Geburtstag trotz Totalschadens

Diskutiere Geburtstag trotz Totalschadens im User-/Fahrzeug- Vorstellungen Forum im Bereich Skoda Community; Hallo allerseits! Heute wird mein Fabia 8 Jahre alt, und zu dem Anlass wollte auch ich mal damit anfangen, euch meine Kosten- und...

  1. #1 Herwyn, 22.01.2016
    Zuletzt bearbeitet: 22.01.2016
    Herwyn

    Herwyn

    Dabei seit:
    21.04.2009
    Beiträge:
    727
    Zustimmungen:
    97
    Ort:
    45326 Essen NRW
    Fahrzeug:
    Fabia² 1,4 TDI DPF Ambiente, EZ 1.08
    Kilometerstand:
    188000
    Hallo allerseits!

    Heute wird mein Fabia 8 Jahre alt, und zu dem Anlass wollte auch ich mal damit anfangen, euch meine Kosten- und Verbrauchs-Chronik sowie den einen oder anderen Schwank aus seinem "Leben" zur Kenntnis zu bringen. Leider wäre da beinahe aber nichts mehr draus geworden...
    Aber weil heute, wie gesagt, sein Geburtstag ist (nach Zulassung, nicht nach Baudatum, das muss irgendwo Ende November 2007 liegen), will ich heute noch nicht von dem Unfall erzählen, sondern was Erfreuliches berichten.
    Ich war die letzten Wochen bei einem Containerdienst in Hagen-Haspe eingesetzt, das ist von mir aus 55 km entfernt - wenn man, wie ich es aus Zeitgründen morgens tun muss, zum größten Teil über die Autobahn fährt, namentlich die A40 und dann die A43, Sprockhövel raus und dann quer rüber nach Hagen runter und auf der anderen Talseite wieder hoch bis an die Stadtgrenze von Ennepetal. Da ich dort relativ erträgliche Arbeitszeiten habe, bin ich dann auf dem Rückweg nicht mehr eilig und kann mich diagonal zu den Autobahnen durch die Landschaft schlagen, über Hattingen, Bochum-Linden und Steele nach Altenessen zurück. Das sind dann nur 45 km, dauert dafür aber statt 55 etwa 80 bis 90 Minuten, senkt aber den Verbrauch um fast einen Liter.
    So bin ich heute Morgen mit einer Reststrecke von 60 km losgefahren und war fest entschlossen, mit dem Restsprit auch noch wieder nach Hause zu kommen. Normalerweise pflege ich nicht ausdrücklich mit meinem Auto zu sprechen, aber irgendwie fand ich das in dieser Situation angemessen, und so bat ich den Wagen, er möge doch bitte nicht vor dem Ziel auf Null schalten, damit ich den verfügbaren Rest auf dem Rückweg besser einschätzen könne. Und, was soll ich sagen: beim Verlassen der Autobahn sprang die Anzeige auf 20, am ersten Kreisverkehr (kurz vor Wetter) auf 10, aber dort blieb sie tatsächlich bis zu meinem Parkplatz; und genau beim Einparken verschwand die 1! Laut BC lag der Verbrauch bis dahin bei 4,2 L, also effektiv gut 4,5 Litern.
    Auf dem Rückweg kam die 10 sogar noch mal zurück und hielt sich auch bis fast zur Autobahn, obwohl es bis dahin überwiegend bergauf geht! Auf der Ruhrbrücke in Hattingen (vermutlich der tiefste Punkt der Strecke) sagte der Durchschnitt noch 3,4 L, und entsprechend ist das bis zu Hause auch kaum noch zu unterbieten. Aber heute hat sich der Wagen echt selbst übertroffen, wie die Bilder belegen!

