Gebrauchtwagengarantien von Drittanbietern

Dieses Thema im Forum "Skoda Fabia II Forum" wurde erstellt von duskedamp, 22.09.2012.

  1. #1 duskedamp, 22.09.2012
    duskedamp

    duskedamp

    Dabei seit:
    01.07.2012
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo liebe Community,

    Ich überlege mir nach Ablauf meiner Händlergarantie eine o.g Garantie bei der DEVK abzuschließen, da die wohl im Gegensatz zu den anderen Anbieten (Garantie-direkt.de usw...) alle Serienmäßigen Bauteile abdecken.

    Ich habe einen 1.4 16V Fabia, Bj 08, 40.000 km Laufleistung. Nun ist die Frage, ob sich das wohl lohnen würde. Ich weiß, es ist wie Lotto spielen, wenn nichts passiert ist es rausgeschmissenes Geld, aber ich kann dann wahrscheinlich besser schlafen :)

    Ich habe die Suche schon bemüht und kann eigentlich keine großen Schwachstellen am Fabia II finden, eher sind es kleinere Mängel die einen den Nerv rauben können. Liege ich da richtig ? Verschiedene Personen berichten allerdings über kapitale Getriebeschäden bei relativ niedriger Laufleistung....

    Kurz gesagt, ich bin mir unschlüssig ob ich das Geld investieren sollte...

    Habt ihr schon Erfahrungen mit solchen Versicherungen gemacht ?
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Dioxyde, 22.09.2012
    Dioxyde

    Dioxyde

    Dabei seit:
    28.04.2012
    Beiträge:
    220
    Zustimmungen:
    25
    Ort:
    Schaffhausen
    Fahrzeug:
    Skoda Rapid SB Ambition 1.2TSI ; Skoda Octavia 1.6TDI
    Werkstatt/Händler:
    Embrach Edition AG
    Kilometerstand:
    7000
    Fahre selbst nen Fabia 2 1.9TDI DPF Bj. 2009

    Gekauft mit knapp über 50.000 km aus erster Hand mit vollständigen Unterlagen.

    Bei 56.000km Klappern ausm Getriebe, Diagnose: Getriebeschaden.

    Dank Garantieversicherung Austauschgetriebe bekommen, 10% Selbstbehalt beim Material musste ich zahlen ( waren in etwa 270 CHF), Rest hat die Versicherung übernommen.

    Würde niemals mehr n gebrauchtes Auto ohne Garantie kaufen, egal welche Marke.

    Grüsse

    Andy
     
  4. #3 John Smith, 23.09.2012
    John Smith

    John Smith

    Dabei seit:
    10.08.2008
    Beiträge:
    402
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia2 1.9TDI DPF
    Kilometerstand:
    207000
    Was zahlst du denn für die Versicherung?

    Ich hatte 250€ gezahlt( allerdings lifetime von skoda) und so einen Betrag hat man schon bei Kleinigkeiten schnell wieder rein geholt...

    Ich würde mir auf jeden Fall immer eine Garantieverlängerung holen.
     
  5. TheCan

    TheCan

    Dabei seit:
    06.07.2009
    Beiträge:
    1.380
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ba-Wü
    Fahrzeug:
    Fabia Combi 6Y5 2.0 MPI LPG
    Kilometerstand:
    190000
    Es hängt in der Tat von der Höhe der Prämie ab. Die 1.4 16V Fabias gelten nicht gerade als anfällig, wobei das Getriebe wie du schreibst durchaus Probleme machen kann, wie etwa hier berichtet wurde:

    Skoda Fabia Combi gekauft- schon ein Getriebeschaden

    Du kannst dir ja einen Risikowert ausrechnen:

    Eintrittswahrscheinlichkeit in den nächsten 5 Jahren: 30% (vielleicht zu pessimistisch?)
    Schaden bei Eintritt: 1000€ (Austauschgetriebe inkl. Einbau)

    Risikowert = 0,3 * 1000€ = 300€

    Prämie für 5 Jahre (bei 5x 250€): 1250€

    In diesem Fall würde sich die Versicherung eher nicht lohnen, sofern du bei Schadenseintritt den Schaden auch ohne die Aufnahme eines Kredits o.ä. decken könntest. Wie du aber an der Berechnung siehst hängt es eben von den beiden Faktoren, Eintrittswahrscheinlich und Kosten bei Schadenseintritt ab, die sich leider nur schwer prognostizieren lassen.
     
  6. gilga

    gilga

    Dabei seit:
    20.04.2010
    Beiträge:
    1.455
    Zustimmungen:
    80
    Ort:
    Leipzig
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia Combi 1.4 101PS Style Edition BJ 2006 auf LPG (Prins VSI + Valve Care), VW Touran 2.0 TDI 140PS Bluemotion BJ 2011
    Kilometerstand:
    135000
    Wenn Du so eine Rechnung anstellst wird sich keine Versicherung lohnen. Geht ja auch gar nicht, weil die Versicherung nicht nur Deinen Schaden sondern auch noch eine Infrastruktur (Mitarbeiter ggf. Aktionäre etc.) bezahlen muss. Die beschäftigen Top-Finanzmathematiker (was auch immer man davon hält spielt da mal keine Rolle)... und in der Regel können die das 1. besser rechnen als wir und 2. haben die (ganz einfach aus den Kundendaten) viel bessere Statistiken als wir zur Verfügung.

