Gefährliche Probleme mit Lane Assist und Notbremsassistent

Diskutiere Gefährliche Probleme mit Lane Assist und Notbremsassistent im Skoda Scala Forum Forum im Bereich Skoda Forum; Hallo zusammen, Ich suche schon eine Weile nach einem neuen Wagen für meinen Weg zur Arbeit. Nachdem wir seit kurzem bereits einen Karoq in der...

veryarnt

Dabei seit
17.05.2021
Beiträge
1
Zustimmungen
0
Hallo zusammen,

Ich suche schon eine Weile nach einem neuen Wagen für meinen Weg zur Arbeit. Nachdem wir seit kurzem bereits einen Karoq in der Familie haben und sehr zufrieden sind, bin ich auf den Scala in der Monte Carlo Version mit 150PS und DSG gestoßen.

Nach einigen Recherchen im Netz bin ich aber über mehrere Beiträge gestolpert die von gefährlichen Problemen mit dem Lane Assist und der Notbremsfunktion berichten. Ersterer soll sehr schlecht in Baustellen funktionieren und zu gefährlichen Situationen führen. Die zweite Funktion soll bei vielen Leuten schon zu überraschenden Vollbremsungen aus dem Nichts geführt haben. Für mich sind diese beiden Punkte ziemlich abschreckend, daher die Frage an die Experten: Existieren diese Probleme mit dem Systemen noch oder wurden sie mittlerweile behoben? Falls sie noch existieren: Ist davon auszugehen, dass andere Modelle wie bspw der Superb oder Octavia davon ebenfalls betroffen sind?

VG
veryarnt
 

Gast107399

Guest
Ersterer soll sehr schlecht in Baustellen funktionieren und zu gefährlichen Situationen führen. Die zweite Funktion soll bei vielen Leuten schon zu überraschenden Vollbremsungen aus dem Nichts geführt haben
zuerst mal - es ist völlig egal ob diese beiden Assistenten in der Standardform im Scala oder einem anderen Modell des Konzerns betrachtet werden - es ist dieselbe technische Basis. Insofern lassen sich Erfahrungen von anderen aktuellen Konzernmodellen übertragen.
Und was man auch bei deren Einsatz nicht vergessen darf - es sind nur Assistenten, der Fahrer sollte trotzdem sein Hirnschmalz warm halten und selbst eingreifen können.

Zum LA - ja, man spürt ihn schon, wie er versucht einer erkannten Spurführung nachzufahren und durch leichte (aber wirklich leichte) Lenkimpulse den Fahrer versucht dazu zu bewegen, in diese Richtung zu lenken. Der Impuls im Lenkrad ist dabei vergleichbar, den lenkbewegungen, wenn die Räder in einer leichten Spurrinne fahren. Das mag jetzt bei der adaptiven Spurführung anders sein, lässt sich dann aber im Verhalten auch einstellen.
Und mir ist es - grad in Autobahnbaustellen, wenn verschiedene Liniengenerationen vorliegen - auch schon passiert, dass der Lenkimpuls in die falsche Richtung ging. Aber - zum einen werden Baustellen angekündigt, es besteht für sensible Gemüter also genug Zeit den LA abzuschalten. Und noch "Aber" - man kann da jederzeit locker gegenhalten - das ist nur ein leichter Widerstand.
Ich habe den LA zwar bislang nie gebraucht, habe aber auch nicht den Eindruck, dass er großartig stört. Muss aber gestehen, dass ich anfänglich ebenso skeptisch war - einfach mal probieren und eigene Meinung bilden.

Zum Frontassist - bislang hat er erst einmal ausgelöst, da aber zurecht - in der Situation hat mein Vordermann einen langsamen Rollerfahrer knapp überholt und damit ist der auf einmal vor mir aufgetaucht. Bin mir nicht sicher, dass es ohne Frontassi nicht doch geknallt hätte.
Es gibt auch sicher Situationen, wo der Frontassi ungerechtfertigt eine Bremsung auslöst - mir ist es allerdings noch nicht passiert.Was aber schon mal vorkommt, ist eine Warnmeldung, weil der Assi eine Situation falsch beurteilt. Aber so what - das ist ja schon fast menschlich.

Mein Fazit ist, dass diese Assistenten durchaus Berechtigung haben - man muss sich nur drauf einlassen und trotzdem achtsam bleiben - dann tun sie das, wofür sie gedacht sind - unterstützen.
Und sollte trotzdem durch den Assi ein Crash entstehen, dann ist das im EDR dokumentiert, kann von unabhängiger Stelle geprüft werden und im Falle eines Systemversagens, Skoda zum Schadensersatz einbezogen werden. Wenn ein diesbezüglicher Verdacht besteht, dann sollte das den aufnehmenden Polizeibeamten gesagt werden - das Fahrzeug wird dann sichergestellt und ausgelesen.
 

Badisch

Dabei seit
08.12.2020
Beiträge
272
Zustimmungen
157
Ich würde dir eine Probefahrt empfehlen, den einen stört der LA den anderen nicht.
Ich persöhnlich finde ihn mehr als Last als eine Hilfe. Gerade bei engeren oder kurvigen Landstrassen fährt er gerne Ping Pong. Der Abstandsassi wirst du nicht ausprobieren können > 🤣 naja < Aber bei mir hat er auch einmal ausgelöst, der Vordermann hat zügig rübergezogen und gebremst. Unbegründet hat der aber noch nicht reagiert. Fazit LA -minus und gewöhnungsbedürftig (bin auch Einhandfahrer) FA - plus tut bisher was er soll. Ich denke der LA kann Unfälle vermeiden bei der Fraktion "ich hab mein Smartphone immer in der Hand" und ägert halt den Rest der Nation.
Aber mach eine Probefahrt die Motorisierung ist für den Versuch egal.
 
Thema:

Gefährliche Probleme mit Lane Assist und Notbremsassistent

Oben