Gebrauchtwagenkauf - Was ist wichtig?

Dieses Thema im Forum "Skoda Octavia I Forum" wurde erstellt von Scooby74, 20.04.2006.

  1. #1 Scooby74, 20.04.2006
    Scooby74

    Scooby74 Guest

    Hallo zusammen,

    wir suchen zur Zeit einen Gebrauchtwagen und haben dabei den Octavia entdeckt und sind bisher begeistert (Ausstattung; Preis-Leistungs-Verhältnis; Optik; etc.). Daher möchten wir uns in Kürze einen Octavia (wahrscheinlich eine Limousine) zulegen (Baujahr: Ca. 2000 bis 2002). Um uns den Einstieg in die Octavia-Ära zu erleichtern bitte ich um eure Unterstützung: Worauf sollte man beim Kauf eines Octavias achten? Hat er evtl. sogenannte Kinderkrankheiten oder Problembereiche? Ab welchem Kilometerstand kann man mit größeren Reparaturen rechnen (z.B. Zahnriemenwechsel). Auf welche Octavia-spezifische Punkte sollte man bei der Probefahrt achten?

    Danke und Gruß
    Scooby
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. rofl0r

    rofl0r

    Dabei seit:
    04.04.2005
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hunsrück
    dann erzaehle doch mal, an welchen Motor du gedacht hast. Dann ist es leichter :)
     
  4. #3 Scooby74, 20.04.2006
    Scooby74

    Scooby74 Guest

    Hallo,

    wir dachten an einen 1,6er (Benzin) mit 102 PS. Dieser soll später umgerüstet werden auf Autogas.

    Gruß Scooby
     
  5. #4 Master-S, 20.04.2006
    Master-S

    Master-S

    Dabei seit:
    18.07.2005
    Beiträge:
    1.174
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia 1.8T LPG
    Werkstatt/Händler:
    Skoda Laatzig / Skoda Könecke
    Kilometerstand:
    245000
    wie würdest du das Auto hauptsächlich nutzen??

    denn ich würde eher zum 1.8 oder 2.0er tendieren, da der 1.6er nicht grad der hammer ist!
     
  6. Henker

    Henker Guest

    Der Motortyp AQY (2.0Liter Benziner) aus den besagten Baujahren ist eine (Kinder)Krankheit => Hat einen besonders hohen Ölverbrauch.

    Deswegen würde ich aus den Jahren den 1.8T empfehlen.
     
  7. #6 tdi-power, 21.04.2006
    tdi-power

    tdi-power Guest

    ...und der normale 1,8er mit 125PS zieht genauso wenig die "Butter vom Brot" wie der 1,6er, säuft dafür aber vieeeeeel mehr.

    Der 1,8er ist absolut nicht zu empfehlen (wg. dem Verhältnis: Verbrauch vs. Leistung) - das erzählen mir viele meiner Bekannten die den im Passat/A3/A4 etc. haben....

    Bin den auch mal gefahren, fast kein Unterschied im Anzug zw. 1,8 und 1,6.
     
  8. #7 Scooby74, 21.04.2006
    Scooby74

    Scooby74 Guest

    Hallo,

    er soll in erster Linie für Langstrecken (100-300 km) und für die tägliche Fahrt zur Arbeit (Ca. 35 km Autobahn) genutzt werden.

    Aber welcher Motor ist denn nun zu empfehlen? Hier gehen die Meinungen anscheinend deutlich auseinander.

    Schönen Gruß
    Scooby
     
  9. #8 Z.Beeblebrox, 21.04.2006
    Z.Beeblebrox

    Z.Beeblebrox Guest

    Hi!
    Schon mal überlegt, einen Diesel zu kaufen? Die Strecken hören sich nach einer hohen Jahreslaufleistung an, da könnte sich ein Diesel schon lohnen.

    Bin auch neu hier unter den Octavia-Fahrern, habe meinen 1,9 TDI (110 PS) jetzt etwa 5 Wochen und bin (fast) rundum zufrieden. Insbesondere den Verbrauch (gemischt Landstraße/Stadt: ~5,7l) finde ich bei den aktuellen Preisen sehr genehm. Und die 110 Diesel-PS sorgen für eine ausreichende Reserve, um auch mal auf der Landstraße einen LKW zu überholen.

    Grüße
    Peter
     
  10. #9 ChristianE, 22.04.2006
    ChristianE

    ChristianE Guest

    Hallo!

    Für mich hört sich die Fahrleitstung auch schon als Dieseleinstieg an. Rechne doch mal hoch, ab ca. 18000 bis 20000 km pro Jahr rechnet sich ein Diesel schon. (pauschal, kommt eben auf Versicherung und Steuer an)

    Zum Oktavia1 kann ich allgemein sagen:

    - die vorderen Scheibenwischergestänge werden gerne fest, erkennbar an zu langsamen wischen im schnellen Wischgang

    - beim Kombi rostet er an der Heckklappe, beim Übergang von der Heckscheibe zum Blech. Da ist die Heckscheibe von Werk aus zu Tief eingebaut worden. Deshalbt schlägt die Scheibe, weil sie ja auch geklebt einen gewissen Spielraum hat auf das Blech auf und kratz es schön langsam ab. Im Frühjahr/Winter reist der Lack dann auf, weil sich das Salz dort gesammelt hat.

    -beim TDI ist ca. alle 60000km der Luftmassenmesser defekt. (VW Krankheit bei den normalen TDI's)

    -bei Octavia Kombi's < 2000 wurde ein schlechter Heckwischer verbaut, der nach einiger Zeit ein Leck in der Wasserzuführung hat. Die neueren Octavias spritzen das Wasser von oben links auf die Heckklappe. Bei denen ist das Problem nicht mehr.

