Gebrauchter Superb Combi realistische Nutzungsdauer

Dieses Thema im Forum "Skoda Superb II Forum" wurde erstellt von Ralves, 06.06.2014.

  1. Ralves

    Ralves

    Dabei seit:
    06.06.2014
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo liebe Skoda-Gemeinde,

    ich erhalte in einigen Tagen einen gebrauchten Superb Combi 2,0 TDI, 103 KW mit DSG. Die Erstzulassung war Mitte 2011. Das Fahrzeug ist jetzt 117.000 km gelaufen.

    Da meine durchschnittliche km-Leistung im Jahr nur 12.500 km beträgt, fahre ich immer junge gebrauchte Fahrzeuge ca. 3-4 Jahre und gebe diese dann zum garantierten Rücknahmepreis dem Händler (guter Geschäftspartner von mir) in Zahlung bzw. veräußere ihn selber.

    Nun zu meiner Frage: Ist eine Laufzeit für das Fahrzeug von 3 oder 4 Jahren für mich unter Berücksichtigung von o. g. Daten sowie den üblichen Reparaturen ratsam?

    VG Ralves
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 stephanbrenner, 06.06.2014
    stephanbrenner

    stephanbrenner

    Dabei seit:
    11.07.2009
    Beiträge:
    398
    Zustimmungen:
    16
    Ort:
    Dresden
    Fahrzeug:
    SuperB Combi TDI 170PS
    Werkstatt/Händler:
    DKT
    Kilometerstand:
    154000
    Meinst du das ernst? Was soll denn an dem SuperB weiter sein. Klar kann man immer Pech haben. Aber muss man eben nicht. Wir hatten vor 8,5 Jahren einen Fabia 1,9TDI mit 125tkm gekauft. Rollte bis heute. Außerplanmäßig gewechselt wurden Stoßdämpfer hinten, Seitenstabis und Querlenkerbuchsen vorne. Das wars schon. Ich denke du wirst lange Freude haben.
    Nun fahren wir einen SuperB mit ähnlichen Ausgangsdaten. Und hoffen natürlich, dass auch der uns so die nächsten 10 Jahre begleitet. Bin ich aber mehr als optimistisch. Die finanzielle Betrachtung geht eh immer zu Gunsten des Gebrauchten aus. Neupreis wäre 43k gewesen, wir haben gut 16k nach 4 Jahren bezahlt. Da kann man schon lange reparieren ...

    Stephan
     
  4. #3 digidoctor, 06.06.2014
    digidoctor

    digidoctor

    Dabei seit:
    07.06.2003
    Beiträge:
    8.150
    Zustimmungen:
    534
    Ort:
    Lübeck
    Fahrzeug:
    Skoda Superb 3T Elegance Outdoor V6 4x4 MJ15 Michelin Cross Climate Ganzjahressteifen
    Werkstatt/Händler:
    Autoservice Peters, Barth, MVP
    Kilometerstand:
    35000
    Klar kann man lange reparieren. Ist ja auch schon jemand lange mit rumgefahren. Fast 17K für einen vier Jahre alten mit sehr vielen Kilometern ist nun noch wirklich ordentlich Geld, wenn der ganz neu 36K kostet. Dass man mit einem alten Auto (4 bis 14 Jahre in deinem Fall) weniger ausgibt, ist nun nicht wirklich überraschend. Aber immer daran denken, dass irgendjemand neu kaufen musst, damit du einen älteren Wagen günstig fahren kannst.
     
  5. #4 stephanbrenner, 06.06.2014
    stephanbrenner

    stephanbrenner

    Dabei seit:
    11.07.2009
    Beiträge:
    398
    Zustimmungen:
    16
    Ort:
    Dresden
    Fahrzeug:
    SuperB Combi TDI 170PS
    Werkstatt/Händler:
    DKT
    Kilometerstand:
    154000
    was nicht zwangsläufig von privaten Leuten passieren muss. So wie es ja auch die aktuellen Zulassungszahlen in diesem Segment zeigen :-)
     
  6. gilga

    gilga

    Dabei seit:
    20.04.2010
    Beiträge:
    1.455
    Zustimmungen:
    80
    Ort:
    Leipzig
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia Combi 1.4 101PS Style Edition BJ 2006 auf LPG (Prins VSI + Valve Care), VW Touran 2.0 TDI 140PS Bluemotion BJ 2011
    Kilometerstand:
    135000
    Überschlagsmäßig (ja, da werden viele Faktoren wie Zinsen auf Kapital etc. vernachlässigt) kann man Fahrzeuge einfach über ca. 16-18 Jahre auf 0 abschreiben. Wenn Du mal nicht vom Listenpreis sondern gut rabattiertem Preis von 36.000 ausgehst hast du also sowas wie 2.000€-2.250€ Wertverlust im Jahr. Zieht man nun 4-5 (Kilometerleistung statt echte Jahre) ab sind wir bei sowas wie 11-13 Jahren. Macht bei den erwähnten 17.000€ also 1.300€-1.550€ Wertverlust im Jahr. Ungeachtet dessen dass ich die Zahlen die hier genannt wurden nicht überprüft habe hat man also grob 700€ im Jahr "Reparaturreserve".

