Genauigkeit GPS / Standblitzer / Tacho

Dieses Thema im Forum "sonstige Autothemen" wurde erstellt von Ckone, 09.10.2006.

  1. Ckone

    Ckone

    Dabei seit:
    21.11.2005
    Beiträge:
    480
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Potsdam 14558
    Fahrzeug:
    Fabia 2.0 GT Kombi
    Werkstatt/Händler:
    Teltow
    Kilometerstand:
    18900
    Nabend zusammen,

    da mein Navi auch die "IST" Geschwindigkeit anzeigt fahre ich auch gerne mal etwas schneller :rolleyes:
    Nun hat ein Blitzer auf der Landstraße doch mal zugeschlagen allerdings unterscheiden sich die Werte des Polizeibriefs, Blick auf mein Navi und Tacho doch deutlich :

    Navi : 78 Km/h (9 Sateliten)
    Tacho : 88 Km/h
    Fester Blitzer : 85 Km/h
    Erlaubte Geschwindigkeit : 70 Km/h

    Ich hab nich gebremst hab hatte ich mir die Werte notiert und nun da die Post mich nun erreicht hat wundere ich mich über die Unterschiede :grübel:
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Bump Digger, 09.10.2006
    Bump Digger

    Bump Digger

    Dabei seit:
    24.03.2004
    Beiträge:
    416
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wernigerode
    Fahrzeug:
    Skoda Felicia 1,6 GLX
    Werkstatt/Händler:
    Koch, Lutter am Bahrenberge
    Kilometerstand:
    210000
    Also ich fahr an dem Blitzer der bei mir auf der Schnellstraße liegt mit 80km/h laut Navi (ca. 5-8 Satteliten) vorbei und der Löst nicht aus. Das Tempolimit liegt dort auch bei 80km/h.

    Grüße
     
  4. #3 interceptor_01, 09.10.2006
    interceptor_01

    interceptor_01

    Dabei seit:
    01.04.2006
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Tirol
    Fahrzeug:
    Fabia Combi 1.9TDI
    Kilometerstand:
    220000
    also wenn ich tache 90 drauf habe, zeigt mein navi ca. 80-82
    wenn ich 220 drauf habe, zeigt das navi nur noch 195-200 :-)
    so in etwa
    mfg
     
  5. #4 felicianer, 09.10.2006
    felicianer

    felicianer
    Moderator

    Dabei seit:
    16.05.2005
    Beiträge:
    10.083
    Zustimmungen:
    297
    Ort:
    01159 Dresden
    Fahrzeug:
    Škoda Octavia 2.0 TDI "Best Of"
    Kilometerstand:
    127000
    Wenn die 85 vom Bltzer schon nach Toleranzabzug sind, gehts auf ;)
     
  6. Ckone

    Ckone

    Dabei seit:
    21.11.2005
    Beiträge:
    480
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Potsdam 14558
    Fahrzeug:
    Fabia 2.0 GT Kombi
    Werkstatt/Händler:
    Teltow
    Kilometerstand:
    18900
    ich dachte immer das so nen Navi genauer ist als nen Tacho :grübel:
     
  7. #6 TirolerViertel, 09.10.2006
    TirolerViertel

    TirolerViertel Guest

    Schön das du dich nur über die Unterschiede wunderst.
    Laut Tacho und deinem Navi warst du zu schnell, somit ist erst mal die Post ok.
    Warum sollte nun aber ein von den Amerikanern gesteuertes System das für militärische Aufgaben ins All geschickt wurde und "unentgeldlich" dem zivilien Markt zugänglich gemacht wurde die richtige Geschwindigleit anzeigen? Ich verlass mich darauf genau so wenig wie auf mein Tacho. Im Leben hat alles Toleranzen, der Eine legt es in Richtung untere Grenze und der Andere Richtung obere Grenze aus. Leider weicht bei dir nun die vorgeschriebene Geschwindigkeit am meisten ab und darum mußt du blechen.

    Einfach etwas Fuß vom Gas und weniger gewundert.
    Gruß Uwe.
     
  8. #7 NiteCrow, 09.10.2006
    NiteCrow

    NiteCrow

    Dabei seit:
    20.04.2005
    Beiträge:
    1.482
    Zustimmungen:
    0
    also wenn ich mich nicht irgendwie verdacht habe, MUSS ein Navi die richtige Geschwindigkeit anzeigen, sonst kann man ja nicht navigieren. Wenn man z.B. in echt 100km/h fährt und das Navi dann nur 95km/h anzeigt würde das Navi ja immer springen müssen.

    Und soweit ich weiß habe ich nur gelesen dass das Navi die echte Geschwindigkeit anzeigt und keine Abweichungen hat.

