Hab Angst vor "Aua"- Kann man einen (neuen) Octavia RS auch höherlegen? Kein Scherz.

Diskutiere Hab Angst vor "Aua"- Kann man einen (neuen) Octavia RS auch höherlegen? Kein Scherz. im Skoda Octavia II Forum Forum im Bereich Skoda Forum; Hallo! Einleitung :-) Ich beabsichtige, mir einen relativ neuen Octavia Kombei zu leasen, aber nicht als Bestellfahrzeug, was die...

PhilDern

Dabei seit
10.04.2011
Beiträge
2
Zustimmungen
0
Hallo!

Einleitung :-)

Ich beabsichtige, mir einen relativ neuen Octavia Kombei zu leasen, aber nicht als Bestellfahrzeug, was die Möglichkeiten doch einschränkt. Jetzt hat hier bei mir in Karlsruhe ein Händler mehrere Octavia RS im Angebot stehen. Da bin ich doch ins Grübeln gekommen, die Ausstattung ist ja doch verlockend.

Nur: Ich will gar keine "Sportauslegung". Da ich häufiger 300km am Stück fahren muss, will ich eigentlich ein komfortables Fahrwerk und die normale Auslegung der Fahrleistungen des Kombi reicht mir eigentlich auch. Ich will nicht rumheizen wie ein Bekloppter. Mal ein Stück über 200 kmh fahren, dafür brauch ich ja kein Sportfahrwerk. Geht eh selten genug in Deutschland. Und überholen tut man zu 90% Laster und kann ja schon froh sein, wenn der ebenfalls überholende Vordermann mal schneller als 120 fährt. Ich frag mich eh, auf welchen Straßen die Leute mit Ihren "Sportautos" fahren.

Anders ausgedrückt, ich bin eine (meist) bewegungsfaule Business-CouchPotatoe, die aber wenigstens nicht behauptet, Sport zu machen, wenn ich im Auto sitze :-)

In den RS Foren steht ja viel über Leute, die Ihr RS Fahrwerk noch tieferlegen wollen.

Ich hingegen mach mir also Sorgen um meinen Hintern bzw. die Bequemlichkeit beim RS:-) Da frage ich mich, ob auch der umgekehrte Weg möglich ist.

Unabhängig von der humorvollen Formulierung meine ich das wirklich ernst. Kann ich, wenn ich feststelle, dass mich die Federung auf den Autobahnen zu sehr durchrüttelt, die Federung beim RS durch den Einbau längerer Federn oder so (hab keine Ahnung von Autotechnik) wieder komfortabler machen bzw. evtl. damit auch "höherlegen" ?

Konnte bisher noch keine Probefahrt in einem RS machen, aber ob man so Sachen wie die Federung auf Probefahrten wirklich erschöpfend beurteilen kann bezweifele ich eh. Nachher hab ich das Ding gekauft und verfluche mich in drei Wochen. Da dachte ich, ich blamier mich lieber mal hier in der Gemeinde zum Einstieg als bequemer Sack und frag doof. :-)



Danke im voraus.

Phil
 
fNatic

fNatic

Dabei seit
26.06.2009
Beiträge
1.276
Zustimmungen
164
Ort
39418 Staßfurt
Ich finde das RS-Fahrwerk nicht unkomfortabel. Hat einen guten Spagat zwischen Sportlich und Langstreckentauglich, mache da lieber statt den 18" Felgen 17" Felgen drauf das macht schon viel aus (meiner Meinung nach).
Ansonsten könnte man die Dämpfer und Federn des normalen Octavia Kombi einbauen (falls das erlaubt/zulässig ist) dadurch kommt er etwa 15mm höher und sollte uU etwas weicher sein. Ansonsten mal einen normalen Octavia Kombi Probefahrten und möglichst zeitnah danach den RS. Danach kannst du am besten Urteilen.