    Grüße aus dem grünen Ruhrpott
    vom Herby


    HY#546
     

    Anhänge:

    • 20533.JPG
      20533.JPG
      Dateigröße:
      230 KB
      Aufrufe:
      132
    • 20532.JPG
      20532.JPG
      Dateigröße:
      220,6 KB
      Aufrufe:
      131
    • 20531.JPG
      20531.JPG
      Dateigröße:
      218,6 KB
      Aufrufe:
      134
    • 20530.JPG
      20530.JPG
      Dateigröße:
      224,7 KB
      Aufrufe:
      132
    • 20536.JPG
      20536.JPG
      Dateigröße:
      231 KB
      Aufrufe:
      144
    Tuba gefällt das.
  2. #2 Herwyn, 24.01.2016
    Zuletzt bearbeitet: 24.01.2016
    Herwyn

    Herwyn

    Dabei seit:
    21.04.2009
    Beiträge:
    727
    Zustimmungen:
    97
    Ort:
    45326 Essen NRW
    Fahrzeug:
    Fabia² 1,4 TDI DPF Ambiente, EZ 1.08
    Kilometerstand:
    188000
    Jetzt aber zu meinem Unfall. In der dritten Adventwoche war ich bei Schenker in Lüdenscheid, und dort liegt in der Einfahrt zum Parkplatz ein Stein herum, vermutlich damit die Mitarbeiter wissen, bis wohin sie parken dürfen, aber auch, damit die LKWs beim Reinfahren die Kurve nicht zu eng nehmen. Jedenfalls ist der Stein im Dunkeln absolut nicht zu sehen, da der gesamte Bereich völlig unbeleuchtet ist, und so machte es beim Einbiegen von der Einfahrt in den Parkplatz plötzlich sehr heftig Rumms!, und der Wagen stand. Zuerst befürchtete ich sogar, dass ich irgendwo aufgesetzt hätte und womöglich aus eigener Kraft da gar nicht mehr runterkäme, aber zum Glück (im Unglück) war ich nur seitlich dagegengeprallt. Möglicherweise habe ich den Stein sogar umgeworfen - wenn man betrachtet, wie weit nach oben die Schrammen am Kotflügel reichen.
    Die Polizei meinte (am Telefon), da hätte sie nichts mit zu tun, da es sich um ein Privatgelände handle, da müsse ich mich an den Grundstückseigentümer halten.
    Meine Versicherung geht zunächst mal von einem Vollkasko-Schaden aus, will aber, nachdem ich meine Einschätzung geäußert habe, auch versuchen, bei Schenker Regress zu nehmen. Und auch mein Anwalt ist der Meinung, dass solche Firmen auch auf ihren Betriebsgeländen eine gewisse Verkehrssicherungspflicht haben. Ich habe aber etwa seit Weihnachten von beiden nichts mehr gehört...
    Der Gutachter hat den Schaden auf brutto knapp über 6000 € taxiert, den Wagenwert aber nur auf 4800 (wegen gewisser Vorschäden), hat aber leider in irgendeinem nichtöffentlichen Netz einen Verwerter aufgetan, der mir für den "Schrott" 2400 biete, so dass "eine Reparatur nicht sinnvoll erscheint". Daraufhin überwies mir die Versicherung - noch vor Weihnachten! - knapp 2000 € und meinte wohl, damit sei die Sache erledigt. (Den Hinweis mit dem Fremdverschulden konnte ich ihr erst danach geben.)
    Abgesehen davon, dass mein Anwalt die Sache eigentlich weiterverfolgen wollte, bin ich jetzt sehr unsicher, was ich nun machen soll.
    Einerseits wäre das natürlich die Gelegenheit, mir endlich einen (Greenline-)Kombi zuzulegen; andererseits dürfte ein solcher nicht ohne erheblich Zuzahlung zu bekommen sein, und außerdem war mein Auto gerade in der letzten Zeit so zuverlässig und kooperativ (siehe Post 1!), dass ich auch durchaus Hemmungen habe, es gerade jetzt kaltherzig irgendeinem windigen Verwerter zu überantworten...


    Was würdet ihr denn in so einer Situation machen?


