Größerer Ladeluftkühler beim Superb 3U

Dieses Thema im Forum "Skoda Tuning Forum" wurde erstellt von Lenny-Green, 30.08.2009.

  1. #1 Lenny-Green, 30.08.2009
    Lenny-Green

    Lenny-Green

    Dabei seit:
    27.08.2009
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Braunschweig
    Fahrzeug:
    Skoda Superb 3U 2,5 V6 TDI
    Hallo....

    könnt ihr mir vielleicht helfen, ich suche eine Firma oder einer Lieferranten wo ich für meinen Superb 3U 2,5 V6 TDI einen größeren Ladeluftkühler her bekomme.
    Am besten einen der nicht mehr an den Seiten ist sondern mittig von der schürtze vor dem Motorkühler das er mehr Luft bekommt.
    Und gleich noch einen Frage hinterher, ist es dann zwingend notwendig den wagen zu chipen oder geht das auch ohen chip erstmal? Weil der wagen hat bis dato 105 tkm
    gelaufen und ich weiss nicht ganz ob das so sinnvoll wäre für den Motor ihn jetzt noch übermäßig zu chipen oder sagt ihr was anderes dazu??

    gruß Lenny
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. cikey

    cikey

    Dabei seit:
    12.12.2008
    Beiträge:
    3.788
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Dresden
    Fahrzeug:
    Skoda Superb Elegance 1.9 TDI PD
    Kilometerstand:
    134000
    Versuche dein Glück mal hier, der wird bei mir auch der "Pferdeflüsterer", habe schon mal vor einiger Zeit Kontakt gehabt, sehr freundlich und sehr gute, ausgelegt Komentare, kann ich echt empfehlen:

    http://www.diesel-power-concept.de/shop/index.php
     
  4. #3 Lutzsch, 09.11.2009
    Lutzsch

    Lutzsch
    Moderator

    Dabei seit:
    22.03.2008
    Beiträge:
    6.138
    Zustimmungen:
    81
    Ort:
    Dresdner Umland
    Fahrzeug:
    O² Combi RS TDI DPF, GOLF V GTI EDITION 30
    Der Ladeluftkühler alleine bringt sicher nicht den von Dir gewünschten Erfolg, schon allein die Anschaffungskosten, plus die Kosten für die neue Verrohrung von Druck- und Saugseite, stehen nicht annähernd in einem Verhältnis zu der allein durch den Ladeluftkühler gewonnen Leistung. Allein schon durch die Veränderung der Ansaugseite, ist eine Anpassung des Kennfeldes empfehlenswert.
    Die Funktion des Ladeluftkühlers ist doch die, dass die Luft, die sich durch die hohe Kompression des Turboladers erwärmt hat, wieder um einiges abzukühlen. Durch diese Senkung der Temperatur, befindet sich mehr Sauerstoff in der Luft und es kann somit zu einer höheren Füllung im Zylinder kommen (kühle Luft dehnt sich weniger aus- höhere Dichte). Dadurch kann dann auch mehr Kraftstoff zugeführt werden, der verbrannt wird und somit zu einer Mehrleistung führt.
    Um im Endeffekt diese Potential nutzen zu können, muss natürlich im Kennfeld (also der so oft bezeichnete Chip) eine Änderung in den Einspritzzeiten, Zündmoment, Ladedruck, Abgastemperatur und Co. erhalten.
    Irgendwo gab es da mal eine Faustformel die besagte, dass bei einer Absenkung der Ladelufttemperatur um 10 Grad Celsius ein Leistungszuwachs von um 2% möglich ist. Gerade an heißen Sommertagen ist die von Vorteil, denn der Turbomotor verliert an Effektivität bzw. Wirkungsgrad, je wärmer die Außenluft ist. Eine Absenkung der Ladelufttemperatur von mehr als 40 Grad Celsius ist keine Seltenheit, vorausgesetzt es besteht ausreichen Flächen.
     
  5. cikey

    cikey

    Dabei seit:
    12.12.2008
    Beiträge:
    3.788
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Dresden
    Fahrzeug:
    Skoda Superb Elegance 1.9 TDI PD
    Kilometerstand:
    134000
    Hi Lutzsch!

    Wie du schon geschrieben hast, würde ich auch nur eine Kennfeldanpassung machen, direkt auf das, was du in deinem Wagen eingebaut hast und das was du brauchst bzw. fährst. Ist alle mal besser wie irgendwas aufspielen, was zu millionenfach gibt aber vielleicht dir nicht passt.

    Zur Sache Ladeluftkühler: Ich habe derzeit von einer Firma aus Dresden ein Kostenvoranschlag, der beinhaltet den Ladeluftkühler, der bis 2 oder sogar noch mehr bar geprüft ist, alle passenden Rohre, Leitungen, Schellen, etc, soweit alles aus polierten Aluminium für 750 - 850 Euro. Dazu kommt die Abnahme bei TÜFF sowie Kennfeldanpassung. Entscheidung ist nur schwierig, da ich nicht weiß, wie groß das Turboloch wird und im endeffekt noch Verlust habe. Abschaffen soll sowas angeblich ein Blow-off, nur 1. verboten, und 2. soll es beim Diesel nix bringen. Nur sollte halt der Ladedruck nicht auf der ganzen Ansaugseite bei Gaswegnahme verschwinden, sondern für das nächste beschleunigen parat sein...