Bist der erste wo ich lese das jemand in Bezug auf komfortables Reisen sein Auto höherlegen anstelle von tieferlegen möchte. ^^
 
Legastheniker

Legastheniker

Dabei seit
25.02.2011
Beiträge
74
Zustimmungen
0
Ort
Jena
Fahrzeug
Skoda Superb II
Kilometerstand
13
Da schließe ich mich meinem Vorredner an. Ich würde mir keine Gedanken über das Fahrwerk machen, sondern über die verbauten 18"ler.. die würde Ich aber lieber gegen 16"ler tauschen, wenn ich es komfortabel haben möchte, da auch die 17"ler recht hart sind (hab den Unterschied jedes Jahr zwischen Sommer und Winterreifen...)

Hatte beim "alten" auch das um 20mm tiefere Fahrwerk drinne und nun das "normale"... nen Unterschied mag ich nicht ausmachen...
 
Robert78

Robert78

Dabei seit
21.05.2010
Beiträge
10.653
Zustimmungen
3.245
Ort
Bayern
Fahrzeug
Octavia 3 Combi Joy 1,6 TDI + Seat Ibiza V FR 1,0 TSI 85kW
Werkstatt/Händler
"ein Guter"
Kilometerstand
64000
Oder du schaust dich nach einem gut ausgestatteten normalen Octavia um. Die Leistung des RS brauchst du ja wie du schreibst nicht unbedingt.
Dann hast du ein normales Fahrwerk und auch normale Sitze.
 
agneva

agneva

Dabei seit
08.10.2010
Beiträge
2.944
Zustimmungen
190
Fahrzeug
O² RS TDI DSG / Fabia Exc. 1.9TDI
Werkstatt/Händler
ich
Kilometerstand
106000
ich hab gestern bei der Probefahrt über schlechte Straßen versucht was negatives am Fahrwerk zu finden, aber ich fand es trotz 18" 225/40 nicht hart oder unkomfortabel, habe nur der Vergleich zum Corsa B mit Ballonreifen, und den finde ich eher rumpeliger auf schlechten Straßen.
Die 1,5cm sind nicht der Rede wert.
Die einen sagen der RS wäre zu weich, die anderen sagen er ist viel zu unkomfortabel, ich sage er ist genau richtig, weder zu weich noch zu unkomfortabel.
=> kaufen

wie schon erwähnt kannst du 16" Felgen fahren mit 205/55 Reifen - die bringen Komfort und weniger Verbrauch.
 

andi62

Dabei seit
23.11.2003
Beiträge
10.820
Zustimmungen
3.589
Ort
Niedersachsen
agneva schrieb:
Die einen sagen der RS wäre zu weich, die anderen sagen er ist viel zu unkomfortabel, ich sage er ist genau richtig, weder zu weich noch zu unkomfortabel.
=> kaufen

Nein! Das sehe ich anders und kann die Bedenken des TE nachvollziehen. Fahrwerke sind Geschmacksache und der Octavia RS ist in Kombination mit der 18-Zoll-Bereifung aus meiner Sicht (!) schlicht unkomfortabel und nur bedingt alltagstauglich. Zumindest wer etwas Wert auf Fahrkomfort legt, dem würde ich von diesem Auto abraten.

Ich habe meinen RS nach acht Monaten wieder verkauft, weil das permanente Durchreichen von Schlägen im Alltag nicht nur nervt, sondern auf Dauer anstrengend ist. Ich muss nicht wissen, ob es sich bei einer gerade überfahrenen Zigarettenkippe um eine mit oder ohne Filter handelt.

Kurzum: Ich habe für diese Fehlentscheidung viel Geld bezahlt. Und wenn jemand - wie der TE - schon jetzt Bedenken hat, dann würde ich nicht zum RS greifen. Der normale Octavia ist schon recht straff abgestimmt, aber mit 15- oder 16-Zoll-Rädern akzeptabel.

Sofern es also nicht auf die 30 PS des RS TDI ankommt (spielt im Alltag m.E. nicht die Rolle), würde ich in diesem Fall unbedingt zu einer anderen Version raten.

Es ist richtig, dass der RS mit 16-Zoll-Rädern (die hatte ich seinerzeit als Winterbereifung) etwas komfortabler abrollt. Aber ich stelle mir die Frage, warum einen RS kaufen und dann von 18 auf 16 Zoll zurückrüsten. Zumal das Sportfahrwerk bleibt. Und das braucht man im Hinblick auf den Komfort wirklich nicht.
 

