Gebrauchtkauf: Fabia Diesel oder Octavia?

Dieses Thema im Forum "Skoda allgemein" wurde erstellt von Tigerauge, 26.07.2005.

  1. #1 Tigerauge, 26.07.2005
    Tigerauge

    Tigerauge Guest

    Hallo Skodaisten,

    mein nächstes Auto (wohl im Herbst) soll ein gebrauchter Skoda werden. Eine Weile lese ich schon in diesem Forum mit, freue mich über den guten Umgangston, habe sehr viel gelesen, die Suchmaschine bemüht, und dennoch bleiben Fragen offen, über deren Beantwortung ich mich sehr freuen würde.

    Ich tendiere zum Fabia, mein Vater (der - aus Sicherheits- und aus Langlebigkeitsgründen - immer für größere Autos ist) zum Octavia.

    Zur Arbeit fahre ich ca. 35 km Schnell-/Bundesstraße und 5 km Stadt (einfache Fahrt) – insgesamt etwa 18-20 tkm im Jahr. Da ich eher flott fahre, neige ich zum 1,9 TDI.

    Etwa 8000 Euro stehen zur Verfügung. Wird wohl auf ein Baujahr 2000-2002 und (aus Verbrauchsgründen) auf einen Diesel hinauslaufen.

    Meine Fragen an Euch:

    1. 1,9 TDI oder 1,4 TDI? Ich nehme an, der 1,9er könnte bei Teillast weniger verbrauchen als der kleinere Motor mit kräftigem Pedaldruck – und die größere Maschine dürfte langlebiger sein, oder irre ich da?

    2. Kennt jemand den Unterschied bei Vollkaskoversicherung und Steuer (100 % irgendeiner Gesellschaft), noch besser: Hat jemand die Schlüsselnummern von Fabia 1,9 TDI und 1,4 TDI sowie Octavia1 1,9 TDI für mich, damit ich selber recherchieren kann?

    3. Sinnvoll dürfte es sein, ein Auto nach der 90.000er Inspektion zu kaufen, weil da der teure Zahnriemenwechsel erledigt sein dürfte. Hat jemand Erfahrungen mit so einem Kauf? Ist es realistisch anzunehmen, dass „mein“ Skoda noch 6-7 Jahre hält, also dann über 200000 auf dem Buckel hat?

    4. In meiner Familie gibt es einen (Profi-)Schrauber, der die Wartung und die Reparaturen übernehmen würde. Benötigt man viele SSTs (Spezialwerkzeuge)?

    5. Auf welche Klimaanlage soll ich achten? Mit der Automatik bin ich wohl auf der sicheren Seite. Ist die manuelle gut einstellbar?

    6. Ist mein Eindruck richtig, dass es in den Neuen Ländern ein größeres Gebrauchtangebot zu günstigeren Preisen gibt? (Wo ich kaufe, ist mir egal, wird wohl nur schwierig bei der Abwicklung der Gebrauchtgarantie.)

    7. Wie verhindere ich, dass mir ein EU-Import für teures Geld untergejubelt wird? Einen gut ausgestatteten Importwagen würde ich durchaus kaufen, da ein Wiederverkauf mit über 200000 gefahrenen km wohl kaum sinnvoll ist.

    Ich hoffe, Ihr seid von den vielen Fragen nicht geschockt. Die Antworten dienen sicherlich auch als Entscheidungshilfe für andere in meiner Situation.

    Vielen Dank im voraus für Eure Mühe.

    Guten Gruß

    Vanessa

    PS. Auf welche Schwachstellen muss ich unbedingt beim Gebrauchtkauf achten?
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 pietsprock, 26.07.2005
    pietsprock

    pietsprock Kilometer-Millionär

    Dabei seit:
    21.09.2004
    Beiträge:
    12.598
    Zustimmungen:
    249
    Ort:
    Sprockhövel 45549 Deutschland
    Fahrzeug:
    Fabia 1,9 tdi
    Werkstatt/Händler:
    B&P, Hamm
    Kilometerstand:
    1130075
    Hallo Vanessa,

    Fragen von Neuen hier nerven NIE, dafür ist die Community doch da ;-)

    zu 1. ich würde an deiner stelle den 1,9er nehmen... ist durchzugskräftiger und etwas laufruhiger, da 4 statt 3 zylinder...
    ich halte mich zu fragen der langlebigkeit der motoren zurück... meiner mit 340.000 ist sicher kein maßstab...

    zu 2. ich suche später mal die schlüsselnr. raus... wird aber in entsprechenden programmen von versicherungen mit ausgeworfen bei der fahrzeugtyp-suche...

    zu 3. da würde ich auf jeden fall einen nehmen, der etwas über 90.000 weg hat und der nachweislich den zahnriemenwechsel hinter sich hat.... dann hast du erstmal ruhe.... ist ja immerhin eine recht teure inspektion mit dem zahnriemenwechsel...

    zu 4. leider keine ahnung

    zu 5. es gibt doch nur die klimaautomatik, oder?

    zu 6. könnte sein, dass in den neuen bundesländern das angebot größer ist, da dort mehr skoda gefahren wird.... müsste logisch sein...