    Ziemlich hin- und hergerissen und stark verunsichert grüßt

    Herwyn


    HY#547

    19797 im Dunkeln unsichtbarer Stein, Einfahrt Schenker LÜD, in Richtung Einfahrt ges..JPG 19796 im Dunkeln unsichtbarer Stein, Einfahrt Schenker LÜD, vom Gully aus ges..JPG 19792 Steinschaden am Fabia XA 94.JPG 19793 Steinschaden am Fabia XA 94.JPG
     
  3. #3 felicianer, 25.01.2016
    felicianer

    felicianer
    Moderator

    Dabei seit:
    16.05.2005
    Beiträge:
    13.754
    Zustimmungen:
    2.059
    Ort:
    Bismark (Altmark)
    Fahrzeug:
    Škoda Octavia 1Z5 2.0 TDI Škoda Felicia 791 1.6 GLX
    Kilometerstand:
    238.000 / 48.500
    Ich hasse solche Steine! Wer sich sowas ausgedacht hat, gehört tatsächlich gesteinigt.

    Ich würde hier den Anwalt nochmals bitten, der Sache nachzugehen. Vielleicht lässt sich ja noch der eine oder andere Euro retten. Aber die 2.000 sind halt Wiederbeschaffungswert - Restwert. Den Restwert generierst du ja bei Verkauf an den Verwerter.

    Bei dem Schaden ist es mit reparieren aber echt nicht einfach. Wenn du es dir leisten kannst, nutze die Gelegenheit für etwas Neues!
     
    Herwyn gefällt das.
  4. #4 Octi_TDI, 25.01.2016
    Octi_TDI

    Octi_TDI

    Dabei seit:
    18.05.2009
    Beiträge:
    1.047
    Zustimmungen:
    262
    Fahrzeug:
    Octavia RS TDI MJ2017
    Werkstatt/Händler:
    AH Hüttel
    Kilometerstand:
    10.001
    Vielleicht mal bei einer anderen Werkstatt vorstellig werden. Ich denke fast, dass ein neuer Kotflügel reicht. Die Tür ausbeulen lassen und dann lackieren. Da kommst du mit den 2000 Euro sicherlich hin.
    Oder lass dir mal ein Angebot beim Händler machen, dann abwägen.
     
  5. Tuba

    Tuba

    Dabei seit:
    12.07.2012
    Beiträge:
    21.806
    Zustimmungen:
    11.350
    Ort:
    59071 Hamm
    Fahrzeug:
    S³ Combi TDI DSG 110 kW / F² Combi 1.4 63 kW
    Werkstatt/Händler:
    Gretenkort/Welver / Regett/Soest
    Kilometerstand:
    24300
    Du bist bestimmt mal wegen Mathe sitzen geblieben, oder?

    ;) Kay
     
  6. #6 felicianer, 26.01.2016
    felicianer

    felicianer
    Moderator

    Dabei seit:
    16.05.2005
    Beiträge:
    13.754
    Zustimmungen:
    2.059
    Ort:
    Bismark (Altmark)
    Fahrzeug:
    Škoda Octavia 1Z5 2.0 TDI Škoda Felicia 791 1.6 GLX
    Kilometerstand:
    238.000 / 48.500
    Ja, aber das hat hiermit nichts zu tun.
    Versicherungen setzen den Restwert gern mal höher an, wenn du fiktiv abrechnest.

    Ich stehe ja derzeit vor einer ähnlichen Entscheidung, Anwältin und Gutachter haben unabhängig voneinander gesagt, dass die nach Ablauf der Preise im Gutachten gern mal den Restwert nach oben korrigieren und damit der Auszahlbetrag geschmälert wird.
     
    Tuba gefällt das.
  7. #7 Slaigrin, 27.01.2016
    Slaigrin

    Slaigrin

    Dabei seit:
    06.11.2010
    Beiträge:
    1.710
    Zustimmungen:
    113
    Ort:
    Allgäu
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia II FL Combi 1.6 TDI; VW Golf IV 1.6 Limo; [Verkauft] Skoda Fabia I Combi 1.4 16V
    Werkstatt/Händler:
    Keiner
    Kilometerstand:
    225000
    Ich verstehe das auch nicht, bei uns in der Eigenheimsiedlung haben auch viele Nachbarn ihre Einfahrten mit großen Steinen begrenzt, das muss man manchmal beim Rangieren wirklich aufpassen, dass man daran nicht hängen bleibt. Total unsinnig wie ich finde, man kann nicht mal behaupten dass es optisch was hermachen würde.
    Ich hoffe du findest noch ein passende Lösung für dich.
     
