Heion Clean Diesel ?!

Diskutiere Heion Clean Diesel ?! im sonstige Autothemen Forum im Bereich Skoda Forum; Abend in die Runde… eben beim stöbern im Netz auf den folgenden Artikel gestoßen…...
McLocke

McLocke

Dabei seit
17.12.2020
Beiträge
315
Zustimmungen
143
Ort
Oer-Erkenschwick
Fahrzeug
O4 Combi 2.0TDI DSG FE „Sportpaket“ MJ21
Abend in die Runde… eben beim stöbern im Netz auf den folgenden Artikel gestoßen…


Bei aktuellen Preisen bei den großen Tankketten von bis zu 1,62€ in der Spitze, klingt das ja als eine immer interessantere Alternative. Meine Frage daher, kann einer sagen der in der Materie steckt ob wir das mit der aktuellen TDI Reihe bedenkenlos tanken können?

Grüße
 
#
schau mal hier: Heion Clean Diesel ?!. Dort wird jeder fündig!

Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
F2200

F2200

Dabei seit
06.10.2020
Beiträge
337
Zustimmungen
173
Ort
bei Schwerin
Fahrzeug
S3 Combi Style 2.0 TDI 190PS DSG Quartz-Grau-Metallic
Wenn man sich weiter durch den Beitrag klickt bis hin zur Internetseite von HEION, dann wird dort doch deine Frage eindeutig beantwortet: "...ist keine Motormodifikation notwendig..." 😉
PS: Ich tanke z.B. NUR biofreien Diesel...den kann man auch bedenkenlos und ohne Motormodifikation tanken... 😉😅
 
HeikoW

HeikoW

Dabei seit
19.10.2020
Beiträge
240
Zustimmungen
135
Ort
München
Fahrzeug
O4 FE 2.0TDI DSG Limousine
Werkstatt/Händler
PIA München West
Kilometerstand
9000
Fahrzeug
Octavia IV Limousine, 2.0TDI DSG
Ich denke es wird eher auf Synthetischen Treibstoff hinaus laufen.

Vorteile: Er kann einfach getankt werden ohne Umstellung der Motoren. Es gibt den Treibstoff als Diesel, Benzin, LKW Diesel etc.
Der Treibstoff verbrennt sehr umweltfreundlich im Vergleich zu fossilen Brennstoffen.

Nachteil aktuell: Herstellung zu teuer.

Planung: Spritpreise soll bis 2030 wohl konkurrenzfähig sein. (Ca. 1-2€ zzgl. Steuern)
 
McLocke

McLocke

Dabei seit
17.12.2020
Beiträge
315
Zustimmungen
143
Ort
Oer-Erkenschwick
Fahrzeug
O4 Combi 2.0TDI DSG FE „Sportpaket“ MJ21
Planung: Spritpreise soll bis 2030 wohl konkurrenzfähig sein. (Ca. 1-2€ zzgl. Steuern)
Für den synthetischen mag das ja Zukunftsmusik sein, aber bei diesem „Wunderdiesel“ klingt es in dem Zeitungsartikel, wenn es in der Pfalz bereits Testtankstellen gibt, anders. Und wenn die Angaben auf der Heion Seite stimmen, dann ist das wohl eher nur noch ne Frage von 1 oder 2 Jahren

@F2200 wenn du größtenteils biofreien Diesel tankst, merkst du da nen Reichweiten Unterschied bzw etwas am Verbrauch? Lohnt sich der Aufpreis an der Tanke denn überhaupt?
 
