Gedanken zum Skoda-Kauf... brauche eure Tipps

Dieses Thema im Forum "Skoda allgemein" wurde erstellt von Mirko92, 09.07.2012.

  1. #1 Mirko92, 09.07.2012
    Mirko92

    Mirko92

    Dabei seit:
    09.07.2012
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Hallo community!
    Ich bin ganz neu hier, deswegen will ich mich erstmal vorstellen. Ich bin Mirko, 19 Jahre alt, Azubi im Maschinenbau (halbes Jahr noch), komm aus Sachsen.
    Ich steh gerade vor einem Problem, es geht event. um die Kauf-Problematik und da bin ich mir sehr unsicher. Ich weiß, letzendlich muss ich selber entscheiden was ich tu, aber vllt. könnt ihr mit ein paar Ratschlägen die Entscheidung erleichtern. Ok ich fang mal an:

    Momentan fahr ich nen Felicia (1.6, Kombi, Bj. 1997, 198Tkm). Vor 2 Jahren hab ich ihn gekauft für 1.500€ und leider in den 2 Jahren ca. 2000€ nochmal reingesteckt. Leider hab ich das Problem, dass er stark rostet. Ich bin irgendwann nicht mehr hinterhergekommen mit ausbessern. Die Karossereiwerkststatt meinte ich brauch neue Bleche, da wär ich mit 2500€ dabei. Lohnt sich nicht. Kofferraumklappe ist durchrostet, und die Schweller sind auch bald soweit. Es sieht natürlich beschissen aus. Naja, neue Reifen müsst ich kaufen, die Lenkung hat Spiel, und seit wir die Achsmanschetten getauscht haben, hab ich -beim vollen Lenkeinschlag während der Fahrt- immer son gruseliges "Knacken" unter mir. Naja, laut der Werkstatt mit den 3 Buchstaben wären die Bremsleitungen völlig verrostet und die Kupplung wär wohl auch bald dran (was mir aber von ner andere Werkstatt nich bestätigt wurde). Ok, der Verbrauch hält sich grad noch so im Rahmen, die Klima funktioniert^ und der Motor macht vllt. auch nochmal 70Tkm mit. Ich brauche ein zuverlässiges Auto, da ich eben drauf angewiesen bin und im Jahr so ca. 25.000 km fahre.
    Das macht mir alles bisschen Sorgen, hätte letzten Monat TÜV gehabt aber ich dachte wenn ich jetzt nochmal 300€ investiere und kauf mir in nem halben Jahr was Neues, das bringt ja auch nicht viel.

    Nun will ich ja nicht wieder so'n "altes" Auto kaufen. Ich wollte gern bei Skoda bleiben, dachte so an Octavia bzw. Fabia Combi. Ich hab einiges über Finanzierung gehört. Also hab ich mich mal erkundigt, wie das wäre wenn ich ein 10.000€ Auto kaufe. Wenn ich 3000€ anzahle und dann halt 48 Monate 100€ pro Monat.
    Meine Familie hat mir abgeraten, klar die Finanzierung müsste offiziell mein Vater übernehmen und ich geb ihm das Geld, aber es stimmt schon, ich weiß noch nicht wie es bei mir nach der Ausbildung aussieht, ob ich übernommen werde, ob ich gleich Arbeit finde. Hab natürlich Angst, dass ich die Raten nicht mehr zahlen kann und ich muss ja auch noch Vollkasko haben, das is ja auch nicht billig. Obwohl ich schon nen neuen Fabia Combi für 10.500€ gesehen hab. Eigentlich ist das ja sehr günstig. Und mit nem neuen Auto dürfte ich ja eigentlich erst mal n paar Jahre Ruhe habe, mit Reparaturen und so? Oder?

    Aber da kommen wir zum nächsten Problem. Ich sag mal vorsichtig; meine (unsere) finanziellen Mittel sind begrenzt. Ich kann 5500€ auftreiben, 6000€ event. mit Biegen und Brechen.

    Ich hab mir das also mit der Finanzierung erstmal aus dem Kopf geschlagen (weil ich auch Angst vor irgendwelchen versteckten Kosten hab oder halt Dinge, die man vorher nicht so mit einberechnet hat und dann ein böses Erwachen kommt).
    Wie seht ihr das bzw. was würdet ihr mir da raten?

    Hab mich nun auf die Online-Gebrauchtwagenbörsen beschränkt und versuche, was für 5500€ zu bekommen.
    Schön wäre natürlich Bj. 2008 und bis max. 80Tkm. Leider hab ich in den letzten Tagen da noch nicht viel gefunden. Wär das realistisch (bzw. was wäre realistisch)??

    Nächstes Problem: Eigentlich wollte ich wieder nen Combi. Ich hatte den Felicia (auch Combi) zwar nicht so oft "ausgenutzt" aber naja, wenn man ihn wirklich mal braucht, freut man sich dass man einen hat. Mein Cousin meinte, den bräuchte ich nur wenn ich Famile habe... Hm. Es stimmt zwar auch, dass nicht so oft Leute mitfahren in meinem Auto, aber es ist für mich halt ein schönes Gefühl, wenn ich Platz hab. Da kann man ja auch mal im Auto pennen oder so.
    Ich hab mir das mal beim Fabia angeguckt. Beim Combi ist mir auch das Schrägheck aufgefallen (also im Gegensatz zum Octavia).
    Findet ihr, dass das Schrägheck Einschränkungen mit sich bringt, wenn man was Sperriges transporieren will?
    Ist der Combi auch im Fahrgastraum geräumiger wie die Limousine oder ist es einfach nur der Kofferraum?

