Haben es die Österreicher besser?

Dieses Thema im Forum "Skoda Fabia I Forum" wurde erstellt von mck, 11.03.2005.

  1. mck

    mck

    Dabei seit:
    30.12.2003
    Beiträge:
    2.116
    Zustimmungen:
    140
    Ort:
    Eckernförde
    Fahrzeug:
    Fabia I Extra 1.4 55 kW
    Kilometerstand:
    116000
    Nachdem ich gerade in der österreichischen Fabia-Preisliste gestöbert habe, sind mir einige Ausstattungsmerkmale aufgefallen:

    Höheneinstellbarer Beifahrersitz auch für Classic bestellbar
    Sportpaket (Dynamic-Paket) mit oder ohne 15“-Alus auch für Classic und Ambiente bestellbar
    Geruchsfilter mit Aktivkohle (nur mit Klimaanlage) ab Classic bestellbar
    Getränkehalter neben Radio (Entfall bei Push-Fach bei Elegance und RS)
    Graukeil für Windschutzscheibe auch für Ambiente bestellbar
    LongLife Service (außer 130 PS TDI)
    Schlechtwegepaket ab Classic (Dämpfung, Stabilisator, Triebwerks-Unterschutz unter Motor, optische Höherstellung)

    Da gibt es einige Punkte, die ich mir auch für Deutschland wünschen würde.

    Gruß
    Karsten
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. codo

    codo

    Dabei seit:
    27.02.2005
    Beiträge:
    166
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Kasten 3072 österreich
    Fahrzeug:
    Skoda Felicia Bj 61; Skoda 100 Bj 1972; Skoda 110r Bj 74; Skoda 110L Bj 74; Skoda 110 Ls Bj 76;Skoda 120L Bj 79; Skoda 105 S Cabrio Bj 1984; Skoda 135 Gli Bj 1989
    Werkstatt/Händler:
    Meine Garage
    Irgendeinen Vorteil muss es ja haben wenn wir hier mehr Steuer zahlen :bissig:
     
  4. saVoy

    saVoy
    Moderator

    Dabei seit:
    04.02.2002
    Beiträge:
    11.469
    Zustimmungen:
    540
    Ort:
    62118 Paluküla
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia RSC
    Kilometerstand:
    325025
    Man kann ja seinen Fabia auch in Österreich kaufen. Glaube, dass es mit den nachlassenden Verkäufen in Österreich zu tun hat, dass er eine teilweise bessere Ausstattung erhält. Leider gibts da auch keinen RS mit einfachster Ausstattung und langen Wartungsintervallen....
     
  5. renwal

    renwal

    Dabei seit:
    05.03.2002
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Octavia Combi III L&K 2.0 TDI DSG 4x4
    Kilometerstand:
    2300
    Ja, die Österreicher habens besser.
    Wir zahlen 20% Mehrwertsteuer und 6-16% Normverbrauchsabgabe zusätzlich.

    MfG

    renwal
     
  6. #5 pietsprock, 12.03.2005
    pietsprock

    pietsprock Kilometer-Millionär

    Dabei seit:
    21.09.2004
    Beiträge:
    12.598
    Zustimmungen:
    249
    Ort:
    Sprockhövel 45549 Deutschland
    Fahrzeug:
    Fabia 1,9 tdi
    Werkstatt/Händler:
    B&P, Hamm
    Kilometerstand:
    1130075
    und wer genau in die österreichischen preislisten schaut, stellt fest, dass die etliche euros mehr für die gleiche ausstattung zahlen müssen...
     
  7. mck

    mck

    Dabei seit:
    30.12.2003
    Beiträge:
    2.116
    Zustimmungen:
    140
    Ort:
    Eckernförde
    Fahrzeug:
    Fabia I Extra 1.4 55 kW
    Kilometerstand:
    116000
    @pietsprock @renwal
    Meine Frage bezog sich natürlich nicht auf die finanzielle Seite, sondern lediglich auf die bestellbaren Ausstattungsmerkmale.

    Ich verstehe es z. B. nicht, dass SAD uns das Schlechtwegepaket oder den LongLife Service nicht anbietet.

    Ok, das Meiste kann man sich trotzdem zusätzlich nachbestellen, wenn man es braucht. Aber wegen des LongLife Service werde ich mich mal schlau machen.

    Gruß
    Karsten
     
  8. landex

    landex Guest

    Allgemein haben es die Deutschen besser mit den Autos.

    Punkt1: Die Autos sind in verschiedenen Ausstattungsvarianten wesentlich günstiger.

