Heckstossfänger - Einparkhilfe

Diskutiere Heckstossfänger - Einparkhilfe im Skoda Octavia I Forum Forum im Bereich Skoda Forum; Hat jemand schon mal eine Original-Einparkhilfe am Octavia Combi nachgerüstet? Oder hat jemand (mit Einparkhilfe) schon mal eine neue Stossstange...

rufus4x4

Dabei seit
10.11.2002
Beiträge
182
Zustimmungen
0
Ort
Niederbayern
Hat jemand schon mal eine Original-Einparkhilfe am Octavia Combi nachgerüstet? Oder hat jemand (mit Einparkhilfe) schon mal eine neue Stossstange bekommen? Sehen die Sensoren genauso aus, wie ab Werk?

Habe nämlich den Heckstossfänger austauschen lassen (incl. Lackierung) und jetzt sind die Sensoren ganz anders als beim Original (einfache Löcher im Kunststoff, die Sensoren dahinter befestigt, ohne sogenannte "Dichtringe"). Sieht einfach nicht mehr so gut aus. Die Werkstatt meinte, diese Montage sei seit kurzem so vorgeschrieben.

Ich glaube dagegen, man wollte sich das "Aufbohren" der vorgefertigten Einbaulöcher des lackierten Stossfängers sparen, um die Dichtringe einklipsen zu können.

Hat jemand änliche Erfahrungen gemacht?
 

sebastian

Dabei seit
03.01.2003
Beiträge
158
Zustimmungen
0
Ort
Neubrandenburg/Perleberg
hallo,

ich hab mir vor 14 tagen einen gebrauchten octi combi gekauft. und hab mir die einparkhilfe einbauen lassen. ich hab einfach nur 4 schwarze "punkte" in der stoßstange. ohne irgendwelche ringe. ich hab die "punkte" nicht lackieren lassen, weil mir das zu teuer gewesen wäre. bei mir fällt es eh nicht so auf, weil mein octi steingrau ist.
 

speedy gonzales

Guest
da häng ich mich doch glatt mit 2 fragen dran:
1. wie teuer ist denn das nachrüsten, wenn man´s einbauen läßt (nehme mal an, das du das bei skoda hast machen lassen?!) und

2. muß zum einbau die stoßstange demontiert werden, wenn ja, wie schwierig ist das? ich würde mir gerne in paar euro sparen und die einparkhilfe von waeko selbst einbauen, bin aber kein großer autoschrauber...

thanx!
 

Joker1976

Dabei seit
11.06.2002
Beiträge
1.759
Zustimmungen
4
Ort
Kreis Karlsruhe Deutschland
Fahrzeug
Superb II 170PS TDI DSG EZ'11 134tkm | O2 RS 2.0TDI 170PS Combi EZ´08 187000km | Roomster Style Plus Edition 1.2TSI 105PS EZ´10 1200km
Werkstatt/Händler
Jäger&Keppel, Speyer
Kilometerstand
194000
Aufgrund von meinem Heckschaden bin ich am überlegen, mir die Sensoren in Zuge der Ausbesserung des Unfalles nachzurüsten. Geht das? Oder gibt es da Komplikationen wegen der Versicherung. Material und der gleichen bezahle ich natürlich selber, nicht daß da jetzt einer auf falsche Gedanken kommt...
 

carver

Guest
@Joker Jo, das geht auf jedenfall. Kannst Dir im äußersten Notfall 2 getrennte Rechnungen für die Sachen machen lassen. Habe mir auch schonmal einen anderen Grill einbauen lassen, welchen die Versicherung anstandslos mit verrechnet (Originalteilpreis wurde in der Rechnung mit aufgelistet) hat.

Viel Spaß!
 

sebastian

Dabei seit
03.01.2003
Beiträge
158
Zustimmungen
0
Ort
Neubrandenburg/Perleberg
also erstmal die Kosten laut rechnung von meinem händler:

parkcontrol: 154,38 €
einbau: 87 €


zum einbau kann ich nicht viel sagen. hab mal gehört, dass die sensoren mit den rückfahrscheinwerfern verbunden werden. bei mir ist vorne um armaturenbrett das soundmodul eingebaut. ich nehme an, dass dafür im kabelbaum noch ein kabel frei war. denke ich mal so. der einbau der sensoren dürfte sich da als schwieriger erweisen. zumindest beim octi comib. bei mir wurden löcher in die stoßstange gebohrt. beim fabia sind diese löcher schon vorhanden. man muss nur die schutzleisten aufbohren.