  8. #8 mrbabble2004, 27.01.2016
    mrbabble2004

    mrbabble2004

    Dabei seit:
    10.08.2010
    Beiträge:
    5.697
    Zustimmungen:
    1.523
    Ort:
    Bad Lobenstein
    Fahrzeug:
    Fabia I RS
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Räthel
    Kilometerstand:
    200
    Ganz klar: hol dir was neues!

    Wenn du Pech hast, dann bekommen die das in der Werkstatt nicht wieder 100% hin und dann hast du spätestens in 2 Jahren Rost ärgerst dich grün und blau.

    So schwer es ist, aber ich würde ihn abgeben...



    MfG
     
  9. #9 HeinerDD, 28.01.2016
    HeinerDD

    HeinerDD

    Dabei seit:
    30.01.2015
    Beiträge:
    1.343
    Zustimmungen:
    438
    Ort:
    Dresden
    Fahrzeug:
    Fabia 6Y RS TDi und VW T5 Multivan Atlantis
    Kilometerstand:
    200000
    Ich würde mal vermuten, die Vollkasko rechnet: Zeitwert 4800 - Restwert 2400 = 2000 + MWSt und überweist den Nettobetrag - die Steuer kriegst du nur wieder, wenn du sie belegen kannst, beispielsweise indem du ein Auto mit ausgewiesener Steuer kaufst. Aber das müsste der Herr Anwalt rechtverbindlich sagen können.

    Die 2400 vom Verwerter sind dann aber verbindlich, so dass du 4400 Cash haben solltest, ggf. noch die MWSt geltend machen kannst. Vielleicht doch ein guter Zeitpunkt für den Kombi. Wenn du dein jetztiges Auto billig reparieren lässt, wird es später schwer zu verkaufen sein und Probleme (Rost, Windgeräusche,...) sind vorprogrammiert.

    Persönlicher Tipp:
    Fahr den Greenline ausgiebig zur Probe, vor du einen kaufst. Vielleicht zum Vergleich auch den 1,6 TDi mit 55 kw / 66 kw,Ich bin von Fabia² Kombi 1,9TDi auf den Greenline Kombi umgestiegen, ich komme damit klar, aber meine Frau meckert über das fehlende Durchzugsvermögen. Und der jetzt dazugekommene Fabia1 RS macht schon deutlich mehr Spaß. Andererseits sind die Sprit und Steuerkosten bei Greenline schon sehr günstig und der Sprit wird nicht immer unter 1 Euro pro Liter bleiben. Für mich gibt es dann noch das Argument, dass die lieben Kinder (als Fahranfänger) erst mal mit 75 PS unterwegs sind (der Apfel fällt halt nicht so weit vom Stamm) ....

    Heiner
     
    Herwyn gefällt das.
  10. Herwyn

    Herwyn

    Dabei seit:
    21.04.2009
    Beiträge:
    727
    Zustimmungen:
    97
    Ort:
    45326 Essen NRW
    Fahrzeug:
    Fabia² 1,4 TDI DPF Ambiente, EZ 1.08
    Kilometerstand:
    188000
    Danke erst mal für eure Anteilnahme und Ratschläge!

    Ansonsten:
    Habe bei der Rechnung der Versicherung natürlich meine 300 € Selbstbeteiligung zu erwähnen vergessen. :whistling:


    Klasse! So cool muss man erst mal sein...! :thumbsup: Den Rest des Beitrags habe ich allerdings nicht wirklich verstanden... ?(

    Leider nur bis zum 12. Januar; aber so schnell lässt sich solch eine Angelegenheit selten so weit klären, dass man zum Ankauf von Ersatz schreiten kann, ohne die erforderlichen Mittel übrig zu haben. Ich nehme aber an, dass ich die bei einer In-Zahlung-Gabe trotzdem erzielen würde. Ggf. sogar bei einem Verkauf an einen hiesigen Exporteur, der nicht extra aus Worms anreisen müsste, um ihn abzuholen...

