Hat niemand einen 2,8?

Diskutiere Hat niemand einen 2,8? im Skoda Superb I Forum Forum im Bereich Skoda Forum; Moin, das ist ja wie in einer Fernfahrerkneipe... Alle fahren Diesel. Warum fährt denn keiner mit diesem tollen 6-Zylinder von Audi? Oder...

pavelpippowitsch

Guest
Moin,

das ist ja wie in einer Fernfahrerkneipe... Alle fahren Diesel.
Warum fährt denn keiner mit diesem tollen 6-Zylinder von Audi? Oder finde nur ich den toll und werde beim Wiederverkauf meine "Freude" haben?

Grüße, Pavelpippowitsch (noch mit Volvo unterwegs, aber hoffentlich nicht mehr lange)
 
#
schau mal hier: Hat niemand einen 2,8?. Dort wird jeder fündig!

Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren

Geoldoc

Dabei seit
06.05.2003
Beiträge
3.429
Zustimmungen
4
Fahrzeug
VW Touran TSI
Erstmal: Herzlich Willkommen

Wie Du links und unten siest, kann ich Dir mit dem 2,8 leider nicht weiterhelfen. Ich wollte nur sagen, dass Motordiskussionen schon das eine oder andere Mal etwas aus dem Ruder gelaufen sind. Es gibt kaum ein anderes Thema, wo die Wellen so hoch schlagen. Dafür wirst Du aber auch kaum eine Community mit so reger Beteiligung finden. Wenn mal eine Anfrage ohne Kommentar bleibt heisst das wirklich, dass wirklich keiner was dazu sagen kann.
 
StefanS

StefanS

The Riddler
Dabei seit
12.02.2003
Beiträge
763
Zustimmungen
29
Ort
63165 Mühlheim
Fahrzeug
Fabia Combi III Monte Carlo
Werkstatt/Händler
Autohaus Best, Offenbach/Main
Kilometerstand
16.000
Hallo,

leider fahr ich auch keinen V6 Benziner... wegen meiner Jahresfahrleistung und aus Überzeugung habe ich mich auch für den (großen) Diesel entschieden.

Was mich interessiert ist warum Du den Benziner genommen hast...
im Bezug auf Kilometerleistung, Leistungsentfaltung, Höchstgeschwindigkeit oder ähnliches...

Ich habe schon mal in einem anderen Threat danach gefragt:

Klickst Du hier

Bitte aber keine Protzereien ala "ich hab den schnellsten..."usw.
Das mögen wir hier nicht.

Gruß

StefanS

PS: Auch von mir ein herzliches Willkommen in der Community - wir werden immer mehr...!
 

pavelpippowitsch

Guest
Hallo!

Ok, alles klar, man fragt ja auch nicht nach Meinungen über Linux/Microsoft ohne Kriege auszulösen...:peace:

Ich fahre relativ wenig, Benziner ist leise und hat halt am meisten Leistung in der Palette.

Was mich aber interessiert, ist (da diese Motorisierung offensichtlich unbeliebt ist)
ob die Seltenheit nun daran liegt, daß die meisten einfach aus Prinzip einen anderen Motor (Diesel) wollen
ODER
Ob sie den 2,8 in Erwägung gezogen haben und nach Probefahrt Abstand davon genommen haben, weil unzufrieden.

Daß er lahm ist (Zitat aus dem anderen Thread), kann ich nicht nachvollziehen. Die 8s von 0 auf 100 sind wohl nicht gelogen. Wenn ein Auto gut beschleunigt und man es nicht merkt, ist es doch OK, oder?

Grüße, Pavelpippowitsch
 
superb25tdi

superb25tdi

Dabei seit
07.02.2003
Beiträge
532
Zustimmungen
0
Ort
Ein Hamburger in Bayern
Hi,

wenn man nur wenige Kilometer im Jahr fährt, ist sicherlich ein Benziner aus den hier schon genannten Gründen günstiger als ein Diesel. In diesem Zusammenhang danke für die "Fernfahrerkneipe" :D

Ich habe meinen SuperB jetzt seit Ende Januar und hab schon 20.000 km draufgefahren. Das lässt auf eine Jahresfahrleistung von über 50.000 km schliessen. Und dabei spare ich mir mit dem Diesel halt bares Geld !!

