Gelegentlicher Leistungsverlust beim 1.9 TDI

Dieses Thema im Forum "Skoda Octavia I Forum" wurde erstellt von EinsNeunerTDI, 13.03.2012.

  1. #1 EinsNeunerTDI, 13.03.2012
    EinsNeunerTDI

    EinsNeunerTDI

    Dabei seit:
    06.02.2012
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Leute,

    Ich fahr seit ca. nem Jahr einen Skoda Octavia Kombi von 2004 und hab da gelegentlich ein Problem: Wenn ich den Motor starte und losfahre, hat er (sehr selten) deutlich weniger Leistung als gewohnt, wenn ich ihn dann kurz aus- und wieder anmache läuft er wieder tadellos. Muss ich mir wegen irgendwas Sorgen machen oder ist das einfach nur eine kleine Angewohnheit vom Octavia?

    Danke für eventuelle Antworten.
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 ChristianOCI1, 13.03.2012
    ChristianOCI1

    ChristianOCI1

    Dabei seit:
    08.03.2012
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Das problem hat ich auch mal. Irgendwann war er bei volgas auf der Autobahn nur bei 120 und wurde langsamer. Dann bin ich in die Werkstatt: Diagnose Turbolader schaden. Lass den mal Überprüfen
     
  4. Cordi

    Cordi
    Moderator

    Dabei seit:
    10.11.2001
    Beiträge:
    6.713
    Zustimmungen:
    111
    Ort:
    Heiddorf
    Fahrzeug:
    O1 L&K TDI, O1 GLX SDI, 83er Golf 1 5-trg, 1er Cabrio G60
    Werkstatt/Händler:
    Auto Cordes LWL
    Kilometerstand:
    478320
    Der Turbo wird's nicht sein - wenn er kaputt geht geht er kaputt und wird danach nicht wieder besser.
    Ich schätze auf sporadische Fehlfu krumm von Luftmassenmesser oder noch wahrscheinlicher Temperaturgeber.


    Sent from my iPhone using tapatalk.
     
  5. #4 -Robin-, 13.03.2012
    -Robin-

    -Robin-

    Dabei seit:
    27.12.2008
    Beiträge:
    1.772
    Zustimmungen:
    89
    Ort:
    Werkstatt Beelitzerweg Arneburg
    Fahrzeug:
    Golf5 mit 2.0 CR 156KW/420NM
    Werkstatt/Händler:
    eigene
    Kilometerstand:
    100000
    Speicher auslesen und zusätzlich eine Messfahrt bringt klarheit. MWB 3-8-11 und man hat alle wichtigen Daten. ;)
     
  6. NoMax

    NoMax

    Dabei seit:
    07.08.2006
    Beiträge:
    366
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia 1.4l 16V 75PS
    Kilometerstand:
    175000
    Hatte ich auch mal.
    Bei mir war das AGR Ventil verdreckt und lieferte einen Fehlerwert. Deine Fehlerbeschreibung passt ganz genau. Der Motor bekommt nen fehlerwert und läuft dann in nem Notlaufprogramm mit weniger Leistung. Auto ausmachen, 3-5 min warten und dann neu starten hat bei mir auch manchmal geholfen.
    Die Kostengünstigste Lösung war bei mir, dass das AGR Ventil gereinigt wurde. Im Fehlerspeicher hatte ich zudem nen Eintrag zum AGR Ventil. Lass den auch mal auslesen.
    Es muss also nicht zwangsläufig sein der Turbolader sein, auch wenn es sich beim Fahren so anfühlt ;-)

    Das Problem hatte ich mal bei ca. 150 tkm, dann wurde das Ventil gereinigt, und nun habe ich ca 285 tkm drauf und er schnurrt und schnurrt und schnurrt ;-)
     
  7. Katarn

    Katarn

    Dabei seit:
    09.02.2010
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Ich hatte so etwas Ähnliches mal an einem Ibiza 1.9 TDI. Da blieb manchmal ein Magnetventil vom Turbo offen, so dass der Turbo keinen Druck mehr aufbauen konnte.
    Zündung aus und wieder an und alles war wieder i.O. - bis zum nächsten mal.
     
