Hartes Herunterschalten RS DSG beim Bremsen

Diskutiere Hartes Herunterschalten RS DSG beim Bremsen im Skoda Octavia III Forum Forum im Bereich Skoda Forum; Hallo, ich fahre seit 12/2015 einen RS DSG TSI Kombi. Mir ist aufgefallen, dass beim Heranbremsen z.B. an eine Ampel, Kreuzung oder Kreisverkehr...

  1. #1 ShutUpAndDrive, 16.02.2015
    ShutUpAndDrive

    ShutUpAndDrive

    Dabei seit:
    16.02.2015
    Beiträge:
    1.912
    Zustimmungen:
    847
    Ort:
    Raum Stuttgart
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia III Combi 2.0 RS TSI DSG Green tec RS
    Hallo,

    ich fahre seit 12/2015 einen RS DSG TSI Kombi.
    Mir ist aufgefallen, dass beim Heranbremsen z.B. an eine Ampel, Kreuzung oder Kreisverkehr das DSG spürbar verzögernd herunterschaltet (Normalmodus).
    D.h. man bremst und durch das Herunterschalten kommt es zu starken Verzögerungen des Fahrzeugs, wenn man nicht gleichzeitig die Bremse leicht nachgibt.
    Bei der Probefahrt war mir das nicht aufgefallen.

    Dass es am automatischen Herunterschalten liegt sehe ich zum einen am Drehzahlmesser, an der Anzeige welcher Gang drin ist und daran, wenn man auf manuelle Schaltung umstellt, diese ruckartigen Verzögerungen eben nicht eintreten.
    Generell sind die Bremsen des RS schon recht bissig - das ist mir klar. Dass es zu solchen Rucklern des Fahrzeugs kommt in Verbindung mit dem Herunterschalten des DSG, war mir neu.

    Bei normalen Aufobahnfahrten merke ich nichts Ungewöhnliches beim herunterschalten des DSG.

    Es erscheint mir halt, als würden hier zwei Verzögerungsursachen (Bremse und Gangwechsel) sich potenzieren.

    Meine Frage: Ist das normal bzw. haben das andere RS DSG Fahrer(innen) auch schon bemerkt?

    Vorab Danke

    Gruß

    C.

    P.S.: Lese hier schon eine Weile mit - die Suche hat nichts ergeben.
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 fireball, 16.02.2015
    fireball

    fireball

    Dabei seit:
    27.10.2014
    Beiträge:
    6.862
    Zustimmungen:
    2.278
    Ort:
    Viernheim
    Fahrzeug:
    Octavia II RS TDI DSG FL (2011) @ ~215PS
    Kilometerstand:
    186000
    Potenzieren nicht, aber durchaus addieren ;)

    Ich hab das ähnlich bei meinem 1Z, das ist Anfangs durchaus etwas ungewohnt, weil man bisschen den Eindruck hat als würde die Bremsleistung auf einmal unehmen oder die Bremsen noch besser packen. Allerdings ist es kein massives rucken, sondern nur ein "mehr zupacken" durch die Motorbremse. Wenn es wirklich richtig ruckt, fahr mal beim Händler vorbei, die sollen eine Adaptionsfahrt machen.
     
  4. #3 Quax 1978, 16.02.2015
    Quax 1978

    Quax 1978

    Dabei seit:
    08.07.2005
    Beiträge:
    3.644
    Zustimmungen:
    30
    Ort:
    Hamburg 21129 Deutschland
    Fahrzeug:
    Superb Combi 1.8 TSI DSG Ambition, SKoda S100 "Katinka"
    Werkstatt/Händler:
    FSN Rostock
    Kilometerstand:
    58000
    Also dies scheint mir ein Problem/Feature vom 6-Gang-DSg zu sein. Bei einem RS TDI als Vorführwagen/Leihwagen ist mir dieses auch aufgefallen, beim Superb mit 7-Gang-DSG den ich tagtäglich bewege nicht.
     
  5. #4 ThomasB., 16.02.2015
    ThomasB.

    ThomasB.

    Dabei seit:
    01.02.2006
    Beiträge:
    838
    Zustimmungen:
    77
    Ort:
    Dortmund
    Fahrzeug:
    Octavia Combi RS 5E 2.0 TSI DSG
    Hast Du eine Fahrprofilauswahl? Und wenn: Passiert das in allen Programmen?
     
  6. Fuzzy

    Fuzzy

    Dabei seit:
    01.12.2009
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Yeti 1.4 TSI (150 Pferdchen)
    Kilometerstand:
    5000
    ich nehm an 12/2014. Also noch frisch aus den Ei gepellt ;)

    Gib den Komponenten ein bißchen Zeit sich einzulaufen und einzuspielen.

    Bei mir hat sich das langsam eingespielt.