Ob nun 4er Diesel oder V6 . . . . jeder Motor hat seine guten und schlechten Seiten, der V6 is halt ne Ecke komfortabler und ausserdem. . . . Testfahrt und gleich verliebt.

Noch Fragen ?
 
RalphB

RalphB

Dabei seit
18.02.2002
Beiträge
1.060
Zustimmungen
57
Ort
01728 Bannewitz
Fahrzeug
1960er Felicia, Š100 in Restaurierung, 1000MB zur Zeit außer Betrieb und aktuell einen Enyaq iV 80 und einen O1 Combi
Hallo zusammen,
da ich schon Gelegenheit hatte, diverse Superb ausführlicher zu fahren hier mal meine Meinung dazu. Ist natürlich alles nur mein persönliches Empfinden.
Der 2.8 ist am schnellsten, sowohl in Endgeschwindigkeit als auch im Anzug, keine Frage. Leise sowieso. Aber man kommt mit einem Tank eben nur halb soweit wie mit dem 1.9 TDI (96kW). Das is schon bitter. Der 2.5er Diesel wiederum ist zweifellos komfortabler und "entspannter" als der 1.9, allerdings von den Fahrleistungen nur unwesentlich besser. Und mit Tiptronic hat er bei mir im Schnitt 2l mehr als dieser genommen. Bleibt der 1.8T. Nicht so übel, fährt auch flotter als der 1.9 TDI. Säuft aber auch. Hatte mal das Vergnügen 2x500km fast freie Fahrt zu haben, da standen dann 17l/100km im BC :-(. Das war hart.
Tja, wie entscheided man sich nun wohl bei ca. 60.000 km im Jahr, logischerweise zu 95% Autobahn? Derzeit ist es der 1.9er. Und es macht Spass 800km ohne Tankstelle auszukommen und trotzdem eher selten die linke Spur räumen zu müssen. Aber ich sag mal so: Einen Superb liebt man ja nicht nur wegen der Motoren, DIE haben andere auch.... ;-)

In diesem Sinne
Viele Grüße von Ralph
 

Superb02

Guest
Bei mir liegts zum einen an der Fahrleistung (voraussichtlich gute 40-45000 km/Jahr), zum anderen daran, dass ich Drehmomentgeil bin, 280 Nm unter 2000 Touren sind ein Wort - und außerdem dieser fabelhafte Spritverbrauch (momentan 6l im Schnitt).

Ich hatte den 2.8 V6 zur Probefahrt und auch den 2.5 V6 TDI, bin dann nach einigem Hin und Her doch beim 1.9er gelandet :hihi:
Und ganz ehrlich - es war auch eine Entscheidung des Geldbeutels !
 

Hypocrite

Guest
ich geb hier als billiger fabia fahrer auch mal nen kommentar ab!
bin v6 tdi und benziner superb gefahren! muß sagen das der benziner irgendwie lahm gegenüber tdi wirkt!
er ist zwar schneller doch bis er dort ist vergehen ewigkeiten ! also rein subjektiv betrachtet!
das wird wohl meines erachtens auch der grund vieler sein sich nen tdi zu kaufen, auch 1,9, der geht auch besser!
jedoch noch eins, wer in der preisklasse von sparen, zwecks tdi vs. v6, spricht, der hat ne volle meise! dann kauft gleich nen pd fab oder oci!

in diesem sinne
greets hypo
 

pavelpippowitsch

Guest
Hallo Alle,

danke für die Infos!

Da bin ich aber beruhigt, daß Ihr aus Überzeugung Diesel fahrt und nicht, weil der 2,8 so schlecht ist (Hypocrite ist von seinem Fabia ein Leistungsgewicht gewohnt, von dem wir nur träumen, oder?). Beim Verbrauch bin ich noch optimistisch. Ein Freund von mir hat einen A8 Quattro mit dem Motor und sagt, er hat ihn schon unter 8l/100km gefahren.

17/100 beim 1,8 ist skandalös.

So richtig ums sparen geht es mir nicht, dann würde ich mir ein kleineres Auto kaufen. Aber auf Tiptronic verzichte ich (obwohl ich es schon gerne hätte) deswegen.
Aber wenn ich 50kkm/a fahren würde, würd ich mir auch einen Diesel kaufen, keine Frage.

