Gesundheitsbelastung durch Diesel?

Dieses Thema im Forum "sonstige Autothemen" wurde erstellt von Zombie, 30.05.2006.

  1. Zombie

    Zombie

    Dabei seit:
    14.11.2005
    Beiträge:
    905
    Zustimmungen:
    42
    http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/0,1518,418600,00.html

    Bin grad über den Bericht gestolpert, und fand ihn recht interessant.
    Und auch wenn ich ausdrücklich keine Stimmung gegen Dieselmotoren machen will ist das ja doch irgendwie bedenklich, oder?
    Zumindest finde ich die Gesundheitsbelastung nicht unerheblich, wenn die aufgeführten Ergebnisse stimmen.
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 PJM2880, 30.05.2006
    PJM2880

    PJM2880

    Dabei seit:
    21.10.2003
    Beiträge:
    1.976
    Zustimmungen:
    107
    Ort:
    Luxemburg; Esch-sur-Alzette
    Fahrzeug:
    Superb Combi Elegance 2.0TDI 170PS
    Werkstatt/Händler:
    Garage Serge Tewes
    Kilometerstand:
    110000
    Hört sich zwar jetzt dämlich an von mir,
    aber von irgendwas wird man immer sterben.

    Stell dir mal vor, wir würden alle ewig leben.

    Ist das gleiche wie mit dem Russen der Diesel:
    >KLICK<

    Jetzt kann man wieder neue Filter entwickeln
    die wir alle teuer bezahlen werden, da irgendwelche Wichtigtuer Politiker der Meinung sein werden, wir müssten darauf steuern bezahlen.

    Un dass Politiker wirklich dämliche Ideen haben,
    zeigt dieser Link hier:
    >KLICK< Ist zwar OT, dient aber dem Verständniss.

    MFG
     
  4. #3 Malte1408, 30.05.2006
    Malte1408

    Malte1408 Guest

    Au man, jetzt geht das schon wieder los.

    Ich will ja nicht ausdrücklich Stimmung gegen Benzinmotoren machen, aber Kohlenwasserstoffe (HC) und Kohlenmonoxid (CO) die Hauptsächlich bei Benzinern im großen Mengen beim Kaltstart entstehen sind auch erwiesen schon in kleinsten Mengen hochgradig Krebserregend und giftig.

    Die Welle, Hysterie, Panikmache und dummsinnige Aktionismus der dann weswegen auch immer folgt, ist alleine eine Frage wann der Medien- und Bildzeitungsgesteuerte DAU (=Dümmster anzunehmender User) welche "neuartige" Hiobsbotschaft zu (lesen?) hören bekommt.
    Das NOx giftig ist, ist doch nix neues und schon 100 Jahre bekannt. In meinen Chemiebuch irgendwo zwischen der siebten und zehnten Klasse, das damals schon 15 Jahre alt war stand schon: Stickoxide = Giftig, Reizung und Erkrankung der Atemwege etc.
    Der Ausstoß wird steigen... Boah was für eine Entdeckung, hätte ich nie für möglich gehalten. Aber eher nicht durch die Diesel, sondern eher durch Magerkonzepte bei Benzinern.

    Und immer sind die Diesel an allem Schuld. Benziner rußen nicht... und was ist das schwarze in dessen Auspuff, Lakritz natürlich. Und Feinstaub, was meint Ihr wie viel Feinstaub aus einem FSI kommt, da würde jeder Diesel könnte er so etwas empfinden sich vor Neid das Leben nehmen und mein Laserdrucker erst :toedlich:

    Und ja es gibt ja soviel Dieselmörder, in der Blödzeitung steht ja immer 50%. Auch bei einer Neuzulassung von 50% gibt es in Deutschlang knapp 8.000.000 Diesel und immerhin 38.000.000 Benziner und das sind zur Hälfte alte Giftschleudern mit Euro 1 und Euro Nix.
    Ja ich wage es zu behaupten ein Euro 3 Diesel ist umweltfreundlicher als ein Euro 1 Benziner auch wenn dieser G-Kat hat und der Diesel keinen Russfilter. Auch wenn Greendiesel mit Peaceschwein behauptet man brauch keine Abgasnormen (Weil G-Kat ist = G-Kat, wie Kaffee immer gleich schmeckt egal wie viel und wie gemahlen) sondern nur G-Kat und Russfilter und auch G-Kat für Diesel (klar doch), das verhindert aber die böse Lobby. -Wenn man schon rumposaunt, dann sollte man sich schon mit den Details beschäftigen. Aber Hauptsache man erzählt was die Leute unbewusst hören wollen.

    *abreg*

    Allgemein ist Festzustellen, Abgase aus Verbrennungsprozessen sind nicht Gesund.