    Ehrlich gesagt ist mir gar kein sooo riesiger Unterschied aufgefallen zwischen Limousine und Combi. Wo ich mir also schon überlegt hab, ob sich ein Combi wirklich lohnt, zumal man ja bei den Angeboten eher die Limousine sieht (ist ja auch bissl billiger), den Combi aber eher selten. Anderseits hab ich auch den Octavia mit einbezogen. Dort hab ich, glaub ich, genug Platz und der gefällt mir ehrlich gesagt auch optisch besser wie der Fabia, aber er ja auch teuer in der Anschaffung. In der Unterhaltung wsl. auch oder?

    Deswegen interessieren mich die Unterschiede bzw. die Platzverhaltnisse von:
    Fabia Limousine - Fabia Combi und
    Fabia Combi - Octavia Combi

    Kann mir da jmd. von euch was dazu sagen??

    Letzte Möglichkeit wäre halt, meinen Felicia halt nochmal in die Reparatur zu bringen. Also es ist schon so, dass man es event. hinbekommen könnte, dass er diesen TÜV noch übersteht und noch 1 Jahr fährt. Jetzt könnte man auch sagen; fahr ihn bis zum bitteren Ende und kauf dir dann was gescheites... Aber der Rost stört mich halt stark und wer weiß... Ich hab selber so das Gefühl, dass ich mit ihm schon abgeschlossen habe. Aber ist das vllt. doch der falsche Weg?

    Was würdet ihr mir für Tipps geben?

    Felicia irgendwie erstmal weiterfahren versuchen? Finanzierurung? Fabia Limousine? Fabia Combi? Octavia?

    Vielen Dank schonmal für Tipps jeglicher Art!

    Gruss
    der Mirko^^
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. andi62

    andi62

    Dabei seit:
    23.11.2003
    Beiträge:
    7.349
    Zustimmungen:
    228
    Ort:
    Niedersachsen
    Viele Fragen, ich versuche mal kurz zu antworten.

    1. Zentraler - und in diesem Fall wichtigster - Aspekt: Kaufe kein Auto, für das Du Dich krummlegen musst und bei dem Du ggf. später Schwierigkeiten hast, die Folgekosten zu tragen bzw. die Finanzierung hinzubekommen.

    2. Das heißt, es muss ein Auto sein, dass in Dein vorhandenes Budget passt - und noch Luft für evtl. Reparaturen / Unterhalt lässt. Bitte bedenken, dass der effektive Unterhalt eines Autos - ohne Wertverlust (!) - und je nach Fahrleistung schnell mal bei 300-400 Euro im Monat liegt.

    3. Entscheidend ist für Dich also, wieviel Geld hast Du. Du sprichst von 5500 Euro, 6000 mit Biegen und Brechen. Setz Dir also lieber ein Limit von 4500-5000 Euro, dann bleibt auch noch Luft für mögliche Folgekosten / Reparaturen.

    4. Welches Auto? Eines, das ins Budget passt. Objektiv gesehen würde Dir der Fabia (als Limousine) sicherlich reichen; er ist auch günstiger als der Combi. Vom Octavia würde ich unter diesen Umständen schlicht Abstand nehmen; das geht schnell übers Budget, ohne dass Du wirklich etwas davon hast.

    5. Frage ist, ob es überhaupt ein Fabia sein muss. Nachteil des Autos: Er wird als Gebrauchtwagen, zumal in diesem Bereich, schlicht überteuert gehandelt. Von daher würde ich auch einmal nach - ggf. weniger gefragten - Alternativen suchen.



    Kurzum:In Deiner Situation sollte man die (finanziellen) Risiken besonders berücksichtigen und alles danach ausrichten. Der Reiz nach mehr, größer, stärker ist groß - aber der Frust, wenn es nicht klappt, noch größer.

    In den Felicia würde ich keine großen Summen mehr investieren. Wenn es wirklich so viel ist, wie Du schreibst, halte ich das für uninteressant. Denn in zwei Jahren und bei dieser Fahrleistung kommen sicherlich weitere Reparaturen hinzu...
     
  4. #3 PilsnerUrquell, 09.07.2012
    PilsnerUrquell

    PilsnerUrquell Guest

    1. das Combi-Problem:

    beim Octavia öffnet bei der Limo das Heckfenster mit, somit ist das schon mal flexibel wie ein Combi und hat bereits als Limo mehr Kofferraum wie ein Fabia Combi


    2. Gebrauchtwagenpreise Fabia vs. Octavia

    Der Fabia wird höher gehandelt als der Octavia bei gleicher Ausstattung,



    meine Empfehlung:

    schau dich nach einer Octi Limo um, für 5000 Euro findet sich sicherlich was.
     