Aber jetzt sind wir schon in einer reinen Motordiskussion, wo ich nicht hinwollte. Die Gründe für die Vielfahrer und Wirtschaftlichkeit sind uns allen schon klar...

Offensichtlich ist der typische Superb- Fahrer an sich ein absoluter Vielfahrer. Wie es aussieht, scheint es hier auch keinen anderen 2,8-Fahrer zu geben, oder? (Und ich darf mich bei der Beliebtheit auf einen 4-stelligen Wiederverkaufspreis einstellen?)
Interessant ist die Erfahrung von Hypocrite. Also ich finde, daß der schon ganz gut geht. Aber mal sehen wenn er da ist.

Wenn Hypocrite recht hat, findet Ihr ca. Ende Juni einen neuen Eintrag unter "Angebote" ;-)

Grüße, Pavel
 
Kletti

Kletti

Dabei seit
12.02.2003
Beiträge
1.528
Zustimmungen
2
Ort
Thüringen
Fahrzeug
Octavia III Kombi Elegance 2.0 TDI Green tec DSG + Parklenkassi :o)
Werkstatt/Händler
AH Brey ARN
Also der V6 ist eine Klasse für sich und muß auch bezahlt werden können. Der 2,5 TDI wäre eine gute Alternative, der 1,9 TDI ist zu schwach.
Die unter 8l/100 km beim A8 Quattro sind mit Rückenwind, Bergabstrecke und Geschwindigkeit halten bei 120km/h sicher drin... mehr aber auch nicht. Freunde dich mit 12 bis 14 l/100km an. Kraft kommt von Kraftstoff. Und 17l bei 1,8T sind normal - man muss nur am Vollgas fahren über die Strecke. (Bei mir sind es zum Teil dann fast 19l im Momentanverbrauch)

@Hypocrite
Der V6 lahmer als der 2,5l TDI oder 1,9l TDI :hammer: Nicht mal subjektiv kann man die Werte durcheinander bringen, die für jedes Fahrzeug bei der Beschleunigung stehen. hier stehen 8s gegen 9,5 (2,5) und lahme 10,4 (1,9). Und die Endgeschwindigkeit spricht ebenfalls Bände.
 

Marccom

Guest
Der V6 lahmer als der 2,5l TDI oder 1,9l TDI Nicht mal subjektiv kann man die Werte durcheinander bringen, die für jedes Fahrzeug bei der Beschleunigung stehen. hier stehen 8s gegen 9,5 (2,5) und lahme 10,4 (1,9). Und die Endgeschwindigkeit spricht ebenfalls Bände.

Na, doch wieder eine Diesel gegen Benziner-Diskussion...typisch!

Subjektiv = so wie man es ganz persönlich empfindet und nach ganz persönlicher Meinung...das hat mit Daten auf dem Papier wenig bis garnichts zu tun. Wenn Hypocrite den V6 TDI als kräftiger empfindet, dann ist das seine Meinung, gegen die es erstmal nichts einzuwenden geben kann. Nur ganz nebenbei will ich ihm sogar beipflichten, weil auch ich persönlich jeden Diesel kräftiger empfinde, als einen gleichstarken Benziner. Betrachtet man Drehmoment und Elastizitätswerte kann man vielleicht nachvollziehen, woran das liegt.

Empfehlung: Topic closed...wäre der erste dieser Art, der zu irgendwas führt und ohne eine Reihe Bemerkungen dieser Art auskommt.

Marc
 

SiCN

Guest
Hab zwar weder einen V6 TDI noch einen V6 Benziner, dafür aber einen 1,8T 180PS. Bin mit dem Kraftstoffverbrauch eigentlich sehr zu frieden. Ich frage mich deshalb wie man bei durchschnittlicher Fahrweise (also nicht ständig 238km/h vmax) auf 17 Liter kommt? In der Stadt (Stockholm, Grossstadt, viel Verkehr, viel bremsen und anfahren) komm ich so bei Normalverkehr (also nicht gerade Feierabendverkehr) auf 12-13 Liter (und dass bei einem recht agressiven Fahrstil) während ich auf der Autobahn (beispiel E4 Arlanda->Stockholm, ca. 50km geradeaus) bei 160km/h definitiv nicht über die 10 Liter komme. Bei 90km/h bzw. 110km/h bin ich oft schon mit unter 7 Litern weggekommen (bevor jetzt jemand schreit: Bullshit, sag ich gleich dazu, das ich mich ausschliesslich am MaxiDot Display orientiere).

