größere Bremsanlage an der Vorderachse möglich?

Diskutiere größere Bremsanlage an der Vorderachse möglich? im Skoda Yeti Forum Forum im Bereich Skoda Forum; Hat da schon mal jemand herumprobiert? Das ist doch ehh alles VW Baukasten. da müsste doch auch sowas wie vom 32 passen oder?

  1. #1 GrillMaster, 01.09.2020
    GrillMaster

    GrillMaster

    Dabei seit:
    28.03.2017
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    10
    Ort:
    Großraum HH
    Fahrzeug:
    125kw+ Yeti
    Kilometerstand:
    107000
    Hat da schon mal jemand herumprobiert?
    Das ist doch ehh alles VW Baukasten. da müsste doch auch sowas wie vom 32 passen oder?
     
  2. #2 4tz3nainer, 01.09.2020
    4tz3nainer

    4tz3nainer

    Dabei seit:
    11.01.2014
    Beiträge:
    9.918
    Zustimmungen:
    3.711
    Ort:
    Mittelhessen
    Fahrzeug:
    Superb Sportline Combi 220 PS TSI, Octavia RS TSI Combi
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Brass
    Kilometerstand:
    >90000
    Machbar ist alles.
    Die Frage ist was du ausgeben willst. 4 stellig wird es in jedem Fall.
     
  3. #3 GrillMaster, 01.09.2020
    GrillMaster

    GrillMaster

    Dabei seit:
    28.03.2017
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    10
    Ort:
    Großraum HH
    Fahrzeug:
    125kw+ Yeti
    Kilometerstand:
    107000
    Na muss ja nicht alles neu sein. so gebrauchte Sättel bekommt man schon günstig, und paar neue Scheiben und Beläge kosten nicht die Welt.
    Soll halt aus dem VW Baukasten sein, damit das einfach ranzuschrauben geht ohne Spezial Adapter.
    Im Yeti brauch ich jetzt keine 6 Kolben Anlage von Brembo ;-)
     
  4. #4 4tz3nainer, 01.09.2020
    4tz3nainer

    4tz3nainer

    Dabei seit:
    11.01.2014
    Beiträge:
    9.918
    Zustimmungen:
    3.711
    Ort:
    Mittelhessen
    Fahrzeug:
    Superb Sportline Combi 220 PS TSI, Octavia RS TSI Combi
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Brass
    Kilometerstand:
    >90000
    Was willst du denn erreichen? Einfach andere Sättel geht so oder so nicht. Du benötigst mindestens noch andere Halter. Zusätzlich ist die Frage ob dein Hauptbremszylinder ausreicht. Muss das ESP anders codiert werden, etc.
    Und Schlussendlich muss das ganze Zeug noch eingetragen werden.

    Dein TDI sollte schon die 312er Anlage verbaut haben und diese sollte für die 170PS auch ausreichend sein. Wie du schreibst ist der Yeti kein Rennwagen
     
    dirk11 gefällt das.
  5. #5 GrillMaster, 01.09.2020
    GrillMaster

    GrillMaster

    Dabei seit:
    28.03.2017
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    10
    Ort:
    Großraum HH
    Fahrzeug:
    125kw+ Yeti
    Kilometerstand:
    107000
    Eintragen ist relativ, wenn das aus dem Baukasten kommt fragt da kein TÜV nach
    Ja Halter sollte natürlich Plug & Play passen, deswegen sowas wie vom Leon Cupra, oder TT, oder GolfR. Ist ja letztendlich alles das gleiche
     
  6. #6 Mäxchen, 01.09.2020
    Mäxchen

    Mäxchen

    Dabei seit:
    15.02.2016
    Beiträge:
    680
    Zustimmungen:
    221
    Ort:
    Berlin
    Fahrzeug:
    Skoda Superb 3V Combi 1.6 TDI DSG
    Kilometerstand:
    236000
    Hallo,
    was für eine Bremse fährst Du jetzt?
    Alles original?
    Wie alt?

    Was willst Du mit einer anderen Bremse erreichen?