    Ich denke einfach dass du das Gas versehentlich beim blitzen verändert hast. Du musst ja nur ein paar Zehntel Sekunden vom Gas gegangen sein und schon biste ein paar km/h langsamer und du musst eine gewisse Zeit (ein paar Sekunden) konstant gefahren sein um die Geschwindigkeit vom Navi abzulesen. Der aktualisiert ja nicht so wahnsinnig oft.
     
  9. Ckone

    Ckone

    Dabei seit:
    21.11.2005
    Beiträge:
    480
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Potsdam 14558
    Fahrzeug:
    Fabia 2.0 GT Kombi
    Werkstatt/Händler:
    Teltow
    Kilometerstand:
    18900
    maybe , :grübel:

    Wann kommt eigentlich das Europäische Pondon zu GPS raus ?
     
  10. #9 Pampersbomber, 09.10.2006
    Pampersbomber

    Pampersbomber

    Dabei seit:
    02.04.2004
    Beiträge:
    1.695
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Münchner Umland
    Werkstatt/Händler:
    keinen mehr
    Kilometerstand:
    104000
    Also ich wundere mich aber auch über die festgestellten Unterschiede bei Blitzern.. Bei mir wars heute allerdings zu meinem Vorteil..
    Auf dem Weg zurück aus dem Urlaub in Österreich hatte ich Tempomat auf ca. 150 gestellt. (130 erlaubt).... Leider übersah ich um halb zwölf Uhr nachts ein Tempo 100 Schild. Dann hat es geblitzt.. Das böse Erwachen kam erst, als das Tempo 100-Schild wieder aufgehoben war. :oops:

    Heute kommt der Brief aus Salzburg ich sei 17 km/h zu schnell gefahren.
    Macht 50 Euro bitte.


    Wie kanns sein ? Tolerabzug, Tachoabweichung etc. alles ok, aber 33 kmh festgestellter Unterschied ? :grübel:

    Manchmal bezweifle ich die Genauigkeit bei Blitzgeräten egal welcher Form schon sehr.... :müll:

    Achja, bitte jetzt keine: Spinnst Du? 150km/h bei 130km/h ist verantwortungslos etc........ Danke. :pfeifen:

    Grüße
    Stefan
     
  11. Kletti

    Kletti

    Dabei seit:
    12.02.2003
    Beiträge:
    1.528
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Thüringen
    Fahrzeug:
    Octavia III Kombi Elegance 2.0 TDI Green tec DSG + Parklenkassi :o)
    Werkstatt/Händler:
    AH Brey ARN
    Und vor allem - wie soll es heißen? Globales Positionierungssystem? Irdisches Standortbestimmungssystem? :pssst:

    @TirolerViertel - also GPS wird definitiv genau sein. Die Atomuhr in F macht auch keinen Unterschied zwischen einer Junghans und einem Funkwecker aus dem Aldi.

    Es wird wohl eher so sein das der erste Blick von Ckone zum Tacho ging, automatisch geht man von Gas vorher - deswegen halte ich seine Werte für normal. Das heißt aber nicht das GPS falsch ging (oder wegen ziviler Nutzung ungenau - ROFL) sondern das es in diesem Moment die richtige V anzeigte die nach dem Gaswegnahmen anlag. Und da vergehen mal eben schnell 1-4s bis zum Ablesen des GPS nach dem Blitz - und der Erwischte nimmt dies als SOFORT-Blick wahr - ist aber nicht so!

    Also Alles im grünen Bereich!
     
  12. #11 cybergod, 09.10.2006
    cybergod

    cybergod

    Dabei seit:
    18.11.2002
    Beiträge:
    730
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    Bonn
    Fahrzeug:
    Superb III Style Limo 1.4 TSI (150 PS)
    Werkstatt/Händler:
    Hier und da...
    Du meinst wohl Galileo...? Soweit ich weiß sollen die ersten Sateliten 2008 hochgeschickt werden. Mitte 2010 soll es dann fertig sein...

    Gruß,
    Cybergod
     
  13. JensF

    JensF

    Dabei seit:
    28.10.2004
    Beiträge:
    360
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Karlsruhe
    Fahrzeug:
    Superb 1.9 TDI Elegance
    Kilometerstand:
    60000
    Falsch gedacht.
    GPS ist eine POSTIONSBESTIMMUNG - und keine Geschwindigkeitsbestimmung!

    D.h. DIREKT kann man per GPS gar keine Geschwindigkeit ermitteln!

    Das geht nur indirekt, in dem halt zu zwei verschiedenen Zeitpunkten die Position mißt und dann eben Strecke / Zeit rechnet.

    Die GPS-Positions-Bestimmung ist nun aber nicht abselut genau sondern hat durchaus auch Abweichungen...

    Daher arbeit ein Navi auch mit "Street-Matching", d.h. wenn die "empfangene" Position knapp neben der Straße liegt, wird halt angenommen, daß sich das Auto auf der Straße befindet.

    Dann gibt es noch zwei Probleme:

    a) KURVEN:Wie schon erwähnt, wird ja alle X Sekunden die Position gemessen, dann die Strecke berechnet und durch die Zeit geteilt.
    PROBLEM: Die meisten Navis berechnen hier die gerade Strecke zwischen den beiden Punkten - und nicht die tatsächlich gefahrene Kurve.
    Das kann auch schon ein paar % Ausmachen

    B) Steigungen / Gefälle:
    Die meisten Navis berechnen nur die 2 Dimmensionale Position und die Entfernung dann anhand der Differenz dieser beiden Postionen - also sozusagen die "auf die eben Projezierte Strecke".

    Wenn nun aber die Strecke eine Steigung oder eine Gefälle hatte, ist die Strecke ja etwas länger als die auf die ebene Projezierte fläche -> Somit wir eine zu geringe Geschwindigkeit angezeigt.

    Gruß, Jens
     
  14. JensF

    JensF

    Dabei seit:
    28.10.2004
    Beiträge:
    360
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Karlsruhe
    Fahrzeug:
    Superb 1.9 TDI Elegance
    Kilometerstand:
    60000
    Vor oder nach Abzug der Tolleranzen?

    Gruß, Jens
     
  15. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 NiteCrow, 09.10.2006
    NiteCrow

    NiteCrow

    Dabei seit:
    20.04.2005
    Beiträge:
    1.482
    Zustimmungen:
    0
    @JensF

    Das ist mir klar dass das Navi aus der gefahrenen Strecke und der Zeit die Geschwindigkeit ermittelt. Darum muss man auch einige Sekunden konstant fahren und das auf gerade Strecke wie du geschrieben hast.

    Aber das mit der 2D-Bestimmung ist nur wenn man mit 2 Satelliten verbunden ist. Dann geht er davon aus dass man auf NN ist. Aber bei mehr als 2 Satelliten was eigentlich immer der Fall ist, ist auch die Höhe gegeben.

    Mit den Kurven magst du recht haben, aber es kommt halt drauf an wie oft eine Position zur Berechnung angenommen wird und ob das Navi das anhand des Kartenmaterials errechnet oder nur stur per 2 Punkte wie du schreibst. Hast du das aus sicherer Quelle?


    Ich hoffe das ist nicht zu offtopic :offtopic: :]
     
  17. Ckone

    Ckone

    Dabei seit:
    21.11.2005
    Beiträge:
    480
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Potsdam 14558
    Fahrzeug:
    Fabia 2.0 GT Kombi
    Werkstatt/Händler:
    Teltow
    Kilometerstand:
    18900

    :kotzwuerg: nach Abzug , da war mein Navi warscheinlich etwas träge :kotzwuerg:

    Naja , wenigstens was für Vater Staat getan :LOL:
     
Thema: Genauigkeit GPS / Standblitzer / Tacho
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. gps tacho geschwindigkeitsmesser welche zählt beim blitzen

    ,
  2. wie sehr weicht ein blitzer vom auto tacho ab ?

    ,
  3. blitzer genauigkeit

    ,
  4. genauigkeit blitzer,
  5. gps geschwindigkeitsmesser genauigkeit blitzer ,
  6. blitzer geschwindigkeit tacho oder gps
Die Seite wird geladen...

Genauigkeit GPS / Standblitzer / Tacho - Ähnliche Themen

  1. Schaltknauf wechseln & Tacho- und Instrumentenbeleuchtung

    Schaltknauf wechseln & Tacho- und Instrumentenbeleuchtung: Hallo zusammen, habe einen : Skoda Fabia Combi 2007 6Y5 1.4 16V und würde gerne einmal einen Schaltknauf mit Sack auswechseln und gerne statt...
  2. Nachtangmenge Genauigkeit?

    Nachtangmenge Genauigkeit?: Hallo, Nur kurz, eben in mein O3 eingestiegen. Gestern Abend noch ne Reichweite von 15km, jetzt beim anlassen Plötzlich 5km. Selbst die...
  3. Superb III GPS- Geschwindigkeit im Columbus anzeigen?

    GPS- Geschwindigkeit im Columbus anzeigen?: So, die Suche hat nichts ausgespuckt, darum meine Frage als neues Thema: Jedes lumpige 100EUR-Navi an der Windschutzscheibe kann die echte...
  4. Beleuchtung Tacho oben defekt ...

    Beleuchtung Tacho oben defekt ...: Moin, bei meinem VFL ist die obere Beleuchtung im Tacho defekt (also nur oben ein Teil dunkel). Wie Aufwendig ist das Ausbauen und was ist das...
  5. Fabia II USB nachrüsten. Aber was passt denn jetzt genau?

    USB nachrüsten. Aber was passt denn jetzt genau?: Hallo ihr lieben. ich habe mich nun durch viele threads gewühlt und bin auf mehrere gute sachen gestoßen. am besten gefällt mir diese Lösung für...