    Also ich denke mal, bei einem dann 11 bis 14 Jahre alten Auto wird das nicht mehr viel ausmachen; dann wird der Fabia eh nur noch für Exporteure interessant sein.

    &
    Seltsam - alle Autohändler, bei denen ich mich nach Alternativen erkundigt habe, rieten mir, nachdem sie die Fotos gesehen hatten:


    Die Versicherung ist jedenfalls an der Sache dran und will versuchen, wenigstens einen Teil des Schadens vom Grundstückseigentümer zurückzukriegen. Mal abwarten, was daraus wird.

    Soweit für heute, schönen Gruß
    vom Herby


    PS:
    Danke, Heiner, das sind allerdings wichtige Aspekte, welche ich im Kopf behalten werde! Ich denke aber, ich neige da eher zu dir als zu deiner Frau. Kann man denn den 1,6er annähernd genauso sparsam fahren wie den Greenline? Kann da jemand was Fundiertes zu sagen?


    HY#550
     
  11. #11 HeinerDD, 05.02.2016
    HeinerDD

    HeinerDD

    Dabei seit:
    30.01.2015
    Beiträge:
    1.343
    Zustimmungen:
    438
    Ort:
    Dresden
    Fahrzeug:
    Fabia 6Y RS TDi und VW T5 Multivan Atlantis
    Kilometerstand:
    200000
    Hallo Herwyn
    "Annähernd" geht bestimmt. Die technischen Änderungen des Greenline (längeres Getriebe, Tieferlegung, etwas größere Räder, Aerodynamit-Feinschliff, Start-Stopp Anlage) sind gute Voraussetzungen, Fahrers rechter Fuß und vorausschauende Fahrweise bringen aber definitiv mehr Sparpotenzial.
    Will sagen: Ein Greenline ist kein Garant für niedrigen Verbrauch - treibst du den Vollgas über die Bahn, dann ist ein 1,6er mit 90/105 PS bei gleichen Tempo noch nicht im Volllastbereich und wird eventuell weniger verbrauchen. Wer bei 1,6er das Gaspedal vorsichtig benutzt und nicht gerade nur Stop-and-Go fährt, wird auch sehr sparsam unterwegs sein. Ich fand das Konzept des Greenline interessant, freue mich über 114 Euro Steuern und Verbrauchswerte zwischen 4 und 5 Litern (3,9 geht auch @ 110km/h auf BAB, 5,4 und mehr geht auch). Was mich überrascht hat, ist wie viel Sprit die Heizung bzw. Klimaanlage verbrauchen: das macht 0,3 - 0,5 l/100km bei normaler Fahrt. Beste Verbrauchswerte also im Frühsommer, wenn die Sommerreifen drauf sind, die Heizung nicht mehr und die Kältemaschine noch nicht gebraucht wird. Vor das große Geschrei losgeht - die Verbrauchswert sind nicht vom Bordcomputer geschätzt sondern bei Tanken ermittelt, der Greenline hat wegen der leicht größeren Räder weniger Tachovoreilung und ich fahre nicht nur in der Ebene sondern regelmäßig ins Elbtal runter und wieder hoch.

    Wie schon gesagt, mit dem Wissen von heute würde ich eher zum 1,6er TDi tendieren. Allerdings hat mein Greenline (gekauft als 3 Jahres-Leasingrückläufer) eine sehr gute Ausstattung (alles, was man lt. Aufpreisliste kriegen konnte, incl. Amundsen+, AHK, ...) zuzüglich nachgerüsteter RS Sportsitze, die ich nicht missen möchte. Inzwischen gibt es aber vielleicht auch bezahlbare Best-off... :-)

