geringer Kühlwasserverlust, was am besten tun?

Dieses Thema im Forum "Skoda Octavia II Forum" wurde erstellt von Christian87, 29.10.2014.

  1. #1 Christian87, 29.10.2014
    Christian87

    Christian87

    Dabei seit:
    30.11.2009
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia FL Combi, 1.6 MPI
    Hallo Zusammen,

    ich habe bereits die SuMa genutzt, aber kein identischen Fall gefunden.

    Mein Auto, Octavia Combi FL, 1,6 MPI, 5 Jahre 76k km.

    Ich war gestern bei einer Werkstatt, da ich etwa 3-4x im Jahr etwas
    Kühlflüssigkeit auffüllen muss. Das ganze Problem habe ich etwa seit 1,5
    Jahren und bisher habe ich es immer mit Wasser aufgefüllt.

    Auf jeden Fall war ich gestern in der Werkstatt um einfach mal das ganze
    anzugehen und die haben das Auto hochgehoben und haben gesehen, dass die
    Wasserpumpe ein kleinen Leck hat, alle Schläuche usw waren dicht.

    Nun wurde mir Empfohlen die Wasserpumpe zu tauschen, da der Zahnriemen mit
    dran hängt wird der im Zuge natürlich gleich mitgetauscht. Kostenpunkt
    600€.

    Jetzt überlege ich gerade, ob ich mit dem Beobachten und
    3-4x pro Jahr Kühlflüssigkeit nachfüllen erstmal zurecht komme. Denn der
    Zahnriemen ist halt auch noch lange nicht fällig. Wenn es akuter wird
    macht eine zeitnahe Reparatur doch Sinn.

    Wie würdet ihr damit umgehen?
    Um einen Austausch der Wasserpumpe kommt man ja wohl nicht rum.

    Danke schonmal für eure Meinungen.
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 0²ctavist, 31.10.2014
    0²ctavist

    0²ctavist

    Dabei seit:
    25.05.2014
    Beiträge:
    897
    Zustimmungen:
    68
    Ort:
    bei Toulouse
    Fahrzeug:
    2007er Octavia Combi, 1.9 Tdi 105PS, DSG, Sondermodell Praha mit Leder, Xenon, 17" usw....
    Werkstatt/Händler:
    Selbst bzw. With a little help from my friends
    Kilometerstand:
    150000
    Kommt auf das Leck an.....wenn die Gefahr besteht, dass der Kühlwasserverlust sich schlagartig erhöhen kann, dann würde ich sofort reparieren.

    Das scheint aber nach deiner Beschreibung nicht der Fall zu sein. Also einfach nachfüllen(aber stets mit dem korrekten Gemisch/Konzentration) und Kühlwasserstand ständig kontrollieren. Wenns schlimmer wird kannst du immer noch reparieren und dann aber direkt Riemen und Spannrolle mitmachen. Oder abwarten, bis mal wieder eine Riemen-Aktion zu günstigeren Konditionen bei Skoda läuft. Hier ist das in Abständen mal der Fall und dann kostet der gesamte Spaß nur 400€
     
  4. #3 Christian87, 04.11.2014
    Christian87

    Christian87

    Dabei seit:
    30.11.2009
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia FL Combi, 1.6 MPI
    Hi, naja das Leck ist bisher noch klein. Auf jeden Fall werde ich es intensiv beobachten.

    Wo siehst du denn diese Aktionen? Unser Skoda-Händler hier wirbt nicht aktiv. Nur wenn man vielleicht was aus Zufall auf der Seite nachschaut.
    Gibt's da nen Newsletter oder so wo bundesweite Angebote mit dabei sind? Eher nicht oder?

    Wenn ich die "Zeit" habe, kann ich es ja nutzen wenn die Aktion mal da ist.
     
  5. #4 Tanktourist, 04.11.2014
    Tanktourist

    Tanktourist

    Dabei seit:
    24.10.2009
    Beiträge:
    455
    Zustimmungen:
    19
    Die Wasserpumpe meiner VW hat meist jahrelang getropft...abwarten, bis der Zahnriemenwechsel fällig ist (bei ca. 120Tkm). Der kostet übrigens keine 600 Euro, sondern nur 350:
    http://werkstatt.autoscout24.de/suc...ar=2009&modelLineId=5120&vehicleTypeId=17973&

    Ich würde aber nicht destilliertes Wasser, sondern besser passenden Kühlerfrostschutz nachfüllen. Die Konzentration reicht zwar meist noch für den Frostschutz aus, doch der Korrosionsschutz nimmt mit der Zeit ab. So wird verhindert, daß die Teile im Kühlwasserkreislauf korrodieren.
     