    Der Wagen, mit dem du die Probefahrt gemacht hast, hatte bestimmt schon nen paar Kilometer runter und alles hatte sich eingespielt
     
  7. #6 ShutUpAndDrive, 16.02.2015
    ShutUpAndDrive

    ShutUpAndDrive

    Dabei seit:
    16.02.2015
    Beiträge:
    1.912
    Zustimmungen:
    847
    Ort:
    Raum Stuttgart
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia III Combi 2.0 RS TSI DSG Green tec RS
    Erst einmal vielen Dank für die vielen Antworten.
    Klar der Wagen ist aus 12/2014 (nicht 2015). ;-)

    Und ja es fühlt sich an, als würden die Bremsen plötzlich mehr zupacken. Wenn man das weiß, läßt man halt die Bremse in diesem Moment etwas nach. Die Bremse ist halt etwas eine Diva und bedarf nur wenig Druck, dass sie greift. Hier noch so etwas mit zu regulieren bedarf schon etwas "Zehenspitzengefühl".

    Ich habe das bisher nur mit dem Fahrprofil Normal getestet. Werde es mal mit den anderen Fahrprofilen vergleichen, ob sich da Veränderungen zeigen und es hier kommentieren.

    Der Wagen bei der Probefahrt hatte glaube ich 500 km drauf. Ich habe jetzt 3000 km drauf. Es war damals zwar eine Limousine - aber da sollte es ja zum Kombi keinen Unterschied geben. DSG und Motor sind identisch. Die Probefahrt war im Februar 2014 - habe ja auch ewig auf die Lieferung warten müssen. Vielleicht erinnere ich mich auch nur nicht mehr richtig an die Probefahrt. Bei gefühlten 15 Jahren Lieferzeit vergisst man so einiges.
     
  8. chrfin

    chrfin

    Dabei seit:
    04.05.2011
    Beiträge:
    1.880
    Zustimmungen:
    55
    Ort:
    Feldkirch, AT
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia 5E RS TDI DSG
    Werkstatt/Händler:
    Montfort Garage Götzis
    Kilometerstand:
    38000
    Ist es richtig ruckartig und etwa vergleichbar wie wenn du manuell die Bremse einfach etwas mehr treten würdest?
     
  9. #8 ShutUpAndDrive, 16.02.2015
    ShutUpAndDrive

    ShutUpAndDrive

    Dabei seit:
    16.02.2015
    Beiträge:
    1.912
    Zustimmungen:
    847
    Ort:
    Raum Stuttgart
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia III Combi 2.0 RS TSI DSG Green tec RS
    Es ist, als wenn man die Bremse mehr treten würde.
     
  10. #9 fireball, 16.02.2015
    fireball

    fireball

    Dabei seit:
    27.10.2014
    Beiträge:
    6.862
    Zustimmungen:
    2.278
    Ort:
    Viernheim
    Fahrzeug:
    Octavia II RS TDI DSG FL (2011) @ ~215PS
    Kilometerstand:
    186000
    Klingt eigentlich nur nach runterschalten und der daher einsetzenden Motorbremse. Dein EIngangspost las sich etwas anders. Da würde ich sagen alles im grünen Bereich.
     
  11. #10 skodafix, 16.02.2015
    skodafix

    skodafix

    Dabei seit:
    02.05.2014
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    28
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia RS Combi TDI DSG
    Mein RS TDI hat das auch.
    Meiner Meinung nach ist es die Motorbremse. Das DSG legt einen niedrigeren Gang ein, in dem Fall dürfte es der 2. Gang sein, da der 1. erst im Stand eingelegt wird.
    Durch das herunterschalten kommt es zu einer erhöhten Motorbremswirkung. Es ist kein Rucken oder so, nur eine verstärkte Bremswirkung. Es fühlt sich halt anders an wie bei einem Handschalter, obwohl es nicht anders ist. Nur, beim Handschalter führt man die Aktion selber aus und erwartet eine höhere Bremswirkung auch. Beim DSG kommt es automatisch und man erwartet es nicht unbedingt.
    Verändern wird sich da auch mit zunehmender Laufleistung nichts (hoffe ich zumindest, denn sonst hätte der Motor keine Kompression mehr), nur die Wahrnehmung wird sich ändern.
    Ach ja, es stört auch nicht weiter.
     
  12. #11 Grizzmo, 08.01.2016
    Grizzmo

    Grizzmo

    Dabei seit:
    27.01.2014
    Beiträge:
    195
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Kiel
    Fahrzeug:
    Superb 3T
    Werkstatt/Händler:
    Autorepair4you, Kiel
    Kilometerstand:
    120000
    Hallo, lebt der TE immer noch mit dem "Problem"? Taucht bei mir nun (wo es kalt geworden ist) nämlich auch deutlich auf. Ist schon etwas lästig, jede Ampelanfahrt mit 2-3 Kopfnickern (4.->3.->2. Gang) quittieren zu müssen. Die letzten Wochen war es mir nicht so stark aufgefallen, sodass ich es erstmal aufs "Wetter" schiebe (andere Schaltpunkte bei kaltem Getriebe-Öl?) Bin noch nicht dazu gekommen den Wagen richtig warm zu fahren. Werd ich morgen mal ausgiebig testen, und sehen ob es dann wieder weniger wird.
     