PhilDern

Dabei seit
10.04.2011
Beiträge
2
Zustimmungen
0
Super, danke schon mal für Eure Meinungsäußerungen. Wie so oft ist es wohl Geschmackssache, dennoch bin ich für an jeder weiteren Meinung interessiert.

Auf jeden Fall steht mal eine Probefahrt an, ist klar, aber da ich z.Z. wenig Auto fahre, sondern Motorrad auf Kurzstrecke und jetzt regelmäßig Langstrecken in neuem Auto vor mir habe, traue ich mir da nicht zu 100% eine zuverlässige Schnellbeurteilung zu.

Eigentlich habe ich noch eine dumme Frage. Wieso sind jetzt eigentlich Reifen größeren Durchmessers unkomfortabler oder liegt das nur an den zulässigen Maßen beim Skoda. Ich weiß, das könnte ich mal googeln+suchen, aber wer Lust hat, darf mir natürlich trotzdem antworten. ;-)

Dass die Reifenmarke bzw. Typ eine Rolle spielt, und es komfortablere Reifen gibt als andere, und dass der Luftdruck eine Rolle spielt, das ist natürlich klar.

Und ist es sicher, dass man auf einen Octavia RS überhaupt 16- Zoll Reifen drauf machen darf trotz tiefergelegtem Fahrwerk und Spezialbremsen?

Ach ja, danke für den Hinweis auf die mögl. Suche nach einem "normalen" Octavia ohne RS. Ist klar, war ja mein erster Ansatz. Es ergab sich komischerweise schnell: Gar nicht so einfach einen halbwegs neuen Octavia mit DSG zu finden, der gut ausgestattet ist und kein Bestellfahrzeug ist. Oberhalb Ambiente+Klimatronic wird die Auswahl recht dünn, da ist es offensichtlich viel einfacher Octavia RS Fahrzeuge zu finden.
Und ich kann jetzt keine 12 Wochen auf mein Fahrzeug warten.
(Zu Empfehlungen/Meinungsäußerungen bzgl. mehrere Jahre alter Octavia mache ich einen neuen Thread auf, auch wenn ich natürlich schon einiges gelesen habe. Ich hab halt einerseits Angst wg. Reparaturen und zweitens halte ich die neuen Commonrail Motoren oder DSG-7-Gang bei den Benzinern dann doch für zukunftsträchtiger in Bezug auf Wiederverkauf, und bei den älteren Diesel Motoren auch viel Bedenken, wenn dann in einem Jahr das Projekt vorbei ist und das Auto wieder vorwiegend Kurzstrecke < 10km gefahren wird.)



Danke und Gruß, Phil
 
KleineKampfsau

KleineKampfsau

Forenurgestein
Dabei seit
08.11.2001
Beiträge
11.717
Zustimmungen
666
Ort
Quedlinburg (russische Besatzungszone)
Fahrzeug
S 110L "Ludmila", Rapid 130 G "Svetlana", S 105 L "Namenlos", Škoda Scala Style 1.0 TSi, Seat Leon ST, BMW R1200 RS, Suzuki SFV 650, Qek Junior
Werkstatt/Händler
Ich selbst
Kilometerstand
40000
Aus meiner Sicht ist das RS-Fahrwerk das Beste, was man ab Werk bekommen kann. I.v.m. 16 Zöller merkst du keinen Unterschied zu einem normalen. Selbst bei 18 Zoll ist es nicht unangenehm ...

Andreas
 
tschack

tschack

Moderator
Dabei seit
20.09.2007
Beiträge
13.473
Zustimmungen
2.229
Ort
Wien
Fahrzeug
Octavia Combi TDI, Yeti TDI
PhilDern schrieb:
Eigentlich habe ich noch eine dumme Frage. Wieso sind jetzt eigentlich Reifen größeren Durchmessers unkomfortabler oder liegt das nur an den zulässigen Maßen beim Skoda.
Weil du bei einer kleineren Dimension mehr Reifenflanke hast und daher mehr durch den Reifen gedämpft wird.
PhilDern schrieb:
Und ist es sicher, dass man auf einen Octavia RS überhaupt 16- Zoll Reifen drauf machen darf trotz tiefergelegtem Fahrwerk und Spezialbremsen?
16" ist die kleinste Dimension beim RS, was kleineres passt nicht wegen der Bremsanlage.
Bei einem normalen Octavia ist bei 15" die Grenze.
 