    Etwas schwieriger, schon von der Datenlage her, wird es bei Verkauf deutlich vor dem Restwert 0. Aber auch hier dürfte in der Regel das alte Auto gewinnen. Nur wird der Unterschied ob man nun in Jahr 6 oder 8 kauft und dann für 4 oder 6 Jahre den Wagen fährt mit zunehmenden Alter immer unwichtiger. Die Kurve flacht in jedem Fall irgendwo im Bereich 4-8 Jahre sehr deutlich ab (wobei schon Jahr 1 und 2 enorm viel bringen). Gekniffen ist die 2-4 Jahres Hamsterradfinanzierungsfraktion. Die dürften in 40 Jahren fast ein Eigenheim verheizen.

    Ich kenne Leute die kaufen alle 2-4 Jahre ein neues Auto. Immer vom Händler und meist im Bereich 8-12+ Jahre und für wenige tausender. Verschleißteile werden geprüft, Rest ist Garantie. Der Wagen wird mit minimalem Aufwand gewartet... wenn große Reparaturen anstehen dann Wagen weg und neuen her. Soweit ich weiß bleibt man so oft im Bereich von 500€ Wertverlust im Jahr. Das addiert sich über 40 Jahre Autofahrerleben enorm.
     
  7. #6 digidoctor, 07.06.2014
    digidoctor

    digidoctor

    Dabei seit:
    07.06.2003
    Beiträge:
    8.150
    Zustimmungen:
    534
    Ort:
    Lübeck
    Fahrzeug:
    Skoda Superb 3T Elegance Outdoor V6 4x4 MJ15 Michelin Cross Climate Ganzjahressteifen
    Werkstatt/Händler:
    Autoservice Peters, Barth, MVP
    Kilometerstand:
    35000
    Das letzte Hemd hat keine Taschen. :thumbsup:
     
  8. gilga

    gilga

    Dabei seit:
    20.04.2010
    Beiträge:
    1.455
    Zustimmungen:
    80
    Ort:
    Leipzig
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia Combi 1.4 101PS Style Edition BJ 2006 auf LPG (Prins VSI + Valve Care), VW Touran 2.0 TDI 140PS Bluemotion BJ 2011
    Kilometerstand:
    135000
    Und deswegen gehe ich bestimmt nicht erst mit 60 (oder später) in Rente bzw. reduziere meine Arbeitszeit deutlich... aber das ist Off-Topic
     
  9. Ralves

    Ralves

    Dabei seit:
    06.06.2014
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    @gilga Deine Modellrechnung hatte ich auch so schon mal überschlagen.

    Bei mir stellt sich die Frage nicht, eine "uralte Möhre" für wenig Geld zu kaufen und dann immer Angst haben muss, dass man unterwegs stehen bleibt.

    Mein Kaufverhalten an dem Beispiel meines letzten Fahrzeuges einem Golf V Variant. Das Fahrzeug habe ich 2011 für 12.000,00 gekauft und jetzt für 8.000 Euro wieder verkauft. Mein Händler hatte mir 6.500 Euro garantiert. Dazu kommen ca. 500 Euro für TÜV und Service. Reparatur war bis auf GW-Garantie-Fall nichts. Und ein Satz Winterreifen ist angefallen 300 Euro. Summe der Kosten ohne Berücksichtigung von Zins 4.800,00 Euro.

    Ein vergleichbarer Neuwagen hätte mit Rabatt damals ca. 24.000 Euro gekostet. Verkauft nach 3 Jahren evtl. für maximal 15.000 Euro. Bestimmt eher weniger. Servicekosten evtl. auch 500 Euro. In Summe wären das 9.500 Euro.

    Würde man den Neuwagen dann noch 3 weitere Jahre fahren, wären wir für die Weiterführung wieder bei der ersten Rechnung.