  13. #12 ShutUpAndDrive, 08.01.2016
    ShutUpAndDrive

    ShutUpAndDrive

    Dabei seit:
    16.02.2015
    Beiträge:
    1.912
    Zustimmungen:
    847
    Ort:
    Raum Stuttgart
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia III Combi 2.0 RS TSI DSG Green tec RS
    Ist unverändert - man lernt aber mit der Zeit, wann das DSG schaltet und gleicht es etwas aus, in dem man in dem Moment von der Bremse geht. Je schneller man an die Ampel heranfährt also je stärker man bremsen muss, desto stärker dieser Effekt.
    Glaube im Eco-Modus war das weniger stark zu spüren.
     
  14. #13 Grizzmo, 08.01.2016
    Grizzmo

    Grizzmo

    Dabei seit:
    27.01.2014
    Beiträge:
    195
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Kiel
    Fahrzeug:
    Superb 3T
    Werkstatt/Händler:
    Autorepair4you, Kiel
    Kilometerstand:
    120000
    Ok, dann werd ich mich mal dran gewöhnen. Hab keine Fahrprofilwahl im S2. Hatte bei mir aber mehr das Gefühl dass es gerade beim langsam heranfahren besonders doll ist. Ich werds mal systematisch beobachten
     
  15. PeKay

    PeKay

    Dabei seit:
    23.09.2013
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Deutschland
    Fahrzeug:
    BMW 325xi verkauft und nun endlich Octavia Combi RS TSI! Brum Brum.
    Bei mir kommt das ganze nur sehr selten vor und wenn dann im Sportmodus vom DSG. Im Normalmodus so gut wie nie.
     
  16. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. #15 4tz3nainer, 11.01.2016
    4tz3nainer

    4tz3nainer

    Dabei seit:
    11.01.2014
    Beiträge:
    1.998
    Zustimmungen:
    594
    Ort:
    Mittelhessen
    Fahrzeug:
    Skoda Superb Sportline Combi 220 PS TSI
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Brass
    Kilometerstand:
    10000
    Ich habe das Phänomen bisher bei allen Nasskupplungs DSG erlebt. Auch im A6 ist es beim zurückschalten speziell in den 2.Gang relativ ausgeprägt.
    Mein Yeti mit dem 1.8TSI hatte es fast gar nicht. Bei meinem 2l TDI im Superb ist es ausgeprägter. Man gewöhnt sich aber daran bzw. lernt es mit der Zeit abzumildern. Ich gehe von aus es liegt am höheren Schleppmoment des Diesels.
    Ganz vermeiden könnte man es wenn das DSG beim heranrollen an eine Ampel einfach ausküppeln würde. Leider kann das DSG das aber nicht.
     
  18. #16 nancy666, 11.01.2016
    nancy666

    nancy666

    Dabei seit:
    05.11.2010
    Beiträge:
    4.816
    Zustimmungen:
    1.518
    Fahrzeug:
    Octavia III RS 2.0 TSI DSG Limo
    doch kann es beim segeln im eco modus
     
    Fabia1977 gefällt das.
Thema: Hartes Herunterschalten RS DSG beim Bremsen
Die Seite wird geladen...

Hartes Herunterschalten RS DSG beim Bremsen - Ähnliche Themen

  1. Geräusche beim Anfahren und beschleunigen

    Geräusche beim Anfahren und beschleunigen: Hallo Leute, ich habe seit zwei Wochen ein kleines Problem. Beim Anfahren und beim beschleunigen ist ein metallisches klirrendes Geräusch zu...
  2. Beim Gas geben rattert es

    Beim Gas geben rattert es: Hallo zusammen, ich habe mal wieder eine Frage an euch. Wenn mein Fahrzug kalt ist und ich normal beschleunige, hört es sich an als würde es im...
  3. Problem beim Verbauen der Handykonsole

    Problem beim Verbauen der Handykonsole: Ich habe nix passendes in der Suche gefunden, drum neu: Ich habe diese Kosole fürs Handy gekauft, bin aber zu blöd, diese zu montieren....
  4. Probleme beim POI

    Probleme beim POI: [Ungekürzte Überschrift: Probleme beim POI-Import ins Columbus (und Workaround)] Liebe Superbianer, ich möchte hier meine Probleme (und den...
  5. Vorsicht beim schliessen der Türen

    Vorsicht beim schliessen der Türen: Im britischen Forum hat jemand beim schliessen der Tür (rechtslenker) ein wenig Pech gehabt und irgendwie in den Türkantenschutz gekommen. (wer...