[Gelöst] [1.9TDI,BKC] Kühlwasser morgens "weg" und nach 5km wieder da

Dieses Thema im Forum "Skoda Octavia II Forum" wurde erstellt von Ingrimmsch, 23.04.2014.

  1. #1 Ingrimmsch, 23.04.2014
    Ingrimmsch

    Ingrimmsch

    Dabei seit:
    06.03.2013
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Herford
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia 2, 1.9Tdi, DSG
    Werkstatt/Händler:
    Klatte & Bettig, Herford + Skoda Autozentrum Holsen
    Kilometerstand:
    180000
    Hallo zusammen

    Vor zwei Wochen die LL Inspektion inkl. Ölwechsel usw. bei 168tkm ohne weiteres hinter mich gebracht. Seit her rund 800km gefahren.

    - Heute Morgen, direkt nach dem losfahren, kam die Meldung "Stop! Kühlwasser..."
    - Nachgeschaut: Tatsächlich, Ausgleichsbehälter fast leer
    - ca. 1/2 Liter Wasser (in Ermangelung von Kühlmittel) aufgefüllt und ab zur Werkstatt (ca. 5-8km Stadtverkehr)
    - Bei Ankunft ca. 60° Temperatur, unterwegs kein weißer/grauer/schwarzer Rauch am Heck

    Meister am Auto und großes Wunder/Fragezeichen: Kühlwasser ist nun fast ganz voll, also ÜBER Max. Als wenn ich bei Max. zugefüllt hätte.

    Das hatte mein Meister auch noch nicht gesehen. Das Kühlwasser verlustig geht und bleibt ist ja bekannt, aber das es erst weg ist und durch fahren wiederkommt...

    Soll mal schauen was der Stand morgen früh im kalten sagt. Auch schauen ob er dann noch Druck auf der Behälter hat (hat er aber nie! Egal ob warm oder kalt). Tagsüber war es so: Wagen steht -> Kühlmittelstand sinkt, Wagen fährt -> Kühlmittelstand steigt. Deckel ohne über-/Unterdruck

    Mein Bauch würde ja meinen "ZKD"... mein Kopf will das eh nicht hören und Meister zweifelt gerade dran.

    Jemand spontan eine Idee oder Gedankengang?

    Fahrzeugdaten in meiner Sig.

    Gruß
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 SKODA DOC, 23.04.2014
    SKODA DOC

    SKODA DOC Guest

    kopfdichtung kommt schonmal vor. Schnell den Fehler finden lassen. Wasser im Zylinder gibt Riefen.
     
  4. #3 Ingrimmsch, 23.04.2014
    Ingrimmsch

    Ingrimmsch

    Dabei seit:
    06.03.2013
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Herford
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia 2, 1.9Tdi, DSG
    Werkstatt/Händler:
    Klatte & Bettig, Herford + Skoda Autozentrum Holsen
    Kilometerstand:
    180000
    Hi

    Schon klar... als Zweitwagen fahren wir ja Punto :-)) Dem kleinen Italiener brennen ja schnell mal die Sicherungen, bzw. ZKDs durch. Sozusagen.

    Nur dann wird Kühlwasser gefressen und nicht "zwischengelagert". Abgas ins Kühlwasser und damit eine künstliche Standerhöhung, würde Druck bedeutet im Ausgleichsbehälter. Ist aber selbst direkt nach dem Abstellen nicht der Fall.

    Daher auch so eine mittlere Ratlosigkeit beim Meister

    Was mir gerade beim Schreiben kommt.

    Deckel vom Ausgleichsbehälter? Aber dann müsste ja auch Druck sein beim öffnen.
     
  5. #4 SKODA DOC, 23.04.2014
    SKODA DOC

    SKODA DOC Guest

    der Deckel könnte kaputt sein und das wasser wird rausgedrückt
     
  6. #5 Harlekin, 24.04.2014
    Harlekin

    Harlekin

    Dabei seit:
    23.09.2013
    Beiträge:
    1.500
    Zustimmungen:
    71
    Fahrzeug:
    Audi S4 ab Mai 17'
    Werkstatt/Händler:
    GlossWork 7
    Kilometerstand:
    200000
    Bezweifel ich.
    Er schreibt ja das dieses Kühlwasser wieder kommt, als ob irgendwas es Schluckt und dann wieder "hoch" pumpt.
    Mir stellt sich nur die Frage, angenommen hättest du das Kühlwasser schön voll gemacht, und das alte wäre noch dazu gekommen.
    Dann wären dir glaube ich sämtliche Leitungen geplatzt.