    Grüße Lars
     
  7. #7 SuperBee_LE, 01.09.2020
    SuperBee_LE

    SuperBee_LE

    Dabei seit:
    06.02.2016
    Beiträge:
    10.004
    Zustimmungen:
    2.130
    Ort:
    LEipzig
    Fahrzeug:
    Škoda SuperB Combi 3,6
    Wahrscheinlich dasselbe wie mit den falschen Reifen: Gleiches Bild, nur ohne Zulassung.

    SCNR
     
    dirk11 gefällt das.
  8. #8 GrillMaster, 01.09.2020
    GrillMaster

    GrillMaster

    Dabei seit:
    28.03.2017
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    10
    Ort:
    Großraum HH
    Fahrzeug:
    125kw+ Yeti
    Kilometerstand:
    107000
    Oh der Tro... ähh Oberwachtmeister ist wieder da. Naa, ist gerade nichts los am Stammtisch?
    Solange Du hier kein Dipl. vorweisen kannst halt Dich doch bitte raus. Was Du meinst oder glaubst, ist genau nicht besser als das was ich glaube oder meine, wobei ich immerhin einen Techniker in Maschinenbau vorweisen kann. Und jetzt husch husch in die Rentner Grupee mit den fahrenden Massage Sesseln.

    Ja wozu eine fettere Bremse? Nun die bremst halt besser, und das nicht nur oberhalb von 200 sondern auch schon bei niedriegeren Geschwindigkeiten. Und wenn man etwas bessere Performance zu einem günstigen Preis bekommen kann, wieso dann nicht :)
     
  9. #9 4tz3nainer, 01.09.2020
    4tz3nainer

    4tz3nainer

    Dabei seit:
    11.01.2014
    Beiträge:
    9.918
    Zustimmungen:
    3.711
    Ort:
    Mittelhessen
    Fahrzeug:
    Superb Sportline Combi 220 PS TSI, Octavia RS TSI Combi
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Brass
    Kilometerstand:
    >90000
    Dann verbaue lieber anständiges Material. Da bist du mit 500€ dabei.
    Alles andere wird deutlich teurer
     
  10. #10 nancy666, 01.09.2020
    nancy666

    nancy666

    Dabei seit:
    05.11.2010
    Beiträge:
    6.468
    Zustimmungen:
    2.294
    Fahrzeug:
    Octavia III RS 2.0 TSI DSG Limo
    selbst mit größerer Bremsanlage wirst du deine Kiste nicht eher zum stehen bringen
     
    Superb Dieselkutsche und SuperBee_LE gefällt das.
  11. #11 GrillMaster, 01.09.2020
    GrillMaster

    GrillMaster

    Dabei seit:
    28.03.2017
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    10
    Ort:
    Großraum HH
    Fahrzeug:
    125kw+ Yeti
    Kilometerstand:
    107000
    naja, die Grenze ist das blockieren der Reifen, und über die Reifenbreite, Gewicht, und Geschwindigkeit ist dieser Punkt definiert.
    Ich erwarte auch nicht das die Karre hinterher nur noch den halben Bremsweg benötigt , aber ich denke schon das es die Performance verbessern wird. spätestens wenn man mit nem voll geladenen Anhänger im Hochsommer unterwegs ist.

    Man muss auch nicht glauben das VAG jeweils das Bestmögliche verbaut sondern nur das was ausreicht. Es gibt somit Immer Spielraum um die Performance zu verbessern.

    Ich sehe auch kein Problem dabei sich aus dem Baukasten zu bedienen. wenn die Teile am zB Golf R32 eingetragen sind und das die gleiche Platform ist, passt das Geraffel genausogut am Yeti. Und ist über die Platform auch schon zugelassen.
     