kasa

kasa

Dabei seit
28.11.2006
Beiträge
403
Zustimmungen
27
Fahrzeug
Skoda
16 und 17 Zoll darfst aber nur als Winterreifen fahren ;-). Sind nur M&S Reifen zugelassen und höherlegen bekommst nicht eingetragen zumindest mit dem original Octavia Fahrwerk (evt. mit bissl Glück als Einzelabnahme gibt aber kein Gutachten).
 
agneva

agneva

Dabei seit
08.10.2010
Beiträge
2.944
Zustimmungen
190
Fahrzeug
O² RS TDI DSG / Fabia Exc. 1.9TDI
Werkstatt/Händler
ich
Kilometerstand
106000
Du darfst 16" und 17" auch als Sommerreifen fahren, genauso darfst du deine Reifen auch gegen die Laufrichtung montieren. Das sind nur Empfehlungen.

Die 2. Zahl bei der Reifenbezeichnung gibt das Höhen-Breitenverhältnis an also 225/40 oder 205/55 - desto höher desto mehr Ballonreifen, desto niedriger desto dünner die Reifen. 70-80 sind richtige Ballonreifen, die federn am meisten, 55 ist schon sportlich, 40 extrem sportlich.
Achte einfach mal drauf wenn du im Autohaus bist, wenn man den Unterschied sieht, dann weiß man warum der eine komfortabler als der andere ist.

Zudem hat die 18" Felge ein höheres Massenträgheitsmoment => mehr Verbrauch, geringere Beschleunigung, dafür bessere Optik.
 
LikeItFast

LikeItFast

Dabei seit
10.05.2007
Beiträge
57
Zustimmungen
0
Ort
Tondorf
Fahrzeug
O2 RS Combi TFSI
Kilometerstand
302000
Ich habe meine Fz Papiere zwar gerade nicht zur Hand, bin mir aber ziemlich sicher, dass die 16 Zöller nur mit M + S gefahren werden dürfen. Ansonsten fand ich das Fahrwerk als Serie o.k. Die Federn habe ich in erster Linie nur wegen der Optik reingemacht.
Gruß
Thomas
 
kasa

kasa

Dabei seit
28.11.2006
Beiträge
403
Zustimmungen
27
Fahrzeug
Skoda
Steht auch so drin aber einige wissen ja alles besser :P
 

Sandbox

Dabei seit
13.11.2010
Beiträge
13
Zustimmungen
0
Fahrzeug
Skoda Octavia Combi RS TSI DSG
Dann gebe ich auch mal meine Meinung dazu: Der RS ist nach meinem Empfinden sportlich straff abgestimmt.
Die Abstimmung passt zu dem Wagen, aber man muss sie mögen.
Als sänftenartig komfortabel würde ich sie jedenfalls nicht bezeichnen wollen.
 
tschack

tschack

Moderator
Dabei seit
20.09.2007
Beiträge
13.473
Zustimmungen
2.229
Ort
Wien
Fahrzeug
Octavia Combi TDI, Yeti TDI
Sandbox schrieb:
Als sänftenartig komfortabel würde ich sie jedenfalls nicht bezeichnen wollen.
Das ist der normale Octavia aber auch nicht... ;)
 
agneva

agneva

Dabei seit
08.10.2010
Beiträge
2.944
Zustimmungen
190
Fahrzeug
O² RS TDI DSG / Fabia Exc. 1.9TDI
Werkstatt/Händler
ich
Kilometerstand
106000
kasa schrieb:
Steht auch so drin aber einige wissen ja alles besser :P
Auf dem Reifen steht auch die Laufrichtung drauf, du darfst ihn trotzdem andersrum montieren wenn du das meinst, genauso darfst du die Empfehlung von Skoda ignorieren nur M+S auf 16" zu fahren.