    -Vermutung: bei TDI's die mal mit Biodiesel gefahren wurden, ist es möglich, dass die Leitungen angegriffen wurden. Ich vermute auch, dass die Dieselpumpe dann angegriffen wurde, welche zwar nicht sofort aber dann schleichend defekt wird. Besser Nachfragen, ob er mit Biodiesel gefahren wurde. Bringt gleich ein Stück nachlass!

    Das wars aber (auch!) schon. Ansonsten ein zuverlässiges Auto.
     
  11. #10 superb-fan, 22.04.2006
    superb-fan

    superb-fan

    Dabei seit:
    08.07.2005
    Beiträge:
    6.292
    Zustimmungen:
    37
    Ort:
    Potsdam
    Fahrzeug:
    O1 Combi L&K 1,9 TDI A6 Avant 4G 3,0 TDI Quattro S-Line
    Kilometerstand:
    69000
    Wenn er sowieso auf Autogas umrüsten möchte, wäre doch ein Diesel quatsch, da er bei der Anschaffung mit gleicher Laufleistung, gegenüber dem Benziner teurer ist. Der 1,6er reicht dann aus wenn du nicht rasen möchtest.
     
  12. #11 Scooby74, 24.04.2006
    Scooby74

    Scooby74 Guest

    Danke für die Antworten. Also wir tendieren doch eher zu einem Benziner mit Autogasumrüstung. Die Mehrkosten gleichen sich durch den höheren Kaufpreis und die höhere Steuer beim Diesel wieder aus. Und auf 100 km spart man gegenüber dem Diesel ca. 0,80,- €. (Diesel: 1,14 €/L x 5,7L = 6,50 € // Autogas: 0,63 €/L x 9,0L = 5,67 €). Und die Unsicherheit bzgl. der Feinstaubproblematik spricht auch nicht für einen Diesel.

    Wir favorisieren eine Limousine. Aber kann mir vielleicht doch mal jemand ein Foto einer rostigen Heckklappe schicken (backes@rp-plus.de) damit ich genau weiß, wo ich nach den Roststellen suchen muß. Und hat denn jeder Octavia (Baujahr: Ca. 2000-2002) dieses Rostproblem? Ich habe mir schon einige angeguckt und bisher nichts erkennen können. Wir haben uns schon überlegt, dass evtl ein Vectra doch eine bessere Wahl wäre, wenn die Octavias sehr häufig Rosten. Aber der Octavia gefällt uns einfach besser.

    Am Donnerstag fahren wir wahrscheinlich los Richtung Osten. Dort gibt es die meisten (Octaia)-Angebote.

    Danke und Gruß
    Scooby
     
  13. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. #12 ChristianE, 24.04.2006
    ChristianE

    ChristianE Guest

    Hallo!

    Das ist so nicht richtig! Es kann sein, dass der Octavia Combi an der Kante zwischen Heckscheibe und dem Blech rostet. D.h. nicht, dass er generell überall rostet.

    Nein. Könnte aber sein. Fällt erst bei genauem hinschauen auf!

    Man würde nichts erkennen...
    Stell dich hinters Fahrzeug und schau dir die Kante an, wo das Blech beim Skoda Logo unter die Heckscheibe geht. Sprich untere Heckscheibenkante!

    Gruß
     
  15. #13 OliverGF, 26.04.2006
    OliverGF

    OliverGF Guest

    Hallo, ich spiele mit dem Gedanken mir eine 1,8er Turbo Limousine zu kaufen und zwar als Laurin und Klement Edition Baujahr 2001. Das Auto hat eine ziemlich Umfangreiche Ausstattung aber hält der ganze Kram auch? Das Auto hat unter 100Tsd. Kilometer runter. Wie ist die Verarbeitung so? Klappert das Auto? Wie sieht es mit Windgeräuschen aus? Das Auto muss halt sehr zuverlässig sein da ich nicht mehr viel Geld investieren möchte aber meine Kumpels die bei VW arbeiten sagen der 1,8er Turbomotor geht andauernd kaputt. Was könnt ihr so dazu sagen?

    Gruß

    Oliver
     
Thema:

Gebrauchtwagenkauf - Was ist wichtig?

Die Seite wird geladen...

Gebrauchtwagenkauf - Was ist wichtig? - Ähnliche Themen

  1. Gebrauchtwagenkauf

    Gebrauchtwagenkauf: Hallo alle, ich bin vor kurzem auf der Suche nach einem gebrauchten Auto auf den Rapid gestoßen. Habe nun schon gelesen, dass der 1.2 l Motor mit...
  2. Streifschaden hinten rechts - Gebrauchtwagenkauf

    Streifschaden hinten rechts - Gebrauchtwagenkauf: Hallo zusammen, wir haben uns gestern einen gebrauchten Fabia Combi angesehen, der bis auf den Schaden hinten rechts, wirklich im sehr gepflegten...
  3. Xenon Probleme. Hilfe. Wichtig.

    Xenon Probleme. Hilfe. Wichtig.: Guten morgen. Ich habe ein Problem. Ich habe heute meine Octavia II RS gestartet. Das rechte Xenon Licht (Beifahrer) justiert sich. Sprich...
  4. Wichtige Frage wegen Längstrager

    Wichtige Frage wegen Längstrager: Ein Kumpel hat sich auch ein Fabia 6y gekauft und hat auch ein Fahrwerk drin. Gestern hat er mal unten drunter geschaut und was komisches entdeckt...
  5. Octavia RS TSI Tipps Gebrauchtwagenkauf

    Octavia RS TSI Tipps Gebrauchtwagenkauf: Hallo Community, ich möchte mir in absehbarer Zeit (kommt auf die Angebote drauf an) einen gebrauchten Octavia III Kombi RS TSI DSG kaufen. Er...