F2200

F2200

Dabei seit
06.10.2020
Beiträge
337
Zustimmungen
173
Ort
bei Schwerin
Fahrzeug
S3 Combi Style 2.0 TDI 190PS DSG Quartz-Grau-Metallic
@F2200 wenn du größtenteils biofreien Diesel tankst, merkst du da nen Reichweiten Unterschied bzw etwas am Verbrauch? Lohnt sich der Aufpreis an der Tanke denn überhaupt?
Ich will jetzt keine neue Grundsatzdiskussion über die verschiedenen Dieselsorten (Bio, Ultimat etc. oder Bio-Frei) lostreten :huh: ...das wurde hier im Forum schon zur Genüge heiß diskutiert 😄
Mir persönlich ist der Verbrauch- bzw. Reichweitenunterschied dabei nicht gaaanz so wichtig. Habe da auch noch nicht wirklich drauf geachtet...aber z.Z. liege ich bei ca.5,5 ltr. bzw. bei flotter Autobahnfahrt bei ca. 6,5 - 7,0 ltr.🙂
Vielmehr hoffe ich, dass ich dem Motor damit etwas Gutes tue und er nicht so dermaßen verkokt und verklebt, wie bei meinen letzten Dieselautos, zumal dieser Dieselsorte (Future Power Diesel) von Hoyer genau die selben Additive beigemischt sein sollen, wie bei den ganzen anderen Premium-Diesel-Sorten und das Ganze halt eben noch OHNE den staatlich festgelegten Bioanteil 🙂
Der Aufpreis im Vergleich zu normalem Diesel hält sich mit ca. 8 bis 10 Cent pro Liter für mich auch Grenzen.
Wenn man bedenkt, dass für den Biofreien Diesel an den Staat eine "Strafsteuer" entrichtet werden muss, so finde ich den Mehrpreis durchaus akzeptabel.
Ich für meinen Teil fahre jedenfalls mit dem Wissen durch die Gegend, dass ich meinem Motor auf jeden Fall nichts Schlechtes antue, wenn ich den Biofreien Diesel getankt habe, denn der Dieselmotor wurde ganz bestimmt nicht so erfunden und gebaut, damit man damit Rapsöl o.Ä. verbrennen soll... 😉
Wie immer: Dies sind meine ganz persönlichen Meinungen und Ansichten dazu. 8)
 

Aratier

Dabei seit
16.04.2021
Beiträge
122
Zustimmungen
52
Bei Schlagwörtern wie "Start-up", "Wunder-XYZ" sowie "Deutlicher Effekt versprochen" bin ich ja erstmal sehr skeptisch ... Und dann soll das noch alles "viel umweltfreundlicher" sein.

Dafür spricht ja zumindest die Kooperation mit einer Uni und bekannten Firmen. Die grundsätzliche Beschreibung klingt auch plausibel und die Kooperation mit dem Energiehersteller sieht vernünftig aus.
ich frage mich nur, was die Expertise des Start-Ups ist. Warum kommen die drauf, was bringen die mit um das erfinden / entwickeln zu können?

An sich finde ich sowas echt gut, ich hoffe es ist auch langfristig sinnvoll! Nur bin ich da erstmal Skeptiker und würde es mir (wenn ich ein Diesel fahren würde :P) nicht in den Tank füllen. Ich bin aber gespannt, wie sich das zukünftlich darstellt.
 

chrisnage93

Dabei seit
24.10.2021
Beiträge
1
Zustimmungen
0
Fakt ist, das es sich beim Heion-Diesel nicht um einen synthetischen Kraftstoff handelt und auch nicht wie zu häufig erklärt, eine neue chemische Verbindung durch den "Reaktor" entsteht. Dazu reicht allein die eingesetzte Energie nicht aus. Wie soll aus Diesel und Wasser ohne nennenswerten Energieeinsatz ein Kraftstoff entstehen der angeblich noch mehr Leistung vollbringt (Stichwort Energieerhaltung).
Der "Reaktor" ist nichts anderes als ein Ultraschallelement das durch die Bewegung ein fein verteiltes Öl-Wasser-Gemisch erzeugt, daher auch das lange Lagern damit sich das nicht so fein verteilte Wasser absetzen kann. Wie in einem Schreiben von VW vermerkt, handelt es sich hierbei um einen der ältesten Tricks um eine scheinbar bessere Verbrennung zu realisieren. In Wirklichkeit sinkt aber die Leistung enorm und der Motor und die Pumpen leiten unter Rosterscheinung aufgrund des hohen Wasseranteils. Gleiches gilt auch für die Kolben, da die Schmierleistung nachlässt. Günstiger kann der Treibstoff auf keinen Fall sein.

Ich würde dann eher auf richtige synthetische Kraftstoffe setzen wie Care-Diesel aus pflanzlichen Ölen (Tankstellen z.B.: in Ingolstadt und Neckarsulm) oder Shell-GTL aus Erdgas (Tankstellen z.B.: in Ingolstadt und Kaiserslautern). Damit fahren derzeit auch schon die Busse in Karlsruhe und haben bisher gute Erfahrungen gemacht. Tanken, kann das dann auch jeder PKW mit Dieselantrieb.
 
Thema:

Heion Clean Diesel ?!

Heion Clean Diesel ?! - Ähnliche Themen

Eine kleine Übersicht über Diesel, CNG und Elektromobilität!: Da die PDF mittlerweile 20 Seiten hat! Ein kurzer Mix.. Eine kleine Übersicht über Diesel, CNG und Elektromobilität! Eine einfache Frage wo...
Oben