Getriebeumbau von 5 auf 6 Gang

Diskutiere Getriebeumbau von 5 auf 6 Gang im Skoda Fabia I Forum Forum im Bereich Skoda Forum; Möchte mein 5 Gang Schaltgetriebe (101PS Diesel) auf ein 6 Gang Schaltgetriebe vom 150PS Golf Diesel (EFF) umbauen... ?( Hat irgendwer...

  1. #1 strenchen, 27.03.2004
    strenchen

    strenchen Guest

    Möchte mein 5 Gang Schaltgetriebe (101PS Diesel)
    auf ein 6 Gang Schaltgetriebe vom 150PS Golf Diesel (EFF) umbauen...
    ?(
    Hat irgendwer Erfahrungswerte?
    Was sagt der TÜV-er??
    :frage:
     
  2. #2 blackhawk, 27.03.2004
    blackhawk

    blackhawk Guest

    Hi strenchen,

    Willst du auch motortuning machen?

    Mir hat man gesagt das es sich nicht auszahlt in meinen 101 PS Fabia das Getriebe vom Fabia RS einzubauen, weil der Moter viel Kraft verliert.

    Blackhawk
     
  3. #3 Drachier, 27.03.2004
    Drachier

    Drachier

    Dabei seit:
    21.12.2003
    Beiträge:
    237
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Unterfranken
    Hi Strenchen,
    eine längere Getriebeübersetzung hätte ich auch gerne, nicht um schneller sondern um (noch) sparsamer zu fahren. (Derzeit 4,91L/100)
    Habe mir deshalb überlegt 195/65er Eintragen zu lassen. Dafür müsste allerdings der Tacho justiert werden und alle Rad/Reifen-Kombis würden gestrichen.
    Also fahre ich erst mal die Serienbereifung runter.
    Frag doch mal bei der RS-Truppe, wie hoch der bei 100km/h dreht.
    Unserer liegt ja da bei ca. 2000/min.
    Halt uns auf dem laufenden was Du machst!
    :zwinker:
     
  4. Ivan

    Ivan Guest

    Mit laengerer Uebersetzung allein faehrt das Auto weder schneller noch sparsamer. Schneller nicht, weil das Getriebe so abgestimmt ist, dass man die Maximalgeschwindigkeit bei der Maximalleisstung erreicht - nur hat man bei laengerer Uebersetzung nicht genug Motorkraft um zu diesem Punkt hochzudrehen - Sinn macht es also nur bei Motorleisstungsteigerung. Dann geht es zwar schneller, dafuer geniesst man aber nicht den Vorteil bei Beschleunigung.
    Sparsamer nicht, weil der Verbrauch nicht nur von Motorendrehzahl, sondern auch von der Last an dem abhaengig ist (schliesslich verbraucht man bergauf mehr als bergab) Fuer die gleiche Geschwindigkeit brauch man am angetriebenem Rad die gleiche Leisstung - es ist egal ob sie aus niedrigerer Motorendrehzahl und groesserer Last an der Motorwelle (laengere Uebersetzung) oder aus hoeherer Drehzahl und weniger Last (ausgenutztem Drehmomment) bei kuerzerer Uebersetzung kommt - natuerlich solange man sich aus dem optimalem Drehzahlbereich des Motors nicht entfernt - aber dafuer haben wir ja die 5 (6) Gaenge.
    Im Grunde ist es also ungefaer so - dass der Motor zwar mit langerer Uebersetzung mit niedriger Drehzahl arbeitet, aber halt, als ob es bergab waere. Das nennt sich Energieerhaltungsgesetz und die Autobauer bemuehen sich schon ein wenig um den besten Punkt bei der Abstimmung zu finden. Wird bei Fabia nicht anders sein.
     
  5. #5 blackhawk, 27.03.2004
    blackhawk

    blackhawk Guest

    Von welchen Autos kann man das Getriebe in den fabia einbauen?
    blackhawk
     
  6. #6 Abductee, 27.03.2004
    Abductee

    Abductee Guest

    servus,

    ich glaub kostengünstiger wird ein längerer 5. sein als auf ein 6-gang getriebe umzubaun.

    mfg
    Abductee
     
  7. Kletti

    Kletti

    Dabei seit:
    12.02.2003
    Beiträge:
    1.528
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Thüringen
    Fahrzeug:
    Octavia III Kombi Elegance 2.0 TDI Green tec DSG + Parklenkassi :o)
    Werkstatt/Händler:
    AH Brey ARN
    :wall: Sorry - aber ich denke hier hat jemand Flöhe im Hirn :zensur: :heulnich:
     
  8. #8 KleineKampfsau, 28.03.2004
    KleineKampfsau

    KleineKampfsau Forenurgestein

    Dabei seit:
    08.11.2001
    Beiträge:
    11.134
    Zustimmungen:
    190
    Ort:
    Quedlinburg (russische Besatzungszone)
    Fahrzeug:
    SIII Limo, S 110L "Ludmila", S110 LS "Magdalena", S120 L "Tereza", BMW F800 GT, Suzuki SFV 650
    Werkstatt/Händler:
    Ich selbst/Autohaus Liebe Eisleben
    Kilometerstand:
    23000
    Wieso ? Jedem das seine .....

    Habe mich mit der Idee zu Fabiazeiten auch beschäftigt und war bei Riechert Racing in Magdeburg. Ein verlängerter 5. Gang ging wohl beim Fabia nicht. Umbau auf 6 Gang Getriebe kostet dort ca. 1.500 ?. Die schicken das Getriebe nach Tschechien ein, dauert ca. 2-3 Wochen und dann bekommst es zurück.

    Hast es ja nicht allzuweit zu Riechert-Recing in Barleben.

    Andreas
     
  9. #9 blackhawk, 28.03.2004
    blackhawk

    blackhawk Guest

    was würde ein neues 6 gang getriebe kosten?

    blackhawk
     
  10. skomo

    skomo

    Dabei seit:
    01.07.2002
    Beiträge:
    2.126
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Chemnitz 09112
    Fahrzeug:
    Rapid 135, S130 LR, Yeti TDi 4x4
    Mir ist der Umbau in CZ für ca. 500,- EUR angeboten worden. Und das von einem absoluten Spezialisten.

    skomo
     
  11. Kletti

    Kletti

    Dabei seit:
    12.02.2003
    Beiträge:
    1.528
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Thüringen
    Fahrzeug:
    Octavia III Kombi Elegance 2.0 TDI Green tec DSG + Parklenkassi :o)
    Werkstatt/Händler:
    AH Brey ARN
    Ach so - da fällt mir noch was ein was gegen solche Vorhaben spricht - nämlich die unterdimensionierte Bremsanlage am TDI für diese Zwecke. Dort sind nicht die "großen" Scheiben an der Vorderachse verbaut wie am 2.0er oder dem RS. Und ein verlängerter 5ter Gang oder ein 6ter werden ja meistens nicht gebraucht um Sprit zu sparen (das kann derjenige auch so) sondern um nicht an den Drehzahlbegrenzer zu kommen.
    Aber immer schön weiter gebastelt - das Ergebnis steht dann in der Zeitung oder kommt auch manchmal im Fernsehen. ;-(
     
  12. #12 Maverick, 05.04.2004
    Maverick

    Maverick Guest

    @ Kletti:
    da Wiedersprichst Du Dir ja selber, denn bei niedrigerer Drehzahl -> niedriger Verbrauch!
    Hab ich bei Vollgas schon ausprobiert.
    im 5. stößt er bei 230 (laut Tacho) an den Begrenzer, und im 6. habe bei 230 noch 1000 U/min Spiel. Ist zwar in beiden Gängen dann Schluß, aber erstens ist es leiser im 6. und der Verbrauch ist wie gesagt niedriger.


    Víele Grüße Maverick
     
  13. Angus

    Angus

    Dabei seit:
    19.11.2001
    Beiträge:
    162
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Fabia 1.4i 16v Elegance
    Werkstatt/Händler:
    Zbinden AG, Laufen
    Kilometerstand:
    129371
    Hi Folks

    Will ja hier nicht die TDI-Fraktion ankratzen :-)
    aber wie sieht es mit dem Benziner aus (101 PS) geht da auch was in dieser Richtung? Dann wärs etwas leiser und weniger Sprit wirds wohl auch, das wär schon schön!

    Thanks
     
  14. Kletti

    Kletti

    Dabei seit:
    12.02.2003
    Beiträge:
    1.528
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Thüringen
    Fahrzeug:
    Octavia III Kombi Elegance 2.0 TDI Green tec DSG + Parklenkassi :o)
    Werkstatt/Händler:
    AH Brey ARN
    @maverick
    - Mir ist schon klar das geringere Umdrehungen weniger Spritverbrauch bedeuten. Ich wi derspreche mir da nicht selber denn ich unterstellte einen anderen Grund für den Einbau eines solchen Getriebes. Leute die Vollgas fahren wollen nicht wirklich sparen. Und beim 6ten Gang geht beim 100PS TDi auch die Kraft aus. Auf ebener Strecke wie in Brandenburg, Schleswig oder Niedersachsen würde das bestimmt Sprit sparen - aber wer Sprit sparen will fährt 120 und nicht 180.

    - und hier fehlt die Kraft wie du es schon andeutestest - denn es sind "nur" 130PS. Der 6te ist zu interpretieren als "Schongang" wie es ihn schon früher gab mit der Kennzeichnung "E" wie "Endlos". Diesen wirst du nie ausfahren - denn er wird endlos seeeeeeeeeeeiiiiiiiiiiiiin......... :prost:
     
  15. #15 Maverick, 05.04.2004
    Maverick

    Maverick Guest

    Hi Kletti,

    aber warum nicht das das Sinnvolle mit dem Spaß verknüpfen? :elk:

    Schon klar was du meinst, hatte das erst falsch verstanden!:knuddel:
     
  16. Ivan

    Ivan Guest

    Das stimmt nicht unbedingt - bzw. nur im Leerlauf. Bei laengerem Gang und gleicher Geschwindigkeit ist zwar die Drehzahl niedriger - aber die Last am Motor umso groesser. ( In den Berg ist der Momenetanverbrauch auch groesser) Wenn fuer 230km/h die 130 PS am Rad benoetigt werden, werden sie entweder mit hoeherer Drehzahl am Motor und leichterer Uebersetzung geholt oder halt bei niedrigerer Drehzahl und groesserer Last. Energieerhaltungsgesetz sagt, dass das was ins Getriebe reinkommt an anderem Ende rauskommen muss - in der Form von mechanischer Energie und Waermeverlusten und umgekehrt - 130PS am Rad brauchen 130PS an Motorwelle. Das gleiche gilt fuer den Motor - was rein kommt (Kraftstoff) kommt auch raus (Mechanische Energie +Waereme). Die Verbrauchunterschiede liegen also nur in Effektivitaetunterschieden des Antriebes bei verschiedener Drehzahl und sind gar nicht so gravierend aber das glaube ich, habe ich hier schon geschrieben.

    Glaube kaum, dass es da Begrenzer gibt. TDI verliert bei bestimmter Drehzahl rasch die Effektivitaet der Verbrennung und im Gegenteil zu Benziner geht mit steigender Drehzahl die Leisstung sofort in den Keller. Fuehlt sich an, als ob er ueber die Schwelle nicht konnte, aber mit fehlender Leisstung geht es einfach nicht. Guck mal in den typischen TDI Leisstungsverlauf.
     
  17. #17 mcgyver2k, 09.04.2004
    mcgyver2k

    mcgyver2k Guest

    Hallo erstmal!

    Verzeiht, wenn ich als noob direkt mal mit fundiertem Unwissen glänze :zwinker: , aber ich hab mich letztes Semester mit Getriebeauslegung und Motorwikungsgraden rumschlagen müssen und denke, hier einige Klarheiten beseitigen zu können. Ausserdem plane ich selbst die Anschaffung eines Fabi Tdi und hab mich mit der Technik daher auch schon näher auseinandergesetzt.

    Erstmal sollte man sich darüber bewusst sein, dass kein Getriebe nur für ein Auto ausgelegt wird. Das ist wie bei den Motoren. Das 6 gleiche Getriebe kommt vom Fabi bis zum Sharan zum Einsatz und wird so gebaut, dass es überall "halbwegs" passt. Beim einen ist es etwas zu lang, beim anderen etwas zu kurz.

    Thema Spritsparen:
    Mit der Längeren Übersetztung des dreht der Motor bei gleicher Geschwindigkeit niedriger. Er muss aber immer noch die Gleiche Leistung bringen, also ein höheres Drehmoment erzeugen. Die Kraftstoffersparniss kommt durch den besseren Motorwirkungsgrad der Tdis bei niedrigeren Drehzahlen und hohen Momenten. Ich hab irgendwo auf meinem anderen Rechner das Diagramm für den 130PS PD Tdi. (evtl. für die RS Fahrer interessant) Da liegt der maximale Wirkungsgrad von 43% um die 2000 Umdrehungen und knapp 300Nm an. Somit erzeugt der Motor bei niedrigeren Drehzahlen die gleiche Leistung mit weniger Diesel.

    Thema Topspeed:
    Wenn man die Leistungskurve eines Tdi mal anschaut stellt man fest, dass die Maximale Leistung ein ganzes Stück vor der Höchstdrehzahl anliegt. Wenn der Motor also im letzten Gang bis Anschlag hochdreht, dann ist er nicht "ausgelastet". Mit einer längeren Übersetzung könnte er schneller Fahren. Ideal wäre es, wenn der Motor genau bis zur Drehzahl mit der maximalen Leistung drehen würde und da stehen bleibt. Dann hat man so einen Endlosgang. Dass das ganze dann recht zäh von statten geht dürfte klar sein.

    Ich hab den 100Ps PD Tdi schon im Touran mit 6 Gang schon auf der Autobahn gefahren. Selbst in den Kasseler Bergen brauchte ich nicht zurückschalten, auch wenn dann nicht mehr viel mit beschleunigen war. Und das original ungetunt und nagelneu ab Wolfsburg. Inzwischen steht die Maschine nochmal etwas besser im Futter.

    Ob es sich lohnt das Getriebe nachzurüsten weiß ich nicht. Auf der Autobahn wärs sicher recht angenehm, aber es ist halt kein billiger Spaß, zumal ich dann auch noch die Kupplung mittauschen würde.

    Gruß
    Jörg
     
  18. Daniel

    Daniel Guest

    Das ist aber so nicht richtig... denn wenn man sich mal quer durch die Botanik der Technischen Daten ließt sieht man wohl gleich das jedes Auto eine andere Getriebeabstufung hat.
    Ich bin zwar weder Inscheniööör noch ne Studt-ente aber ich denke mal das es wohl doch etwas drauf ankommt.
    Das die Welle im Getriebe und der ganze Firlefanz dann einfach mehr NM aushalten bei den verschiedenen getrieben das is ja wohl klar.
     
  19. Marv

    Marv Guest

    Hi, hab weiter Oben unter "Da bin ich wieder" nen neuen Thread gestartet.
    Um das hier nich nochmal alles zu schreiben bitte mal oben nachschauen...
    :buch:
    Muss jetz mal ne Theroie aufstellen... hab in irgend einer Antwort gelesen das der Drehmoment entscheidet wie schnell man im 6. auf der Autobahn unterwegs ist.
    Bei orginalen 100PS TDI´s brauch man wirklich nich darüber reden zwecks nem 6. Gang. Ich finde aber,das es schon bei einem gechippten 100PS sinnvoll wäre. Ist auf jedenfall ne Dieselersparnis+ne Marterialschonung (weniger Drehzahl)

    230km/h im RS =1000u/min weniger...ja wo dreht er denn dann so???
    Und wie sieht es bei einem Diesel aus der über 200PS hat??? So um die 500NM Drehmoment...Kraft im Überfluss... wo liegt dann Die V/max???
    260?
    :frage: :verwirrt: :graus:


    MFG
     
  20. R2D2

    R2D2 Guest

    Hier wurde ja schon einiges gesagt, manches stimmt ´leider nicht ganz... :verwirrt:

    Für Geschwindigkeit und Beschleunigung brauchts nicht Drehmoment, sondern Leistung! Beide sind bekanntermaßen miteinander verknüpft (Leistung = Drehmoment * Drehzahl). Das muß man dann noch mit der Motorcharakteristik verknüpfen, um auf Ergebnisse zu kommen...

    Den gerinsten Verbrauch hat man dann, wenn der Motor im Punkt des optimalen Wirkungsgrad betrieben wird (Bestpunkt). Der ist bei bei TDI´s i.a. nicht ganz Volllast und niedrigen Drehzahlen angesiedelt. Ein Blick in das sog "Muscheldiagramm" hilft da weiter (hab leider keins zur Hand).

    Das hier ist uneingeschränkt richtig:
    Gleiches gilt für die Überlegungen zur Höchstgeschwindigkeit.

    Jeder der das nicht glaubt, braucht nur mal bei seinem BC (so er einen hat) die Momentanverbrauchsanzeige einstellen und in verschiedenen Gängen eine konstante Geschwindigkeit fahren (z.B. 50 im 3., 4. und 5. Gang). Ihr werdet staunen, wie groß der Unterschied sein kann...
     
Thema: Getriebeumbau von 5 auf 6 Gang
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. skoda Fabia 6y 6 Gang

    ,
  2. skoda octavia 1.8 auf sechs gang getriebe umbauen

    ,
  3. suzuki swift getriebe umbau

    ,
  4. skoda Fabia 6 gang getriebe nachrüsten,
  5. skoda superb 6 Gang umbau,
  6. skoda yeti 5 oder 6 gang,
  7. skoda octavia combi einbau 6 gang getriebe,
  8. fabia 6y 6 gang,
  9. 6ter gang einbauen
Die Seite wird geladen...

Getriebeumbau von 5 auf 6 Gang - Ähnliche Themen

  1. Karoq 1.5 TSI, 4x4, 6-Gang

    Karoq 1.5 TSI, 4x4, 6-Gang: Kann der Karoq 1.5 TSI, 4x4, nicht mit Schaltgetriebe bestellt werden?
  2. Privatverkauf 5 Liter Kanister VW LongLife

    5 Liter Kanister VW LongLife: Zum Verkauf steht ein neuer Kansiter OEM 5 Liter 5w30 longlife Öl. Preis inkl Versand 54 Euro VW 504 00/507 00 (beinhaltet die vorhergehenden...
  3. Polo 6 GTI kommt mit 2 Liter Turbo - und der Fabia?

    Polo 6 GTI kommt mit 2 Liter Turbo - und der Fabia?: Moin, habe eben entdeckt das der neue Polo GTI mit dem 2 Liter Turbo kommt. Endlich mal was gescheites :thumbsup: Nun meine Frage: Gibt es schon...
  4. Erfahrungsbericht Kodiaq Style 150PS TDI 4x4 6-Gang

    Erfahrungsbericht Kodiaq Style 150PS TDI 4x4 6-Gang: Nach nunmehr 6 Wochen und 4500 km hier ein erster Bericht: Das Auto ist insgesamt gesehen ein Traum, fährt trotz Diesel ruhig, wenn man es will...
  5. Golf Variant 6 Felgen auf Superb II?

    Golf Variant 6 Felgen auf Superb II?: Grüß euch! Ich bin kurz davor mir einen Skoda Superb II Active zu kaufen. Die Reifen die dabei sind (8x Winterreifen) sind jedoch unter den...