TDI
    Kilometerstand:
    137000
    Ich habe mir auch eine Moll verbaut und bin sehr zufrieden. Kaltstart, Standheizung, alles kein Thema. Würde ich wieder kaufen.
     
  14. Kammy

    Kammy

    Dabei seit:
    23.07.2014
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Skoda Superb II Combi 2.0 TDI, 125 kW
    (Blöde) Frage:

    Wie wird denn die Batterie ausgebaut? Die beiden Pole entfernen und dann die Halterung mit der 13er-Mutter ausbauen?
    Muss da der Ansaugschlauch entfernt werden?

    Die Batterie wirkt ziemlich verbaut. Hab keine Lust, dass mir nachher der Halter oder die 13er Mutter im Motorraum verloren gehen...

    Danke im Voraus!
     
  15. #14 Speed Racer, 06.10.2015
    Speed Racer

    Speed Racer

    Dabei seit:
    01.01.2015
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    7
    Ja, bei mir musste der Ansaugschlauch weg. Das größte Problem war nachher beim Zusammenbau mangels passendem Werkzeug wieder die Schelle drauf zu bekommen...
     
  16. #15 Skoda_Schran, 09.10.2015
    Skoda_Schran

    Skoda_Schran

    Dabei seit:
    28.10.2012
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Rotenburg an der Fulda
    Fahrzeug:
    Skoda Superb
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Schade
    Kilometerstand:
    82500
    So meine neue batterie ist da , jetzt hat mich ein Kumpel (Mechaniker bei Audi) gefragt ob mein superb nen batterie manager hat? Soweit ich weis nicht oder?
     
  17. matt

    matt

    Dabei seit:
    02.11.2004
    Beiträge:
    1.247
    Zustimmungen:
    130
    Ort:
    bei München
    Fahrzeug:
    Skoda Superb II Combi 2.0 TDI, 125 kW, MJ 2015 + Seat Ibiza 6L 1.4 16V, 55 kW, MJ 2005
    Doch, es gibt eine Steuergerät 61 - Batterieregelung.

    Ich habe mich noch nie damit beschäftigt, was genau das Steuergerät macht. Interessieren würde es mich aber schon.
     
  18. #17 Skoda_Schran, 09.10.2015
    Skoda_Schran

    Skoda_Schran

    Dabei seit:
    28.10.2012
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Rotenburg an der Fulda
    Fahrzeug:
    Skoda Superb
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Schade
    Kilometerstand:
    82500
    Kann ich die neue batterie jetzt trotzdem 1 zu 1 tauschen oder muss was umprogrammiert werden?
     
  19. #18 Superb Nutzfahrzeug, 10.10.2015
    Zuletzt bearbeitet: 10.10.2015
    Superb Nutzfahrzeug

    Superb Nutzfahrzeug

    Dabei seit:
    26.11.2011
    Beiträge:
    510
    Zustimmungen:
    20
    Ort:
    Hessen Mitte
    Fahrzeug:
    Superb Combi 140 PS / 6 Gang MJ 2012, Seat Leon ST 150 PS / DSG, MJ 2015. A8L W12 MTM Tuning als Funcar.
    Werkstatt/Händler:
    Import AT, Seat Import DK
    Kilometerstand:
    33680
    Also bei mir ist diese Banner Batterie nach drei Jahren tot gewesen. Habe zwar Garantieverlängerung gehabt, aber das Ding trotzdem entsorgt. Abgeben, Messen, Warten und dann Ersatz von Skoda zu bekommen, Nö.

    Habe dann eine Moll Batterie übers Web gekauft. War mit Pfand so um die 115 Euro. Glaube es war diese 78Ah Version. Der schnurt seither wie eine Katze. Was die Banner tötete, war der über 30 Monate 90% nur Kurzstreckeneinsatz. Trotzdem peinlich das die Dinger nach 36 Monaten nicht mehr gehen.

    Da ich MJ 2012 habe, ist kein Batteriemanagement vorhanden. Also Auto "schlafen" schicken. Zündung aus, Motorhaube auf, Türen zu und so nach etwa 5 Minuten Pole abklemmen unter der Kälteschutzverpackung. Dann Batterie unten lösen, neue rein und wieder anklemmen.

    Dauer war alles zusammen etwa 10 Minuten. Auto gestartet. Alles geht. Kein Radiocode, keine ESP Fehler. Nichts. Die neuen Octi und Superb haben aber Batteriemanagement, wie fast alle Hersteller nun. Da muss die BA genau gelesen werden um Schäden zu vermeiden.

    /OT
    Um eine Ecke selber mitbekommen, bzw. dabei gewesen: Ein Q7 Fahrer kam zu meinem Kumpel Fehler auslesen lassen, da fast alles nicht mehr ging. ESP weg, Klima weg, MMI weg, usw. Kirmesbeleuchtung im Auto.