  5. #4 PJM2880, 09.07.2012
    PJM2880

    PJM2880

    Dabei seit:
    21.10.2003
    Beiträge:
    1.976
    Zustimmungen:
    107
    Ort:
    Luxemburg; Esch-sur-Alzette
    Fahrzeug:
    Superb Combi Elegance 2.0TDI 170PS
    Werkstatt/Händler:
    Garage Serge Tewes
    Kilometerstand:
    110000
    Schau dich doch auch mal nach den Fabia1 Combis um,
    die 1,9l 105Ps Maschine ist meiner Meinung nach unkaputtbar.

    Mein Fabia1 RS hatte nie irgendwelche Probleme bis ich ihn mit 145tkm verkauft habe.
    (ausser mal der Wassereitritt in der rechten Tür)

    Und Pietsprock spult demnächst die 1000000km mit seinem runter.

    MFG
     
  6. andi62

    andi62

    Dabei seit:
    23.11.2003
    Beiträge:
    7.349
    Zustimmungen:
    228
    Ort:
    Niedersachsen
    Das kannst Du wirklich nicht als den Normalfall ansehen. Das Auto wird sehr moderat und überwiegend Langstrecke bewegt, ist bestens und nach Vorschrift gewartet.

    Einen 1.9 TDI unter den vorliegenden finanziellen Rahmenbedingungen ist m.E. nicht die beste Empfehlung. Denn für das Geld bekommt man nicht eben ein Auto mit niedriger Laufleistung - und die Fixkosten sind auch hoch.
     
  7. #6 kalle1248, 09.07.2012
    kalle1248

    kalle1248

    Dabei seit:
    06.07.2012
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Skoda Superb 2.0 TSI L&K
    Kilometerstand:
    7600
    also , ich finde das was andi62 geschrieben hat ist gut durchdacht ! Gute Ratschläge wo viel drüber Nachdenken sollten !
     
  8. #7 PilsnerUrquell, 10.07.2012
    PilsnerUrquell

    PilsnerUrquell Guest

    ich hab bei mobile mal geschaut:

    da fallen mindesten 5 Autos auf, Skoda Octavia I Limo die sich sicherlich auf 5000 runterhandeln lassen
     
  9. HM8887

    HM8887

    Dabei seit:
    18.10.2011
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Graz-Umgebung, Österreich
    Fahrzeug:
    Chevrolet Cruze, 2,0 TDI
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Sternad, Gralla
    Kilometerstand:
    4500
    Wie andi62 schon gesagt hat, solltest du eher bis € 4.500 (max. € 5.000) suchen, denn wenn du jetzt schon den letzten Kreuzer raussuchst, schaut das mit der Erhaltung nicht gut aus (denk mal an z.B. Winterreifen, höhere Versicherung falls er mehr PS hat, ....).
    Von einer Finanzierung würde ich auch abraten, da du ja nicht weist ob du übernommen wirst.
     
  10. #9 Slaigrin, 10.07.2012
    Slaigrin

    Slaigrin

    Dabei seit:
    06.11.2010
    Beiträge:
    1.662
    Zustimmungen:
    99
    Ort:
    Markranstädt
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia II FL Combi 1.6 TDI; VW Golf IV 1.6 Limo, [Verkauft] Skoda Fabia I Combi 1.4 16V
    Werkstatt/Händler:
    Automobile Musil OHG, Leipzig / KFZ-Werkstatt Schott, Markranstädt
    Kilometerstand:
    167000
    Hallo Mirko,

    ich habe eine ähnliche Situation wie du gehabt.
    Habe meinen Fabia Combi damals in der Ausbildung gekauft nachdem es sich nicht mehr gelohnt hätte meinen Fiat zu reparieren.
    Mein Fabia hat damals auch knapp 10.000 Euro gekostet, auf 4 Jahre finanziert, mit einer geringen Anzahlung aus dem "Schrottwert" des Vorgängers. Die monatliche Rate lag am Ende bei 200 Euro, schon ziemlich viel wenn man nur 650 Euro als Azubi zur Verfügung hatte. ;) Allerdings haben wir auch Fahrtkosten vom Arbeitgeber erstattet bekommen und ich habe zu Hause gewohnt. Damals lagen nur noch 2 Jahre Ausbildung vor mir und die restlichen 2 Jahre waren ungewiss. Glücklicherweise wurde ich übernommen und konnte es mir dann besser leisten.

    Vorteile:
    + junger gebrauchter Wagen, knapp 3 Jahre alt und nur 25.000 km runter
    + sehr zuverlässiges Auto, hat mich bis jetzt über 150.000 km ohne große Ausfälle begleitet, Wartungskosten waren im Rahmen völlig okay
    + mit dem Fabia Combi ein hohes Platzangebot, gute Verarbeitung, einfach ein tolles Auto

    Nachteile:
    - Wenn ich jetzt darüber nachdenke, war das Budget von 10.000 Euro als Finanzierung eindeutig zu hoch angesetzt. Konnte die Rate zwar immer bezahlen, aber stattdessen haben sich anderswo "Schulden" angesammelt

    Also als Tipps kann ich dir geben, dein Budget gut zu überdenken, am Auto selbst würde ich allerdings nicht zu viele Abstriche machen, letztendlich muss man mit dem Auto zufrieden sein, es sollte keine großen Probleme machen, aber man muss es sich auch leisten können.
    Bei Skoda macht man da nicht viel falsch, die Preise sind auf jeden Fall in Ordnung. Wenn ich sehe, welche Leihwagen oder Autos von Freunden ich in der Zeit gefahren bin, gefiel mir mein Fabia immer am besten, weder Mazda, noch Fiat, Hyundai oder andere Anbieter konnten mir ähnliche Qualität bei gleichem Preis/Fahrzeugklasse bieten.
     