  6. #5 0²ctavist, 05.11.2014
    0²ctavist

    0²ctavist

    Dabei seit:
    25.05.2014
    Beiträge:
    897
    Zustimmungen:
    68
    Ort:
    bei Toulouse
    Fahrzeug:
    2007er Octavia Combi, 1.9 Tdi 105PS, DSG, Sondermodell Praha mit Leder, Xenon, 17" usw....
    Werkstatt/Händler:
    Selbst bzw. With a little help from my friends
    Kilometerstand:
    150000
    Kannst z.B. hier oder bei Autoscout mal eine Übersicht aus deiner Gegend abklopfen, sieht man das Preisgefüge...kannst aber auch einfach mal deinen Skodaladen fragen, ob und wann eine Aktion geplant ist.

    https://www.drivelog.de/zahnriemenw...ptyp=service&gclid=CKClkNGB48ECFcGWtAod5lUAJQ

    https://www.autoservice.com/zahnriemenwechsel.aspx?gclid=CNf8lKqD48ECFYbKtAodQ3cAKA



    Als Anhaltspunkt....die Teile kosten je nach Bestellung so um die 90 -150€. Je nach Motor ist das eine Arbeit von gut 30Minuten bis 2Std.
     
  7. #6 blauer_wikinger, 05.11.2014
    blauer_wikinger

    blauer_wikinger

    Dabei seit:
    21.05.2008
    Beiträge:
    716
    Zustimmungen:
    6
    Fahrzeug:
    Superb 2.8 V6, BMW 750iL (E32), VW Golf VII (1.6 TDI Luftpumpe)
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Sörgel, Bad Elster
    Kilometerstand:
    160000
    Ich würde es auch lassen und weiter beobachten und gelegentlich mit Frostschutzmix auffüllen.
    BTW, weil Tanktourist was von destiliertem Wasser schrieb: Imkülkrieslauf darf man niemals destiliertes Wasser verwenden - auch nicht beim Anmischen des Frostschutzmixes. Destiliertes Wasser enthält keine Ionen, was dazu führt, dass das Wasser die Ionen aus der Legierung des Motorblocks und des Kühlers löst (Besonders bei Alu-Legierungen). Das kann auf Dauer zu Lecks, Defekten an Dichtflächen (z.B. Zylinderkopfdichtung) und dadurch sekundär zum Motorschaden führen. Daher ist im Kühlkreislauf immer normales Leitungswasser zu verwenden.
     
  8. #7 Tanktourist, 05.11.2014
    Tanktourist

    Tanktourist

    Dabei seit:
    24.10.2009
    Beiträge:
    455
    Zustimmungen:
    19
  9. #8 Christian87, 05.11.2014
    Christian87

    Christian87

    Dabei seit:
    30.11.2009
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia FL Combi, 1.6 MPI
    Hallo-hooo :thumbsup:

    Eure Antworten sind Gold wert!

    http://werkstatt.autoscout24.de/Rie...pe=TimingBelt&RequestedServiceType=TimingBelt

    Das ist sogar die Werkstatt mit den 600€ :D

    Bisher habe ich auch nur mit Leitungswasser aufgefüllt, einmal mit stillem Mineralwasser.

    Spricht eigentlich was dagegen das Frostschutzmittel nur pur einzufüllen?

    http://www.glysantin.de/produkte/g40.html

    Kann ich dieses hier nehmen? Es gibt das noch in lila und grün. Der Mann in der Werkstatt sagte "nimm das rote" - aber ich weiß nicht, ob es da unterschiede gibt.
     
  10. #9 0²ctavist, 05.11.2014
    0²ctavist

    0²ctavist

    Dabei seit:
    25.05.2014
    Beiträge:
    897
    Zustimmungen:
    68
    Ort:
    bei Toulouse
    Fahrzeug:
    2007er Octavia Combi, 1.9 Tdi 105PS, DSG, Sondermodell Praha mit Leder, Xenon, 17" usw....
    Werkstatt/Händler:
    Selbst bzw. With a little help from my friends
    Kilometerstand:
    150000
    Willst du uns veräppeln? Kleines Leck und dann Premium-Frostschutz für Luxusklasse einfüllen? :D

    VAG brauchen den roten Frostschutz welcher sich nicht mit blau oder gelb verträgt und deshalb auch nicht gemischt werden darf.

    Kauf dir den roten Frostschutz für VAG und füll bis zur öbersten Markierung auf...zuerst einmal pur, damit du wieder einigermaßen auf die richtige Konzentration kommst. Bei späteren Nachfüllvorgängen kannst du die richtige Konzentration dann mit einem entsprechenden Frostschutzmittelmesser(Blister) richtig einstellen. Die Dinger kosten um 10€.


    http://www.promac.ch/index.php?encr...ODUCT=16076&begin=1&sLanguage=German&make=gys


    Zu geringe oder zu hohe Konzentration des Frostschutzes sind kontraproduktiv....es sollte also schon(wohl -35°) eingestellt sein.
     