    Punkt2: Die Versicherung ist teilweise viel billiger.

    Punkt3: Auch beim Tuning ist mehr erlaubt.
     
  9. #8 schubertp, 12.03.2005
    schubertp

    schubertp

    Dabei seit:
    11.03.2005
    Beiträge:
    553
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hoyerswerda
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia 1.6 16V Combi Sport
    Kilometerstand:
    61000

    dann seid ihr Österreicher aber vergleichsweise schlecht dran, ich habe erst vor paar Tagen eine Statistik irgendwo im WEB gelesen, wonach die angeblich die Deutschen europaweit die höchsten und unverschämtesten Preise für Autos haben sollen. Österreich gehört doch noch zu Europa - oder ist das schon Alpenasien?
    Im übrigen, einiges von dem, was oben aufgezählt ist, so ein Kingelpitz wie Getränkehalter, Graukeil in der Frontscheibe und zwei höhenverstellbare Vordersitze habe ich auch drin. Aluräder auch - ich hielt das alles für normal. Mein Fabia war allerdings für Spanien gedacht und wurde von einem Renaulthändler verkauft. Den unverschämten deutschen Preis für gleichartige Fabias, die 200 Meter weiter bei einem Skodahändler standen, kann ich bestätigen. Unterschied zum gefundene Spitzenpreis des Nachbarn knapp 4000 Euro. Da kaufe ich den doch nicht beim VW/Skoda-Händler. Wer da was von Solidarität und Patriotismus faselt, der geht echt an der Realität vorbei.


    eben kriege ich auch mit, dass da noch ein irres Multifunktionselement drin ist, Spritverbrauch pro Stunde, durchschnittl. Spritverbrauch auf 100km, wieviel Kilometer noch reichts bis zum Tanken, Temperatur unterhalb des Wagens dicht auf der Straße
    Ist ja irre, sowas habe ich in meinen Dienstwagen nie gesehen!!! :beifall:
     
  10. #9 pietsprock, 12.03.2005
    pietsprock

    pietsprock Kilometer-Millionär

    Dabei seit:
    21.09.2004
    Beiträge:
    12.598
    Zustimmungen:
    249
    Ort:
    Sprockhövel 45549 Deutschland
    Fahrzeug:
    Fabia 1,9 tdi
    Werkstatt/Händler:
    B&P, Hamm
    Kilometerstand:
    1130075
    @ schubertp

    ich gebe dir bei den preisen vollkommen recht, aber man muss hier in der community sehr vorsichtig mit sollchen äußerungen sein, da es auch vehemente verfechter der deutschen markenhändler gibt...

    ich kann dazu auch nur sagen, wer wegen ein paar kleinigkeiten mehr, ein paar große scheine mehr auf den tisch legen möchte, kann das gerne tun.

    ich muss dafür zu lange arbeiten und da hört bei mir die solidarität eindeutig auf.... und wer bei einem skodakauf noch von patriotismus faselt, der hat wohl auch vergessen, dass es da ja lediglich um einen deutschen händler geht... gebaut haben ihn auch keine deutschen arbeitskräfte...

    ach ja, das multifunktionselement ist nett.... mein bruder hatte seinerzeit kurz vor mir einen a4 avant 2,5 tdi quattro für schlappe 77.000 dm gekauft... da meinte ich zu ihm, ob ich mir den bordcomputer mal ansehen könne, da meiner so ein ding ja drin hat.... antwort: bist du verrückt, der hätte ja 2.500 dm extra gekostet...
     
  11. #10 schubertp, 12.03.2005
    schubertp

    schubertp

    Dabei seit:
    11.03.2005
    Beiträge:
    553
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hoyerswerda
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia 1.6 16V Combi Sport
    Kilometerstand:
    61000
    mag sein, aber das gemeine Volk muss rechnen, das müssen auch die Händler verstehen, denn die tun es ja auch, begreiflicherweise sind aber unsere Interesen konträr. Das Kunststück besteht darin, dass sich die Interessen der Verkäufer und die der Käufer irgendwo in der Mitte treffen müssen, wer das nicht tut, wird nichts mehr verkaufen

    eben, und der tschechische Arbeiter am Skodaband kann sich übrigens den Wagen, den er selbst herstellt nicht leisten, dass sollte man ab und an auch nicht vergessen