Deshalb kann ich 17 Liter eigentlich nicht richtig nachvollziehen.

Nun aber was zum V6. Mit einem V6 Benziner kommst Du sicher nicht unter 10 Litern weg. Und mir persönlich wär dann auch ein V6 TDI lieber. Der V6 TDI hat einen Turbo, der V6 Benziner nicht. Das macht den V6 TDI tuningfreundlicher und das ist mir schon wichtig. Sicher, für den V6 Benziner kann man auch nen Turbo besorgen, aber das macht das ganze schon aufwändiger. Es spielen ja auch viele andere Faktoren eine Rolle. Allen voran natürlich "wie viel" du fährst. Fährst Du nur 10TKM, dann war der Benziner sicher eine gute Wahl. Fährst Du 50TKM naja... dann ist es halt der Diesel. Spielt Geld überhaupt keine Rolle, nimm den Diesel und leg noch ein paar €€€ drauf und Du hast eine Rakete (V6 TDI mit grösserem Intercooler, Abgassystem, Sportluftfilter, Chip.... ohhh.... viel Drehmoment).

Naja, mein Senf...
 
RalphB

RalphB

Dabei seit
18.02.2002
Beiträge
1.060
Zustimmungen
57
Ort
01728 Bannewitz
Fahrzeug
1960er Felicia, Š100 in Restaurierung, 1000MB zur Zeit außer Betrieb und aktuell einen Enyaq iV 80 und einen O1 Combi
Hallo, nochmal ich. Wer genau gelesen hat, hätte mitbekommen, dass die 17l/100km bei fast freier Autobahn und demzufolge einer Vollgasfahrt zustande kamen (500km in 3.5h). Und bevor mich jemand der Raserei bezichtigt: Es war ohne bedeutende Geschwindigkeitsübertretungen an einem Samstagnachmittag. Im normalen Tagesbetrieb hatte ich mit dem 1.8T um die 10 bis 11l.
 

pavelpippowitsch

Guest
Hey Leute,

so dumm war die Diskussion doch gar nicht. Da sind doch schon ein paar Denkanstöße rausgekommen:

- Wenn man tunen will, besser einen Diesel
- 1,8 säuft wenn man tritt (mein Volvo 1,8i braucht bei Dauervollgas 11l, daher bin ich etwas schockiert)
- Beim Verbrauch des 2,8 war ich zu optimistisch. (Habe selbst auf dem Display in diesem A8 "8,6l" gelesen, aber das sagt nicht viel aus, oder?)
- Die (hoffentlich) vorhandene Beschleunigung bemerkt man kaum.
- Was richtig schlechtes über den 2,8 haben wir nicht gehört.
- Entscheidung meist aus wirtschaftlichen Gründen.
- Wer Supi fährt, fährt viel.

Nur zum Wiederverkauf hat noch keiner was gesagt.

Noch ein Zitat: "Den Superb liebt man nicht wegen der Motoren, den haben andere auch".
Bei mir hat die Suche genau mit dem Motor angefangen. Wollte einen 6-Zyl. mit etwas Leistung und viel Komfort.

=> Wahl aus 5er BMW, Peugeot 607, Volvo S80, Benz E, Audi A6, Jaguar X, Saab 9.5, Skoda Superb. Dann schaut man auf die Preise, Testergebnisse und Modellwechsel (Alt: 5er, A6, S80, 9.5) und damit ist eigentlich alles klar...

Grüße, Pavelpippowitsch
 

Hypocrite

Guest
leuts!
der diesel v6 ist einfach das vernünftigere auto und ist auf jedenfall spontaner!
ich hab ja schon geschrieben das der benziner ne höhere endgeschwindigkeit hat , doch bis man dort ist vergehen ewigkeiten! immer in relation zum preis sehen! ausserdem was bringen mir 240 kmh!!????
ihr redet doch immer über den verbrauch? oder, und bei 240 ist es egal ob du benziner oder tdi fährst?!!!