    Heiner
     
    Herwyn gefällt das.
  12. Herwyn

    Herwyn

    Dabei seit:
    21.04.2009
    Beiträge:
    727
    Zustimmungen:
    97
    Ort:
    45326 Essen NRW
    Fahrzeug:
    Fabia² 1,4 TDI DPF Ambiente, EZ 1.08
    Kilometerstand:
    188000
    So; die Versicherung hat sich jetzt gemeldet - sie will die Sache nicht weiter verfolgen, weil die Vers. des Grundstückseigentümers behauptet hat, das Gelände sei ausreichend beleuchtet gewesen und der Stein außerdem kenntlich gemacht :evil:. Was natürlich Unsinn ist, aber da es ohnehin höchstens auf eine Teilung des Schadens hinauslaufen könnte, so dass ich trotzdem zurückgestuft bliebe, brächte mir der Regress wahrscheinlich sowieso nichts.
    Mittlerweile habe ich aber ein Angebot über gut 3000 € für die Reparatur; ich werde noch ein bisschen weitersuchen, aber unter den Umständen werde ich es wohl machen lassen, da müsste die Versicherung dann doch den ganzen Schaden übernehmen.

    Anbei noch ein Tachbild, das mir am 9. März endlich mal geglückt ist mit 3x der gleichen Endung in der Anzeige: 21281 Tachobild XA - 16, 16, 16.JPG
    Grüße aus dem mittleren Ruhrgebiet
    vom Herby


    HY#556
     
  13. Herwyn

    Herwyn

    Dabei seit:
    21.04.2009
    Beiträge:
    727
    Zustimmungen:
    97
    Ort:
    45326 Essen NRW
    Fahrzeug:
    Fabia² 1,4 TDI DPF Ambiente, EZ 1.08
    Kilometerstand:
    188000
    Bevor in vier Wochen der 10. Geburtstag ansteht, hier eine kurze Zwischen-Info: vor 14 Tagen musste ich dann doch die (noch werksseitig verbaute!) Starterbatterie ersetzen (lassen). Vom Produktionszeitpunkt an gerechnet, hat sie aber dennoch die zehn Jahre geschafft, und da kann man, finde ich, wirklich nicht meckern. Ich hatte mich schon vor einiger Zeit umgehört und Preise verglichen, aber abgesehen von Skoda selbst, wo ich für die Batterie allein 175 € bezahlen sollte, war ATU der einzige Laden, der sie mir auch einbauen konnte. Und nachdem ich mir die Mimik mal genauer angesehen hatte, wollte ich mir das doch nicht selbst antun. Und zu Recht: habe beim Umbau zugeschaut und musste dem Monteur noch den Plastikrahmen beiseite halten, damit er die Batterie überhaupt rausheben konnte. Er hat ganz schön geflucht über den zugebauten Motorraum! Und die Standlichtbirnen (mittlerweile funktionieren beide nicht mehr...) kriegt man auch nicht gewechselt, ohne die Scheinwerfer auszubauen, wozu man natürlich den Stoßfänger abbauen muss... - Simply clever!? Ja, für Skoda; da generiert jede defekte Birne richtig Umsatz... X(
    Ich überlege jetzt ernsthaft, ob ich nicht auf einen Rutsch alle vorderen Birnen tauschen soll, wenn der Stoßfänger einmal ab ist. Was meint ihr? Ist das sinnvoll? Nicht dass sonst in einem halben Jahr der erste Scheinwerfer aufgibt und so weiter...


    Heute Abend werde ich die 150 000 knacken, irgendwo auf dem Rückweg von meiner Schwester... Aber mangels Ausweichfahrzeug kann ich solche Gelegenheiten leider nur selten eventifizieren. Sollte er jedoch bei mir noch die 200 000 schaffen, werde ich das aber bestimmt irgendwie feiern - vielleicht auch an seinem 13. Geburtstag... :P

    Ansonsten: frohe Feiertage euch allen und kommt gut ins neue Jahr!

    wünscht der Herby aus Essen


    HY#653
     
    Balise und Tuba gefällt das.
  14. #14 IFA, 25.12.2017
    Zuletzt bearbeitet: 25.12.2017
    IFA

    IFA

    Dabei seit:
    28.06.2013
    Beiträge:
    4.565
    Zustimmungen:
    1.266
    Ort:
    im hohen Norden
    Fahrzeug:
    F III Combi TDI CZ-Import
    Werkstatt/Händler:
    Kauf: europemobile / Wartung: VW AH
    Kilometerstand:
    175000
    Standlicht bekommste ohne Ausbau gewechselt, hab ich beim FII schon durch egal ob Facelift oder davor.
    Du musst da leider beherzt am Kabel ziehen, dann geht das. Steht auch in der Bedienungsanleitung so.
     