    Wahnsinn, da würde ich das Thermometer mit der Hand raushalten, oder den Sprit in 50-Kilometer-Abständen mit dem Taschenrechner ausrechnen. Das sind aber typische Audi/VW-Preise. In den nächsten 10 Jahren werden die Firmen aber gezwungen sein umzudenken, wenn sie ihre Autos nicht nur bloß noch an 10 % der erwachsenen Bevölkerung verkaufen wollen
     
  12. saVoy

    saVoy
    Moderator

    Dabei seit:
    04.02.2002
    Beiträge:
    11.469
    Zustimmungen:
    540
    Ort:
    62118 Paluküla
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia RSC
    Kilometerstand:
    325025
    wenn sich die Tschechen keine modernen Skodas leisten können, warum haben die dort einen Marktanteil von über 40 Prozent? Der Skodaarbeiter verdient schon ausreichend um sich sein Produkt auch leisten zu können.
     
  13. #12 schubertp, 12.03.2005
    schubertp

    schubertp

    Dabei seit:
    11.03.2005
    Beiträge:
    553
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hoyerswerda
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia 1.6 16V Combi Sport
    Kilometerstand:
    61000
    die Interviews direkt mit Arbeitern aus dem Werk sagten aber was anderes. die Sendung ist noch nicht so alt, vielleicht zwei Wochen her. Die Aussage war eindeutig und nicht von einem überdrehten Reporter oder sowas, sondern von den befragten Arbeitern direkt und selbst. sie sagten, wir können uns die Autos, die wir hier bauen, selbsrt nicht kaufen.

    Ein Artikel im Spiegel besagte genau das Gleiche.

    Im Übrigen ist das ja zumindest ehemaligen DDRianern, die heute 50 und älter sind sowas nichts Neues. Auch wir konnten das nicht kaufen, was für den West-Export vorgesehen war und wenn dann lag es in Ex-Läden für einen Preis, für den man es dann sein ließ. Unsere ganze Textilindustrie im Vogtland hat billig für harte Währung produziert und was die Qualitätsanforderungen nicht erfüllte, lag in Berlin in Spezialläden. Beispiel: Herdas Greiz (Herren und Damenmoden) hat für Neckermann und Otto produziert, ein damals aktueller Parker brachte ganze 5 Valutamark, verkauft wurde er für 99,- DM-West im Neckermann-Katalog und bei Otto, die schiefgenähten Parker lagen in Berlin im Ex für 690 DDR-Mark, was sich bei 540 Mark brutto Anfangsgehalt für einen jungen Textil-Ingenieur von selbst erledigte.

    Ich denke den tschechischen Arbeitern geht es zur Zeit nicht anders.
    Abgesehen davon, würde ich mir selbst aber auch ehrlichen Herzens wünschen, dass die sich das Auto auch so kaufen könnten, wie es vielleicht wollen.
     
  14. saVoy

    saVoy
    Moderator

    Dabei seit:
    04.02.2002
    Beiträge:
    11.469
    Zustimmungen:
    540
    Ort:
    62118 Paluküla
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia RSC
    Kilometerstand:
    325025
    Die Gehälter bei Skoda liegen deutlich über dem Landesschnitt. Auf dem Werksparkplatz in Mlada Boleslav stehen fast nur Skodas und das bei weitem nicht nur Fabias in der einfachsten Ausstattung.

    Spiegel-Artikel: da war in letzter Zeit nur einer vom rumänischen Logan-Werk mit dieser von dir genannten Aussage...
     
  15. #14 schubertp, 12.03.2005
    schubertp

    schubertp

    Dabei seit:
    11.03.2005
    Beiträge:
    553
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hoyerswerda
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia 1.6 16V Combi Sport
    Kilometerstand:
    61000
    vielleicht wars auch länger her. Mir ist es nur deshalb in Erinnerung, weil sich der Artikel mit dem Argument von VW befaßte, dass eine gewisse Qualität nur mit einem gewissen finanziellen Aufwand zu halten wäre und deshalb der Volkswagen eben seinen "Volkspreis" hätte. In dem Artikel stand dann fast wortgemäß, "dass die Skodawerke es den Wolfsburgern vormachen würden, dass das auch preiswerter geht und die Qualität nicht schlechter, sondern in manchen Punkten eher besser wäre". Das war der Artikel, der mich auf Skoda aufmerksam werden ließ, deshalb weiß ich das so genau, vorher war Skoda für mich kaum ein Thema.
    Irgendwo hieß es dann aber auch, dass sich der Skodawerker seine produzierte Qualität selbst nicht leisten könne. Es war aber auch angeführt, dass die Löhne über dem Landesdurchschnitt lägen, das ist wahr, das habe ich so auch gelesen. Das muss der Spiegel gewesen sein, den die Sendung kurz danach war u.U. auch Spiegel-TV.
     