    Es geht darum ein Risiko zu versichern, welches sich für Dich als Individuum als fatal oder zumindest unbequem/teuer erweisen könnte. Mal andersrum gedreht: Wer keine vernünftige Unfall, Haftpflicht usw. hat sollte erstmal dort was tun. Bei einem Auto das ich selber von Anfang an gefahren haben und ordentlich habe warten lassen sehe ich da nur begrenzten Bedarf (von günstigen Anschlussgarantien die Peanuts kosten mal abgesehen; aber auch bei Skoda wird's ab Jahr 6 echt teuer). Bei Gebrauchtwagen als "Überraschungsei" mag das anders aussehen... insofern man Glück hat und die Versicherung solche Faktoren nicht abfragt und einpreist.
     
  7. TheCan

    TheCan

    Dabei seit:
    06.07.2009
    Beiträge:
    1.380
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ba-Wü
    Fahrzeug:
    Fabia Combi 6Y5 2.0 MPI LPG
    Kilometerstand:
    190000
    Das sehe ich doch genauso. Gerade darum sind bei solchen Fällen wie Haftpflicht oder Auslandskrankenschutz Versicherungen sehr ratsam. Aber wenn das Risiko eher überschaubar ist und es einen finanziell kaum jucken würde im Schadensfall zahlt man meistens doch eher drauf, denn die Versicherung macht am Ende ganz sicher keine Miese und muss noch ihre ganze Infrastruktur und das Personal bezahlen.

    Manchmal sind die Prämien aber so gering, dass sich die Versicherung bei reparaturanfälligen Geräten trotzdem lohnt. Ich habe beispielsweise für damals (ich glaube) 30€ die Garantie meiner Kaffeemaschine von 2 auf 5 Jahre verlängert, obwohl ich mir im Schadensfall durchaus eine Reparatur oder eine neue Kaffeemaschine leisten könnte. Das geht aber auch nur, weil die Versicherungen da nicht unterscheiden welche Kaffeemaschine ich konkret habe (und ob es überhaupt eine Kaffeemaschine oder ein eher weniger anfälliges Haushaltsgerät ist).

    Ein großer Nachteil einer Versicherung sind immer die Bedinungen und die Unterscheidung, was genau versichert war. Zudem versuchen manche Versicherungen dann dem Versicherungsnehmer den schwarzen Peter zuzuschieben (falsch mit dem Getriebe umgegangen) oder schließen verschleissbedingte Reparaturen einfach komplett aus bzw. knüpfen das an weitere Bedingungen wie eine jährliche Fahrleistung. Also unbedingt die genazen Bedinungen studieren, sonst könnte es sein man zahlt immer schön für die Versicherung, nur sie dann nicht im Schadensfall.
     
  8. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Gebrauchtwagengarantien von Drittanbietern

Die Seite wird geladen...

Gebrauchtwagengarantien von Drittanbietern - Ähnliche Themen

  1. Anhängerkuppling, OEM oder Drittanbieter

    Anhängerkuppling, OEM oder Drittanbieter: Hi Leute, ich habe mal eine Frage die superb Fahrer mit einer AHK. Welche habt ihr verbaut? Wir benötigen ab jetzt ein AHK , aber ich kann...
  2. Navi ohne Funktion. Tritt die Gebrauchtwagengarantie in Kraft bei Navi ausfall.

    Navi ohne Funktion. Tritt die Gebrauchtwagengarantie in Kraft bei Navi ausfall.: Hallo Community, Liebe Mitglieder, Bei mir vor 2 Tage ausgerechnet im Urlaub in Italien ist mir der Navi ausgefallen. Das heißt im Urlaub habe...
  3. Tritt die Gebrauchtwagengarantie in Kraft bei einer Defekten Wasserpumpe

    Tritt die Gebrauchtwagengarantie in Kraft bei einer Defekten Wasserpumpe: Hallo, wir haben vor ca. 9 Monaten unsere Skoda Superb 2.0 TDI 125.000km gebraucht bei einem Autohaus gekauft. Er ist Baujahr 2010. Wir haben ihn...
  4. Octavia RS Combi - Navi und HiFi-System etc. von Drittanbietern?

    Octavia RS Combi - Navi und HiFi-System etc. von Drittanbietern?: Hey Leute Ich mache mir gerade Gedanken über den Kauf eines neuen RS. Da ist mir das Entertainment-System (Radio, Navi, etc.) ins Auge gestochen...
  5. Ersetzt ein Drittanbieter-USB den AUX-Eingang?

    Ersetzt ein Drittanbieter-USB den AUX-Eingang?: Hallihallo liebe Menschen! 8) hab mich andauernd im fabia 2 forum rumgetrieben bis ich gesehen hab dasses hier auch noch son hifi-ding gibt....