  15. #15 dathobi, 25.12.2017
    dathobi

    dathobi

    Dabei seit:
    13.01.2008
    Beiträge:
    32.659
    Zustimmungen:
    2.694
    Fahrzeug:
    Roomster geb. am 3.05.2007 und Citigo geb. am 22.08.2016
    Na, das natürlich auch ohne was zu generieren...
    Jedes einzelne Leuchtmittel ist auch ohne Werkstatt zu Wechseln.
     
  16. Herwyn

    Herwyn

    Dabei seit:
    21.04.2009
    Beiträge:
    727
    Zustimmungen:
    97
    Ort:
    45326 Essen NRW
    Fahrzeug:
    Fabia² 1,4 TDI DPF Ambiente, EZ 1.08
    Kilometerstand:
    188000
    Na toll! Wenn ich Glück habe, kommt das Kabel dann nicht ohne die Birne raus, aber wie kriege ich die neue dann rein und wieder fest? Sehen kann man da ja wohl nichts, und ertasten auch nicht.
    Ich glaube, diese Betriebsanleitungen erzählen einem Manches, was in der Praxis kaum funktioniert!


    Hier aber jetzt die Fotos vom 1. (u. 2.) Weihnachtstag:
    34879 Tachobild XA, 149999.JPG 34881 Tachobild XA, 150000.JPG 34895 Tachobild XA, passende Uhrzeit zum km-Stand (11 min. nach Ankunft bei Daniel).JPG

    (Für das letzte Bild bin ich knapp 10 Minuten nach der Ankunft beim Neffen noch mal rausgegangen und habe auf die passende Zeit gewartet.)

    greets from 'seniors meal' !

    HY
    #657
     
    Tuba gefällt das.
  17. #17 dathobi, 30.12.2017
    dathobi

    dathobi

    Dabei seit:
    13.01.2008
    Beiträge:
    32.659
    Zustimmungen:
    2.694
    Fahrzeug:
    Roomster geb. am 3.05.2007 und Citigo geb. am 22.08.2016
    Kommt immer drauf an wie geschickt man ist... es ist schon Möglich dieses Leuchtmittel ohne den Besuch in der Werkstatt zu Wechseln.
     
  18. IFA

    IFA

    Dabei seit:
    28.06.2013
    Beiträge:
    4.565
    Zustimmungen:
    1.266
    Ort:
    im hohen Norden
    Fahrzeug:
    F III Combi TDI CZ-Import
    Werkstatt/Händler:
    Kauf: europemobile / Wartung: VW AH
    Kilometerstand:
    175000
    ich hab das mehrmals gewechselt beim 1.4TDI VFL, absolut kein Problem, einfach mal machen, das klappt schon, es kostet etwas Überwindung direkt am Kabel zu ziehen.
     
  19. Herwyn

    Herwyn

    Dabei seit:
    21.04.2009
    Beiträge:
    727
    Zustimmungen:
    97
    Ort:
    45326 Essen NRW
    Fahrzeug:
    Fabia² 1,4 TDI DPF Ambiente, EZ 1.08
    Kilometerstand:
    188000
    So, heute sind seit der Eröffnung dieses Threads zwei Jahre vergangen, und die Zulassung meines Fabias jährt sich zum 10. Mal!
    Der Unfallschaden sieht immer noch genauso aus wie auf den Bildern weiter oben, und zumindest sichtbar ist auch noch nichts gerostet oder so... :thumbup: Ich weiß echt nicht, wie ich damit umgehen soll...

    Jedenfalls will ich heute mal einige Bilder und Infos nachreichen; zuerst vom Erreichen der "sechstletzten Stelle" im Tacho, für die ich mir meine damalige Einsatzstelle ausgesucht hatte, da diese kurz danach bekanntlich dem Erdboden gleichgemacht werden sollte und mittlerweile ja auch ist:


    14743.JPG 14744.JPG 14745.JPG 14747.JPG 14748.JPG 14749.JPG 14751.JPG 14753.JPG

    Ach so, ja: das war am 4.11.14, wie ich gerade anhand der Fotodaten sehe.