    Grüße
     
  7. #6 entorator, 24.04.2014
    entorator

    entorator

    Dabei seit:
    22.11.2013
    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeug:
    Octavia III RS Tdi
    Kilometerstand:
    76000
    soweit ich weiß gibt es eine art überdruckventil für den kühlkreislauf am ausgleichsbehälter welcher bei einer überfüllung das überschüssige wasser aus einer öffnung am ausgleichsbehälter ablässt?!

    Vorsicht! Gefährliches Halbwissen!
     
  8. #7 Ingrimmsch, 24.04.2014
    Ingrimmsch

    Ingrimmsch

    Dabei seit:
    06.03.2013
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Herford
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia 2, 1.9Tdi, DSG
    Werkstatt/Händler:
    Klatte & Bettig, Herford + Skoda Autozentrum Holsen
    Kilometerstand:
    180000
    Hi

    @Harlekin
    - Wasser war noch minimal drin. Wie gechrieben, bis Unterkante der Sensorspitzen.
    - Wasser habe ich natürlich NICHT bis randvoll aufgefüllt ;) Habe ich ja auch geschrieben
    - Nur bis unterhalb "max" etwas aufgefüllt. Also, anders gesagt, zwischen min und max

    Ehrlich: Keine Ahnung wie viele Milliliter das sind. 1/4 - 1/2 Liter. Mehr nicht.

    Nach der Fahrt zur WS stand dann der Behälter etwa bis 3/4 voll, also auch nicht übervoll, nur eben das was aufgefüllt wurde dann über Max.

    Zum Bersten war da nix ;)

    @entorator
    Liegst Du schon ganz richtig. Da ich nun mehr drin hatte als "Soll" hatte ich meinen Meister auch gefragt ob das was macht. Antwort: "Nein, ist ein Überdruckventil drin. Bevor da was platz schifft es am Behälter raus".

    So weit ich es gelesen habe hat der Deckel ein Über- und ein Unterdruckventil. Wenn die Unterdruckseite hängt würde es ja aber auch zischen wenn man aufmacht und dann das Wasser wieder da sein.

    @all
    Aktuell pendelt der Füllstand zwischen "max" und über max. Habe auch noch keine weitere Strecke gefahren. Kommt gleich. 20km hin und dann auch zurück. Dann ist der Wagen einmal richtig warm und dann schauen wir mal.

    Ölstand = voll, kein Wasser zu sehen. Kein Schmand am Deckel usw. Kein Weißrauch (auch bei Kälte nicht mehr als normal), Kein Öl im Wasser... also keine klassischen ZKD Zeichen bisher.

    Einzig... Das Kühlwasser habe ich "Pink" in Erinnerung. G12 eben. Nun schaut es eher wie eine Mischung aus hellem Pink und Gelb (?) aus. Kann aber täuschen. Wehe der Schrauber hat bei der Inspektion da G11 drauf gedübelt. Das war leider nicht die hellste Leuchte die da die Inspektion gemacht hat.
    Sonnendach gereinigt, gefettet, eingestellt -> Ich habe gar keines
    Partikelfilter geprüft ok (0%) -> Ich habe gar keinen Rotzfilter (trotz Diesel und grün, gab es von 2005-2006 so zu kaufen)
    Der kommt mir nie wieder ans Auto. Schon beim Xenon Einstellen war der überfordert. grrr... sonst ist die WS top! Der Schlumpf ist aber nun gestrichen
     
  9. #8 SKODA DOC, 24.04.2014
    SKODA DOC

    SKODA DOC Guest

    Die Kopfdichtung wird kaputt sein und der Druck lässt den Wasserstand ansteigen. Wird im Motor ne Luftblase entstehen.
     
  10. #9 Ingrimmsch, 25.04.2014
    Ingrimmsch

    Ingrimmsch

    Dabei seit:
    06.03.2013
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Herford
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia 2, 1.9Tdi, DSG
    Werkstatt/Händler:
    Klatte & Bettig, Herford + Skoda Autozentrum Holsen
    Kilometerstand:
    180000
    Hi

    Zwischenbericht:
    Gestern mal 20km am Stück gefahren... danach Wagen abgestellt... danach war eine Pfütze unterm Auto. Kühlmittelstand tendenziell auf Abwärtstrend.