  8. dodo

    dodo

    Dabei seit:
    07.06.2006
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bei Limburg an der Lahn
    Genau das wirds bei ihm sein.Den selben mist habe ich auch gerade wieder ganz toll wenn man nen Berg hochfährt un dann is die leistung weg da kommt freude auf.Einma aus und wieder an schon gehts weiter.
     
  9. #8 willywacken, 26.03.2012
    willywacken

    willywacken

    Dabei seit:
    21.05.2007
    Beiträge:
    1.108
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Dresden
    Fahrzeug:
    Octavia II RS TDI
    Werkstatt/Händler:
    Ich
    Kilometerstand:
    175000
    Aus der Ferne lässt sich das so nicht genau beurteilen. Kann genauso gut sein, dass die VTG dermaßen zugerußt ist, dass der Ladedruck nicht mehr korrekt geregelt werden kann (Meiner fängt langsam damit an, also sporadische Überschreitung des Ladedrucks), dann hilft langfristig nur noch Turbo zerlegen und reinigen. Kurzfristig hilft es, das VTG-Gestänge ein paar mal auf Anschlag zu drücken.
     
  10. #9 willywacken, 28.03.2012
    willywacken

    willywacken

    Dabei seit:
    21.05.2007
    Beiträge:
    1.108
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Dresden
    Fahrzeug:
    Octavia II RS TDI
    Werkstatt/Händler:
    Ich
    Kilometerstand:
    175000
    So, zumindest mein Problem ist behoben. Hab gestern den Turbo ausgebaut und teilzerlegt (die Welle natürlich nicht). Der VTG-Mechanismus war total verrußt und nahezu fest. Alles gereinigt und wieder zusammengebastelt, nun regelt er wieder.

    Drecks Arbeit war es allerdings :D
     
  11. #10 octirolf, 28.03.2012
    octirolf

    octirolf

    Dabei seit:
    26.12.2006
    Beiträge:
    173
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mosel (der Fluß)
    Das interessiert mich näher.
    Kann man die Abgasseite öffnen um NUR an die VTG zu kommen? Also ohne noch sonstwas abbauen zu müssen?

    Hast du zufällig Bilder von deiner Arbeit gemacht?
     
  12. #11 willywacken, 28.03.2012
    willywacken

    willywacken

    Dabei seit:
    21.05.2007
    Beiträge:
    1.108
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Dresden
    Fahrzeug:
    Octavia II RS TDI
    Werkstatt/Händler:
    Ich
    Kilometerstand:
    175000
    Bilder hätte ich machen sollen, aber dafür hatte ich keinen Nerv mehr. Gibt aber auch einige gute bebilderte Anleitungen im Netz.

    Ich wollte eigentlich auch nur die Abgasseite öffnen, da war dann aber die Ansaugseite so ungünstig im Weg, dass ich sie doch entfernt habe. Die ging auch spilend leicht runter, nur die Abgasseite musste ich mit vorsichtigen Hammerschlägen an der richtigen Stelle (da gibts ne massive Eisennase dran) entfernen. Man hat dann das Mittelteil in dem die Welle des Turbos läuft in der Hand. Der Abgasteil ist ein ganzes Gußteil,also Krümmer und Turbo. Zumindest beim ASV.
    Zum Renigen muss man dann die VTG aus dem Gußteil ausbauen, dazu den Steuerring samt Laufrollen anheben. ACHTUNG: die Kleinteile fallen schnell heraus, aufpassen dass nix verloren geht! Die VTG selbst ist dann noch mit drei Torxschrauben fixiert, diese rausdrehen, dann hat man die Stahscheibe mitsamt den kleinen Flügeln in der Hand.