ausserdem finde ich die kommentare mit dem leistungsgewicht wieder absolut sinnlos!
ich hab niemanden angegrifffen habe nur meine eigenen subjektiven erfahrungen weitergegeben und keinen kritisiert! aber prompt geht es gegen den fabiafahrer!
langsam kotzt es mich an hier belöffelt zu werden von jemanden der wahrscheinlich selbst zum blinkerbirnenwechsel in die werkstatt fährt!
das niveau sinkt aber auch immer weiter!
sorry aber solche ... die nicht verstehn was ne eigene meinung ist , die gehören für mich.. naja meine eigenen gedanken!

greets hypo
 

skodaman

Guest
@ Hypocrite

Als bisher in dieser Rubrik Unbeteiligter erlaube ich mir zu sagen, daß ich nicht verstehen kann, warum Du Dich angegriffen fühlst und so reagierst. :nee: :keineahnung:
@ pavelpippovitsch

Zum Wiederverkaufswert sagt wohl keiner was, weil es den Superb noch nicht so lange gibt, so daß eine sichere Aussage schwer ist. Der Diesel wird bestimmt weniger an Wert verlieren, jedenfalls bei etwa vergleichbarer Kilometerleistung. Mal ehrlich, wer kauft heute schon einen gebrauchten starken Benziner, wenn es kein BMW, Mercedes oder Audi ist ? :nieder:

Doch such doch mal in mobile.de oder autoscout24.de nach gebrauchten Superb und den Preisen. :frage: :deal: :suche:

Gruß :sonne: :wink:
 

pavelpippowitsch

Guest
Hallo!

danke für den Hinweis. Ja, mobile.de habe ich einige Zeit intensiv beobachtet. Gibt es einige 2,8 aber der Markt ist noch recht dünn und die Teile überraschend teuer. Aber wer weiß, für wieviel unter Angebotspreis die dann wirklich über den Ladentisch gehen...

Die Frage ist mir erst hochgekommen, als ich dieses Forum gefunden habe, wo keiner mit 2,8er ist. Daher befürchte ich, daß die derzeit angebotenen größtenteils Vorführwagen sind oder von Leuten, die unzufrieden mit dem Auto sind (da bei Angboten in mobile.de das Verhältnis 2,5/2,8 niedriger ist als hier im Praxiseinsatz).

Wissen tut man nix. Da ich noch Option auf Leasing habe, werde ich das evtl. machen und damit ist der Wiederverkaufswert abgehakt.

Hast schon recht, wenn die neue E-Klasse schon ein Jahr länger auf dem Markt wäre und damit bezahlbar, wäre das eine Alternative zu einem neuen Superb. Einen zwei Jahre alten Superb würde ich mir wohl nicht kaufen...

Grüße, PavelP.
 

skodaman

Guest
In der Tat, Du hast recht. Bei den angebotenen Superb in mobile.de sind viele Vorführwagen, ein paar Tageszulassungen und auch ehemalige Mietwagen. ich weiß das, weil ich die in meiner Nähe angebotenen Superb "abgeklappert" und eben das festgestellt habe.

Mit Leasing hast Du natürlich kein Risiko mit dem Wiederverkauf, zahlst aber den Wertverlust gleich mit, also heißt es genau rechnen, was man effektiv zahlt. :deal: Wenn es nicht zu teuer ist, sicher eine gute Lösung.

Gruß :wink: :wink: :wink: :wink: :wink:
 

Pietro

Guest
Original von pavelpippowitsch
... Bei mir hat die Suche genau mit dem Motor angefangen. Wollte einen 6-Zyl. mit etwas Leistung und viel Komfort.

=> Wahl aus 5er BMW, Peugeot 607, Volvo S80, Benz E, Audi A6, Jaguar X, Saab 9.5, Skoda Superb. Dann schaut man auf die Preise, Testergebnisse und Modellwechsel (Alt: 5er, A6, S80, 9.5) und damit ist eigentlich alles klar...

Genau so isses !
 

Pietro

Guest
:kuesschen: Jungs, das Thema ist zu schön, um es schon sterben zu lassen.

Auch die Diskussion Diesel vs. Benziner macht durchaus immer wieder Sinn. Hat doch unser Windradminister Trittin schon versucht die Preise für Diesel dem Benzin anzugleichen; das war sicher nicht der letzte Versuch.