    Morgens keine ZKD Anzeichen kein Druck auf dem Kühlsystem, im Leerlauf lassen sich die großen Schläuche einfach drücken, bei erhöhter Drehzahl etwas fester, aber bei weitem nicht prall. Kein Öl im Kühlwasser, kein Wasser im Öl. Keine weiße Fahne am Heck.

    Gibt man beim Goggel folgendes ein: "Kühlmittelausgleichsbehälter Unterdruck" (u.ä.) trifft man schnell auf Threads wie meinen "Kühlwasser weg und wieder da" usw... meist VW und Geschwister TDIs sowie vereinzelnd auch andere Marken. Problemursachen dann im Gro: ZKD oder Undichtigkeit im Kühlsystem was dann Luft zieht. Letzteres meist im Bereich Kühler (Steinschlag) und direkt umliegend. In seltenen Fällen mal Ölkühler, AGR Kühler. Prozedere dann: Abdrücken, CO Test Ausgleichsbehälter usw.

    Mit den ganzen Infos heute Morgen noch mal in die Werkstatt da morgen 2x300km Autobahn anliegen. Klasse wenn ein Meister Infos dankend annimmt die man aus dem Netz (auch die von Euch) annimmt und mit in die Überlegung nimmt. Macht auch nicht jeder.

    Nach Überlegung wäre Abdrücken im kalten und dann im warmen Zustand der nächste Schritt. Blöd das ich morgen los MUSS und wenn es doch ZKD ist, dann wäre das ja nicht das Beste

    Also Bühne und strippen...
    Ergebnis: Kühlwasser auf dem Getriebe! Warmer Motor zur linken, warmes Getriebe unten... klar das selten es etwas unter die untere Verkleidung schafft. System unter Druck gesetzt und siehe da... der Schlauch zum Kühler pisst im galanten Bogen wie ein junger Knabe! Großer Kühlkreislauf. Der ist ja nur offen wenn gut durchgewärmt. Hier kann dann auch, wenn zu, Luft gezogen werden. Macht der Kreislauf auf, schiebt es die Luft durch und es pinkelt. Könnte passen.

    Leider heute auf die Schnelle kein Ersatzteil zu kriegen. Entsprechend fahre ich dann morgen nen bayrischen 320i Hecktriebler aus dem Freundeskreis.

    Da es eine sehr punktuelle Öffnung ist im Schlauch, dürfte das auch nicht "Überdruckbedingt" sein. An der Stelle gibts öfters mal Inkontinenz am Flansch. Hier aber mitten im Schlauch ein Loch. Verdacht geht in Richtung Marder. Als ich die Tage das erste mal wieder, nach dem Service, die Haube hoch gemacht hatte, war die Motorabdeckung und alles drum rum oben drauf Dreckverschmiert. Wie "gewischt". Das war keiner in der Werkstatt und sie fahre ich nicht meinen Wagen aus. Könnte für miesen Besuch sprechen. Daher wird man sich am Montag beim zerlegen auch mal alles andere anschauen. Dämmung nicht angetastet, was man so sieht.

    Stay tuned... hoffe die ZKD bleibt weg. Sieht man aber erst wenn wir nach der Reparatur des Lecks neu abdrücken können. Logo.
     
  11. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10 Ingrimmsch, 03.05.2014
    Ingrimmsch

    Ingrimmsch

    Dabei seit:
    06.03.2013
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Herford
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia 2, 1.9Tdi, DSG
    Werkstatt/Händler:
    Klatte & Bettig, Herford + Skoda Autozentrum Holsen
    Kilometerstand:
    180000
    Hallo zusammen

    Abschließende Rückmeldung:
    Einige Tage her seit der Reparatur der Undichtigkeit des Kühlsystems und der Spuk ist vorbei.

    Undicht war einer der beiden Schläuche zum DSG-Ölkühler. Hier zog das System Luft und war, wenn Druck anlag, inkontinent.

    Ursache für die (nicht unbekannte) Undichtigkeit an dieser Stelle kein Marder (obwohl ich Besuch von selbigen hatte) sondern der Metallstutzen auf den die Gummileitung aufgeschoben ist, hat diese von innen nach außen durchgescheuert. Daher nicht unbekannt. Der andere Schlauch sieht noch gut aus.