    Die Überschrift mit Nutzungsdauer war unglücklich formuliert. Ich bin gerade nicht sehr kreativ. Ich wollte mit dem Fred nur erfragen, ob man aus Erfahrung sagen kann, ob nach 6 Jahren und dann ca. 160.000 km im letzten Nutzungsjahr mit 12.500 km noch große Sachen im Wartungsplan anfallen oder übliche Probleme auftauchen, die dann etwas ins Geld gehen. Also kurz gesagt ich wollte wissen ob ich mich jetzt gedanklich auf 3 oder 4 Jahre Superb einstelle. Das ist interessant bei der Anschaffung des zweiten Fahrzeuges und bei der Verhandlung über den Rücknahmepreis.



    Hätte ich eine Kilometerleistung von 40.000 km im Jahr käme für mich auch ein "neuer" in Frage wie beim Vorbesitzer. Obwohl einige der mir bekannten Geschäftsleute auch jetzt lieber Vorführwagen erwerben, weil sie einfach nicht mehr den Wertverlust der ersten Zulassung tragen wollen. Das ist verständlich.

    Servus Ralves
     
  10. #9 PJM2880, 07.06.2014
    PJM2880

    PJM2880

    Dabei seit:
    21.10.2003
    Beiträge:
    1.975
    Zustimmungen:
    107
    Ort:
    Luxemburg; Esch-sur-Alzette
    Fahrzeug:
    Superb Combi Elegance 2.0TDI 170PS
    Werkstatt/Händler:
    Garage Serge Tewes
    Kilometerstand:
    110000
    Nur mal so aus Neugier...
    Warum kauft man sich bei +-12000km im Jahr einen Diesel?

    So um die 120-130tkm treten doch imho meistens Probleme mit dem Partikelfilter auf,
    je mehr Kurzstrecke umso eher eigentlich noch.

    Ich würde bei der Laufleistung einen Benziner bevorzugen.
     
  11. #10 stephanbrenner, 07.06.2014
    stephanbrenner

    stephanbrenner

    Dabei seit:
    11.07.2009
    Beiträge:
    398
    Zustimmungen:
    16
    Ort:
    Dresden
    Fahrzeug:
    SuperB Combi TDI 170PS
    Werkstatt/Händler:
    DKT
    Kilometerstand:
    154000
    ich fahre auch weniger als 15tkm im Jahr. Warum Diesel? Weil er einfach Spaß macht, sehr sparsam und unverwüstlich ist, wenn man keine groben Fehler macht. Mit dem Partikelfilter sehe ich auch nicht so kritisch. Beim Kauf kann man auslesen lassen, wie viel noch rein passt. Fährt man dann recht sparsam, wird man das Ding über die Lebensdauer des Fahrzeugs nicht tauschen müssen. Und auch beim Benziner gibt es Teile, die in der Abgasanlage kaputt gehen können. Lambdasonde, Kat usw..
    Die letzten 8,5 Jahre mit dem 1,9TDI Fabia haben sich auf alle Fälle gelohnt, auch bei nur 13tkm im Jahr. Das was er gebraucht mehr gekostet hat (max. 1000euro denke ich), wird man als konstante Differenz fast bis zum Ende beibehalten können.

    Stephan
     
  12. gilga

    gilga

    Dabei seit:
    20.04.2010
    Beiträge:
    1.455
    Zustimmungen:
    80
    Ort:
    Leipzig
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia Combi 1.4 101PS Style Edition BJ 2006 auf LPG (Prins VSI + Valve Care), VW Touran 2.0 TDI 140PS Bluemotion BJ 2011
    Kilometerstand:
    135000
    Zum Wartungsplan beim Superb II kann ich leider nichts beitragen... ich denke da findet sich aber ein Mitforist.

    Eventuell wäre es noch eine Idee in diesen Thread hier einen Blick zu werfen: Kostenvergleichsthread Inspektionen Superb II. Das sollte einen ersten Überblick auch über die mit bestimmten Wartungsaktionen verbundenen Preise geben.

    Zum Punkt warum Diesel: Meine Beobachtung ist, dass man bei jungen Gebrauchten ab der Golf-Klasse aufwärts insbesondere Dieselfahrzeuge antrifft. Es handelt sich nun mal in der Regel um Leasingrückläufer, Ex-Mietwagen etc. und das sind zum größten Teil nun mal Diesel. Die Auswahl ist einfach deutlich größer und damit auch die Preise. Zudem sieht hier die Rechnung mit Diesel vs. Benziner ohnehin nochmal anders aus, da man ja auch nicht mehr den Aufpreis wie beim Neukauf sondern eben nur noch den Marktpreis zahlt. Wenn man den Wagen einige Jahre später dann auch trotz hoher Kilometerzahlen verkaufen will, macht sich ein Diesel ebenfalls leicht besser. Bei 12.000 im Jahr kommt es ein wenig darauf an wie die gefahren werden. Aber beim richtigen Profil sollte es hier auch keine technischen Probleme (Partikelfilter etc.) geben.
     