    MfG
     
  6. #5 Lutzsch, 09.11.2009
    Lutzsch

    Lutzsch
    Moderator

    Dabei seit:
    22.03.2008
    Beiträge:
    6.138
    Zustimmungen:
    81
    Ort:
    Dresdner Umland
    Fahrzeug:
    O² Combi RS TDI DPF, GOLF V GTI EDITION 30
    @CK
    Die Frage die man sich aber immer stellen sollte ist die, ob den der ganze Spaß den man da treibt in einer Relation steht. Schließlich reden wir hier nicht mehr von ein paar Euros, sondern der Spaß geht in die Tausender. Der Superb bleibt trotz allem ein großer, gemütlicher Gleiter mit Langstreckenqualitäten. Den Ritt auf der Kanonenkugel, kann man sich mit diesem Wagen nicht erhoffen. Aus diesem Grund solltest Du dir überlegen, ob sich die Investition wirklich lohnt, denn im Endergebnis wird es wohl schwer werden eine zwei am Anfang der Leistungsangabe stehen zu haben. Und dafür anderthalbtausend oder mehr Euros zu opfern ist schon recht hart. Dann doch vielleicht mit der jetzigen Motorisierung zufrieden geben, oder einen Fahrzeugwechsel ins Auge fassen. Wenn der Superb für Dich natürlich das Non-Plus-Ultra ist und Du gern bereit bist dieses Geld zu investieren, dann immer volle Fahrt voraus! :thumbup:
     
  7. cikey

    cikey

    Dabei seit:
    12.12.2008
    Beiträge:
    3.788
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Dresden
    Fahrzeug:
    Skoda Superb Elegance 1.9 TDI PD
    Kilometerstand:
    134000
    @ Lutzsch

    Da hast du recht, und daher bin ich, jetzt ja schon bald eine Ewigkeit am Überlegen, ob ich diese Sache wirklich machen soll. Der Wagen ist schwer und groß, ein Sportwagen wird er sicher nicht.Aber anderseits soll das ja nicht für den Dauerbetrieb sein, aber eswäre ja immer gut zu wissen, wenn ich mit 60-65 durch die Stadt fahre und dann mal schnell drauflatschen muss, weil die Ampel auf Gelb schaltet oder was auch immer und ich muss nicht runterschalten.
    Klar das erwartete Ergebnis bringt keinesfalls der LLK oder eine optimierte Software, aber ist ein (wichtiger) Baustein für die gesamte Sache. Aber dafür sind locker 3-4500 Euro fällig, wenn nicht sogar mehr.
    Der oben eingebrachte Link, bei denen würde ich für einen großen Umbau knapp 3000 bezahlen, plus TÜV... hmmmm....

    Ich lass mich mal überraschen wo mich mein Wagen noch hinführt und zuwas ich mich noch verlocken lasse, nur auf kein reines Chiptuning mehr, das ist vorbei....

    MfG
     
  8. R2D2

    R2D2 Guest

    Diese Aussage würde ich an deiner Stelle noch mal überdenken, vor allem das, mit mehr Sauerstoff in der Luft. ;)

    Den Umbau auf einen FMIC kann man schon machen, aber man handelt sich damit ein paar Nachteile ein, wie etwa schlechteres Ansprechverhalten. Dazu kommt noch die Überlegung, ob der SMIC überhaupt soooo schlecht ist, wie gerne angenommen wird. M.E. bist du besser beraten, am vorhanden LLK was zu optimieren, als den auch nicht gerade günstigen Umbau auf FMIC zu machen. Ich denke da z.B. an eine Optimierung der Kühlluftzu- bzw. abfuhr für den SMIC.
     
  9. #8 Lutzsch, 09.11.2009
    Lutzsch

    Lutzsch
    Moderator

    Dabei seit:
    22.03.2008
    Beiträge:
    6.138
    Zustimmungen:
    81
    Ort:
    Dresdner Umland
    Fahrzeug:
    O² Combi RS TDI DPF, GOLF V GTI EDITION 30
    Auch wenn ich kein Chemiker bin, habe ich aus der Chemie noch das Hintergrundwissen, dass sich in abgekühlter Luft mehr Sauerstoffatome binden als es bei erwärmter Luft der Fall ist.
    Das wir keine frische Luft in diesem Kreislauf ansaugen ist mir allerdings bewusst. :)
     
  10. cikey

    cikey

    Dabei seit:
    12.12.2008
    Beiträge:
    3.788
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Dresden
    Fahrzeug:
    Skoda Superb Elegance 1.9 TDI PD
    Kilometerstand:
    134000
    Da könnte man ja mal den Test machen und ne Sauerstoffflasche mit reinen Sauerstoff dranhängen =)

    Was ich ab und an mal mache, auf dem Schiff, ist, einfach einem guten Schluck Diesel auf die Turbomatten daufgeben, ist ja auch Leistungssteigernd, man kann auch diesen Umbau auf Alkohol machen, aber das sind ja für Alltagsautos nur Spinnereien. Was nochmehr bringt, was wir auch schon bei einem Langsamläufer ( max 375 U/min, Diesel ) gemacht haben, ein benzingetränkten Putzlappen vor den Turbo hängen, die Maschine hat dann knapp 400 Umdrehungen gemacht.... Naja, auch wurscht, ich schweife ab...