  16. #15 pietsprock, 12.03.2005
    pietsprock

    pietsprock Kilometer-Millionär

    Dabei seit:
    21.09.2004
    Beiträge:
    12.598
    Zustimmungen:
    249
    Ort:
    Sprockhövel 45549 Deutschland
    Fahrzeug:
    Fabia 1,9 tdi
    Werkstatt/Händler:
    B&P, Hamm
    Kilometerstand:
    1130075
    leider hat schubertp recht.... mit ca. 750 euro gehalt, das natürlich deutlich über landesschnitt liegt, kann sich ein skodaarbeiter so einen wagen nicht leisten...

    wie die wagen vorm werk finanziert sind, ist mir auch ein rätsel... ich bin ja auch schon dort gewesen und da stehen tatsächlich viele skodas rum... aber auch nur wenig neuwagen...

    denn ein skoda octavia kostet in prag beim händler ca. 14.000 euro.... da habe ich auch nicht schlecht gestaunt...

    ich habe letztlich einen ähnlichen beitrag über das opel-werk in gleivitz gesehen... da kann sich auch niemand einen astra oder meriva leisten...
    die sind froh, ihren lebensunterhalt zu verdienen...
     
  17. #16 schubertp, 12.03.2005
    schubertp

    schubertp

    Dabei seit:
    11.03.2005
    Beiträge:
    553
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hoyerswerda
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia 1.6 16V Combi Sport
    Kilometerstand:
    61000
    Ja, ich habe in Prag einen Freund, der als ehemaliger Professor, jetzt im Ruhestand eine kleine Pension von etwa 400 Euro bezieht, die Dienstwohnung bewohnt er bis an sein Lebensende mietfrei.
    Trotzdem in Deutschland undenkbar
     
  18. #17 FC-2005, 12.03.2005
    FC-2005

    FC-2005

    Dabei seit:
    18.01.2005
    Beiträge:
    213
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Fabia Combi Elegance 03/2005
    Ich bin sicher, daß es dem Durchschnitt der Skodamitarbeiter kaum möglich ist ein vergleichbar ausgestattetes Fahrzeug zu kaufen, wie es wir hier gewohnt sind.

    Auch wenn das vielleicht nicht in die Vorstellungswelt einiger passen wird, ist es eine Tatsache, daß es für die Menschen die unsere Autos gebaut haben, nicht darum geht zum Erwerb eines Skodas arbeiten zu gehen, sondern schlicht darum sich und ihren Familien das Leben zu ermöglichen.

    Ein Skoda steht auf deren Prioritätenliste sicher nicht in der ersten Reihe.

    Und die höheren Löhne werden auch nur gezahlt, daß man das hier sozusagen als "faire Produktionsverhältnisse" verkaufen kann und die Mitarbeiter auch verkaufsfähige Qualität fertigen.

    Die dort vorhandenen Fahrzeuge sind wahrscheinlich für einige -sicher nicht alle- Mitarbeiter zu Sonderkonditionen verfügbar. Sonst würden dort auch nicht so viele Wagen der eigenen Marke stehen.
    Das kennt man auch von anderen Herstellern und auch hier in D.

    Es sieht halt schon blöde aus, wenn vor dem eigenen Werkstor die billigeren Fahrzeuge der unteren Klassen anderer Hersteller stehen.

    Ich habe mich auch früher gewundert, wie "einfachere Mitarbeiter" bei VW und Mercedes entsprechende Oberklassefahrzeuge erwerben konnten.

    Als ich die Verträge gesehen habe, war mir das dann schon klarer.

    Interessant finde ich an den Meinungen zu der Lohnpolitik in Mlada Boleslav aber, daß man sich doch schon mehr Gedanken über die Finanzen der Nachbarn zu machen scheint.

    Die Löhne des chinesischen Taglöhners, der unsere Rechnerplatinen zusammenbastelt sind da schon weniger Thema ...

