getriebe- beim start unnormale geräusche

Dieses Thema im Forum "Skoda Superb II Forum" wurde erstellt von AusPrinzip, 28.03.2015.

  1. #1 AusPrinzip, 28.03.2015
    AusPrinzip

    AusPrinzip

    Dabei seit:
    15.03.2015
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Superb, 170ps TDI
    Moin skoda fahrer,
    Fahre nen superb bj 2012. Habe mir den vor 2 wochen gebraucht geholt, mit 46.000 km runter.
    nun zu meinem problem.
    erste mal vor 5 tagen aufgetreten. nach dem ich den motor gestartet habe, wollte ich den rückwärtsgang einlegen. Davon habe ich aber ganz schnell abgelassen, denn als ich den gang einlegen wollte( kupplung getreten und schalthebel in den R-gang) kam ein Geräusch, als haette ich bei einem gangwechsel waehrend der fahrt zu frueh die kupplung los gelassen. Danach R-gang wieder raus und neu eingelegt, da ging es dann wieder Geräuschlos.
    heute bin ich mit meiner freundin ins kino gefahren. Wieder das gleiche problem.
    woran kann das liegen und warum kommt das Geräusch nicht bei jedem start??

    Danke schon mal im vorraus
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 dieselschrauber, 29.03.2015
    dieselschrauber

    dieselschrauber

    Dabei seit:
    20.10.2012
    Beiträge:
    832
    Zustimmungen:
    45
    Ort:
    31535
    Fahrzeug:
    yeti
    Versuch mal folgendes, vorher einen anderen Gang einlegen und Kupplung zwischendurch nicht loslassen. Die meisten Rückwärtspaarungen sind nicht Synchronisiert. D.h. Kupplung treten und einen Moment warten bist die Zahnräder im Getriebe still stehen. Dann geht es ohne Geräusche.
     
  4. #3 AusPrinzip, 29.03.2015
    AusPrinzip

    AusPrinzip

    Dabei seit:
    15.03.2015
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Superb, 170ps TDI
    Ahh ok, ich werde das mal probieren. Ich halte euch auf dem laufenden.
     
  5. Keks95

    Keks95

    Dabei seit:
    29.01.2014
    Beiträge:
    3.500
    Zustimmungen:
    514
    Ort:
    Münster
    Fahrzeug:
    Audi A3 Sportback Facelift 2.0 TDI 103kW
    Kilometerstand:
    81000
    Das ist normal, wenn die welle sich im getriebe noch dreht krachts Getriebe beim in rückwärtsgang schalten, weil die zahnräder schlagartig gebremst werden. Selbes passiert (nach eigener erfahrung) auch wenn du mit getretener kupplung rückwärts rollst und dann R einlegst, hört sich auch furchtbar an
     
  6. #5 robert767, 29.03.2015
    robert767

    robert767

    Dabei seit:
    04.10.2008
    Beiträge:
    348
    Zustimmungen:
    1
    Hi,
    ich habe mir angewöhnt, bevor ich den Rückwärtsgang einlege,
    immer zuerst in der 2.Gang zuschalten. Dadurch ist das Getriebe synchronisiert und alles bleibt ruhig.
    Gruß Robert
     
  7. #6 FahreSuperb, 29.03.2015
    FahreSuperb

    FahreSuperb

    Dabei seit:
    07.10.2012
    Beiträge:
    194
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeug:
    Superb Elegance 3,6 FSI
    Du kannst wie folgt prüfen, ob die Kupplung richtig trennt (Handschaltung):

    Kupplung treten
    Vorwärtsgang einlegen
    Retourgang einlegen und prüfen ob es kratzt.

    danach eingelegter Retourgang bei gedrückt haltender Kupplung rausnehmen und mal ca. 10 sek. warten (Kupplung immer gedrückt halten!)

    Retourgang direkt einlegen ohne Vorwärtsgang, wenn es kratzt ist etwas mit der Kupplung nicht i.O..

    Es kann sein, wenn das Getriebe kalt ist, dass der Retourgang kratzfrei reingeht und wenn das Getriebe warm ist geht es nicht, das kommt vom Getriebeöl.

    Kratzige Retourgänge können normal sein, da sie meist nicht synchronisiert sind, da dies mit Aufwand und Kosten verbunden ist....
     
  8. #7 AusPrinzip, 29.03.2015
    AusPrinzip

    AusPrinzip

    Dabei seit:
    15.03.2015
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Superb, 170ps TDI
    Is das mit der synchronisierung des rueckwaertsgang nur nen problem von skoda?
    Bin vorher nen BMW 318d gefahren. Der hatte das problem nicht.
     
  9. Keks95

    Keks95

    Dabei seit:
    29.01.2014
    Beiträge:
    3.500
    Zustimmungen:
    514
    Ort:
    Münster
    Fahrzeug:
    Audi A3 Sportback Facelift 2.0 TDI 103kW
    Kilometerstand:
    81000
    Rückwärtsgänge sind ned synchronisiert
     
  10. #9 AusPrinzip, 29.03.2015
    AusPrinzip

    AusPrinzip

    Dabei seit:
    15.03.2015
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Superb, 170ps TDI
    @fahresuperb: hab das ma so ausprobiert und hat alles Geräuschlos funktioniert.
    Also werde ich jetz wohl immer erst in 1.gang schalten bevor ich rückwärts ausparke.
     
  11. #10 FahreSuperb, 29.03.2015
    FahreSuperb

    FahreSuperb

    Dabei seit:
    07.10.2012
    Beiträge:
    194
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeug:
    Superb Elegance 3,6 FSI
    Je nach Hersteller, Modell, Preisklasse, usw. sind Rückwärtsgänge synchronisiert oder eben nicht. Unsynchr. ist billiger, kann "weniger" Probleme machen da es weniger Teile hat die Probleme machen können.

    Automatisierte LKW Getriebe sind heute auch wieder unsynchronisiert, da die Elektronik anhand von Sensoren und Zwischenkuppeln die Drehzahl perfekt angleichen kann. Dies ergibt weniger Teile, geringere Kosten, Erhöhung der Zuverlässigkeit usw..

    Tipp:
    Verwende nicht immer den 1. Gang um das Getriebe zu bremsen. Verwende verschiedene Gänge. Je nach Fahrprofil kann das auf die Lebensdauer des Getriebes schlagen.
    Wenn Du drei Mal im Tag den R-Gang einlegst und das Auto nach 10 Jahren abgibst, spielt die Gangwahl keine Rolle.
    Jedesmal wenn Du den 1. Gang einlegst wird der Synchronring / -körper des 1. Ganges beansprucht, sprich er gleicht/schleift die Drehzahl aus. Viele kleine Male ergeben auch eine Summe.... Mal 4. Gang mal 3. Gang mal 1. Gang etc.. dann hast Du sicher niemals ein Problem wegen verschliessenen Gängen. Wenn Du viel Stadtverkehr hast mit Fahrprofil 1 - 2 - 3 Gang, würde ich den 4. oder 5. Gang wählen.
     
  12. #11 AusPrinzip, 30.03.2015
    AusPrinzip

    AusPrinzip

    Dabei seit:
    15.03.2015
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Superb, 170ps TDI
    bin langstrecken fahrer. So 1000km die woche sind schon drin. Also sollte ich dann dann schon die kleinen gaenge dafuer nutzten.
    mal ne andere frage.
    Ist es sinnvoll (z.B. vor ner roten werdenden ampel) durch runterschalten das tempo zu drosseln oder einfach kurz bevor er abwuergt gang raus und ran rollen lassen?
    Zum einen verbraucht man durch das auskuppeln ja mehr sprit, da der motor sich iwie selbst reguliert um nicht auszugehen.
    zum anderen hat man durch das runter schalten kupplungs Verschleiß, aber is der dadurch so hoch, dass das die extra sprit kosten durch das auskuppeln ueberdeckt?
    Bissl kompliziert geschrieben aber ich hoffe ihr versteht was ich meine^^
     
  13. #12 FahreSuperb, 30.03.2015
    FahreSuperb

    FahreSuperb

    Dabei seit:
    07.10.2012
    Beiträge:
    194
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeug:
    Superb Elegance 3,6 FSI
    Ich habe die Frage schon verstanden.

    Im Leerlauf benötigt er Leerlaufkraftstoffenmenge und mit Runterschaltung nichts, da nichts eingespritzt wird.

    Jeder Schaltvorgang, vorallem das Abwärtsschalten, ist mit höherem Verschleiss zu werten. Die Drehzahlen müssen eigentlich immer erhöht werden um Gleichlauf zu erreichen. Beim Hochschalten senkt sich die Getriebedrehzahl ja selbst ab. Der Verschleissring hat auch zu tun aber nicht so viel.

    Wenn man es nicht übertreibt, halten die Gänge ein Ø Autoleben...

    Die geilsten sind die: An der grünen Ampel Kupplung drücken und während dem Kupplung drücken den Gang rein würgen. Da kotzt das Getriebe....
     
  14. Keks95

    Keks95

    Dabei seit:
    29.01.2014
    Beiträge:
    3.500
    Zustimmungen:
    514
    Ort:
    Münster
    Fahrzeug:
    Audi A3 Sportback Facelift 2.0 TDI 103kW
    Kilometerstand:
    81000
    ich habe mir das runterschalten abgewöhnt wegen dem verschleiß. man muss abwägen, spar ich n paar cent oder euro im monate wegen verbrauchsarm fahren und nehm in kauf das ich in n paar jahren übermäßig teure verschleißreperaturen habe, oder lass ich n paar spritzer benzin durchsausen und dafür den verschleiß kleinhalten? grade beim getriebe wär ich da vorsichtig. wenn du runterschaltest grade in die unteren gänge und die drehzahl erstmal ewig angepasst werden muss is das schon n mega-verschleiß der synchronringe.

    ich lass mich mittlerweile immer lange rollen bis die drehzahl bei ca 1100 angekommen ist und schalte dann in leerlauf, oder in der stadt wohl auch mal runter, abgeschätzt ob die ampel grün wird und ich im gewählten gang dann direkt ziehen kann.
     
  15. #14 AusPrinzip, 31.03.2015
    AusPrinzip

    AusPrinzip

    Dabei seit:
    15.03.2015
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Superb, 170ps TDI
    Ich lasee mich auch im leerlauf ran rollen. Wollte nur mal nachfragen, weil mein kollege meinte das es besser ist mit dem runter schalten. Da man ja die bremsen schont.
    @ fahrersuperb: das mit der gruenen ampel, koennte meiner freundin nich passieren. Die steht dauerhaft auf der kupplung an der ampel^^
     
  16. Keks95

    Keks95

    Dabei seit:
    29.01.2014
    Beiträge:
    3.500
    Zustimmungen:
    514
    Ort:
    Münster
    Fahrzeug:
    Audi A3 Sportback Facelift 2.0 TDI 103kW
    Kilometerstand:
    81000
    versuch ihr das mal auszutreiben, dann hält die kupplung länger :thumbsup:
    Ja es schont die bremsen, aber, nach diesem motto bin ich ein jahr lang gefahren...bremsen schonen kann auch kontraproduktiv sein, sie fangen an zu rosten wie blöde, hatte dazu hier auch nen Thread
     
  17. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. #16 AusPrinzip, 31.03.2015
    AusPrinzip

    AusPrinzip

    Dabei seit:
    15.03.2015
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Superb, 170ps TDI
    Haha das probiere ich schon die ganze zeit ihr auszutreiben, aber das ist schon so tief bei ihr drin. Ich lass sie einfach nicht mit meinem superb fahren xD
     
  19. Keks95

    Keks95

    Dabei seit:
    29.01.2014
    Beiträge:
    3.500
    Zustimmungen:
    514
    Ort:
    Münster
    Fahrzeug:
    Audi A3 Sportback Facelift 2.0 TDI 103kW
    Kilometerstand:
    81000
    genau weswegen ich meine freundin nicht mit meinem fabia fahren lass...mit ihrem opel kann se (getriebe)zähne ruhig putzen. aber ned mit meinem :love:
     
Thema:

getriebe- beim start unnormale geräusche

Die Seite wird geladen...

getriebe- beim start unnormale geräusche - Ähnliche Themen

  1. RS TSi orgelt beim starten und kalter Außentemperatur

    RS TSi orgelt beim starten und kalter Außentemperatur: Hallo, mir ist aufgefallen, dass mein TSi morgens bei den sehr kalten Temparaturen (0 Grad und weniger) etwas orgelt, wenn ich in starten will....
  2. Pfeifen beim Start ( Diesel )

    Pfeifen beim Start ( Diesel ): seit neuestem hab ich ein pfeifen kurz bevor der Motor startet , kennt das noch jemand bzw. ist das noch jemanden aufgefallen? Oder ist das normal...
  3. Frage zur Niveauregelung beim Xenon

    Frage zur Niveauregelung beim Xenon: Hallo Zusammen Allmorgendlich beim Fahrzeugstart in der Garage dasselbe Schauspiel - das Xenon kalibriert sich und justiert sich horizontal und...
  4. 1.8TSi Racechipfahrer hier? Suche Hilfe beim Einbau

    1.8TSi Racechipfahrer hier? Suche Hilfe beim Einbau: Die beiliegende Anleitung ist keine Hilfe. Kann mir jemand sagen, wo ich meinen Racechip anschließen muss, es ist die 1-Kanal- Version vom...
  5. 3x Piepen beim abbiegen und beschleunigen

    3x Piepen beim abbiegen und beschleunigen: Hallo zusammen, ich hoffe Ihr könnt mir helfen... Habe seit gestern Abend das Problem, dass wenn ich Kurven schnell fahre...