  13. #12 stephanbrenner, 07.06.2014
    stephanbrenner

    stephanbrenner

    Dabei seit:
    11.07.2009
    Beiträge:
    398
    Zustimmungen:
    16
    Ort:
    Dresden
    Fahrzeug:
    SuperB Combi TDI 170PS
    Werkstatt/Händler:
    DKT
    Kilometerstand:
    154000
    meiner Meinung nach ist erst der 180tkm Service teurer, da zu diesem Zeitpunkt erstmalig der Zahnriemen gewechselt werden muss.

    Stephan
     
  14. #13 George B., 09.06.2014
    George B.

    George B.

    Dabei seit:
    18.10.2013
    Beiträge:
    170
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    LK Celle
    Fahrzeug:
    Superb Combi FL 125kW
    Kilometerstand:
    37000
    hab gerade keine Lust zum Auto zu latschen um in das Serviceheft zu schauen, aber bei meinem VFL meine ich mich zu erinnern, daß der Freunldiche was von Wechsel bei 220k gesagt hat
     
  15. Ralves

    Ralves

    Dabei seit:
    06.06.2014
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ja Getriebeöl und Zahnriemen sind erst bei 180tkm wieder zu machen. Diese Marke erreiche ich auch bei der Nutzung von 4 Jahren nicht. Den DPF kann man ja auch reinigen lassen sollte er kommen. Der Rest ist halt so treffend zu formulieren: Risiko ist die Mutter aller Gebrauchtwagenkäufer.

    Ralves

    Gesendet von meinem GT-I9505 mit Tapatalk
     
  16. #15 SKODA DOC, 10.06.2014
    SKODA DOC

    SKODA DOC Guest

    Es gibt Commonrail Motoren mit 180tkm und mit 210tkm Zahnriemen. Muss man mal schauen. DSG Ölwechsel alle 60000km. Grosse Inspektion alle 90000 km. Wenn er anfängt Wasser zu fressen dann sofort stehen bleiben und den Kopf machen lassen oder Wasser auffüllen und dann direkt verkaufen. Reperaturen sind beim CR sehr teuer wenn was ist da der motor sehr verbaut ist. RIP Pumpe Düse.....
     
  17. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. #16 landy555, 10.06.2014
    landy555

    landy555

    Dabei seit:
    17.01.2013
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Superb Exclusiv 2,0 TDI (103kw)
    Kilometerstand:
    20000

    Geringe Jahresfahrleistung heißt nicht unbedingt viel Kurzstrecke.

    Ich z.B. habe mit dem Superb eine ähnliche Jahresfahrleistung und fahre damit gar keine Kurzstrecke.
     
  19. #17 freddy77, 10.06.2014
    freddy77

    freddy77

    Dabei seit:
    14.04.2014
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    im schönen Harz
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia Combi II
    Kilometerstand:
    130
    Ob der Preis in Ordnung ist, weiß ich jetzt nicht (nicht meine Klasse). Aber 117.000 km sind heutzutage doch nichts mehr, wenn man mal die einschlägenen Gebrauchtwagenportale im Netz anschaut. Da gibts noch ganz andere Ligen...
     
Thema:

Gebrauchter Superb Combi realistische Nutzungsdauer

Die Seite wird geladen...

Gebrauchter Superb Combi realistische Nutzungsdauer - Ähnliche Themen

  1. Der Roomster als Gebrauchter

    Der Roomster als Gebrauchter: Viel Raum und Variabilität zeichnen den Roomster von Skoda aus. Dennoch gibt es einige Probleme bei Achsen und Lenkung. Als Gebrauchter ist der...
  2. Privatverkauf felicia-combi lxi nikolausangebot

    felicia-combi lxi nikolausangebot: nur der fairness halber das angebot auch an die communaty-member felicia lxi modell friend ez ende1998 135000km tüv 10/2017 jeden tag im...
  3. Suche Winterräder für einen Superb 2.0tdi

    Suche Winterräder für einen Superb 2.0tdi: Hallo ich bin auf der Suche nach Felgen oder Kompletträder für den Winter in 18 oder 19 Zoll. Wer was hat bitte melden
  4. Octavia II Bolero aus Superb

    Bolero aus Superb: hallo! Kann mir jemand weiter helfen und mir sagen ob dieses Radio auch in meinen 2010er 1Z passt? Vielen Dank im voraus. Mit freundlichen Grüßen
  5. Kaufberatung Octavia gebraucht

    Kaufberatung Octavia gebraucht: Servus zusammen, ich bin der Neue hier im Forum.... Pfälzer, über 40, Systemadministrator, bisheriger Passatfahrer: Nun hätte ich gerne was...