  12. #12 arei1980, 02.09.2020
    arei1980

    arei1980

    Dabei seit:
    30.01.2017
    Beiträge:
    330
    Zustimmungen:
    151
    Ort:
    Österreich
    Fahrzeug:
    VW Tiguan II 150PS 2.0TDI DSG 4Motion
    Bei den höheren Reifen war ich ja noch bei dir, aber wenn's um die Bremserei geht, da würd ich solche Spielchen lassen, vor allem bei einem Auto mit dieser Kilometerlaufleistung ist das ja wirklich schade ums Geld? Wie @4tz3nainer schon sagt: anständiges Material rein und gut is :whistling:
     
  13. #13 GrillMaster, 02.09.2020
    GrillMaster

    GrillMaster

    Dabei seit:
    28.03.2017
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    10
    Ort:
    Großraum HH
    Fahrzeug:
    125kw+ Yeti
    Kilometerstand:
    107000
    Ich seh das alles nicht so kritisch, bessere Bremsen können nicht schaden, und wenn ich da ehh neue einbauen muss, kann ich auch gleich aufrüsten.
    Nach dem überwältigendem Feedback hier habe jetzt mal parallel schon im Forum der Plattform Kollegen von VW geschaut, da sind sind die Leute durchaus etwas aufgeschlossener wenn es ums Tuning geht. Da hab ich schon die Info das das problemlos plug & play funktioniert. Da muss ich noch nicht mal den Hauptbremszylinder wechseln wenn ich die R32 Bremsse verbaue, der hat genau den gleichen wie bei der 312er Anlage. :)
     
  14. #14 Octavia20V, 02.09.2020
    Octavia20V

    Octavia20V

    Dabei seit:
    13.01.2010
    Beiträge:
    4.006
    Zustimmungen:
    651
    Ort:
    Freyburg/Unstrut
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia RS Ford Transit Connect
    Werkstatt/Händler:
    bin meine eigene Werkstatt
    Kilometerstand:
    108560
    Also Ich kann dir sagen,das bei den R32 Sätteln(345mm Durchmesser der Scheibe),es Probleme mit den Felgen geben könnte,erstens ist dann zwingend 17 Zoll Aufwärts fällig und der Sattel muss dann auch dahinter passen.Beim 1Z hatte Ich da Probleme und musste daher auch umschwenken.Um eine Eintragung kommt man nicht herum,Baukasten hin oder her,die Teile müssen auf deinem Fahrzeug passen,geprüft sein und es muss alles harmonieren,das wird dir jeder Prüfingenieur sagen.Ohne jegliche Gutachten/Bestätigungen gibt es da keine Chance und sowas für Originalteile zu bekommen ist schwierig,schreibt man den Hersteller an sagen die dir das die Teile nur auf dem dafür vorgesehen Fahrzeug geprüft und freigegeben sind.
     
  15. ab-ndy

    ab-ndy

    Dabei seit:
    28.03.2018
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    31
    Ort:
    Speyer
    Fahrzeug:
    Skoda Rapid Spaceback (Style) 1.0 TSI 110PS
    Kilometerstand:
    >23000
    Sorry, aber wieso kauft man sich einen Yeti, wenn man die Bremsleistung eines R32 (oder eines anderen sportlichen Wagens) will ?(
     
  16. #16 4tz3nainer, 02.09.2020
    4tz3nainer

    4tz3nainer

    Dabei seit:
    11.01.2014
    Beiträge:
    9.918
    Zustimmungen:
    3.711
    Ort:
    Mittelhessen
    Fahrzeug:
    Superb Sportline Combi 220 PS TSI, Octavia RS TSI Combi
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Brass
    Kilometerstand:
    >90000
    Weil es für was größeres nicht reicht?:P:D
     
  17. #17 GrillMaster, 02.09.2020
    GrillMaster

    GrillMaster

    Dabei seit:
    28.03.2017
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    10
    Ort:
    Großraum HH
    Fahrzeug:
    125kw+ Yeti
    Kilometerstand:
    107000
    Tja, es gibt hat nur PKW von der Stange! wem das reicht ist gut, und wer halt noch a bisserl an der Karre herumpimpen will, warum nicht?
    Man kann sich halt nicht alles so bestellen wie man es gerne hätte, sondern nur so wie es der Hersteller sich überlegt hat.
    wenn man meint man braucht 20" Alufelgen, warum nicht? Und wieso soll es die Freiheit für Veränderung nur bei den Felgen geben?
    Wenns Ihr alle so zufrieden seit, fahrt doch zum Skoda Stammtisch bei Eurem Vertragspartner und und freut Euch...

