Heckklappe zerkratzt Heckstoßstange

Diskutiere Heckklappe zerkratzt Heckstoßstange im Skoda Fabia III Forum Forum im Bereich Skoda Forum; Moin moin, Bei meinem Skoda Fabia sind auf der Heckstoßstange Kratzer von der Heckklappe entstanden. Die Suchfunktion hat mir nach mehreren...
fur14n

fur14n

Dabei seit
14.06.2015
Beiträge
22
Zustimmungen
1
Moin moin,
Bei meinem Skoda Fabia sind auf der Heckstoßstange Kratzer von der Heckklappe entstanden. Die Suchfunktion hat mir nach mehreren Stunden keine wirklich passenden Ergebnisse gebracht. Der Wagen ist Baujahr 2014 und festgestellt habe ich es natürlich erst, als die Garantie abgelaufen war. Es betrifft nur die Kante der Heckklappe auf der Fahrerseite. Das Spaltmaß, wenn das Fahrzeug steht ist zwar gering, Heckklappe und Stoßstange berühren sich aber zumindest nicht. Nun habe ich bereits an der Heckklappe den Lackschaden etwas ausgebessert um Rostbildung zu vermeiden, möchte aber natürlich auch der Ursache entgegenwirken. Gibt es noch andere Vorgehensweisen, als die gesamte Heckstoßstange entfernen/justierenzu lassen? Ich hatte irgendwo hier im Forum etwas gelesen von Abstandsgummipuffer einstellen, aber ich glaub solche Puffer gibt es beim Fabia gar nicht oder? Könnte es sein, dass dieser Gummipuffer von der Kofferraumabdeckung als Abstandshalter dient und sobald ich den Kofferraum ohne die Abdeckung schließe, stößt die Klappe auf die Stoßstange? Dazu muss ich sagen, dass gelegentlich der Kofferraum nicht schließt beim ersten Versuch, vermutlich ist da ein Zusammenhang zu finden.
Danke schon einmal für eure Hilfe!
 

Anhänge

  • IMAG1461.jpg
    IMAG1461.jpg
    196,8 KB · Aufrufe: 89
  • 20210620_122812.jpg
    20210620_122812.jpg
    590,4 KB · Aufrufe: 84

Affto

Dabei seit
21.06.2021
Beiträge
9
Zustimmungen
1
Hi,

du beziehst dich bestimmt auf folgenden Thread: Heckklappe schlägt auf Stoßstange - Dauerhafte Lösung?

Hatte das selbe Problem bei einem 2008er VW Polo. Lack runter bis aufs Blech.

Spaltmaß war auf beiden Seiten gleich und wirkte nicht zu klein. Abschabungen waren nur links. Hatte auch das Schließen der Heckklappe im Verdacht.
Beim Anfahren kam allerdings gelegentlich aucheine Art Brummen von Hinten. Vielleicht haben Klappe und/oder Stoßstange dann "leicht" geschwungen (Eigenresonanz?).

Hatte mir dann per Lack"stift" geholfen.
War dieses kleine Doppelset Lacke mit Pinseln. Ein Lack in Wagengarbe, ein Klarlack für drüber. Bei einem war am Deckel ein paar Drahtborsten um etwaigen Rost abzuschaben.


War dann Pflichtprogramm in unregelmäßigen Abständen.
 
mrbabble2004

mrbabble2004

Dabei seit
10.08.2010
Beiträge
7.100
Zustimmungen
2.214
Ort
Bad Lobenstein
Fahrzeug
Polo AW GTI
Werkstatt/Händler
Autohaus Räthel
Kilometerstand
17t
Bei den unteren Ecken der Heckscheibe sind innen 2 solche Puffer… vielleicht hilft es dir noch einen Müh rauszudrehen!?

alternativ vielleicht die Heckschürze im Bereich der Heckklappe lösen und etwas runter drücken und so wieder festschrauben…

edit: auf den Bildern könnte man wirklich denken, dass die Heckklappe noch etwas raus könnte. Dann passt es auch bei den Ecken über den Rückleuchten besser…
 
Zuletzt bearbeitet:
SK09

SK09

Dabei seit
02.06.2018
Beiträge
407
Zustimmungen
124
Ort
Mittelsachsen
@fur14n ,

Vielleicht wäre auch eine Ladekantenschutzfolie eine Option? Natürlich erst, wenn die Heckklappe richtig eingestellt ist...
 