    Das geht aber definitiv nur wenn der Turbo draußen ist, am Motor kannst du das vergessen.
    Bei mir war auch noch die Öldruckleitung saufest, da musste ich mir nen 17er Maulschlüssel passend feilen, sonst hätte ich die Leitung abgedreht. Waren insgesamt 6 Stunden Arbeit, mit kurzer Grillpause :D
     
  13. #12 octirolf, 28.03.2012
    octirolf

    octirolf

    Dabei seit:
    26.12.2006
    Beiträge:
    173
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mosel (der Fluß)
    Ja klar, am Auto wär's blöd!
    Das ist ja mal 'ne Aussage, damit kann man arbeiten. :thumbsup:
    Der Krümmer und der Turbo sind ein Teil? ?(
    Kann doch gar nicht sein, oder?
     
  14. #13 willywacken, 28.03.2012
    willywacken

    willywacken

    Dabei seit:
    21.05.2007
    Beiträge:
    1.108
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Dresden
    Fahrzeug:
    Octavia II RS TDI
    Werkstatt/Händler:
    Ich
    Kilometerstand:
    175000
    Klar, es gibt Turbos, die man vom Krümmer trennen kann. Aber meiner ist ein ganzes Gußteil, hatte ihn gestern öfter in den Händen ;)

    Ins Gußteil wird die Welle samt Lager gesteckt und da drauf die Abdeckung der Ansaugseite (kleines Gußteil samt Ansaugöffnung).
     
  15. #14 octirolf, 28.03.2012
    octirolf

    octirolf

    Dabei seit:
    26.12.2006
    Beiträge:
    173
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mosel (der Fluß)
    Na dann, danke für deine Ausführungen!
    Jetzt weiß ch was auf mich zukommt.
     
  16. #15 willywacken, 28.03.2012
    willywacken

    willywacken

    Dabei seit:
    21.05.2007
    Beiträge:
    1.108
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Dresden
    Fahrzeug:
    Octavia II RS TDI
    Werkstatt/Händler:
    Ich
    Kilometerstand:
    175000
    Aber schau dir vor der Aktion auf jeden Fall Bilder an. Wenn du willst, schreib mir ne Nachricht, dann lass ich dir ein paar PDFs mit Anleitungen zukommen, die ein wenig helfen.
    Brauchst aber ne Hebebühne oder Grube für die Aktion, von oben kommst du nicht an alle Schrauben ran. Offiziell (also laut Skoda) wird der Turbo nach unten raus genommen, ich hab aber den Ansaugkrümmer ausgebaut und den Turbo oben raus gefummelt, war ganz angenehm.

    Achso: neue Dichtungen nicht vergessen ;)
     
  17. #16 pillepalle, 22.06.2012
    pillepalle

    pillepalle

    Dabei seit:
    10.08.2009
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    mal hier mal da 61348
    Fahrzeug:
    Octavia I 1,9 TDI 66KW Bj. 2002
    Werkstatt/Händler:
    der Freundliche vor Ort
    Kilometerstand:
    187000
    Bei meinem Octi lässt sich das übehaupt nicht mehr von Hand bewegen, oder ich bin zu schwach ?(
    Hintergrund ist der Leistungsabfall, unter Vollast bei ca. 2900 U/min allerdings nur, wenn der Motor seine Betriebstemperatur hat. Im kalten Zustand beschleunigt er bis zur Höchstgeschwindigkeit ohne Leistungseinbußen.
    Geht dann permanent in den Notlauf, wenn er die ca.2800-2900U/min erreicht. Ein neues N75 Ventil hat keine Besserung gebracht. Unterdruckschläuche wurden alle erneuert.
    Nachdem ich jetzt Stunden im WW nach einer Lösung suchte, wie man den Turbo ausbaut und das VTG wieder gangbar macht, bin ich nun hier gelandet und würde gerne mehr über die Vorgehensweise erfahren.
    Glückwunsch! Wie und womit reinigt man denn die VTG am besten? Wie kann man die Beweglichen Teile gangbar machen? Einölen wird wohl nicht gehen bei den zu erwartenden Betriebstemperaturen,oder? Jetzt muss ich erst einmal schauen, wie weit ich ohne Grube und Hebebühne an die Verschraubungen komme.
    Gibt es irgendwelche Links mit Bildern über diese Arbeiten?
    Viele Fragen I know pille
     