    zu 7. ich finde es gibt keine wirklichen unterschiede zwischen den re-importen und den "deutschen" wagen.... gibt es natürlich schon.... einige importe sind schlechter ausgestattet, andere wieder um einiges besser... kommt vollkommen auf das auslieferungsland an....

    ich würde immer wieder zum fabia tendieren....

    viel spass beim kauf

    gruß
    peter
     
  4. Henker

    Henker Guest

    - Für eine Laufleistung von 20tkm pro Jahr => 1.9TDi

    - Gibts für 8t Euronen schon => max ca 4 Jahre alt für ein gutes Angebot mit 100tkm

    - Vollkasko => wenn du das Auto hauptsächlich für die Arbeitswege brauchst?? (Dafür sorgt bei mir zB die Firma, ich bin auf dem Arbeitsweg voll und ganz mit allem versichert) => also nur Teilkasko (?) da das Auto ja auch nebenbei noch kein Neuwagen mehr ist.

    - die manuelle Klimaanlage ist gut einstellbar wenn man nicht gerade eine Toleranz von 20-23°C hat in der man nur überlebt :party: (hab selber eine - und mach sie erst bei 28°C an, vorher Scheibe auf....) - selbst vorgestern bei 40°C+ macht die manuelle Klimaanlage sehr ordentliche Arbeit! - aber wehe man steigt aus!)

    - im Osten ist meist alles billiger, aber auch die Strassen "noch" schlechter... was wiederum drauf ankommt wie und wo das Auto gefahren wurde.

    Prost!

    PS: Schwachstellen beim Kauf => nie allein hingehen :nono:
     
  5. matt

    matt

    Dabei seit:
    02.11.2004
    Beiträge:
    1.247
    Zustimmungen:
    130
    Ort:
    bei München
    Fahrzeug:
    Skoda Superb II Combi 2.0 TDI, 125 kW, MJ 2015 + Seat Ibiza 6L 1.4 16V, 55 kW, MJ 2005
    Ob sich ein Diesel loht, hängt sehr von der Versicherungseinstufung des jeweiligen Fahrzeuges ab und von deinen Prozenten.
    Bei mir hätte sich der 81kW TDI erst bei über 30 000km gelohnt! Das vergessen viele TDI-Fans, wenn sie den Verbrauch lesen, dass es noch andere Kosten gibt.
    Da nun mein Fahrzeug entgegen aller Erwartungen beim Kauf mit viel weniger Prozent läuft (anderer Versicherungsnehmer) ist der Schnittpunkt auf ca. 20 000 gesunken. Da ich nun aber 25000 km / Jahr fahre sind es halt 10€ - 20€ mehr pro Monat
    Da der Unterschied zwischen Diesen und Benzin kleiner geworden ist, verschiebt sich dieser Schnittpunkt so gar noch weiter nach oben.

    Jedenfalls würde ich mir genau ausrechnen, wo der Schnittpunkt liegt und dann entscheiden.
    Rein wirtschaftlich spricht bei dir nichts gegen den Fabia. Vom Auto her ist natürlich der Octavia schöner. Da dein alter Herr den Octavia favorisiert, lass ihm doch die Differenz zwischen Octavia und Fabia zahlen ;-).

    MfG, Matthias
     
  6. #5 Tigerauge, 01.08.2005
    Tigerauge

    Tigerauge Guest

    Hallo und vielen Dank an die bisherigen Antworten!
    Ich war ein paar Tage unterwegs, daher jetzt erst eine Antwort auf Eure Posts!

    Es ist immer besser, wenn man auf die Erfahrungen anderer Autofahrer des gesuchten Fabrikats zurückgreifen kann. Deshalb bin ich froh, über Euren Rat und Eure Erfahrungen ;-))

    Vielen Dank!

    Vanessa

    P.S: ich werde mal weiter im Forum lesen uns mich kundig machen für meinen Gebrauchtwagenkauf bzw. ob mein Arbeitgeber auch quasie für den Weg zur Arbeit vollkasko für mich haftet - allerdings bin ich nicht mehr bei einer so hohen Prozentzahl, da wirds dann erheblich billiger, je mehr schadensfreie Jahre man so hat ;-))
     
  7. #6 Broiler, 03.08.2005
    Broiler

    Broiler Guest

    typennummer für den 1.4 tdi combi ist 391
    typklasse haftpflicht: 16
    typklasse vollkasko/ teilkasko: 15
    alles bei der huk allgem.

    p.s. also wenn ich mich nicht großartig vertan habe müsste sich der diesel im vergleich zu meinem xantia break 1.8 schon lohnen. ca 12 - 15000km,
    xantia euro 2 1800ccm, verbrauch immer >8,5 liter super und bei der versicherung hab ich statt 400€ hp+vk (fabia), 580 € hp+tk (xantia) gezahlt.

    o.k. beim xantia fielen keine durchsichtskosten an, ölwechsel und kleine rep. wurden selber gemacht.
     