mehr kann ich dazu nicht sagen. sorry

p.s.:

kann die original skoda parkhilfe nur empfehlen.
 

rufus4x4

Dabei seit
10.11.2002
Beiträge
182
Zustimmungen
0
Ort
Niederbayern
hallo speedy gonzales,

zum Nachrüsten der Einparkhilfe muss in jedem Falle der Heck-Stossfänger demontiert werden:
In meinem Falle sind die Sensoren z. B. mit speziellen "Pads" von innen an den Kunststoff geklebt. Habe keine Ahnung, ob das auf die Dauer hält. Die Oberfläche der von aussen sichtbaren Sensoren selbst ist ursprünglich messingfarben und wird ab Werk je nach Wagenfarbe lackiert.
Laut Ersatzteilliste gibt es Stossfänger mit und ohne Einparkhilfe. Ich denke aber, dass man auch normale Stossfänger auch nachträglich aufbohren kann.

Die Ersatzteile der Original-Sensoren gehen richtig ins Geld: Da kommen locker 500 Euro für alles zusammen (laut Ersatzteil-Preisliste). Auf jeden Fall kommt es billiger, die Einparkhilfe bei Neuwagen gleich als Extra dazu zu bestellen!
Oder man weicht auf Angebote von Automobil-Zulieferern aus (z. B. Bosch, Waeco usw.)
 

Skoda_RS_Power

Guest
Hi Leutz. Also ich habe bei einem RS die Rückfahranlage installiert. Original Skoda-Zubehör. ca. 217 Euro.
Ganz easy. Die Stoßstande abmontieren, mit einem Stufenbohrer die Löcher im gleichmäßigen Abstand bohren, die Sensoren mit Grundierung und Lackspray der Wagenfarbe anpassen, mit den Mitgelieferten Kebepads aufkleben. Damit das auch richtig hält, ist eine kleine Flasche Primer dabei!!! Da geht nix mehr ab!
Die Elektronik wird direkt an der linken Rückleuchte angeschlossen und der Lautsprecher wird auf der Fahrerseite in der B-Säule integriert.
Es sind original Kabelsätze dabei, damit man keine Kabel abpetzen muss. Man benötigt lediglich einen Pinausdrücker.
Zum Schluss sieht das ganze aus, wie ab Werk!!!

Bei Fragen bitte melden BYBY Ben
 

wiso

Guest
Hi,
ein Arbeitskollege hat einen '99er Passat Variant und hat sich da eine Einparkhilfe von Conrad ( ca. 200 DM damals) eingebaut.
Ich bin am überlegen ob ich sie mir mir auch hole man muß nämlich keine Löcher bohren.
Sie wird einfach wie eine Art Klebeband von Innen an den Stoßfänger geklebt.
Er hat sie jetzt 2 Jahre drin und funktioniert prächtig. Und von Außen ist nichts zu sehen.
Angeschlossen wird sie an die Rückfahrscheinwerfer, dann muß man noch irgendwo die Signaltröte verstecken ( ungefähr so groß wie ein Mikro von der Freisprechanlage ).
 

Joker1976

Dabei seit
11.06.2002
Beiträge
1.759
Zustimmungen
4
Ort
Kreis Karlsruhe Deutschland
Fahrzeug
Superb II 170PS TDI DSG EZ'11 134tkm | O2 RS 2.0TDI 170PS Combi EZ´08 187000km | Roomster Style Plus Edition 1.2TSI 105PS EZ´10 1200km
Werkstatt/Händler
Jäger&Keppel, Speyer
Kilometerstand
194000
@ wiso

Ich habe die von dir angesprochene Sensorik mal gesehen und meine, daß diese nur bei metallischen Hindernissen funktioniert....

Was aber machst du bei einem Holzpfosten oder Baum?
 

Michal

Forenurgestein
Dabei seit
26.11.2001
Beiträge
2.983
Zustimmungen
396
Ort
Ilmenau / Thüringen
Fahrzeug
Skoda Octavia IV 1.5 TSI Style (11/20) / Skoda Favorit 1.3 LX (04/94)
Werkstatt/Händler
mal diese und mal jene Schusterbude...
Kilometerstand
2500
@Joker

Die Parkhilfe funktioiert BESTENS auch bei Pfosten , sogar eine erhöhte Bordsteinkante nimmt es meist wahr !

Hast Du das etwa nicht dran bei Dir ?
 