  11. #10 skodasüd, 10.07.2012
    skodasüd

    skodasüd

    Dabei seit:
    26.02.2010
    Beiträge:
    633
    Zustimmungen:
    9
    Ort:
    Kornwestheim 70806 deutschland
    Fahrzeug:
    Skoda S110R Coupe ,Favorit 135LSE, Octavia I
    Werkstatt/Händler:
    Selberschrauber , S110R Coupe Club, Freie Werkstatt
    Hallo und herzlich willkommen hier im Skodaforum

    Überschreite nicht dein Budget.

    Bevor ich für viel Geld einen überteuernden alten Fabia kaufen würde,würde ich zum Oktavia 1 Limousine greifen,mit dem 1,6l 75kw ab Bj.2001-2004.Warum? Habe selber einen mit 150000km ohne Probleme. Spritverbrauch ca.7,5l ,Versicherung günstiger als Combi,viel Platz,großer Kofferraum und das wichtigste ca.1000 Euro billiger als Combi auf dem Gebrauchtwagenmarkt. Einen 2002 mit ca. 100000km bekommst Du für ca. 3000Euro, achte bei diesem Motor nur darauf dass der Zahnriemen und Wasserpumpe bei ca. 120000km gewechselt wird bzw. wurde. Dann hast Du ein super Auto,das auch bei den Kosten im Rahmen bleibt und diese Maschine ist bei regelmässigen Ölwechseln für 250000km und mehr bekannt. Schau nach einem gepflegten Exemplar mit wenig Vorbesitzern.
     
  12. #11 Slaigrin, 10.07.2012
    Slaigrin

    Slaigrin

    Dabei seit:
    06.11.2010
    Beiträge:
    1.662
    Zustimmungen:
    99
    Ort:
    Markranstädt
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia II FL Combi 1.6 TDI; VW Golf IV 1.6 Limo, [Verkauft] Skoda Fabia I Combi 1.4 16V
    Werkstatt/Händler:
    Automobile Musil OHG, Leipzig / KFZ-Werkstatt Schott, Markranstädt
    Kilometerstand:
    167000
    So gehen halt die Meinungen auseinander. Ich persönlich würde mir kein Auto kaufen was 10 Jahre alt ist, da hätte ich immer Bedenken um die Zuverlässigkeit. Letztendlich muss man schauen wie viel Geld man ausgeben kann und dann danach entscheiden. Ich persönlich würde immer zu einem "neueren" Modell mit weniger Kilometern tendieren.
     
  13. #12 Korryptos, 10.07.2012
    Korryptos

    Korryptos

    Dabei seit:
    15.11.2010
    Beiträge:
    564
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Lks. Lichtenfels (Oberfranken)
    Fahrzeug:
    Skoda Felicia 1.3
    Kilometerstand:
    300000
    Hallo Mirko92 und Willkommen im Forum. :thumbup:

    Du sagst du willst bei Skoda bleiben? Hast du dir auch eventuell schonmal überlegt, dir wieder einen Felicia zu kaufen? Die Sache ist ja die, der größte Feind ist wirklich der Rost. Der setzt dem Felicia zu. Ist er einmal da, bekommt man ihn schlecht weg. Aber alles andere, und damit mein ich wirklich alles andere ist absolut bezahlbar, ja fast schon billig. Der 1.6er mit etwas über 100 Euro Steuer, der 1.3er kostet 87 Euro Steuer. Versicherung in der Regel unschlagbar und vor allem die Ersatzteile sind billig. Zudem ist es ein Auto, an dem man viel selbst machen kann wenn man sich etwas auskennt und so wie du deine probleme beschreibst, weißt du ja was Achsmanschetten, Getriebe und Co sind... Also du weißt bestimmt ein paar Grundlagen. Das was mein Vorposter schreibt, ist jedem selbst überlassen. Es war aber schon immer so, dass die finanziell stärker aufgestellten Menschen Prinzipien haben, die andere nicht haben und dazu kann gehören, dass man Autos über 10 Jahre nicht kauft. Wenn man das Geld dazu hat, ist es ok, allerdings kann man sich so eben auch echte Schnäppchen durch die Lappen gehen lassen. Ich schlage dir vor, schau doch mal bei Mobile und Autoscout nach Felicia Kombis. Du wirst sehen, dass die nicht teuer sind, und bis 2000 Euro eigentlich einiges dabei sein sollte. Du hast den Vergleich, du weißt wie dien Auto "technisch" aussieht und kannst dann ein Fazit ziehen. Du solltest dann wohl nach Felicias der Baujahre 1998 - 2000 suchen. Das einzige "Problem" wird wohl die Klimaanlage sein, wenn du sie unbedingt brauchst, denn die gibts im 1.3er nicht und viele 1.6er mit Klima sind nicht mehr unterwegs.

    Es ist nur ein Vorschlag, aber man kann damit ein Schnäppchen ergattern, wenn man weiß worauf man achten muss. An und für sich sind es gute Autos.
     
  14. TheCan

    TheCan

    Dabei seit:
    06.07.2009
    Beiträge:
    1.380
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ba-Wü
    Fahrzeug:
    Fabia Combi 6Y5 2.0 MPI LPG
    Kilometerstand:
    190000
    Ich kann mich auch den meisten Vorpostern anschließen. Ganz wichtig ist bei dir ist und bleibt das Budget, ganz besonders wenn die Übernahmesituation ungewiss ist!

    Du kannst schon brauchbare Autos im Bereich um die 2500-3000€ kaufen, da kommen aber über kurz oder lang weitere Kosten auf dich zu. Etwas um die 5000-6000€ wäre mir bei der Finanzlage zu riskant, und eine andere Schrottkarre für unter 2000€ brauchst du ganz sicher nicht - erst recht keinen anderen Feli, der wieder ordentlich rosten wird. Ich würde dir empfehlen: Behalt deinen Feli erstmal und schau mal, was du für einen weiteren TÜV investieren müsstest. Wie Korryptos schreibt sind die Ersatzteile beim Feli *sehr* billig und wenn du jemanden findest der sie dir günstig (und trotzdem anständig und gewissenhaft) einbaut kann sich das nur lohnen. Und passende gute gebrauchte Feli-Räder gibt es ja nahezu geschenkt in Kleinanzeigen! Das Knacken liegt vermutlich am Lager der Querlenker (der ganze Querlenker kostet mit allen Lagern 40€!) und ob die Kupplung wirklich so bald kaputtgeht ist ja auch nicht gewiss. Merkt man denn schon etwas davon?

    Daher mein Rat: Steck in den Feli das nötigste rein, bring ihn über den TÜV und fahr ihn so lange, bis du dir ohne größere Anstrengungen einen guten Fabia oder Octi *leisten* kannst. Es wird ja bekanntlich immer zwischen Leuten unterschieden die sich ein Auto kaufen können und solchen, die sich ein Auto leisten können. Die Leute die sich das Auto nur kaufen können müssen dann halt an 30 anderen Stellen deutliche Abstriche machen - und was hast du letzten Endes davon wenn du auf Feiern, Urlaub etc. verzichtest nur um ein weniger rostiges Auto zu fahren?
     
  15. #14 Mirko92, 13.07.2012
    Mirko92

    Mirko92

    Dabei seit:
    09.07.2012
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Leute, vielen Dank für eure zahlreichen Antworten!

    Es tut mir leid, ich kann nur kurz Antworten da ich momentan im Prüfungsvorbereitungs- bzw. Hausumbau-Stress bin und unser DSL gerade auch nur funktioniert wenn es Lust hat :thumbdown:

    Ich hab mir eure Antworten alle genau durchgelesen und bin noch stark am Überlegen, noch fällt mir (aufgrund der verschiedenen Meinungen) die Auswahl etwas schwer, aber ich hab die Woche ein paar Angebote gefunden die mir eigentlich ganz gut gefallen und da wollt ich mal die Experten fragen (also euch) was ihr davon haltet:

    http://suchen.mobile.de/auto-insera...EXPORT&maxMileage=100000&categories=EstateCar

    (laut Händler hat er nen kleinen Heckschaden aber wsl. bin ich blind denn ich kann da nichts weiter erkennen)

    und das

    http://home.mobile.de/PS-AUTOMOBILE-DRESDEN#des_164155880

    kurze Frage noch, aus was sollte man mehr wert legen, auf das Alter des Autos oder die gefahrenen Km? Ich denke mal auf die Km, oder?

    Nebenbei schau ich noch nach Octavia Limo und z.T. auch nach Felicia, aber meine Tendenz geht doch mehr zum Fabia.

    Mit meinem war ich übringens die Woche in der Skoda Werkstatt zum durchchecken.. und naja er hat doch ziemlich viele Mängel bzw. kaputte Dinge, ich müsste erstmal 1200€ mindestens investieren, um ihn überhaupt rein technisch durch den TÜV (der im Juni abgelaufen ist) zu kriegen. Werkstattmeister meinte auch, lohnt sich nicht mehr.

    Was sagt ihr zu den Angeboten?

    Wie gesagt tut mir leid, dass ich mich kurz fassen muss, nächste Woche ist wieder "mehr Luft"...

    Danke!

    Grüße
    Mirko
     
  16. TheCan

    TheCan

    Dabei seit:
    06.07.2009
    Beiträge:
    1.380
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ba-Wü
    Fahrzeug:
    Fabia Combi 6Y5 2.0 MPI LPG
    Kilometerstand:
    190000
    Also nach der Laufleistung würde ich nicht unbedingt gehen, da nach Schätzungen der Polizei bei über 30% der am Markt angebotenen Fahrzeuge die Kilometerstände gefälscht sind. Gerade ein etwas älteres Auto mit einem verblüffend niedrigem Kilometerstand (so wie der 7 Jahre alte blaue mit unter 70tkm) bei einem nicht allzu seriös anmutenden Händler wäre mir zu riskant. Dem Vorbesitzer scheinen zudem selbst die originalen Radkappen zu teuer gewesen zu sein? Und speziell in deiner Situation würde ich sowas auf keinen Fall kaufen, ohne vorher die 100€ in eine anständige Gebrauchtwagenuntersuchung zu investieren.

    Und du fährst ernsthaft mit deinem Felicia (!) zu einer Skoda-Werkstatt? Da wundert es mich ehrlich gesagt nicht, dass du schon 2000€ reinstecken musstest. Welche Mängel liegen denn nun tatsächlich vor? Hast du eine Liste erhalten?
     
  17. #16 PilsnerUrquell, 14.07.2012
    PilsnerUrquell

    PilsnerUrquell Guest

    Würde das erste Angebot nehmen, den uniblauen, runterhandeln auf 3500 und gut ist.
    Der zweite liegt zwar im Preisrahmen für einen Fabia I, aber wie gesagt, die werden weit über Wert gehandelt und ich würde nicht einsehen 5000 Euro hinzulegen, wenn ich für einen nagelneuen Fabia II Combi Ambition 70ps, deutsches Modell 11.000 Euro reell hinlegen muss und den bekomm ich sogar für 11300 direkt vom Transporter vor die Tür gestellt, mit drei Jahren Werksgarantie.
     
  18. #17 Mirko92, 14.07.2012
    Mirko92

    Mirko92

    Dabei seit:
    09.07.2012
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    @TheCan: Nein ich fahr doch mit meiner Karre nicht in ne teure Markenwerkstatt! Reparieren lassen hab ich ihn fast immer nur bei den Tschechen oder beim Freundlichen ohne Rechnung (wenn ich das Material selber mitgebracht hat)... aber ich dachte ich lass ihn mal durchchecken und wollte ihn zuerst zu PitStop bringen, die solche Untersuchungen für 20€ anbieten. Aber in der Skoda Werkstatt in meiner Nähe kostet das auch nur 5€ mehr und die haben ja wirklich Ahnung von Skoda...
    Also kurz mal die Mängel Liste:
    - 2Löcher in Scheinwerfer-Gläsern
    - Nebelscheinwerfer li defekt
    - Radlager hinten li
    - Achsmanschette (schon wieder, keine Ahnung wieso) vorn li
    - Spurstangenkopf li
    - Stoßdämpfer hinten beide
    - Stabigummis
    - Ölwanne undicht
    - Bremsleitungen durchgerostet (müssn spezialangefertigt werden)
    - irgend ne Aufhängung in der Lenkung gebrochen (deswegen das Spiel)
    - (Schweller sind wohl nächstes Jahr dran, Kupplung wohl auch, Bremssattel schwergängig aber da meinte er das ist nicht akut für den TÜV)
    - Reifen abgefahren, aber das wusste ich ja vorher auch schon.

    Der Meister hat mir alles gezeigt (außer das mit der Lenkung aber das merk ich ja selbst).
    Ganz abgesehen von der Tatsache, dass er mir unterm Arsch wegrostet.
    Selbst wenn ich nur die Hälfte investieren müsste, meinte der Meister auch es lohnt sich nicht mehr. Die Rechnung hat er mir aufgestellt damit ich halt ne Zahl vor Augen hab. Der Motor wär wohl noch ganz ok, da könnte man wohl noch einige Tkm mit fahren.


    Und beim Gebrauchtwagen Check kann ich ja in etwa herausbekommen, ob die angegebenen Km stimmen, oder?
     
  19. #18 TThomasR, 14.07.2012
    TThomasR

    TThomasR

    Dabei seit:
    03.04.2012
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Skoda Superb 3T Combi Family mit Style und Comfort Paket in Candy Weiß
    Werkstatt/Händler:
    Stahl und Gras
    Kilometerstand:
    27000
    Hmm, Der Erste hat definitiv eien unrepareirten Heckschaden. Das ist so eine Sache, auch wenn man nicht viel sieht. Wenn da der Träger oder die Knautschzonenteile eingedüllt sind und da der Lack ab ist, dann gammelt es darunter ohne das man es erst bemerkt. Ich würde so einen Wagen eher nicht nehmen. Da scheint so viel dran zu sein, dass eine Reparatur nicht lohnt. Da hat sich einer das Geld eingesteckt und den Wagen verkauft.
    Der Zweite sieht gut aus, finde ich. aber auf Bildern kann man das schlecht beurteilen, du musst da hin und schauen und dann ist das Bauchgefühlt immer ein guter Inikator. Wennd dir der Hof und der Autoverkäufer nicht zusagen, dann lass es.
    Checkheft ist immer gut, aber es muss auch wirklich abgestempelt sein und nicht nur so eine Unterschrift vorhanden sein.
    Habe gerade mal geschaut für 4500EUR gibt es auch Fabias ohne Schaden. Immer ein bischen handeln halt. Schau mal die Auto Sendungen auf DMAX oder Sport1, was da manchmal am Preis noch geht, wenn man hart bleibt. Wenn am Preis kaum was geht, dann Winterreifen mit raus handeln. Meistens haben Händler immer nochn Paar rum liegen die passen könnten.

    Ach so, bei ATU machen die für schlappe 25EUR einen sehr guten Gebrauchtwagencheck. Ich war selbst vor 4 Wochen dabei, als ich meinen alten Wagen verkauft habe und der Käufer mit mir und dem Wagne zu ATU gefahren ist. Das Ganze (nur der Test, warten nicht ingebriffen) hat ca. 25 Minuten gedauert und der hat sogar das Ablaufdatum vom Verbandkasten gecheckt. Man kann von ATU halten was man will, aber das war echt gut. Da war ein geradeauslauf Test, Bremsen Test, Stoßdämpfer Test dabei und auf der Bühne hate der auch noch einen Rütteltest gemacht wie beim TÜV, wegen der Achsen und Gelenke und so weiter. Das war schon gut, alles auf Herz und Nieren geprüft. Die hatten so eine spezielle Halle mit Bühne mit allem
     
  20. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. TheCan

    TheCan

    Dabei seit:
    06.07.2009
    Beiträge:
    1.380
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ba-Wü
    Fahrzeug:
    Fabia Combi 6Y5 2.0 MPI LPG
    Kilometerstand:
    190000
    @Mirko92: Liest sich schon übel die Mängelliste. Vielleicht ein paar Kommentare:
    - Nebelscheinwerfer: Ist da nicht nur das Leuchtmittel defekt? Einen Scheinwerfer bekommt man aber auch schon für ca. 30€
    - Radlager hinten li: So ein Radlager kostet etwa 5-10€, weil da mehr oder weniger eines für Inline-Skates verbaut ist. :) Austausch dürfte auch eher einfach sein.
    - Achsmanschette: Es gibt so Universal-Achsmanschetten für etwa 10€, da sparst du dir den Ausbau des Gelenks.
    - Spurstangenkopf: auch nur 10€ das Teil, nach Austausch muss aber möglicherweise die Spur eingestellt werden
    - Stoßdämpfer hinten: Läuft da schon Öl aus? Die Teile sind auch nicht teuer (ca. 50-60€) aber der Einbau leider schon ca. eine Stunde Arbeit.
    - Stabigummis: Keine Ahnung, hatt ich noch nie Probleme mit.
    - Ölwanne undicht: kriegt man in den meisten Fällen mit 1x saubermachen problemlos durch
    - Bremsleitungen durchgerostet: Wenn sie noch net komplett durch sind könnte man sie evtl. noch abschleifen und mit Wachs konservieren, ist aber eine heikle Sache daher lieber tauschen. Aber der komplette Satz fix und fertig hingebogen kostet doch 50€ beim Freundlichen (habe mir damals ein Angebot geben lassen) - wäre mir neu, dass man da eine Spezialanfertigung bestellen muss?
    - Aufhängung in der Lenkung: Leider auch keine Ahnung
    - Reifen abgefahren: Ersatz wie gesagt sehr günstig (ich hatte extrem Mühe, meine originalen Feli-Alus auf guten Conti-Sommerreifen für unter 50€ loszubekommen...) und für den TÜV kannst du notfalls auf Winterrädern hinfahren

    Was mich da eher wundert ist, dass die eigentlich erwarteten TÜV-relevanten Sachen nicht gelistet sind, z.B.:
    - Halterung der hinteren Stoßdämpfer an der Karosserie, da gammelt gerne das komplette Blech durch
    - Höhenverstellung der Scheinwerfer

    Wenn du das wirklich alles machen musst bist du mit Teile selbst beschaffen + Tschechien vielleicht mit 400€ bedient - aber für den Fall, dass du das Ding übern TÜV bekommen willst würde ich eher so vorgehen: Leuchtmittel im NSW wechseln, Winterreifen montieren, Bremsleitungen saubermachen und Ölwanne putzen und beim TÜV vorfahren - es ist lang nicht gesagt, dass der TÜV auch die Stoßdämpfer, das Gelenk usw. bemängelt. Ich sehe aber auch, dass das eine Investition von 80€ sein kann die sich schnell in Luft auflöst, wenn du das wirklich alles machen musst.

    Zu den Gebrauchten:
    - die beiden von dir rausgesuchten überzeugen mich beide nicht so richtig, der für 5000€ sieht schon besser aus ist aber auch recht teuer. Ich würde mich vielleicht eher nach etwas leicht älterem (2004 aber Facelift) mit mehr Kilometern umschauen - denn auch bei den Karren für 5000€ kommen nicht viel weniger Reparaturen auf dich zu. Gerade die üblichen Querlenkerbuchsen, undichten hinteren Türen, Koppelstangen oder eine neue Batterie ist schnell mal fällig. Etwa sowas hier:

    http://suchen.mobile.de/auto-insera...&negativeFeatures=EXPORT&categories=EstateCar

    Beim Gebrauchtwagencheck wird in der Regel nicht auf die Echtheit des Kilometerstands geprüft - da hilft nur etwas Erfahrung, echte Stempel im Serviceheft und ein Blick auf Teile, denen man eine höhere Laufleistung einigermaßen ansieht (Pedalgummis, Schaltknauf, Lenkrad, Verschleiss vom Fahrersitz etc.)
     
  22. #20 Mirko92, 20.07.2012
    Mirko92

    Mirko92

    Dabei seit:
    09.07.2012
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Leute!

    Dank an euch beiden für die Antworten (letzten beiden).
    Aber die Problematik Autokauf scheint sich erledigt zu haben.

    Ich haben mir nen Fabia Combi 1.2, Bj 2007, 89Tkm, Cool Edition gekauft (ESP, Mobilitätsgarantie, Bordcomputer, USB-Radio und einiges mehr) gekauft für 4000€!

    Der Händler war super und der Vorbesitzer hat den Fabia wohl richtig verwöhnt, nen Haufen Werkstattrechnungen was neu gemacht wurde, auch so "Schönheitssachen", war 2 mal im Jahr zur Inspektion(!) naja also ich glaub, ich hab nen ganz guten Kauf gemacht...
    Ok ist halt nur'n 1.2er und fährt zwar genauso hochtourig wie mein Felicia (bin bei 100km/h schon bei 3500 bzw. bei 60km/h im 5. Gang bei 2000 U. oder ist das normal so?) aber er soll wohl sehr sparsam sein, obwohl ich aus dem Bordcomputer auch nicht immer schlau werde.. :S Kann man den Dingern denn wirklich (natürlich nicht blind) aber so heilwegs "vertrauen" mit Verbrauchsanzeige bzw. wieviel km ich noch bis zum Tanken fahren kann?
    Naja und bei höheren Geschwindigkeiten, also ca. 140km/h steigt der Verbrauch stark an, also da bin ich bei über 7l. Er is auch ein 3-Zylinder. Das ist da normal, oder?
    Joa da kann ich ja nun bald im Fabia Forum weiterschreiben 8) .

    Nun wollte ich ja gern meinen Felicia verkaufen (loswerden klingt so böse, komischerweise vermiss ich ihn jetzt schon bisschen, obwohl ich mich ja eher über den Neuen freuen sollte... aber das ist vllt. auch normal so...). Naja blöderweise ist der zu alt für die Schwacke-Liste (dort ab Bj. 2000) und da hab ich mal geguckt was ein baugleiches Modell Bj. 2000 Wert wäre und das sind dann ca. 615€... Ok, meiner is nun 3 Jahre älter, viele Mängel, und dann noch der Rost...
    Mir haben immer welche so nette Kärtchen an meine Seitenscheibe gesteckt, da hab ich mal angerufen und das meiste, was mir geboten wurde waren 150€... Hm, es klingt ja erstma ziemlich wenig (es ist ja nicht alles schlecht dran^^), aber wäre das denn realistisch ?(

    Wär cool, wenn ihr mir nochmal schreiben würdet.^^

    Tja damit ist also die Auto-Suche (für die nächsten 5-6 Jahre) erstmal beendet. Für mich. Für meinen Vater geht sie gerade los, den hab ich überredet, sich auch nen Skoda zu kaufen, aber er will nen Octavia Combi...

    Gruß
    Mirko
     
Thema:

Gedanken zum Skoda-Kauf... brauche eure Tipps

Die Seite wird geladen...

Gedanken zum Skoda-Kauf... brauche eure Tipps - Ähnliche Themen

  1. skoda fabia 2 türverkleidun

    skoda fabia 2 türverkleidun: Hallo ich hatte mal eine frage ich habe einnen skoda fabia 2 baujahr 2011 und ich wollte neue lautsprecher einbauen hinnten links aber ich weis...
  2. Octavia III Columbus - Sortierung Musik SD-Card / Playlist / Genre - Tipps gesucht

    Columbus - Sortierung Musik SD-Card / Playlist / Genre - Tipps gesucht: Hallo liebe Musik-Experten hier. Seit 3 Monaten habe ich ja endlich meinen O³ mit Columbus Business Paket. Vorher hatte ich 6 Jahre meinen Ford...
  3. Privatverkauf Skoda Fabia RS - Österreich

    Skoda Fabia RS - Österreich: Hallo, Möchte im Frühjahr (ca. Ende März) meinen Fabia RS abgeben. Hier ein paar Eckdaten: Erstanmeldung 03/2013 Km ca. 35000 Navi Sitzheizung 8...
  4. Mysteriöse blaue Lampe im Skoda Fabia

    Mysteriöse blaue Lampe im Skoda Fabia: Guten Abend. Ich steh etwas auf dem Schlauch. Ich bin heute in unseren neuen gebrauchten Skoda Fabia (Bj 2009 HTP 1.2l mit 75 PS) gestiegen....
  5. Privatverkauf Orig. Skoda Octavia III Alu Winterkompletträder / Dunlop Winter Sport 5 - 205/55 R16

    Orig. Skoda Octavia III Alu Winterkompletträder / Dunlop Winter Sport 5 - 205/55 R16: Verkaufe einen Komplettradsatz mit Dunlop Winter Sport 5 auf original Skoda Alufelgen "Star" inkl. Radnarbendeckel in der Dimension 205/55 R16...