    Ich denke mal ich werde ernsthafte technische Fragen dann zukünftig im VW Forum klären, das ist genau der selbe Kram, nur das halt VW dran steht und die Leute auch andere Meinungen und Ansichten akzeptieren können.

    @ Oktavia20V

    17" Felgen hab ich jetzt für Sommer und Winter, also das passt schon mal
    Wegen TÜV werd ich mal meinen Prüfer des Vertrauens konsultieren.
     
  18. #18 4tz3nainer, 02.09.2020
    4tz3nainer

    4tz3nainer

    Dabei seit:
    11.01.2014
    Beiträge:
    9.918
    Zustimmungen:
    3.711
    Ort:
    Mittelhessen
    Fahrzeug:
    Superb Sportline Combi 220 PS TSI, Octavia RS TSI Combi
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Brass
    Kilometerstand:
    >90000
    Es passen nicht alle 17 Zoll Felgen bei der 345er Anlage. Das sollte man noch beachten.
     
    Octavia20V gefällt das.
  19. dirk11

    dirk11

    Dabei seit:
    20.07.2014
    Beiträge:
    2.764
    Zustimmungen:
    1.114
    Wenn das alles ist, was "Technikern" heutzutage beigebracht wird, dann verstehe ich die Qualitätsprobleme so mancher Marken...

    Und genau das ist eben falsch! Eine Bremse besteht, wie schon ein Vorschreiber erwähnte, nicht nur aus dem Teil an der Achse. Das ist ein abgestimmtes System, da zählt die Bremse selbst zu, die Du tauschen möchtest, aber ebenso auch der Hauptbremszylinder bzw. dessen Unterdruck-Unterstützung, das ABS-System mit seinen Berechnungen für ABS und ESP, und nicht zu vergessen die Hinterachsbremse, die zusammen mit der Vorderradbremse arbeitet. Einfach mal so "in's Blaue hinein" eine größere Bremsanlage nur an der Vorderachse zu installieren ist Zeit- und Geldverschwendung und kann unter Umständen sogar zu gefährlichen Fahrsituationen führen.
     
    Superb Dieselkutsche, fredolf und Tuba gefällt das.
  20. Tuba

    Tuba

    Dabei seit:
    12.07.2012
    Beiträge:
    24.934
    Zustimmungen:
    13.550
    Ort:
    59071 Hamm
    Fahrzeug:
    S³ Combi TDI DSG 110 kW / F² Combi 1.4 63 kW
    Werkstatt/Händler:
    Gretenkort/Welver / Regett/Soest
    Kilometerstand:
    40800
    Dirk, hier dürfen doch nur Ingenieure mitreden.

    Ich will aber nicht.
     
    Rabbit-HH, boerni666, dirk11 und einer weiteren Person gefällt das.
Thema:

größere Bremsanlage an der Vorderachse möglich?

Die Seite wird geladen...

größere Bremsanlage an der Vorderachse möglich? - Ähnliche Themen

  1. Welche Größe für Winterkompletträder?

    Welche Größe für Winterkompletträder?: Hallo zusammen, da es vermutlich nicht mehr allzu lange dauern wird bis wir auf Winterräder fahren werden, habe ich heute schon mal bei einem...
  2. Größe der Phonebox

    Größe der Phonebox: Hallo zusammen, der Trend geht ja (leider) dahin, dass die Smartphones immer größer werden. Hat sich in diesem Zusammenhang auch beim O4 die...
  3. Große oder kleine Bremsanlage

    Große oder kleine Bremsanlage: Hallo Leute, jetzt habe ich schon des Öfteren von "der großen Bremsanlage" gelesen - was hat es damit auf sich? Welche Modelle haben eine "große...
  4. größere bremsanlage

    größere bremsanlage: Hallo hat schon jemand eine größere bremsanlage im octavia verbaut bzw im rs. Ich möchte hier jetzt nicht über den sinn diskutieren nur ob es...
  5. Größere Bremsanlage Octavia 2FL RS 2.0

    Größere Bremsanlage Octavia 2FL RS 2.0: Hallo, ich suche für meinen Wagen eine stärkere Bremsanlage und bin auf EBC aufmerksam geworden. Hat jemand von Euch schon Erfahrungen mit den...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden