Gebraucht- oder Neuwagenkauf, Basis-Infos zu Diesel-Varianten gesucht

Dieses Thema im Forum "Skoda Fabia II Forum" wurde erstellt von klaus3, 22.09.2014.

  1. klaus3

    klaus3

    Dabei seit:
    22.09.2014
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    ich beabsichtige mir ggf. einen Fabia als Diesel zuzulegen, da ich im Durchschnitt rund 20Tkm fahre. Nun finde ich aber allein bei Wikipeadia schon 8 Diesel-Motorvarianten. Leider hat die Wikipedia-Seite keine Infos zu den Einstufungen in die jeweiligen Euro-Klassen. Kann da jemand weiter helfen?

    Gibt es hinsichtlich der allgemeinen Wartungskosten hier einen Ratschlag, welche Motorvariante man ggf. besser nicht nehmen sollte, weil dieser Motor öfter als andere z.B. Öl oder Zahnriemen braucht?

    Ich bin ob der Varianten etwas überfordert :-)

    Gibt es ggf. eine Seite, die auch über laufende Kosten zum Fabia Infos hat? Wartungs&Werkstatt, Spritverbrauch? spritmonitor.de kenne ich ;)

    Sorry, wenn diese Frage jetzt mal ganz unspezifiziert ist...

    Danke
    Klaus
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 nitram1989, 22.09.2014
    nitram1989

    nitram1989

    Dabei seit:
    03.05.2013
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Ich selber kann dir einen 1,9TDI nur wärmstens empfehlen. Habe ihn als Kombi und bin mehr als zufrieden. Verbrauch liegt bei ca. 5 Liter, fahre viel Überland und Autobahn. Seine 200 schafft er auch wenns drauf ankommt. Ist Euro 4. meiner ist von 12/08 und fällt damit unter die neue Verordnung. Ich zahle 200€ Steuern. Zahnriehmen ist nach 150 tkm fällig und der Ölwechsel ist nicht teuer.
     
  4. gilga

    gilga

    Dabei seit:
    20.04.2010
    Beiträge:
    1.455
    Zustimmungen:
    80
    Ort:
    Leipzig
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia Combi 1.4 101PS Style Edition BJ 2006 auf LPG (Prins VSI + Valve Care), VW Touran 2.0 TDI 140PS Bluemotion BJ 2011
    Kilometerstand:
    135000
    Eigentlich kann es im Fabia II fast nur eine Empfehlung geben: 1.6 TDI mit PS Zahl je nach Wunsch. Die 3-Zylinder Varianten 1.2 TDI und 1.4 TDI sind für den Einsatzzweck (Überland, BAB) in der Regel eher ungeeignet (soll nicht heißen das nicht dennoch machbar). Bei den 1.9 und 1.4 TDI handelt es sich um sogenannte Pumpe-Düse (PD) Diesel, welche sich neben leicht höherem Verbrauch und vergleichsweise unharmonischer Leistungsentfaltung (daher werden diese subjektiv als schneller empfunden, sind es jedoch nicht; eher im Gegenteil) vor allem durch ein wesentlich markanteres Nageln auszeichnen. Zu empfehlen sind also die Common Rail (CR) Diesel und hier eigentlich nur der 1.6 TDI. Diese haben durch die Bank weg Euro 5 und sind aufgrund geringeren Hubraums sowie der Optimierungen beim NFZ auch in den offiziellen CO2 Werten niedrig => niedrige Steuern. Der 1.2 TDI wird in der Regel(!) als zu schwach und anstrengend empfunden.

    Daher ganz klar: 1.6 TDI 75, 90 oder 105 PS. Bei der Entscheidung welche Variante kann eigentlich nur zur Probefahrt geraten werden. Den 75PS würde ich beim genannten Profil streichen, aber das ist nur meine Meinung. Meiner Beobachtung nach sind die 90 PS Varianten auf dem Gebrauchtwagenmarkt am stärksten verbreitet, was den Preisen (aus Kundensicht) nur gut tun kann. Die 105 PS Varianten sind schon deutlich seltener anzutreffen, sind aber sicher auch einen Blick/Testfahrt wert.

    Wenn es ein jüngeres Fahrzeug sein soll: Ggf. ist auch der Rapid noch einen Blick wert. Auch hier gibt es Diesel schon für sehr wenig Geld und guter, mittlerer Ausstattung als junge Gebrauchte (so 13.000€ für 1 Jahr und unter 30.000km als Ambiente mit Klima, Parksensoren usw.).
     
  5. #4 Octarius, 22.09.2014
    Octarius

    Octarius

    Dabei seit:
    30.10.2011
    Beiträge:
    8.847
    Zustimmungen:
    860
    Ort:
    Westerwald
    Fahrzeug:
    Octavia II 2.0 TDI
    Sehr witzig. Den Fabia als Diesel gibt es nur mit dem 1,6 TDI. Der 1,9er ist schon lange ausgestorben.
     
  6. klaus3

    klaus3

    Dabei seit:
    22.09.2014
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    So ausgestorben sind die Fahrzeuge nicht. Nur weiß ich nicht, ob die alle schon mit grüner Plakette fahren dürfen, was ja für mich auch eine entscheidende Frage ist. Gebraucht dürfte es die 1.9er sicherlich noch geben.
     
  7. klaus3

    klaus3

    Dabei seit:
    22.09.2014
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Und da kommt schon meine nächste Frage:

    Ist die Haltbarkeit der entsprechend höher "ausgereitzten" Motoren trotzdem noch gut oder gibt es nennenswerte Laufleistungsbegrenzungen dadurch. OK, die 1.6er sind ja noch nicht so ewig auf dem Markt, als daß man das wirklich belegen kann. Für mich hat aber kleiner Hubraum und hohe Leistung immer einen faden Beigeschmack.
     
  8. gilga

    gilga

    Dabei seit:
    20.04.2010
    Beiträge:
    1.455
    Zustimmungen:
    80
    Ort:
    Leipzig
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia Combi 1.4 101PS Style Edition BJ 2006 auf LPG (Prins VSI + Valve Care), VW Touran 2.0 TDI 140PS Bluemotion BJ 2011
    Kilometerstand:
    135000
    Der TE hat nicht geschrieben ob Neu oder Gebraucht. Und gebrauchte Fabia II mit dem 1.9 TDI gibt es durchaus noch, wenn auch in vergleichsweise kleiner Zahl (etwa im Verhältnis 2:1 auf den Onlinebörsen).
     
  9. gilga

    gilga

    Dabei seit:
    20.04.2010
    Beiträge:
    1.455
    Zustimmungen:
    80
    Ort:
    Leipzig
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia Combi 1.4 101PS Style Edition BJ 2006 auf LPG (Prins VSI + Valve Care), VW Touran 2.0 TDI 140PS Bluemotion BJ 2011
    Kilometerstand:
    135000
    Meines Wissens nach sind die 1.6 TDI durch die Bank weg unauffällig. Die Unterschiede zwischen den Motoren kommen wohl im wesentlichen aus "angepasster Software" (abgesehen mal von anderen Bauteilen am Auto wie Bremsen). Zu beiden Punkten können Dir andere ggf. mehr schreiben.

    Einziges Manko des 1.6 TDI ist wohl eine gewisse Anfahrschwäche. Wobei ich entsprechende Berichte eher vom Octavia/Golf kenne.

    PS: Es finden sich durchaus 1.6 TDI mit deutlich mehr als 100.000 auf der Uhr in den Börsen... zumeist 3-4 Jahre alt. Mehr Kilometer sind aufgrund der "kurzen" Verfügbarkeit und der eingeschränkten Nutzung als Langstreckenfahrzeug in der Praxis (wer 40.000 im Jahr macht fährt eben meist nicht Fabia) auch in der Breite nicht wirklich realistisch. Es finden sich jedoch auch Touran/Golf/Caddy/Passat/... mit noch deutlich höheren Laufleistungen (>250.000) mit der 105 PS Version des 1.6 TDI.
     
  10. #9 Octarius, 22.09.2014
    Octarius

    Octarius

    Dabei seit:
    30.10.2011
    Beiträge:
    8.847
    Zustimmungen:
    860
    Ort:
    Westerwald
    Fahrzeug:
    Octavia II 2.0 TDI
    Der 1,6 Liter TDI ist mit 105 PS ganz sicher nicht ausgereizt. Er ist dauerhaltbar, treibt auch größere Fahrzeuge mit der entsprechenden Mewhrbelastung an. So findet sich dieser Motor auch im dicken Skoda Superb zurecht und macht keine Probleme.
     
  11. IFA

    IFA

    Dabei seit:
    28.06.2013
    Beiträge:
    676
    Zustimmungen:
    51
    Fahrzeug:
    F II Combi TDI 75PS Family
    Werkstatt/Händler:
    VW
    Kilometerstand:
    230000
    na dann will ich mal nach über ne halbe million fabia-diesel-km beraten:

    also ich fahr 60.000km im Jahr und habe 6 verschiedene fabia-diesel durch.

    dazu waren es 5 neuwagen

    zum Vergleich Gebrauchtwagen zu Neuwagen:

    bei einem Gebrauchten wird der originale Listenpreis zu grunde gelegt und dann abgezogen, bei neuwagen gibts neuwagenrabatt, was beim fabia oft den Neuwagen billiger macht als den Halbjahreswagen, den Fabia II gibts aber nicht mehr neu.

    Motoren: ich empfehle als Gebrauchtwagen den 1.6 tdi. PS-Zahl halte ich für egal ich hab den 75pser reicht mir völlig, es sind eh immer die gleichen Motoren und Anbauteile nur andere Software- der 105pser hat noch eine andere größere Vorderradbremse da er ab 11% mehr anhängelast schleppen darf, bis 11% sind alle gleich...oder waren es 7% ich weiß es nicht mehr genau.

    Zu der jährlichen Fahrleistung: unter 30.000km brauch es ansich keinen Diesel, kommt aufs Streckenprofil und deine Fahrweise an, viel BAB mit über 150km/h dann durchaus auch bei 30.000km einen Diesel, aber bei 20.000km eher nein.

    Ausstattung: hier empfehle ich Ausstattungsline Ambition (gibts ab Facelift) oder die darauf basierenden Sondermodelle wie z.b."Family" oder "fresh" . wer weniger Luxus brauch kommt auch mit einer cool-Edition klar, Achtung, nur die letzten Cool-Baujahre sind gut ausgestattet, davor war vieles aufpreispflichtig, also cool ist nicht gleich cool.

    Baujahr bei Gebrauchtwagen: hier empfehle ich 2012 bis 2014 da sind so manche Macken behoben, wenn auch nicht alle
     
  12. klaus3

    klaus3

    Dabei seit:
    22.09.2014
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Auch da eine Nachfrage: Wieso kommst Du auf eine Grenze von 30.000km? Ich habe noch so eine von rund 20.000km im Hinterkopf. Wirklich nachgerechnet über Steuer/Sprit/Abschreibung&Werkstatt habe ich das allerdings noch nie selbst. Prinzipiell finde ich es "angenehmer" einmal mehr zu zahlen und dann nicht jeden Kilometer einzeln zu "bedauern" ;) Aber wo nun wirklich die wirtschaftliche Grenze liegt? Von meinem Profil her fahre ich eher viel Autobahn, dies aber zur Arbeit eher mit 80-120km/h, weil mehr einfach verkehrsbedingt nicht geht. Für lange Strecken fahre ich bisher aber gerne zwischen 130 und 150km/h.
     
  13. Herwyn

    Herwyn

    Dabei seit:
    21.04.2009
    Beiträge:
    602
    Zustimmungen:
    33
    Ort:
    45326 Essen NRW
    Fahrzeug:
    Fabia² 1,4 TDI DPF Ambiente
    Kilometerstand:
    128800
    Hallo klaus3,
    Zitat: "Prinzipiell finde ich es "angenehmer" einmal mehr zu zahlen und dann nicht jeden Kilometer einzeln zu "bedauern" ;) "
    Da hast du meine volle Zustimmung! Genauso habe ich auch gedacht und freue mich jedesmal, wenn ich an ner Tankstelle vorbeikomme. Obwohl ich nur knapp 15 Mm im Jahr fahre, bereue ich es nicht, mich für nen Diesel entschieden zu haben.
    Und ich verstehe auch nicht, wieso so viele Leute meinen, die kleineren Maschinen seien mehr oder weniger unzumutbar, zumindest auf der Autobahn. Ich fahre jetzt seit knapp 100 Megametern den 1,4er Diesel mit 59 kW und bin mit den Fahrleistungen vollkommen zufrieden. Okay; Tempo 200 ist natürlich illusorisch, aber auch wenn ich nach Köln oder nach Münster muss, finde ich 170 km/h völlig ausreichend.
    Den 1200er habe ich noch nicht gefahren, aber angesichts der hier immer wieder aufbrandenden Kritik werde ich das wohl irgendwann mal tun müssen!

    Und nach dem, was man so bei autoscout und mobile findet, scheint es durchaus noch neue Fabia² Diesel auf Halde zu geben, wenn man natürlich auch keinen mehr bestellen kann.
    schönen Gruß aus Essen
    vom Herwyn

    HY#472
     
  14. agneva

    agneva

    Dabei seit:
    08.10.2010
    Beiträge:
    2.658
    Zustimmungen:
    71
    Fahrzeug:
    O² RS TDI DSG / Fabia Exc. 1.9TDI
    Werkstatt/Händler:
    ich
    Kilometerstand:
    84000
    Ich muss gilga vehement widersprechen, der 1.6er Motor taugt nichts und kann nicht mit dem 1.9er mithalten. Das einzige was gegen den 1.9er spricht ist die Kombination mit dem DPF, die Regeneration läuft mit CR besser ab.

    Der 1.6er hat massive Probleme mit dem AGR, wenn dieses kaputt geht, bedarf es einer umständlichen und teuren Reparatur, da AGR Kühler und Ventil eine Einheit bilden, dazu muss der DPF zur Seite.
    Er hat ebenfalls Probleme mit den Injektoren, wer sich einlesen will: bitte
    Dazu kommt die Anfahrschwäche.
    Warum gibt es wohl für den 1.6er immer wieder Softwareupdates?
    Warum ist die Motorsteuerung von Continental "Simos" ?

    Warum haben der 1.9er und die 2.0er nicht solche argen Probleme? (Bosch EDC)
    Warum sind die ganz neuen 1.6er auch wieder von Bosch ?

    Für mich eigentlich ganz eindeutig: Entweder einen 1.9er oder ein 2.0 TDI aber keinen 1.6er mit Conti Motorsteuerung.

    Den Fabia 2 gab es bis 2010 mit 1.9er TDI.
    Das einzige was da mal kaputt geht ist der Differenzdrucksensor (geht auch beim 1.6er kaputt).

    Thema Verbrauch: ich fahre den Fabia 1 mit 1.9TDI mit 4,7l / 100km durchschnittlich, mit viel Kurzstrecke. Klar der DPF fehlt, da kann man noch mal 0,5l drauf rechnen.
     
  15. #14 roesrather, 23.09.2014
    roesrather

    roesrather

    Dabei seit:
    19.04.2010
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Fabia II TDI 77kW Bj2012
    Deshalb meine Empfehlung : 1,6er mit 90 oder 105PS (der 90er reicht völlig)
     
  16. gilga

    gilga

    Dabei seit:
    20.04.2010
    Beiträge:
    1.455
    Zustimmungen:
    80
    Ort:
    Leipzig
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia Combi 1.4 101PS Style Edition BJ 2006 auf LPG (Prins VSI + Valve Care), VW Touran 2.0 TDI 140PS Bluemotion BJ 2011
    Kilometerstand:
    135000
    Wie sich die Meinungen doch unterscheiden können.