Ausserdem ist es unstrittig, dass die Dieselmotoren bei allen Herstellern in den letzten Jahren mehr Aufmerkseimkeit genossen und mehr Forschungsaufwand bekamen als die Benziner, so dass die klassischen Nachteile des Diesels, Ruß in der Luft, stinkende Finger, schlechte Kaltstarteigenschaften, viel Lärm um Nichts etc. alle stark gemindert wurden. Allerdings sind die Superb-Diesel, speziell der V6 TDI, weiterhin schamlose Nagler!

Ihr werdet sehen, in wenigen Jahren wird es sogar in Deutschland Rusßfilter nach französischer Lizenz geben!
Na und Drehmoment hatten sie ja schon immer genug.

Wie hier schon gesagt, tunen lassen sie sich auch mehr und wirksamer als ein Benziner usw. usw. usw.

Und doch habe ich mir - nach meinem Pech mit dem ersten 2,8 V6 - wieder einen 2,8'er Benziner gekauft.

Das heisst nicht, dass er alleine das Gelbe vom Ei verkörpert. Ihr habt doch auch die Resi vom Wiesnhof genommen und nicht auf Jennifer Lopez gewartet, oder?

Für uns spielte folgendes eine Rolle:

Meine Frau mag im Gegensatz zu mir keinen Diesel!
- nach dem Motto: "Wozu noch Chanell kaufen, wenn ich doch Diesel fahren muss?"

Unsere Fahrleistung pro Auto erreicht nicht die Dieselschwelle.

Die Motoren im SuperBprogramm verkörpern leider alle den Stand von gestern!! Sie sind auch alle durchweg Schluckspechte, Diesel wie Benziner.

Der bisherige 2,5'er TDI war IMHO, neben dem 2,0'er Benziner der am wenigsten perfekte Motor im SuperBstall und fliegt daher auch raus.

Auch der 2,8 V6 ist beim Erfinder Audi und weitestgehend bei VW ausgemustert und den "Entwicklungsländern" verordnet worden.

Der 1,9'er Diesel ist für die Schotten unter uns die sinnvollste Motorisierung.

Da ich noch einen 4,2 V8 Daimler (Bj. 96) fahre, weiss ich, was ich am Superb 2,8 V6 habe, einfach ein geiles Auto, was auch für 30% mehr Geld kaum zu toppen ist. Damit meine ich den Preis den ich bezahlt habe und Euch nie verraten werde, nicht die Liste.

Damit Ihr seht, dass der 2,8 V6 nur was für völlig durchgeknallte Typen, wie mich ist, sage ich Euch, dass ich ihn auch noch in sahara-beige gekauft habe.

Von dieser Farbe sind bisher nur ca. 2 Stück gebaut worden.

Ich sage Euch das, damit Ihr rechts ran fahrt, wenn Ihr einen gelben Punkt im Milotec-Spiegel Eures 2,5'er TDI raketenhaft näherkommen seht.

Allzeit gute fahrt, Jungs
 
Thema:

Hat niemand einen 2,8?

Hat niemand einen 2,8? - Ähnliche Themen

Schließzylinder Heckklappe reparieren?: Moin, habe einen Octi 1 Baujahr '98 von meinem alten Herrn geschenkt bekommen, also werde ich euch wohl noch öfter nerven 😁 Folgendes Problem...
Injektoren undicht?: Hallo Community, bei meinem Skoda Fabia Diesel (Bj. 2011, 193000km) hatte ich vor kurzem die Fehlermeldung "Öldruck - Motor sofort abstellen"...
Superb II 2012 - Bremssattel hinten links macht schon wieder nicht ganz auf: Moin zusammen, bei unserem 2012er Superb hatten wir vor ca. einem Jahr hinten links das Problem, dass der Bremssattel offenbar nicht mehr ganz...
Verbrennermotor - Die falsche Kaufentscheidung?: Moin. Nächsten Monat ist es hoffentlich soweit und ich kann meinen neuen Octavia begrüßen. Ich habe mir im August einen Benziner bestellt. Im...
Reihenweise Probleme mit nagelneuem Superb - u.A. Apple CarPlay...: Hallo zusammen, nachdem mein Leasingvertrag ausgelaufen war habe ich kürzlich nach 36 Monaten meinen roten Superb Combi L&K gegen einen neuen...
Oben