Hausfassade renovieren

Dieses Thema im Forum "Off-Topic" wurde erstellt von wj76, 13.08.2016.

  1. wj76

    wj76

    Dabei seit:
    27.01.2015
    Beiträge:
    404
    Zustimmungen:
    106
    Hallo zusammen,

    wir beabsichtigten ein Haus zu kaufen das 1989 in der eh. DDR gebaut wurde. Massivbauweise mit typischen DDR Putz.

    Suche mich im Netz dumm und dusselig bzgl. Renovierung der Fassade.

    Problem: Wir wissen nicht was für eine Art der Putz ist.

    Was können wir machen? Nur streichen? Mit welcher Farbe, also materiell gesehen?!

    Oder Dämmung incl. Putz oder Vorhängewand aus Holz?

    Was macht Sinn, was ist zu beachten?

    Wir wollen aber definitiv keine Styroporplatten verwenden.

    Ich hoffe das hier jemand vom Fach ist oder uns mit Infos weiterhelfen kann.

    Danke!
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 JuppiDupp, 13.08.2016
    JuppiDupp

    JuppiDupp

    Dabei seit:
    06.02.2016
    Beiträge:
    709
    Zustimmungen:
    154
    Ort:
    Linz / Rhein
    Fahrzeug:
    Fabia Combi III 1,2 TSI / 66 kW STYLE / Fabia Limo III 1,2 TSI / 66 kW STYLE
    Werkstatt/Händler:
    Skoda Servicepartner
    Kilometerstand:
    mit Ansteigender Tendenz
    Hmmmmm, ....... ob das hier, das Richtige Forum ist für deine Fragen :whistling:
     
  4. tehr

    tehr

    Dabei seit:
    15.12.2015
    Beiträge:
    2.201
    Zustimmungen:
    813
    Ort:
    Landkreis DH
    Fahrzeug:
    S3 Style Limo, 110 kW TDI
    Kilometerstand:
    7000
    Warum nicht?

    Man kann auch Mineralwolle verwenden.
     
    wj76 gefällt das.
  5. #4 ullibab, 13.08.2016
    ullibab

    ullibab

    Dabei seit:
    24.07.2007
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeug:
    Skoda Rapid Spaceback Drive
    Vermutlich handelt es sich um einen ganz normalen Kratzputz. So ein Putz ist nicht ganz so einfach zu streichen, da die"Löcher" relativ groß sind. Reicht eine Reinigung nicht aus?
    Dämmung sollte normalerweise nicht notwendig sein, da die Wände vermutlich aus Lochziegeln bestehen.
     
    wj76 gefällt das.
  6. tehr

    tehr

    Dabei seit:
    15.12.2015
    Beiträge:
    2.201
    Zustimmungen:
    813
    Ort:
    Landkreis DH
    Fahrzeug:
    S3 Style Limo, 110 kW TDI
    Kilometerstand:
    7000
    Die mit Sicherheit einen sehr schlechten Dämmwert besitzen und nicht den aktuellen Vorgaben entsprechen.
     
    MrMaus und wj76 gefällt das.
  7. #6 ullibab, 13.08.2016
    ullibab

    ullibab

    Dabei seit:
    24.07.2007
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeug:
    Skoda Rapid Spaceback Drive
    Lochziegel haben einen relativ guten Dämmwert, siehe U-Wertrechner.de . Aktuelle Dämmwerte sind natürlich nur mit erheblichem Aufwand erreichbar. Nur lohnt der Aufwand? ...rechnen tut er sich nicht! Zumal man sich ganz schnell Probleme schafft, eine Dämmung funktioniert nur als Komplettpaket!
     
    wj76 gefällt das.
  8. tehr

    tehr

    Dabei seit:
    15.12.2015
    Beiträge:
    2.201
    Zustimmungen:
    813
    Ort:
    Landkreis DH
    Fahrzeug:
    S3 Style Limo, 110 kW TDI
    Kilometerstand:
    7000
    Je nachdem, was geplant ist, müssen bestimmte Werte erreicht werden. Das geht nur mit zusätzlicher Dämmung. Wenn @wj76 keine oder nur kleine Veränderungen an dem Haus vornehmen möchten, braucht er das nicht.
     
    wj76 gefällt das.
  9. Cordi

    Cordi
    Moderator

    Dabei seit:
    10.11.2001
    Beiträge:
    6.713
    Zustimmungen:
    111
    Ort:
    Heiddorf
    Fahrzeug:
    O1 L&K TDI, O1 GLX SDI, 83er Golf 1 5-trg, 1er Cabrio G60
    Werkstatt/Händler:
    Auto Cordes LWL
    Kilometerstand:
    478320
    Verwandschaft hat ebenfalls ein "EW65", mit ganz normaler, aber guter Fassadenfarbe gestrichen.
    Häufig wurden diese aus "Gasbeton" hergestellt, Dämmung ist natürlich nicht mit modernen Häusern vergleichbar, aber dennoch passabel.
    Über die Fassade geht aber vergleichsweise wenig Energie verloren. Fenster und Dach sind da deutlich verlustreicher - und einfacher zu modernisieren.
    Bedenke, dass wenn du die Fassade dämmst, ein enormer Rattenschwand folgt. Häufig wurde ohne Dachüberstand gebaut - dieser müsste hergestellt werden. Fensterleibungen müssen angepasst werden, Türen etc.
    Und es wird immer ein altes Haus bleiben, das darf man nicht vergessen.
     
    wj76 gefällt das.
  10. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. tehr

    tehr

    Dabei seit:
    15.12.2015
    Beiträge:
    2.201
    Zustimmungen:
    813
    Ort:
    Landkreis DH
    Fahrzeug:
    S3 Style Limo, 110 kW TDI
    Kilometerstand:
    7000
    Das kann man so nicht sagen, schließlich nimmt die Fassade einen Großteil der Umfassungsfläche ein.
    Die Fenster sollten aber niemals besser gedämmt sein als die Wände, sonst kondensiert die Feuchtigkeit an den Wänden und der Schimmel freut sich.
     
    wj76 gefällt das.
  12. #10 Lutz 91, 16.08.2016
    Lutz 91

    Lutz 91

    Dabei seit:
    14.01.2013
    Beiträge:
    7.110
    Zustimmungen:
    1.178
    Ort:
    Ebb-Ngdf
    Fahrzeug:
    SIII 280PS, L&K
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus
    Wenn genug Dachüberhang vorhanden ist, kann man auch im oberen Teil des Hauses, also den Giebel mit einer vorgehängten Fassade herstellen.
    Sprich, je nachdem ob es zum Haus passt, wird eine Höhe gestgelegt an dem der aufbau beginnt.
    Dann wird eine Lattenkonstruktion erstellt, dazwischen gedemmt, und darauf kommt eine Schalungsebene. Diese kann dann z.B. verschiefert werden.

    Habe wir bei uns schon öfters gemacht. Unterhalb des neuen Aufbaus kann dann gemalt oder mit "wenig" Dämmung der Rest gedämmt werden.
    Ein Aufbau mit 100mm Dämmung oder mehr ist natürlich auch möglich, aber das ist natürlich vom Dachübergang abhängig.
    Der wird nicht so groß sein, vermute ich mal.

    Wenn man gar keinen "Plan" hat, dann kann nur noch ein Sachverstänfiger vor Ort eine Empfehlung geben.
    Erstens sieht er das Haus vor Ort, weiß wie die Nachbarhäuser gestaltet sind, und kann auch eine konkrete Beratung bieten!
     
Thema:

Hausfassade renovieren