    Den Hinweis zum AGR kannte ich noch nicht. Sehr massiv scheinen mir die Probleme daher wohl nicht zu sein (kaum davon gehört im Vergleich zu Problemen mit anderen Motoren), aber das muss der TE anhand der zur Verfügung gestellten Informationen in den verlinkten Beiträgen selber beurteilen.

    Das "der 1.6er Motor taugt nichts und kann nicht mit dem 1.9er mithalten" bezieht sich auf die Leistungsentfaltung? Wenn ja: Die objektiven Daten (0-100 usw) sagen etwas anderes. Ich kenne den "Turbokick" des 1.9ers ganz gut. Das ist subjektiv ganz nett, objektiv aber nur eine verkappte Anfahrschwäche bzw. ein abruptes Einsetzen des Turbos. Der CommonRail 1.6er beschleunigt gleichmäßiger über ein deutlich breiteres Drehzahlband. Das ist nicht so spektakulär vom Gefühl her, aber effektiver. Und laut den mir bekannten Daten ist der 1.6er auch sparsamer (bei gleichen Voraussetzung; Thema Dieselpartikelfilter). Soweit ich weiß hatte selbst unser Sparfuchs Piet mit dem 1.6er bessere Werte.

    PS: Der Hinweis zum 2.0 TDI passt nicht. Den gibt es (leider) nicht im Fabia II. ;)
     
  17. agneva

    agneva

    Dabei seit:
    08.10.2010
    Beiträge:
    2.658
    Zustimmungen:
    71
    Fahrzeug:
    O² RS TDI DSG / Fabia Exc. 1.9TDI
    Werkstatt/Händler:
    ich
    Kilometerstand:
    84000
    Mein Kollege ist über 100.000km den AXR gefahren (1.9TDI 101Ps Golf4) und nun den 1.6TDI mit 105Ps im Golf6 (30.000km bisher) und er sagt ganz klar "der neue hat einfach keine Power" zudem kann man nicht mehr mit 900U/min anfahren. Er hätte 100x lieber wieder den alten PD.

    Soll jeder selber eine Probefahrt machen. Ich habe den 1.6er mehrere Male gefahren, so wie diverse 1.9er und 2.0er und bleibe bei der Meinung. Vielleicht ist der neue 110Ps mit Bosch EDC besser, wer weiß, aber die alten von Continental neeee.

    Die Datenblätter sind nicht groß unterschiedlich, laut Papier ist der 1.6er bisschen elastischer (wer fährt einen TDI über 4000?), das wird aber so oder so vom langen 5-Gang Getriebe wieder aufgefressen = der 1.6er kommt im letzten Gang nicht über 3400-3500 (zumindest im Golf6).

    Der Motor ist ne Luftpumpe: knapp 2,5 bar Ladedruck (abs.) und keine Leistung.
    Der 1.9er braucht bei gleicher Leistung deutlich weniger Ladedruck.
     

    Anhänge:

  18. #17 Citigofahrer, 23.09.2014
    Citigofahrer

    Citigofahrer

    Dabei seit:
    12.05.2013
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rhein-Main
    Fahrzeug:
    Skoda Citigo 60PS Active 5Türer; Skoda Fabia II Combi 1,6 TDI 90 PS Active Schlechtwegepaket AHK
    Fahre seit 1 Jahr einen 90 PS TDI Combi Activ ohne alles aber mit AHK und Schlechtwegepaket (Neupreis 12.800 € bzw. knapp 28% Rabatt) und bin sehr zufrieden (keine Defekte und einen Ölverbrauch von ca. 0,75 Liter auf die ersten 27.500km). Nach 210.000 km soll der Zahnriemen gewechselt werden, Spannrollenwechsel ist nicht vorgesehen. Vor dem Wechsel werde ich ihn verkaufen (nach ca. 10 bis 12 Jahren)!
    Der Diesel-Partikelfilter könnte vorher Probleme machen.
     