  11. #10 Tanktourist, 06.11.2014
    Tanktourist

    Tanktourist

    Dabei seit:
    24.10.2009
    Beiträge:
    455
    Zustimmungen:
    19
    40-60% Frostschutzanteil ist optimal, ist es zu viel, ist die korrekte Kühlwirkung nicht mehr gegeben, ist es zu wenig, tritt Korrosion auf.
    Das rote G12 darf keinesfalls mit dem alten G11 gemischt werden. Das rote G12 wurde bei VW (und vermutlich auch Skoda) aber nur bis 2001, teilweise bis Modelljahr 2004 eingesetzt!
    Vermutlich hast Du also schon das violette G12+ oder gar G12++ drin. Schau mal in Deine Betriebsanleitung. Dieses ist (theoretisch) mit allen anderen Mitteln mischbar.
    Ich würde aber versuchen, sicherheitshalber das gleiche Mittel nachzufüllen (falls noch erhältlich), man weiß ja nie. Notfalls zahlst du halt bei Skoda 3-4 Euro mehr für die Flasche. Inzwischen kann man auch G13 nehmen.
    Wenn das Leck nicht größer wird, reicht die für Jahre. Hier steht noch mehr dazu, VW schreibt seit Ende 2010 sogar destilliertes Wasser vor (obwohl es auch mit kalkarmen, normalem Wasser geht)!
    http://www.t4-wiki.de/wiki/Kühlmittel
     
  12. #11 Christian87, 06.11.2014
    Christian87

    Christian87

    Dabei seit:
    30.11.2009
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia FL Combi, 1.6 MPI
    Haha O²ctavist! Ich habe doch keine Ahnung von dem ;) Danke für den Tipp für den Kühlmitteltester

    Am Sichersten wird dann sicherlich sein, wenn ich zu Skoda direkt fahre und mir so ne Pulle geben lass, oder?
    Oder bei Ebay o.ä. werden ja auch Original VW Frostschutzmittel angeboten, da der :D nicht um die Ecke ist wäre es vermutlich einfacher. Wenn ich es richtig vestanden habe, steht das genaue Frostschutzmittel auch im Handbuch?

    Falls ihr mir noch helfen könnt, wäre ich euch dankbar!
     
  13. #12 Christian87, 07.11.2014
    Christian87

    Christian87

    Dabei seit:
    30.11.2009
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia FL Combi, 1.6 MPI
    So ihr Lieben.

    Im Handbuch steht G12++
    Skoda sagte mir, dass ich G13 nehmen soll (wurde ersetzt), habe mir so eine Flasche besorgt sowie ein Tester für das Kühlmittel.

    So werde ich es nun warten. Ich danke euch!
     
  14. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. #13 Bruckner, 13.11.2014
    Bruckner

    Bruckner

    Dabei seit:
    04.10.2005
    Beiträge:
    113
    Zustimmungen:
    0
    Üblicher Aufbau der Wasserpumpe: Wasserkreislauf - Dichtung auf Welle - Entwässerungsloch, damit Wasser autretendes Wasser keinen Schaden anrichten kann. Also dürfte die Dichtung kaputt sein. Die wird auch nicht mehr besser. Höchstens schlechter und das plötzlich. Dann solltest Du auf keinen Fall weiterfahren. Da sind Kosten vorprogrammiert. Also lasse es lieber gleich reparieren.
     
  16. Aviva

    Aviva

    Dabei seit:
    29.10.2014
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    gleich Problem.Kaufe ich einer neue Flasche Kühlwasser,dann ergänze ich ins,aber verlust das sehr immer schneller.
     
Thema: geringer Kühlwasserverlust, was am besten tun?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. kühlwasserverlust ursachen geringer

    ,
  2. vw 1 6 tdi geringer Kühlwasserverlust

    ,
  3. skoda octavia 1.9tdi wasserverlust

Die Seite wird geladen...

geringer Kühlwasserverlust, was am besten tun? - Ähnliche Themen

  1. Skoda Superb Combi ist "Restwertriese"-bester Werterhalt aller Mittelklassemodelle

    Skoda Superb Combi ist "Restwertriese"-bester Werterhalt aller Mittelklassemodelle: Der SKODA SUPERB Combi wird auch in vier Jahren ein ebenso ausgezeichnetes Preis-/Wertverhältnis aufweisen wie als Neuwagen. In der halbjährlichen...
  2. Geringe Spurtreue trotz Achsvermessung

    Geringe Spurtreue trotz Achsvermessung: Guten Abend zusammen, ich habe eine kurze Frage. Im Zuge des Wechsels des AGR Ventils musste die Werke auch an den Achsträger. Somit stand nach...
  3. Abs setzt bei geringer geschwindigkeit ein

    Abs setzt bei geringer geschwindigkeit ein: An meinem fabia regelt das abs immer bei geringer geschwindigkeit.was bisher gemacht wurde:hintere bremsen neu(trommelbremse),raddrezahlsensoren...
  4. Seitenmarkierungsleuchten- wie am besten anschliesen?

    Seitenmarkierungsleuchten- wie am besten anschliesen?: Hallo Zusammen, ich endlich Zeit gehabt mir ein paar Seitenmarkierungsleuchten in den Stoßfänger einzubauen. Jetzt habe ich aber das Problem wie...
  5. Playlisten aus I-Tunes exportieren ins Amundsen

    Playlisten aus I-Tunes exportieren ins Amundsen: Ich wollte die Playlisten die ich aus meinen Lieder aus den iTunes-Einkäufen erstellt habe auch auf meinem Amundsen im Auto nutzen. iTunes macht...