Joker1976

Dabei seit
11.06.2002
Beiträge
1.759
Zustimmungen
4
Ort
Kreis Karlsruhe Deutschland
Fahrzeug
Superb II 170PS TDI DSG EZ'11 134tkm | O2 RS 2.0TDI 170PS Combi EZ´08 187000km | Roomster Style Plus Edition 1.2TSI 105PS EZ´10 1200km
Werkstatt/Händler
Jäger&Keppel, Speyer
Kilometerstand
194000
@ Michal

siehe oben

Ich will mir die Rückfahrsensoren nachträglich einbauen lassen...
 

SiCN

Guest
Als bei uns die Garage umgebaut wurde, musste ich immer draussen parken. Und dort war nur ein Holzbalken zwischen dem Parkplatz und der Wiese und der Skoda Parkwarner hat immer darauf aufmerksam gemacht. Das macht es auch bei Stein, Metall, sogar Gras/Büschen etc.

Doch muss ich auch darauf hinweisen, das der Warner nicht IMMER einwandfrei funktioniert. Das Teil hat mich schon ein paar mal im Stich gelassen und hat erst gepiept, als ich schon fast in das andere Auto rückwärts reingefahren bin (einmal leider noch später... *schäm*). Hin und wieder ist er aber auch zuu pingelig und warnt schon über ein grösseres Steinchen, und man sieht nix.. ;)

Trotzdem muss ich sagen, das diese Feature einer der besten an meinem Skoda ist, und werde mir OHNE Zweifel beim nächsten Auto wieder einen PDC dranbauen lassen. Super! Mit fünf +++++.

Die 200 Euro lohnen sich allemal. Noch eine kleine Warnung: Man wird faul und guckts sich seltener um! :hihi:
 

Ivan

Guest
Bei der Limousine ist der Einbau noch einfacher, da die Sensoren perfekt in die schwarze leisste passen und dort fast unsichtbar sind.
 

Skoda_RS_Power

Guest
Hi. Also so wie Ivan das geschrieben hat, habe ich es auch vor. Das Problem ist nur, je höher die Teile angebracht werden, desto schlechter ist die erkennung niedriger Hindernisse.

Irgend jemand hat mir folgende Mail geschrieben:

Hallo Ben,

Du hast die Original-Rückfahrsensoren am Octavia nachgerüstet. Waren da auch diese sogenannten "Dichtringe" dabei? Welchen Durchmesser mussten die Bohrungen im Kunststoff-Stossfänger haben?
Ich kann gar nicht glauben, dass Du die Ersatzteile so günstig bekommen hast. Mein Händler hat mir die Preisliste gezeigt (allerdings waren da die Teile einzeln aufgeführt). Sehr teuer!

Und das ganze sieht tatsächlich genauso aus wie ab Werk?

Leider sieht man als Absender nicht den Namen sondern [email protected]. Also immer bitte die E-mail und den Namen dahinter setzen, falls man aus dem Forum herraus eine E-Mail schreibt.

Jetzt zu den Antworten für die E-Mail:

Das sind keine Ersatzteile sondern original Skoda Zubehör. Steht auch in der Skoda Zubehörliste die beim Skoda-Hänlder ausliegt. Dichtringe haben die nicht. Das Loch wir passgenau gebohrt und es ensteht ein maximal 1mm großer Spalt. Aber wenn man die Teile vermittelt, dann ist kaum ein Spalt zu sehen. Wie groß das Loch war weiß ich net mehr, jedenfalls sollte man es mit dem oben erwähnten Stufenbohrer machen. Danach entgraten und die Rückseite mit dem beiligendem Primer reinigen. Der Primer löst das Plastik an, sodass die Teile echt Brutal halten. :respekt: an den Kleber!!!
Dichtringe gibt es keine. Die Sensoren sind, soweit ich das sehen konnte, geringfügig größer wie die originalen.

mfg Ben
 

rufus4x4

Dabei seit
10.11.2002
Beiträge
182
Zustimmungen
0
Ort
Niederbayern
Hallo Ben,

danke für Deine ausführliche Antwort. Meine Einparkhilfe sieht z. Zt. genauso aus, wie Du das beschrieben hast: Nur Bohrungen, und dahinter die Sensoren (geklebt).

zum Hintergrund: ich hatte beim Neuwagen (kein EU-Import!) den Heckstossfänger aufgrund einer kleinen Delle reklamiert und man versprach mir einen kostenlosen Austausch des Kunststoffteils (nach Rücksprache mit SAD), wobei man mir ursprünglich ausdrücklich zusicherte, dass hinterher kein Unterschied zum Original bestünde. Also habe ich einem Austausch zugestimmt, der jetzt endlich (nach fast 2 Monaten) stattfand.
Jetzt musste ich aber feststellen, dass
1. die Lackierung etwas dunkler als die Karosserie ausgefallen ist (Black Magic Perl Effect)
2. die Einparkhilfe eben nicht diese "Dichtringe" hat (wie Serienmässig ab Werk)

Laut Aussage meiner Skoda-Werkstatt könnte man aber einen "Ersatzstossfänger" eben nicht anders hinbekommen und ich müsste das akzeptieren.