LaserGurke

LaserGurke

Dabei seit
07.07.2020
Beiträge
253
Zustimmungen
67
Ort
42781 Haan
Fahrzeug
Fabia Combi 1.0 TSI 110 PS
Werkstatt/Händler
Schnitzler Hilden
Hatte das selbe Problem bei einem 2008er VW Polo. Lack runter bis aufs Blech.
Meine Lebensgefährte fährt auch einen solchen 2008er Polo, hatte das auch auf der linken Seite.

Ich habe oben links die Schraube der Heckklappe am Scharnier etwas gelöst, paar mal mit ein bisschen kraft gegen geschlagen damit die sich etwas verschiebt und dann wieder festgezogen.
Natürlich auch die stelle links unten an der Heckklappe abgebürstet und mit einem Lackstift wieder bepinselt.

Dass ich das gemacht hab ist bestimmt 3 Monate her und seitdem nichts mehr, deswegen denke ich dass sich die Heckklappenscharniere einfach nach der Zeit etwas verstellen sodass die Heckklappe halt nicht mehr so sitzt wie sie es ab Werk tat.
 
fur14n

fur14n

Dabei seit
14.06.2015
Beiträge
22
Zustimmungen
1
Vielen Dank für die tollen Tipps und Ideen! Ich werde einiges davon am Wochenende mal austesten. Das lösen der Schrauben des Scharniers wollte ich am Sonntag schon machen aber dann hatte ich gesehen dass sogar die Schrauben komplett mitlackiert wurden und dachte bevor ich den Lack an den Schrauben zerstöre frag ich lieber mal hier nach. Ladekantenfolie dachte ich mir, dass der ja die Lücke zwischen Heckklappe und Heckschürze nur noch mehr verringert und man dann wieder ggf mehr Druck auf die Kante der Heckklappe ausübt...
Das lösen der Heckschürze wollte ich auch schon machen am Sonntag aber ich habe keine einzige Schraube sehen können und planlos Verkleidungen zu entfernen ohne zu wissen, welche man entfernen muss und wie man diese entfernen sollte, habe ich mich nicht getraut 😀
 

Erzi

Dabei seit
24.09.2017
Beiträge
1.988
Zustimmungen
636
Finde es schon etwas komisch das dies erst so spät auftritt und das da keine Garantie greift. Hier liegt doch meiner Meinung ein echter Sachmangel vor. Sowas muss man als Kunde selber tragen?
Was sagt denn dein Händler? Soll das normal sein?
 
B-E-N

B-E-N

Dabei seit
30.09.2020
Beiträge
958
Zustimmungen
613
Ort
Frankfurt am Main
Fahrzeug
ŠKODA KAMIQ - SCOUTLINE 1,5 l TSI ACT DSG
Werkstatt/Händler
https://www.volkswagen-frankfurt.de/
meiner Meinung ein echter Sachmangel
So wie ich es verstanden habe, hat die Klappe zunächst ohne Probleme funktioniert, bzw. es ist nicht aufgefallen.
Nach 7 Jahren auf ein Sachmangel zu argumentieren ist schwierig.

"Die Sache ist frei von Sachmängeln, wenn sie bei Gefahrübergang die vereinbarte Beschaffenheit hat"
 

Erzi

Dabei seit
24.09.2017
Beiträge
1.988
Zustimmungen
636
Mag schon sein, aber irgendwie finde ich das als Kunde eben nicht wirklich Kundenorientiert. Wie soll man das als Besitzer denn verhindern? Da liegt meiner Meinung nach ein Fehler vor der schon länger da ist. Vielleicht ein Verbaufehler oder gar ein Konstruktionsfehler? Da es aber wohl nicht bei jedem Fabia auftritt gehe ich davon aus das hier beim Zusammenbau Fehler gemacht wurden.
 