Das habe ich mir nicht ausgedacht sondern das zuständige Ministerium vor längerer Zeit:
siehe S.3 G) http://www.reifen-server.de/kfzshop/download/bereifung.pdf

man könnte auch sagen ich weiß es besser
:)
 
tschack

tschack

Moderator
Dabei seit
20.09.2007
Beiträge
13.473
Zustimmungen
2.229
Ort
Wien
Fahrzeug
Octavia Combi TDI, Yeti TDI
kasa schrieb:
17 Zoll darfst aber nur als Winterreifen fahren ;-). Sind nur M&S Reifen zugelassen
Das stimmt übrigens gar nicht.
Hier sind 17" Serie, natürlich mit Sommerreifen.
 
kasa

kasa

Dabei seit
28.11.2006
Beiträge
403
Zustimmungen
27
Fahrzeug
Skoda
In der Schweiz sind auch 17er Serie, aber die gabs in D nie zu bestellen nur als EU Import.
 
MucTom1976

MucTom1976

Dabei seit
30.04.2006
Beiträge
162
Zustimmungen
0
Ort
Landshut 84030 Deutschland
Fahrzeug
Octavia II RS TDI DSG FL
Werkstatt/Händler
Autohaus Sedlmaier
Kilometerstand
41000
Ich finde das Fahrwerk auch zu unkomfortabel... aber meiner Meinung nach liegt das am Radstand des Octavia.
Bodenwellen wie auf machen Autobahnen rund um München lassen das Auto unerträglich schaukeln.

Ich merke keinen wesentlichen Unterschied zw. den 16" Winterreifen und den 18" Sommerreifen.
(Ausser das gigantisch lautere Abrollgeräusch der 18"er)
 
Quicksilver86

Quicksilver86

Dabei seit
13.03.2011
Beiträge
24
Zustimmungen
0
Ich fahre selbst einen neuen RS.

Muss sagen das die Fahrwerksabstimmung echt gelungen ist und sie eine "sanfte" Härte bietet.

Ich würde schon allein wegen den genialen Sitzen, der doch etwas hochwertigeren Innenausstattung und der Souveränität, welche man mit den großen Motoren hat, wieder zum RS greifen.

Ich bin letzte Woche einen normalen O² gefahren und der ist schon etwas schwammig meiner Meinung nach.
 
Thema:

Hab Angst vor "Aua"- Kann man einen (neuen) Octavia RS auch höherlegen? Kein Scherz.

Hab Angst vor "Aua"- Kann man einen (neuen) Octavia RS auch höherlegen? Kein Scherz. - Ähnliche Themen

Adaptives Fahrwerk Superb o. Octavia: Hallo Leute, mein jetziger Octavia 1.6 TDi 105PS Euro 5 Diesel den ich über AutoCredit Finanzierung laufen habe läuft nächstes Jahr 2018 im Juni...
Octavia RS TDI vs Octavia TDI 4x4 - technische Unterschiede?: Hallo zusammen, bin neu hier und möchte grad ein paar Worte über mich verlieren. Vor ein paar Jahren hatte ich noch n Fabia TDI PD 101PS mit dem...
Octavia RS 2.0 TDI CR geht bei Regen aus! (Skoda Auto Deut. lässt Werkstatt mit Fehlersuche im Stich: Daten: Octavia RS, 2.0 TDI CR EZ. 18.08.2009 Gekauft als GW Dez. 2010 in München Hallo Skodafahrer, wie oben schon geschrieben, geht...
Beratung für neues Auto gesucht (A2/FabiaRS/Octavia/RS/Superb?) viele viele Fragen: einen schönen guten Tag ! da ich Aufgrund beruflicher & territorialer Umstrukturierung (um´s mal so zu nennen) demnächst (wenn alles klappen...

Sucheingaben

octavia rs 16 zoll

,

skoda octavia rs höherlegen

,

octavia 3 rs 16 zoll

,
octavia rs höher legen
, roomster höherlegung, höherlegung skoda octavia scout, skoda octavia rs fahrwerk höherlegung, skoda oktvia rs höherlegung, roomster höherlegen, octavia scout höherlegen, 16 zoll beim octavia rs, skoda scout höherlegung, skoda octavia scout 2015 höherlegen , Skoda octavia II rs vorne höher
Oben