    Er, Q7, ist Waschstraßenmitarbeiter mit seinem Q7 3.0 TDI in die Werkstatt von einem Cousin, auch Ölaugentruppe, gegangen. Die wechselten die Batterie ganz schnell.. BEI ANGESCHALTETER ZÜNDUNG und ohne das Fahrzeug in den Werkstattmodus über das MMI zu versetzen. Vier Steuergeräte hat es zerrissen. Kostenpunkt knappe 5.000 Euro. Tja...Kebabtechniker halt.

    Bitte immer bei den neuen Modellen, denke so ab 2013, spätestens 2014, die neuen IIIer Versionen sowieso, immer auf das Batteriemanagement in der BA achten und lesen!
     
    dirk11 und digidoctor gefällt das.
  20. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 RapidWob, 25.12.2015
    RapidWob

    RapidWob

    Dabei seit:
    25.04.2014
    Beiträge:
    137
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Wolfsburg
    Fahrzeug:
    Rapid Limo Drive 1,6TDI 77kW, Audi 100 Quattro Turbo
    Werkstatt/Händler:
    Skoda Zentrum Wolfsburg
    Kilometerstand:
    45.000
    Es geht da aber auch noch um die "Bremsenergierückgewinnung" die ja im Greentec/Greenline-Paket enthalten ist, die kannst du leider nicht abschalten... eine passende AGM / EFB Batterie ist schon wichtig, das Geld sollte man investieren, da wie hier schon geschrieben wurde nicht alle "normalen" Nass-Batterien mit dem ständigen zusätzlichen laden z.t. mit hohen Peaks lange durchhalten, da kann es passieren das man alle paar Jahre eine neue Batterie kaufen muss..

    Auch hast du bei den Greentec Paket dann ein BDM (Batteriedaten-Management) verbaut, quasi ein kleines Steuergerät, in wieweit dieses evt. zu Problemen mit einer normalen Batterie kommen könnte weiß ich aber nicht..



    TIPP für alle mit Greentec/Greenline Paket die ihre Batterie (ab und zu) über extern, also z.B. über ein Ladegerät / Erhaltungsladegerät laden:
    Die Batterie immer über Plus-Pol der Batterie und einem Masse-Punkt im Motorraum (meist eine Metall-lasche an der Spritzwand, wo auch Massekabel verschraubt sind) aufladen, also nicht über den Minus-Pol der Batterie, dies kann Fehler im BDM verursachen.
     
  22. #20 netti30, 30.12.2015
    netti30

    netti30

    Dabei seit:
    26.07.2011
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    0
    Ich brauche eine neue Autobatterie


    brauche eine mit 70Ah

    kann ich auch diese nehmen
    Exide Premium Carbon Boost EA722 72Ah

    oder muß 70 Ah draufstehen
     
Thema: Hilfe beim Batterie kauf
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. exide premium carbon boost ea770 münchen

    ,
  2. exide premium carbon boost mit ladegerät laden

    ,
  3. touran 2.0 tdi 140 ps 2004 batterie größen

Die Seite wird geladen...

Hilfe beim Batterie kauf - Ähnliche Themen

  1. 1.8TSi Racechipfahrer hier? Suche Hilfe beim Einbau

    1.8TSi Racechipfahrer hier? Suche Hilfe beim Einbau: Die beiliegende Anleitung ist keine Hilfe. Kann mir jemand sagen, wo ich meinen Racechip anschließen muss, es ist die 1-Kanal- Version vom...
  2. 3x Piepen beim abbiegen und beschleunigen

    3x Piepen beim abbiegen und beschleunigen: Hallo zusammen, ich hoffe Ihr könnt mir helfen... Habe seit gestern Abend das Problem, dass wenn ich Kurven schnell fahre...
  3. Felgen zerkratzt beim Reifenwechsel?

    Felgen zerkratzt beim Reifenwechsel?: Hab heute meine Felgen gereinigt, um sie danach zu imprägnieren. Dabei ist mir aufgefallen, dass der Rand voll so schwarzem Schmierkram war -...
  4. Leichte Vibrationen beim beschleunigen bis ca. 100kmh und aufwärts weg

    Leichte Vibrationen beim beschleunigen bis ca. 100kmh und aufwärts weg: Hallo zusammen, Habe netzt einen "neuen" Superb Bj 2012. Beim Abholen auf dem Heimweg ist mir das erst garnicht aufgefallen, da ich dachte ich...
  5. Geräusche beim leichten Bremsen auf unebener Fahrbahn

    Geräusche beim leichten Bremsen auf unebener Fahrbahn: Hallo an Alle. Ich habe seit einiger Zeit, ein klapperndes Geräusch beim leichten Bremsen auf unebener Straße. Wenn ich leicht bremse gibt es ein...