B-E-N

B-E-N

Dabei seit
30.09.2020
Beiträge
958
Zustimmungen
613
Ort
Frankfurt am Main
Fahrzeug
ŠKODA KAMIQ - SCOUTLINE 1,5 l TSI ACT DSG
Werkstatt/Händler
https://www.volkswagen-frankfurt.de/
Mag schon sein, aber irgendwie finde ich das als Kunde eben nicht wirklich Kundenorientiert
Ärgern würde mich das auch, aber wenn man es zu spät merkt oder geltend macht, hat man leider keine guten Karten.
Da hilft einfach nur die Ansprüche frühzeitig geltend zu machen, oder beim Autohaus auf Kulanz hoffen.
Eine vertragliche Verplichtung lässt sich hier allerding nicht mehr ableiten.
 
fur14n

fur14n

Dabei seit
14.06.2015
Beiträge
22
Zustimmungen
1
Ja also zumal ich in der Beweispflicht wäre, dass ich daran nicht selbst Schuld war durch beispielsweise einen Einparkrempler oder ähnliches. Ausserdem war meine letzte Erfahrung mit einem Austausch auf Garantie eine eingerissene Fensterdichtung und seitdem Austausch pfeift das Auto ab 120kmh ganz leise, was die Werkstatt dann natürlich nie feststellen konnte. Ich mache mir da überhaupt keine Hoffnungen was die Werkstatt angeht und ich bin so viel schlimmeres von Autos gewöhnt. Mein erstes Auto war vorher knapp 7 Jahre lang ein alter originaler Mini, da hat immer was geklappert oder gerostet...der "kleine" Kratzer stört mich auch nicht extrem, nur die Ursache würde ich gerne abstellen um es nicht zu verschlimmern. Den Versuch den Fabia ohne Macken zu belassen, musste ich 2 Monate nachdem ich ihn bekommen habe schon aufgeben, nachdem jemand eine der beiden hinteren Türen mit einem Schlüssel zerkratzt hat 👎🏻
 
WLG-Fabia

WLG-Fabia

Dabei seit
09.07.2016
Beiträge
355
Zustimmungen
99
Ort
Wolgast
Fahrzeug
Skoda Fabia III Combi 1.2 TSI DSG 81KW Style
Werkstatt/Händler
Skoda Autohaus
Kilometerstand
60300
Hallo,
wie oben schon angedeutet sind rechts und links je ein Abstandspuffer. Wenn man den Plasteschutz über dem Gummi entfernt, ist dort eine Verstellschraube und man kann den Abstandspuffer etwas verschieben. Entweder die Heckklappe straffer oder loser einstellen. So berührt sie vielleicht nicht mehr die Stoßstange.

MfGbumper.JPG
 

Reverend Bluejeans

Dabei seit
01.03.2019
Beiträge
342
Zustimmungen
227
Entweder die Heckklappe straffer oder loser einstellen. So berührt sie vielleicht nicht mehr die Stoßstange.
Ich finde die Vorstellung, dass eine etwas loser eingestellte Klappe sich anschließend weniger bewegen soll, schon ein bisschen originell... Außerdem kann es sein, dass nicht die Klappe den Stoßfänger, sondern der Stoßfänger die Klappe berührt. Im Ergebnis zwar kein Unterschied, in der Ursachenbeseitigung aber sehr wohl.
 