    (Merkwürdig - oder ... ? )
     
  19. #18 schubertp, 13.03.2005
    schubertp

    schubertp

    Dabei seit:
    11.03.2005
    Beiträge:
    553
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hoyerswerda
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia 1.6 16V Combi Sport
    Kilometerstand:
    61000
    genauso stimmt das. Viele unserer Mitmenschen beruhigen sich damit, dass dann ja auch in Tschechien alles viel billiger wäre und man mit dem niedrigen Lohn oder der Mini-Pension doch vergleichsweise ebenso gut leben könne, wie hier mit 1500 Euro netto. Das stimmt aber so pauschal nicht. Wenn man sich in einer kurzen Zeit wie zwei Wochen überhaupt ein bild machen kann, aber das Monatsbudget des Freundes kennt und die täglichen Kosten daneben sieht, dann merkt man, dass das so nicht stimmt. Die Menschen dort haben eine andere Einstellung ein anderes Anspruchsdenken. "Mein Professor im Ruhestand" hatte plötzlich nach seiner Pensionierung - für mich schockierend beim ersten Mal - keinen PKW mehr. Sein Argument mit knapp 70, "warum denn, in Prag fahren jede Menge Busse und Straßenbahnen und wenn ich in die Hohe Tratra will oder nach Ungarn an den Balaton, da fahren Züge"
    Man stelle ich das mal bei uns vor. Bei uns hier ist die Schraube inzwischen so überdreht, dass es viel Probleme machen wird, das normale Maß wieder herzustellen.
     
  20. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Geoldoc, 13.03.2005
    Geoldoc

    Geoldoc

    Dabei seit:
    06.05.2003
    Beiträge:
    3.429
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    VW Touran TSI
    @schubertp
    MCK, wollte nur darauf hinweisen, dass man in Österreich mehr Möglichkeiten hat, sein Auto individuell zusammenzustellen, als in D.
    Es ging ihm darum, dass Skoda-Deutschland zB die Option eines Schlechtwegepaketes nicht einräumt, obwohl sie ab Werk anscheinend verfügbar ist und bei einigen Extras gleich zur höheren Ausstattungstufe gegriffen werden, muss, obwohl es die Sachen auch einzeln geben könnte.
    Soclhe Einschränkungen sind in anderen Ländern oft noch heftiger, aber was die Auswahl angeht, geht es den Österreichern wirklich besser als uns....

    @all
    Nochmal zum Thema Autopreise in Österreich.
    Beide Aussagen stimmen, zum einen haben wir in Deutschland mit höchsten Autopreise (ohne Steuern) zum anderen haben die Österreicher mit die höchsten Autopreise (mit Steuern). Die Konzerne verdienen an den Autos mehr in D, die Verbraucher müssen trotzdem in A mehr dafür bezahlen. Ist doch eigentlich gar nicht so kompliziert, oder?

    Und nochwas zum Thema Lohn im Osten:
    Wenigstens gibt Skoda einen Teil des Preisvorteiles an den Endkunden weiter. Ganz im Gegensatz zur Konzernmutter, die den Polo noch billiger in der Slowakei produziert aber teurer verkauft....
     
  22. #20 schubertp, 13.03.2005
    schubertp

    schubertp

    Dabei seit:
    11.03.2005
    Beiträge:
    553
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hoyerswerda
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia 1.6 16V Combi Sport
    Kilometerstand:
    61000
    ja sorry, ich wollte ja keinen schlecht machen, sah das etwa so aus ? :heul:
     
Thema:

Haben es die Österreicher besser?

Die Seite wird geladen...

Haben es die Österreicher besser? - Ähnliche Themen

  1. Steuer / Versicherung : Deutschland vs. Österreich

    Steuer / Versicherung : Deutschland vs. Österreich: Hi. Ich lebe seit mehreren Jahren in Österreich und werde aber nach Deutschland umziehen. Nun überlege ich, ob es schlau ist, vom ersten Tag an...
  2. Ein Hallo aus Österreich.

    Ein Hallo aus Österreich.: Hallo Leute so ich bin nun wieder nach einigen Jahren beim VAG Konzern gelandet und zwar mit einem Skoda Superb.Hoffe hier wenn es nötig ist Hilfe...
  3. Hallo aus Österreich

    Hallo aus Österreich: Sorry hat ein wenig länger gedauert.Wo sind bloß meine Manieren geblieben. Jetzt geht's aber los. Hallo alle zusammen. Ich bin Manuel und komme...
  4. Hallo aus Österreich

    Hallo aus Österreich: Hallo zusammen Also möchte mich kurz vorstellen . Mein Name ist Ewald und komme aus dem Süden Österreichs . Zur Zeit fahre ich noch keinen...
  5. Winterreifen mit Index T besser als mit H?

    Winterreifen mit Index T besser als mit H?: Ich sehe mich gerade nach Winterreifen für meinen S3 um. Der hat zwar eine eingetragene Höchstgeschwindigkeit von 220 km/h, aber schneller als 160...