  18. #17 -Robin-, 23.06.2012
    -Robin-

    -Robin-

    Dabei seit:
    27.12.2008
    Beiträge:
    1.772
    Zustimmungen:
    89
    Ort:
    Werkstatt Beelitzerweg Arneburg
    Fahrzeug:
    Golf5 mit 2.0 CR 156KW/420NM
    Werkstatt/Händler:
    eigene
    Kilometerstand:
    100000
  19. #18 pillepalle, 24.06.2012
    pillepalle

    pillepalle

    Dabei seit:
    10.08.2009
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    mal hier mal da 61348
    Fahrzeug:
    Octavia I 1,9 TDI 66KW Bj. 2002
    Werkstatt/Händler:
    der Freundliche vor Ort
    Kilometerstand:
    187000
    @Robin
    Vielen Dank für den Link. Da kann man das Innenleben der VTG gut erkennen.
    Allerdings hätte ich mir als Schrauberanfänger eher eine Bildsequenz oder eine Anleitung gewünscht, was muss ich bei meinem Octi alles demontieren um nicht zu viel des Guten zu tun.
    Ein alter Hase schraubt bestimmt nicht so viele Teile ab um an das entsprehende Teil zu kommen wie ich. ?(
    Jedenfalls habe ich am WE zunächst erst einmal die AGR und den Ansaugkrümmer demontiert und vom Ruß ca. 5mm befreit.
    Vielleicht bringt das evtl. schon eine Verbesserung. Die Testfahrt erfolgt morgen, dann wird es sich zeigen ob noch mehr gemacht werden muss.

    Pille
     
  20. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 willywacken, 25.06.2012
    willywacken

    willywacken

    Dabei seit:
    21.05.2007
    Beiträge:
    1.108
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Dresden
    Fahrzeug:
    Octavia II RS TDI
    Werkstatt/Händler:
    Ich
    Kilometerstand:
    175000
    Hallo pillepalle,

    ein wenig Kraft muss man schon aufbringen, aber von Hand sollte sich das Gestänge auf jeden Fall bewegen lassen. Hast du auch sicher in die richtige Richtung gedrückt (im eingebauten Zustand die Stange nach unten drücken, wenn man die Motorabdeckung abnimmt, kommt man ran)?

    Ist schwierig, da brauchbare Bilder zu machen, so riesig Platz ist da nun auch wieder nicht :)

    Die verlinkten Bilder sind nur teilweise brauchbar, da der Turbo beim 1.9er wo anders verbaut ist.

    Bezüglich deiner anderen Fragen:
    Schmieren kann man da nix, der Turbo wird mittels Motoröl geschmiert (die Zulaufleitung sollte man aber in Rahmen der Aktion reinigen, ist an zwei Punkten am Motor fixiert und fängt beim Ölfilterhalter an)
    Den Turbo habe ich nach dem Zerlegen mit normalem Bremseinreiniger, Kriechöl und einer weichen Bürste gereinigt.
    Das Zerlegen des Turbos ist zT etwas kniffelig, da die Abgasseite ziemlich stramm drauf sitzt, die Schrauben sollte ordentlich mit Rostlöser behandelt und ggf erhitzt werden. Auch die VTG brauchst du nicht schmieren, Öl würde der Hitze der Abgase sowieso nicht standhalten.
    Und vorsichtig mit dem Teil umgehen, in dem der Turbo selbst lääuft, der ist extrem feingewuchtet, daher ist fallenlassen absolut nicht drin!
     