Erzi

Dabei seit
24.09.2017
Beiträge
1.988
Zustimmungen
636
Der Verweis auf die Anschlagpuffer Heckklappe ist sicher eine Möglichkeit aber so aus der Ferne schwer zu beurteilen. Ich denke da muss mal jemand vor Ort drüber schauen der sich mit der ganzen Einstellerei auskennt.
Wo kommst du denn her? Wenn du aus der Nähe kommst könnte man sich das mal anschauen. Wäre allerdings ein großer Zufall wenn du gleich um die Ecke wohnst.
Ich denke man kann die Heckklappe über das Schloss schon etwas weiter raus setzen und vielleicht hängt sie auch etwas tief. Wenn du einfach nur die Puffer weiter raus stellst wirst du dich möglicherweise über die hohen Schließkräfte ärgern.
Zusätzlich besteht auch die Möglichkeit den Stoßfänger weiter runter zu setzen. Aber das kann man eben so pauschal alles hier nicht beantworten. Das muss man mal Live sehen.
Ich finde es halt doof das Skoda hier nicht aktiv wird. Wenn ich Skoda Händler wäre und dir so ein Auto verkaufe dann wäre mir das wahrscheinlich peinlich wenn mein Kunde mit so einem Fehlerbild bei mir auftaucht. Ausser man sieht noch andere Beschädigungen die auf einem Parkrempler oder so hindeuten. Dann wäre es ja wirklich Pech für den Kunden und Skoda natürlich auch fein raus. Aber wenn da nichts dergleichen vorgefallen ist und sowas hier auftritt dann liegt das schon irgendwie am Hersteller. Allerdings kommt das auch ziemlich spät zum Vorschein. Wenn das schon von Anfang an wäre dann hätte man das sicher auch schon nach ein paar Wochen oder Monaten sehen müssen.
Dumm gelaufen.
Wie gesagt versuche jemanden zu finden der sich damit auskennt und das auch richtig anschauen und beurteilen kann. Anhand der relativ schlechten Fotos kann man den Fehler sehen, aber nicht die Ursache. Wenn deine Werkstatt wirklich so schlecht ist wie du schreibst dann wäre ja auch wirklich ein Wechsel fällig. Wenn das Vertrauen weg ist bringt es ja auch nichts dahin zu gehen. Wie man allerdings die Richtige findet weiß ich auch nicht. Man merkt ja immer erst hinterher ob die wirklich fähig und kundenorientiert arbeiten. Und die wo man schon von vornherein einen schlechten Eindruck hat meidet man ja sowieso.
 
fur14n

fur14n

Dabei seit
14.06.2015
Beiträge
22
Zustimmungen
1
Ja also falls mir jemand eine gute Werkstatt in Hamburg und Umgebung nennen kann, bin ich für Tipps immer dankbar. Ich habe bislang keine gefunden die mich vollständig überzeugt, egal ob freie oder Vertragswerkstatt... Ja die Bilder sind eindeutig zu schlecht sind um genaueres zu sagen. Ich mache am Wochenende nochmal ein paar bessere aber aus der Entfernung ist es immer schwer. Die Anschlagspuffer sind bei mir völlig anders...quasi zwei runde 1,5cm dicke Gumminoppen mit integriertem Gummi-Gewinde,dreht man sie etwas weiter raus schließt der Kofferraum nicht mehr...mein erster Verdacht war auch das Schloss aber wieder keine Idee wie man an die Schrauben kommt um es ein wenig zu verstellen.
 

Erzi

Dabei seit
24.09.2017
Beiträge
1.988
Zustimmungen
636
Dazu muss wahrscheinlich der Ladekantenschutz entfernt werden. Dann kannst du den Schließbügel etwas weiter raus stellen.
 
WLG-Fabia

WLG-Fabia

Dabei seit
09.07.2016
Beiträge
355
Zustimmungen
99
Ort
Wolgast
Fahrzeug
Skoda Fabia III Combi 1.2 TSI DSG 81KW Style
Werkstatt/Händler
Skoda Autohaus
Kilometerstand
60300
Ich z.B. bin mit meiner Werkstatt sehr zufrieden. Bei mir wurde 11/2019 wegen Rost die Heckklappe auf Garantie gewechselt. Die Kollegen haben die Ausrichtung der neuen Heckklappe einwandfrei hinbekommen.
Aber ich wohne 300 km weiter ostwärts.
Du wirst schon jemandem finden der das hinbekommt.

Gruß WLG-Fabia
 
Thema:

Heckklappe zerkratzt Heckstoßstange

Oben