  8. #7 KleineKampfsau, 04.08.2005
    KleineKampfsau

    KleineKampfsau Forenurgestein

    Dabei seit:
    08.11.2001
    Beiträge:
    10.991
    Zustimmungen:
    140
    Ort:
    Quedlinburg (russische Besatzungszone)
    Fahrzeug:
    SIII Limo, S 110L "Ludmila", S110 LS "Magdalena", S120 L "Tereza", Suzuki SFV 650 + GSX 1250, demnächst Superb III 1.4 TSI ACT Style Limo
    Werkstatt/Händler:
    Ich selbst/Autohaus Liebe Eisleben
    Kilometerstand:
    0
    Also die Typschlüsselnummern findest du unter www.typklassen.de. Dort sind auch die Versicherungseinstufungen zu finden.

    ICH persönlich habe bereits beide Autos je über 2 Jahre gefahren. Der Fabia 1.9 ist mit Sicherheit ein klasse Auto mit einem klasse Motor. Aber grade die von dir angestrebten Baujahre würde ich nicht empfehlen (vor allem wegen Probleme an der Elektrik und Qualitätsmängeln wie Lack etc).

    Weiterhin hat der Fabia keinen Longlifeservice, sprich Inspektionsintervall 15 TKM, Octavia 50 TKM (oder alle 2 Jahre).

    Der Octavia als 66/81 kw steht vom Motor her dem PD nichts nach. Beim Octavia bin ich jedoch der Meinung, dass die Qualität im Vergleich zum Fabia schon deutlich besser ist. Zudem ist er gräumiger und die etwas höhere Versicherungseinstufung ist marginal (zumindest bei SF 25 :LOL:).

    Nachteil ist, dass der Octavia wohl etwas teurer in der Anschaffung sein wird.

    Andreas :king:
     
  9. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8 NiteCrow, 04.08.2005
    NiteCrow

    NiteCrow

    Dabei seit:
    20.04.2005
    Beiträge:
    1.482
    Zustimmungen:
    0
    Hehe

    Hört auf zu rechnen und baut einen Benziner (kein Direkteinspritzer) auf Autogas um. Da fahrt ihr fast immer billiger als ein Diesel und dann kommen noch die geringeren Reperaturen, Versicherungen und vielleicht Steuern hinzu (größerer Hubraum beim Benziner gleicht das ja wieder aus).

    Durch die steigenden Benzin- und Dieselpreise wird die Differenz zwischen Sprit und Gas immer größer...
    Der Gaspreis ist und bleibt stabil. Jedenfalls der Autogaspreis. Der Erdgaspreis steigt auch immer weiter an.

    Also denk auch darüber nach :)
    es wechselt keiner der Autogaser zu Diesel. Umgekehrt schon ;)
     
  11. #9 SKODA DOC, 10.08.2005
    SKODA DOC

    SKODA DOC Guest

    Schließe mich nitecrow an. Gerade ein Octavia I mit dem 2 Liter Benzinmotor ist super günstig in der Versicherung und mit 115PS ausreichend Motorisiert.
    Fabia vor Bj 2004 gebraucht kaufen würde ich abraten.Zuviel Stress.
    Lieber etwas mehr ausgeben und nen Ovtavia I ab Modell 2001.
     
Thema:

Gebrauchtkauf: Fabia Diesel oder Octavia?

Die Seite wird geladen...

Gebrauchtkauf: Fabia Diesel oder Octavia? - Ähnliche Themen

  1. Privatverkauf Hundetransportbox z. B. für Fabia 3 Kombi o.ä., neuwertig

    Hundetransportbox z. B. für Fabia 3 Kombi o.ä., neuwertig: Hallo, leider haben wir uns etwas verschätzt was die Größe unseres Hundes betrifft. Daher biete ich meine neuwertige Hundetransportbox von der...
  2. Dieselfilter Fabia 1,9 Wechselintervall Ufi 11€

    Dieselfilter Fabia 1,9 Wechselintervall Ufi 11€: Hallo, Kollege will seinen Dieselfilter gewechselt haben. Er sagt immer 1 mal im Jahr vor Frost? Normal ist Mahle Knecht Filter Kl 157 verbaut für...
  3. Kodiaq als 180 PS TSI oder 190 PS Diesel

    Kodiaq als 180 PS TSI oder 190 PS Diesel: Bin gerade in der finalen Entscheidung zum Kodiaqkauf. Bin mir aber noch nicht sicher,ob es der 180 PS TSI oder der 190 PS TDI jeweils als Style...
  4. Privatverkauf 18 Zoll Octavia RS Skoda Neptune Felgen

    18 Zoll Octavia RS Skoda Neptune Felgen: Hi an alle, biete euch hier unsere gebrauchten Skoda Neptune Felgen in 7,5x18 ET 51 zum Verkauf an. Diese waren auf unserem Octavia RS aus 01.2013...
  5. Nebelscheinwerfer Octavia 5E Xenon Look

    Nebelscheinwerfer Octavia 5E Xenon Look: Hallo, ich fahre den Octavia 5E als Limousine mit Xenon Scheinwerfern. Mir gefällt das gelbliche Licht der Nebelscheinwerfer nicht und würde...