  22. #20 Marciiii, 25.06.2012
    Marciiii

    Marciiii

    Dabei seit:
    15.02.2012
    Beiträge:
    1.769
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Braunschweig
    Fahrzeug:
    Superb IIC - 2.0TSI / Fabia 2MC
    Kilometerstand:
    15555
    Am Turbo ist doch so ein magnetventil ? Evtl liegt es daran das dieses nicht mehr richtig funktioniert. Bitte helft mir mal wie dies genau heißt.

    Gruß Marcel
     
Thema: Gelegentlicher Leistungsverlust beim 1.9 TDI
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. skoda octavia 1.9 tdi keine leistung

    ,
  2. polo 9n zeitweise keine leistung diesel

    ,
  3. skoda diesel keine richtige leistung

    ,
  4. unterdruckdose für skoda octavia bj 2002,
  5. skoda octavia 1.9 tdi 2002 probleme,
  6. bei 120 keine Leistung mehr oktavia ,
  7. 1.9tdi vtg unterdruck dose ,
  8. 1.9 tdi asv keine leistumg,
  9. Fabian 1.9 TDI keine motorleistung,
  10. Skoda 1 9 tdi 110 ps leistungsverlust sporadisch,
  11. leistungsverlust tdi,
  12. vw 1.9 tdi 2002 leistungsabfall,
  13. skoda fabian htp leistungsverlust ,
  14. 2.0tdi leistungsmangel agr,
  15. vw polo 1.9 TDI Leistungsverlust beim Beschleunigen,
  16. 1.9 tdi asv krümmer Dichtung defekt,
  17. magnetventil 1 9 tdi,
  18. skoda octavia kombi diesel bj.2001 sporadisch leistungsverlust,
  19. skoda octavia vtg,
  20. skoda golf 1 9 tdi weniger leistung,
  21. vw 1.9 tdi leistungsabfall gas,
  22. agr ventil skoda octavia 1.9 tdi www.skodacommunity.de,
  23. golf 5 magnetventil 1.9 tdi,
  24. vw bora 1.9 tdi zeitweise keine leistung,
  25. skoda octavia tdi leistungsabfall
Die Seite wird geladen...

Gelegentlicher Leistungsverlust beim 1.9 TDI - Ähnliche Themen

  1. Zahnriemenwechsel Drehmomente 2.0 TDI PD BMN

    Zahnriemenwechsel Drehmomente 2.0 TDI PD BMN: Hallo Leute! Morgen steht beim RS der Zahnriemenwechsel an. Da ich nicht mehr kaputt machen will wie schon ist wäre es toll wenn mir jemand die...
  2. 2.0 TDI 150 PS Glühkerzen tauschen

    2.0 TDI 150 PS Glühkerzen tauschen: Hallo zusammen, ich benötige einen fachkundigen Rat. DJDüse aus dem Forum war so nett und hat meinen Fehlerspeicher ausgelesen, da die MKL...
  3. RS TSi orgelt beim starten und kalter Außentemperatur

    RS TSi orgelt beim starten und kalter Außentemperatur: Hallo, mir ist aufgefallen, dass mein TSi morgens bei den sehr kalten Temparaturen (0 Grad und weniger) etwas orgelt, wenn ich in starten will....
  4. Pfeifen beim Start ( Diesel )

    Pfeifen beim Start ( Diesel ): seit neuestem hab ich ein pfeifen kurz bevor der Motor startet , kennt das noch jemand bzw. ist das noch jemanden aufgefallen? Oder ist das normal...
  5. Frage zur Niveauregelung beim Xenon

    Frage zur Niveauregelung beim Xenon: Hallo Zusammen Allmorgendlich beim Fahrzeugstart in der Garage dasselbe Schauspiel - das Xenon kalibriert sich und justiert sich horizontal und...