    Wenn man die Ladeluft stark runterkühlen will muss man ja heutzutage nichtmal mehr denn LLK verändern, da gibt es ja auch schon Erfindungen zu kaufen, wo ein Wasser/Alkoholgemisch in die Ladeluft gestäubt wird und die Ladeluft angeblich bis zu 35 Grad und mehr runterkühlt, aber da wäreman wieder bei dem Thema vom Sinn und der Alltagstauglichkeit...

    MfG
     
  11. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. R2D2

    R2D2 Guest

    So wird´s langsam richtig. Da es mit Chemie nicht wirklich viel zu tun hat, nehme ich lieber die Physik. ;) Mehr Sauerstoff in der Luft kann nicht sein, denn "der Rest" der Luft wird ja auch mit verdichtet/erwärmt/expandiert/abgekühlt da bleibt der %-Satz von O2 immer gleich. Die absolute Sauerstoffmasse nimmt aber tatsächlich zu, weil der LD ja quasikonstant ist (das Hubvolumen sowieso) und demnach mehr Luftmasse "rein geschaufelt" werden muss, wenn die Kühlung der Ladeluft besser wird da p*V = m*R/t darum auch höhere Belastung für den Turbo. OK, haut mit der Formel so auch nicht wirklich hin, zeigt aber wo der Hase lang läuft.

    Wir schweifen aber etwas ab... :whistling: Also BTT: Den SMIC würde ich einfach mal so lassen, wie er ist, der Umbau steht in keinem Verhältnis. Was etwas bringt ist aber die Optimierung der Kühlluftführungen. Wenn man deutlich mehr macht, dann wird irgendwann auch der LLK ein Thema werden, aber da kann man dann auch gleich noch über einen anderen Turbo nachdenken, damit die Sache rund wird. Ggf. kann man auch einen WLLK verbauen, ist zwar noch einiges Mehraufwand, dafür hat man das Problem mit der Verschlechterung des Ansprechverhaltens dann nicht mehr, wenn es richtig gemacht ist.
     
  13. #11 Lutzsch, 10.11.2009
    Lutzsch

    Lutzsch
    Moderator

    Dabei seit:
    22.03.2008
    Beiträge:
    6.138
    Zustimmungen:
    81
    Ort:
    Dresdner Umland
    Fahrzeug:
    O² Combi RS TDI DPF, GOLF V GTI EDITION 30
    SMIC = ein seitlich montierter Ladeluftkühler, oder auch InterCooler ( IC erinnert gleich an LKW)
    WLLK= ein wassegekühlter Ladeluftkühler

    R2D2 bringt immer diese Fachbegriffe hervor ;)
     
Thema: Größerer Ladeluftkühler beim Superb 3U
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Skoda Superb ladeluftkühler tuning

    ,
  2. ladeluftkühler skoda 2 5l diesel

    ,
  3. ladeluftkühler tuning diesel skoda superb

    ,
  4. superb 3u kühler
Die Seite wird geladen...

Größerer Ladeluftkühler beim Superb 3U - Ähnliche Themen

  1. Neuer Superb und neues Forenmitglied

    Neuer Superb und neues Forenmitglied: Hallo ich wollte mich dann jetzt mal hier vorstellen :D Seit dem 2.12 bin ich, zusammen mit meiner Freundin, stolzer Besitzer eines Skoda Superb....
  2. Umbau VW Helix Plug and Play Soundsystem in Skoda Superb II

    Umbau VW Helix Plug and Play Soundsystem in Skoda Superb II: Hallo Zusammen, Allg. Ich bin durch eine Tochterfirma meines freundlichen auf dieses Setting aufmerksam geworden, gedacht ist das System...
  3. Pfeifen beim Start ( Diesel )

    Pfeifen beim Start ( Diesel ): seit neuestem hab ich ein pfeifen kurz bevor der Motor startet , kennt das noch jemand bzw. ist das noch jemanden aufgefallen? Oder ist das normal...
  4. Frage zur Niveauregelung beim Xenon

    Frage zur Niveauregelung beim Xenon: Hallo Zusammen Allmorgendlich beim Fahrzeugstart in der Garage dasselbe Schauspiel - das Xenon kalibriert sich und justiert sich horizontal und...
  5. 1.8TSi Racechipfahrer hier? Suche Hilfe beim Einbau

    1.8TSi Racechipfahrer hier? Suche Hilfe beim Einbau: Die beiliegende Anleitung ist keine Hilfe. Kann mir jemand sagen, wo ich meinen Racechip anschließen muss, es ist die 1-Kanal- Version vom...