    HY#660
     
  20. #20 Herwyn, 22.01.2018
    Zuletzt bearbeitet: 22.01.2018
    Herwyn

    Herwyn

    Dabei seit:
    21.04.2009
    Beiträge:
    727
    Zustimmungen:
    97
    Ort:
    45326 Essen NRW
    Fahrzeug:
    Fabia² 1,4 TDI DPF Ambiente, EZ 1.08
    Kilometerstand:
    188000
    Dann ist so ein Zehnjähriges ja auch ein guter Anlass, die Gesamtkosten mal aufzulisten, was ich ja nur bei Spritmonitor abzuschreiben brauchte:

    Kaufpreis..............16883,-- (nach meiner Definition ist der Wagen seit heute abgeschrieben)
    Steuer.....................2310,--
    Versicherung.........6211,99 (Haftpflicht, Vollkasko & Garantieverlängerung)
    Tanken...................8035,99
    Wagenpflege...........155,70
    Reparaturen..........1006,11
    Ersatzteile..................14,77
    Wartung.................1471,62
    Reifen.......................100,--
    4x HU........................355,40
    Zulassung...................37,10
    3 Schilder....................30,--
    Sonstiges.......................7,--
    Parkgebühren............24,75
    Gesamtkosten:.....36643,43 € (von Spritmonitor berechnet)


    Noch nicht eingerechnet sind Steuer und Versicherungen für 2018, aber die gehören glaub ich da auch noch nicht zu, auch wenn sie zum Teil schon bezahlt sind.
    Es kann sein, dass die eine oder andere Park- oder Waschquittung keinen Eingang in die Rechnung gefunden hat, aber das können nicht viele sein. Was ich vermisse, sind die Windabweiser, die meiner Erinnerung nach etwa 36 € gekostet haben und der Einbau noch mal das Gleiche. Heißt also, maximal 100 €, die da fehlen dürften...
    Verwarnungsgelder etc. gehören meiner Ansicht nach nicht hier rein, denn für die ist ja in den seltensten Fällen das Auto verantwortlich.
    Überschlagsmäßig müsste man auf ungefähr 25 Cent pro km kommen, wenn ich mich nicht grob verrechnet habe, und damit bin ich einigermaßen zufrieden. Ich darf mir nur nicht vergegenwärtigen, welchen Stress ich mir antue, um den Verbrauch zu drücken...


    HY#661
     
    Octi_TDI gefällt das.
Thema:

Geburtstag trotz Totalschadens

Die Seite wird geladen...

Geburtstag trotz Totalschadens - Ähnliche Themen

  1. Lenkrad schief (trotz mehrmaligen Spurvermessens)

    Lenkrad schief (trotz mehrmaligen Spurvermessens): Hallo zusammen, ich fahre einen Skoda Fabia 5J Sport mit dem 1.9 TDI. Da mein Lenkrad ca. 2 cm nach links stand, hab ich in der Werkstatt die...
  2. Keine Innenbeleuchtung trotz funkt. Sicherungen

    Keine Innenbeleuchtung trotz funkt. Sicherungen: Hallo zusammen, fahre seit einer Woche einen 2er Superb Kombi 2,0 TDI /140 PS. Habe heute angefangen wie so viele auf LED umzurüsten und beim...
  3. Gtec fährt plötzlich auf Benzin, trotz vollem Tank

    Gtec fährt plötzlich auf Benzin, trotz vollem Tank: Hallo zusammen, ich hoffe ihr könnt mir helfen. Fahre jetzt seit 1 Jahr den Skoda Octavia gtec. Bisher alles wunderbar, 22000 km ist er jetzt...
  4. Skoda Octavia Tour und Octavia RS60 zum 60 Geburtstag!

    Skoda Octavia Tour und Octavia RS60 zum 60 Geburtstag!: Hier eine Übersicht zum Geburtstagsjubiläum von Skoda: https://autonotizen.de/neuigkeiten/skoda-octavia-tour-rs60-sondermodell-preis-vorteil-2019
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden