Halogenlampen mit Xenonoptik !?

Dieses Thema im Forum "Skoda Octavia II Forum" wurde erstellt von schmuelle, 28.03.2010.

  1. #1 schmuelle, 28.03.2010
    schmuelle

    schmuelle

    Dabei seit:
    07.03.2009
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia Combi Facelift 1,4 TSI -Black-Magic - Leder/Stoffsitze schwarz
    Hallo zusammen,

    fahre den Octi Combi 1,4 TSI Facelift ,dummerweise ohne Xenon.Auf einigen Autobahnfahrten im dunklen habe ich festgestellt das die Lichtausbeutung meiner Meinung nach nicht unbedingt optimal ist ,deswegen fahre ich auch gerne mit den Nebellampen um die Fahrbahn besser auszuleuchten.Jetzt meine frage ,es gibt doch diese Abblendleuchten mit Xenonefekt bzw. Weißlicht bzw. 100 Watt Lampen,wer hat damit Erfahrung gesammelt ,reicht ein wechseln der Leuchtmittel aus um eine bessere Lichtausbeutung zu bekommen und welche Marke ist Eurer Meinung nach am geeignesten und-oder- am Sinnvolsten.2 Frage , : Welchen Sockeltyp hat der Facelift ( H4-H7 ) ??

    Würde mich über eine Antwort freuen.

    Gruß Schmuelle
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. SvenFa

    SvenFa Guest

    Also ich selber fahre welche von mtec. Bi super zufrieden damit andere schwören auf die nightbreaker von Osram oder pfillips weis nicht genau. 1oow kannste getrost vergessen oder du holst dir schonmal Scheinwerfer zum tauschen gibt viese risse im Kunststoff
     
  4. #3 Blackwatcher, 28.03.2010
    Blackwatcher

    Blackwatcher

    Dabei seit:
    12.09.2009
    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dortmund
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia II RS - TFSI
    Also im octavia-rs forum holen sich einige die Osram Nightbreaker oder die Philips BlueVision (als Fernlicht oder für die Nebler, Xenon is ja Serie im Abblendlicht)). Die Nightbreaker sollen einiges mehr an Licht bringen als die Normalen Funzeln, leben aber wohl nicht sooooo lange. Die BlueVision sollen optisch besser zum Xenon passen, und auch mehr Licht bringen als die Standart Birnen. Weiss net wie lange die halten sollen.
    Dann gibts jetz wohl noch von Bosch Plus90. Hab aber keine ahnung wie die Dinger sind. Hab se im Laden auch noch nich gesehen. Denke aber, dass die auch besser sind als die Standart Funzeln.

    Zu 100W Birnen kann ich nicht viel sagen. N Kollege hat wohl 100W Birnen (auf Polen) günstig bekommen wie er sagt. Kann jetzt aber nich wirklich sagen, dass die jetzt soooo hell sind wie man vermuten würde. Kann am Auto liegen (BMW^^) an den Birnen selbst (nich aus Dt.) oder die knapp 50W mehr Leistung machen sich halt nicht wirklich bemerkbar.
    Kann auch daran liegen, dass ich Xenon verwöhnt bin. Meine aber, dass mein altes Auto (Mitsubishi Colt) mit Standart H4 Birnen gleiche ergebnisse lieferte wie die "100W" Birnen^^

    Zum Sockeltyp kann ich dir jetzt nix sagen, würde dir aber mal empfehlen mal in dein Handbuch zu schauen, da stehts drin^^
     
  5. #4 tschack, 28.03.2010
    tschack

    tschack
    Moderator

    Dabei seit:
    20.09.2007
    Beiträge:
    8.788
    Zustimmungen:
    446
    Ort:
    Wien
    Fahrzeug:
    Octavia Combi TDI, Yeti TDI
    Ja, definitiv:
    Also eindeutig sehr empfehlenswert!

    Wenn sich nichts zum Vor-FL geändert hat, dann hat das Abblendlicht H7 und das Fernlicht H1.
     
  6. #5 schmuelle, 28.03.2010
    schmuelle

    schmuelle

    Dabei seit:
    07.03.2009
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia Combi Facelift 1,4 TSI -Black-Magic - Leder/Stoffsitze schwarz
    Ja ,danke

    Habe dann doch mal mein Betriebsanleitung herrausgekrahmt und die Angaben gefunden,Abblendlicht H7 - Fernlicht H1 und die Nebellichter sind H8.

    Gruß schmuelle
     
  7. Boe

    Boe Guest

    Tach zusammen,

    einfach nur die Nightbreaker von Osram rein, und gut ist. Zu der 100 Watt-Geschichte habe ich mich aus elektrischer Sicht im Nachbarforum geäussert. Lasst einfach die Finger von solchen illegalen Leuchtmitteln. In diese Beziehung hat das wirklich seine Berechtigung und Richtigkeit.

    Grüßle vom Boe
     
  8. #7 A-Andrucha-A, 29.03.2010
    A-Andrucha-A

    A-Andrucha-A

    Dabei seit:
    18.09.2009
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    kann ich nur empfehlen!
    hier mal ein Paar Bilder zum vergleich!

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]
     
  9. #8 Oberberger, 29.03.2010
    Oberberger

    Oberberger

    Dabei seit:
    25.06.2009
    Beiträge:
    982
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Octavia II Combi 1,9 TDI DPF
    Kilometerstand:
    101600
    Meine Erfahrung ist, dass es egal ist, was man nimmt und Nightbreaker und Co. das Geld nicht wert sind. Und ich fühle mich da auch in den Bildern von Tschack bestätigt, denn einen Unterschied sehe ich da nirgends zwischen oben und unten.

    Ich kaufe nur noch Standardlampen, da die auch länger halten...
     
  10. #9 tschack, 29.03.2010
    tschack

    tschack
    Moderator

    Dabei seit:
    20.09.2007
    Beiträge:
    8.788
    Zustimmungen:
    446
    Ort:
    Wien
    Fahrzeug:
    Octavia Combi TDI, Yeti TDI
    Wenn du da keinen Unterschied siehst, ist es in deinem Fall wirklich nur hinausgeschmissenes Geld...
     
  11. #10 Oberberger, 29.03.2010
    Oberberger

    Oberberger

    Dabei seit:
    25.06.2009
    Beiträge:
    982
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Octavia II Combi 1,9 TDI DPF
    Kilometerstand:
    101600
    Grins....da hast Du vermutlich recht. Ich bin irgendwie enttäuscht von den ganzen Werbeversprechen von Osram und Co....habe die bisher in 3 Autos verwendet und nie einen Fortschritt ausmachen können.
     
  12. #11 tschack, 29.03.2010
    tschack

    tschack
    Moderator

    Dabei seit:
    20.09.2007
    Beiträge:
    8.788
    Zustimmungen:
    446
    Ort:
    Wien
    Fahrzeug:
    Octavia Combi TDI, Yeti TDI
    Du fährst ja die normalen Reflektorscheinwerfer spazieren, oder?
    Ich hab bei mir die Projektor vom Scout verbaut - vielleicht macht sich da der Unterschied einfach deutlicher bemerkbar...
     
  13. #12 Superb*Pilot, 29.03.2010
    Superb*Pilot

    Superb*Pilot

    Dabei seit:
    21.03.2009
    Beiträge:
    2.624
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeug:
    Superb II 1,4 L TSI Ketten-Rührwerk + Mathy-M on Board
    Zur Aufklärung nachfolgendes:

    Das Risiko eines schweren Autounfalls ist bei Dunkelheit wesentlich größer als bei Tag. Eine Ursache sind schlechte Autolampen. Sehen und gesehen werden funktioniert nur, wenn das Autolicht korrekt funktioniert – und dafür braucht man intakte Lampen. Man hat zehn Lampen des Typs H7 im Preisbereich von 4 bis 22 Euro im Lichttechnischen Institut der Universität Karlsruhe testen lassen. Geprüft wurden die in Baumärkten, bei Fachhändlern und im Supermarkt gekauften Produkte nach einer vorgeschriebenen ECE-Norm. Eigentlich darf es in Deutschland keine Lampen auf dem Markt geben, die diese Anforderung nicht erfüllen.

    Zu wenig Licht
    Erstes Testkriterium ist die Lichtmenge. Sollte sie zu niedrig sein, kann der Scheinwerfer nicht genügend Helligkeit auf die Straße bringen. Bei den Markenprodukten von Osram und Philips ist hier alles in Ordnung. Ganz anders bei den No-Name-Produkten. Die meisten schaffen in unserer Stichprobe die Norm nicht. Besonders schwach schnitten im Lampen mit blau getöntem Glas ab. Dazu gehört beispielsweise die Future Light, gekauft bei Conrad. Sie schafft gerade einmal 74 Prozent der vorgeschriebenen Lichtmenge. Noch schlechter leuchtet Cartrend von Obi mit sogar nur 55 Prozent.

    Dieter Kooß vom Lichttechnischen Institut erklärt, dass solche blauen Lampen Xenonscheinwerfer simulieren sollen, doch sie erreichten natürlich bei weitem nicht deren Leistung. Der Test habe im Gegenteil gezeigt, dass einige Lampen derart schlecht sind, dass sie eigentlich vom Markt genommen werden müssten. Das Labor will die Ergebnisse sogar dem Kraftfahrtbundesamt melden.


    Schäden durch zu heiße Lampen
    Aber es gibt noch mehr Probleme. Bei dem Billigprodukt Bonus aus dem Max Bahr-Baumarkt ist die Lichtmenge zwar in Ordnung, aber die Leistung in Watt viel zu hoch. Das kann die Scheinwerfer durch Hitze beschädigen und dazu führen, dass ein Fahrzeug keine Plakette bei der Hauptuntersuchung erhält.

    Die Lage der so genannten Glühwendel ist ebenfalls wichtig. Sie sorgt für die korrekte Ausleuchtung der Straße. Bei den Markenprodukten stimmt die Ausrichtung, bei vielen anderen Lampen im Test stimmen die Maße hingegen nicht. Besonders gravierend ist die Abweichung bei den Lampen Bonus und Cartrend. Selbst beim Lichttechnischen Institut war man davon überrascht. Wenn Lampen mit starken Abweichungen im Scheinwerfer eingebaut würden, könne der Gegenverkehr geblendet oder die Straße nicht mehr ordentlich ausgeleuchtet werden.


    Risiken trotz Prüfzeichen
    Konfrontiert wurden die Handelsketten mit den verheerenden Test- Ergebnissen unserer Stichprobe. Jetzt wollen Max Bahr, Obi und Conrad reagieren, die Lampen aus dem Regal nehmen und sie von ihren Lieferanten überprüfen lassen. Allerdings verweisen die Unternehmen uns gegenüber schriftlich darauf, dass für die Lampen gültige Prüfzertifikate vorlägen.

    Gefährliche Lampen mit gültiger Zulassungsprüfung und E-Kennzeichen? Wie kann das sein? Nachgefragt wurde beim Zentralverband der Elektronikindustrie und dort war zu erfahren, dass Lampen, die zur Prüfung angemeldet werden, bei Bestehen ihr Siegel erhalten, aus der laufenden Produktion jedoch keine Nachprüfung stattfindet. Das öffne den Herstellern Tür und Tor, auch Lampen von geringerer Qualität zu liefern, erklärt der Zentralverband. Das E-Kennzeichen ist für den Kunden also wertlos.

    Fazit unseres Tests: Wer seine Autolampe wechselt, sollte auf Markenprodukte setzen. Bereits ab 10 Euro gibt es gute Qualität. Wichtig ist, Lampen immer paarweise zu wechseln und den Scheinwerfer anschließend in der Werkstatt einstellen zu lassen. So wird die Autofahrt in der dunklen Jahreszeit nicht zu einem unkalkulierbaren Risiko.

    :!: Dieser Beitrag entstand im Oktober 2008
     
  14. #13 Superb*Pilot, 29.03.2010
    Superb*Pilot

    Superb*Pilot

    Dabei seit:
    21.03.2009
    Beiträge:
    2.624
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeug:
    Superb II 1,4 L TSI Ketten-Rührwerk + Mathy-M on Board
    schöne Bilder, die den Unterschied vorher nachher deutlich zeigen.
    (:P so es sein so soll es bleiben :P )

    @Andrucha
    bei Bild 3 sieht es nach Nachahmer Xenon-Licht aus. Kurze Reichweite, starkes Streulicht, keine gute Ausleuchtung.
     
  15. #14 c.bakerman, 29.03.2010
    c.bakerman

    c.bakerman

    Dabei seit:
    07.09.2009
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    37297 Berkatal
    Fahrzeug:
    Octavia III Combi Elegance, blackmagic-metallic, 1,8 TSI, 7-Gang DSG, Bi-Xenon m. AFS, Amundsen DAB, Leder, Standheizung, Canton, SunSet, Kessy, elektr. Klapphecke :-)
    Kilometerstand:
    4200
    Ich kann die Nightbreaker nur empfehlen. Ich hatte vorher Bi-Xenon im Golf V und war daher Besseres gewohnt als die Fernlichter vom Octi. Die Fahrbahnausleuchtung ist nun fast so wie vorher mit den Bi Xenon. Über die Lebensdauer kann ich noch nichts sagen, fahre sie erst 8 Wochen. Ich hatte mir die Osrams für 15,- € incl. Versand in der Bucht geschossen und werde wahrscheinlich, falls sie eine unnatürlich kurze Lebensdauer haben, vielleicht auch nochmal die Philips probieren. Der Scheinwerfer Aus- bzw. Einbau beim Octi (FL...nur FL?) ist dermaßen komfortabe, das es nicht so tragisch wäre, wenn man einmmal im Jahr die Birnen wechseln müsste. Vom Licht her sind die Osram auf jeden Fall topp und ein deutlich erkennbarer Unterschied zur Serie. Wohl dem, der das nicht erkennt oder erkennen will, denn er spart etwas Geld und Zeit :D
     
  16. #15 Oberberger, 29.03.2010
    Oberberger

    Oberberger

    Dabei seit:
    25.06.2009
    Beiträge:
    982
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Octavia II Combi 1,9 TDI DPF
    Kilometerstand:
    101600
    Yep, das kann natürlich sein. An denen überlege ich auch....
     
  17. #16 tschack, 29.03.2010
    tschack

    tschack
    Moderator

    Dabei seit:
    20.09.2007
    Beiträge:
    8.788
    Zustimmungen:
    446
    Ort:
    Wien
    Fahrzeug:
    Octavia Combi TDI, Yeti TDI
    Kann ich nur empfehlen.
    Und über Kontakte ists auch nicht recht teuer... ;)
    (Man muss sich anfangs nur an die scharfe Hell-/Dunkel-Grenze gewöhnen)
     
  18. #17 Noerstroem, 29.03.2010
    Noerstroem

    Noerstroem

    Dabei seit:
    01.04.2009
    Beiträge:
    352
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia Facelift Limo 1.8 TSI
    Kilometerstand:
    165000
    Servus Tschack ;
    danke für deine Bilder - aufgrund von denen hab ich mir vor 2 Monaten auch die Nightbreaker als Fernlicht zugelegt und die Philips (jetzt fällt mir der Name nicht mehr ein; jedenfalls die mit der gröten Lichtausbeute) als Ablendlicht.
     
  19. Boe

    Boe Guest

    Tach zusammen,

    ich nochmal, diesmal zur Haltbarkeit der Nightbreaker:
    ich habe sie von Anfang drin, seit der Auslieferung 2/2008. Sowohl in den Neblern als auch im Fernlicht, beides H1. Seit August 2008 auch noch TFL und Abbiegelicht über die Nebler. Das Glühobst hält. Ich habe noch keine Nightbreaker tauschen müssen.

    Grüßle vom Boe
     
  20. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 O2-14TSI, 30.03.2010
    O2-14TSI

    O2-14TSI Guest

    Hallo,

    ich weiß nicht welche Leuchtmittel bei meinen O II FL 06/2010 serienmäßig zum Einsatz gekommen sind.
    Auf alle Fälle bin ich mit der aktuellen Lichtausbeute zufrieden.
    Ich sehe für mich keine Veranlassung Geld für neue Leuchten auszugeben, solange die aktuellen noch nicht defekt sind und mir persänlich die Fahrbahnausleuchtung als ausreichend erscheint.
     
  22. #20 O2-14TSI, 30.03.2010
    O2-14TSI

    O2-14TSI Guest

    Stimmt!

    Einen Unterschied könnte man nur sehen, wenn alle drei Beispielbilder jeweils mit der einen und der anderen Beleuchtung gegenüberstellt.

    Tatsächlich sieht man drei unterschiedliche Bilder.
     
Thema: Halogenlampen mit Xenonoptik !?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. skoda octavia xenon optik

    ,
  2. octavia 2 braucht Lampen

    ,
  3. octavia 2 welche lampen

    ,
  4. octavia halogen bessere,
  5. halogen abblendlicht skoda superb
Die Seite wird geladen...

Halogenlampen mit Xenonoptik !? - Ähnliche Themen

  1. Tausch der Halogenlampen Fernlicht - Abblendlicht

    Tausch der Halogenlampen Fernlicht - Abblendlicht: Hallo Community, ich habe mal eine Frage zu meinen Halogen-Lampen und Wechsel der Selbigen: Zunächst habe ich in der BA oder im HB nix über die...
  2. H7 Blue Xenon Halogenlampen

    H7 Blue Xenon Halogenlampen: Hallo an alle Roomster-Fanatiker... ich habe eine Frage bezüglich H7 Halogenlampen für die Projektorscheinwerfer (Version Kurvenlicht)... Gemäß...
  3. Privatverkauf Biete H4 XenonMax +100% Halogenlampen an

    Biete H4 XenonMax +100% Halogenlampen an: habe sie leider ausversehen gekauft...brauche nämlich H7. Ich habe sie für 20 € bekommen und würde sie für 15€ wieder abgeben wollen. Die Firma...
  4. Halogenlampen am Scheinwerfer selber wechseln möglich?

    Halogenlampen am Scheinwerfer selber wechseln möglich?: Da der akuellste Octavia II die Scheinwerferpostition ausserhalb der Motorhaube positioniert ist, habe deshalb eine Frage: Kommt ihr diese...
  5. Kennzeichenbeleuchtung in Xenonoptik

    Kennzeichenbeleuchtung in Xenonoptik: Da ich ja meinen Heckschaden in nächster Zeit reparieren (lassen) möchte,spiele ich mit dem Gedanken,die Heckklappe zu entfernen ,den Stoßfänger...