Wenn ich jetzt erfahren muss, dass sogar eine Nachrüstung der Einparkhilfe weniger gekostet hätte als direkt ab Werk (hier 320.- Euro), ärgert mich das ungemein. Schliesslich habe ich für einen Neuwagen bezahlt und nicht für solche "Flickschusterei".

Was könnte ich eurer Meinung nach jetzt tun?
 

Skoda_RS_Power

Guest
Hi. Man sollte bei der Rechnung die ARBEITSZEIT nicht vergessen. Immerhin muss man die Stoßstange abmontieren, die Kabel an die Rückleuchte anschließen, den Lautsprecher verlegen und und und. mgf Ben
 

Ivan

Guest
Der Hoehenunterschied der Sensorenmontage ist in diesem Fall eher unbedeutend - mindestens dazu kam ich bei meinen Tests, weil ich es auch befuerchtet habe. Meiner reagiert auf Bordsteinkannten, die noch nicht fuer das Auto gefaehrlich sind.
Zu den Preissen. Bei Skoda CZ online kostet der Originalsatz mit 4 Sensoren: 5122 KC - also um 115 Euro.
Ein Ersatzsensor 1039KC - also 23 Euro.
Ein Satz der Sensorenhalter (ich vermute das sind die manchmal vorhandenen Dichtungsrige) 196,70 KC =4,35 Euro.
Bedenkt man, dass der Mehrwertst. in Deutschland niedriger ist, koennte sich die online Bestellung fuer Euch lohnen.

@rufus 4x4
Wenn die Werkstatt die Lackierung nicht 100% identisch bei Neuwagen schafft, solltest Du es nicht akzeptieren. Das ist eine Frechheit.
Verlange die Dichtringe von dem altem Teil und montiere es selbst...

Noch was - in Polen habe ich fuer die Nachruestung komplett etwa 174 Euro bezahlt.
 
#
Schau mal hier: (hier klicken). Dort findet man Infos und Antworten.

Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren

speedy gonzales

Guest
...und hier zum Vergleich:
hab gestern bei meinem Skoda-Händler mal gefragt, was eine Nachrüstung kosten würde, der Herr Händler räusperte sich, und ich vernahm etwas, das klang wie "so etwa 500,-"

:umfall:

also doch lieber 100,- für das waeco-system plus ein bastelnachmittag im trauten freundeskreis, gelle??!!
 

Skoda_RS_Power

Guest
Hi. Das kommt auch immer drauf an, wie die es lackieren. Es gibt Firmen, die lassen dann die komplette Stoßstange lackieren. Dann ist der Preis berechtigt. Wenn du aber Uni-Lack hast, dann kann man die Sensoren mit der Spraydose lackieren. Diese kostet ca. 11 Euro und man sieht fast keinen Farbunterschied.

mfg Ben
 
Thema:

Heckstossfänger - Einparkhilfe

Heckstossfänger - Einparkhilfe - Ähnliche Themen

Nachrüstung eines PLA (Parklenkassistent) im Octavia² 1Z: Hallo Leute, mich nervt es ab und an, das mein RS kein PDC (Park Distance Control) vorn hat. Deshalb hab ich mich zwischendurch mal ein wenig mit...
Einparkhilfe defekt ---> Wer kann Helfen in Stuttgart: [email protected] all, also erstmal " I find des Forum saucool, hab au scho einiges gefunden was hilft und generell helfen kann". Nun naber zu meinem...
Renngitter-Einbau im Stoßfänger?: Hallo zusammen, Ich bin mit der Front von meinem Fabia noch nicht so richtig zufrieden. Die chromfarbenen Grillblenden von Milotec kommen...

Sucheingaben

Durchmesser rückfahrsensoren skoda rs

,

fabia stoßstange steingrau

,

einparkhilfe selber einbauen skoda octavia

,
octavia pdc hinten einbaurichtung
, pdc Octavia durchmesser, ist ein skoda fabia pdc 2003 mit dem radio verbunden, durchmesser für sensoren parktronic skoda, skoda park sensor loch grlsse
Oben