Gibts eine Navilösung ohne Kabelwirrwarr und ohne Zigarettenanstecker anschluss (Skoda Fabia Combi

Dieses Thema im Forum "Car-Hifi / Navi / App Forum" wurde erstellt von WernerF, 23.02.2009.

  1. #1 WernerF, 23.02.2009
    WernerF

    WernerF

    Dabei seit:
    23.02.2009
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Hallo habe mir ein Skoda Fabia Combi bestellt und bin nun auf der suche nach Navis die man ev einbauen kann ohne kabelwirrwarr und die man ev direkt an den 12 V Kabel anklemmen kann



    Gibts sowas für das Model? So das man das Navi nur aus der Halterung nehmen kann ohne irgendwelche Kabel auszustecken
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. bjmawe

    bjmawe

    Dabei seit:
    08.02.2009
    Beiträge:
    2.640
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeug:
    Fabia² Combi
    Klar gibt es solche Lösungen, unter anderem von VDO (gab es), TomTom & Blaupunkt, sowie Medion. Für all diese Geräte gibt es mehr oder weniger aktive oder semiaktive Halterungen, die unter anderem eine einfache Stromversorgung (und ggf. auch externen Antennenanschluss für TMC / GPS, Wiedergabe der Naviansagen über werksseitige Lautsprecher, usw.) ermöglichen. Die Kosten sind, bei einer wirklich hochwertigen und auch optisch einwandfreien Variante, natürlich nicht zu vernachlässigen. Arat, Kuda & Co. bieten teilweise auch noch geräte- und / oder fahrzeugepszifische Halter an, so dass sich die Cradles formschön ins Fahrzeug integrieren lassen. Bei Interesse kann ich Dir gerne mal Bilder hiervon per PN zusenden, oder schau mal im passenden Forum nach ; www.pocketnavigation.de . Dort bekommst Du genügend Infos zu geeigneten Geräten, passenden Einbau - Varianten, usw.

    LG
    bjmawe
     
  4. #3 WernerF, 24.02.2009
    WernerF

    WernerF

    Dabei seit:
    23.02.2009
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    hört sich ja schon mal gut an , wenns nicht zuu teuer ist so ein 500 oder gar 1000 Euro Navi kann ich mir nicht leisten

    Wie ist es denn mit dem Einbau? Kann man die kabel so einfach verschwinden lassen hinter der verkleidung usw ? Und ist das anschliessen der Kabel ans 12 V Stromnetz einfach? Bin absolut nicht so der Autotechniker , aber auch nicht superdoof wenns nicht kompliziert ist
     
  5. bjmawe

    bjmawe

    Dabei seit:
    08.02.2009
    Beiträge:
    2.640
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeug:
    Fabia² Combi
    Hallo Werner,

    es gibt vielfältige Möglichkeiten, ein - mobiles - Navigationssystem mittels der bereits von mir eingangs angesprochenen aktiven bzw. semi aktiven Cradles in einen "quasi Festeinbau" zu verwandeln. Mittels entspr. Kabel und ggf. Adapter lassen sich solche Geräte einfach in eine Halterung einsetzen und sämtliche notwendigen Anschlüsse werden darüber realisiert (Zündungserkennung, Stromversorgung, teilw. Lichterkennnung, externe TMC Antenne, externe GPS Antenne, Wiedergabe derNavigationsansagen über die werksseitigen Lautsprecher, usw.). Je nach Hersteller der Navigationssystems gibt es unterschiedliche Ausführungen; angefangen von einem einfachen 12V Stromversorgungskabal, über einige weitere Zusatzverkabelungen bis hin zu komplexen Systemen gibt der Markt alles her. Dank Zusatzgeräten lassen sich einige mobile Navigationsgehilfen wirklich wie ein Festeinbau integrieren, betreiben und mit einem Handgriff aus dem Auto heraus nehmen (so dass man eben kein Kabel mehr einstecken oder lösen muss, etc.).

    Ich kenne Deine Interessen nicht, ich weiß nicht welchen Komfort das mobile Navi Dir bieten soll, erst recht kenne ich Dein Investitionsvolumen nicht 8) . Je nach Gerät kommen da 200 - 400 Euro auf Dich zu, ca. 50 Euro für die geräte - & fahrzeugspezifischen Halter, sowie ggf. auch noch weitere Bauteile (je nach gewünschtem Komfort). Aus diesem Grunde kann ich Dir keine genaue Angaben über Preise machen. Was schwebt Dir denn so vor, was soll das Gerät können, wie weit soll der Komfort gehen, usw. All diese Fragen sollte ich erst einmal beantwortet bekommen, ehe ich hier eine klare Aussage bezüglich Preisen treffren könnte. Ein weiteres Gerät (neben VDO, Blaupunkt, HansHans & Co.) wäre z.B. auch die mobile Festeinbauvariante von gps-star. Hierbei handelt es sich um ein Gerät, welches fest eingebaut wird. Die Kosten hierfüßr sind nicht ohne, aber es ist recht angenehm und verfügt über interessante Features.

    LG
     
  6. #5 maik_kombi, 24.02.2009
    maik_kombi

    maik_kombi

    Dabei seit:
    12.02.2006
    Beiträge:
    705
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leipzig
    Fahrzeug:
    Skoda Yeti 1.4 TSI Elegance Plus - Vollausstattung
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Hornfeck
    Kilometerstand:
    10000
    Also, es gibt eine Möglichkeit welche so aussieht
    [​IMG]

    Die Beschreibung lautet wie folgt...

    Mobiles Navigationsgerät Mio Moov 300
    - für Fahrzeuge Fabia II/Roomster mit Sonderausstattung 7Q1 od. Zubehörausstattung AAP700011A
    Lieferumfang:
    - mobiles Navigationssystem MIO Moov
    - spezielle Haltevorrichtung für Roomster/Fabia II
    - Benutzeranleitung & Software für PC
    - USB-Kabel für Verbindung mit PC
    - Netz-Ladegerät
    - Straßenkarten für: AT, BE, BiH, BG, CZ, DE, DK, E, EST, FIN, FR, GB, GR, HR, HU, CH, IRL, IT, Kaliningrad, L, LT, LV, M, MNE, N, NL, PL, PT, RO, SK, SLO, SRB, SWE, TR Durchfahrtskarten: AL, BY, MK, MD, UA

    - Halter ermöglicht das Aufladen während der Fahrt
    - Crash-Test nach Normen Euro NCAP erfolgreich absolviert.
    - Empfangsunterstützung von aktuellen Verkehrsmeldungen (TMC)
    - einfaches Herunterladen von Daten und Update von Kartenunterlagen
    - Integrierter Speicherkarteleser SD/MMC
    - Škoda POI (autorisierte Partner)
    Maße: 130 x 78 x18, Gewicht des Gerätes: 171 g
    farbiges Touchscreen-Display: 4,3“ (480 x 272 Pixel)
    Akkubetrieb außerhalb vom Netz bis zu 2,5 Stunden, Kapazität 720 mAhEUR 279,-TFK17547791001

    Quelle: Skoda.at

    Dieses sollte es eigentlich bereits bei uns im Zunehör geben...frage einfach mal bei denem frundlichen an.

    Gruß Maik
     
  7. #6 Sgt.Keel, 24.02.2009
    Sgt.Keel

    Sgt.Keel

    Dabei seit:
    14.11.2007
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Pforzheim
    Fahrzeug:
    Fabia Combi Style 1.9 TDI
    Ich weiß nicht, ob das für die aktuellen Falk Navis noch gilt, aber für mein N150 hatte ich mir ein sog. "Komfort-Einbauset" von Falk gekauft, da war eine fahrzeugspezifische Klemmhalterung von Brodit dabei, sowie eine 12V-Steckdose und ein Adapter zum Anschluss an die Radioantenne. Wenn man dann die 12V-Steckdose und das Ladekabel samt Antennenanschluß einfach hinter die Mittelkonsole stopft, hat man (fast) kein Kabelgewirr mehr und das Navi sieht ordentlich "halbfest" verbaut aus, kann aber weiterhin einfach rausgenommen werden. Das sind alles keine Falk-spezifischen Teile, das kann man sich also vermutlich für die meisten Navis auch selbst zusammensuchen.

    [​IMG] [​IMG]
     
  8. bjmawe

    bjmawe

    Dabei seit:
    08.02.2009
    Beiträge:
    2.640
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeug:
    Fabia² Combi
    @ Maik_Sport:

    Das hier gezeigte Gerät ist allerdings nur mittelmäßig und vor allem werden die Navigationsansagen nicht über die werksseitigen Lautsprecher wiedergegeben, da es hierfür keinen entsprechenden Anschluss gibt. Aus diesem Grunde ist dieses Gerät auch keine wirkliche Alternative. Wenn man schon eine Adaption per Cradle wählt, dann sollten auch alle möglichen Features darüber gegeben sein. Da bieten andere Hersteller weitaus bessere Endgeräte mit mehr Möglichkeiten, diese auch fest zu integrieren.

    @ Sgt.Keel:

    Ich habe vor kurzem ein mobiles Pioneer Navi AVIC F500BT (mobil, aber mit aktivem Cradle) in einen baugleichen Fabia 1 (wie Deiner) eingebaut. Dank fahrzeug- & gerätespezifischem Halter sieht das alles wie eine Erstausrüstung aus und eben nicht wie bei Brodit Haltern so fliegend. Viel nachteiliger ist die Tatsache, dass immer eine Lüftungsdüse in Beschlag genommen wird und diese nicht mehr als solche genutzt werden kann. Des weiteren wird in dem von mir angesprochenen Fall keinerlei Kabel mehr angeschlossen werden, da dies fest verlegt ist. Vorteil, man sieht nichts mehr lose herum baumeln. Ich denke, dies sind Gründe die in einem Neufahrzeug nicht gerade unwichtig sind, wenn man ein wenig Wert auf Komfort und Aussehen legt. Bei Interesse, kann ich in den kommenden Tagen mal Bilder machen und einstellen, falls gewünscht.

    Wenn man sich schon die Mühe macht, ein mobiles Navigationssystem formschön ins Fahrzeug zu integrieren, und wie in Werners Fall auch noch in einen Neuwagen, dann sollte man dies wirklich durchdacht erledigen. Ergo: keine Kabel mehr sichtbar, formschöne und -schlüsse Halter, die auch keine Luftdüse oder andere Schalter bzw. Bedienelemente verdecken oder gar aunbrauchbar machen. Sicher ist dies nicht für 100 Euro zu haben, aber wenn man einmal etwas vernünftiges plant, hat man Jahre lang seine wahre Freude daran. Wer Interesse hat, dem kann ich gerne den ein oder anderen Hinweis in diesem Zusammenhang geben.
     
  9. #8 Naserot, 24.02.2009
    Naserot

    Naserot

    Dabei seit:
    04.01.2009
    Beiträge:
    526
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    55437 Ockenheim
    Fahrzeug:
    Fabia Sport 1.6 16V , umgerüstet auf LPG & Kia Sportage 2.0 HP CRDi AWD & Trekkingrad & Pedes & Mistral 680
    Werkstatt/Händler:
    Fleischhauer
    Kilometerstand:
    75000
    schaust du:


    das Kabel wurde direkt mit dem Stromanschluss innerhalb des runden Deckels (den sieht man, wenn die Tür auf ist) verbunden. Die 10cm Anschluss sind das einzige Kabelstück, was frei ist.
    Zu bewerkstelligen mit jedem portablen Navi
     
  10. #9 geronimo, 24.02.2009
    geronimo

    geronimo
    Moderator

    Dabei seit:
    30.01.2008
    Beiträge:
    5.419
    Zustimmungen:
    42
    Ort:
    Bonn
    Fahrzeug:
    Fabia² 1.4 16V
    Kilometerstand:
    79567
    Ich kann das FastMute von ge-tectronic wärmstens empfehlen. Das ist ein Adapter der ans Radio gesteckt wird und dafür sorgt dass die Ansage des Navis über die vorderen Lautsprecher ausgegeben wird. Die hinteren Lautsprecher bleiben immer aktiv. An den Adapter kann das Ladegerät direkt angeschlossen werden, über weitere Zusatzteile kann entweder die Wurf- oder die Fahrzeugantenne für das TMC-Signal angeschlossen werden. Auch eine externe Lautstärkeregelung via Poti lässt sich noch anschließen.

    Das System arbeitet zuverläsig und die Qualität der Ansagen erreicht das Niveau eines Festeinbaus ab Werk. Das FastMute lässt sich mit den Navis aller Hersteller koppeln, du hast also bei der Hardwarewahl völlig freie Hand. Alle Kabel können unsichtbar im Armaturenbrett verlegt werden und entweder direkt ans Navi (so wie bei mir) oder an eine aktive Halterung angeschlossen werden. Details zu der Lösung findest du hier: http://fastmute.de bzw. http://fastmute.de/onlineshop/

    Bei mir im Auto sieht das Ganze dann übrigens so aus:
    DSC02059_600_450.jpg
    DSC02065_600_450.jpg

    Allzeit gute Fahrt wünscht
    geronimo 8)
     
  11. bjmawe

    bjmawe

    Dabei seit:
    08.02.2009
    Beiträge:
    2.640
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeug:
    Fabia² Combi
    Hallo geronimo, aha, auch ein anderer aktiv in einem weiteren Forum :D

    Deine Aussage ist nicht ganz richtig; je nach gewähltem Fastmute Modell werden die hinteren Lautsprecher bei einer Navigationsansage ebenfalls abgeschaltet (Fastmute XL) oder aber nicht, so dass man über die hinteren Lsp weiterhin die AV Quelle des Radios hört (Fastmute X).
    Um ein mobiles Navi wirklich komfortabel per Fastmute wie einen Festeinbau betreiben zu können, MUSS das Navi über einen Audioausgang verfügen (haben fast alle, aber eben NICHT alle modernen Geräte). Des weiteren sollte man, wie geronimo bereits sagt, dass Fastmute X Modell wählen, so dass die hinteren Lautsprecher auch bei einer Navigationsansage nicht stumm bzw. abgeschaltet werden. Dies würde gerade bei Navigation in der Stadt echt nervig werden, wenn die AV Quelle alle paar Minuten komplett stumm geschaltet würde, nur weil eine Ansage kommt. Da ist es schon weitaus besser, die Ansagen NUR über die vorderen Lautsprecher laufen zu lassen und die hinteren weiterhin mit der Audioquelle verbunden zu lassen.
    Einzig und allein, wenn man über das Fastmute Modul zusätzlich auch noch eine weitere zusätzliche Quelle (z.B. Freisprecheinrichtung) betreiben sollte, könnte man auch über die Abschaltung der hinteren Lautsprecher nachdenken (dann allerdings in Verbindung mit einem zwischen - steckbaren Timer). Dies setze ich in unseren Fahrzeugen bisweilen in Verbindung mit Fastmute XL ein.


    Da Werner aber eine günstige Variante sucht, sollte er bei Fastmute X bleiben. Dies reicht auch vollkommen aus.
     
  12. #11 geronimo, 24.02.2009
    geronimo

    geronimo
    Moderator

    Dabei seit:
    30.01.2008
    Beiträge:
    5.419
    Zustimmungen:
    42
    Ort:
    Bonn
    Fahrzeug:
    Fabia² 1.4 16V
    Kilometerstand:
    79567
    @bjmawe

    Der Funktionsumfang und die Sprachausgabe von FastMute X und XL sind identisch, nur dass das Signal vom XL in Stereo ausgegeben wird - was dann wichtig ist wenn darüber noch ein externer MP3-Player angschlossen werden soll. Standardmäßig sind beide FastMutes so eingerichtet dass die hinteren Lautsprecher aktiviert bleiben, da muss also nichts umprogrammiert werden. Eine extrene Freisprecheinrichtung sendet ein Mute-Signal dass das Radio auf stumm schaltet, somit bleibt auch in diesem Fall eine Umprogrammierung aus (http://forum.pocketnavigation.de/thread.php?threadid=76936&sid=f6aaa5344fd3127ee6fcac4d224f940f ;) )

    In diesem Sinne: Forenübergreifende Grüße
    geronimo 8)
     
  13. bjmawe

    bjmawe

    Dabei seit:
    08.02.2009
    Beiträge:
    2.640
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeug:
    Fabia² Combi
    Also ich hab' die Fastmutes incl. Timer so, dass die Naviansagen über die vorderen Lautsprecher kommen, über die hinteren allerdings weiterhin Musik. Erst wenn die Ansage länger als 6s dauert, werden dank des Timers auch die hinteren Lautsprecher stumm geschaltet (dieser Timer sitzt im Kabelstrang des Fastmute). Diese Timer incl. des passenden Kabels hab ich damals zu Hauf bei TomB (www.navisys.de) bezogen und damit die Fatsmute Fahrzeuge noch einmal komfortabler gestalten können.
    Es ist dann so, wie ich eingangs berichtete. Normale Navigationsansagen kommen über die vorderen Lautsprecher während über die hinteren weiterhin Musik zu hören ist. Erst bei länger andauernden Ansagen (u.a. Telefonat, usw.) werden auch die hinteren Lautsprecher stumm geschaltet. Dies geht allerdings NUR in Verbindung mit Timer. Laut Aussage von TomB sind diese leider nicht mehr erhältlich ;(

    LG
    bjmawe
     
  14. #13 Sgt.Keel, 24.02.2009
    Sgt.Keel

    Sgt.Keel

    Dabei seit:
    14.11.2007
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Pforzheim
    Fahrzeug:
    Fabia Combi Style 1.9 TDI
    Das ist nicht nur etwas arrogant, sondern auch mehr als unhöflich, meine Lösung als undurchdacht zu diffamieren. Klar, mit Geld geht vieles, aber wenn ich nicht aufs Geld achten müsste, würde ich keinen Fabia Diesel mit Nachrüstnavi fahren ;). Meine Lösung war für mich das Optimum aus Preis, Aufwand und Leistung, das ist somit schon gut durchdacht. Mit entsprechend mehr Geldeinsatz wird es entsprechend eleganter und umfangreicher in der Funktionalität, das ist klar. Es muss aber deshalb nicht undurchdacht sein oder keine langfristige Freude bereiten, nur weil Du es anders gelöst hast. Brodithalter + interne Verkabelung geht bei fast jedem Navi, ist billig, sehr schnell eingebaut und erfüllt den Zweck, das Kabelgewirr zu beseitigen, das Navi an eine geschickte, gut bedienbare Position zu rücken, das Gerät automatisch zu laden, den TMC-Empfang zu optimieren und bis auf die paar Kröten für den Ersatz des Blindschalters in der Schalterleiste schnell und billig rückbaubar zu sein.

    Also würde ich vorschlagen, du zeigst deine Variante hier und überlässt den interessierten Lesenden das Urteil, welche Lösung für sie die individuell geeignetste ist. Denn je mehr verschiedene Umsetzungen und Alternativen hier auftauchen, desto sinnvoller und hilfreicher wird der Thread.
     
  15. bjmawe

    bjmawe

    Dabei seit:
    08.02.2009
    Beiträge:
    2.640
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeug:
    Fabia² Combi
    Den Absatz unter dem Teil den ich an Dich richtete, hast Du schon gesehen ??????? ?(
    Der darauffolgende dritte Teil meines Beitrages war eine allgemeine Zusammenfassung. Wenn Du Dich dadurch diffamiert oder was auch immer siehst, ... schade, aber weder Absicht, noch sonst irgend etwas.

    Entsprechende Bilder von vielfältigen Einbauten sind zu Hauf unter www.navisys.de zu sehen. Da sind Lösungen mittels Brodit, sowie aufwendige mittels Kuda- oder Arathaltern zu sehen. Analog dazu posten wir im pocketnavigation.de - Forum immer wieder unterschiedliche Einbau - Lösungen für die versch. Geräte und Modelle.
     
  16. #15 Sgt.Keel, 24.02.2009
    Sgt.Keel

    Sgt.Keel

    Dabei seit:
    14.11.2007
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Pforzheim
    Fahrzeug:
    Fabia Combi Style 1.9 TDI
    Gesehen ja, aber nicht gewusst, dass der einen dritten Teil einleitet ;). In dem Fall nehme ich alles zurück und behaupte das Gegenteil.

    Um noch was zu ergänzen: Ich hatte ursprünglich (mit minimalem zusätzlichem Gekabels) auch eine Anbindung an einen Line-In/Wechsler-Adapter geplant gehabt, das ist aber an den nicht kompatiblen Line-Pegeln gescheitert. Für Ton-Anbindung (der Falk hat auch eine MP3-Funktion und SD-Slot) taugt mein System daher leider gar nicht. Das wäre also ein Punkt, wo ich mehr Investition dann ggf. durchaus empfehlen würde ;).
     
  17. bjmawe

    bjmawe

    Dabei seit:
    08.02.2009
    Beiträge:
    2.640
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeug:
    Fabia² Combi
    Die Wiedergabe von mp3's ist gar nicht so einfach, wie dies von den Navi Firmen immer wieder leichtfertig behauptet wird. Zum einen ist die Wiedergabe über den internen Lautsprecher eines Navi im Regelfall bloße Zumutung (denn dafür ist der interne Lspr auch nicht ausgelegt), zum anderen ist es gar nicht so einfach, die NF - Ausgabe entsprechend im Fahrzeug zu adaptieren. Um dies garantiert ohne audiophone Einschränkungen zu bewerkstelligen, müsste man 1.) einen Stereo - Audioausgang für Musikwiedergabe (den man auf einen Audio-In legt) und 2.) einen weiteren Audioausgang für die Ansagen haben (so z.B. bei VDO an deren Cradles MA3000BT in Verbindung mit Systemkabel MA3040). Ich weiß im Moment auf Anhieb nicht, welche anderen Hersteller eine solche Möglichkeit bieten, unter Umständen gibt es das aber auch von anderen Herstellern ... .
    Mittels des von geronimo und mir angesprochenen Fastmute Moduls (dann NUR die XL - Version), kann man zumindest über die vorderen Lautsprecher mp3s' in Stereo Qualität hören. Weitere Ideen hätt' ich auf Anhieb nicht, würde hierzu aber auch auf das andere Forum verweisen, die sich nur mit diesen und ähnlichen Problemen beschäftigen.

    @ Sgt.Keel:
    wer ohne Sünde ist, werfe den ersten Stein :D :D
    Keine Sorge, ich würde keine Lösung diffamieren oder denunzieren. Trotzdem geb ich immer wieder gerne Hinweise, wie man einen Einbau eines mobilen Navi formschön und -vollendet vornehmen kann, wenn man Zeit, Lust, Laune ( ... und auch ein klein wenig Geld ... ) hat. Zu teuer dürfen solche Einbauten natürlich auch nicht sein; immerhin hätte man alternativ ja auch einen Festeinbau nehmen können.
    Wobei die Schnelllebigkeit und die recht kurzen Entwicklungsschritte bei den mobilen Endgeräten natürlich so rasant sind, dass die Festeinbauten da einfach nicht mehr mithalten können und bereits nach kurzer Zeit schon veraltet sind. Aus diesem Grunde würde ich immer ein "Zwischending" empfehlen; also mobiles Endgerät als Festeinbau - Ersatz mit all den Annehmlichkeiten, die ein solches Gerät hat (häufiger aktuelles Kartenmaterial, sehr rasch in ein anderes Fahrzeug mitzunehmen, einfache Vorrüstungen für Zweit- und Drittfahrzeug, häufige Aktualisierungen der Betriebs-SW, meist integrierbare POI / Warner / usw., günstiger, flexibler).
     
  18. bjmawe

    bjmawe

    Dabei seit:
    08.02.2009
    Beiträge:
    2.640
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeug:
    Fabia² Combi
    @ WernerF:

    Was wirst Du nun einbauen bzw. was schwebt Dir vor ????
     
  19. andi62

    andi62

    Dabei seit:
    23.11.2003
    Beiträge:
    7.334
    Zustimmungen:
    217
    Ort:
    Niedersachsen
    Also ich gestehe, dass ich einmal mehr reichlich verwirrt bin.

    Ich schiebe es schon seit Monaten vor mir her, für das TomTom Go 720 T eine Lösung von Brodit zu ordern und zu installieren.

    Warum? Weil es mich überfordert! Wenn ich in die entsprechenden Shops schaue, so finde ich neben dem Clip noch diverse gerätespezifische Adapter, mal aktiv, mal passiv, mal mit, mal ohne Anschluss für den Zigarettenanzünder. Aber immer sind mindestens zwei - nach meinem Verständnis - identische Varianten im Angebot.

    Als "Nur-gelegentlich-Navi-Nutzer" (denn mindestens 90-95 % der Strecken sind in der Praxis bekannt) suche ich nicht die High-End-Lösung, sondern einfach eine Variante, die geht. Wenn ich nun Fast-Mute usw. lese und Wiedergabe über die Lautsprecher u.ä., dann schlackern mit die Ohren und ich stehe wahrscheinlich noch beim Verkauf des Autos ohne entsprechendes Zubehör da.

    Ich wäre also SEHR dankbar, wenn mir da jemand sachdienlich und konkret mit Teilenummern oder ähnlichem helfen könnte.
     
  20. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Made_in_Essen, 27.02.2009
    Made_in_Essen

    Made_in_Essen

    Dabei seit:
    15.02.2009
    Beiträge:
    191
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    45359 Essen
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia RS Combi 2.0 TSI DSG mit 280 Pferdchen
    Werkstatt/Händler:
    Skoda Düsseldorf
    Kilometerstand:
    47000
    Hallo!

    Eine schöne Alternative bietet Bi-Automotive GPStar. Du wollest Dir doch eh ein neues Navi zulegen.....wenn ich Dich richtig verstanden habe :)

    [​IMG]

    Vielleicht hast Du ja eine solche Mulde.
     
  22. bjmawe

    bjmawe

    Dabei seit:
    08.02.2009
    Beiträge:
    2.640
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeug:
    Fabia² Combi
    Du willst Dein TomTom 720T in welches Fahrzeug wie einbauen ?
    Suchst Du NUR einen Halter (den man iwie im / am Fahrzeug befestigt), um den im Lieferumfang enthaltenen passiven Halter Deines HansHans zu benuzen ? Oder wie verstehe ich Deine Aussage ?? Willst Du das serienmäßige Ladekabel bei Betrieb in Deinem fahrzeug nutzen oder eine andere Lösung ? Beschreib mal genau, was Du wie möchtest, dann suche ich Dir die passenden Links zum Zubehör heraus (bitte auch Fahrzeug und am besten noch die Montageposition, da es ja nicht nur Brodit Halter gibt) ... .

    Link zu Bildern von Einbauten:
    http://forum.geo24.de/tid1079257-sid.htm


    LG
    bjmawe
     
Thema: Gibts eine Navilösung ohne Kabelwirrwarr und ohne Zigarettenanstecker anschluss (Skoda Fabia Combi
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. skoda fabia tom tom navigation

    ,
  2. yeti navi halter

    ,
  3. navi ohne kabel

    ,
  4. navi einbausatz octavia II,
  5. etxernes navi anschliesen skods yeti,
  6. navi kabel verstecken,
  7. navigationsgeräte ohne kabel,
  8. navi halterung für skoda yeti mit innenliegendem kabel,
  9. mobiles navi ohne kabel,
  10. kia sportage navi kabel im auto verlegen,
  11. fabia 3 navi befestigen,
  12. navi einbauset skoda octavia,
  13. auto navigation ohne ladekabel,
  14. externe navis ohne kabel,
  15. Skoda Navihalter,
  16. skoda rapid festinstallation navi ladekabel,
  17. skoda fabia Armaturenbrett bj 2003,
  18. tomtom halterung skoda yeti,
  19. gibt es Tom Tom ohne Kabel,
  20. skoda octavia 1z navi halterung,
  21. octavia navi halterung
Die Seite wird geladen...

Gibts eine Navilösung ohne Kabelwirrwarr und ohne Zigarettenanstecker anschluss (Skoda Fabia Combi - Ähnliche Themen

  1. Privatverkauf felicia-combi lxi nikolausangebot

    felicia-combi lxi nikolausangebot: nur der fairness halber das angebot auch an die communaty-member felicia lxi modell friend ez ende1998 135000km tüv 10/2017 jeden tag im...
  2. Privatverkauf Hundetransportbox z. B. für Fabia 3 Kombi o.ä., neuwertig

    Hundetransportbox z. B. für Fabia 3 Kombi o.ä., neuwertig: Hallo, leider haben wir uns etwas verschätzt was die Größe unseres Hundes betrifft. Daher biete ich meine neuwertige Hundetransportbox von der...
  3. Typenschein Skoda Felicia Bj1995

    Typenschein Skoda Felicia Bj1995: Hi zusammen Frage ne Bekannte hat ihren Felicia verkauft, der Käufer macht nun Probleme, dass anscheinend nicht alle Seiten vom Typenschein da...
  4. Dieselfilter Fabia 1,9 Wechselintervall Ufi 11€

    Dieselfilter Fabia 1,9 Wechselintervall Ufi 11€: Hallo, Kollege will seinen Dieselfilter gewechselt haben. Er sagt immer 1 mal im Jahr vor Frost? Normal ist Mahle Knecht Filter Kl 157 verbaut für...
  5. Privatverkauf 18 Zoll Octavia RS Skoda Neptune Felgen

    18 Zoll Octavia RS Skoda Neptune Felgen: Hi an alle, biete euch hier unsere gebrauchten Skoda Neptune Felgen in 7,5x18 ET 51 zum Verkauf an. Diese waren auf unserem Octavia RS aus 01.2013...