    Ach und nehmt doch erstmal alle eure AGR wieder in Betrieb ;-)
     
  5. saVoy

    saVoy
    Moderator

    Dabei seit:
    04.02.2002
    Beiträge:
    11.477
    Zustimmungen:
    543
    Ort:
    62118 Paluküla
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia RSC
    Kilometerstand:
    325025
    Die weitaus bedeutendsten Ursachen für Herz-Kreislauf-Erkrankungen und daraus resultierenden Todesfällen sind Bewegungsmangel, Falsche Ernährung, Übergewicht, Rauchen...wer da das Risiko minimiert lebt länger trotz Luftschadstoffe. Am Besten wären natürlich Nullemmissionen, aber bei der Disskussion drehen wir uns wohl im Kreis, weil es die nicht gibt...
     
  6. Zombie

    Zombie

    Dabei seit:
    14.11.2005
    Beiträge:
    905
    Zustimmungen:
    42
    Joo, danke für die positive Rückmeldung. :P
    Ich merk schon, die haben aber doch auch und wenn die dann die anderen doch und überhaupt und sowieso.

    Dass man natürlich irgendwann an was draufgehen wird, ist mir ja schon klar, nur verkleid ich meine Wohnung deswegen ja auch nicht mit Asbest.

    Ich fand die Studie interessant, hätte stattdessen etwas von Benzinern drin gestanden hätte ich es genauso gepostet. Und warum schreib ich das eigentlich oben noch, ich wollt nich Stimmung machen...

    @Die Happy: :gruenwink:
    Manche Politiker haben nicht nur dämliche Ideen, sondern sind's sogar. Oder die Lobbys dahinter.
     
  7. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. Fred

    Fred

    Dabei seit:
    14.04.2005
    Beiträge:
    1.272
    Zustimmungen:
    28
    Ort:
    D - Halle/S.
    Fahrzeug:
    Fabia I Combi 1.9 TDI
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus S, Halle/S.
    Kilometerstand:
    205100
    @Zombie

    nich Asbest is gut! Weil Asbest auch obergiftig ist. Aber das weißt Du ja schon.

    Ne, im Ernst. Der kleinste Teil der Feinstaubemmissionen kommt vom PKW, der größte aus dere Industrie. Wird die auch gefiltert in Zukunft? Ich denke, nicht. Weil: hat ja größere Lobby.

    Grüße
    Fred
     
  9. umthun

    umthun Guest

    ......... könne man das Millionenheer der alten Dieselbrummis (LKW)minimieren:..............

    Also, schließe ich messerscharf: Die "neuen" Brummis sind gut!

    Außerdem fand ich im ganzen Artikel nicht, wie sehr nun die Diesel-PKW's an dem NO2-Gehalt der Luft beteiligt sind.
    Weiters wird auch nicht ausgeschlossen, dass andere Schadstoffe, die gemeinsam, aber womöglich unabhängig vom NO2-auftreten, schuld an der erhöhten Sterblichkeit sein könnten.
    Diese Statistik kann mich jedenfalls nicht überzeuen, dass mein neuer Octavia TDI mit PF schädlicher als ein Benziner wäre ...........

    Glaube keiner Statistik, die du nicht selber gefälscht hast!
     
Thema: Gesundheitsbelastung durch Diesel?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. gesundheitsbelastung durch stickoxide

Die Seite wird geladen...

Gesundheitsbelastung durch Diesel? - Ähnliche Themen

  1. Pfeifen beim Start ( Diesel )

    Pfeifen beim Start ( Diesel ): seit neuestem hab ich ein pfeifen kurz bevor der Motor startet , kennt das noch jemand bzw. ist das noch jemanden aufgefallen? Oder ist das normal...
  2. Kodiaq als 180 PS TSI oder 190 PS Diesel

    Kodiaq als 180 PS TSI oder 190 PS Diesel: Bin gerade in der finalen Entscheidung zum Kodiaqkauf. Bin mir aber noch nicht sicher,ob es der 180 PS TSI oder der 190 PS TDI jeweils als Style...
  3. Octavia Diesel nagelt nur beim Start -> Motor startet nicht

    Octavia Diesel nagelt nur beim Start -> Motor startet nicht: Hallo zusammen, habe ein Problem: Mein Octavia 2009er Diesel, macht seit einiger Zeit Zicken beim Starten. Nach dem Vorglühen springt er...
  4. Neuen Wagen "Einfahren"? (Diesel/DSG/140kw)

    Neuen Wagen "Einfahren"? (Diesel/DSG/140kw): Hallo, ist es eigentlich immer noch so, das man neue Autos die ersten 1000km behutsam einfahren sollte, oder betraf das nur die älteren Neuwagen?...
  5. Schnelles Beheizen des Innenraumes im Diesel

    Schnelles Beheizen des Innenraumes im Diesel: Wie bekomme ich den Innenraum des Diesel nach Kaltstart relativ schnell warm, da ja bekantliich Dieselfahrzeuge dazu etwas länger brauchen als...