    Das System ist nun dicht, verliert beim abdrücken auch nichts mehr und beim Betrieb ist auch alles wie gehabt. Kein langsames Absinken des Füllstandes, kein verschwinden/wiederkommen des Kühlwassers usw. Im Fahrbetrieb geht der Stand von Max. etwas hoch (logisch, dehnt sich aus) und morgens ist er wieder bei Strich max. Kein Überdruck im Behälter während der Fahrt (dann drückt es das Wasser aus selbigen) usw.

    Daher... mal ausnahmsweise keine ZKD (beim 1.9TDI auch eher selten) sondern eine profane Undichtigkeit des Kühlsystem an einer (bekannten) Stelle die dank der umliegenden Wärme das ausgetretene Kühlwasser direkt verdunsten lässt.
     
  13. 1-1-2

    1-1-2

    Dabei seit:
    10.07.2012
    Beiträge:
    362
    Zustimmungen:
    22
    Ort:
    45966
    Fahrzeug:
    Octavia II VFL, Bj. 2008, 118Kw, Sport Edition
    das sind doch mal gute Nachrichten.
    Auch wenn zuerst immer ein großer Schreck da ist, ist es doch meist " nur " ein kleiner Fehler.
    Den natürlich zu finden ist meist nicht einfach.
    Hoffe das es jetzt damit bei dir gewesen ist.
    Und jetzt weiterhin eine gute Fahrt...

    Olli
     
Thema: [Gelöst] [1.9TDI,BKC] Kühlwasser morgens "weg" und nach 5km wieder da
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. kühlwasser weg dann wieder da

    ,
  2. kühlwasser steigt beim öffnen

    ,
  3. kühlwasser verschwindet und kommt wieder

    ,
  4. octavia 1.9tdi Abgase im kühlwasser,
  5. Kühlwasser während der Fahrt leer abstellen wieder normal,
  6. 1.9tdi abgase im Kühlwasser ,
  7. kühlwasserkreislauf unter Druck?,
  8. kühlflüssigkeit kommt und geht,
  9. ausgleichsbehälter deckel octavia 2,
  10. kühlwasser verschwindet deckel,
  11. octavia unterdrucksystem 1.9,
  12. skoda octavia unterdruck im Kühlsystem,
  13. audi a3 8p 2.0 tdi kühlwasser sinkt steigt,
  14. ausgleichsbehälter kühlmittel kommt zurück touran 2.0 tdi,
  15. Wann wird Kühlwasser nachgeschaut? Warm oder kalt,
  16. Kühlwasser kommt und geht ,
  17. 1.9tdi zu viel kühlwasser,
  18. octavia 2 kühlwasserverlust 1.9 tdi,
  19. wo kann abgas ins kuehlwasser kommen,
  20. agr külher vw 1 9tdi erfahrung kühlwasser,
  21. kühlmittel weg,
  22. kühlwasser weg und wieder da,
  23. kühlwasser sinkt und steigt,
  24. nach inspektion kühlwasserverlust touran,
  25. kann kühlwasser verdunsten
Die Seite wird geladen...

[Gelöst] [1.9TDI,BKC] Kühlwasser morgens "weg" und nach 5km wieder da - Ähnliche Themen

  1. Temperaturfühler für das Kühlwasser

    Temperaturfühler für das Kühlwasser: Hallo freunde. Kann mir jemand sagen wo der temperaturgeber liegt. mfg.
  2. Parksensor hat sich gelöst

    Parksensor hat sich gelöst: Bei mir hat sich nach ca. 1 Monat der Parksensor hinten rechts gelöst und ist nach innen gefallen. Jetzt ist das Auto in der Werkstatt und der...
  3. 1.9TDI - "Schlagen" beim Einkuppeln

    1.9TDI - "Schlagen" beim Einkuppeln: Hallo zusammen, gestern hatte ich bei meinem 1.9TDI Kombi ohne jede Vorwarnung auf einmal ein "schlagendes Geräusch" beim Einkuppeln....
  4. BKC oder BXE ohne DPF Abgaswerte

    BKC oder BXE ohne DPF Abgaswerte: Hallo zusammen, kann mir jemand der einen BKC oder BXE Motor im Octavia 1Z hat (ohne DPF!) die folgenen Abgaswerte im...
  5. Kosten Stossdämpfer Combi 1.9TDI

    Kosten Stossdämpfer Combi 1.9TDI: Ich fahre einen Fabia Combi, 1.9 TDI, Baujahr 2010 und mit fast 200.000 auf der Uhr müssen wohl langsam die Stoßdämpfer ausgewechselt werden......