  19. agneva

    agneva

    Dabei seit:
    08.10.2010
    Beiträge:
    2.658
    Zustimmungen:
    71
    Fahrzeug:
    O² RS TDI DSG / Fabia Exc. 1.9TDI
    Werkstatt/Händler:
    ich
    Kilometerstand:
    84000
    hier 5s Google:
    Link1
    Link2
    Link3
    Link4

    Soll Niemand hinterher sagen dass er nicht gewarnt wurde
     
  20. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. gilga

    gilga

    Dabei seit:
    20.04.2010
    Beiträge:
    1.455
    Zustimmungen:
    80
    Ort:
    Leipzig
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia Combi 1.4 101PS Style Edition BJ 2006 auf LPG (Prins VSI + Valve Care), VW Touran 2.0 TDI 140PS Bluemotion BJ 2011
    Kilometerstand:
    135000
    In einem der verlinkten Beiträge ist auch die Rede vom 2.0 TDI bei dem die wohl schuldige Konfiguration/Bauteile ab einem gewissen Zeitpunkt vom gleichen Zulieferer stammen. Demzufolge dürften dann auch die bei den Kilometerschrubbern beliebten 2.0 TDI bald betroffen sein und man kann dann praktisch gar keine der üblichen Diesel aus dem Hause VW mehr kaufen. Mich wundert nur, dass dies noch nicht zu einem breiten Aufschrei ala TSI-Steuerketten-Problematik geführt hat...

    Wie gesagt das muss der TE aussortieren bzw. wäre es interessant andere Berichte von Leuten zu hören die diese Problematik kennen. Das es ein paar Forenbeiträge gibt deutet auf ein Problem hin, aber die Frage ist wie viele Fahrzeuge tatsächlich betroffen sind.

    PS: In der Grafik zu den Drehmomenten ist ein Fehler... der 1.6 TDI hat schon ab 1500 U/min sein Plateau erreicht (was in der Grafik auch zu erkennen ist). Interessant wäre ja eher ein Radzugkraftdiagramm...
     
  22. klaus3

    klaus3

    Dabei seit:
    22.09.2014
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    OK, es gibt da wohl einen mehr oder weniger häufig auftretenden und recht teuren Fehler mit dem AGR.

    Ist denn der Benziner eine Alternative oder muß ich mich von Volkswagen&Co verabschieden? Bin etwas ratlos! Welchen Benziner würdet ihr denn empfehlen?

    Gruß
    Klaus
     
Thema: Gebraucht- oder Neuwagenkauf, Basis-Infos zu Diesel-Varianten gesucht
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. vw golf 4tdi 1.9 gebraute münster

    ,
  2. 1.9 tdi ausgestorben

Die Seite wird geladen...

Gebraucht- oder Neuwagenkauf, Basis-Infos zu Diesel-Varianten gesucht - Ähnliche Themen

  1. Der Roomster als Gebrauchter

    Der Roomster als Gebrauchter: Viel Raum und Variabilität zeichnen den Roomster von Skoda aus. Dennoch gibt es einige Probleme bei Achsen und Lenkung. Als Gebrauchter ist der...
  2. Kodiaq als 180 PS TSI oder 190 PS Diesel

    Kodiaq als 180 PS TSI oder 190 PS Diesel: Bin gerade in der finalen Entscheidung zum Kodiaqkauf. Bin mir aber noch nicht sicher,ob es der 180 PS TSI oder der 190 PS TDI jeweils als Style...
  3. dunkle Sonnenblende gesucht

    dunkle Sonnenblende gesucht: gibt es für den Rapid dunkelgraue bzw. schwarze Sonnenblenden? Danke...
  4. Suche Skiträger/Skihalter für 3-4 Skier gesucht

    Skiträger/Skihalter für 3-4 Skier gesucht: Hallo, Vielleicht habe ich ja Glück und jemand hat einen gebrauchten Skiträger (für ca. 3-4 Skier) von Thule o.ä. abzugeben. Mein Grundträger...
  5. Kaufberatung Octavia gebraucht

    Kaufberatung Octavia gebraucht: Servus zusammen, ich bin der Neue hier im Forum.... Pfälzer, über 40, Systemadministrator, bisheriger Passatfahrer: Nun hätte ich gerne was...